11.01.2018 - 19:45, mar

Schweinsteiger mischt sich in Bayerns Trainerdiskussion ein

95678159

Das Bayern-Urgestein Bastian Schweinsteiger hält sich mit seiner Meinung zu Jupp Heynckes Nachfolger nicht zurück.
Bild: Getty Images

 

0 Bewertungen


Wer beerbt Jupp Heynckes im Sommer beim FC Bayern München? Nun hat sich auch Bastian Schweinsteiger geäussert und eine Empfehlung ausgesprochen.



Der Vertrag von Jupp Heynckes läuft im Sommer aus, eine Weiterbeschäftigung beim FC Bayern München schliesst der Fussballlehrer nach wie vor kategorisch aus, auch wenn er in München viele Fürsprecher hat.

Immerhin hat der Rekordmeister damit aber auch reichlich Zeit, einen geeigneten Nachfolger für den 72-Jährigen zu finden. Und Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger wüsste da auch schon jemanden.

Comeback in Deutschland?

«Ich persönlich mag die Arbeit von Thomas Tuchel sehr gern. Er hat auch schon in der Champions League bewiesen, dass er es schaffen kann, die Mannschaft dort weit zu bringen», erklärte der 33-Jährige am Rande von Dreharbeiten. «Mir hat er immer sehr gut gefallen. Ich denke, das könnte passen. Sehr gut sogar.»

Wie die Zukunft von Bastian Schweinsteiger aussieht, ist derzeit noch offen. Ab Sommer hat der Deutsche keinen Vertrag mehr, wird aber demnächst auch Papa. Aus Deutschland hat der frühere Captain auf jeden Fall schon erste Angebote erhalten. Zum Beispiel auch vom SG Buna Halle, der sich in einem spassigen Facebook-Post an den 33-Jährigen wandte. Darin wollen sie ihn mit der idyllischen Ruhe, einem attraktiven Baugrundstück und ein paar Bierchen zu ihrem Verein locken. Ob Schweinsteiger da widerstehen kann?

Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität