Thurnheer: «Das ist die beste Nati aller Zeiten, sie könnte den grössten Erfolg ihrer Geschichte erreichen»

Martina Baltisberger und Jan Arnet

16.11.2021

Beni-National elektrisiert: «Die beste Nati, die wir je hatten»

Beni-National elektrisiert: «Die beste Nati, die wir je hatten»

Reporter-Legende Beni Thurnheer ist begeistert von der heutigen Schweizer Nationalmannschaft. Der langjährige Kommentator traut dieser Nati viel zu an der WM 2022.

16.11.2021

Beni Thurnheer hat während Jahrzehnten beim Schweizer Fernsehen die Spiele der Schweizer Nationalmannschaft kommentiert. Hunderte Partien und Tausende Spieler hat er gesehen, doch so stark wie jetzt habe er noch keine Nati gesehen, sagt die Reporter-Legende gegenüber blue Sport. 

Martina Baltisberger und Jan Arnet

16.11.2021

«Ich habe ja 40 Jahre selber die Nati kommentiert. Und ab und zu, bei grossen Erfolgen, kam die Frage auf, ob das jetzt die beste Nationalmannschaft aller Zeiten sei. Etwa als Heinz Hermann noch gespielt hat, oder noch früher Kuhn oder Odermatt», erinnert sich Thurnheer.

«Die waren zwar gut, haben sich aber nie für eine Endrunde qualifiziert. Dann kam die Generation um Chapuisat und Sforza. Dann war man sich sicher, dass das die beste Nati ist, die wir jemals hatten. Aber ich behaupte, dass die Nati, die wir jetzt haben, noch besser ist», so der 72-Jährige weiter.

Das Team um Captain Granit Xhaka hat sich in den letzten Jahren immer für die grossen Turniere qualifiziert. Seit der 2004 verpasste man nur die EM 2012.



Thurnheer: «Das Fantastische ist, dass es nicht nur elf Spieler sind, die alle fit und in Form sein müssen, damit es gegen Deutschland oder Italien ein gutes Resultat gibt. Selbst wenn mal der eine oder andere wichtige Spieler fehlt, wie das jetzt der Fall war, können andere einspringen und die Mannschaft ist auch so in der Lage, die volle Leistung zu bringen.» Die Mannschaft von Murat Yakin habe eine grosse Breite auf hohem Niveau. «Den Europameister in der Quali in acht Spielen rauszukegeln, ist eine Leistung, welche eine Schweizer Nati zuvor noch nie geschafft hat.»

Träumen ist erlaubt

So sind für Beni Thurnheer auch alle Hoffnungen und alle Träume erlaubt. «Die Schweizer sind immer dann gut, wenn Anlässe zum ersten Mal stattfinden. Der erste Halfpipe-Olympiasieger zum Beispiel war ein Schweizer und auch der erste Skiakrobatik-Sieger», erinnert sich der frühere Kommentator. «Und auch im Fussball ist es nicht viel anders. Bei der ersten Austragung der Nations League kam die Nati gleich in den Halbfinal.»

Kann in Katar sogar der Viertelfinal-Einzug an der diesjährigen EM getoppt werden? «Jetzt kommt die erste Winter-WM – und die Schweizer sind mit einem kompetitiven Team dabei», sagt Thurnheer. «Die Zeichen stehen also gut, dass es der grösste Erfolg in der Geschichte der Schweizer Fussball-Nati geben könnte.»

Die Presse lobt die Nati : «Alles versprochen und alles gehalten»

Die Presse lobt die Nati : «Alles versprochen und alles gehalten»

Während die Schweizer Nati Fans und Medien begeistert, ist Italien im Tal der Tränen angekommen. Hier ist die Presseschau zur erfolgreichen WM-Qualifikation der Schweiz.

16.11.2021

Nati-Fans aus dem Häuschen: «Ein Traum ist in Erfüllung gegangen»

Nati-Fans aus dem Häuschen: «Ein Traum ist in Erfüllung gegangen»

Die Schweizer Nati-Fans sind nach dem 4:0-Sieg gegen Bulgarien und der damit verbundenen WM-Qualifikation einfach nur glücklich und voll des Lobes.

16.11.2021

Murat Yakin: «Ich gönne mir heute vielleicht auch zwei Zigarren»

Murat Yakin: «Ich gönne mir heute vielleicht auch zwei Zigarren»

«Ich bin dankbar, solche Momente wie diese erleben zu dürfen», sagt Nati-Coach Murat Yakin nach der direkten WM-Qualifikation. Auf eine Frage, ob er sich jetzt eine Zigarre gönne, meint er: «Ja, vielleicht auch zwei.» Na dann, lass sie dir schmecken.

16.11.2021

Fussball-Fans begeistert: «Ich setz schon mal den Glühwein auf»

Fussball-Fans begeistert: «Ich setz schon mal den Glühwein auf»

Die Schweiz qualifiziert sich für die Weltmeisterschaften 2022 in Katar. Gleich mit 4:0 gewinnt die Nati gegen Bulgarien. Vor allem die zweite Halbzeit hat den Fussballfans auf Twitter etwas zugesetzt.

15.11.2021