EHC Red Bull München gegen Iserlohn Roosters
Beendet
EHC Red Bull München
5:1
Iserlohn Roosters
München
Iserlohn
2:02:01:1
  • Trevor Parkes
    Parkes
    4.
  • Yannic Seidenberg
    Seidenberg
    14.
  • Matt Stajan
    Stajan
    34.
  • Matt Stajan
    Stajan
    35.
  • Maximilian Daubner
    Daubner
    48.
  • Kevin Schmidt
    Schmidt
    50.
Spielort
Olympia-Eisstadion
Zuschauer
3.940
60
21:46
Fazit
Leicht und locker fahren die Münchner hier einen Heimsieg ein. Das war von Beginn an nicht die spektakulärste Partie, aber das muss es ja auch nicht immer sein. Die Gastgeber dominieren die Partie nach Belieben und die verunsicherten Roosters schaffen es kaum, qualitativ gute Aktionen auf das Eis zu bringen. So geht der 5:1 Sieg auch völlig in Ordnung.
60
21:43
Spielende
55
21:38
Gleich ist hier Schluss! Die Münchner werden sich nur kurz über den Sieg freuen, denn am Sonntag geht es direkt schon weiter.
52
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Emil Quaas (EHC Red Bull München)
Halten
50
21:28
Tor für Iserlohn Roosters, 5:1 durch Kevin Schmidt
Schmidt erzielt den Ehrentreffer. Er macht sich alleine auf den Weg in Richtung Kevin Reich und bleibt am Ende eiskalt. Reich verletzt sich beim Gegentreffer und wird für Aus den Birken ausgetauscht.
50
21:26
Die Zeit läuft sehr schnell von der Uhr. So clever und abgebrüht muss man erst mal sein, aber heute wird es dem amtierenden Meister auch sehr sehr leicht gemacht.
48
21:24
Tor für EHC Red Bull München, 5:0 durch Maximilian Daubner
Jetzt wird es eine Klatsche. Trevor Parkes versucht es mit dem Bauerntrick, scheitert am Pfosten, aber Daubner stochert die Scheibe dann ins Tor.
45
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marko Friedrich (Iserlohn Roosters)
Hoher Stock
41
21:14
Der Schlussabschnitt hat begonnen! Wenn alles nach Plan läuft, werden die Münchner ein wenig Kraft sparen und die Partie locker zu Ende bringen können.
41
21:13
Beginn 3. Drittel
40
20:56
Drittelfazit
Die Münchner machen da weiter, wo sie im ersten Drittel aufgehört haben. Sie kontrollieren die Partie in allen Belangen und setzen ab und zu ein Ausrufezeichen. Erneut gelingt ihnen ein Doppelpack, sodass die Partie im Grunde entschieden ist. Wenn die Roosters so weiterspielen wie in den ersten 40 Minuten, wird hier nichts mehr anbrennen aus Sicht der Hausherren.
40
20:54
Ende 2. Drittel
36
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Dotzler (Iserlohn Roosters)
Unnötige Härte
35
20:46
Tor für EHC Red Bull München, 4:0 durch Matt Stajan
Doppelschlag der Münchner, Doppelschlag durch Stajan! Dieses Mal wird Stajan steil geschickt, läuft alleine auf Hovinen zu, bleibt eiskalt und netzt ein. Damit dürfte die Partie auch mehr als vorentschieden sein.
34
20:44
Tor für EHC Red Bull München, 3:0 durch Matt Stajan
Parkes zieht gefährlich in die Mitte und versucht den Puck am Goalie vorbeizulegen. Das klappt nicht, aber Stajan kann den Abpraller nutzen und so steht es 3:0 für die Hausherren.
32
20:43
Die Partie plätschert der zweiten Drittelpause entgegen. Das gefällt den Gastgeber sehr gut, aber um ehrlich zu sein, sehen die Fans in der Halle nicht gerade ein spektakuläres Match.
27
20:35
Viel passiert auf dem Eis aktuell nicht. Die Münchner sind bemüht, die Partie unter Kontrolle zu behalten und das funktioniert bis zum jetzigen Zeitpunkt extrem gut.
24
20:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Emil Quaas (EHC Red Bull München)
Halten
23
20:27
Auch im zweiten Durchgang machen die Münchner nicht viel mehr als nötig. Mit viel Puckbesitzt schaffen es die Hausherren die Partie souverän zu bestimmen und die Gäste weit weg von ihrem eigenen Tor zu halten.
21
20:24
Beginn 2. Drittel
20
20:13
Drittelfazit
Alles läuft nach Plan. Jedenfalls wenn man Spieler, Verantwortlicher oder Fan der Münchner ist. Ohne grosse Probleme bestimmen die Hausherren die Partie und lassen die verunsicherten Iserlohner nicht zur Entfaltung kommen. Mit 2:0 sind die Roosters noch gut bedient und die Gäste müssen sich jetzt in der Kabine etwas überlegen, wie man hier vielleicht doch noch zum Erfolg kommen kann. So wie sie jetzt gespielt haben, wird es nicht klappen.
20
20:11
Ende 1. Drittel
17
20:02
Die Verunsicherung bei den Gästen aus dem Sauerland ist gross. Sie müssen sich in der Kabine einen neuen Plan ausdenken. So wie jetzt, werden sie keine Punkte entführen können.
14
19:58
Tor für EHC Red Bull München, 2:0 durch Yannic Seidenberg
Das läuft ja wie am Schnürchen für die Hausherren. Von der Blauen Linie aus knallt Seidenberg den Puck genau in den Winkel. Traumtor vom erfahrenen Münchner.
12
19:53
Bisher gibt es in dem Spiel nur eine Richtung. Die Hausherren haben schon 15 Schüsse abgefeuert und beschäftigen Niko Hovinen ziemlich regelmässig. Auf der anderen Seite haben es die Iserlohner erst fünf Mal versucht.
8
19:47
Die Münchner haben hier von Beginn an alles im Griff. Den Roosters ist die Negativserie der letzten Wochen deutlich anzumerken. Noch wirken sie sehr mut- und ideenlos.
4
19:39
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Trevor Parkes
Angriff ist die beste Verteidigung. Das wissen auch die Münchner und scoren als erstes Team am heutigen Abend in München. Nach einem Schuss von der Blauen hält Parkes die Kelle in die Scheibe und schon zappelt der Puck im Tor.
3
19:36
Kevin Reich steht heute im Tor der Gastgeber. Danny Aus den Birken bekommt eine Verschnaufpause. Mal schauen, ob die Roosters da etwas ausrichten können, gegen den jungen Goalie, der die klare Nummer zwei in der Landeshauptstadt ist.
1
19:31
Spielbeginn
18:52
Die Bilanz der letzten Wochen sieht bei den Iserlohn Roosters ganz anders aus. Elf der letzten zwölf Spiele wurden verloren und ein Pre-Playoff-Platz ist ausser Reichweite. Jetzt geht es darum die Ehre zu verteidigen und das gelingt aktuell nicht wirklich. Einfach wird es heute in München sicher nicht.
18:51
Der Red Bull München ist aktuell das Team der Stunde in der DEL. Aus den letzten zehn Partie konnte der EHC neun Siege erspielen. Alleine die letzten fünf Matches wurden gewonnen und zusätzlich befinden sich die Jungs um Coach Don Jackson auch noch im Champions-League Finale. Besser geht es kaum, wenn da nicht die Adler Mannheim wären, die aktuell noch for dem amtierenden Meister stehen.
18:46
Hallo und herzlich willkommen zum 42. Spieltag der DEL am Freitagabend! Der EHC Red Bull München will heute mit einem Heimsieg gegen die Iserlohn Roosters den zweiten Tabellenplatz festigen und weiter Druck in Richtung Adler Mannehim machen. Um 19:30 Uhr gehts los im Olympia-Eissportzentrum.

Aktuelle Spiele

Beendet
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
14:00
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
Beendet
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
16:30
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Beendet
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
16:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
16:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
17:00
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN523511843194:11777116
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231231042176:11858109
3Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5224221851149:1391086
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5223241841147:139886
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5223611921158:152686
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5218631474151:1361583
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221511933169:161881
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5221331951159:151881
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5220152402146:164-1874
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5218222721158:168-1065
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5212922621141:170-2961
12Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5215202555134:182-4859
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5215202843162:189-2756
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5210533112111:169-5849
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine320
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers280
3Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG230
4Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters220
Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther220
6Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim210
7Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim200
Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters200
Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG200
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt200
12Adler MannheimLean BergmannAdler Mannheim190
Eisbären BerlinJamie MacQueenEisbären Berlin190
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
ERC IngolstadtJerry D'AmigoERC Ingolstadt190