Biathlon: Skistadium Östersund - 15km Einzel
  • 7.5km Sprint
    01.12.2019 15:30
  • 15km Einzel
    05.12.2019 16:20

Rangliste

  • 1
    Justine Braisaz
    Justine Braisaz
    Braisaz
    Frankreich
    Frankreich
    42:35.10m
  • 2
    Yuliia Dzhima
    Yuliia Dzhima
    Dzhima
    Ukraine
    Ukraine
    +11.10s
  • 3
    Julia Simon
    Julia Simon
    Simon
    Frankreich
    Frankreich
    +17.70s

Weitere Plätze

  • 42:35.10m
    1
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +11.10s
    2
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • +17.70s
    3
    Frankreich
    Julia Simon
  • +25.20s
    4
    Norwegen
    Ingrid Landmark Tandrevold
  • +38.80s
    5
    Russland
    Larisa Kuklina
  • +1:05.70m
    6
    Schweiz
    Lena Häcki
  • +1:08.40m
    7
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +1:11.70m
    8
    Polen
    Monika Hojnisz-Starega
  • +1:28.40m
    9
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +1:48.70m
    10
    Schweden
    Hanna Öberg
  • +1:57.30m
    11
    Tschechien
    Marketa Davidova
  • +2:00.20m
    12
    Deutschland
    Franziska Preuß
  • +2:05.50m
    13
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +2:14.20m
    14
    Russland
    Tamara Voronina
  • +2:17.40m
    15
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +2:27.80m
    16
    Russland
    Ekaterina Yurlova-Percht
  • +2:30.10m
    17
    Schweden
    Linn Persson
  • +2:30.40m
    18
    Deutschland
    Denise Herrmann
  • +2:34.50m
    19
    Norwegen
    Marte Olsbu Røiseland
  • +2:40.80m
    20
    Österreich
    Julia Schwaiger
  • +2:50.90m
    21
    Belarus
    Darya Blashko
  • +2:54.20m
    22
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +3:03.00m
    23
    Tschechien
    Eva Kristejn Puskarčíková
  • +3:12.30m
    24
    Norwegen
    Karoline Offigstad Knotten
  • +3:19.60m
    25
    Österreich
    Dunja Zdouc
  • +3:31.20m
    26
    Frankreich
    Chloé Chevalier
  • +3:32.00m
    27
    Estland
    Grete Gaim
  • +3:37.40m
    28
    Ukraine
    Valj Semerenko
  • +3:44.10m
    29
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • +3:53.30m
    30
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +3:57.00m
    31
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +3:57.30m
    32
    Schweden
    Ingela Andersson
  • +4:00.20m
    33
    Belarus
    Dzinara Alimbekava
  • +4:05.20m
    34
    Kasachstan
    Anastassiya Kondratyeva
  • +4:13.80m
    35
    USA
    Clare Egan
  • +4:14.50m
    36
    Schweden
    Elvira Öberg
  • +4:15.40m
    37
    Österreich
    Katharina Innerhofer
  • +4:15.50m
    38
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +4:20.70m
    39
    Bulgarien
    Milena Todorova
  • +4:27.70m
    40
    Schweden
    Emma Nilsson
  • +4:31.70m
    41
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • +4:33.40m
    42
    Italien
    Nicole Gontier
  • +4:36.60m
    43
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +4:40.50m
    44
    Russland
    Svetlana Mironova
  • +4:44.10m
    45
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +4:49.20m
    46
    Estland
    Regina Oja
  • +4:51.40m
    47
    Tschechien
    Lucie Charvatova
  • +5:01.60m
    48
    Schweiz
    Elisa Gasparin
  • +5:04.00m
    49
    China
    Fanqi Meng
  • +5:08.10m
    50
    Norwegen
    Thekla Brun-Lie
  • +5:08.30m
    51
    Deutschland
    Karolin Horchler
  • +5:09.00m
    52
    Estland
    Tuuli Tomingas
  • +5:09.90m
    53
    Schweiz
    Aita Gasparin
  • +5:24.00m
    54
    Finnland
    Mari Eder
  • +5:24.50m
    55
    Polen
    Kamila Żuk
  • +5:25.80m
    56
    Deutschland
    Anna Weidel
  • +5:34.40m
    57
    Ukraine
    Vita Semerenko
  • +5:36.50m
    58
    Belarus
    Elena Kruchinkina
  • +5:37.20m
    59
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +5:54.10m
    60
    Kasachstan
    Yelizaveta Belchenko
  • +5:54.90m
    61
    Frankreich
    Anaïs Bescond
  • +5:58.00m
    62
    Russland
    Kristina Reztsova
  • +6:17.40m
    63
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +6:23.30m
    64
    Japan
    Yurie Tanaka
  • +6:26.60m
    65
    Russland
    Victoria Slivko
  • +6:33.20m
    66
    Südkorea
    Eunjung Ko
  • +6:34.30m
    67
    Japan
    Fuyuko Tachizaki
  • +6:35.50m
    68
    Slowenien
    Lea Einfalt
  • +6:38.70m
    69
    Russland
    Irina Kruchinkina
  • +6:49.10m
    70
    Litauen
    Gabriele Lescinskaite
  • +6:51.10m
    71
    Norwegen
    Emilie Ågheim Kalkenberg
  • +7:07.60m
    72
    Frankreich
    Caroline Colombo
  • +7:09.70m
    73
    USA
    Susan Dunklee
  • +7:09.80m
    74
    Finnland
    Suvi Minkkinen
  • +7:11.60m
    75
    China
    Jialin Tang
  • +7:12.50m
    76
    Slowenien
    Polona Klemenčič
  • +7:17.40m
    77
    Slowakei
    Veronika Machyniaková
  • +7:27.80m
    78
    Slowakei
    Ivona Fialkova
  • +7:42.80m
    79
    Slowakei
    Terezia Poliakova
  • +7:52.00m
    80
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • +8:05.90m
    81
    Estland
    Johanna Talihärm
  • +8:12.00m
    82
    Tschechien
    Jessica Jislova
  • +8:15.50m
    83
    USA
    Emily Dreissigacker
  • +8:22.00m
    84
    Österreich
    Christina Rieder
  • +8:30.70m
    85
    Japan
    Asuka Hachisuka
  • +8:33.50m
    86
    Kasachstan
    Galina Vishnevskaya
  • +8:49.00m
    87
    Slowenien
    Nika Vindisar
  • +9:03.70m
    88
    Kanada
    Nadia Moser
  • +9:04.90m
    89
    Bulgarien
    Daniela Kadeva
  • +9:05.90m
    90
    China
    Zhaohan Zhang
  • +9:13.10m
    91
    Bulgarien
    Maria Zdravkova
  • +9:25.80m
    92
    Kanada
    Sarah Beaudry
  • +9:31.00m
    93
    Litauen
    Natalia Kocergina
  • +9:48.60m
    94
    Kroatien
    Nika Blazenic
  • +10:00.60m
    95
    Polen
    Kinga Zbylut
  • +11:30.50m
    96
    Südkorea
    Anna Frolina
  • +11:36.60m
    97
    Schweiz
    Irene Cadurisch
  • +11:48.80m
    98
    Finnland
    Jenny Fellman
  • +12:30.10m
    99
    Lettland
    Julija Matvijenko
  • +13:26.40m
    100
    Japan
    Ji-Ae Park
17:56
Bis morgen!
Das war es für heute aus Östersund. Zum Abschluss stehen beim der ersten Weltcupstation des Jahres dann noch die Staffeln an. Morgen gehen zunächst die Männer an den Start, am Samstag beschliessen die Damen des Event. Tschüss und noch einen schönen Abend!
17:54
Häcki starke Sechste
Was wäre hier heute für Lena Häcki möglich gewesen! Die Schweizerin liefert ein grandioses Rennen ab, trifft die ersten 17 Schüsse und setzt dann die letzten drei daneben. Und dennoch wird es am Ende Platz sechs mit nur einer guten Minute Rückstand auf die Spitze. Leicht auszurechnen, was da drin gewesen wäre. Selina Gasparin darf mit Rang 22 nach drei Fehlern auch noch zufrieden sein, ihre Schwestern Elisa (48.) und Aita (53.) haben ein paar mal mehr daneben geschossen. Irene Cadurisch hat gleich neun Scheiben verfehlt.
17:50
Schwaiger beste Österreicherin
Auch beim ÖSV hatte man sich sicher etwas mehr erhofft. Katharina Innerhofer mit fünf und Lisa Hauser mit vier Fahrkarten landeten ausserhalb der Top 30. Dafür sprangen heute aber andere in die Bresche. Julia Schwaiger wurde mit zwei Fehlern auf Rang 20 beste Österreicherin, Dunja Zdouc mit nur einem Patzer 25. Christina Rieder landete nach sechs Missgeschicken am Schiessstand abgeschlagen auf Rang 80.
17:47
Enttäuschung beim DSV
Nach den Herren am gestrigen Tag konnten auch die deutschen Damen im Einzel nicht überzeugen. Bei schwierigen Bedingungen war Fanziska Preuss mit drei Schiessfehlern auf Rang zwölf einmal mehr beste DSV-Biathletin. Denise Herrmann (18.), Vanessa Hinz (30.), Franziska Hildebrand (43.), Karolin Horchler (51.) und Anna Weidel (56.) haben je viermal vorbeigeschossen.
17:43
Der letzte Schuss
Dunja Zdouc war auf dem besten Wege, Julia Schwaiger als beste Österreicherin noch abzulösen, doch der allerletzte Schuss wollte einfach nicht ins Ziel. Dennoch ein starker Auftritt der 25-Jährigen.
17:40
Dzhima wird Zweite!
Es reicht! Yuliia Dzhima rettet mit letzter Kraft Rang zwei hinter Justine Braisaz ins Ziel. Julia Simon fällt zurück auf Rang drei und schubst Ingrid Landmark Tandrevold vom Podium.
17:37
Braisaz zu stark!
Schon auf der ersten Hälfte der letzten Runde verliert Dzhima auf Braisaz zwölf Sekunden und liegt nur noch auf Rang zwei. Die Französin wird gewinnen, doch wie geht es dahinter aus?
17:34
Dzhima attackiert!
Von wegen da kommt nichts mehr! Mit der Startnummer 74 fliegt Yuliia Dzhima heran und übernimmt nach 20 blitzsauberen Schüssen die Führung nach dem vierten Schiessen. Die Ukrainerin liegt 6,7 Sekunden vor Justina Braisaz. Das wird sie allerdings nicht halten können. Für das Treppchen könnte es aber reichen.
17:31
Kuklina auf vier!
Die Russin Larisa Kuklina hat sich mit nur zwei Schiessfehlern nochmal gefährlich nah ans Toptrio herangeschoben, das Podest aber letztlich verpasst. Kuklina verdrängt Lena Häcki von rang vier.
17:29
Ein Blackout bei Horchler
Wäre doch bloss dieses zweite Schiessen nicht gewesen! Karolin Horchler schiesst dreimal fehlerfrei, setzt aber im ersten Stehendanschlag gleich vier Patronen daneben. Sonst wäre hier einiges möglich gewesen.
17:28
Schwaiger überzeugt
Lisa Hauser? Katharina Innerhofer? Nein, Julia Schwaiger wird in diesem Einzel beste Österreicherin. Mit nur zwei Fehlern liegt die 23-Jährige derzeit auf einem guten 17. Platz.
17:26
Vorne passiert nichts mehr
Mittlerweile hat die Hälfte der Starterinnen das Ziel erreicht. Es führt weiterhin Justine Braisaz vor ihrer französischen Landsfrau Julia Simon und Ingrid Landmark Tandrevold aus Norwegen. da auf der Strecke keine Gefahr mehr in Sicht ist, wird es wohl bei diesem Resultat bleiben.
17:24
Vier verliert
Die vier ist heute nicht der Freund der deutschen Damen. Denise Herrmann, Vanessa Hinz, Franziska Hildebrand und Karolin Horchler haben viermal daneben geschossen und keine Chance auf eine gute Platzierung. Franzi Preuss liegt mit drei Fahrkarten derzeit auf Rang neun.
17:19
Französische Doppelführung!
Was für eine Schlussrunde von Justine Braisaz! Die Französin jagt unaufhaltsam durch den Schnee und distanziert das gesamte Feld! Mit 17,7 Sekunden Vorsprung auf Teamkollegin Julia Simon geht es auf die eins, Ingrid Landmark Tandrevold rutscht auf drei, Lena Häcki auf vier.
17:17
Braisaz fliegt!
Nein, es wird nichts mit dem Erfolg von Tandrevold! Die Norwegerin darf sich im Ziel zwar über Platz eins freuen, doch dahinter hat Justina Braisaz den Turbo angeworfen und bereits 20 Sekunden herausgelaufen. Die Französin dürfte gleich in Führung gehen.
17:15
Tandrevold auf Siegkurs!
Ingrid Landmark Tandrevold hat es bei einem einzigen Fehler belassen und wird im Ziel die Spitze übernehmen. Kommt da noch was von hinten oder wird das der erste Weltcuperfolg für die 23-jährige Norwegerin?
17:13
Jetzt wackelt das Klassement
Die Bedingungen am Schiessstand sind besser geworden und mit den Startnummern ab 30 kommen jetzt einige Athletinnen gut durch. Justine Braisaz schiesst nach zwei Fehlern zum Auftakt dreimal null und geht nach dem vierten Schiessen an die Spitze. Direkt vor ihrer Landsfrau Julia Simon!
17:11
Knapp!
Monika Hojnisz aus Polen hat sich fast unbemerkt auch nochmal ganz vorne ran geschoben und ist mit nur zwei Fehlern durchgekommen. Da sie in der Loipe aber etwas über eine Minute auf Wierer verloren hat, bleibt die Italienerin um drei Sekunden vorne.
17:09
Häcki bricht ein!
Ist das bitter! 17 Schüsse setzt Lena Häcki perfekt ins Ziel und dann gehen die letzten drei allesamt daneben! damit ist der mögliche erste Weltcuptriumph natürlich futsch.Ingrid Landmark Tandrevold kommt derweil mit einem Fehler durch und übernimmt die Spitze.
17:07
Wierer geht in Front!
Da hat die Sprint-Siegerin hinten raus nochmal mächtig aufgedreht. Dorothea Wierer hat ebenso wie Franzi Preuss drei Fehler geschossen, der Deutschen auf der Strecke aber fast eine Minute abgenommen. Wierer geht vorerst auf eins und wartet nun auf die drei noch fehlerfreien Damen.
17:06
Herrmann mit vier Fehlern
Denise Herrmann hat beim letzten Schiessen nochmal überzeugen können und es bei den vier bereits verbuchten Fahrkarten belassen. Richtung Top Ten dürfte da aber nichts mehr gehen. Vanessa Hinz schiesst gerade ihren zweiten Fehler, liegt aber zeitlich weit zurück.
17:04
Preuss im Ziel
Als zweite gestartet, als erste gelandet! Franziska Preuss ist im Ziel und setzt nach einem für diese Bedingungen ganz ordentlichen Rennen mit drei Schiessfehlern in 44:35,3 Minuten die erste Richtzeit.
17:02
Häcki weiter auf Kurs!
Bahnt sich hier eine Sensation an? Lena Häcki bleibt auch beim dritten Schiessen cool und nietet alle fünf weissen Scheiben um! Wenn die Schweizerin ein weiteres Mal sauber bleibt, ist der erste Weltcupsieg in Reichweite! Julia Simon bleibt Häcki allerdings auf den Fersen, trifft ebenfalls alles und liegt nur neun Sekunden zurück.
17:00
Aus dem Nichts!
Dorothea Wierer hatte sich nach ihren zwei Fehlern zum Auftakt erstmal von vorne verabschiedet, hat sich gerade aber eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Italienerin hat die folgenden beiden Schiessen fehlerfrei absolviert und sich an die Spitze gesetzt.
16:58
Innerhofer und Hauser patzen
Die beiden Österreicherinnen verpassen aussichtsreich liegend beim dritten Anschlag eine bzw. zwei Scheiben. Hauser liegt jetzt auf Rang acht, Innerhofer auf zehn.
16:57
Dritter Fehler für Preuss
Schade! Nach drei Treffern setzt Franzi Preuss beim zweiten Stehendschiessen doch noch einen daneben und produziert ihren dritten Fehler in diesem Rennen. Dennoch sieht das insgesamt nach einer weiteren guten Platzierung aus für die 25-Jährige.
16:56
Drei Damen fehlerfrei
Mittlerweile haben es drei Biathletinnen geschafft, nach zwei Schiesseinlagen noch die null stehen zu haben. Die Schweizerin Lena Häcki führt hier knapp vor der Französin Julia Simon und Ingrid Landmark Tandrevold aus Norwegen.
16:54
Es wird knapp!
Beim dritten Schiessen lassen dann auch die beiden bisher dominierenden Damen erstmals Federen! Kaisa Mäkäräinen verfehlt liegend gleich zwei Scheiben, Hanna Öberg eine. Die Schwedin geht mit fünf Sekunden Vorsprung auf Franziska Preuss auf die vierte Runde.
16:52
Häcki startet brillant
Wow! Das ist mal eine Ansage. Die Schweizerin bringt im Stehen wie zuvor im Liegen ihre ersten fünf Schüsse ins Ziel und übernimmt mit mehr als einer halben Minute Vorsprung zur Halbzeit die Führung!
16:50
Herrmann fällt zurück
Denise Herrmann reiht sich beim zweiten Schiessen leider in die Riege der Athletinnen mit zwei Fehlern ein und verliert die Spitze des Feldes aus den Augen. Katharina Innerhofer aus Österreich hat zwei Minuten aufgebrummt bekommen.
16:48
Stark!
Franziska Preuss lässt sich von ihren zwei Fehlschüssen im Stehen nicht verunsichern und haut beim zweiten Liegendanschlag eine fehlerfreie Schnellfeuereinlage raus! das müssen die anderen erstmal nachmachen! Marte Olsbu Röiseland gleingt das schon mal nicht.
16:46
Skandinavisches Duo bleibt vorne
Auch Kaisa Mäkäräinen und Hanna Öberg kommen im Stehen nicht ohne Fehler davon, zielen aber jeweils nur einmal daneben. Damit setzen die beiden sich nach dem zweiten Schiessen klar an die Spitze. Franziska Hildebrand hat derweil ihren dritten Fehler verbucht und fällt weiter zurück. Auch Dorothea Wierer muss sich nach dem dritten Patzer wohl von allen Siegträumen verabschieden.
16:44
Hauser geht in Führung!
Bahnt sich da eine Überraschung an? Österreichs Lisa Hauser nietet beim zweiten Schiessen alle fünf Scheiben um und setzt sich vor Franzi Preuss an die Spitze!
16:41
Windlotterie!
Eines ist klar: Wer hier fehlerfrei durchkommt, der hat beste Chancen auf den Sieg. Denn mittlerweile haben alle Athletinnen am Schiessstand grosse Probleme. Marte Olsbu Röiseland patzt im Stehen zweimal, Tiril Eckhoff gar dreimal. da wird sich am Schiessstand heute noch einiges tun.
16:39
Zwei Fehler für Preuss!
Der Wind hat aufgefrischt in Östersund und das macht sich am Schiessstand gleich bemerkbar. Beim ersten Stehendanschlag wirbelt es Franziska Preuss hin und her und zwei Schüsse gehen daneben. Derweil beginnt Denise Herrmann ihr Rennen mit einem Fehler im Liegen.
16:37
Mäkäräinen und Öberg ziehen vorbei
Die beiden Mitfavoritinnen aus Finnland und Schweden meistern die erste Prüfung bravourös und sind einige Sekunden schneller unterwegs als Franziska Preuss. Österreichs Lisa Hauser trifft nur vier Scheiben und fällt zurück.
16:34
Bei Hildebrand geht gar nichts
Franziska Hildebrand erlebt einen rabenschwarzen Start. In der Loipe bekommt die 32-Jährige schon fast eine halbe Minute aufgedrückt und am Schiessstand kommen noch zwei ganze dazu! Das wird schon jetzt eng mit einer Top-Ten-Platzierung.
16:33
Weitere Fehler
Auch Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen verfehlt im Liegendanschlag eine Scheibe und bekommt 60 Sekunden aufgebrummt. Die Schwedin Linn Persson reiht sich derweil zur Freude des Publikums in Östersund fehlerfrei direkt hinter Preuss ein.
16:31
Blitzsauber
Viel besser kann es nicht losgehen für Franziska Preuss! Beim ersten Schiessen werden alle fünf Scheiben in Windeseile weiss! Die Schweizerin Elina Gasparin hingegen verbucht ebenso wie Eckhoff gleich mal eine Strafminute.
16:29
Preuss geht zügig an
Franziska Preuss scheint sich gut zu fühlen und geht gleich mutig an. Auf den ersten 2,3 Kilometern nimmt die 25-Jährige der vor ihr gestarteten Vitkova ganze 25 Sekunden ab. Tiril Eckhoff ist allerdings noch ein paar Sekunden schneller als die DSV-Skijägerin.
16:25
Die Favoritinnen starten früh
Gleich zu Beginn gehen einige der heissesten Anwärterinnen auf das Podest auf die Strecke. Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen ist mit der Nummer sechs auf die Strecke gegangen, Gesamtweltcupsiegerin Dorothea Wierer folgt mit Nummer elf direkt vor Kaisa Mäkäräinen aus Finnland und der schwedischen Einzel-Weltmeisterin Hanna Öberg.
16:22
Preuss unterwegs
Gleich mit der zweiten Startnummer geht die grösste deutsche Hoffnung an den Start. Franziska Preuss will nach ihrem vierten Platz im Sprint diesmal gerne mindestens einen Rang weiter vorne landen.
16:21
Auf gehts!
Die Tschechin Veronika Vítková ist unterwegs und damit ist dieses Einzelrennen der Damen eröffnet!
16:20
Gemischte Bedingungen
Ganz leicht wird es heute nicht für die Athletinnen. Am Schiessstand sind die Bedingungen ordentlich, auf der Strecke hingegen hat es bei Plusgraden weiter getaut und es dürfte tief und rutschig werden. Eben hat es mal kurz geschneit, doch nun ist der Himmel in Östersund wieder klar.
16:14
Schweiz hofft auf Häcki
Die Schweizer Hoffnungen ruhen in diesem Einzel vor allem auf Lena Häcki. Die 24-Jährige überzeugte im Sprint mit einer tollen Laufleistung und belegte trotz zweier Strafrunden einen respektablen achten Rang. Häcki geht mit der Nummer 29 ins Rennen. Zuvor startet bereits Elisa Gasparin mit der Nummer vier, ihre beiden Schwestern Selina (50) und Aita (70) folgen, bevor Irene Cadurisch mit der 98 als fünfte und letzte Eidgenossin auf die Strecke geht.
16:09
Fünf Österreicherinnen dabei
Der ÖSV schickt fünf Athletinnen in das erste 15-Kilometer-Rennen des Winters. Beste Chancen auf eine gute Platzierung dürften Lisa Hauser (Startnummer 10) und Katharina Innerhofer (24) haben. Hauser hatte Anfang des Jahres bei der WM auf dieser Strecke im Einzel als Siebte überzeugt, Innerhofer belegte im Sprint am Sonntag ebenfalls am sieben. Julia Schwaiger (40), Christina Rieder (80) und Dunja Zdouc (86) komplettieren das österreichische Aufgebot.
16:00
Preuss führt DSV-Sextett an
Franziska Preuss hat im deutschen Team in den ersten Rennen des Weltcupwinters den besten Eindruck hinterlassen. Nach dem zweiten Platz in der Single-Mixed-Staffel an der Seite von Erik Lesser verpasste die 25-Jährige das Podest nach zwei fehlerfreien Schiesseinlagen nur um wenige Sekunden. Preuss geht mit Startnummer zwei als erste von sechs deutschen Damen ins Rennen. Denise Herrmann (Startnummer 20) zeigte mit Rang sechs ebenfalls einen guten Sprint. Ausserdem gehen Franziska Hildebrand (9), Vanessa Hinz (38), Karolin Horchler (60) und Anna Weidel (91) für den DSV an den Start.
15:55
Gute Schützinnen gefragt
Insgesamt viermal wird im Einzelrennen geschossen, je zweimal liegend und stehend. Im Gegensatz zu den anderen Disziplinen hier jeder Fehlschuss gleich mit einer Strafminute belegt. Mit mehreren Fahrkarten dürfte hier also auch für starke Läuferinnen wie Sprint-Siegerin Dorothea Wierer oder Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen nicht viel zu holen sein. Wer im Einzel vorne landen will, muss am Schiessstand seine Nerven zusammenhalten.
15:52
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Biathlon-Weltcup im schwedischen Östersund! Um 16:20 Uhr steht für das erste Einzelrennen der Damen in diesem Winter auf der Tagesordnung. 103 Läuferinnen machen sich gleich auf die 15 Kilometer lange Strecke.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø913
2FrankreichMartin Fourcade911
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4NorwegenTarjei Bø740
5FrankreichEmilien Jacquelin726
6FrankreichSimon Desthieux672
7DeutschlandBenedikt Doll613
8RusslandAlexander Loginov593
9NorwegenJohannes Dale576
10NorwegenVetle Sjastad Christiansen566