Biathlon: Holmenkollen - 10km Sprint
  • 10km Sprint
    22.03.2019 16:15
  • 12,5km Verfolgung
    23.03.2019 17:15
  • 15km Massenstart
    24.03.2019 16:30

Rangliste

  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    24:39.90m
  • 2
    Lukas Hofer
    Lukas Hofer
    Hofer
    Italien
    Italien
    +31.70s
  • 3
    Quentin Fillon Maillet
    Quentin Fillon Maillet
    Fillon Maillet
    Frankreich
    Frankreich
    +35.00s

Weitere Plätze

  • 24:39.90m
    1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • +31.70s
    2
    Italien
    Lukas Hofer
  • +35.00s
    3
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +38.30s
    4
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +38.50s
    5
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • +39.40s
    6
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +51.90s
    7
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +52.70s
    8
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • +52.90s
    9
    Russland
    Alexander Loginov
  • +54.70s
    10
    Österreich
    Felix Leitner
  • +59.50s
    11
    Deutschland
    Philipp Nawrath
  • +59.60s
    12
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • +1:01.20m
    13
    Italien
    Dominik Windisch
  • +1:02.20m
    14
    Norwegen
    Henrik L'Abée-Lund
  • +1:02.90m
    15
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +1:05.60m
    16
    Deutschland
    Erik Lesser
  • +1:08.10m
    17
    Schweden
    Jesper Nelin
  • +1:08.30m
    18
    Russland
    Matvey Eliseev
  • +1:08.90m
    19
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • +1:11.10m
    20
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • +1:11.50m
    21
    Frankreich
    Fabien Claude
  • +1:13.20m
    22
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • +1:15.80m
    23
    Slowenien
    Jakov Fak
  • +1:18.90m
    24
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • +1:23.80m
    25
    Estland
    Kalev Ermits
  • +1:24.80m
    26
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +1:29.00m
    27
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • +1:31.10m
    28
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • +1:35.10m
    29
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +1:36.20m
    30
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • +1:39.10m
    31
    Deutschland
    Lucas Fratzscher
  • +1:39.60m
    32
    USA
    Sean Doherty
  • +1:49.60m
    33
    Tschechien
    Tomaas Krupcik
  • +1:49.60m
    33
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • +1:50.00m
    35
    Deutschland
    Philipp Horn
  • +1:50.20m
    36
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +1:51.60m
    37
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • +1:52.80m
    38
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +1:54.70m
    39
    Norwegen
    Lars Helge Birkeland
  • +1:58.50m
    40
    Ukraine
    Artem Pryma
  • +2:01.80m
    41
    Österreich
    Simon Eder
  • +2:02.00m
    42
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • +2:03.10m
    43
    Kasachstan
    Roman Yeremin
  • +2:03.80m
    44
    Österreich
    Dominik Landertinger
  • +2:07.50m
    45
    Russland
    Dmitry Malyshko
  • +2:07.80m
    46
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • +2:10.60m
    47
    USA
    Jake Brown
  • +2:17.90m
    48
    Finnland
    Tero Seppälä
  • +2:19.60m
    49
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • +2:20.40m
    50
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • +2:21.70m
    51
    Slowakei
    Michal Sima
  • +2:23.40m
    52
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • +2:25.90m
    53
    USA
    Leif Nordgren
  • +2:26.50m
    54
    Belarus
    Anton Smolski
  • +2:27.10m
    55
    Rumänien
    George Buta
  • +2:32.90m
    56
    Frankreich
    Aristide Bègue
  • +2:33.00m
    57
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • +2:33.40m
    58
    Belarus
    Vladimir Chepelin
  • +2:34.00m
    59
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • +2:34.30m
    60
    Finnland
    Tuomas Grönman
  • +2:36.60m
    61
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +2:38.40m
    62
    Kanada
    Scott Gow
  • +2:43.30m
    63
    Norwegen
    Johannes Dale
  • +2:43.60m
    64
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • +2:43.90m
    65
    Frankreich
    Simon Fourcade
  • +2:48.50m
    66
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +2:50.60m
    67
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • +2:51.90m
    68
    Schweden
    Fredrik Lindström
  • +2:53.70m
    69
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +2:54.20m
    70
    Russland
    Alexander Povarnitsyn
  • +2:55.30m
    71
    Österreich
    Tobias Eberhard
  • +2:56.70m
    72
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • +2:59.40m
    73
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • +2:59.60m
    74
    Russland
    Eduard Latypov
  • +3:01.80m
    75
    Deutschland
    Roman Rees
  • +3:06.30m
    76
    Estland
    Rene Zahkna
  • +3:09.50m
    77
    Slowakei
    Matej Kazár
  • +3:13.80m
    78
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +3:15.00m
    79
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • +3:17.20m
    80
    Schweden
    Peppe Femling
  • +3:21.30m
    81
    Schweiz
    Martin Jäger
  • +3:22.00m
    82
    Norwegen
    Endre Strømsheim
  • +3:25.30m
    83
    Finnland
    Jaakko Olavi Ranta
  • +3:29.50m
    84
    Belgien
    Thierry Langer
  • +3:34.10m
    85
    Belgien
    Florent Claude
  • +3:43.90m
    86
    Ukraine
    Serhiy Semenov
  • +3:44.70m
    87
    Kanada
    Christian Gow
  • +3:47.10m
    88
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • +3:51.90m
    89
    Russland
    Anton Babikov
  • +3:57.70m
    90
    Lettland
    Aleksandrs Patrijuks
  • +4:00.10m
    91
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • +4:11.40m
    92
    Italien
    Giuseppe Montello
  • +4:16.90m
    93
    Lettland
    Edgars Mise
  • +4:18.00m
    94
    Russland
    Nikita Porshnev
  • +4:18.30m
    95
    Rumänien
    Denis Serban
  • +4:18.70m
    96
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +4:30.50m
    97
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • +4:31.90m
    98
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • +4:33.90m
    99
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • +4:36.10m
    100
    Ukraine
    Vitaliy Trush
  • +4:47.40m
    101
    Slowenien
    Mitja Drinovec
  • +4:58.20m
    102
    Estland
    Roland Lessing
  • +5:07.90m
    103
    Russland
    Mihail Usov
  • +5:23.50m
    104
    Kasachstan
    Timur Kuts
  • +5:25.80m
    105
    Kanada
    Aidan Millar
  • +5:26.40m
    106
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • +5:27.90m
    107
    Slowenien
    Rok Trsan
  • +5:57.50m
    108
    Japan
    Tsukasa Kobonoki
  • +6:20.80m
    109
    China
    Xingyuan Yan
  • +6:40.20m
    110
    Südkorea
    Dujin Choi
  • +6:49.70m
    111
    Kasachstan
    Sergey Sirik
  • +7:59.50m
    112
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • DNF
    113
    Serbien
    Damir Rastić
17:47
Auf Wiedersehen!
Für den heutigen Tag verabschieden wir uns vom Biathlon-Weltcup am Fusse des Holmenkollens. Weiter geht es am morgigen Samstag mit den Verfolgern. Wir sind auch dann wieder live mit dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Freitagabend!
17:44
Nur Finello im Verfolger
Einen Tag zum Vergessen erlebte heute das Team aus der Schweiz. Einzig Jeremy Finello wird morgen noch einmal im Verfolger randürfen, hat mit Platz 59 aber kaum Chancen auf ein gutes Ergebnis.
17:41
Eberhard verpasst Podest knapp
Als Vierter nur knapp am Podest vorbei schlitterte Julian Eberhard. Mit zwei Fehlern und einer starken Laufzeit blieb er am Ende nur knappe 3,3 Sekunden hinter Position drei. Sein bestes Karriere-Resultat lieferte Felix Leitner auf dem zehnten Rang ab. Nicht zufrieden dürften hingegen Simon Eder (41.) und Dominik Landertinger (44.) sein. Tobias Eberhard (71.) scheiterte am Verfolger.
17:39
Doll bester Deutscher
Im deutschen Team konnte heute Benedikt Doll das beste Ergebnis abliefern. Mit zwei Fehlern, aber der zweitbesten Laufzeit sprang bei ihm Rang acht hinaus. Arnd Peiffer landete auf Platz acht ebenfalls in den Top Ten. Ein gutes Rennen konnte auch Philipp Nawrath auf Rang elf abliefern. Für Lesser ging das Rennen auf Platz 16 zu Ende. Ebenfalls im Verfolger dabei sind Kühn (30.), Fratzscher (31.) und Horn (36.).
17:32
14. Saisonsieg für Johannes Thingnes Bø
Noch sind einige Athleten auf der Strecke, von ihnen wird aber niemand mehr vorne eingreifen können. Johannes Thingnes Bø tütet damit den nächsten Sieg ein. Der Norweger konnte sich beim Heimrennen in Oslo souverän präsentieren und gewann trotz einer Strafrunde souverän mit 31,7 Sekunden Vorsprung vor Lukas Hofer das Rennen. Mit diesem Erfolg stellt der 25-Jährige zudem denn Rekord von Fourcade ein und gewinnt ebenfalls 14 Rennen in einer Saison, mit einem weiteren Sieg wäre er alleiniger Rekordhalter.
17:30
Horn ist im Ziel
Mit Philipp Horn ist auch der letzte deutsche Athlet jetzt im Ziel und beendet seine zehn Kilometer. Platz 36 sprang am Ende für ihn raus.
17:26
Schweizer abgeschlagen
Die Schweizer müssen noch zittern! In der Mannschaft passte heute nicht viel zusammen und es stehen derzeit Positionen jenseits der Top 50 zu Buche. Einzig Finello und Weger wären aktuell im Verfolger, müssen aber darauf hoffen, dass sie aus dem hinteren Feld niemand mehr packt.
17:24
Fratzscher ist durch
Mit Lucas Fratzscher ist der nächste deutsche Athlet durch. Anders als Rees darf er sich in Richtung Verfolger reichen, denn derzeit steht ein solider 30. Rang in den Ergebnislisten.
17:22
Horn bei zweiten Schiessen
Philipp Horn war bei seinem zweiten Schiessen und dort lief es ordentlich. Mit fünf Treffern kann er sich noch einmal verbessern und geht auf Rang 33 in seine letzte Runde.
17:20
Rees nicht im Verfolger
Roman Rees ist im Ziel und schon jetzt steht für ihn fest, dass er nicht im Verfolger starten darf. Platz 61 zeigen die Anzeigetafeln nur an.
17:15
Wiestner kämpft um den Verfolger
Bei Wiestner ging im letzten Schiessen viel schief und mit drei Fehlern kämpft der Schweizer jetzt sogar um die Teilnahme am Verfolger. Nur auf Platz 73 geht er in die letzte Runde.
17:13
Horn startet mit Fehler
Philipp Horn war bei seinem Liegendanschlag, muss aber gleich einmal in die Strafrunde abbiegen. Auf Platz 52 nimmt er die nächsten Kilometer an.
17:12
Alle Starter im Rennen
Mit dem Franzosen Aristide Bègue begibt sich derzeit der Letzte der insgesamt 113 Starter auf die zehn Kilometer. In gut 30 Minuten wird das Rennen dann offiziell beendet sein.
17:10
Nawrath ist durch
Und auch bei DSV-Biathlet Nawrath war es ein durchaus gelungenes Rennen. Mit Rang elf ist er momentan ebenfalls richtig gut dabei und viele werden sich da sicherlich nicht mehr vor ihm einordnen.
17:08
Leitner auf Platz zehn
Felix Leitner überquert die Ziellinie und kann zufrieden auf das Rennen blicken. Mit null Fehlern ist er aktuell auf Platz zehn der Zwischenwertung zu finden.
17:06
Keine Änderung im Ziel
Im Ziel hat sich in den letzten Minuten auf den ersten Plätzen nichts mehr geändert und alles spricht dafür, dass sich dort auch nichts mehr ändern wird. Johannes Thingnes Bø führt souverän vor Lukas Hofer und dem Franzosen Quentin Fillon Maillet. Julian Eberhard ist guter Vierter, bester DSV-Starter ist Doll als Sechster.
17:04
Letzter DSV-Starter im Rennen
Mit der Startnummer 98 macht sich als letzter Deutscher Philipp Horn auf. Nach ihm werden dann noch 15 weitere Athleten folgen.
17:03
Eberhard startet mit zwei Fehlern
Tobias Eberhard war gerade am Liegendanschlag, aber schon jetzt ist klar, dass kein grosses Resultat für ihn drin ist. Mit zwei Fehlern verlässt er den Schiessstand auf Position 72 und kämpft aktuell nur um den Verfolger.
17:01
Nawrath beim zweiten Schiessen
Philipp Nawrath liegt bislang gut im Rennen, wird es auch nach seinem zweiten Schiessen dabei bleiben? Er beginnt gut, der letzte Schuss geht im dichten Osloer Nebel aber daneben. Er verlässt den Schiessstand auf Rang elf.
16:59
Leitner liefert die Null ab
Felix Leitner schlägt sich auch bei seinem zweiten Schiessen richtig gut! Er wartet beim letzten Schuss zwar lange, doch am Ende fallen alle Scheiben und er nimmt die letzte Runde auf dem sechsten Zwischenrang in Angriff.
16:57
Kühn hadert mit dem Stehendanschlag
Johannes Kühn und der Stehendanschlag! Er wird unsicher, als der erste Fehler kommt und dann folgt zugleich der Zweite. Er lässt sich viel Zeit mit dem nächsten Schuss, zögert lange und trifft dann zum Glück. Es bleibt bei zwei Strafrunden, der Rückstand wird durch die verlorene Zeit aber trotzdem deutlich anwachsen. Auf Rang 30 geht er in die letzte Runde.
16:54
Johannes Thingnes Bø im Ziel
Johannes Thingnes Bø ist auf dem Weg zu seinem nächsten grossen Sieg! Der Norweger kommt trotz einem Fehler mit einem dicken Vorsprung von 31,7 Sekunden über die Ziellinie. Mal sehen, ob ihn heute noch irgendjemand schlagen kann. Die Chancen scheinen zumindest gering.
16:51
Leitner startet gut
Felix Leitner, der heute die Startnummer 53 trägt, war bei seinem ersten Schiessen und beginnt mit einer guten Trefferserie. Reicht derzeit für Platz 13 im Zwischenresultat. Der Schweizer Finello begann mit einem Fehler im Liegendanschlag.
16:49
Eberhard bester Österreicher
Im Team der Österreicher ist derzeit Julian Eberhard im Ziel der beste Starter. Mit zwei Fehlern, aber einer guten Laufzeit ist Eberhard aktuell auf Rang drei zu finden. Gerade durch kam Loginov, für den es heute aber nichts zu holen gibt. Auf Rang sieben kam der Russe über die Ziellinie.
16:48
Kühn beginnt mit Strafrunde
Johannes Kühn war beim Schiessstand, muss aber einen Fehlschuss hinnehmen und ist dadurch im Zwischenresultat 14.
16:46
Bø-Brüder am Schiessstand
Tarjei Bø ging mit einem Schiessfehler vom zweiten Schiessen weg. Wie läuft es jetzt für Johannes Thingnes Bø? Auch er lässt eine Scheibe stehen, kann das aber verschmerzen! Durch seine starke Laufform bleibt er trotzdem in Führung. 7,5 Sekunden Vorsprung nimmt er mit in die letzte Runde.
16:44
Doll ist Zweiter
Benedikt Doll und Erik Lesser haben die zehn Kilometer ebenfalls schon geschafft. Für Doll gibt es durch die starke Laufzeit trotz der zwei Fehler den zweiten Rang, Lesser ist derzeit Vierter.
16:43
Erste Starter im Ziel
Mit Fillon Maillet und Windisch sind die ersten Läufer bereits im Ziel angekommen. Für sie heisst es jetzt abwarten, was die Konkurrenz zeigt.
16:42
Drei Norweger in Führung
Vetle Sjastad Christiansen war beim Liegendanschlag und sorgt für den nächsten Jubel beim heimischen Publikum. Mit fünf Treffern liegt er 5,2 Sekunden hinter Johannes Thingnes Bø. Drei Norweger führen das Klassement nach dem ersten Schiessen an.
16:40
Peiffer mit einem Fehler
Während sich mit Johannes Kühn der nächste deutsche Athlet in das Rennen begibt, war Arnd Peiffer gerade bei seinem zweiten Schiessen. Wie bei den Teamkollegen bleibt auch bei ihm eine Scheibe stehen und er verliert einige wichtig Sekunden durch die Strafrunde.
16:37
Doppelführung für Bø-Brüder
Kurz darauf ist dann auch der Jüngere der beiden Bø-Brüder am Schiessstand und auch bei ihm läuft im dichten Nebel von Oslo alles nach Plan. Alle fünf Patronen finden ihr Ziel und er schiebt sich mit 10,5 Sekunden Vorsprung auf die erste Position.
16:36
Bø übernimmt Spitze beim ersten Schiessen
Tarjei Bø war bei seinem ersten Schiessen und schlägt sich dort ordentlich. Mit drei Sekunden Vorsprung übernimmt er die Spitze in der Zwischenwertung.
16:35
Lesser und Doll mit Fehler
Wie ärgerlich! Erik Lesser hatte so gut begonnen, doch dann wird ihm der berüchtigte Schuss zum Verhängnis und er muss in die Strafrunde abbiegen. Wie läuft es bei Doll? Auch er verpatzt den letzten Schuss und muss abbiegen.
16:34
Fillon Maillet bleibt ohne Fehler
Fillon Maillet liefert zumindest am Schiessstand bislang einen sauberen Wettkampf ab. Nachdem er schon im Liegendanschlag fehlerfrei blieb, läuft es auch im zweiten Schiessen sauber und er trifft wieder alle Scheiben.
16:31
Peiffer beginnt mit Strafrunde
Arnd Peiffer kommt zu seinem ersten Schiessen, muss aber gleich einmal eine Strafrunde hinnehmen. Führender bleibt nach dem ersten Schiessen der Russe Eliseev. Bester Deutscher ist trotz eines Fehlschusses Doll auf Rang vier.
16:28
ÖSV-Duo in der Strafrunde
Das österreichische Duo aus Landertinger und Eberhard muss beim Liegendanschlag bereits zum ersten Mal in die Strafrunde. Dadurch geht es auf die Plätze sieben und acht zurück. Fehlerfrei durch kamen bisher drei der zehn Starter.
16:28
Bø begibt sich ins Rennen
Johannes Thingnes Bø springt mit kräftigen Stockschüben in die Strecke und startet sein Rennen. Kann er vor heimischer Kulisse den nächsten Sieg einheimsen?
16:26
Lesser trifft alles!
Beim ersten Schiessstand-Besuch von Erik Lesser passt alles zusammen. Er schiesst ruhig, dafür aber treffsicher. Wo geht es wieder raus? Platz drei hinter Windisch. Einstecken muss Benedikt Doll, bei dem die letzte Scheibe stehen bleibt.
16:25
Erste Schweizer gestartet
Auch die ersten Starter aus der Schweiz sind mit Jäger und Weger nun unterwegs. Von ihnen wird Benjamin Weger die besten Möglichkeiten auf ein gutes Ergebnis am heutigen Tag haben. Im bisherigen Saisonverlauf war er der stabilste Schweizer.
16:24
Windisch schlägt sich gut
Windisch kommt als erster Athlet zum Schiessstand und macht seine Sache ordentlich! Er trifft alle Scheiben und hält sich im Rennen um die vorderen Plätze. Auch der Franzose Fillon Maillet lässt sich kurz drauf nicht lumpen und bleibt ohne Fehler.
16:23
Peiffer in der Spur
Während die ersten Athleten im dichten Osloer Nebel schon die ersten Kilometer hinter sich gebracht haben, begibt sich jetzt auch Arnd Peiffer auf die Reise.
16:19
ÖSV-Duo gestartet
Auch im österreichischen Team hat man sich zum Grossteil für frühe Startnummern entschieden, da der Nebel zum Ende immer mehr werden soll. Dominik Landertinger und Julian Eberhard machen hier den Anfang.
16:17
Erster Deutscher in der Loipe
Auch der erste deutsche Athlet hat sich mit Erik Lesser schon auf die Strecke begeben. Nicht mehr lange, dann wird ihm Benedikt Doll als zweiter DSV-Starter folgen.
16:16
Erster Athlet in der Spur
Dominik Windisch macht sich auf den Weg und geht als erster Athlet in die Loipe. Die Bedingungen am Holmenkollen sind schwierig und es könnte vor allem zum Ende dichter Nebel drohen.
16:10
Quartett aus der Schweiz
Mit vier Athleten am Start sind die Schweizer. Die grössten Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis kann sich Benjamin Weger machen, der heute mit der Startnummer 21 ins Rennen geht. Neben ihm werden Martin Jäger (18), Jeremy Finello (55) und Serafin Wiestner (81) die zehn Kilometer in Angriff nehmen.
16:05
Frühe Startnummern beim ÖSV
Auch im österreichischen Team dominieren die frühen Startnummern. Bereits mit den Nummern acht und neun gehen Dominik Landertinger und Julian Eberhard auf die zehn Kilometer. Simon Eder wird die 19 auf seinem Leibchen tragen. Etwas später folgen dann Felix Leitner (53) und Tobias Eberhard (78).
15:59
Grosses DSV-Team
Wie bei den Damen ist auch das Team der Herren in Oslo gross. Den heutigen Sprint angehen werden acht Athleten. Die besten Möglichkeiten heute vorne mitzumischen haben davon sicherlich Erik Lesser, Benedikt Doll und Arnd Peiffer, die sich mit den Startnummern fünf, sieben und 15 für einen frühen Start entschieden. Darüber hinaus gehen Johannes Kühn (48), Philipp Nawrath (58), Roman Rees (74), Lucas Fratzscher (86) und Philipp Horn (98) an den Anlauf.
15:54
Nächste Show des Johannes Thingnes Bø?
Den Gesamt- und Sprintweltcup hat Johannes Thingnes Bø bereits vor dem heutigen Rennen in der Tasche, trotzdem kann man sich sicher sein, dass Bø nicht mit angezogener Handbremse laufen wird. Immerhin werden die Rennen vor heimischer Kulisse am Holmenkollen ausgetragen. Die grössten Konkurrenten hiessen Alexandr Loginov und Quentin Fillon Maillet. Die Saison bereits beendet hat indes der Dominator der letzten Jahre, Martin Fourcade. Die Frage wird auch sein, wer die Strapazen am besten wegsteckt, denn nach der WM blieb kaum Zeit zum Verschnaufen und es ging sofort nach Oslo weiter.
15:47
Hallo aus Oslo
Am Donnerstag begann der Endspurt der Biathleten in Oslo mit dem Sprint der Damen, heute stehen die Herren in den Startlöchern. Um 16:15 Uhr geht es auf die zehn Kilometer.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø1.262
2RusslandAlexander Loginov854
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4FrankreichSimon Desthieux831
5DeutschlandArnd Peiffer802
6NorwegenTarjei Bø724
7DeutschlandBenedikt Doll705
8ÖsterreichSimon Eder701
9ÖsterreichJulian Eberhard695
10ItalienLukas Hofer694