Biathlon: Skistadium Östersund - 7.5km Sprint
  • 7.5km Sprint
    01.12.2019 15:30
  • 15km Einzel
    05.12.2019 16:20

Rangliste

  • 1
    Dorothea Wierer
    Dorothea Wierer
    Wierer
    Italien
    Italien
    19:48.50m
  • 2
    Marte Olsbu Røiseland
    Marte Olsbu Røiseland
    Olsbu Røiseland
    Norwegen
    Norwegen
    +8.60s
  • 3
    Marketa Davidova
    Marketa Davidova
    Davidova
    Tschechien
    Tschechien
    +11.90s

Weitere Plätze

  • 19:48.50m
    1
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +8.60s
    2
    Norwegen
    Marte Olsbu Røiseland
  • +11.90s
    3
    Tschechien
    Marketa Davidova
  • +19.20s
    4
    Deutschland
    Franziska Preuß
  • +21.60s
    5
    Schweden
    Linn Persson
  • +22.10s
    6
    Deutschland
    Denise Herrmann
  • +37.30s
    7
    Österreich
    Katharina Innerhofer
  • +39.60s
    8
    Schweiz
    Lena Häcki
  • +40.00s
    9
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +41.10s
    10
    Ukraine
    Vita Semerenko
  • +46.50s
    11
    Schweden
    Hanna Öberg
  • +46.90s
    12
    Schweden
    Elvira Öberg
  • +50.20s
    13
    Japan
    Fuyuko Tachizaki
  • +50.60s
    14
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +52.80s
    15
    Russland
    Svetlana Mironova
  • +56.10s
    16
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • +57.10s
    17
    Frankreich
    Julia Simon
  • +57.70s
    18
    Russland
    Larisa Kuklina
  • +59.70s
    19
    Tschechien
    Eva Kristejn Puskarčíková
  • +1:01.00m
    20
    Polen
    Monika Hojnisz-Starega
  • +1:01.50m
    21
    Frankreich
    Anaïs Bescond
  • +1:02.40m
    22
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +1:03.60m
    23
    Finnland
    Mari Eder
  • +1:04.50m
    24
    Ukraine
    Valj Semerenko
  • +1:11.00m
    25
    Norwegen
    Ingrid Landmark Tandrevold
  • +1:12.70m
    26
    Estland
    Johanna Talihärm
  • +1:12.90m
    27
    Slowakei
    Ivona Fialkova
  • +1:13.70m
    28
    Polen
    Kamila Żuk
  • +1:19.60m
    29
    Russland
    Tamara Voronina
  • +1:20.60m
    30
    Tschechien
    Lucie Charvatova
  • +1:22.90m
    31
    Belarus
    Elena Kruchinkina
  • +1:23.80m
    32
    USA
    Susan Dunklee
  • +1:26.20m
    33
    Kanada
    Megan Bankes
  • +1:26.60m
    34
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +1:29.10m
    35
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +1:29.30m
    36
    Schweiz
    Elisa Gasparin
  • +1:30.10m
    37
    Norwegen
    Karoline Offigstad Knotten
  • +1:32.40m
    38
    USA
    Clare Egan
  • +1:33.10m
    39
    Frankreich
    Chloé Chevalier
  • +1:34.30m
    40
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • +1:35.90m
    41
    China
    Jialin Tang
  • +1:37.40m
    42
    Belarus
    Darya Blashko
  • +1:38.50m
    43
    Schweden
    Emma Nilsson
  • +1:41.00m
    44
    Slowakei
    Paulína Fialková
  • +1:42.10m
    45
    Tschechien
    Veronika Vítková
  • +1:45.30m
    46
    Belarus
    Dzinara Alimbekava
  • +1:49.10m
    47
    Kanada
    Emma Lunder
  • +1:50.30m
    48
    Kanada
    Nadia Moser
  • +1:51.90m
    49
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +1:52.10m
    50
    Schweden
    Ingela Andersson
  • +1:53.00m
    51
    Russland
    Ekaterina Yurlova-Percht
  • +1:54.30m
    52
    Deutschland
    Karolin Horchler
  • +1:57.90m
    53
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +1:58.60m
    54
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +1:59.60m
    55
    Kasachstan
    Galina Vishnevskaya
  • +2:05.50m
    56
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +2:06.20m
    57
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • +2:07.00m
    58
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +2:09.80m
    59
    Belarus
    Hanna Sola
  • +2:12.20m
    60
    Österreich
    Dunja Zdouc
  • +2:12.90m
    61
    Russland
    Victoria Slivko
  • +2:16.50m
    62
    Polen
    Kinga Zbylut
  • +2:20.20m
    63
    Norwegen
    Emilie Ågheim Kalkenberg
  • +2:20.90m
    64
    Südkorea
    Anna Frolina
  • +2:22.90m
    65
    Tschechien
    Jessica Jislova
  • +2:23.00m
    66
    Ukraine
    Nadiia Bielkina
  • +2:24.20m
    67
    Italien
    Nicole Gontier
  • +2:24.20m
    67
    Deutschland
    Anna Weidel
  • +2:29.60m
    69
    Österreich
    Julia Schwaiger
  • +2:32.70m
    70
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +2:39.60m
    71
    Kasachstan
    Anastassiya Kondratyeva
  • +2:41.40m
    72
    Frankreich
    Caroline Colombo
  • +2:42.10m
    73
    Kanada
    Sarah Beaudry
  • +2:46.90m
    74
    Japan
    Asuka Hachisuka
  • +2:50.60m
    75
    Schweiz
    Aita Gasparin
  • +2:52.00m
    76
    Bulgarien
    Milena Todorova
  • +2:52.90m
    77
    USA
    Emily Dreissigacker
  • +2:56.90m
    78
    Russland
    Kristina Reztsova
  • +3:02.40m
    79
    Estland
    Regina Oja
  • +3:06.20m
    80
    Slowenien
    Polona Klemenčič
  • +3:06.60m
    81
    Bulgarien
    Maria Zdravkova
  • +3:06.80m
    82
    Kasachstan
    Lyudmila Akhatova
  • +3:07.40m
    83
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +3:10.20m
    84
    USA
    Joanne Reid
  • +3:10.80m
    85
    Slowenien
    Nika Vindisar
  • +3:19.20m
    86
    Estland
    Grete Gaim
  • +3:22.80m
    87
    China
    Fanqi Meng
  • +3:27.20m
    88
    Finnland
    Suvi Minkkinen
  • +3:36.60m
    89
    Moldau
    Alla Ghilenko
  • +3:37.50m
    90
    Slowakei
    Veronika Machyniaková
  • +3:38.50m
    91
    Österreich
    Christina Rieder
  • +3:40.20m
    92
    Kroatien
    Nika Blazenic
  • +3:41.40m
    93
    Bulgarien
    Daniela Kadeva
  • +3:41.50m
    94
    Litauen
    Gabriele Lescinskaite
  • +3:49.10m
    95
    Südkorea
    Eunjung Ko
  • +3:51.20m
    96
    Estland
    Tuuli Tomingas
  • +4:02.40m
    97
    Japan
    Yurie Tanaka
  • +4:03.50m
    98
    Finnland
    Venla Lehtonen
  • +4:13.40m
    99
    Südkorea
    Seon-Su Kim
  • +4:24.30m
    100
    Slowakei
    Terezia Poliakova
  • +4:41.20m
    101
    Litauen
    Natalija Kocergina
  • +4:41.80m
    102
    China
    Zhaohan Zhang
  • +4:43.30m
    103
    Slowakei
    Nina Zadravec
  • +5:13.90m
    104
    Lettland
    Julija Matvijenko
  • +5:34.70m
    105
    Rumänien
    Eniko Marton
16:46
In drei Tagen geht es weiter
Schon in drei Tagen geht das Biathlon-Spektakel in Schweden weiter. Dann starten die Herren über die 20 km Einzel, ehe sich die Damen an die 15 km machen. Abschliessend gibt es die 4x7.5km sowie die 4x6km Staffel. Dann ist die Station Östersund abgeschlossen. Alles Gute und bis zum nächsten Mal!
16:42
Auf Wiedersehen
Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Dorothea Wierer knüpft an ihre Leistungen der letzten Saison an und ist mal wieder Weltcup-Führende. Franziska Preuss hat als Vierte das beste deutsche Ergebnis erzielt und ein makelloses Schiessen gezeigt, auch Herrmanns sechster Rang ist in Ordnung. Die restlichen DSV-Athletinnen muss man leider weit hinten suchen. Hinz wird 35., Horchler 52., Hildebrand 54. und Anna Weidel landet auf Platz 67.
16:39
Knapp an der Schwester gescheitert
Offenbar war der Respekt doch (noch) zu gross. Elvira Öberg landet hauchzart (0,4 Sekunden) hinter der älteren Schwester Hanna auf Platz zwölf. Glückwunsch für dieses starke Debüt der 20-Jährigen.
16:38
Keine grossen Veränderungen
Die vorderen Plätze sind vergeben. Chloé Chevalier fightet noch um die Top 15 und Elvira Öberg möchte ihr Debüt noch einen Tick besser gestalten und vor ihrer Schwester ins Ziel kommen. Das wird eine knappe Kiste.
16:35
Dorothea Wierer gewinnt
Der 29 Jahre alten Italienerin Dorothea Wierer ist der Tagessieg im Sprint nicht mehr zu nehmen. Wierer bewies als schnelle Schützin ein gutes Auge und konnte einen Fehler durch starke Laufarbeit ausbügeln. Röiseland (NOR) ist läuferisch die stärkste Dame gewesen, aufgrund von zwei Schiessfehlern hat sie aber "nur" Rang zwei vor der Tschechien Davidova einfahren können. Beste Deutsche wird Franziska Preuss als Vierte. Ihr haben 7,6 Sekunden auf das Treppchen gefehlt. Denise Herrmann hat als Sechste 22,10 Sekunden Rückstand auf die Tagessiegerin.
16:32
Stark von Öberg
Elvira Öberg verbucht im Stehen nur einen Fehler und hat alle Chancen auf eine gute Platzierung. Für das Treppchen wird es (deutlich) nicht reichen, aber bei ihrem Weltcup-Debüt zeigt die junge Schwedin eine exzellente Leistung. Vermutlich wird sie sich zwei, drei Plätze vor Schwester Hanna einreihen.
16:28
"Beine wollten nicht so"
"Ich hab mich heute tatsächlich ein bisschen schwergetan, vor allem in der Schlussrunde. Da wollten die Beine nicht so. Mit dem Schiessen bin ich zufrieden. Man muss aber schnell schiessen, alles treffen und gut laufen, damit man ganz vorn dabei ist", so Denise Herrmann im Interview.
16:28
Weidel mit einem Fehler im Liegen
Anna Weidel drückt zu doll auf das Tempo und verzieht den zweiten Schuss im Liegen. Ärgerlich und vermutlich auch vermeidbar.
16:25
Zwei Strafrunden für Horchler
Insgesamt handelt sich Horchler im Stehen den insgesamt zweiten Fehler ein und muss gleich in die Extrarunde.
16:25
"Jetzt muss ich mal aufwachen"
"Ich lag früh etwas zurück und dachte mir: 'Jetzt muss ich mal aufwachen'. Die zweite und dritte Runde war ich schneller unterwegs, wobei der Schiessfehler natürlich nicht gerade hilfreich war", so die in Führung liegende Italienerin Dorothea Wierer.
16:24
Elvira Öberg wie die grosse Schwester
Elvira Öberg macht es beim ersten Schiessen ihrer grossen Schwester Hanna nach und bleibt fehlerfrei. Sie reiht sich auf Rang neun ein (+15,1).
16:21
Letzte Deutsche unterwegs
Nun geht es auch für die erst 23-jährige Anna Weidel (GER) zur Sache. Damit sind in ein paar Minuten alle Läuferinnen gestartet.
16:20
Persson auf Rang fünf
Linn Persson (SWE) schiebt sich nach nur einem Schiessfehler zwischen Preuss und Herrmann auf Position fünf. Zur Spitze fehlen ihr am Ende 21,6 Sekunden.
16:17
Horchler mit einem Fehler
Karolin Horchler patzt bei ihrer Paradedisziplin, dem Liegendschiessen, tatsächlich ein Mal.150 Meter kommen für die 30-Jährige hinzu. Insgesamt sieht es sehr schlecht mit einem deutschen Podestplatz aus.
16:13
Davidova sprintet auf das Podest
Marketa Davidova (CZE) beisst sich durch und schafft es tatsächlich auf das Treppchen. 11,9 Sekunden Rückstand auf Wierer können sich durchaus sehen lassen. Zwar hat die Tschechin keinen Schiessfehler begangen, am Stand aber einige Zeit liegen gelassen.
16:09
Horchler als vorletzte Deutsche
Mit Karolin Horchler befindet sich die vorletzte von insgesamt sechs deutschen Starterinnen in der Loipe. Anna Weidel startet als 101. Läuferin.
16:08
Hinz am Ende
Vanessa Hinz kommt vollkommen entkräftet im Ziel an. Nach zwei Schiessfehlern ist sie momentan auf Position 22. Marketa Davidova aus Tschechien hat nach zehn Volltreffern am Schiessstand nur 3,7 Sekunden Rückstand auf Wierer. Wackelt gleich die Führung?
16:07
Vittozzi enttäuschend, Persson zielsicher
Lisa Vittozzi (ITA) hat 750 Strafmeter laufen müssen und somit ein enttäuschendes Rennen geliefert. derweil trifft Linn Persson (SWE) im Stehen jeden Schuss und macht Boden gut. Kaisa Mäkäräinen (FIN) leistet sich satte vier Fehler (einen liegend, drei stehend).
16:05
Tachizaki überraschend gut
Fuyuko Tachizaki (JPN) liefert einen tollen Wettkampf und reiht sich nach fehlerfreien Schiessen als Siebte mit nur 50 Sekunden hinter der Führenden ein. Respekt.
16:03
Öberg mit zwei Fehlern
Zunächst laufen die Schüsse der Schwedin Öberg flüssig durch, doch dann bleiben die letzten beiden Scheiben stehen. Diese zusätzlichen 300 Meter dürften eine Topplatzierung unmöglich machen.
16:02
Platz zwei mit zwei Fehlern
Marte Olsbu Röiseland (NOR) ist mit zwei Fehlern nur 8,6 Sekunden hinter Wierer (ITA) ins Ziel gekommen. Preuss (GER) hat als Dritte keine Strafrunde laufen müssen.
16:00
Hinz mit 300 Strafmetern
Auch im Stehen lässt Vanessa Hinz eine Scheibe aus und muss insgesamt 300 Meter extra laufen. Damit reiht sie sich als 21. ein (+1:13,5).
15:59
Starke Leistung von Preuss
Hut ab vor der tollen Leistung von Preuss. Aktuell ist die Deutsche Dritte hinter Wierer und Marte Olsbu Röiseland. Preuss ist 3,2 Sekunden schneller gewesen als Teamkollegin Herrmann.
15:58
Öberg lehrbuchmässig
Lautstark feiern die Fans jeden erfolgreichen Schuss der Schwedin Hanna Öberg ab. Doch sie hat zwischendurch kurz absetzen müssen. Dadurch verliert sie ein wenig gegenüber der Schnellschützin Wierer. Die Norwegerin Tiril Eckhoff hat inzwischen die Führung nach dem ersten Schiessen (fehlerfrei) übernommen.
15:55
Wierer mit dickem Ausrufezeichen
Mit 19:48,50 toppt Wierer die Deutsche mit über 22 Sekunden. Das könnte für eine sehr gute Platzierung reichen. jedoch befinden sich ja noch jede Menge Athletinnen auf der Strecke. Fast zeitgleich mit Wierer kommt übrigens Hildebrand ins Ziel. Und dabei war die Deutsche zwei Minuten vor ihr gestartet!!!
15:54
Zunächst übernimmt Herrmann die Führung
Denise Herrmann ist nach 20:10,6 im Ziel angekommen und führt mit über einer Minute vor der US-Amerikanerin Dunklee. Allerdings macht Wierer weiter Druck und dürfte gleich klar führen.
15:50
Schlussrunde für Wierer und Herrmann
In die finale Runde nimmt Wierer satte 20,9 Sekunden Vorsprung auf Herrmann mit.
15:50
Hanna Öberg (SWE)
Lokalmatadorin Hanna Öberg (SWE) wird frenetisch in der Loipe empfangen. Die Fans machen Stimmung und peitschen die Schwedin nach vorne.
15:49
Lisa Vittozzi ist raus
450 Strafmeter bürdet sich die Italienerin Lisa Vittozzi beim zweiten Schiessen auf. Damit ist die vermeintliche Mitfavoritin für heute aus dem Rennen.
15:47
Eine Strafrunde für Herrmann
Schade! Gleich den ersten Schuss verfehlt die Deutsche im Stehen. Auch Hildebrand leistet sich einen Fehler und verliert bei der Anfahrt auch noch einen Stock. Das kostet Zeit.
15:46
Preuss am Schiessstand
Franziska Preuss wartet sehr lange mit dem ersten Schuss. Dafür räumt sie alle fünf Scheiben locker ab. Dagegen patzt die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland gleich doppelt!
15:45
Herrmann macht Dampf
Nach 3,8 Kilometern beträgt Herrmanns Rückstand auf Wierer lediglich 0,3 Sekunden. Die Deutsche pflügt fantastisch durch die Loipe.
15:43
Schiessfehler werden ausschlaggebend sein
Bislang sieht es ganz danach aus, als ginge der Sieg nur über eine perfekte Schiessleistung. Läuferisch ist das Feld sehr stark, weshalb eine Extrarunde von 150 Metern richtig schmerzt.
15:40
Wierer an Herrmann vorbei
Wierer (ITA) kommt ebenfalls ohne Fehler durch das erste Schiessen und nimmt Herrmann insgesamt zwei Sekunden ab. Doch das bedeutet noch nichts.
15:39
Erstes Schiessen bei geringem Wind
Momentan weht kaum ein Windchen in Östersund. Dennoch müssen Regina Oja (EST) sowie Emma Nilsson (SWE) eine Strafrunde (150 Meter) absolvieren. Susan Dunklee (USA) kommt fehlerfrei durch, genauso wie Herrmann. Franziska Hildebrand setzt den vierten Schuss daneben und muss in die Strafrunde.
15:37
Herrmann gut unterwegs
Denise Herrmann bringt die ersten 1,3 km schnell hinter sich (2:56.10) und nimmt den bisherigen Läuferinnen fast neun Sekunden ab. Nun machen sich auch Sarah Beaudry (CAN), Nicole Gontier (ITA), Ivona Fialkova (SVK) und Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) auf den Weg.
15:35
Italiens Sportlerin des Jahres
Dorothea Wierer gewann als erste Italienerin den Biathlon-Gesamtweltcup. Von ihr darf auch heute Grosses erwartet werden. Für sie geht es jetzt rund.
15:33
Verfolgungsweltmeisterin unterwegs
Denise Herrmann gewann in der vergangenen WM in Östersund Gold in der Verfolgung. Diese Disziplin kommt hier und heute nicht zum Tragen, aber das Ergebnis verdeutlich das sportliche Können der 30-Jährigen aus Bad Schlema. Herrmann gibt Gas und startet druckvoll.
15:32
Der Ablauf
Zur Erinnerung: Zunächst wird im Liegen, nach der zweiten Runde dann im Stehen geschossen. Ein Nachladen ist nicht möglich - jeder Fehlschuss zieht eine Strafrunde nach sich. Derweil startet auch Franziska Hildebrand in den Wettkampf.
15:30
Los geht's
Und damit rein ins Geschehen. Die Estin Regina Oja ist unterwegs. Im Abstand von 30 Sekunden folgt dann die nächste Läuferin. So geht es immer weiter, bis alle 101 Damen auf der Strecke sind.
15:20
Gleich geht es los
In ca. zehn Minuten macht sich Regina Oja (EST) auf die Reise und eröffnet den Wettkampf. Als Vierte startet Franziska Hildebrand (GER).
15:10
Die Favoritinnen
Ganz klare Favoritinnen gibt es für den kurzen Sprint, also dem ersten Einzelrennen dieser Saison, nicht. Definitiv auf der Rechnung haben sollte man allerdings die Damen aus Norwegen und Schweden. Zudem haben auch die Italienerinnen in der gemischten Staffel stark performt. Dorothea Wierer (ITA) gewann in der vergangenen Saison den Weltcup vor Landsfrau Lisa Vittozzi. Aus deutscher Sicht dürften Denise Herrmann und Franziska Preuss. Marte Olsbu Röiseland (NOR) holte 2018/2019 den dritten Rang in der Sprintwertung und fuhr zwei Siege ein. Nicht vergessen sollte man auch die Ukraine um die Semerenko-Schwestern und natürlich die Russinnen.
15:04
Gestriger Auftakt
Zum gestrigen Mittagsauftakt in Östersund wurde Deutschland in der Staffel single mixed Zweiter hinter Schweden und vor Norwegen. In der Staffel mixed 4x6km lief es für den DSV nicht ganz so gut. Am Ende wurde es nur Rang sieben. Auf dem Treppchen standen Italien, Norwegen und Schweden. Karolin Horchler lag lange gut dabei, verlor dann aber im zweiten Part ihres Rennens an Spritzigkeit und gab Denise Herrmann einen grossen Rückstand mit auf den Weg. Die zeigte dann ein sehr gutes Rennen und übergab auf Platz zwei an den ersten männlichen Part. Für Schempp und Doll ging anschliessend viel schief. Schempp handelte sich viele Nachlader ein, Doll kassierte anschliessend eine Strafrunde. Zu allem Überfluss kam dann auch noch ein Sturz hinzu, der weitere Kraft im Kampf um bessere Positionen kostete.
14:56
Der 7,5 km Sprint
Auf der 7,5 km langen Strecke stehen gleich zwei Schiesseinlagen an. Davon muss eine liegend und dann eine liegend absolviert werden. Wird eine Scheibe nicht getroffen, darf man nicht nachladen, sondern muss direkt in die Strafrunde. Profilieren können sich also vor allem schnelle Läuferinnen, die den Schiessstand gut überstehen.
14:50
Das Feld
105 Athletinnen gehen an diesem Nachtmittag an den Start. Deutschland ist mit Franziska Hildebrand (Startnummer 4), Denise Herrmann (6), Franziska Preuss (16), Vanessa Hinz (32), Karolin Horchler (79) und Anna Weidel (101) gleich sechsfach vertreten. Für den ÖSV treten Katharina Innerhofer, Lisa Theresa Hauser, Julia Schwaiger, Christina Rieder sowie Dunja Zdouc an. Lena Haecki, Elisa, Selina und Aita Gasparin vertreten die Eidgenossen aus der Schweiz.
14:45
Wo geht es zur Sache?
Das "Östersunds skidstadion" ist ein Biathlon- und Skilanglaufstadion in der schwedischen Provinz Jämtlands län. Im März 2019 fanden nach 1970 und 2008 zum dritten Mal Weltmeisterschaften in diesem nunmehr 6.000 Besucher fassenden Stadion statt.
14:38
Herzlich willkommen
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen zum ersten Weltcup-Wochenende der Biathlon-Saison 2019/2020. Im schwedischen Östersund treten die Damen ab 15:30 Uhr zum 7,5 km Sprint an.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø913
2FrankreichMartin Fourcade911
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4NorwegenTarjei Bø740
5FrankreichEmilien Jacquelin726
6FrankreichSimon Desthieux672
7DeutschlandBenedikt Doll613
8RusslandAlexander Loginov593
9NorwegenJohannes Dale576
10NorwegenVetle Sjastad Christiansen566