Düsseldorfer EG gegen Kölner Haie
Beendet
Düsseldorfer EG
3:2 n.V.
Kölner Haie
Düsseldorf
Kölner Haie
0:22:00:01:0
n.V.
  • T.J. Mulock
    Mulock
    3.
  • Fredrik Eriksson
    Eriksson
    11.
  • Brandon Burlon
    Burlon
    25.
  • Alexander Barta
    Barta
    37.
  • Jeremy Welsh
    Welsh
    61.
Spielort
ISS Dome
Zuschauer
13.205
65
22:01
Fazit:
Die Düsseldorfer EG schnappt sich den 100. Derby-Sieg und gewinnt, insgesamt verdient, mit 3:2 gegen die Kölner Haie. Dabei hatten die Gäste im ersten Drittel alle Trümpfe in der Hand und den Gegner klar im Griff. Entsprechend stand es nach 20 gespielten Minute 0:2 für die Domstädter. Im zweiten Abschnitt dann aber ein völlig konträres Bild. Die DEG kontrollierte den Gast und kam verdient zum Anschluss und, kurz vor der zweiten Pause, zum Ausgleich. Im Schlussabschnitt hatten dann beide Seiten Chancen, doch die Haie liessen sich hintenraus zu sehr treiben und gehen daher nicht unverdient ohne Extrapunkt vom Eis. Den Landeshauptstädten bleibt allerdings trotz des Sieges nur das Hoffen auf die Konkurrenz, denn für das Erreichen der Playoffs, muss für die Rot-Gelben schon viel zusammen gehen. Die Haie hingegen verpassen den Sprung auf Rang vier, stehen aber weiterhin auf einem direkten Qualifikationsplatz. Jetzt kommt erstmal Olympia und dann geht es Ende Februar in den Schlussspurt.
65
21:52
Spielende
61
21:52
Tor für Düsseldorfer EG, 3:2 durch Jeremy Welsh
Nach 31 Sekunden Overtime entscheidet Jeremy Welsh diese Partie. Und wie! Der Düsseldorfer bekommt den Puck, von der Hintertor-Bande, nimmt aus spitzem Winkel Mass und feuert den Puck, passgenau zwischen Torhüter und rechtem Kreuzeck, in die Maschen.
61
21:51
Beginn Verlängerung
60
21:50
Drittelfazit:
So richtig glücklich ist damit wohl keines der beiden Teams aber es hilft nichts! Es geht in die Overtime.
60
21:49
Ende 3. Drittel
60
21:46
Die letzte Minute läuft! Schafft hier noch einer die Entscheidung oder gibt es den Nachschlag?
57
21:42
Unter den lautstarken Gesängen der heimischen Anhänger, machen die Landeshauptstädten nochmal Druck. Daniel Weiss tanzt sich durch das Drittel der Gäste und setzt Jeremy Welsh an der blauen Linie in Szene. Vor dem Tor versperrt Alexander Barta die Sicht, doch Gustaf Wesslau fängt den Schuss trotzdem.
56
21:40
Auch die Haie überstehen ihre Unterzahl unbeschadet. Kurz danach hat Spencer Machacek nochmal die Möglichkeit im Torraum, doch der Düsseldorfer bekommt den Puck nicht an Gustaf Wesslau vorbei. Die letzten fünf Minuten laufen.
52
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Felix Schütz (Kölner Haie)
Felix Schütz behindert Bernhard Ebner vor dessen Tor. Damit gehts für 15 Sekunden im Vier-gegen-Vier weiter.
52
21:35
Die Stimmung im ISS Dome ist zum zerreissen gespannt. Köln versucht in Überzahl Druck aufzubauen, doch die DEG macht hinten dicht. Fredrik Eriksson kommt trotzdem aus guter Position zum Abschluss, doch der Schuss geht am Kasten vorbei. Dann ist eine Strafe gegen Köln angezeigt.
51
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
Jede Scheibe wird hart umkämpft. Manchmal auch über die Grenzen des Erlaubten. Hinter dem Tor der Gäste schlägt Barta das Spielgerät seines Gegners entzwei.
48
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (Kölner Haie)
Jetzt wird es richtig spannend. Hinter dem Tor stellt Gogulla seinem Gegner ein Bein. Kommen die Hausherren zur ersten Führung?
46
21:25
Aber dann! Daniel Weiss fängt einen Aufbaupass der Domstädter ab und setzt Eduard Lewandowski auf der linken Seite in Szene. Der Düsseldorfer sucht den Abschluss, doch der Winkel ist spitz. Zu spitz, denn der Schuss saust hinter dem Netz vorbei.
46
21:24
Es wird zunehmen kribbeliger, weil beide Teams wollen aber gleichzeitig darauf bedacht sind, hier ja keine Fehler mehr zu machen. Entsprechend bleiben die Torabschlüsse aktuell aus.
41
21:16
Die Gäste steigen richtig gut ein, in den Schussabschnitt. Düsseldorf hat Mühe und Not den Kasten sauber zu halten, denn es brennt lichterloh im Torraum vor Dan Bakala.
41
21:14
Beginn 3. Drittel
40
20:59
Drittelfazit:
Auch im zweiten Abschnitt war es ein sehr unterhaltsames Eishockeyspiel. Doch im Mittelabschnitt hat sich das Blatt gewendet, denn diesmal hatten die Hausherren das Ruder in der Hand. Köln kam kaum aus der eigenen Hälfte und musste, auf Grund der eigenen Passivität, den Ausgleich hinnehmen. Die Düsseldorfer wirkten im zweiten Durchgang wie ausgewechselt und machten ein richtig gutes Spiel. Jetzt bleibt abzuwarten, wer sich das Abschlussdrittel unter den Nagel reisst und am Ende die Punkte mitnimmt. Spannend ist es auf jeden Fall!
40
20:56
Ende 2. Drittel
37
20:51
Tor für Düsseldorfer EG, 2:2 durch Alexander Barta
Das Geburtstagskind macht den Ausgleich! Der Puck läuft über die rechte Seite und Kölns Hintermannschaft konzentriert sich ausschliesslich auf das Spielgerät. Im Torraum steht Barta komplett alleine, bekommt die Scheibe und zeiht ab. Der Puck fliegt in Richtung Tor und dann wieder zurück. Beim Torschützen herrscht Verwirrung, doch der Torrichter ist sich sicher, der war drin.
36
20:48
Köln schwimmt vor dem eigenen Tor. Nach einem Abpraller von der Bande, hat erst Henrion und dann Bordson die Chance. Doch beide können den Puck nicht über Wesslau lupfen. Peter Draisaitl sieht die Gefahr und nimmt eine Auszeit.
34
20:44
Düsseldorf schnuppert am Ausgleich. Darryl Boyce fährt mit der Scheibe um das Tor der Kölner und bedient Manuel Strodel im Slot. Der Linksschütze nimmt den Direktschuss aber der Goalie der Domstädter ist mit dem Schoner dran. Kurz darauf hämmert John Henrion den Puck gen Netz. Doch der Torhüter der Gäste hält erneut die Führung fest.
29
20:34
Kai Hospelt mit der Riesenchance! Der Center bekommt das Spielgerät in der Box und hat freien Weg zum Tor. Knapp fünf Meter vor dem Tor, zieht der Linksschütze den Schlagschuss, der vom rechten Pfosten abprallt und durch den Torraum rutscht. Anschliessend können die Gastgeber klären.
27
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
Halten des Stocks
25
20:28
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Brandon Burlon
Burlon packt den Hammer aus! Bei angezeigter Strafe, lassen die Hausherren die Domstädter nicht an den Puck. Die Scheibe kommt, an der blauen Linie, zum Düsseldorfer. Der feuert das Spielgerät aufs Netz. Wesslau ist die Sicht versperrt und so schlägt der Schuss oben links ein.
22
20:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Sulzer (Kölner Haie)
Haken
22
20:25
Die ersten Minuten sehen zumindest danach aus, denn die Landeshauptstädten nisten sich vor dem Tor der Gäste ein. Henry Haase nimmt den Schuss aus spitzem Winkel. Gustaf Wesslau kann parieren aber es ist eine Strafe angezeigt.
21
20:22
Köln kam hier früh aus der Kabine, die Hausherren hingegen waren erst kurz vor dem Bully wieder auf dem Eis. Mal sehen ob Tobias Abstreiter die richtigen Worte gefunden hat, um seine Jungs nochmal zu motivieren.
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:20
Drittelfazit:
Die Stimmung ist gut, das Spiel auch. Doch bisher haben nur die Gäste das Netz getroffen. Die Kölner zeigten ein starkes erstes Drittel, in dem sie den frischeren Eindruck machten und schnell vor das Düsseldorfer Tor kamen. Die DEG hingegen tat sich im ersten Abschnitt schwer mit den Torchancen und konnte Gustaf Wesslau bisher nicht in Bedrängnis bringen.
20
20:03
Ende 1. Drittel
18
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pascal Zerressen (Kölner Haie)
Ein Beinstellen von Zerressen bringt die DEG zum ersten Powerplay. Vielleicht die Möglichkeit wieder ran zu kommen...
17
19:58
Vor knapp 15.000 Zuschauern hat Alexandre Bolduc die nächste Schussmöglichkeit. Nach einem Abpraller, nimmt der Kölner den Puck direkt aus der Luft, doch Dan Bakala ist ein zweites Mal zur Stelle.
16
19:56
Trotz des erneuten Gegentreffers, lassen die Rot-Gelben nicht von ihrer Marschroute ab. Durch die Mitte, versucht sich Rob Bordson durchzusetzen und nimmt im Slot den Schuss. Doch der Abschluss kommt zentral auf den Kasten und ist für Gustaf Wesslau kein Problem.
11
19:52
Tor für Kölner Haie, 0:2 durch Fredrik Eriksson
Die Hausherren machen Druck aber die Gäste die Tore. Diesmal war es Philip Gogulla, der mit dem Puck am Schläger, in die Hälfte der DEG fährt. Im Slot, hat der Kölner das Auge für den, auf links laufenden Fredrik Eriksson. Der Pass kommt und der Schweden schmeisst das Spielgerät, vom rechten Anspielkreis ins lange Eck.
8
19:44
Düsseldorf macht eine gute Figur in Unterzahl und schirmt das Tor weitgehend ab. Allein Christian Ehrhoff, kann aus spitzem Winkel abziehen, doch der Schuss landet am unteren Gestänge und wird nicht mehr gefährlich. Kurz darauf ist die DEG wieder komplett.
5
19:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Marshall (Düsseldorfer EG)
Hoher Stock
3
19:36
Tor für Kölner Haie, 0:1 durch T.J. Mulock
Auf der anderen Seite machen die Gäste mit dem ersten Versuch, den ersten Treffer. Sebastian Uvira kämpft das Hartgummi, an der rechten Bande, vor das Tor der Düsseldorfer. Aus spitzem Winkel, bringt der Kölner das Spielgerät vor den Kasten. Im Torraum hält T.J. Mulock die Kelle rein, doch die Scheibe springt zunächst an den Innenpfosten, von dort an den Schoner von Dan Bakala und dann doch noch ins Netz.
2
19:36
Die DEG beginnt stürmisch. Stephan Daschner tankt sich über die linke Seite, in das die Hälfte der Gäste. Trotz zweier Gegenspieler, nimmt der Düsseldorfer vom linken Anspielkreis den Schuss. Doch Gustaf Wesslau fängt den Puck ab.
1
19:32
Spielbeginn
19:28
Bevor es mit dem Spiel losgeht, wird im ISS Dome noch ein ganz Grosser dieses Sports geehrt. Daniel Kreutzers Nummer 23 hängt ab heute unter dem Dach des Stadions und wird damit nicht mehr vergeben.
19:17
Machen die Domstädter den Einzug in die Playoffs perfekt oder können die Landeshauptstädter den Erfolg aus dem letzten Aufeinandertreffen wiederholen. Da schnappte dich die DEG, mit einem denkbar knappen 1:0-Sieg, den Dreier in der Lanxess Arena.
19:15
Für Düsseldorf hingegen, könnte sich dieses Heimspiel zu einem echten Endspiel entwickeln, denn die Landeshauptstädter trennen, vier Partien vor dem Ende der Punkterunde, noch fünf Zähler von Platz zehn. Entsprechend stark ist das Team von Neu-Trainer Tobias Abstreiter unter Zugzwang: "Ein Sieg vor der Olympiapause wäre enorm wichtig für die Moral. Den Jungs ist bewusst, dass sie sich gegen die Haie keine Niederlage leisten können. Sie brennen auf das Derby", erklärte der Interimscoach vor der heutigen Partie.
19:11
Die Kölner, die in dieser Saison zwei der bisherigen drei Aufeinandertreffen in der Overtime für sich entschieden, können die heutige Begegnung nutzen, um endgültig das Ticket für die Playoffs zu ziehen. Dem Kontrahenten nebenbei noch den Dreier abzunehmen ist für Haie-Verteidiger Moritz Müller aber fast genauso erstrebenswert: "Wir wollen in erster Linie gewinnen, weil wir die Punkte selbst ganz dringend brauchen. Wenn wir den Düsseldorfern mit einem Sieg die Party versauen können, dann nehmen wir diesen Nebeneffekt aber natürlich auch mit", verriet der Nationalspieler dem Express.
19:04
Wenn beide Rheinseiten aufeinandertreffen, dann darf wohl ohne Zweifel von DEM Derby im deutschen Eishockey gesprochen werden. Denn, was Schalke und Dortmund für den Fussball sind, das sind Düsseldorf und Köln für den Kufensport. Auch wenn sich die Zuschauerzahlen der Kufencracks nicht mit denen der Kicker messen lassen können, so lockt das rheinische Derby doch immer wieder eine Grosszahl an Fans in die Arenen. In dieser Saison hatte sich die Anreise auch stets gelohnt, denn enger als in den drei bisherigen Partien, konnte es kaum zugehen.
19:02
Herzlich willkommen liebe Eishockeyfreunde! Am letzten Spieltag vor der Olympia-Pause, steht noch einmal das grosse Rheinderby an. Im ISS Dome geht es um 19:30 Uhr los.

Aktuelle Spiele

Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
19:30
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
19:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
19:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
19:30
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Beendet
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
19:30
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5230421141183:12855107
2Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5229221315169:13138101
3Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5225551232152:12626100
4ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5220421943147:1371079
5Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN5221152221151:149278
6Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5221502213148:142677
7Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5219332052153:146776
8Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5221332410138:154-1676
9Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221402322146:163-1775
10Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5219522321123:130-774
11Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5217222272133:154-2168
12Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5217222515151:158-765
13Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5217022724137:177-4061
14Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5211242573141:177-3655
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Düsseldorfer EGAlexander BartaDüsseldorfer EG261
EHC Red Bull MünchenBrooks MacekEHC Red Bull München260
3Eisbären BerlinSean BackmanEisbären Berlin250
4Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim231
5Nürnberg Ice TigersLeo PföderlNürnberg Ice Tigers220
Krefeld PinguineMarcel MüllerKrefeld Pinguine220
7Augsburger PantherTrevor ParkesAugsburger Panther211
8Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins200
Eisbären BerlinJamie MacQueenEisbären Berlin201
10Iserlohn RoostersJack CombsIserlohn Roosters190
Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers190
12Kölner HaieBen HanowskiKölner Haie180
Fischtown PinguinsRoss MauermannFischtown Pinguins180
Kölner HaieFelix SchützKölner Haie180
Düsseldorfer EGJohn HenrionDüsseldorfer EG180