Verrückte Szenen in Kuwait: Schiri wird nach Pokalfinal auf Händen getragen

jar

13.1.2021 - 16:56

Ein Video aus Kuwait sorgt im Netz für Irritationen: Nach einem Pokalfinal wird der Schiedsrichter in der Loge gefeiert. Der Fussballverband gibt danach eine Erklärung ab.

Al Kuwait SC hat mit einem 2:1 im Final gegen Qadsia SC zum neunten Mal den Crown Prince Cup gewonnen. Eigentlich keine Sache, über die wir auf unserem Portal berichten würden. Wäre da nicht dieses kuriose Video, das zurzeit in den sozialen Medien die Runde macht.

Da ist nämlich zu sehen, wie Ali Abbas, der Schiedsrichter der Partie, nach dem Spiel in einer Loge gefeiert und auf Händen getragen wird. Männer im Thawb (Gewand, das im arabischen Raum auch von Scheichen getragen wird) schenken dem Referee eine Umarmung. Erst als die Person, die das Video aufnimmt, entdeckt wird, werden die Jalousien runtergelassen.

Haben etwa Spieler und Funktionäre der siegreichen Mannschaft den Schiedsrichter gefeiert? Nein. Der nationale Fussballverband klärt die Sache mit einem eigenen Video auf und schreibt auf Twitter: «Das Schiedsrichterkomitee und das Schiedsrichterteam des Endspiels gratuliert dem aufstrebenden Schiedsrichter Ali Abbas zu seiner guten Leistung im Endspiel des Crown Prince Cup.» Tatsächlich tragen die Männer, die den Unparteiischen hochleben lassen, Trainingsbekleidung mit dem Verbandszeichen. 

Rugby-Spieler feiert den Schiedsrichter – und fliegt vom Platz

Erst vor wenigen Tagen sorgte bei einem Rugby-Spiel eine ähnliche Szene für Aufregung. Im Spiel der französischen Liga Rugby Pro D2 zwischen Beziers und Nevers entschied der Unparteiische bei einer umstrittenen Szene zugunsten der Gäste. Nevers-Profi Josaia Raisuqe gefiel das so sehr, dass er den Schiedsrichter kurzerhand in die Luft hob. Der Referee fand dies allerdings weniger lustig und zeigte Raisuqe die Rote Karte.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport