Biathlon: Biathlonstadion Sylvie Becaert - 15km Massenstart
  • 10km Sprint
    19.12.2019 14:15
  • 12.5km Verfolgung
    21.12.2019 13:00
  • 15km Massenstart
    22.12.2019 12:10

Rangliste

  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    41:36.30m
  • 2
    Emilien Jacquelin
    Emilien Jacquelin
    Jacquelin
    Frankreich
    Frankreich
    +42.10s
  • 3
    Tarjei Bø
    Tarjei Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +51.80s

Weitere Plätze

  • 41:36.30m
    1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • +42.10s
    2
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • +51.80s
    3
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • +1:03.30m
    4
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +1:05.00m
    5
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +1:51.90m
    6
    Norwegen
    Johannes Dale
  • +1:53.90m
    7
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • +2:00.60m
    8
    Österreich
    Simon Eder
  • +2:09.70m
    9
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +2:15.70m
    10
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +2:17.40m
    11
    Russland
    Alexander Loginov
  • +2:21.50m
    12
    Österreich
    Felix Leitner
  • +2:34.30m
    13
    Slowenien
    Jakov Fak
  • +2:37.40m
    14
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • +2:50.40m
    15
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • +3:05.40m
    16
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +3:15.50m
    17
    Italien
    Dominik Windisch
  • +3:18.40m
    18
    Russland
    Nikita Porshnev
  • +3:22.40m
    19
    Frankreich
    Fabien Claude
  • +3:34.80m
    20
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +3:39.60m
    21
    Italien
    Lukas Hofer
  • +3:48.60m
    22
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +4:12.10m
    23
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +4:20.10m
    24
    Deutschland
    Simon Schempp
  • +4:44.80m
    25
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +4:50.20m
    26
    Belgien
    Florent Claude
  • +4:55.10m
    27
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • +5:16.90m
    28
    Deutschland
    Philipp Horn
  • +6:08.00m
    29
    Russland
    Matvey Eliseev
  • +8:11.70m
    30
    Südkorea
    Timofey Lapshin
13:03
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem schwierigen Rennen in Annecy. Weiter geht es hier in knapp einer Stunde, um 14:15 Uhr, mit dem Massenstart der Damen. Bis dann!
13:00
Eder in den Top Ten
Für Simon Eder reichte es mit Platz acht ebenfalls für einen Platz unter den Top Ten. Felix Leitner verpasste diese als Zwölfter nur knapp. Das Teamergebnisse komplettiere Julian Eberhard als 22.
12:59
Peiffer bester Deutscher
Einer der wenigen Athleten, die sich zwischen die Franzosen und Norweger in die Top Ten quetschen konnte war Arnd Peiffer. Für ihn reichte es heute für den siebten Platz. Johannes Kühn hatte riesiges Pech und musste früh nach Sturz einen Skibruch hinnehmen. Daraufhin wurde das Rennen für ihn zu einer Aufholjagd, an dessen Ende er mit Platz 14 durchaus zufrieden sein kann. Benedikt Doll wurde 16. Für Schempp ging es nach zwei Fehlern im letzten Schiessen noch auf Position 24 nach hinten. Philipp Horn wurde 28.
12:56
Frankreich und Norwegen
Die Franzosen und Norweger bestimmen weiterhin die Biathlon-Welt. Aus beiden Mannschaften waren am Ende jeweils vier Athleten unter den Top zehn dabei. Allen voran war es Johannes Thingnes Bø, der diesem Rennen wieder einmal seinen Stempel aufdrückte. Er sorgte schon vor dem ersten Schiessen für die ersten Lücken und konnte seinen Vorsprung danach immer weiter vergrössern, sodass die Konkurrenz nie eine Chance hatte, noch einmal heranzukommen.
12:53
Johannes Thingnes Bø ist durch
Johannes Thingnes Bø ist durch und feiert gemeinsam mit den Zuschauern seinen nächsten Sieg. Da werden die Konkurrenten regelrecht froh sein, dass er nun eine längere Pause machen wird, um die Geburt seines Sohnes mitzuerleben. Zweiter wird Emilien Jacquelin aus Frankreich. Tarjei Bø komplettiert das Podest auf dem dritten Platz.
12:51
Peiffer verliert einen Platz
Arnd Peiffer hat keine Chance und muss den norwegischen Shootingstar Johannes Dale vorbeiziehen lassen. Er läuft nun gemeinsam mit Simon Eder zusammen.
12:49
Tut sich da noch was?
Klar, Johannes Thingnes Bø ist locker durch und wird den Sieg feiern, aber was passiert dahinter? Dort scheinen die Abstände stabil zu bleiben und Tarjei Bø kommt nicht entscheidend an Jacquelin heran. Auch Fourcade und Fillon Maillet scheinen nicht mehr auf's Podest springen zu können.
12:48
Starker Kühn
Nicht vergessen wollen wir Kühn. Der hat sich nach seinen Problemen in der ersten Runde wieder nach vorne gekämpft und ist der einzige Starter, der heute mit null Fehlern durchkam. Auf Platz 14 ist Kühn zu finden.
12:47
Letztes Schiessen
Ein richtig gutes Schiessen liefert zum Finale auch Arnd Peiffer ab! Er kämpft sich noch einmal ein paar Plätze nach vorne und geht als Sechster auf die letzte Runde. Nach vorne geht für ihn aber nicht mehr viel, der Rückstand zu Fourcade liegt bei knapp einer Minute. Simon Eder kommt ebenfalls durch und ist guter Achter.
12:45
Letztes Schiessen
Das Stadion kennt kein Halten mehr! Emilien Jacquelin zeigt ein richtig schnelles Schiessen, bleibt ohne Fehler und setzt sich vor Tarjei Bø, für den es 150 Extrameter gilt. Quentin Fillon Maillet ist Vierter, Fourade Fünfter. Die Franzosen liefern heute wieder ab!
12:44
Letztes Schiessen
Johannes Thingnes Bø kommt mit einem riesigen Vorsprung zu seinem finalen Schiessen. Auch jetzt hat er also keinen Druck und könnte sich eine Strafrunde erlauben. Tut er aber nicht! Der Norweger ballert alles weg und ist schon weg, ehe sein Bruder überhaupt loslegt. An seinem Sieg ist nicht mehr zu rütteln!
12:40
Peiffer Achter
Johannes Thingnes Bø gibt an der Spitze das Tempo vor und hat schon wieder 30,8 Sekunden Vorsprung zu seinem Bruder. Dahinter lauern die Franzosen Jacquelin, Fourcade und Fillon Maillet auf ihre Chance. Arnd Peiffer liegt auf Platz acht. Bester Österreicher ist Leitner als Zehnter, direkt hinter ihm läuft Eder.
12:37
3. Schiessen
Simon Eder muss jetzt den ersten Fehler in seinem Rennen hingehen und muss einmal in die Runde. Auch für die DSV-Athleten Schempp und Doll heisst es jeweils in die Runde abbiegen. Bei Peiffer läuft es besser und er kann alle fünf Scheiben abräumen.
12:36
3. Schiessen
Das dritte Schiessen steht an und dieses Mal muss Johannes Thingnes Bø im Stehendanschlag ran. Er beginnt treffischer, doch am Ende bleibt dann doch eine Scheibe stehen. Kann er aber verschmerzen, denn sein Vorsprung betrug fast eine Minute. Bø behält trotz Fehler die Spitze und profitiert dann von einem Fehler von Jacquelin. Sein Bruder Tarjei Bø kommt besser durch und nun führt das Bruder-Team aus Norwegen das Feld an.
12:34
Kleine Unsicherheit
Kleine Unsicherheit bei Johannes Thingnes Bø beim Umsetzen und er kommt da leicht ins straucheln. Geht aber alles glatt und er bleibt stehen.
12:33
Eder mit Christiansen
Simon Eder kämpft sich derzeit gemeinsam mit Christiansen durch und liegt als Neunter weiter in den Top Ten. Schempp ist mit Leitner in einer Gruppe. Peiffer ist an Doll vorbeigegangen und liegt auf Position 15.
12:31
Wer soll ihn noch aufhalten?
Johannes Thingnes Bø scheint heute seinem nächsten Sieg entgegenzulaufen, wenn er sich in den finalen Schiessen nicht noch vollkommen verschätzt. 22,6 Sekunden und damit eine Strafrunde Vorsprung hat er zu Jacquelin. Tarjei Bø hält den dritten Rang.
12:29
2. Schiessen
Für Benedikt Doll wird es nach hinten gehen! Der Deutsche muss einmal in die Strafrunde abbiegen. Besser macht es Simon Schempp, der wieder ein paar Ränge nach vorne kommt. Simon Eder behielt ebenfalls die weisse Weste und ist Neunter.
12:27
2. Schiessen
Johannes Thingnes Bø ist zurück am Schiessstand und absolviert sein zweites Schiessen. Bleibt er auch jetzt ohne Fehler oder haben die Konkurrenten noch mal eine Chance? Der Star der Szene gibt sich keine Blösse und haut alle Patronen treffsicher in die Scheiben. Emilien Jacquelin bleibt auch ohne Fehler und ist mit 18,1 Sekunden Zweiter. Tarjei Bø geht auf Rang drei wieder auf die Strecke.
12:24
Viele Lücken
Das Feld ist schon bei 4,5 Kilometern mächtig zerrissen und viele grosse Lücken haben sich aufgetan. Doll hält sich weiter in den Top Ten und ist Achter.
12:22
Johannes Thingnes Bø
Johannes Thingnes Bø macht auf der Strecke richtig Dampf und hat bei vier Kilometern einen grossen Vorsprung von 11,1 Sekunden herausgelaufen. Sein Bruder läuft gemeinsam mit Fillot Maillet und Jacquelin zusammen. Richtig Probleme hat Doll, zu dem Eder ohne grosse Schwierigkeiten aufholen kann. Normalerweise ist der Deutsche da eher der schnellere Läufer.
12:20
1. Schiessen
Benedikt Doll kommt fehlerfrei durch und ist hinter Johannes Dale achter. Für Peiffer und Horn wird es nach hinten gehen. Sie kamen nicht ohne Fehler durch.
12:19
1. Schiessen
Es geht zum ersten Schiessen. Die Bø-Brüder sind es, die als erste loslegen und die machen auch hier mächtig Dampf. Mit einem fehlerfreien Schiessen, sind sie die ersten, die wieder auf die Strecke gehen. Dahinter dann Frankreich mit Fillon Maillet, Jacquelin, Fourcade und Desthieux.
12:17
Es reisst eine Lücke
Es scheint schon fast so, als hätten hier die Techniker aus Norwegen und Frankreich ganze Arbeit geleistet. Denn nur diese beiden Nationen dominieren derzeit das Bild an der Spitze. Dahinter hat sich schon vor dem ersten Schiessen eine Lücke aufgetan.
12:15
Kühn auf verlorenem Posten
Schon jetzt ist klar, dass Kühn hier auf einem verloren Posten ist. Über eine Minute hat er durch sein Pech in den ersten Metern schon auf die Gruppe verloren!
12:14
Auch Pidruchnyi steht
Und auch bei dem Ukrainer Pidruchnyi scheint es ein technisches Problem oder einen Sturz gegeben zu haben. Auch er fummelt an seinem Ski rum, ehe es weiter gehen kann.
12:13
Probleme bei Kühn!
Bei Johannes Kühn scheint es ein Problem mit dem Material gegeben zu haben. Der Deutsche steht am Rand der Strecke und einer der Betreuer hilft ihm da, die Bindung am linken Ski wieder zu schleissen. Er fällt dadurch weit hinter das Feld zurück.
12:10
Start ist erfolgt!
Der Startschuss ist gefallen und die Meute begibt sich auf die 15 Kilometer. Auf den ersten Metern heisst es vor allem, sich zu positionieren und im Getümmel nicht zu Sturz zu kommen.
12:08
Die Bedingungen
Die Verhältnisse sind heute ungemütlich und die Herren werden gleich bei ihrem Rennen auf Regen treffen. Zumindest aber der Wind spielt mit und es herrschen ruhige Verhältnisse am Schiessstand.
12:05
Schweizer müssen zusehen
Nicht vertreten sind im heutigen Wettkampf indes die Eidgenossen, was die aktuelle Situation im Herrenteam widerspiegelt. Die grossen Ergebnisse blieben bislang in dieser Saison aus und niemand aus der Mannschaft schaffte es, sich über die Weltcupplatzierung oder sein Auftreten in Annecy in den Massenstart.
12:02
Drei ÖSV-Biathleten dabei
Aus dem Team der Österreicher schafften es drei Athleten ins Feld der 30 Starter für den Massenstart. Felix Leitner und Julian Eberhard qualifizierten sich durch ihre Positionen im aktuellen Weltcupstand, Simon Eder schaffte den Sprung ins Feld durch seine Ergebnisse in den letzten beiden Tagen.
11:58
Die deutschen Starter
Das deutsche Team scheint so langsam in die Saison zu kommen und nach dem zweiten Platz der Staffel in Hochfilzen passen auch die Ergebnisse in Frankreich. Für den Massenstart startberechtigt sind Benedikt Doll, Johannes Kühn, Philipp Horn, Arnd Peiffer sowie Simon Schempp, der im gestrigen Verfolger mit einer guten Aufholjagd beeindrucken konnte und vielleicht auch heute im engen Pulk wieder die Chance hat, sich weiter Selbstvertrauen zu holen.
11:49
Schlagen die Norweger wieder zu?
Nach ihren bisherigen Saisonleistungen gelten auch heute wieder die Norweger auf die grossen Favoriten in Richtung Tagessieg. Insbesondere den Weltcup-Führenden Johannes Thingnes Bø muss man auch heute wieder auf der Rechnung haben. Aber auch Christiansen, Tarjei Bø und das restliche Team aus dem hohen Norden war das Wochenende in Frankreich gut dabei. Apropos Frankreich: Auch die Starter aus dem Team der Gastgeber muss man heute sicherlich wieder auf der Rechnung haben, wenn die Siege vergeben werden.
11:41
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Tag des Biathlon Weltcups in Annecy. Um 12:10 Uhr steht für die Herren der erste Massenstart der Saison 2019/2020 auf dem Plan. Startberechtigt sind darin 30 Athleten.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø913
2FrankreichMartin Fourcade911
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4NorwegenTarjei Bø740
5FrankreichEmilien Jacquelin726
6FrankreichSimon Desthieux672
7DeutschlandBenedikt Doll613
8RusslandAlexander Loginov593
9NorwegenJohannes Dale576
10NorwegenVetle Sjastad Christiansen566