US-Frauen heben auch im FIFA-Ranking ab

12.7.2019 - 12:08, SDA

Teamleaderin Megan Rapinoe (mit roter Sonnenbrille) und ihre Teamkolleginnen feiern in New York.
Source: Keystone

Die Amerikanerinnen bauen dank der erfolgreichen Titelverteidigung an der Frauen-WM in Frankreich ihren Vorsprung in der FIFA-Weltrangliste auf den Rekord von 121 Punkten aus.

Die USA führen das Ranking weiterhin vor Deutschland an, das bei der WM bereits in den Viertelfinals ausgeschieden war. Auf Rang drei geführt wird neu die Niederlande, gefolgt von Frankreich, England und Schweden.

Die Schweiz, die im WM-Playoff dem Europameister und nachmaligen WM-Finalisten Niederlande unterlagen war und dadurch die Teilnahme an der Endrunde verpasst hatte, belegt unverändert den 18. Rang.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel