Biathlon: Chiemgau-Arena - 10km Sprint
  • 10km Sprint
    17.01.2019 11:00
  • 15km Massenstart
    20.01.2019 12:15

Rangliste

  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    22:56.30m
  • 2
    Tarjei Bø
    Tarjei Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +7.90s
  • 3
    Benedikt Doll
    Benedikt Doll
    Doll
    Deutschland
    Deutschland
    +10.50s

Weitere Plätze

  • 22:56.30m
    1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • +7.90s
    2
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • +10.50s
    3
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +15.90s
    4
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +26.10s
    5
    Russland
    Alexander Loginov
  • +33.20s
    6
    Italien
    Lukas Hofer
  • +39.40s
    7
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • +42.70s
    8
    Österreich
    Simon Eder
  • +46.30s
    9
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • +47.00s
    10
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • +51.00s
    11
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +51.60s
    12
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • +51.90s
    13
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • +52.50s
    14
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • +52.90s
    15
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +53.10s
    16
    Österreich
    Dominik Landertinger
  • +57.80s
    17
    Russland
    Matvey Eliseev
  • +59.70s
    18
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +1:01.20m
    19
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +1:03.30m
    20
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +1:04.90m
    21
    Norwegen
    Lars Helge Birkeland
  • +1:08.40m
    22
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • +1:10.20m
    23
    USA
    Sean Doherty
  • +1:10.60m
    24
    Frankreich
    Simon Fourcade
  • +1:10.90m
    25
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +1:11.40m
    26
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • +1:14.70m
    27
    Norwegen
    Henrik L'Abée-Lund
  • +1:15.40m
    28
    Kasachstan
    Roman Yeremin
  • +1:16.00m
    29
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • +1:17.50m
    30
    Deutschland
    Philipp Nawrath
  • +1:19.70m
    31
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • +1:20.90m
    32
    Deutschland
    Roman Rees
  • +1:21.80m
    33
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • +1:22.40m
    34
    Japan
    Tsukasa Kobonoki
  • +1:22.40m
    34
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • +1:23.70m
    36
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +1:25.10m
    37
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • +1:25.70m
    38
    Belgien
    Florent Claude
  • +1:31.50m
    39
    Schweden
    Jesper Nelin
  • +1:33.40m
    40
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • +1:34.60m
    41
    Italien
    Giuseppe Montello
  • +1:36.00m
    42
    Kanada
    Scott Gow
  • +1:38.00m
    43
    Deutschland
    Philipp Horn
  • +1:38.10m
    44
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • +1:39.20m
    45
    Ukraine
    Artem Pryma
  • +1:39.60m
    46
    Estland
    Roland Lessing
  • +1:40.80m
    47
    USA
    Jake Brown
  • +1:42.10m
    48
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +1:42.40m
    49
    Russland
    Maxim Tsvetkov
  • +1:45.30m
    50
    USA
    Leif Nordgren
  • +1:45.30m
    50
    Russland
    Dmitry Malyshko
  • +1:45.90m
    52
    Belarus
    Anton Smolski
  • +1:49.20m
    53
    Ukraine
    Artem Tyshchenko
  • +1:49.40m
    54
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • +1:50.80m
    55
    Österreich
    Tobias Eberhard
  • +1:52.70m
    56
    Kanada
    Christian Gow
  • +1:53.10m
    57
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • +1:54.40m
    58
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • +1:54.60m
    59
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • +1:55.70m
    60
    Estland
    Rene Zahkna
  • +1:56.30m
    61
    Slowenien
    Jakov Fak
  • +1:57.80m
    62
    Slowenien
    Mitja Drinovec
  • +1:59.10m
    63
    Belarus
    Vladimir Chepelin
  • +1:59.20m
    64
    Finnland
    Tero Seppälä
  • +1:59.70m
    65
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +2:00.30m
    66
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • +2:01.50m
    67
    Kanada
    Jules Burnotte
  • +2:02.70m
    68
    Italien
    Dominik Windisch
  • +2:03.30m
    69
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • +2:05.20m
    70
    Lettland
    Aleksandrs Patrijuks
  • +2:09.00m
    71
    Slowakei
    Michal Sima
  • +2:09.00m
    71
    Rumänien
    George Buta
  • +2:09.10m
    73
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • +2:09.80m
    74
    Ukraine
    Serhiy Semenov
  • +2:13.30m
    75
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • +2:13.80m
    76
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +2:14.00m
    77
    Tschechien
    Tomaas Krupcik
  • +2:16.50m
    78
    Italien
    Thierry Chenal
  • +2:18.10m
    79
    Slowakei
    Matej Kazár
  • +2:19.00m
    80
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +2:19.70m
    81
    Slowakei
    Simon Bartko
  • +2:23.40m
    82
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +2:32.20m
    83
    Österreich
    Felix Leitner
  • +2:36.20m
    84
    Belgien
    Michael Rösch
  • +2:37.80m
    85
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • +2:43.20m
    86
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • +2:44.70m
    87
    Italien
    Patrick Braunhofer
  • +2:44.90m
    88
    China
    Wenqiang Wang
  • +2:46.00m
    89
    Litauen
    Linas Banys
  • +2:51.40m
    90
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +2:52.60m
    91
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • +2:58.00m
    92
    Schweden
    Peppe Femling
  • +2:58.20m
    93
    Finnland
    Jaakko Olavi Ranta
  • +3:01.00m
    94
    Südkorea
    Yonggyu Kim
  • +3:03.90m
    95
    Russland
    Mihail Usov
  • +3:07.90m
    96
    Schweiz
    Martin Jäger
  • +3:08.50m
    97
    Russland
    Semen Suchilov
  • +3:09.80m
    98
    Finnland
    Tuomas Grönman
  • +3:15.60m
    99
    Schweiz
    Mario Dolder
  • +3:21.10m
    100
    Slowenien
    Rok Trsan
  • +3:22.30m
    101
    Estland
    Kalev Ermits
  • +3:26.40m
    102
    Kanada
    Aidan Millar
  • +3:29.00m
    103
    USA
    Max Durtschi
  • +3:30.40m
    104
    Serbien
    Damir Rastić
  • +3:36.10m
    105
    Kasachstan
    Timur Kuts
  • +4:03.90m
    106
    Rumänien
    Raul Antonio Flore
  • +4:08.00m
    107
    Südkorea
    Dujin Choi
  • +4:19.60m
    108
    China
    Jinle Tang
  • +4:46.10m
    109
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • +4:46.60m
    110
    Lettland
    Daumants Lusa
  • +5:01.10m
    111
    Kasachstan
    Vladislav Vitenko
12:23
Auf Wiedersehen!
Für den Augenblick verabschieden wir uns von den Biathlon-Wettkämpfen aus Ruhpolding. Um 14:30 Uhr wird der Sprint der Damen folgen. Wir sind dann wieder live für Sie dabei. Bis dann!
12:21
Eder bester Österreicher
Im Team der Österreicher erzielte Simon Eder als Achter die beste Leistung. Dominik Landertinger wurde mit einem Fehler 16., Julian Eberhard erreichte als 19. ebenfalls einen Platz unter den besten 20. Nichts zu holen gab es für Tobias Eberhard und Felix Leitner, die jenseits der Punkteränge landeten.
12:19
Nur Weger vorne dabei
Bei den Schweizer hielt auch heute Benjamin Weger die Flagge hoch. Für ihn ging es nach null Fehlern und Position elf nur knapp an den Top Ten vorbei. Jeremy Finello war als 33 zweitbester Eidgenosse. Neben ihnen war niemand in die Punkteränge gekommen.
12:16
Zwei Deutsche in den Top Ten
Da mit Sergey Bocharnikov nun auch der letzte Athlet im Ziel ist, der in den Top 30 irgendwas hätte ausrichten können, blicken wir auf die deutschen Ergebnisse. Neben Benedikt Doll, der auf dem Podest landete, konnte sich auch Johannes Kühn hervortun. Für ihn gab es heute den guten sieben Rang. Arnd Peiffer dürfte mit zwei Schiessfehlern nicht ganz zufrieden mit seinem Rennen sein und wird 22. Philipp Nawrath landete auf dem 30. Platz, Roman Rees holt sich als 32. ebenfalls Punkte ab. Diese verpasst hat Philipp Horn.
12:09
Johannes Thingnes Bø zum vierten Sprintsieg
Zwar sind noch einige Athleten auf der Strecke, davon wird aber niemand mehr die Top Ten angreifen. Somit ist klar, dass Johannes Thingnes Bø auch heute wieder seiner Favoritenstellung gerecht wurde. Am Schiessstand leistete er sich zwar einen Fehler, den konnte er aber mit seiner starken Form in der Loipe rausreissen. Das gute Familienergebnis rundet Tarjei Bø auf Rang zwei ab. Benedikt Doll findet sich nach starker Leistung auf dem dritten Platz wieder.
12:08
Bocharnikov hält sich in den Top 20
Bocharnikov war beim seinem zweiten Schiessen und auch dort konnte der Weissrusse mit einer fehlerfreien Leistung überzeugen. Auf Rang 14 geht es wieder auf die Strecke.
12:02
Nawrath beim zweiten Schiessen
Philipp Nawrath ist bei seinem zweiten Schiessen, muss aber jetzt einen Fehler hinnehmen und einmal in die Runde abbiegen. Trotzdem ein solider Auftritt.
12:01
Bocharnikov vorne drin
Sergey Bocharnikov aus Weissrussland ist ein weiterer Athlet, der sich neben Nawrath auch mit einer hohen Startnummer noch relativ weit vorne wiederfindet. Für ihn steht nach seinem ersten Schiessen der zwölfte Rang zu Buche.
11:58
Jäger durchwachsen
Martin Jäger war gerade beim Liegendanschlag, aber schon da zeigt sich, dass es für den Schweizer heute nichts zu holen geben wird. Mit drei Fehlern geht es auf die hinteren Plätze zurück.
11:56
Alle Athleten im Rennen
Mit dem Koreaner Dujin Choi hat sich der letzte von insgesamt 111 Athleten auf die Strecke.
11:55
Nawrath startet gut
Nawrath schlägt sich bei seinem ersten Auftritt am Schiessstand gut und trifft alle Scheiben. Das reicht ihm aktuell zu Position 13. Schon zum zweiten Mal am Schiessstand ist Roman Rees, der sich ebenfalls gut präsentieren kann und zum zweiten Mal die Null schiesst.
11:52
Kann noch jemand vorne reinlaufen?
55 von 111 Athleten sind bereits im Ziel, dennoch schaut es danach aus, als hätten wir die drei Athleten, die auf dem Podium stehen schon gesehen. Die Starter, die noch kommen sind doch eher schwächer einzuschätzen.
11:50
Johannes Thingnes Bø übernimmt Platz eins!
Johannes Thingnes Bø denkt nicht daran, seinem grossen Bruder hier irgendwas zu schenken! Er brennt eine Zeit von 22:56.3 Minuten in den Schnee und unterbietet den bisherigen Führenden damit um 7,9 Sekunden. Doll liegt als Dritter weiter auf dem Podest.
11:48
Kühn in den Top Ten
Johannes Kühn ist durch und darf mit seinem Rennen durchaus zufrieden sein. Mit Platz sechs ist er in den Top Ten dabei. Kurz vor ihm kam auch Benjamin Weger aus dem Team der Schweiz durch, der sich auf der neun einordnet.
11:47
Nawrath auf der Strecke
Als letzter DSV-Skijäger macht sich Philipp Nawrath auf und beginnt sein Rennen. Bald wird ihm dann mit Martin Jäger auch der letzte Starter aus der Schweiz folgen.
11:47
Johannes Thingnes Bø schiebt sich auf die Eins
Johannes Thingnes Bø möchte auch heute den Sieg! Der bisher stärkste Biathlet in diesem Winter macht auf der letzten Runde kurzen Prozess und schiebt sich bei 8,6 Kilometern mit fünf Sekunden am Bruder vorbei.
11:45
Weger gut dabei
Solide dabei ist als Neunter bei 8,6 Kilometern derzeit auch Benjamin Weger aus der Schweiz. Am Schiessstand kam er wieder ohne Fehler durch, durch die schwache Laufleistung kann er aber nicht ganz vorne eindringen.
11:43
Doll unterliegt knapp
Doll hat alles gegeben, für Tarjei Bø hatte es aber knapp nicht gereicht. Um nur 2,6 Sekunden musste er sich schliesslich dem Norweger geschlagen geben. Die Chancen, dass es dennoch ein Podest wird, stehen aber gut.
11:42
Auch Johannes Thingnes Bø mit Fehler
Ganz wichtig jetzt für Doll: Auch Johannes Thingnes Bø kommt beim Stehendanschlag nicht ohne Fehler durch und muss in die Strafrunde abbiegen. Wo kommt er wieder raus? Platz zwei hinter seinem Bruder und knapp vor Doll. Der Showdown hier in Ruhpolding könnte nicht packender sein!
11:40
Auch Kühn muss abbiegen
Auch für Johannes Kühn heisst es bei seinem letzten Schiessen einmal in die Runde abbiegen. Unmittelbar nach ihm kommt der Italiener Thomas Bormolini zu seinem Schiessen. Nach dem ersten Schiessen lag er auf dem starken dritten Platz, jetzt aber lässt auch er federn und wird mit einer Strafrunde zurückfallen.
11:39
Doll rückt näher
Benedikt Doll holt auf seiner letzten Runde noch einmal alles aus sich heraus! Bei 8,6 Kilometern konnte er den Rückstand auf Tarjei Bø auf nur 4,1 Sekunden verkleinern.
11:35
Doll am Stehendanschlag
Was für ein Pech! Ausgerechnet der verflixte letzte Schuss geht daneben und Benedikt Doll muss in die Strafrunde abbiegen. Trotzdem ist er noch richtig gut dabei! Mit 6,7 Sekunden Rückstand zu Tarjei Bø nach dem zweiten Schiessen ist weiterhin alles drin!
11:34
Johannes Thingnes Bø souverän
Johannes Thingnes Bø nimmt Benedikt Doll die Führung nach dem ersten Schiessen weg, allerdings nur knapp! Nur 0,5 Sekunden trennen ihn in der Zwischenwertung von Doll. Da ist noch alles offen!
11:32
Kühn beim Liegendanschlag
Johannes Kühn wirft sich auf die Matte und beginnt den Liegendanschlag. Die erste Scheibe fällt und auch die übrigen Scheiben werden weiss. Mit 17,2 Sekunden Rückstand und Rang sieben geht es wieder auf die Strecke.
11:31
Rösch bestreitet letzten Einzel
Michael Rösch in der Spur und bestreitet heute das wohl letzte Einzelrennen einer aussergewöhnlichen Karriere mit vielen Höhen und Tiefen.
11:30
Fourcade bleibt Zweiter
Martin Fourcade ist im Ziel, konnte aber wie erwartet die Zeit von Tarjei Bø nicht knacken. Acht Sekunden bleibt er hinter dem norwegischen Konkurrenten zurück.
11:29
Landertinger startet gut
Dominik Landertinger aus Österreich war gerade ebenfalls beim ersten Schiessen und kann sich mit einem fehlerfreien Schiessen auf Rang sechs vorarbeiten. Mit 18,7 Sekunden Rückstand liegt er aber schon deutlich zurück.
11:27
Doll übernimmt Zwischenführung
Benedikt Doll ist beim Liegendanschlag und der lässt es richtig krachen! Mit einer schnellen Schiesseinlage macht er jetzt richtig Druck auf Tarjei Bø und übernimmt mit 12,6 Sekunden Vorsprung souverän die Führung nach seinem ersten Schiessen.
11:25
Der grosse Favorit ist gestartet
Mit Johannes Thingnes Bø macht sich der grosse Topfavorit auf den heutigen Sieg auf und startet mit kräftigen Stockschüben in sein Rennen. Der grosse Bruder hat das Rennen bereits beendet und überquerte nach 23:03.2 Minuten die Ziellinie.
11:24
Kühn unterwegs
Mit Johannes Kühn ist der nächste DSV-Skijäger auf die zehn Kilometer gegangen. Beim Einzel zu Saisonbeginn überraschte er alle mit einem starken zweiten Platz, wir sind gespannt, was er heute abliefern kann. Kurz vor ihm waren die Schweizer Finello und Weger in ihr Rennen gestartet.
11:22
Fourcade mit Rückstand
Martin Fourcade trifft zwar alle Schreiben, doch auch bei ihm ist der Rückstand zu Tarjei Bø da. 9,4 Sekunden zuzulaufen wird auch für Fourcade nicht leicht werden, denn Bø ist in der Loipe richtig gut unterwegs.
11:21
Peiffer beim Stehendanschlag
Arnd Peiffer ist auch schon bei seinem zweiten Schiessen, es läuft aber wieder nicht perfekt und vor heimischer Kulisse muss er einmal mehr in die Runde.
11:20
Doll startet in das Rennen
Einer dieser Konkurrenten ist auch Benedikt Doll, der gerade das Rennen aufnimmt. Der Österreicher Simon Eder ist derweil schon bei seinem zweiten Schiessen und macht weiter Druck auf Tarjei Bø. Mit einem fehlerfreien Schiessen bleibt er der erste Verfolger des norwegischen Skijägers. 27,3 Sekunden wird er aber wohl auf der letzten Runde nicht mehr zulaufen können.
11:18
Tarjei Bø wieder fehlerfrei
Tarjei Bø befindet sich heute in einer Topverfassung! Nicht nur auf der Strecke passt beim Norweger alles zusammen, auch am Schiessstand zeigt er sich heute bärenstark. Wieder haut er alle Scheiben um und hält sich damit souverän an der Spitze. Da werden sicher auch die Konkurrenten zu knabbern haben.
11:17
Stehendanschlag für Horn
Horn ist bei seinem zweiten Schiessen. Kann er die Topleistung aus dem Liegendanschlag wiederholen? Leider nicht ganz. Der 24-Jährige macht einen Fehler und muss einmal in die Strafrunde.
11:15
Horn verliert
Philipp Horn muss auf der Strecke jetzt Federn lassen. Sein Rückstand zu Tarjei Bø ist über die letzten Kilometer deutlich angewachsen und beträgt nun 31,5 Sekunden.
11:14
Peiffer mit einer Strafrunde
Auch bei Arnd Peiffer läuft es beim ersten Schiessen nicht ohne Fehler und er muss einmal in die Extrarunde abbiegen. Martin Fourcade macht es im Anschluss besser und hält sich mit einer fehlerfreien Schiesseinlage und 3,5 Sekunden Rückstand nach dem Liegendanschlag 3,5 Sekunden zurück.
11:13
Eberhard lässt liegen
Julian Eberhard hingegen lässt schon liegen. Zwei Scheiben bleiben bei seinem Liegendanschlag stehen und damit dürfte er schon jetzt kaum noch eine Chance auf ein gutes Resultat haben.
11:12
Eder bleibt dran
Starter Auftritt von Eder! Er startet schnell mit seinem Schiessen und haut die Patronen blitzschnell auf die Scheiben und das auch noch treffsicher. 2,6 Sekunden sind es nur, die ihn von Bø trennen.
11:11
Erster Schweizer im Rennen
Mit Serafin Wiestner hat sich inzwischen auch der erste Starter aus der Schweiz in das Rennen übe die zehn Kilometer begeben.
11:10
Tarjei Bø übernimmt Spitze
Auch Tarjei Bø lässt sich nicht lumpen. Der Norweger haut alle Scheiben um und geht mit 14,6 Sekunden Vorsprung zu Horn nach dem ersten Schiessen in Führung.
11:09
Horn startet gut
Super! Philipp Horn glänzt bei seinem ersten Schiessen mit einer souveränen Serie und begibt sich mit fünf Treffen wieder in die Loipe. Auch bei Felix Leitner passt bei seinem Liegendanschlag alles zusammen und er trifft alle Scheiben. Insgesamt bleibt er mit 16,4 Sekunden aber schon deutlich hinter Horn zurück.
11:08
Tarjei Bø führt Feld an
In den ersten Zwischenzeiten führt der Norweger Tarjei Bø das Feld an. Deutlich wichtiger sind allerdings die späteren Zwischenzeitnahmen.
11:05
Peiffer ist gestartet
Auch Arnd Peiffer macht sich jetzt auf die Reise. Der Deutsche gilt zum erweiterten Favoritenkreis im heutigen Sprint. Unmittelbar nach ihm startet auch Martin Fourcade in das Rennen. Auch ihn müssen wir heute sicherlich wieder beachten.
11:03
Nächste Österreicher unterwegs
Mit Simon Eder ist mit einer niedrigen Startnummer bereits der nächste Starter aus dem österreichischen Team in der Loipe. In knapp einer Minute wird ihm Teamkollege Julian Eberhard folgen.
11:01
Erste Läufer unterwegs
Das Rennen ist gestartet und mit DSV-Biathlet Philipp Horn und dem Österreicher Felix Leitner sind die ersten Athleten unterwegs. Insgesamt stehen heute 111 Skijäger in der Startliste.
10:56
Das ÖSV-Team
Im Team der Österreicher haben Simon Eder und Julian Eberhard die grössten Chancen auf ein gutes Resultat im Sprint. Beide Athleten tragen heute mit den Nummern sieben und neun eine niedrige Nummer. Bereits mit Startnummer zwei ins Rennen gehen wird Felix Leitner. Dominik Landertinger wird den Wettkampf als 41. bestreiten, Tobias Eberhard schliesst den Tag für den ÖSV mit Startnummer 87 ab.
10:52
Fünf Schweizer am Start
Im Team der Schweiz begibt sich in Ruhpolding mit fünf Athleten in die Spur. Angeführt wird die Mannschaft von Benjamin Weger, der im Sprintweltcup aktuell auf dem zehnten Rang liegt. Heute wird Weger mit Startnummer 47 in das Rennen gehen. Den Auftakt für die Schweiz wird Serafin Wiestner als 22. geben. Jeremy Finello startet unmittelbar von Weger mit Startnummer 45. Mario Dolder (82.) und Martin Jäger (97.) gehen deutlich später auf ihre zehn Kilometer.
10:47
Die deutschen Starter
Als erster von sechs DSV-Biathleten wird heute Philipp Horn das Rennen mit der Startnummer eins eröffnen. Arnd Peiffer trägt mit der Nummer zehn ebenfalls eine der frühen Nummern. Benedikt Doll geht als 38. in die Loipe, Johannes Kühn wird mit der Nummer 48 das Rennen über die zehn Kilometer in Angriff nehmen. Roman Rees (76.) und Philipp Nawrath (92.) komplettieren die Mannschaft beim Heimweltcup.
10:39
Schempp und Lesser fehlen
Nicht in Ruhpolding dabei ist nach zuletzt schwachen Leistungen Simon Schempp. Der vierfache Biathlon-Weltmeister soll sich gezielt mit Fokus auf die Biathlon-Weltmeisterschaft im März im schwedischen Östersund vorbereiten und erst zu den Rennen in Canmore und Salt Lake City wieder an den Start gehen. Auch Erik Lesser verzichtet nach Geburt seiner Tochter auf die Wettkämpfe in Ruhpolding.
10:34
Hallo aus Ruhpolding
Gestern konnte in Ruhpolding angesichts von Schneemassen und Katastrophenalarm kein Wettkampf stattfinden, heute soll in der Chiemgau Arena alles geplant über die Bühne gehen. Den Anfang in einen vollen Tag geben die Herren um 11:00 Uhr mit ihrem Sprintwettkampf.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø1.262
2RusslandAlexander Loginov854
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4FrankreichSimon Desthieux831
5DeutschlandArnd Peiffer802
6NorwegenTarjei Bø724
7DeutschlandBenedikt Doll705
8ÖsterreichSimon Eder701
9ÖsterreichJulian Eberhard695
10ItalienLukas Hofer694