Eisbären Berlin gegen Augsburger Panther
Beendet
Eisbären Berlin
0:1
Augsburger Panther
Berlin
Augsburg
0:00:10:0
  • Sahir Gill
    Gill
    29.
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
14.200
60
16:23
Fazit:
Es bleibt beim 0:1! Die Eisbären Berlin enttäuschen und verlieren ihr Heimspiel ohne eigenes Tor. Für einen etwaigen Punktgewinn kam von den Hausherren heute viel zu wenig. Die Berliner brachten ihre Offensive nur selten auf Betriebstemperatur und taten sich in der gegnerischen Zone bei Puck-Besitz allzu oft sehr schwer. Augsburg stellte bereits in der 29. Minute auf 1:0 und verteidigte den Vorsprung in der Folgezeit absolut souverän. Erst in den allerletzten Minuten drehten die Hauptstädter nochmal auf und fanden erstmals auch spielerische Lösungen. AEV-Goalie Roy geriet immer wieder in den Fokus und sicherte den Panthern mit einigen starken Paraden den Dreier.
60
16:14
Spielende
60
16:14
Es wird knapp! Berlin hat das Hartgummi, muss 30 Sekunden vor der Sirene aber wieder neu aufbauen.
60
16:12
Alles oder nichts! 1:40 Minuten vor der Sirene verlässt Poulin seinen Arbeitsplatz.
58
16:09
Wo ist der Puck? Roy hat ihn! Nächste Chance für Berlin: Hördler schlenzt den Puck von links auf die Kiste und Roy packt zu. Mit einem Mal fluscht die Scheibe aber wieder aus der Sicherung und liegt frei auf dem Boden. Erst das zweite Nachfassen beendet die Aktion und Augsburg atmet auf.
55
16:05
Aufgalopp zur Schlussoffensive? Augsburg ist in der eigenen Zone gefordert und zieht in den Zweikämpfen den Kürzeren. Gelingt den Hausherren der ganz späte Ausgleich?
53
16:03
Starke Aktion, doch wieder kein Tor! Ranford findet im Zentrum eine Lücke und führt die Scheibe ganz eng am Körper. Roy muss raus und stemmt seinen Schoner gegen das 0:1! Berlin kann es also auch spielerisch!
50
15:57
Knifflige Phase für die Fuggerstädter! Die Panther sind zwar mit 1:0 in Front, spielen tun aber nur noch die Hausherren. Es ist viel zu früh, um sich schon jetzt auf das Verteidigen zu konzentrieren. Wann gibt es Entlastung?
46
15:50
Beste Phase der Gastgeber! Die Eisbären machen erstmals so richtig Druck und setzen sich vor Roy fest. Hördler und Busch probieren es von links und bringen Roy endlich mal ins Schwitzen. Die Fans sind dankbar und applaudieren!
43
15:47
Etwas Dusel bei Poulin! Der Puck klatscht von der Bande hinter dem Tor kurios und unkontrollierbar nach vorne und titscht direkt neben Poulin auf. Ein Verteidiger rettet und zieht lieber mal das Icing.
41
15:41
Jetzt oder nie Eisbären! In der Hauptstadt geht es in das 3. Drittel, der Spielstand: 0:1.
41
15:41
Beginn 3. Drittel
40
15:28
Drittelfazit:
Na ja, und somit bleibt es also beim 0:1. Das Duell der Eisbären und Panther steigerte sich auch im zweiten Durchgang nur minimal und ist weiterhin kein Kassenschlager. In der 29. Minute beendet der AEV den torlosen Nachmittag und erzielte kurz nach einer brandgefährlichen Eisbären-Überzahl das 1:0. Berlin fiel daraufhin in ein kleines Tief ab und erspielte sich lediglich in der allerletzten Minuten nochmal eine Grosschance.
40
15:26
Ende 2. Drittel
40
15:26
Und nochmal Berlin! Jetzt läuft ein 2-auf-1-Break und MacQueen MUSS das 1:1 machen. Der Kanadier ist am linken Alu durch, rutscht dann jedoch in einen zu spitzen Winkel.
40
15:24
In Berlin wird das Match kurz vor der zweiten Sirene nochmal etwas wilder. Augsburg bleibt im Powerplay überraschend harmlos und hat bei einem Eisbären-Konter Glück, dass Smith der Puck der über den Schläger flutscht.
38
15:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Müller (Eisbären Berlin)
Das Mittel-Drittel ist wohl kein Hauptstadt-Fan. Bei den Eisbären läuft nichts zusammen und Jonas Müller tätigt einen sinnlosen Bandencheck.
36
15:17
Keine Gefahr! Diese Eisbären-Überzahl ist die harmloseste von allen und stellt Roy nur ganz selten vor Probleme. Nach der verpatzten Chance wird es auch auf den Rängen wieder deutlich leiser.
34
15:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für T.J. Trevelyan (Augsburger Panther)
Wenn die Berliner heute etwas mitnehmen wollen, sollte dieses Powerplay endlich mal zünden. Stichwort Selbstvertrauen und so...
29
15:06
Tor für Augsburger Panther, 0:1 durch Sahir Gill
Worst Case für Berlin! Die Eisbären präsentieren sich im Powerplay erneut stürmisch und scheitern stets ganz knapp vor Roy. Kurz nach Ablauf der Strafe marschiert Holzmann den rechten Flügel herunter, legt quer und am linken Alu sticht Gill zu! Bitte für die Eisbären!
27
15:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick McNeill (Augsburger Panther)
Ein Powerplay gegen die Langeweile? McNeill muss runter. Das erste PP der Hausherren sah ja nicht schlecht aus...
23
14:56
Der AEV ist am Drücker! Die Augsburger sind in der Offensive weiter spritziger und schicken nun White ins Solo. Poulin und White liefern sich ein Privatduell, das der Berliner erstmal für sich entscheidet!
21
14:53
In der Hauptstadt geht es in den Mittelteil!
21
14:53
Beginn 2. Drittel
20
14:37
Drittelfazit:
Und dann geht es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabine! Das DEL-Duell zwischen den Eisbären und Panthern bot im 1. Drittel nur ganz selten Spannung. Augsburg erspielte sich schon frühzeitig ein Übergewicht und verlagerte die Auseinandersetzung stets in die Zone der Eisbären. Dort mangelte es den Fuggerstädtern aber an Präzision und Berlin-Goalie Poulin hielt die Null. Die Eisbären kamen erst ganz spät in die Partie und verbuchten ihre beste Phase kurz vor der Sirene.
20
14:34
Ende 1. Drittel
19
14:33
Joa, immerhin mal Abschlüsse! Die Berliner setzten voll und ganz auf die Blae und pfeffern Roy die Scheibe immer wieder in die Fanghand. MacQueen und DuPont lassen es krachen, sind jedoch zu ungenau.
17
14:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steffen Tölzer (Augsburger Panther)
Weckt uns diese Überzahl auf? Das Spiel läuft relativ highlightlos in Richtung Pause aus und erhält jetzt nochmal ein spätes PP der Hausherren. Die Fans machen ihren Cracks Mut und erheben sich.
16
14:25
Augsburg setzt besser nach! Die Fuggerstädter sind in der gegnerischen Zone etwas griffiger und stürzen sich immer wieder auf die zweiten, abgefälschten Scheiben. So auch, als Payerl einen Schoner-Abpraller frühzeitig erkennt und fast ins Glück stochert.
14
14:21
Kein Abnehmer in Sicht! Backman zwirbelt ansatzlos auf die Kiste und Roy muss abprallen lassen. Der Puck findet am Torraum-Rand keinen Besitzer, ehe Augsburg das Hartgummi rausballert.
11
14:18
Ein brauchbares, aber torloses Powerplay der Panther! Die Gäste formatieren sich rasch und lassen die Scheibe flüssig laufen. Bis auf Schmölz, der von rechts kommend die lange Ecke verzieht, passiert aber nichts.
9
14:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Adam (Eisbären Berlin)
Erstes Powerplay der Partie! Adam muss nach einem Stockschlag vom Eis.
9
14:12
Die neutrale Zone wird zum Hotspot und Grosschancen sind aktuell eher Mangelware. Berlin hatte am Anfang Probleme, die Zweikämpfe anzunehmen, ist jetzt aber dichter am Mann.
5
14:07
Gute Chance der Berliner! Die Hauptstädter werden von ihren Fans vorbildlich unterstützt und revanchieren sich mit der ersten Möglichkeit. Smith spitzelt zu MacQueen, der am linken Alu um ein Haar Roy überlistet!
2
14:04
Augsburg will Berlin sofort verunsichern! Die Panther sind direkt am Drücker und schiessen Poulin schon in der 1. Minute ordentlich warm. Rechts verpasst Lamb einen tödlichen Pass, kurz darauf ist auch Payerl frei durch und trifft aus wenigen Metern nur den Goalie-Schoner!
1
14:01
Und los! Der Kampf um die Playoffs läuft, Augsburg sichert sich den ersten Scheiben-Besitz.
1
14:01
Spielbeginn
13:58
Grosser Bahnhof! Die Mercedes-Benz-Arena ist auch heute wieder gut gefüllt und begrüsst die Fans nun mit einer spektakulären Intro-Show. Liefern die Eisbären heute ab?
13:49
Auch der AEV ist kurz vor den wichtigsten Spielen der Vorrunde ausser Form und droht kurz vor Toresschluss doch noch aus den Top-6 zu fallen. Für etwas Unruhe im Verein sorgen momentan die Gerüchte um den vermeintlichen Weggang von Trainer Mike Stewart. Rund um den AEV halten sich hartnäckige Gerüchte, dass der Panther-Coach nach der Saison nach Köln wechselt.
13:39
Bei den Eisbären Berlin ist heute Crunch Time. Die Hauptstädter bangen um die Teilnahme an den Playoffs und dürfen sich keinen weiteren Ausrutscher erlauben. Nach dem deutlichen 2:6 gegen den deutschen Meister aus München geht es heute gegen eher formschwache Panther, die aus den vergangenen fünf Matches nur zwei Siege holten.
13:28
Guten Tag und herzlich willkommen zur DEL aus der Hauptstadt! Die Eisbären Berlin empfangen um 14 Uhr die Augsburger Panther und benötigen für die sichere Playoff-Teilnahme unbedingt einen Sieg. Darf der Rekordmeister jubeln?

Aktuelle Spiele

Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
19:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
19:30
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Beendet
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
19:30
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
19:30
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
19:30
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN523511843194:11777116
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231231042176:11858109
3Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5224221851149:1391086
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5223241841147:139886
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5223611921158:152686
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5218631474151:1361583
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221511933169:161881
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5221331951159:151881
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5220152402146:164-1874
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5218222721158:168-1065
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5212922621141:170-2961
12Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5215202555134:182-4859
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5215202843162:189-2756
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5210533112111:169-5849
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine320
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers280
3Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG230
4Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters220
Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther220
6Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim210
7Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim200
Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters200
Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG200
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
12Eisbären BerlinJamie MacQueenEisbären Berlin190
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
ERC IngolstadtJerry D'AmigoERC Ingolstadt190
Adler MannheimLean BergmannAdler Mannheim190