Biathlon: Skistadium Östersund - 20km Einzel
  • 10km Sprint
    01.12.2019 12:30
  • 20km Einzel
    04.12.2019 16:15

Rangliste

  • 1
    Martin Fourcade
    Martin Fourcade
    Fourcade
    Frankreich
    Frankreich
    53:11.90m
  • 2
    Simon Desthieux
    Simon Desthieux
    Desthieux
    Frankreich
    Frankreich
    +12.70s
  • 3
    Quentin Fillon Maillet
    Quentin Fillon Maillet
    Fillon Maillet
    Frankreich
    Frankreich
    +1:50.80m

Weitere Plätze

  • 53:11.90m
    1
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +12.70s
    2
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +1:50.80m
    3
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +2:17.80m
    4
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • +2:28.20m
    5
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +2:28.80m
    6
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • +2:32.40m
    7
    Frankreich
    Fabien Claude
  • +2:54.60m
    8
    Russland
    Matvey Eliseev
  • +2:55.10m
    9
    Russland
    Alexander Loginov
  • +3:12.60m
    10
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • +3:16.40m
    11
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • +3:30.20m
    12
    Österreich
    Simon Eder
  • +3:32.40m
    13
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +3:37.90m
    14
    Russland
    Anton Babikov
  • +3:47.70m
    15
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • +3:48.30m
    16
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +3:54.40m
    17
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • +3:59.70m
    18
    Österreich
    Felix Leitner
  • +4:07.60m
    19
    Italien
    Lukas Hofer
  • +4:14.50m
    20
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +4:15.50m
    21
    Österreich
    Dominik Landertinger
  • +4:23.80m
    22
    China
    Fangming Cheng
  • +4:29.10m
    23
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • +4:29.60m
    24
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +4:36.80m
    25
    Belgien
    Florent Claude
  • +4:40.90m
    26
    Finnland
    Tero Seppälä
  • +4:49.80m
    27
    Deutschland
    Philipp Horn
  • +4:57.80m
    28
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +5:10.40m
    29
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +5:30.50m
    30
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • +5:31.60m
    31
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • +5:32.40m
    32
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • +5:35.10m
    33
    Kanada
    Scott Gow
  • +5:36.00m
    34
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • +5:40.70m
    35
    Belarus
    Anton Smolski
  • +5:45.20m
    36
    Norwegen
    Johannes Dale
  • +5:53.70m
    37
    Norwegen
    Lars Helge Birkeland
  • +5:57.00m
    38
    Ukraine
    Artem Pryma
  • +5:59.10m
    39
    Russland
    Dmitry Malyshko
  • +6:00.90m
    40
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • +6:02.70m
    41
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • +6:06.80m
    42
    Slowenien
    Jakov Fak
  • +6:10.20m
    43
    Belarus
    Maksim Varabei
  • +6:17.70m
    44
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • +6:33.90m
    45
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • +6:35.90m
    46
    Belgien
    Thierry Langer
  • +6:37.70m
    47
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • +6:42.20m
    48
    Italien
    Dominik Windisch
  • +6:42.20m
    48
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • +6:43.60m
    50
    Russland
    Eduard Latypov
  • +6:45.50m
    51
    Schweiz
    Mario Dolder
  • +6:47.60m
    52
    Slowakei
    Michal Sima
  • +6:50.60m
    53
    Deutschland
    Simon Schempp
  • +6:56.60m
    54
    Ukraine
    Ruslan Tkalenko
  • +6:59.80m
    55
    Schweden
    Peppe Femling
  • +7:06.20m
    56
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • +7:09.80m
    57
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • +7:18.90m
    58
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • +7:20.70m
    59
    Estland
    Rene Zahkna
  • +7:24.50m
    60
    Slowenien
    Rok Trsan
  • +7:26.60m
    61
    Rumänien
    George Buta
  • +7:34.20m
    62
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • +7:41.70m
    63
    USA
    Sean Doherty
  • +7:43.30m
    64
    Kasachstan
    Roman Yeremin
  • +7:44.30m
    65
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +7:55.30m
    66
    Estland
    Kalev Ermits
  • +8:00.60m
    67
    Serbien
    Damir Rastić
  • +8:05.90m
    68
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +8:06.40m
    69
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • +8:11.60m
    70
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • +8:26.40m
    71
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • +8:48.20m
    72
    Deutschland
    Erik Lesser
  • +8:52.80m
    73
    USA
    Leif Nordgren
  • +8:54.50m
    74
    Ukraine
    Artem Tyshchenko
  • +8:55.30m
    75
    Schweden
    Jesper Nelin
  • +9:10.10m
    76
    Tschechien
    Adam Václavík
  • +9:12.70m
    77
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • +9:22.20m
    78
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • +9:22.50m
    79
    Italien
    Daniele Cappellari
  • +9:32.50m
    80
    Slowakei
    Simon Bartko
  • +9:33.70m
    81
    USA
    Alex Howe
  • +9:36.70m
    82
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +9:36.80m
    83
    Kanada
    Christian Gow
  • +9:38.80m
    84
    Ukraine
    Anton Dudchenko
  • +9:44.60m
    85
    Kroatien
    Krešimir Crnković
  • +10:04.70m
    86
    Österreich
    Harald Lemmerer
  • +10:06.80m
    87
    Russland
    Nikita Porshnev
  • +10:39.20m
    88
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • +10:40.30m
    89
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +11:00.90m
    90
    Finnland
    Jaakko Olavi Ranta
  • +11:13.00m
    91
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +11:41.40m
    92
    Slowenien
    Alex Cisar
  • +11:41.90m
    93
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • +11:42.80m
    94
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • +11:52.90m
    95
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • +13:16.20m
    96
    USA
    Travis Cooper
  • +13:49.50m
    97
    Schweiz
    Joscha Burkhalter
  • +13:58.70m
    98
    Kanada
    Aidan Millar
  • +14:14.00m
    99
    China
    Xingyuan Yan
  • +14:45.30m
    100
    Lettland
    Aleksandrs Patrijuks
  • +15:13.60m
    101
    Kasachstan
    Vladislav Vitenko
  • +16:32.50m
    102
    Estland
    Raido Ränkel
  • +16:44.90m
    103
    Japan
    Shohei Kodama
  • +17:21.00m
    104
    Südkorea
    Dujin Choi
  • +18:34.30m
    105
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • DNS
    106
    Österreich
    Tobias Eberhard
  • DNF
    106
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • DNF
    106
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • DNF
    106
    Kasachstan
    Maxim Braun
  • DNF
    106
    Lettland
    Roberts Slotins
  • DNF
    106
    Kanada
    Jules Burnotte
18:15
Auf Wiedersehen!
Mit der starken Mannschaftsleistungen und besten Genesungswünschen an Peiffer verabschieden wir uns für heute vom Biathlon aus Östersund. Weiter geht es am morgigen Donnerstag mit dem Einzel der Frauen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!
18:13
Steigerung im ÖSV-Team
Das österreichische Team konnte zwar nicht in die Top Ten vordringen, steht aber insgesamt besser da als nach dem Sprintbewerb. Simon Eder kam mit zwei Fehlern auf den zwölften Rang und auch Leitner landete als 18. in den Top 20. Landertinger verfehlte diese Richtmarke als 21. knapp. Für Julian Eberhard sprang der 24. Platz heraus.
18:10
Nichts zu holen für DSV-Athleten
Für die deutschen Athleten gab es auch heute wieder ein böses Erwachen und die Topergebnisse blieben im Einzel aus. Das beste deutsche Ergebnis brachte schliesslich Benedikt Doll nach Hause, der 16. wurde. Dahinter passiert dann lange nichts, ehe auf Position 27. Philipp Horn folgt, der mit seiner Einzelleistung durchaus zufrieden sein kann. Der Schnee war besonders bei den hohen Startnummern schon richtig tief und verlange den Startern viel Kraft ab. Johannes Kühn konnte sein gutes Sprint-Resultat nicht wiederholen und wurde 41. Bei Simon Schempp und Erik Lesser ging es sogar nicht einmal in die Top 50. Arnd Peiffer macht derweil weiter Sorgen. Nachdem ihm erst ein Infekt lahmlegte, stürzte der Routinier dann im heutigen Rennen und musste aufgeben. Schwere Verletzungen soll er sich zum Glück aber nicht zugezogen haben.
18:06
Weger guter Fünfter
Benjamin Weger konnte heute auf ein gutes Rennen blicken und war als Fünfter bester Nicht-Franzose. Nur zu Beginn hatte der Schweizer sich einen Fehler geleistet. Mit seinem Resultat muss er aber viel verdecken, denn für das restliche Team lief es heute nicht rund und alle Swiss-Starter hinter Weger landeten jenseits der Top 50.
18:02
Franzosen bejubeln Vierfachsieg!
Nicht mehr viele Athleten sind auf der Loipe, davon kann aber niemand mehr vorne eingreifen. Es ist also offiziell und die französischen Biathleten können beim Einzel in Östersund jubeln! Martin Fourcade meldet sich nach einem schwierigen Winter mit einem Sieg zurück und auch dahinter dominieren die französischen Flaggen die Ergebnisliste. Simon Desthieux landet auf dem zweiten Platz, Quentin Fillon Maillet komplettiert das Podium als Dritte. Emilien Jacquelin wird Vierter. Das starke Ergebnis der Franzosen macht Fabien Claude als Siebter perfekt.
18:00
Babikov legt es hin
Wie schwierig das Geläuf heute ist, zeigt sich auch bei Babikov. Den Russen haut es in der Abfahrt ebenfalls hin, wenn auch nicht so böse wie bei Peiffer. Er rappelt sich wieder auf und kommt als 14. ins Ziel. Unmittelbar nach ihm ist auch Horn als letzter Deutscher durch. Er findet sich auf Platz 27 wieder.
17:58
Sturz bei Peiffer
Inzwischen ist auch bekannt, weshalb Arnd Peiffer aus dem Rennen ausschied. Abseits der TV-Bilder war Peiffer böse gestürzt. Derzeit sieht es aber so aus, als wäre er mit Prellungen und einer Platzwunde davongekommen.
17:56
81 Starter im Ziel
Bisher sind 81 Starter im Ziel. Auf 21 Athleten warten wird noch. In die Top Ten eingreifen wird von diesen aber niemand mehr.
17:55
Enttäuschter Lesser
Erik Lesser ist die Enttäuschung nach der Zieldurchfahrt anzusehen und der DSV-Biathlet sucht schnell das weite. Nicht nur am Schiessstand lief es für ihn nicht, sondern auch in der Loipe war Lesser heute einer der schwächsten Athleten.
17:51
Horn mit Fehler
Auch Philipp Horn war bei seinem letzten Schiessen. Mit einem Fehler lässt er zwar etwas liegen, geht aber als 29. in die Loipe. Das Top 30-Resultat ist für ihn noch möglich.
17:50
Babikov bleibt fehlerfrei
Anton Babikov verlässt zum letzten Mal den Schiessstand und ist der zweite Starter, der heute ohne einen Fehler bleibt. Die Plätze ganz vorne wird er aber nicht gefährden können.
17:46
Kann Horn noch in die Top 30 laufen?
Philipp Horn könnte sich zumindest noch einen Platz in den Top 30 ergattern. Nach 14,8 Kilometern ist er auf dem 32. Rang zu finden. Noch wartet aber das vierte und letzte Schiessen auf ihn.
17:45
Kein Deutscher in den Top Ten
Für die deutschen Herren schaut es danach aus, als würde es das nächste enttäuschende Ergebnis in Östersund werden. Im Ziel ist Benedikt Doll als 15. derzeit am besten platziert. Alle anderen DSV-Starter liegen jenseits der Top 30.
17:43
Lesser mit fehlerfreiem Abschluss
Zum Abschluss kann Erik Lesser am Schiessstand noch einmal alle Scheiben treffen. Zur Ergebniskosmetik taugt das aber wenig. Mit insgesamt vier Fehlern liegt er auf dem 58. Zwischenrang. Ähnlich bitter läuft der Weltcup für den Schweizer Wiestner. Nachdem er sich im finalen Schiessen gleich einmal vier Fehler leistete, geht es weit nach hinten.
17:41
Anev mit null Fehlern
Im Ziel hat bisher nur ein Starter alle Scheiben getroffen. Krasimir Anev aus Bulgarien liegt dadurch derzeit auf Rang 14.
17:39
Dale lässt Federn
Jetzt muss der Youngster aus Norwegen Federn lassen! Bei seinem dritten Schiessen bleiben zwei Scheiben stehen und prompt geht es auf einen Platz hinter den Top 40 zurück.
17:35
Dale kämpft sich durch
Momentan macht Johannes Dale seine Sache richtig gut. Obwohl die Strecke inzwischen richtig tief ist, büsst der Norweger in der Loipe nur wenig ein und liegt bei 10,8 Kilometern weiterhin auf Rang 14.
17:32
Lesser mit viertem Fehler
Es ist einfach nicht das Rennen von Erik Lesser! Bei seinem dritten Schiessen wird ihm der insgesamt vierte Fehler gutgeschrieben. Derzeit findet er sich abgeschlagen auf Platz 73 wieder.
17:30
Claude mischt mit
Scheint, als hätte das das französische Serviceteam Topmaterial gestellt, denn auch Fabien Claude tut sich bisher in diesem Rennen hervor. Nach zwei Schiessfehlern verlässt er den Schiessstand bei seinem vierten und letzten Besuch auf Rang acht.
17:28
Dale überzeugt wieder
Der Norweger Johannes Dale macht auch jetzt mit seiner hohen Startnummer wieder eine gute Figur. Ganz vorne eingreifen wird er zwar nicht mehr, aber mit bislang null Fehlern in zwei Schiessen liegt er auf Rang 14 der Zwischenwertung. Horn hat bisher einen Fehler geschossen und ist nach dem zweiten Schiessen 31.
17:27
Kühn ist durch
Johannes Kühn hat die anstrengenden 20 Kilometer ebenfalls beendet, wird mit seinem Ergebnis heute aber nicht zufrieden sein. Fünf Fehler am Schiessstand sind einfach zu viel.
17:26
Viermal Frankreich!
Emilien Jacquelin kommt gerade über die Ziellinie und sorgt dafür, dass nun schon vier Franzosen die Ergebnisliste anführen. Er sortiert sich vor Weger auf der vierten Position ein. Die Podestplätze belegen derzeit Fourcade, Desthieux und Fillon Maillet.
17:24
Weger weiter gut dabei
Benjamin Weger hat ein paar Position einbüssen müssen, es steht mit Platz vier im Ziel aber weiterhin ein gutes Resultat zu Buche. So viele Ränge wird es da auch nicht mehr zurückgehen.
17:23
Drei Franzosen in Front
Im Ziel haben sich inzwischen drei Franzosen auf den ersten drei Plätzen eingefunden. Könnte sein, dass es heute einen Dreifachsieg für Frankreich gibt, denn so viele grosse Konkurrenten kommen da nicht mehr.
17:20
Es bleiben drei Fehler
Erik Lesser war bei seinem zweiten Schiessen und bleibt jetzt fehlerfrei. Bringt aber alles nichts, wenn beim ersten Besuch am Schiessstand drei Scheiben stehen geblieben sind. Da wird wohl nicht mehr viel zu reparieren sein.
17:18
Fourcade ist im Ziel
Martin Fourcade erlebt auf den letzten Metern noch einen kleinen Schreckmoment und verliert im tiefen Schnee kurz die Balance, fängt sich aber gleich wieder und biegt mit einem Riesenvorsprung zu Desthieux auf die Zielgerade ein. Derzeit führen zweit Franzosen dieses Rennen an. Kommt da noch jemand? Derzeit sieht es nicht so aus.
17:16
Peiffer nicht mehr im Rennen
Nicht mehr im Rennen ist Arnd Peiffer. Nach seinem Magen-Darm-Infekt scheint der 20er wohl doch noch zu anstrengend zu sein.
17:15
Loginov ist raus
Alexandr Loginov war bei seinem letzten Schiessen und spätestens jetzt scheint klar, dass der Sieg heute wohl an einem Biathleten aus der französischen Mannschaft geht. Mit zwei Fehlern verliert er mächtig an Boden zu Fourcade.
17:13
Weger ist durch
Benjamin Weger ist durch und kann mit seinem Rennen zufrieden sein. Nur eine Scheibe liess er insgesamt stehen. Momentan reicht ihm das für die Spitze, mal sehen, welche Platzierung dann vor seinem Namen steht, wenn alle Starter durch sind.
17:11
Erste Starter sind im Ziel
Mit Hofer, Femling und Schempp sind die ersten Läufer gerade im Ziel angekommen. Mit den Ergebnissen weit vorne werden sie aber am Ende beide Nichts zu tun haben.
17:09
Fourcade bleibt auf Kurs
Martin Fourcade hingegen bleibt auf Kurs. Beim letzten Schiessen leistet er sich zwar einen Fehler, bleibt aber mit 9,1 Sekunden Vorsprung vor Simon Desthieux in der Zwischenwertung an der Spitze. Ausruhen darf er sich auf der letzten Runde aber keinesfalls, denn dann droht Gefahr von seinem Landsmann.
17:07
Bø patzt wieder
Johannes Thingnes Bø war bei seinem letzten Schiessen, patzt aber ein zweites Mal während seines Rennens und leistet sich den zweiten Fehler. Eine Strafminute kommt obendrauf.
17:07
Kühn beim dritten Schiessen
Johannes Kühn war bei seinem dritten Schiessen und im Liegenanschlag läuft es für ihn wieder perfekt und alle Scheiben werden weiss. Seine Schwachstelle bleibt klar der Stehendanschlag.
17:05
Alle Starter im Rennen
Mit dem Schweden Stenersen ist gerade der letzte Athlet in das Rennen gegangen. Kurzfristig verzichtet hat nur Tobias Eberhard aus dem österreichischen Team.
17:04
Dale begibt sich in die 20 Kilometer
Am Start hat sich gerade Johannes Dale auf gemacht und seine 20 Kilometer begonnen. Im Sprint überzeugte der Norweger mit einem siebten Platz, wie viel ist heute mit der hohen Startnummer drin?
17:04
Loginov bleibt fehlerfrei
Loginov macht es besser und schiebt sich hinter Fourcade auf die zweite Position im Zwischenergebnis nach dem dritten Schiessen. 54,2 Sekunden Rückstand nimmt er mit in den finalen Teil seines Rennens.
17:03
Tarjei Bø lässt liegen
Tarjei Bø verlässt gerade zum dritten Mal den Schiessstand, aber auch er kann Martin Fourcade nicht unter Druck setzen. Nach einem Fehler geht es auf Rang vier zurück.
17:02
Eder beim letzten Schiessen
Zu Beginn leistete sich Eder einen Fehler, die nächsten beiden Schiessen liefen sauber und nun? Dieses Mal gibt es erneut einen Fehler. Das wird wohl nicht reichen, um heute einen Topplatz abzuholen.
17:01
Letztes Schiessen für Schempp
Simon Schmepp kommt zu seinem letzten Schiessen. Kann er an seinen vorherigen Besuch am Schiessstand anknüpfen. Es läuft leider abermals nicht rund und nach zwei Fehlern verliert er weiter wichtige Zeit.
16:59
Fehler von Eberhard
Für Julian Eberhard geht es nach seinem dritten Schiessen wieder zurück und er fällt für den Augenblick aus den Top Ten raus. Wenig später kommt auch Leitner zu seinem dritten Schiessen. Macht er es besser? Nein. Auch bei ihm wird eine Minute draufgerechnet.
16:58
Fourcade übernimmt die Führung
Martin Fourcade gibt sich auch bei seinem dritten Schiessen keine Blösse! Der Franzose bleibt wieder fehlerfrei und hat jetzt beste Chancen heute den Sieg abzuholen. Knapp eine Minute beträgt sein Vorsprung derzeit zum ersten Konkurrenten.
16:57
Bø jetzt fehlerfrei
Johannes Thingnes Bø war bei seinem dritten Schiessen und jetzt lässt er sich bei seinem letzten Schuss mehr Zeit. Mit null Fehlern geht es wieder in die Loipe, aber nicht an die erste Postion. Die hat nach dem dritten Schiessen aktuell Desthieux ais Frankreich inne.
16:55
Kühn fällt zurück
Und auch Johannes Kühn fällt jetzt zurück! Der Mann mit der Startnummer 36 lässt bei seinem zweiten Scheissen gleich zwei Scheiben stehen und wird auf Rang 21 zurückgeschleudert.
16:54
Doll lässt liegen!
Zweimal kam Benedikt Doll fehlerfrei vom Schiessstand. Jetzt aber lässt der DSV-Biathlet liegen und sammelt beim dritten Schiessen zwei Strafminuten. Für den Augenblick reicht es trotzdem für die Führung, aber es wird nicht lange dauern, dann wird er verdrängt werden.
16:52
Weger führt nach drittem Schiessen
Nach dem dritten Schiessen hat derzeit Benjamin Weger die Führung inne. Bisher hatte er sich in seinen drei Schiesseinlagen nur einen Fehler geleistet. Fünf Sekunden hinter ihm liegt Eder.
16:51
Peiffer ist dabei
Arnd Peiffer lässt sich auch bei seinem zweiten Schiessen nichts vormachen! Er kommt sauber durch und setzt sich auf die dritte Position. Kurz darauf geht es allerdings einen Platz zurück, denn Tarjei Bø behält ebenfalls die weisse Weste und übernimmt Rang drei von Peiffer.
16:49
Drittes Schiessen für Schempp
Das dritte Schiessen für Simon Schempp steht an und jetzt läuft es zum ersten Mal in diesem Rennen perfekt am Schiessstand! Alle fünf Scheiben fallen und er kann ein bisschen Zeit gutmachen.
16:48
Eberhard lässt liegen
Julian Eberhard war bei seinem zweiten Schiessen, verliert nach einem Fehler aber an Boden. Noch liegt er in den Top Ten, es sind aber auch erst 22 Athleten bei ihrem zweiten Schiessen durchgekommen.
16:46
Nutzt Fourcade seine Chance?
Martin Fourcade ist bei seinem zweiten Schiessen und muss jetzt im Stehendanschlag ran. Kann er den Patzer von Bø für sich nutzen? Er schiesst ruhig und sicher. Alle Ziele fallen und er setzt sich mit elf Sekunden Vorsprung vor Doll. Johannes Thingnes Bø liegt elf Sekunden dahinter.
16:45
Kühn beim ersten Schiessen
Sehr guter Start von Johannes Kühn! Der DSV-Biathlet geht mit null Fehlern von seinem ersten Schiessen weg. Der grosse Favorit, Johannes Thingnes Bø, liess indes bei seinem Stehendanschlag die erste Scheibe stehen. So bleibt Doll bei dieser Zwischenwertung in Führung.
16:42
Was bringt Doll jetzt?
Benedikt Doll kommt wieder zum Schiessstand und muss jetzt im Stehenanschlag ran. Vorhin blieb er fehlerfrei, wie läuft sein zweites Schiessen? Wieder gut! Einmal mehr fallen alle Scheiben und es geht mit einem guten Vorsprung an die erste Position der Zwischenwertung.
16:41
Peiffer mit guten ersten Schiessen
Peiffer war in der Loipe nicht unter den schnellsten Startern, macht aber bei seinem ersten Liegenanschlag einen Sprung nach vorne und geht auf Platz sechs wieder auf die Strecke. Im Rennen sind inzwischen 52 Athleten. Zuletzt war der Schwede Nelin ins Rennen gegangen.
16:40
Eder und Weger machen Boden gut
Simon Eder macht jetzt am Schiessstand Boden gut und alle Patronen treffen ihr Ziel. Lange kann er seine Führung aber nicht halten, denn kurz darauf geht auch Weger mit null Fehlern vom Schiessstand weg.
16:38
Schempp beim ersten Stehendanschlag
Das war es dann wohl mit einem guten Ergebnis beim heutigen Einzel. Schempp war bei seinem zweiten Schiessen, leistete sich aber gleich einmal zwei Fehler. Femling kam zur Freude der Zuschauer dieses Mal ohne einen Fehler durch.
16:36
Fourcade dabei
Und auch Martin Fourcade ist nach seinem ersten Schiessen dabei! Der Franzose bleibt fehlerfrei und schiebt sich in der Zwischenwertung 6,5 Sekunden hinter Bø auf die zweite Position.
16:34
Johannes Thingnes Bø souverän
Johannes Thingnes Bø kommt zu seinem ersten Schiessen und zeigt keine Blösse. Der Norweger geht sein Liegendanschlag ruhig an, trifft aber alle Scheiben und setzt sich auf die erste Position. Inzwischen konnten fünf Starter alle Scheiben bei ihrem ersten Schiessen abräumen.
16:32
Doll übernimmt die Führung
Klasse! Dominik Doll zieht nach und liefert ebenfalls eine fehlerfreie Serie ab. Mit einem souveränen Vorsprung geht es an Moravec vorbei an die Spitze des Zwischenresultats.
16:31
Moravec bleibt fehlerfrei
Ondřej Moravec aus Tschechien ist es, der als erster Starter fehlerfrei durch das Auftaktsschiessen kommt. Entsprechend sortiert er sich auch an der Spitze des Feldes an.
16:30
Tarjei Bø gestartet
Der jüngere Bruder führt wenig überraschend bei der ersten Zeitnahme das Feld an, nun macht sich mit Tarjei Bø der ältere Bruder auf die Reise. Kann er auch heute wieder auf das Podium vorlaufen?
16:29
Auch Weger mit Fehler
Und auch Benjamin Weger kann sich nicht als erster fehlerfreier Athlet beim Schiessen hervortun. Die letzte Scheibe bleibt stehen und er sortiert sich im Zwischenklassement hinter Schempp ein. Teamkollege Dolder leistete sich gleich zwei Strafminuten.
16:28
Peiffer startet in den Winter
Arnd Peiffer musste beim bisherigen Auftakt in Östersund wegen eines Magen-Darm-Infekts aussetzen, nun darf auch er endlich in sein erstes Weltcup-Rennen des Winters starten. Mal sehen, was nach dem ungünstigen Start heute drin sein wird.
16:28
Noch niemand fehlerfrei
Vier Starter waren inzwischen bei ihrem ersten Schiessen, fehlerfrei kam von diesen aber noch niemand durch. Als nächster trifft Simon Eder ein. Schafft er den ersten Nuller? Nein! Ausgerechnet die letzte Scheibe bleibt stehen und so kann er seinen grossen Rückstand nach dem Laufen nicht aufholen.
16:27
Wie startet Schempp?
Mit Femling und Schempp sind die ersten Athleten am Schiessstand angekommen. Der Schwede startet mit zwei Strafminuten, wie kommt Schempp ins Rennen? Nicht optimal. Der erste Fehler ist schnell da. Nun heisst es die Ruhe bewahren. Und das tut er! Es bleibt bei einer Strafminute für den Deutschen.
16:25
Fourcade legt los
Martin Fourcade ist der nächste Favorit, der sich in das 20-Kilometer-Rennen begibt. Ihm folgt mit Julian Eberhard der nächste Starter aus dem ÖSV-Team. Apropos ÖSV-Team, Eder kam gerade bei 2,8 Kilometern durch, liegt aber bereits weit zurück.
16:24
Schempp bei erster Zeitnahme
Simon Schempp ist derweil bereits bei der ersten Zeitnahme bei 2,8 Kilometern durchgekommen. Momentan steht da Platz zwei hinter Lukas Hofer zu Buche. Grösseren Wert haben aber die späteren Zwischenzeiten.
16:23
Der Favorit ist unterwegs
Mit einer relativ frühen Startnummer macht sich nun auch der grosse Favorit, Johannes Thingnes Bø, auf den Weg. Gibt es heute Saisonsieg Nummer zwei für ihn oder lacht am Ende ein anderes Gesicht von der obersten Stufe des Podestes?
16:21
Doll ist im Rennen
Benedikt Doll konnte im Sprint am Schiessstand nicht überzeugen und leistete sich gleich vier Strafrunden. Eine Statistik, die er heute nicht wiederholen sollte, denn im Einzel wird es noch einmal schwieriger sein, die verlorene Zeit am Schiessstand mit guten Laufzeiten auszugleichen.
16:18
Eder und zwei Schweizer
Auch die Alpenländer Österreich und die Schweiz haben ihre ersten Athleten im Rennen. Simon Eder aus dem ÖSV-Team geht gefolgt von den Schweizern Benjamin Weger und Mario Dolder in die Spur.
16:16
Schempp in der Loipe
Auch der erste deutsche Starter ist mit Simon Schempp schon auf die 20 Kilometer gegangen. Nach seinem enttäuschenden 31. Platz im Sprint hofft der 31-Jährige heute auf eine Steigerung. Mal sehen, ob diese gelingt.
16:16
Erster Starter unterwegs
Das Rennen ist eröffnet und mit dem Schweden Peppe Femling begibt sich der erste von insgesamt 111 Startern in die 20 Kilometer. Es wird knapp eine Stunde dauern, bis alle Athleten ihr Rennen aufgenommen haben. Zunächst wird in einem 30-Sekunden-Intervall gestartet, zum Ende dann in einem 15-Sekunden-Intervall.
16:11
Was ist drin für die Schweizer?
Bei der Schweiz heisst es nach einem schwachen Sprint heute ebenfalls Ruhe bewahren und nicht in Panik zu verfallen. Nachdem am Sonntag der beste Starter nur auf Rang 18. landete, ist der Druck auf der Mannschaft natürlich gross. Mit frühen Startnummern ins Rennen gehen Benjamin Weger (6) und Mario Dolder (7). Dabei sind auch Jeremy Finello (44), Serafin Wiestner (81) und Joscha Burkhalter (105).
16:07
ÖSV-Biathleten mit Luft nach oben
Auch beim ÖSV gab es im Sprint nicht den erhofften Einstand in den Weltcup und einzig Julian Eberhard (Startnr. 21) konnte ein gutes Ergebnis in den Top Ten abliefern. Das übrige Team liess vor allem am Schiessstand Federn, an dem im schiesslastigen Einzel nun eine deutliche Steigerung hermuss. Am Start sind neben Julian Eberhard heute Simon Eder (5), Felix Leitner (24), Dominik Landertinger (47), Harald Lemmerer (65) und Tobias Eberhard (103).
16:04
DSV-Herren hoffen auf Steigerung
Nach dem Sprint am Sonntag hoffen die deutschen Biathleten auf ein besseres Ergebnis im Einzel. Im Sprint war es einzig Johannes Kühn (Startnummer 36) gewesen, der mit Platz sechs einen guten Einstand in die Saison feiern konnte. Zurück im Team ist Arnd Peiffer (28). Der 32-Jährige hatte aufgrund eines viralen Magen-Darm-Infekts auf seinen Einsatz in der Mixed-Staffel und im Sprint tags darauf verzichten müssen. Komplettiert wird das Team heute durch Simon Schempp (2), Benedikt Doll (12), Erik Lesser (80) und Philipp Horn, der mit Startnummer 110 als vorletzter Athlet auf die Strecke geht.
15:59
Weg zum Sieg führt über Bø
Die bisherigen Rennen in Östersund haben gezeigt, dass wohl auch in diesem Winter der Sieg nur über Johannes Thingnes Bø führt. Der Dominator der letzten Saison startete mit zwei starken Weltcups in die Weltcupsaison 2019/2020 und feierte im Sprint den Sieg. Auch auf der Rechnung haben muss man seinen Bruder Tarjei, der ebenfalls gute Leistungen in der Staffel und im Sprint abbuchen konnte. Gespannt sein darf man auch auf Fourcade. Der Franzose blickt auf einen schwierigen letzten Winter zurück und möchte nun wieder an Topleistungen anschliessen. Auf dem Podest landete er in den bisherigen Wettkämpfen in Östersund noch nicht, mit Rang fünf im Sprint war er aber nah dran.
15:49
Das ist die Aufgabe
Mit dem Einzel über die 20 Kilometer wartet einer der traditionsreichsten und zugleich auch der anstrengendsten Wettkampf-Formate des Biathlons auf die Athleten. Bei vier Schiesseinheiten dürfen sich die Athleten kaum Fehler erlauben, denn jeder wird sofort mit einer Minute Zusatzzeit bestraft. Umso wichtiger ist es, am Schiessstand die Ruhe zu bewahren und sich die Kräfte über die gesamte Distanz perfekt einzuteilen.
15:44
Herzlich willkommen!
Der lange Weltcup-Auftakt der Biathleten in Östersund geht heute in die nächste Runde. Um 16:15 Uhr kämpfen die Herren im Einzelrennen über 20 Kilometer um den Sieg.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø913
2FrankreichMartin Fourcade911
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4NorwegenTarjei Bø740
5FrankreichEmilien Jacquelin726
6FrankreichSimon Desthieux672
7DeutschlandBenedikt Doll613
8RusslandAlexander Loginov593
9NorwegenJohannes Dale576
10NorwegenVetle Sjastad Christiansen566