US-Behörden fordern DNA-Probe von Ronaldo

10.1.2019 - 23:20, pat

Kathryn Mayorga hat im vergangenen Herbst behauptet, dass sie 2009 von Cristiano Ronaldo vergewaltigt worden sei. Der Portugiese streitet das vehement ab. Jetzt kommt Bewegung in den Fall.

Wie das «Wall Street Journal» berichtet, fordert die amerikanische Polizei von den italienischen Behörden DNA-Proben von Cristiano Ronaldo. Die Ermittler wollen testen, ob diese zu den auf dem Kleid von Mayorga gefundenen Spuren passen. Was das beweisen würde, ist von aussen betrachtet unklar. Denn Ronaldo hat nie abgestritten, Sex mit Mayorga gehabt zu haben.

Erst am Dienstag hatte Reality-TV-Star Jasmine Lennard, eine Ex-Freundin von Ronaldo, auf Twitter eine regelrechte Hasstirade gegen Ronaldo abgefeuert und behauptet, sie habe «nützliche Informationen», die den Ermittlern weiter helfen würden. Ronaldo nannte sie in ihrer schonungslosen Abrechnung einen «Psychopathen». Den Twitter-Account hat die Britin inzwischen gelöscht.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel