Straubing Tigers gegen Adler Mannheim
1. Drittel
Straubing Tigers
4:3 n.P.
Adler Mannheim
Straubing
Mannheim
2:10:01:20:0
n.P.
  • Andrew Desjardins
    Desjardins
    4.
  • Stefan Loibl
    Loibl
    9.
  • Marcel Brandt
    Brandt
    12.
  • Sven Ziegler
    Ziegler
    41.
  • Brendan Mikkelson
    Mikkelson
    45.
  • Chad Kolarik
    Kolarik
    57.
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Zuschauer
4.240
65
22:09
Fazit:
Straubing bezwingt die Unbesiegbaren im Penaltyschiessen und beendet die Siegesserie der Adler. Nach einem starken ersten Durchgang, aus dem die Ostbayern mit einer 2:1-Führung herausgingen, stellten die Tigers den Fokus auf die Verteidigung und überliessen dem Spitzenreiter das Geschehen. So lief die Partie lange Zeit nur in eine Richtung, doch der Primus bekam die PS nur selten aufs Eis und biss sich lange an der Abwehr der Hausherren die Zähne aus. Im Schlussdrittel setzten dann sogar zunächst die Gäubodener noch einen drauf und stellten die Verhältnisse auf den Kopf. Mannheim liess sich davon aber nicht abschütteln und rettete das Geschehen doch noch in die Verlängerung. Nach torlosem 3-auf-3 musste schlussendlich das Penaltyschiessen bemüht werden, in dem Stefan Loibl für die Entscheidung sorgte.
65
21:56
Spielende
65
21:56
Penalty verschossen
Adler Mannheim -> Matthias Plachta
65
21:56
Penalty verwandelt
Straubing Tigers -> Stefan Loibl
65
21:56
Penalty verschossen
Adler Mannheim -> Chad Kolarik
65
21:55
Penalty verschossen
Straubing Tigers -> Antoine Laganière
65
21:54
Penalty verschossen
Adler Mannheim -> Luke Adam
65
21:53
Penalty verschossen
Straubing Tigers -> Jeremy Williams
65
21:53
Penalty-Schiessen
65
21:53
Ende Verlängerung
63
21:51
Im 3-auf-3 geht es fix auf und ab, doch keine Seite kommt ernsthaft zum Abschluss.
61
21:46
Und los!
61
21:46
Beginn Verlängerung
60
21:45
Drittelfazit:
Und damit ist es soweit. Mannheim rettet das Spiel in die Overtime und bleibt damit auch im neunten Spiel in Folge nicht ohne Punkt. Wer hat jetzt noch mehr Körner?
60
21:44
Ende 3. Drittel
57
21:39
Tor für Adler Mannheim, 3:3 durch Chad Kolarik
Der Treffer zählt! Der Puck rauscht in den Torraum der Hausherren, wo en wildes Getümmel ausbricht und Chad Kolarik das Hartgummi schlussendlich über die Linie drückt. Nach kurzem Studium geben die Refs den Treffer, zu Recht.
57
21:39
Ist das der Ausgleich? Die Schiedsrichter fahren zum Videobeweis.
54
21:34
Das Powerplay gehört heute weiter nicht zu Straubings Stärken, denn auch diese Überzahl bleibt nahezu ereignislos. Erst im 5-auf-5 zeigen sich die Hausherren wieder in der Offensive und halten das Spiel im Mannheimer Drittel.
52
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Kink (Adler Mannheim)
Halten
51
21:28
Das Powerplay bleibt zumindest erfolglos und der Frust beim Spitzenreiter steigt, denn kaum ist Straubing komplett, geht es für die Adler ins Boxplay.
48
21:27
Bevor es mit der nächsten Mannheimer Überzahl losgeht, unterbricht das dritte und letzte Powerbreak das Geschehen. Schafft der Primus hier noch die Wende? Oder beenden die Straubinger den Siegeszug der Adler?
48
21:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Schopper (Straubing Tigers)
Halten
45
21:18
Tor für Adler Mannheim, 3:2 durch Brendan Mikkelson
Das ist der Anschluss! Tommi Huhtala kurvt einmal durch die Hälfte der Gäste und um das Tor herum. Währenddessen stiehlt sich Brendan Mikkelson aus dem Sichtfeld der Verteidiger und an den langen Pfosten. Der Puck rutscht einmal durch den Slot und landet zielgenau auf der Kelle von Mikkelson, der der hier wieder Spannung reinbringt.
43
21:18
Das 4-auf-4 hat aber keine Folgen, weil sich weder die Adler, noch die Tigers ernsthaft in der Offensive festsetzen können.
41
21:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Hungerecker (Adler Mannheim)
41
21:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Ziegler (Straubing Tigers)
41
21:12
Tor für Straubing Tigers, 3:1 durch Sven Ziegler
Straubing stellt die Verhältnisse auf den Kopf! Auf den Rängen herrscht noch viel Bewegung, da schnappt sich Ziegler das Hartgummi, zieht beinahe von der Grundlinie ab und findet tatsächlich eine Lücke. Zum Torjubel gibt es noch eine Rauferei mit Hungerecker, für die beide in die Box gehen.
41
21:11
Auf ein Drittes!
41
21:11
Beginn 3. Drittel
40
21:00
Drittelfazit:
Der zweite Durchgang bringt nur wenig Erkenntnisse und keine weiteren Tore. Zwar wahren die Adler im Mittelteil klar die bessere Mannschaft, doch die Ostbayern verteidigten aufopfernd und hielten das Mannheimer Offensivspiel in überschaubaren Bahnen. Nach vorne taten die Tigers derweil wenig, verbuchten kaum nennenswerte Abschlüsse und blieben auch in Überzahl blass.
40
20:54
Ende 2. Drittel
38
20:52
Im 5-auf-5 haben dann auch schon wieder die Gäste das Heft in der Hand, mühen sich aber vergebens. Von den Hausherren kommt derweil so gut wie gar nichts.
35
20:49
Das Powerplay der Tigers ist aber weiterhin ausbaufähig. Ohne einen einzigen echten Abschluss beenden die Straubinger die zwei Minuten Überzahl und lassen die dicke Chance aus.
33
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cody Lampl (Adler Mannheim)
Unkorrekter Körperangriff
30
20:44
Luke Adam sorgt mit einem Scheibenverlust plötzlich für Gefahr im eigenen Drittel, doch Chet Pickard löscht und das Powerbreak bringt Zeit zum durchatmen.
27
20:42
Es läuft weiter nur in eine Richtung, doch doch der Puck will nicht ins Netz. Kolarik, Eisenschmid und Mikkelson versuchen sich, verfehlen aber deutlich. Erst danach sorgt Filin für Entlastung.
25
20:33
Die Adler haben das Geschehen aktuell fest im Griff, kommen aber nur selten durch das defensive Bollwerk der Ostbayern. So versucht es Matthias Plachta aus dem Rückraum, stellt Jeff Zatkoff aber nicht vor Probleme.
23
20:28
Mannheim will den Rückstand schnell vergessen machen und kommt mit fliegenden Fahnen aus der Kabine. Die Refs drosseln den Motor der Gäste aber vorerst und pfeifen Wolf und Eisenschmid zurück.
21
20:25
Weiter im Text!
21
20:25
Beginn 2. Drittel
20
20:10
Drittelfazit:
Straubing kitzelt den Primus und führt nach 20 Minuten mit 2:1. Den besseren Start erwischten allerdings die Adler, die gleich mit Volldampf aus der Kabine kamen, schon in der dritten Minute die erste Überzahl provozierten und im anschliessenden Powerplay in Führung gingen. Doch die Hausherren hatten die richtige Antwort parat, kamen in Unterzahl zum Ausgleich und sicherten sich im 5-auf-3 die Führung.
20
20:06
Ende 1. Drittel
19
20:06
Doch auch bei den Hausherren läuft es diesmal nicht mit dem Powerplay, weil die Gäste hinten dicht machen und keinen Abschluss zulassen.
17
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Mikkelson (Adler Mannheim)
Übertriebene Härte
16
20:03
Dem Primus fehlt zurzeit ein wenig der Biss, das Powerplay läuft ereignislos vorbei und schon ist die nächste Strafe gegen die Gäste angezeigt.
14
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Übertriebene Härte
14
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Übertriebene Härte
14
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Vladislav Filin (Straubing Tigers)
Behinderung
14
19:58
Den Rest der Unterzahl bekommen die Mannheimer dann zwar aber überstanden, sehen sich aber gleich wieder in der Defensive. So tankt sich Vladislav Filin in den Torraum, räumt den Keeper ab und bekommt erstmal ein paar nette Worte von seinen Gegenspielern zugeflüstert.
12
19:51
Tor für Straubing Tigers, 2:1 durch Marcel Brandt
Und schon ist es passiert! Die ersten Versuche von Brandt und Loibl bekommt der Primus noch geblockt, beim zwoten Anlauf von Brandt sieht Pickard die Gefahr dann zu spät kommen und muss den Puck aus dem Netz fischen.
11
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Jetzt wird es eng für die Adler. Nur 20 Sekunden nach Marcus Kink, geht es auch für Denis Reul auf die Strafbank. Somit bekommt Straubing fast zwei Minuten im 5-auf-3.
11
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Kink (Adler Mannheim)
Halten
9
19:48
Tor für Straubing Tigers, 1:1 durch Stefan Loibl
Short-Handed! Stefan Loibl schnappt sich die Scheibe im Aufbauspiel des Gegners und kann alleine auf den Kasten zugehen. Im Torraum lässt der Youngster Chet Pickard keine Chance und verbucht den Ausgleich.
8
19:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Williams (Straubing Tigers)
Stockschlag
6
19:45
Phil Hungerecker! Mannheim bleibt am Drücker und will den nächsten Treffer. Der Puck rauscht quer durch den Torraum und landet am Pfosten beim Angreifer, der jedoch nicht an Jeff Zatkoff vorbeikommt.
4
19:36
Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Andrew Desjardins
Da ist es auch schon passiert! In Überzahl machen die Adler viel Druck und kommen über Chad Kolarik in die Offensive. Am rechten Bullykreis macht der Routinier die Scheibe scharf und bedient Andrew Desjardins, der im zweiten versuch einnetzt.
3
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steven Seigo (Straubing Tigers)
Die Hausherren ziehen eine frühe Strafe. Steven Seigo muss wegen "Beinstellen" in die Box.
1
19:31
Los geht's!
1
19:31
Spielbeginn
19:19
In der vergangenen Woche war die Stimmung bei den Tigers trotzdem wenig heiter, denn im Spiel gegen die Red Bulls sorgte Patrick Hager, mit einem üblen Kniecheck, für das vorzeitige Saisonaus für Frederik Eriksson und zog den Zorn der Straubinger auf sich. Das anschliessende Ausbleiben einer Disziplinarstrafe heizte die Gemüter weiter an und hatte schlussendlich einen wütenden Brief von Gesellschafter Hubert Stahl zur Folge, in dem der Sponsor das Ligabüro attackierte und von einer „Benachteiligung der kleinen Vereine“ sprach. Die DEL verteidigte daraufhin die Entscheidung und erklärte sie folge dem "Standard bei Checks mit dem Knie".
19:18
Das Straubing aber nicht nur für seine Bratwurst bekannt sein will, beweisen die Tigers in dieser Saison mit besonderem Nachdruck. Auch wenn die Top-6 zuletzt etwas aus der Reichweite gekommen sind, stehen die Gäubondener mit 61 Zählern stabil auf einem Pre-Playoff-Rang, was sich bis zum Ende der Hauptrunde auch nicht mehr ändern soll. "Dass wir spielerisch mithalten können, haben wir mehrfach gesehen", verriet Tom Pokel vor dem Spiel, "wir haben es in unseren eigenen Händen."
19:15
"Überlaufen" hat der Primus in den letzten Wochen tatsächlich so ziemlich alles, was ihm vor den Schnabel kam. Seit satten acht Ligaspielen konnte die Adler kein Team mehr bezwingen und auch die direkte Konkurrenz aus München und Düsseldorf musste sich dem Spitzenreiter geschlagen geben. In Ostbayern wartet nun aber eine ganz besondere Aufgabe: "Die Tigers sind eine offensivstarke Mannschaft, vor allem vor heimischer Kulisse. In dem kleinen, kalten Stadion, in dem du auf dem Eis noch die Bratwurst von den Rängen riechen kannst, ist es immer etwas Besonderes zu spielen", schwärmte Pavel Gross.
19:11
Mannheim eilt der Liga davon. Mit neun Zählern Vorsprung auf den zweiten und satten 20 auf den Dritten, ist den Adlern der Gewinn der Hauptrunde kaum noch zu nehmen. Die Playoffs sind derweil schon längst beschlossene Sache. Ein Grund zur Entspannung ist das in der Kurpfalz aber keineswegs, verriet Co-Trainer Mike Pellegrims: "Wir wollen die Gegner, wie sonst auch, im ersten Forecheck überlaufen."
19:06
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur Deutschen Eishockey Liga. Der Primus pflügt weiter durch die Liga und will in Straubing den neunten Sieg in Serie, doch für die Tigers geht es um die Playoffs. Das Spiel beginnt um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
14:00
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
Beendet
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
16:30
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Beendet
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
16:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
16:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
17:00
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN523511843194:11777116
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231231042176:11858109
3Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5224221851149:1391086
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5223241841147:139886
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5223611921158:152686
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5218631474151:1361583
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221511933169:161881
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5221331951159:151881
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5220152402146:164-1874
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5218222721158:168-1065
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5212922621141:170-2961
12Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5215202555134:182-4859
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5215202843162:189-2756
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5210533112111:169-5849
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine320
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers280
3Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG230
4Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters220
Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther220
6Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim210
7Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim200
Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters200
Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG200
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
12Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
ERC IngolstadtJerry D'AmigoERC Ingolstadt190
Adler MannheimLean BergmannAdler Mannheim190
Eisbären BerlinJamie MacQueenEisbären Berlin190