Shitstorm nach Halloween-Party der Bayern: Wer ist der Scheich mit Bombe?

tbz

1.11.2018

Die Bayern Spieler verkleideten sich für eine interne Halloween-Party.
Bild: Twitter

Ein Foto von der Halloween-Party des FC Bayern München erntet im Internet viel Kritik. Ein Bayern-Spieler hat sich darauf als Attentäter verkleidet.

Zuletzt jagten die Bayern ihren Fans vor allem mit gruseligen Vorstellungen auf dem Platz Angst ein, nun wollten sie mit ihren Halloween-Kostümen nachlegen. Ein Spieler der Münchner trieb es allerdings zu weit, seine geschmacklose Verkleidung erntet im Internet viel Kritik.

Auf dem Foto der internen Halloween-Party sind unter anderem zu sehen: Sandro Wagner als Batman, Niklas Süle als Vampir, James Rodriguez als Jigsaw und Robert Lewandowski als verstrahlter Zombie. Für Aufsehen sorgte aber die Person rechts unten auf dem Bild, die sich als Scheich mit Bombe verkleidete. Doch wer verbirgt sich hinter dem umstrittenen Kostüm?

Während auf den sozialen Netzwerken zu Beginn auch Thomas Müller oder Thiago als mögliche Übeltäter ausgemacht wurden, ist nun klar, wem der Fauxpas zuzuschreiben ist. Aussenverteidiger Rafinha entschuldigt sich auf Twitter für die gewählte Verkleidung und betont, dass es nicht seine Absicht war, jemanden zu verägern oder in den Gefühlen zu verletzen. «Halloween ist ein gruseliges Fest mit übertriebenen Kostümen», schreibt er.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport