Iserlohn Roosters gegen EHC Red Bull München
Beendet
Iserlohn Roosters
8:3
EHC Red Bull München
Iserlohn
München
3:11:14:1
  • Matt Stajan
    Stajan
    6.
  • Dieter Orendorz
    Orendorz
    9.
  • Anthony Camara
    Camara
    19.
  • Jon Matsumoto
    Matsumoto
    20.
  • Derek Joslin
    Joslin
    31.
  • Dylan Yeo
    Yeo
    39.
  • Jon Matsumoto
    Matsumoto
    44.
  • Keaton Ellerby
    Ellerby
    49.
  • Michael Clarke
    Clarke
    52.
  • Sasa Martinovic
    Martinovic
    54.
  • Michael Wolf
    Wolf
    60.
Spielort
Eissporthalle am Seilersee
Zuschauer
3.887
60
16:35
Fazit:
Und dann ist dieses denkwürdige Eishockeyspiel zu ende. Die Iserlohn Roosters überfahren den EHC Red Bull München und gewinnen zum Schluss mit 8:3! Insgesamt geht der Sieg der Sauerländer zwar in Ordnung, das Ergebnis gibt den tatsächlichen Spielverlauf allerdings nicht wieder, denn die Münchner waren über lange Strecken das spielführende Team und hatten ebenfalls einige Chancen. Im Schlussabschnitt schien das Scheibenglück aber ausschliesslich auf der Seite der Roosters, die beinahe jeden Schuss im Netz unterbrachten. Während die Hausherren damit ein perfekter Wochenendabschluss gelang, muss sich der Meister fragen, was da alles schief gelaufen ist. Am jungen Kevin Reich, im Kasten der Münchner, hat es auf jeden Fall nicht gelegen, denn der gebürtige Iserlohner war bei nahezu allen Gegentreffern chancenlos.
60
16:26
Spielende
60
16:26
Tor für EHC Red Bull München, 8:3 durch Michael Wolf
Michi Wolf betreibt kurz vor Schluss nochmal Ergebniskosmetik. Der Kapitän der Gäste nutzt einen groben Schnitzer von Sebastian Dahm aus und trifft zum 8:3.
59
16:25
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Maximilian Kastner (EHC Red Bull München)
59
16:25
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Dylan Yeo (Iserlohn Roosters)
59
16:25
Und dann geht es nochmal rund! Nach einem Rempler von Kastner gegen Dahm werden hier die Fäuste ausgepackt. Es folgen gleich mehrere Strafen.
59
16:22
Die Zuschauer am Seilersee haben ihre rege Freude an dieser Partie. Hier sitzt längst niemand mehr.
56
16:18
Don Jackson hat ein Einsehen und beendet den Arbeitstag von Kevin Reich. Für die letzten fünf Minuten darf Danny Aus den Birken nochmal ran.
54
16:14
Tor für Iserlohn Roosters, 8:2 durch Sasa Martinovic
Und weiter, und weiter, und weiter. Die Roosters haben zeigen kein Erbarmen und schiessen den EHC munter ab. Sasa Martinovic lauert am rechten Pfosten, bekommt einen straffen Querpass aufgelegt und feuert das Hartgummi direkt in den rechten Knick. Reich ist dabei erneut chancenlos.
54
16:14
Was für ein rabenschwarzer Tag für den jungen Kevin Reich, der hier in seinem Debüt in der Heimatstadt gleich sieben Gegentreffer schlucken muss. Wirklich viel daran ändern konnte der Keeper allerdings nicht.
52
16:10
Tor für Iserlohn Roosters, 7:2 durch Michael Clarke
Jetzt wird es heftig! Kurz nach dem Ablauf seiner Strafe, tankt sich Anthony Camara auf der linken Seite durch und drängt in den Torraum. Kevin Reich kann vorerst abwehren, ist beim Nachschuss von Michael Clarke aber machtlos.
50
16:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Camara (Iserlohn Roosters)
Jetzt wäre der Moment für die Gäste, um hier wieder zurück in die Partie zu finden. Camara muss Wegen Stockschlags auf die Strafbank.
49
16:03
Tor für Iserlohn Roosters, 6:2 durch Keaton Ellerby
Was ist denn hier los? Iserlohn nimmt den Meister auseinander! Mit einem satten Abschluss von der linken Bande wirft der Neuzugang das Hartgummi in den Slot, wo der Schuss scheinbar abgefälscht wird und dann neben dem linken Pfosten einschlägt.
47
16:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christopher Fischer (Iserlohn Roosters)
Nach kurzem Handgemenge gehen für beide die Türen auf. Während sich der Münchner schuldbewusst Richtung Strafbank bewegt, ist der Iserlohner garnicht einverstanden. Den Referees ist das allerdings egal.
47
16:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC Red Bull München)
Es wird noch einmal giftig auf dem Eis. Nach der Torchance von Boyle, kommen sich Fischer und Hager näher.
47
16:00
Mit einem satten Schlagschuss von der rechten Seite versucht Daryl Boyle nochmal am Ergebnis zu schrauben. Doch der Versuch auf den rechten Winkel landet direkt in den Fängen von Sebastian Dahm.
45
15:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Shugg (EHC Red Bull München)
Die Überzahl der Münchner ist allerdings nur von kurzer Dauer. Justin Shugg holt mit dem Arbeitsgerät aus, trifft seinen Gegenspieler und muss ebenfalls für zwei Minuten runter.
44
15:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daine Todd (Iserlohn Roosters)
Mitten in den Jubel der Fans hinein, gibt es die nächste Strafe für die Hausherren, weil Daine Todd seinen Gegner umwirft.
44
15:52
Tor für Iserlohn Roosters, 5:2 durch Jon Matsumoto
Matsumoto zum zweiten! Mit einem hanebüchenen Fehlpass vor dem eigenen Tor, lädt Yannic Seidenberg seinen ehemaligen Kollegen ein, der das Geschenk dankend annimmt und hier für die Vorentscheidung sorgt.
43
15:51
Da hat Shugg Glück! Mit einem überharten Einsteigen gegen Marko Friedrich, scheppert der Münchner seinen Gegenspieler mit dem Kopfvoraus in die Bande. Nach kurzer Diskussion entscheiden sich die Referees gegen eine Strafe. Das ist schon mehr als grosszügig.
43
15:48
München übersteht die Unterzahl unbeschadet, findet sich aber trotzdem in der Defensive wieder. Justin Florek versucht die Scheibe am rechten Pfosten scharf zumachen, bekommt den Puck aber nicht in die Gefahrenzone gelegt.
41
15:46
Das dritte Drittel läuft! Den Roosters bleiben noch eine Minute und 40 Sekunden in Überzahl.
41
15:45
Beginn 3. Drittel
20
15:42
Drittelfazit:
Auch im Mitteldrittel hatten die Hausherren die Nase vorne, ärgerten den Meister in Defensive und Offensive und führen nach 40 Minuten verdient mit 4:2. Während die Iserlohner hier mit viel Passion zu Werke gingen, fehlte es dem EHC auch im zweiten Durchgang an Ideen, um die aufmüpfigen Sauerländer in den Griff zu bekommen. Zudem machte sich beim Meister auch immer wieder Unmut bemerkbar, der sich in Strafen, Fehlpässen und am Bullypunkt bemerkbar machte. Iserlohn hingegen hat und macht eine Menge Spass, denn die Roosters spielen hinten eine solide Defensive und zeigen vorne immer wieder gute Kombinationen. 20 Minuten trennen die Sauerländer noch vom Erfolg, während den Münchnern im Umkehrschluss ein Drittel bleibt, um die drohende Niederlage abzuwenden.
40
15:27
Ende 2. Drittel
40
15:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mads Christensen (EHC Red Bull München)
13 Sekunden vor dem Ende des zweiten Drittels geht die Tür nochmal auf. Mads Christensen geht für zwei Minuten wegen Stockschlag.
39
15:20
Tor für Iserlohn Roosters, 4:2 durch Dylan Yeo
Und dann ist es doch passiert! Yeo nutzt eine Unruhe im Münchener Torraum und hebelt die Scheibe aus dem rechten Anspielkreis, über den liegenden Kevin Reich, mit der Rückhand direkt ins Glück.
37
15:19
Marko Friedrich hat die Riesenchance! Nach einem Abwehrfehler der Gäste, stehen plötzlich zwei Iserlohner frei vor dem Tor der Münchner. Während am rechten Pfosten der Kollege lauert, hat Friedrich am linken die dicke Möglichkeit, reagiert aber überhastet und knallt das Hartgummi am Kasten vorbei.
35
15:15
Nach einer Unachtsamkeit der Gäste herrscht Unmut auf den Rängen. Mit einem Pass an die Bande wollen die Münchner Mads Christensen einbeziehen, der war aber eigentlich schon auf dem Weg auf die Bank. Die Heimfans wollen da einen Wechselfehler gesehen haben, die Referees lassen aber weiterspielen.
33
15:12
Das Spielgeschehen hat sich nach dem Anschluss der Münchner etwas beruhigt. Iserlohn versucht geordnet aufzubauen, während mittlerweile die Gäste mehr auf Konter setzen. Gefährlich wird es aber noch nicht.
31
15:08
Tor für EHC Red Bull München, 3:2 durch Derek Joslin
München ist wieder dran! Mit dem Ablauf der Überzahl, bekommt Joslin das Hartgummi auf der linken Seite aufgelegt. Aus verdeckter Position feuert der Angreifer den Puck auf die lange Ecke, wo die Scheibe, ungesehen von Dahm, einschlägt.
29
15:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Iserlohn Roosters)
Für Yeo geht es das zweite Mal in die Kühlbox. Ein Stockschlag des Iserlohners bringt die nächste Überzahl für die bayrischen Landeshauptstädter.
27
15:02
Iserlohn müht sich, die Überzahl zu nutzen. Doch München macht das gut, hält die Angreifer weit vom Tor entfernt und übersteht das Powerplay unbeschadet.
25
14:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC Red Bull München)
Der EHC findet bisher keinen Rhythmus. Einen erneuten Konterangriff der Hausherren versucht Mauer in der neutralen Zone zu bremsen und zieht seinem Gegenspieler dabei die Beine weg.
24
14:57
Matt Stajan mit dem ersten zaghaften Versuch im Mitteldrittel. Auf der rechten Seite schiebt sich er Torschütze der Gäste an seinen Gegenspielern vorbei und zieht früh ab. Der Versuch auf den kurzen Winkel bleibt aber ungefährlich und saust am Netz vorbei.
21
14:54
Hinein in Durchgang Zwei!
21
14:54
Beginn 2. Drittel
20
14:46
Drittelfazit:
Die Roosters lassen schon in den ersten 20 Minuten die Halle beben und führen zur ersten Pause mit 3:1. Dabei erwischten die Münchner den besseren Start, drückten die Hausherren früh in die Defensive und erspielten sich nach sechs Minuten das 0:1. Doch die Sauerländer steckten nicht auf, überstanden den folgenden Offensivdruck des Meisters und setzten auf Konter. Ein solcher sorgte in der neunten Minute für Strafen auf beiden Seiten. Den daraus entstanden Platz auf dem Eis nutzten die Gastgeber schnell aus und erzielten prompt den Ausgleich. Nach dem Gegentreffer übernahmen wieder die roten Bullen das Geschehen, kamen an der dichten Verteidigung der Hausherren aber nicht vorbei. Von der starken Defensive beflügelt, klappte es dann plötzlich auch in der Offensive und zwei starke Alleingänge von Camara und Matsumoto sorgten für den 3:1-Zwischenstand.
20
14:36
Ende 1. Drittel
20
14:34
Tor für Iserlohn Roosters, 3:1 durch Jon Matsumoto
Neun Sekunden vor der Sirene lässt der Ex-Münchner hier die Halle beben! Mit purer Willenskraft tankt sich Matsumoto im Mitteleis an zwei Münchnern vorbei, wird dabei sogar gefoult, bleibt aber auf den Beinen, zieht an und schlägt Kevin Reich in der unteren linken Ecke.
19
14:31
Tor für Iserlohn Roosters, 2:1 durch Anthony Camara
Jetzt ist hier Stimmung drin! Camara bricht in der neutralen Zone durch die letzte Verteidigungsreihe der Münchner und steht plötzlich alleine vor dem Tor der Gäste. Im Eins-gegen-Eins macht Keeper Reich eine gute Figur, hat dann aber Pech, dass ihm der Puck über den linken Schoner kullert und den Weg ins Netz findet.
16
14:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Button (EHC Red Bull München)
Da ist die nötige Entlastung. Mit einem Befreiungsangriff bringen die Sauerländer das Tor der Gäste in Gefahr, werden dabei behindert und dürfen prompt in Überzahl ran.
15
14:26
Nach den turbulenten letzten Minuten hat der EHC inzwischen wieder alles in Griff. Iserlohn verteidigt zwar solide vor dem eigenen Tor, lässt dabei aber auch viele Körner, die dann bei Kontern fehlen.
13
14:23
Andrew Bodnarchuk gibt den nächsten Schuss auf den Kasten von Sebastian Dahm ab. Im Slot bekommt der Verteidiger das Hartgummi auf die Kelle, schiebt den Puck aber deutlich rechts vorbei.
11
14:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Iserlohn Roosters)
Jetzt ist München dran. Nach einem engen Zweikampf in der neutralen Zone, muss Yeo wegen Hakens mit dem Stock für zwei Minuten runter.
9
14:17
Tor für Iserlohn Roosters, 1:1 durch Dieter Orendorz
Und da ist der Ausgleich! Das Bully vor dem Kasten der Münchner geht an die Roosters, die die Scheibe in die Zentrale schicken, wo Orendorz ausholt und das Hartgummi in den linken Knick nagelt.
9
14:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marko Friedrich (Iserlohn Roosters)
Nach einem kurzen Handgemenge geht es für die beiden Streithähne in die Kühlbox.
9
14:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Keith Aulie (EHC Red Bull München)
Es wird hitzig auf dem Eis. Nach einer Chance für die Hausherren kommen sich Aulie und Friedrich näher.
8
14:13
Iserlohn braucht lange, um sich aus dem Klammergriff der Gäste zu befreien. Ausgerechnet Ex-Bulle Jon Matsumoto sorgt mit einem Alleingang an der linken Bande für die erste Entlastung. Am Abschluss muss der Kanadier allerdings noch feilen, denn der landet direkt beim Schlussmann.
6
14:08
Tor für EHC Red Bull München, 0:1 durch Matt Stajan
Da ist der erste Treffer der Partie! Die Münchner ziehen das Tempo an und kommen über Michael Wolf vor den Kasten der Hausherren. Am linken Pfosten behält der Kapitän des EHC die Übersicht, legt die Scheibe quer und bedient Matt Stajan, der nur noch einschieben muss.
4
14:05
Kevin Reich muss zum ersten Mal eingreifen. Mit einem schnellen Konter über die linke Seite tragen die Sauerländer den Puck in die Zone der Gäste. Der anschliessende Abschluss auf den linken Pfosten wird jedoch nicht gefährlich, weil Reich schon parat steht.
2
14:03
Die Gäste machen vom Bully weg Druck nach vorne. Hinter dem Kasten der Hausherren versucht Konrad Abeltshauser die Scheibe scharf zu machen, doch die Roosters gehen dazwischen und halten das Hartgummi an der Bande.
1
14:01
Und ab geht's. Der Puck ist auf dem Eis.
1
14:01
Spielbeginn
14:01
Beim EHC gibt es eine Überraschung im Line-Up. Statt Nationalkeeper Danny Aus den Birken, hütet heute Kevin Reich den Kasten des Meisters. Der 22-jährige stammt gebürtig aus Iserlohn und bestreitet damit wohl so etwas wie ein Heimspiel.
13:58
Elvis Melia und Andrew Howard sind heute mit der Spielleitung betraut und bekommen von Jonas Merten und Andreas Kowert Schützenhilfe an den Linien.
13:53
Jon Matsumoto nimmt das Spiel gegen die alte Liebe gelassen. Für ihn sei es "ein Spiel wie jedes Andere", versicherte der beste Spieler der vergangenen Playoffs am Mikrofon von Telekom Sport.
13:41
In der vergangenen Saison gingen übrigens jeweils zwei Spiele an jede Seite, wobei jedes Mal das Auswärtsteam den Sieg mit vom Eis nahm. Während der EHC am Seilersee souverän mit 2:6 und 1:5 gewann, konnten sich die Roosters in der Olympia-Eishalle mit 1:2 und 3:4 nach Verlängerung durchsetzen.
13:36
Vor dem heutigen Spiel wird ein Spieler der Hausherren wohl besonders heiss sein, denn der ist bestens vertraut mit dem kommenden Gegner: "Jon Matsumoto spielt nun gegen uns, er wird motiviert sein. Das wird sicher ein super Spiel, ich freue mich drauf", zeigte sich auch EHC-Coach Don Jackson euphorisch. Der 31-jährige Kanadier war im Sommer, nach zwei Jahren bei den Roten Bullen, an den Seilersee gewechselt und trifft heute zum ersten Mal auf die alten Kollegen.
13:29
Doch auch die Iserlohner gehen, nach der enttäuschenden Overtime-Niederlage gegen die Krefelder, hochmotiviert in die kommende Partie. Trotz zweimaliger Führung bekamen die Sauerländer den Sieg nicht über die Zeit und mussten sich, auch auf Grund einiger Strafen, am Ende mit einem statt mit drei Punkten begnügen. "Das ist sehr enttäuschend. Wir haben eine Zwei-Tore-Führung, die müssen wir nach Hause bringen. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, aber wir müssen konzentriert bleiben, keine unnötigen Zeitstrafen nehmen und die Partie in den ersten 60 Minuten für uns entscheiden", fasste Stürmer Marko Friedrich das Spiel anschliessend zusammen.
13:20
Zum Auftakt der neuen Spielzeit ist der EHC seinen Ansprüchen gerecht geworden. Nach drei gespielten Partien grüsst der Triple-Meister fröhlich von der Spitze und musste, als einziges Team der Liga, noch nicht einen Zähler abgeben. Bei den Roosters wollen die Roten Bullen nun den vierten Sieg in Folge: "Wenn wir unser Spiel durchziehen, dann bin ich zuversichtlich", erklärte Mark Voakes vor der Partie.
13:14
Hallo und herzlich willkommen zum vierten DEL-Spieltag. Nach den Derbyspielen der vergangenen Woche, ist Meister München am heutigen Sonntag ins Sauerland gereist, wo die Iserlohn Roosters warten. Um 14:00 Uhr geht’s los.

Aktuelle Spiele

Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
19:30
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Beendet
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:30
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
19:30
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
Beendet
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
19:30
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
19:30
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN523511843194:11777116
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231231042176:11858109
3Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5224221851149:1391086
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5223241841147:139886
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5223611921158:152686
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5218631474151:1361583
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221511933169:161881
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5221331951159:151881
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5220152402146:164-1874
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5218222721158:168-1065
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5212922621141:170-2961
12Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5215202555134:182-4859
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5215202843162:189-2756
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5210533112111:169-5849
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine320
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers280
3Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG230
4Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther220
Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters220
6Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim210
7Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters200
Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG200
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim200
12ERC IngolstadtJerry D'AmigoERC Ingolstadt190
Adler MannheimLean BergmannAdler Mannheim190
Eisbären BerlinJamie MacQueenEisbären Berlin190
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190