Neun BVB-Spieler leiden an Magen-Darm-Virus

Auch Roman Bürki hat verdorbene Poulet-Spiessli gegessen.
Bild: Getty Images

 

0 Bewertungen


Am Sonntag empfängt Borussia Dortmund zum Rückrundenstart den VfL Wolfsburg. Für den BVB könnte das Spiel ein paar Tage zu früh kommen, denn aktuell hängt die halbe Mannschaft über der Schüssel.



Peter Stöger wollte seine Mannschaft in Marbella optimal auf die Rückrunde vorbereiten. Am vorletzten Tag des Trainingslagers erlitten aber neun Spieler einen Magen-Darm-Virus. Die Ursache? Schlechte Hähnchenspiesse!

Betroffen waren Roman Bürki und Roman Weidenfeller (beide Torhüter), sowie Marc Bartra, André Schürrle, Christian Pulisic, Jacob Bruun Larsen, Ömer Toprak, Nuri Sahin und Dominik Reimann. In Dortmund geht man aber davon aus, dass beim Saisonstart alle wieder fit sind. Trainer Stöger lässt sich nicht aus der Ruhe bringen: «Ich glaube dennoch, dass die sechs Tage für uns hier wichtig waren, um uns näher kennenzulernen.»

Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität