Biathlon: Biathlonstadion Hochfilzen - 10km Verfolgung
  • 7.5km Sprint
    13.12.2019 11:30
  • 10km Verfolgung
    15.12.2019 12:00

Rangliste

  • 1
    Tiril Eckhoff
    Tiril Eckhoff
    Eckhoff
    Norwegen
    Norwegen
    29:14.60m
  • 2
    Hanna Öberg
    Hanna Öberg
    Öberg
    Schweden
    Schweden
    +25.80s
  • 3
    Ingrid Landmark Tandrevold
    Ingrid Landmark Tandrevold
    Tandrevold
    Norwegen
    Norwegen
    +39.70s

Weitere Plätze

  • 29:14.60m
    1
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • +25.80s
    2
    Schweden
    Hanna Öberg
  • +39.70s
    3
    Norwegen
    Ingrid Landmark Tandrevold
  • +47.90s
    4
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +1:02.90m
    5
    Slowakei
    Paulína Fialková
  • +1:07.80m
    6
    Frankreich
    Anaïs Bescond
  • +1:14.00m
    7
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +1:16.00m
    8
    Tschechien
    Eva Kristejn Puskarčíková
  • +1:20.90m
    9
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +1:21.70m
    10
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +1:25.10m
    11
    Russland
    Svetlana Mironova
  • +1:29.50m
    12
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +1:34.80m
    13
    Frankreich
    Julia Simon
  • +1:45.30m
    14
    Ukraine
    Valj Semerenko
  • +1:45.50m
    15
    Ukraine
    Olena Pidhrushna
  • +1:46.50m
    16
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +1:49.00m
    17
    Norwegen
    Marte Olsbu Røiseland
  • +1:49.30m
    18
    Russland
    Kristina Reztsova
  • +1:51.90m
    19
    Polen
    Kinga Zbylut
  • +1:55.20m
    20
    Schweden
    Linn Persson
  • +2:01.50m
    21
    Norwegen
    Karoline Offigstad Knotten
  • +2:05.20m
    22
    Russland
    Ekaterina Yurlova-Percht
  • +2:11.20m
    23
    Schweden
    Elvira Öberg
  • +2:11.60m
    24
    Tschechien
    Marketa Davidova
  • +2:13.90m
    25
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +2:15.10m
    26
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +2:15.40m
    27
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +2:15.60m
    28
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +2:22.10m
    29
    Schweiz
    Lena Häcki
  • +2:30.10m
    30
    Tschechien
    Lucie Charvatova
  • +2:33.50m
    31
    Tschechien
    Jessica Jislova
  • +2:48.30m
    32
    Polen
    Kamila Żuk
  • +2:52.90m
    33
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +2:56.50m
    34
    Österreich
    Katharina Innerhofer
  • +3:00.50m
    35
    Ukraine
    Vita Semerenko
  • +3:02.70m
    36
    Russland
    Tamara Voronina
  • +3:09.00m
    37
    Kanada
    Emma Lunder
  • +3:09.30m
    38
    Frankreich
    Caroline Colombo
  • +3:15.40m
    39
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +3:18.40m
    40
    Italien
    Nicole Gontier
  • +3:26.30m
    41
    Deutschland
    Denise Herrmann
  • +3:28.70m
    42
    Schweden
    Elisabeth Högberg
  • +3:35.90m
    43
    China
    Jialin Tang
  • +3:36.40m
    44
    Österreich
    Julia Schwaiger
  • +3:38.90m
    45
    Österreich
    Christina Rieder
  • +3:40.30m
    46
    Finnland
    Mari Eder
  • +3:42.30m
    47
    Frankreich
    Chloé Chevalier
  • +3:47.00m
    48
    Norwegen
    Thekla Brun-Lie
  • +3:49.00m
    49
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • +3:54.90m
    50
    China
    Yuanmeng Chu
  • +3:58.20m
    51
    Estland
    Johanna Talihärm
  • +3:59.50m
    52
    Belarus
    Hanna Sola
  • +4:10.80m
    53
    Belarus
    Dzinara Alimbekava
  • +4:18.40m
    54
    Deutschland
    Anna Weidel
  • +4:37.30m
    55
    Schweiz
    Irene Cadurisch
  • +4:38.30m
    56
    Slowakei
    Ivona Fialkova
  • +5:01.80m
    57
    Litauen
    Natalija Kocergina
  • DNS
    58
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • DNF
    58
    Schweiz
    Aita Gasparin
  • DNS
    58
    Deutschland
    Franziska Preuß
12:43
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem spannenden Verfolgerrennen der Damen in Hochfilzen. Den Abschluss des Biathlon-Wochenendes machen ab 14:15 Uhr die Herren mit der Staffel. Wir sind pünktlich wieder zurück!
12:41
Schweizerinnen abgeschlagen
Bei den Schweizerinnen war heute ebenfalls nicht viel zu holen. Selina Gasparin konnte zunächst Plätze aufholen, zum Ende ging es aber dann auf Platz 27 nach hinten. Lena Häcki leistete sich heute zu viele Fehler am Schiessstand und musste sich mit Position 29 zufriedengeben. Irene Cadurisch wurde 55. Ihr Rennen, nach einem Problem mit dem Gewehr, schon im ersten Schiessen beenden musste Aita Gasparin.
12:38
Österreicherinnen jenseits der Top 30
Bei den Österreicherinnen lief das Finale beim Heimweltcup nicht nach Plan und da gute Resultat blieb aus. Katharina Innerhofer war lange gut dabei, im Stehendanschlag hatte sie dann aber Schwierigkeiten und leistete sich doch noch fünf Fehler, die sie auf Rang 34 zurückreichten. Lisa Theresa Hauser wurde 39., nachdem sie bei ihrem dritten Schiessen grosse Probleme hatte. Schwaiger wurde 44., Rieder beendet den Wettkampf auf Position 45.
12:34
Starke Aufholjagd von Hinz
Lächeln darf im Ziel auch Vanessa Hinz, die heute mit Abstand das beste Ergebnis für die deutschen Damen einlief. Hinz ging als 42. ins Rennen, arbeitete sich mit guten Leistungen am Schiessstand und in der Loipe aber vor bis auf Position elf. Franziska Hildebrand kam zwar auch nur mit einem Fehler davon, war aber in der Loipe zu langsam, um viel Boden gutzumachen. Sie beendete das Rennen als 33. Denise Herrmann hatte am Schiessstand indes riesige Probleme und mit sieben Fehlern war nicht viel mehr drin als Position 40. Anna Weidel beendete den Verfolger auf 54.
12:31
Tiril Eckhoff feiert den Sieg!
Tiril Eckhoff ist durch und darf nach einem starken Rennen ihren insgesamt sieben Weltcupsieg feiern. Die Norwegerin war von Rang acht gekommen, zeigte dann als einzige Athletin an fehlerfreies Schiessen und kämpfte sich auf die oberste Stufe des Treppchens vor. Auf dem zweiten Platz kommt die Schwedin Hanna Öberg über die Linie. Das norwegische Ergebnis perfekt macht Ingrid Landmark Tandrevold.
12:28
Podestplätze scheinen bezogen
Die Podiumsplätze scheinen bezogen zu sein. Eckhoff, Öberg und Tandrevold haben auf der Strecke jeweils einen grossen Abstand nach hinten und viele Meter gibt es ja nicht mehr zu bewältigen.
12:26
Letztes Schiessen
Das sollte ihr doch Selbstvertrauen geben! Vanessa Hinz räumt auch bei ihrem letzten Auftritt alle Scheiben ab und geht als Elfte auf die finalen Kilometer in ihrem Rennen. Bei Innerhofer geht es genau andersherum und die ÖSV-Athletin fällt nach vier Fehlern jetzt auf Rang 35 zurück.
12:25
Letztes Schiessen
Behält Tiril Eckhoff die Nerven oder kann ihr noch jemand den Sieg wegschnappen? Sie legt los und liefert eine glänzende Serie ab. Eckhoff ist schon wieder unterwegs, als die Konkurrenz zum Schiessstand kommt. Wer geht als Zweite auf die finale Runde? Öberg! Weitere elf Sekunden dahinter folgt Tandrevold als Dritte.
12:24
Eckhoff baut den Vorsprung aus
Tiril Eckhoff macht in der Loipe jetzt mächtig Dampf und vergrössert ihren Vorsprung auf 32 Sekunden. Eine Strafrunde wird sie sich damit erlauben können, wenn es gleich zum Schiessen geht.
12:22
3. Schiessen
Es geht doch! Vanessa Hinz haut die Patronen nur so raus und geht mit einer fehlerfreien Schiesseinlage auf Rang 18 nach vorne. Auch die Schweizerin Selina Gasparin konnte aufholen und ist nach nur einem Fehler im ersten Schiessen inzwischen 22. Bei Lisa Theresa Hauser scheint es derweil Probleme zu geben. Und auch Caroline Colombo hebt den Arm. Schaut danach aus, als hätte eine Athletin da auf die Scheiben der anderen geschossen.
12:20
3. Schiessen
Und schon sind die Führenden wieder am Schiessstand. Dieses Mal geht es Stehend zur Sache. Nicht gerade das Spezialgebiet einer Eckhoff. Dieses Mal aber macht sie ihre Sache ordentlich und alle Scheiben fallen. Ingrid Landmark Tandrevold war lange auf Kurs, verfehlte dann aber die letzte Scheibe. Was macht die Konkurrenz? Die spielt den Norwegerinnen in die Karten! Kaum jemand kommt ohne Fehler durch und so bleibt es sogar bei Platz zwei von Tandrevold. Knapp dahinter hat sich Paulína Fialková mit einem fehlerfreien Schiessen vorgeschoben. Wierer musste einmal mehr in die Extrarunde und ist inzwischen Neunte, direkt dahinter Innerhofer, bei der jetzt der erste Fehler kam.
12:17
Norwegisches Duo hält Vorsprung
Eckhoff spannt sich vor den Karren und zieht ihre Landsfrau mit. Den Vorsprung zur Konkurrenz können sie derzeit stabil halten. Knapp 22 Sekunden liegen sie vor Öberg und Braisaz. Die Französin war von Platz 25 vorgestürmt.
12:15
Deutsche Damen in der Strafrunde
Bei den deutschen Damen geht es jetzt wieder nach hinten und keine Athletin kommt fehlerfrei durch das zweite Schiessen. Hinz muss einmal in die Strafrunde, kann aber dank Fehler der Konkurrenz Platz 28 halten. Die restlichen deutschen Ladies rutschen hinter die Top 40.
12:14
2. Schiessen
Toll gemacht! Katharina Innerhofer ist bisher gut dabei und auch bei ihrem zweiten Auftritt am Schiessstand trifft sie alle Scheiben. Sie macht weiter Boden gut und liegt als Zehnte jetzt schon in den Top Ten.
12:13
2. Schiessen
Und schon steht das zweite Schiessen an! Öberg macht Druck und schiesst am schnellsten. Aber das geht für die Schwedin nach hinten los und der letzte Schuss findet sein Ziel nicht. Die Norwegerinnen lassen sich mehr Zeit, zeigen sich dafür aber treffsicher. Eckhoff geht knapp vor Tandrevold auf die Strecke. Öberg ist mit 22,4 Sekunden Rückstand Dritte. Bei Wierer passt es wieder nicht und sie bucht ihre dritte Strafrunde in diesem Rennen.
12:11
Wierer in der zweiten Gruppe
Ingrid Landmark Tandrevold hat an der Spitze etwas von ihrem Vorsprung eingebüsst und liegt nur noch 4,8 Sekunden vor Öberg. Knapp dahinter lauert Eckhoff. Wierer läuft derzeit in der zweiten Gruppe mit 29 Sekunden Rückstand.
12:10
Gasparin muss aussteigen
Bitteres Ende für Aita Gasparin! Die Schweizerin gibt ihr Rennen bei ihrem ersten Schiessen auf, nachdem sie Probleme mit dem Gewehr hatte. Damit sind jetzt nur noch drei Schweizerinnen im Rennen.
12:09
Probleme bei Gasparin
Verzweifelte Aita Gasparin am Schiessstand! Bei ihr scheint etwas am Gewehr nicht zu stimmen. Sie verlangt nach Hilfe.
12:09
Innerhofer macht Boden gut
Für Hause in die Bresche springt Katharina Innerhofer, die mit einem fehlerfreien Schiessen von Platz 24 auf Rang 13 vorgekommen ist. Hauser ist 22. Die beste Deutsche ist derzeit Hinz auf Platz 33.
12:07
1. Schiessen
Auch eine zweite gute Schützin kommt mit Hauser nicht durch und muss einmal in die Strafrunde. Wie läuft es für die deutschen Athletinnen? Hinz kommt mit einer weissen Weste durch, bei Herrmann hagelt es rein und sie muss zweimal in die Strafrunde abbiegen. Auch die Schweiz muss einstecken, denn auch Häcki verfehlt zwei der fünf Scheiben.
12:06
1. Schiessen
Die ersten Damen kommen zum ersten Liegendanschlag. Kann Wierer ihre Führung behaupten oder schlägt jetzt eine der Konkurrentinnen zu? Die Bedingungen sind gut, Fehler muss man also unbedingt vermeiden. Und Wierer verpatzt gleich den ersten Schuss! Dann folgt sogar noch ein zweiter Fehler. Was für eine Überraschung bei der sonst so treffsicheren Italienerin. Sie muss 300 Extrameter absolvieren und die Chance lässt sich Ingrid Landmark Tandrevold nicht nehmen! Sie kommt fehlerfrei durch und übernimmt die Führung. Dahinter Öberg mit 8,6 Sekunden Rückstand.
12:04
Erste Gruppenbildung
Dahinter gibt es durch die engen Abstände am Start die ersten Gruppenbildungen. Lisa Theresa Hauser läuft derzeit in der dritten grösseren Gruppe. Unter anderem gemeinsam mit der Finnin Mäkäräinen.
12:03
Alle Starterinnen unterwegs
Alle Starterinnen sind auf die Strecke gegangen. Auf der Strecke ist Wierer noch alleine und scheint ihr Heil in der Flucht zu suchen. Vier Sekunden ist ihr Vorsprung zur Norwegerin.
12:00
Wierer springt los!
Dorothea Wierer begibt sich mit kräftigen Stockschüben in die Loipe. In nur sechs Sekunden wird ihr die Norwegerin Tandrevold folgen. Mit 45 Sekunden Rückstand geht mit Hauser die erste Österreicherin auf die Strecke. Den Auftakt für die Schweiz macht Häcki. Bis die deutschen Damen kommen, dauert es etwas länger. Erst in 1:28 Minuten wird Herrmann, dicht gefolgt von Hinz, das Rennen angehen. Kurzfristig auf den Start verzichtet hat wegen gesundheitlicher Probleme Franziska Preuss. Daneben ist die Ukrainerin Dzhima nicht dabei.
11:57
Die Bedingungen
Am Abschlusstag in Hochfilzen werden die Athletinnen mit viel Sonnenschein verwöhnt. Die Temperaturen liegen knapp im Minusbereich. Auch am Schiessstand sind die Verhältnisse heute gut. Einem fairen Rennen steht also nichts mehr im Wege!
11:54
Hauser führt Österreich an
Lisa Hauser hat die Top Ten im Sprint nur haarscharf verpasst und geht heute als Elfte mit 45 Sekunden Rückstand auf Dorothea Wierer auf die Strecke. Katharina Innerhofer folgt mit der 24, Christina Rieder mit Nummer 47 und Julia Schwaiger auf 56. Nach der gestrigen Staffel-Katastrophe mit drei Strafrunden und über vier Minuten Rückstand wollen die ÖSV-Damen heute Wiedergutmachung betreiben.
11:49
Schweiz hofft auf Häcki
Lena Häcki hat gestern in der Staffel erneut bewiesen, wie gut sie drauf ist. Trotz einer Strafrunde rettete die 24-Jährige mit einem grandiosen Schlussspurt Rang drei für die Schweizer Staffel ins Ziel. Als beste Eidgenossin des Sprints geht Häcki heute als Nummer 20 mit einer knappen Minute Rückstand auf die Spitze ins Rennen. Ausserdem starten Selina Gasparin (46), Aita Gasparin (53) und Irene Cadurisch (57) in dieses Verfolgungsrennen.
11:44
Deutsche Damen ohne Chance
Für die deutschen Starterinnen geht es nach dem historisch schlechten Sprint und dem peinlichen Auftritt in der gestrigen Staffel heute vor allem um Schadensbegrenzung. Denise Herrmann startet als erste DSV-Skijägerin mit der Nummer 41 und fast anderthalb Minuten Rückstand auf die Spitze. Es folgen Vanessa Hinz (42), Anna Weidel (49) und Franziska Hildebrand (50). Franziska Preuss ist aus gesundheitlichen Gründen bereits aus Hochfilzen abgereist und verzichtet auf diesen Verfolger.
11:37
Wierer die Topfavoritin
Bei der ersten Verfolgung des Winters geht die Italienerin Dorothea Wierer als grosse Favoritin an den Start. Die letztjährige Gesamtweltcupgewinnerin hat bisher beide Sprints der Saison gewonnen und geht mit sechs Sekunden Vorsprung auf Ingrid Landmark Tandrevold aus Norwegen auf die Strecke. Dahinter folgt als Dritte die Russin Svetlana Mironova. Da in der Verfolgung gleich viermal geschossen wird, dürfen sich aber auch die übrigen Damen aus den Top Ten des Sprints, die alle innerhalb von 45 Sekunden liegen, noch Hoffnung aufs Podest machen.
11:30
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur Verfolgung der Biathletinnen im österreichischen Hochfilzen! Um 12 Uhr geht es für die 60 besten Damen des Sprints auf die zehn Kilometer lange Strecke mit vier Schiesseinlagen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø913
2FrankreichMartin Fourcade911
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4NorwegenTarjei Bø740
5FrankreichEmilien Jacquelin726
6FrankreichSimon Desthieux672
7DeutschlandBenedikt Doll613
8RusslandAlexander Loginov593
9NorwegenJohannes Dale576
10NorwegenVetle Sjastad Christiansen566