Cliffhanger

Tor oder nicht? Stromausfall in Malta im dümmsten Moment

SB10

30.11.2020

Eine Seltenheit: Fussball interruptus. 
Bild: Twitter/@jackkenmare_

Ein Stromausfall ereignet sich am Wochenende in Malta just in dem Moment, als ein Spieler seinen Elfmeter tritt.

Auch im Mitelmeerstaat Malta wird in Coronazeiten weiterhin Fussball gespielt. In der zweithöchsten Spielklasse spielt am Samstagabend St. Andrews gegen Marsa, wo die Gäste 2:0 in Führung gehen können. Nach gut einer Stunde bekommen sie zudem einen Penalty zugesprochen – ein weiterer Treffer wäre wohl die Vorentscheidung. Ein Marsa-Spieler tritt an und schiesst in die rechte Torecke, für welche sich auch der Torhüter entscheidet. Doch während der Ball noch unterwegs ist, verschwindet er in der Dunkelheit.

Ein Stromausfall im dichtbesiedelten Land lässt so die Frage offen, ob es ein Tor gab oder nicht. In einer Erklärung auf seiner Website gab der maltesische Fussballverband keine Antwort auf diese Frage. Das Spiel musste abgebrochen werden und wird gemäss Regelwerk zu einem späteren Zeitpunkt wieder ab der 62. Minute aufgenommen.

Nun müssen sich also auch die Fussballer in Geduld üben und die Fortsetzung des Cliffhangers, wie man sie sonst nur im TV erlebt, abwarten. 

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport