Biathlon: Skistadium Östersund - 10km Sprint
  • 10km Sprint
    01.12.2019 12:30
  • 20km Einzel
    04.12.2019 16:15

Rangliste

  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    24:18.30m
  • 2
    Tarjei Bø
    Tarjei Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +19.00s
  • 3
    Matvey Eliseev
    Matvey Eliseev
    Eliseev
    Russland
    Russland
    +19.90s

Weitere Plätze

  • 24:18.30m
    1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • +19.00s
    2
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • +19.90s
    3
    Russland
    Matvey Eliseev
  • +27.10s
    4
    Russland
    Alexander Loginov
  • +27.90s
    5
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +28.70s
    6
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • +29.40s
    7
    Norwegen
    Johannes Dale
  • +31.70s
    8
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +33.80s
    9
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +36.00s
    10
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +40.60s
    11
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • +45.70s
    12
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +52.00s
    13
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +57.70s
    14
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +1:04.60m
    15
    Italien
    Lukas Hofer
  • +1:06.40m
    16
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +1:08.20m
    17
    Schweiz
    Mario Dolder
  • +1:17.00m
    18
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • +1:17.10m
    19
    Belgien
    Florent Claude
  • +1:20.70m
    20
    Frankreich
    Fabien Claude
  • +1:27.30m
    21
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • +1:27.80m
    22
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • +1:28.20m
    23
    Slowenien
    Jakov Fak
  • +1:28.70m
    24
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +1:28.90m
    25
    Russland
    Eduard Latypov
  • +1:29.10m
    26
    Tschechien
    Adam Václavík
  • +1:34.20m
    27
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • +1:35.90m
    28
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • +1:37.40m
    29
    Norwegen
    Lars Helge Birkeland
  • +1:39.20m
    30
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • +1:43.10m
    31
    Deutschland
    Simon Schempp
  • +1:45.40m
    32
    Deutschland
    Erik Lesser
  • +1:47.10m
    33
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +1:47.90m
    34
    Ukraine
    Artem Pryma
  • +1:51.10m
    35
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • +1:51.80m
    36
    Russland
    Nikita Porshnev
  • +1:53.90m
    37
    Finnland
    Tero Seppälä
  • +1:54.50m
    38
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • +1:54.70m
    39
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • +1:55.00m
    40
    Russland
    Anton Babikov
  • +1:56.20m
    41
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • +1:56.30m
    42
    Belgien
    Thierry Langer
  • +1:57.90m
    43
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • +1:58.50m
    44
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • +2:00.20m
    45
    Ukraine
    Ruslan Tkalenko
  • +2:01.10m
    46
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +2:01.80m
    47
    Schweden
    Jesper Nelin
  • +2:02.10m
    48
    Italien
    Dominik Windisch
  • +2:04.50m
    49
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • +2:05.10m
    50
    Ukraine
    Anton Dudchenko
  • +2:05.20m
    51
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • +2:05.30m
    52
    Ukraine
    Taras Lesiuk
  • +2:05.90m
    53
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • +2:07.10m
    54
    Schweden
    Peppe Femling
  • +2:10.40m
    55
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • +2:13.60m
    56
    Deutschland
    Philipp Horn
  • +2:14.30m
    57
    Russland
    Dmitry Malyshko
  • +2:16.10m
    58
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +2:17.30m
    59
    Österreich
    Dominik Landertinger
  • +2:17.40m
    60
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • +2:18.50m
    61
    USA
    Leif Nordgren
  • +2:20.10m
    62
    Kanada
    Christian Gow
  • +2:23.98m
    63
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +2:26.30m
    64
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • +2:26.90m
    65
    Slowenien
    Rok Trsan
  • +2:27.60m
    66
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +2:29.00m
    67
    USA
    Sean Doherty
  • +2:29.70m
    68
    Kanada
    Scott Gow
  • +2:31.70m
    69
    Kroatien
    Krešimir Crnković
  • +2:32.20m
    70
    Italien
    Giuseppe Montello
  • +2:32.90m
    71
    China
    Jinle Tang
  • +2:35.40m
    72
    Kanada
    Jules Burnotte
  • +2:37.40m
    73
    Kasachstan
    Roman Yeremin
  • +2:40.50m
    74
    Belarus
    Mikita Labastau
  • +2:46.40m
    75
    Slowakei
    Simon Bartko
  • +2:50.20m
    76
    Estland
    Kalev Ermits
  • +2:51.80m
    77
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • +2:52.70m
    78
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +2:54.70m
    79
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • +2:54.70m
    79
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • +2:55.70m
    81
    Belarus
    Anton Smolski
  • +2:56.20m
    82
    Österreich
    Harald Lemmerer
  • +2:56.40m
    83
    Lettland
    Aleksandrs Patrijuks
  • +2:56.50m
    84
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • +3:01.10m
    85
    Österreich
    Felix Leitner
  • +3:06.40m
    86
    Rumänien
    George Buta
  • +3:08.90m
    87
    Österreich
    Simon Eder
  • +3:10.70m
    88
    Kasachstan
    Maxim Braun
  • +3:10.90m
    89
    Estland
    Rene Zahkna
  • +3:13.90m
    90
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • +3:14.20m
    91
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • +3:15.70m
    92
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • +3:18.10m
    93
    Kanada
    Aidan Millar
  • +3:18.40m
    94
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • +3:19.40m
    95
    Lettland
    Roberts Slotins
  • +3:25.60m
    96
    Kasachstan
    Vladislav Vitenko
  • +3:28.10m
    97
    China
    Xingyuan Yan
  • +3:31.90m
    98
    Japan
    Shohei Kodama
  • +3:34.20m
    99
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • +3:36.10m
    100
    Slowakei
    Michal Sima
  • +3:42.20m
    101
    Österreich
    Tobias Eberhard
  • +3:48.30m
    102
    Polen
    Mateusz Janik
  • +3:51.90m
    103
    Italien
    Daniele Cappellari
  • +3:52.60m
    104
    USA
    Alex Howe
  • +4:00.80m
    105
    Finnland
    Jaakko Olavi Ranta
  • +4:04.40m
    106
    Südkorea
    Yonggyu Kim
  • +4:19.10m
    107
    Estland
    Raido Ränkel
  • +5:38.00m
    108
    USA
    Travis Cooper
13:53
Bis später!
Damit sagen wir zunächst Tschüss aus Östersund. Pünktlich um 15:30 Uhr sind wir zurück mit den Frauen, die dann in ihren ersten Sprint des Winters über 7,5 Kilometer starten!
13:52
Durchwachsenes Schweizer Ergebnis
Rang 18 für Mario Dolder, Rang 47 für Benjamin Weger. Auch diese Zahlen sind nicht die, die sich die Eidgenossen nach dem starken sechsten Rang in der Mixed-Staffel vorgesetllt hatten. Am Mittwoch im Einzel gibt es die nächste Chance zum Wiedergutmachen.
13:50
Nur Eberhard stark
Auch beim ÖSV gab es mehr Schatten als Licht. Julian Eberhard kämpft sich trotz zwei Fehlern in die Top Ten. Alle anderen liessen aber vor allem am Schiessstand Federn. Mit fünf Fehlern kommt Dominik Landertinger nicht über Rang 53 hinaus.
13:49
Kühn als Lichtblick im DSV-Team
Für das deutsche Team lief das erste Sprint-Rennen der Saison eher enttäuschend – vor allem aufgrund der schwachen Schiessleistungen. Läuferisch präsentierte sich vor allem Johannes Kühn stark. Mit zwei Fehlern schob er sich so noch auf den sechsten Rang. Benedikt Doll und Erik Lesser verschenkten eine gute Platzierung mit vier Fehlern am Schiessstand. Simon Schempp hadert noch mit seiner Laufleistung.
13:49
Der König bleibt
Neue Saison, neues Glück – nicht im Biathlonzirkus. Johannes Thingnes Bø bleibt auch im ersten Sprint des neuen Winters das Mass der Dinge. Der Norweger läuft einmal mehr in einer anderen Liga, so kann ihn auch die eine Strafrunde nicht stoppen. Das Schönste an seinem Sieg wird für ihn wohl der Doppel-Erfolg gemeinsam mit seinem Bruder sein. Auch Tarjei Bø präsentiert sich als Zweiter bärenstark.
13:42
Dale verpasst das norwegische Podium
Mit einem fehlerfreien Schiessen hätte Johannes Dale hier für ein rein norwegisches Podium sorgen können. Doch der Youngster lässt eine Scheibe stehen. Dennoch: Ein starkes Rennen!
13:40
Johannes Dale überrascht
Mit Startnummer 107 lässt Johannes Dale aufhorchen. Nach einer fehlerfreien ersten Einlage liegt er nur knapp 20 Sekunden hinter den Teamkollegen.
13:29
Schempp trotzt dem Wind
Nur eine Strafrunde für Simon Schempp, der mit starkem Wind zu kämpfen hatte. Läuferisch ist da allerdings noch viel Luft nach oben...
13:26
Drei Fehler für Horn
Ein gebruachter Start: Der letzte Deutsche beginnt gleich mit drei Strafrunden. Das ist bitter.
13:23
Philipp Horn auf der Strecke
Das erste Mal quält sich Philipp Horn hier über die anspruchsvolle Strecke von Östersund. Bei der ersten Zeitnahme liegt er knapp zwanzig Sekunden hinter der Bestzeit.
13:20
Simon Schempp noch nicht wieder der Alte
Schon bei der Einfahrt in den Schiessstand liegt Simon Schempp fast 30 Sekunden hinter der Bestzeit zurück. Dazu leistet er sich einen Fehler im liegenden Anschlag. Da ist vor allem läuferisch noch Luft nach oben.
13:20
Eliseev auf Rang Drei!
Erschöpft schmeisst sich Anton Eliseev in der Schnee hinter der Ziellinie. Der Russe hat alles gegeben und die Zeit seines Teamkollegen ganz knapp geknackt - ein klasse Rennen!
13:18
Doll und Fourcade ordnen sich ein.
Acht Zehntel bleibt Martin Fourcade vor Johannes Kühn, der damit auf Platz fünf nach hinten rutscht. Auch Benedikt Doll hat eine ordentliche Laufzeit in den Schnee gezaubert, mit den vier Fehlern ist er dennoch abgeschlagen.
13:17
Bø im Ziel!
Das gelb-rote Trikot ist im Ziel und Johannes Thingnes Bø ballt zurecht die Faust, da er sich knapp zwanzig Sekunden vor seinen Bruder schiebt. Das dürfte Weltcupsieg Nummer 39 werden!
13:16
Eliseev lässt Federn
Das sieht nicht mehr spritzig genug aus: Auf der anspruchsvollen Strecke verliert der Russe Sekunde um Sekunde und liegt nach zehn Sekunden Vorsprung am Schiessstand jetzt schon neun hinter dem Norweger zurück, der wohl nahtlos an die letzte Saison anschliesst.
13:15
Überraschung am Schiessstand
Nach dem lezten Schiessen führt jetzt nicht mehr Johannes Bø. Der lange Norweger wurde knapp vom Russen Eliseev verdrängt. Wir sind gespannt auf dessen Schlussrunde!
13:14
Platz drei für Kühn
Das ist stark! Johannes Kühn bringt die schnellste Schlussrunde im Feld und schiebt sich trotz der beiden Strafrunden noch auf Rang drei. Davon wird ihn Johannes Thingnes wohl noch verdrängen. Dennoch: Das war ein starkes Rennen!
13:11
Johannes Kühn stark in der Loipe
Wow! Johannes Kühn rangiert aktuell trotz zwei Strafrunden auf Rang sechs - nur eine Sekunde hinter Bjøntegaard. Was geht da noch?
13:10
Doll mit zwei Fehlern
Für die deutschen Starter läuft es leider nicht so rund: Benedikt Doll lässt beim stehenden Anschlag zwei Scheiben stehen.
13:10
Bø mit zehn Sekunden Vorsprung auf der letzten Runde
Während Tarjei Bø im Ziel die Führung übernimmt, duellieren sich Johannes Thingnes Bø udn Martin Fourcade am Schiessstand. Der Norweger schiesst ruhig, trifft aber alle fünf Schuss. Neben ihm wartet auch Fourcade lange zwischen den Schüssen, was sich allerdings nciht auszahlt: zwei Scheiben bleiben stehen.
13:08
Loginov auf dem Weg ins Ziel
Auf den letzten Metern gibt jetzt auch Alexander Loginov alles. Der Russe schiebt sich mit kräftigen Doppelstockschüben über die Ziellinie und hat knapp fünf Sekunden Vorsprung. Jetzt warten wir allerdings noch auf Trajei Bø, der gleich in Führung gehen wird!
13:07
Eberhard verpasst knapp die Führung
Julian Eberhard kämpft und schindet sich, doch die Zeit von Bjøntegaard schafft der Österreicher nciht mehr ganz. Fast hätte er die eine Strafrunde, die er mehr laufen musste sogar getilgt.
13:06
Kühn wackelt
Schade! Der Wind zieht ins Stadion und Johannes Kühn muss bei seiner Wackeldisziplin wieder einmal Federn lassen. Leider bleiben gleich zwei Scheiben stehen. Die Laufleistung passt aber!
13:05
Bjøntegaard weiter in Führung
Im Ziel steht immer noch die Bestzeit von Erlend Bjøntegaard (24:50 Minuten), an der sich Tarjei Bø und Alexander Loginov auf ihren Schlussrunden messen. Am Schiessstand gilt's jetzt für Johannes Kühn.
13:02
Fourcade mit fünf Treffern
Martin Fourcade schiesst langsamer, trifft aber alle Scheiben. Nach der Strafrunde kommt Bø gemeinsam mit Fourcade zurück auf die Strecke. Jetzt laufen die beiden Kontrahenten hier gemeinsam über die Strecke.
13:01
Fehler für Bøs und Doll
Während Benedikt Doll gleich zwei Scheiben stehen lässt, schiessen die beiden Bø-Brüder parallel. Dabei bleibt bei Johannes Thingnes eine Scheibe stehen. Tarjei sorgt für ein echtes Drama: Nach vier Treffern wartet er lange bis zum letzten Schuss, der dann am Ende doch daneben geht.
13:00
Samuelsson beginnt sauber
Der Sieger der Single-Mixed-Staffel von gestern sortiert sich nach fehlerfreier erster Serie auf Rang drei ein. Loginov lässt dabei beim zweiten Anschlag eine Scheibe stehen.
12:59
Vier Fehler für Lesser
Das ist bitter: Erik Lesser verfehlt auch im zweiten Anschlag zwei Scheiben - ein gebrauchter Tag!
12:58
Bestzeit für Bø
Wahnsinn! Johannes Thingnes Bø zeigt sich einmal mehr in bestechender Form. Der Dominator der letzten Saison setzt sich bei der ersten Zwischenzeit noch einmal sieben(!) Sekunden vor seinen Bruder. Fourcade kommt mit fünf Sekunden Rückstand durch die Zeitnahme.
12:57
Johannes Kühn in Topform
Nach starker Saisonvorbereitung zeigt sich Johannes Kühn auch auf der ersten Runde in guter Laufform. Jetzt passt auch das Schiessen: Mit blitzsauberem Rhythmus färben sich alle Scheiben weiss, sodass er nur 2,7 Sekunden hinter Tarjei Bø zurück auf die Strecke.
12:56
Bjøntegaard im Ziel
Die erste Einzelzeit des Winters steht: Erlend Bjøntegaard kommt nach einer Strafrunde stehend setzt der gross gewachsene Norweger eine Zeit glatte Zeit von 24:50 Minuten.
12:54
Wackelkiste Stehendanschlag
Nach starken Leistungen liegend, fallen heute viele Fehler im stehenden Anschlag. Hier kommt aktuell fast Niemand fehlerfrei durch. Wir sind gespannt, wie es den eben gestarteten Johannes Thingnes Bø und Martin Fourcade ergeht!
12:53
Bø übernimmt die Führung
Während am Start Benedikt Doll das Rennen aufnimmt, trifft Tarjei Bø seine ersten fünf Scheiben und übernimmt die Führung. Nach ihm überzeugt auch Simon Desthieux.
12:52
Schnelle Russen
Nach starken Vorstellung von Latypov im Liegendanschlag zeigt auch Loginov eine blitschnelle und saubere erste Schiesseinlage und geht nur vier Sekunden nach der Zeit seines Teamkollegen zurück in die Runde.
12:50
Eberhard lässt Federn
Schade! Die Zeit hätte gepasst, aber leider lässt Julian Eberhard gleich beim ersten Anschlag zwei Scheiben stehen. Noch ist hier keiner durch, der eine echte Marke setzt.
12:49
Zwei Fehler für Latypov und Lesser
Nach der starken ersten Rennhälfte verabschiedet sich der Russe aus den Podiumsplätzen. Leider ergeht es auch Erik Lesser so. Der Schnellschütze verfehlt die letzten beiden Scheiben und verlässt kopfschüttelnd die Matte.
12:48
Die ersten zehn Schuss
Erlend Bjøntegaard steht als Erster auf der Matte, muss jetzt aber kreiseln... und schon ist Latypov da.
12:47
Latypov weiter vorn
Da Dominik Windisch sich gleich beim ersten Schiessen einen Fehler leistet, konnte bisher noch keiner die Fabelzeit des Russen angreifen. Nach dem ersten Schiessen liegt dieser gut zehn Sekunden vor der Konkurrenz.
12:44
Loginov & Bø gestartet
Während Antonin Guigonnat trotz fehlerfreiem Schiessen rund 20 Sekunden hinter Latypov auf die zweite Runde geht, sind mit Alexander Loginov und Tarjei Bø zwei Favoriten auf die Strecke gegangen.
12:41
Erik Lesser am Start
Der erste DSV-Athlet schiebt sich auf die Strecke: im alten, grünen DSV-Anzug. Der neue hatte heute Morgen beim Anziehen einen Riss bekommen...
12:40
Das erste Schiessen
Erlend Bjøntegaard setzt die ersten fünf Schuss des Tages. Im liegenden Anschlag braucht er lange bis zum ersten Schuss und zieht einen langsamen Rhythmus durch. Dafür verwandeln sich alle schwarze Scheiben in weisse - allerdings auch beim nach ihm gestarteten Russen, der zwölf(!) Sekunden schnelle schiesst!
12:38
Simon Eder auf der Strecke
Bei der ersten Zeitnahme hat der Russe Latypov gerade die Bestzeit gesetzt, während mit Simon Eder ein weiterer Österreicher gestartet ist. Auch der Weltmeister im Massenstart, Dominik Windisch, ist unterwegs.
12:35
Leitner und Wiestner unterwegs
Mit den Startnummern sechs und acht haben die ersten deutschsprachigen Athleten ihr Rennen aufgenommen, während Erlend Bjøntegaard nach 2.1 Kilometern bereits die erste Zeit auf der anspruchsvollen Strecke setzt. Und die wird bei dem starken Läufer etwas wert sein!
12:34
Russisches Team vor Entscheidung
Zwei Russen haben sich im Anschluss auf ihre zehn Kilometer gemacht. Die Athleten laufen hier aktuell auf Bewährung. Am 9. Dezember entscheidet die WADA, ob russische Athleten bei Grossereignissen wie der WM oder Olympischen Spielen weiter starten dürfen. Sie bleiben also Teil des Weltcups, beim Saisonhösepunkt könnten sie demnächst allerdings zuschauen. Mehr dazu wissen wir in der nächsten Woche.
12:31
Los geht's!
Der erste Sprint des Winters ist eröffnet. Mit Startnummer eins hat sich Erlend Bjøntegaard gerade aus dem Starthaus geschoben. Wir freuen uns auf die erste Einzelwertung der Saison!
12:30
Vier Eidgenossen
Auch die Schweizer gehen mit einer bewährten Aufstellung in den ersten Einzelrennen der Saison: Serafin Wiestner ist mit Startnummer acht der erste Schweizer. Benjamin Weger folgt (29), kurz danach geht Teamkollege Finello in die Loipe. Mario Dolder ist der vierte Eidgenosse.
12:22
Fünf Österreicher am Start
Bekannte Gesichter im ÖSV-Team: Felix Leitner (6), Simon Eder (14), Julian Eberhard (22), Dominik Landertinger (49) und Tobias Eberhard sind bewährte Kräfte. Dazu steht der 27-jährige Harald Lemmerer am Start.
12:16
DSV-Team mit Luft nach oben
Simon Schempp und Benedikt Doll zeigten sich nach den Strafrunden überhaupt nicht zufrieden und wollen heute beweisen, dass sie auch am Schiessstand gut drauf sind. Erik Lesser kann nach seinem zweiten Platz in der Single-Mixed-Staffel als erster Deutscher (Startnummer 20) mit viel Selbstbewusstsein ins Rennen gehen. Johannes Kühn folgt mit Startnummer 36. Ausserdem ist Philipp Horn dabei - Arnd Peiffer ist nach dem grippalen Infekt leider noch nicht wieder fit.
12:12
Schauen, wo man steht...
Das erste Einzelrennen des Winters ist immer eine Art Wasserstandsmessung. Noch liegen nur die Leistungen aus dem letzten Winter und den Staffeln vor. Hier haben sich die Bø-Brüder in starker Form präsentiert, natürlich allen voran Johannes Thingnes. Auch auf Lukas Hofer wird zu achten sein. Und die Schweden wollen sich vor heimischer Kulisse zeigen.
12:06
Traditioneller Weltcupauftakt
Die Biathleten beginnen ihre Saison traditionell im schwedischen Östersund - mit Ausnahme des letzten Winters. Im März fand hier die WM statt, bei der sich Johannes Thingnes Bø zum Sprintkönig krönte - vor Alexander Logninov (RUS) und dem Franzosen Maillet. Der Norweger zählt auch heute zu den Topfavoriten!
12:03
Herzlich willkommen!
Wir sind zurück in Östersund, wo nach den Mixed-Staffeln der erste Sprint des Winters auf dem Programm steht. Die Männer beginnen um 12:30 Uhr über die zehn Kilometer. 109 Biathleten gehen heute im Abstand von 30 Sekunden auf die Strecke. Geschossen wird einmal liegend, einmal stehend - die schnellste Zeit gewinnt.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø913
2FrankreichMartin Fourcade911
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4NorwegenTarjei Bø740
5FrankreichEmilien Jacquelin726
6FrankreichSimon Desthieux672
7DeutschlandBenedikt Doll613
8RusslandAlexander Loginov593
9NorwegenJohannes Dale576
10NorwegenVetle Sjastad Christiansen566