Krefeld Pinguine gegen Kölner Haie
Beendet
Krefeld Pinguine
1:3
Kölner Haie
Krefeld
Kölner Haie
0:10:11:1
  • Colby Genoway
    Genoway
    19.
  • Sebastian Uvira
    Uvira
    40.
  • Daniel Pietta
    Pietta
    53.
  • Fabio Pfohl
    Pfohl
    60.
Spielort
Yayla-Arena
Zuschauer
7.693
60
19:05
Fazit
Die Kölner Haie gewinnen dank einer grossen Effektivität mit 3:1 bei den Krefeld Pinguinen, die ihr achtes Spiel in Serie verlieren. Krefeld startete besser in die Partie, konnte aber gleich fünf Überzahlsituationen im Eröffnungsdrittel nicht zur Führung nutzen. Dies wurde schliesslich auf der Gegenseite durch Genoway mit dem 1:0 für Köln bestraft. Auch im zweiten Drittel waren die Pinguine dominant, verzweifelten aber am Pfosten oder dem bärenstarken Wesslau im Kasten des achtmaligen deutschen Meisters. Zwei Sekunden vor Ende des Abschnitts erhöhte Uvira in Überzahl dann sogar noch für die Haie. Im letzten Drittel machte Krefeld weiter Druck, liess aber lange die nötige Durchschlagskraft vermissen. Sieben Minuten vor dem Ende gelang Pietta dennoch der Anschluss, den Pfohl mit einem Empty-Net-Goal konterte. So gab es schliesslich einen etwas glücklichen 3:1-Erfolg für die Haie, der sie in der Tabelle an Erzrivale Düsseldorf vorbeibringt. Krefelds Playoffaussichten werden dagegen immer geringer.
60
19:03
Spielende
60
19:02
Es gibt noch einmal ein Gewühl vor dem Haie-Tor. Am Ende hat Wesslau die Hand auf dem Puck.
60
19:01
Tor für Kölner Haie, 1:3 durch Fabio Pfohl
Da ist die Entscheidung! Zalewski erobert im eigenen Drittel den Puck und legt ab für Pfohl. Der Angreifer trifft aus der eigenen Zone ins gegnerische Tor.
59
19:00
90 Sekunden vor dem Ende verlässt Pätzold seinen Kasten. Krefeld probiert in Überzahl zum Ausgleich zu kommen.
58
18:58
Pietta erarbeitet sich noch einmal eine aussichtsreiche Schussposition. Wesslau zeigt den nächsten Save.
56
18:55
Derzeit wirken die Gäste bei ihren Kontern gefährlicher. Akeson und Genoway bringen den Puck in Gemeinschaftsproduktion nicht über die Linie.
53
18:49
Tor für Krefeld Pinguine, 1:2 durch Daniel Pietta
Es wird noch einmal eng! Berglund legt perfekt von hinter dem Tor ab und Pietta hat aus kurzer Distanz keine Mühe das Hartgummi über die Linie zu bringen.
53
18:48
Aussenpfosten! Pfohl fälscht einen Schuss von der blauen Linie an die Torstange ab.
51
18:46
Pfohl und Dominik Tiffels laufen einen zwei-auf-eins-Konter. Tiffels entscheidet sich schliesslich für den Abschluss, wird aber abgeblockt.
49
18:44
Die Gäste spielen Hospelt schön im Slot frei. Pätzold pariert stark mit dem Schoner.
46
18:36
Es gibt derzeit viele Unterbrechungen, die den Spielfluss stören.
45
18:34
Der Tabellenelfte kommt zu einigen Schüssen von der blauen Linie. Wesslau hat aber meist freie Sicht und deshalb keine Mühe.
43
18:29
Bruggisser und Trivellato kommen zu den ersten Abschlüssen im Schlussdrittel. Wesslau agiert im Kasten der Haie aber weiter souverän.
41
18:26
Es geht in den Schlussabschnitt! Kann Krefeld den erneuten Nackenschlag wegstecken?
41
18:26
Beginn 3. Drittel
40
18:08
Drittelfazit
Die Kölner Haie gehen mit einem sehr glücklichen 2:0-Vorsprung bei den Krefeld Pinguinen in die zweite Drittelpause. Dieses Ergebnis spiegelt den Spielverlauf weiterhin nicht wieder. Krefeld war auch im zweiten Abschnitt klar dominant, scheiterte aber gleich mehrmals am Pfosten oder am bislang bärenstarken Wesslau im Kölner Tor. Erst in der Endphase kamen die Haie vereinzelt zu Offensivaktionen und erhöhten zwei Sekunden vor dem Ende durch Uvira in Überzahl sogar noch auf 2:0. Nun wird es für Krefeld ein weiter Weg!
40
18:05
Ende 2. Drittel
40
18:04
Tor für Kölner Haie, 0:2 durch Sebastian Uvira
1,9 Sekunden vor Drittelende erhöhen die Haie! Aus dem Gewühl heraus stochert Uvira in Überzahl den Puck über die Linie. Auch nach dem Videobeweis zählt der Treffer. Ist das bitter für Krefeld!
39
18:03
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für James Bettauer (Krefeld Pinguine)
Wegen eines Checks gegen den Kopf erhält Bettauer eine zwei plus zehn-Minuten-Strafe
36
18:02
Derzeit bringen beide Teams nicht sonderlich viele Schüsse zu Stande. Wenn einmal etwas aufs Tor kommt, haben die Goalies frei Sicht.
34
17:52
Köln wird nach der kurzen Unterbrechung wieder offensiver. Dumont bedient Dominik Tiffels. Dessen Versuch hält Pätzold fest.
32
17:47
Nach Beratung der Schiedsrichter gibt es keinen Penalty!
32
17:47
Es gibt den Videobeweis, weil Uvira wohl im eigenen Torraum mit der Hand auf die Scheibe fällt.
32
17:44
Gleich mehrmals pariert Wesslau in dieser Phase glänzend. Die Haie geraten gehörig unter Druck.
30
17:43
Wieder Pfosten! Diesmal zischt ein Fernschuss von Trivellato ans Gebälk. Wieder hat Köln Glück!
27
17:38
Die Partie ist nun deutlich schneller als im Eröffnungsdrittel. Beide Teams laufen Angriff um Angriff.
25
17:36
Noonan an den Pfosten! Der Schuss des Amerikaners wird noch leicht abgefälscht und knallt so ans Torgestänge. Peck für Krefeld!
22
17:30
Wieder kommt der Tabellenvierte schadlos durch die Unterzahl. Krefeld kann mit der Powerplayverwertung ganz und gar nicht zufrieden sein.
21
17:28
Der Puck ist wieder im Spiel! Die Haie haben noch 110 Sekunden in Unterzahl zu überstehen.
21
17:28
Beginn 2. Drittel
20
17:14
Drittelfazit
Die Kölner Haie führen nach dem ersten Abschnitt glücklich mit 1:0 bei den Krefeld Pinguinen. Krefeld erwischte einen Blitzstart und vergab bereits in den ersten drei Minuten durch Berglund zwei Riesenchancen. In Folge fand Köln besser in die Partie, nahm aber deutlich zu viele Strafen. Die Pinguine liessen gleich fünf Überzahlspiele ungenutzt und wurden dafür vom von der Strafbank zurückkehrenden Genoway kurz vor Drittelende bestraft. So laufen die Hausherren trotz Leistungssteigerung gegenüber den Vorwochen einem Rückstand hinterher.
20
17:11
Ende 1. Drittel
20
17:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Morgan Ellis (Kölner Haie)
Die Haie agieren bislang zu undiszipliniert. Ellis ist der Nächste, der wegen Beinstellens zwei Minuten von aussen anschauen muss.
19
17:05
Tor für Kölner Haie, 0:1 durch Colby Genoway
Die Gäste führen! Genoway kann den Puck von der Strafbank kommend direkt aufnehmen. Der Kanadier marschiert schliesslich allein auf Pätzold zu und legt sich mit einem schnellen Move die Scheibe von der Vor- auf die Rückhand. Mit einem Chip unter die Latte vollendet der Angreifer schliesslich perfekt.
17
17:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colby Genoway (Kölner Haie)
Es gibt die nächste Strafe für Köln. Genoway wird für einen Stockschlag in die Kühlbox geschickt.
16
17:03
Die Gastgeber können eine Doppelchance nicht nutzen. Mittlerweile sind die Haie wieder komplett.
14
16:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Felix Schütz (Kölner Haie)
Auch Schütz muss wegen Beinstellens runter. Damit bekommt Krefeld noch 26 Sekunden doppelte Überzahl.
12
16:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Oblinger (Kölner Haie)
Oblinger sitzt nach einem Wechselfehler stellvertretend die Strafe für die Bank ab.
12
16:55
Jones bietet sich eine glänzende Nachschussgelegenheit. Im Fallen bugsiert der Angreifer die Scheibe am leeren Tor vorbei.
10
16:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Torsten Ankert (Krefeld Pinguine)
Pätzold fängt einen Schuss von Ellis. Anschliessend rammt Ankert den nachsetzenden Ticar zu Boden. Die Referees geben wegen übertriebener Härte die erste Strafe für die Hausherren.
9
16:50
Zerressen setzt einen Distanzschuss ab. der Versuch wird allerdings geblockt.
8
16:47
Die beste Chance in Überzahl vergibt Kabanov, der einen Nachschuss vorbeistochert.
6
16:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Gnyp (Kölner Haie)
Das erste Powerplay für die Hausherren steht an. Gnyp wird wegen Beinstellens in die Kühlbox verwiesen.
6
16:43
Schymainski hält von der linken Seite drauf. Erneut packt Wesslau sicher zu.
3
16:41
Berglund hat auch die nächste Chance des Spiels. Dieses Mal ist Wesslau zur Stelle.
2
16:39
Riesenchance Berglund! Der Schwede umkurvt Wesslau filigran, schiebt den Puck aber am leeren Tor vorbei.
1
16:37
Von der rechten Seite zieht Genoway früh im Spiel ab. Pätzold hat keine Probleme.
1
16:36
Etwas verspätet geht es nun auch in Krefeld los! Dimitri Pätzold und Gustav Wesslau beginnen als Goalies.
1
16:36
Spielbeginn
16:25
Nach dem Trainerwechsel von Peter Draisaitl zu Daniel Lacroix kehrte bei den Haien zuletzt etwas Ruhe ein. Neun Punkte aus den drei Partien seit dem Tausch verschafften den Kölnern etwas Luft im Playoff-Kampf. Dabei erwiesen sich die Rheinländer als Mentalitätsmonster. Gleich dreimal konnte ein Rückstand im Schlussdrittel noch umgebogen werden. Marcel Müller, Steve Pinizzotto, Ben Hanowski, Alexander Sulzer und Corey Potter fallen beim achtmaligen Meister weiter aus.
16:16
Die Krefelder machen derzeit eine schwere Phase durch. Nach sechs Siegen in Serie rund um den Jahreswechsel, gab es zuletzt sieben Pleiten in Folge ohne einen einzigen Punktgewinn. Da mit diesem Negativlauf das eigentlich komfortable Polster der Pre-Playoff-Plätze verspielt wurde, ist das Duell mit Köln heute schon eine Art Schicksalsspiel. Bislang konnten die Pinguine lediglich das erste Saisonduell mit den Haien für sich entscheiden.
16:09
Für beide Teams zählt acht Spieltage vor dem Ende der regulären Saison noch jeder Punkt. Krefeld kämpft mit Berlin und Nürnberg um die Teilnahme an den Pre-Playoffs. Derzeit haben die Rheinländer als Elfter bei diesem Fight die schlechtesten Karten. Nürnberg und Berlin haben vier bzw. fünf Zähler mehr auf dem Konto. Die Kölner Haie sind mit Rang vier auf Kurs direkte Playoff-Qualifikation. Der Vorsprung der Haie auf den nur für die Pre-Playoffs berechtigeneden siebten Platz beträgt nur sechs Punkte.
16:00
Hallo und herzlich willkommen zum "kleinen" rheinischen Derby! Die Krefeld Pinguine treffen in der heimischen Yayla-Arena auf die Kölner Haie. Ab 16.30 Uhr startet die Jagd nach den drei Punkten.

Aktuelle Spiele

Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
19:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
19:30
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Beendet
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
19:30
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
19:30
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
19:30
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN523511843194:11777116
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231231042176:11858109
3Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5224221851149:1391086
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5223241841147:139886
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5223611921158:152686
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5218631474151:1361583
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221511933169:161881
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5221331951159:151881
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5220152402146:164-1874
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5218222721158:168-1065
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5212922621141:170-2961
12Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5215202555134:182-4859
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5215202843162:189-2756
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5210533112111:169-5849
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine320
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers280
3Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG230
4Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther220
Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters220
6Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim210
7Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters200
Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG200
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim200
12Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
ERC IngolstadtJerry D'AmigoERC Ingolstadt190
Adler MannheimLean BergmannAdler Mannheim190
Eisbären BerlinJamie MacQueenEisbären Berlin190
="/de/leben.html" >Leben