Grizzlys Wolfsburg gegen Eisbären Berlin
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
4:2
Eisbären Berlin
Wolfsburg
Berlin
0:02:02:2
  • Daniel Sparre
    Sparre
    25.
  • Cole Cassels
    Cassels
    30.
  • Daniel Sparre
    Sparre
    47.
  • Sean Backman
    Backman
    54.
  • André Rankel
    Rankel
    58.
  • Sebastian Furchner
    Furchner
    60.
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Zuschauer
3.676
60
16:43
Fazit:
Wolfsburg besiegt die Eisbären Berlin mit 4:2 und schickt die Rote Laterne nach Iserlohn! Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang, in dem beide Seiten nur schwerlich in die Gänge fanden, zeigten die Grizzlys im Mittelteil eine ansprechende Leistung und überrumpelten die Berliner mit zwei Treffern in zehn Minuten. Während die Eisbären anschliessend nach dem Anschluss suchten, steckten die Niedersachsen nicht zurück, sorgten auch zu Beginn des dritten Durchgangs für Wirbel und markierten in der 47. Minute auch das 3:0. Was viele schon für die Vorentscheidung gehalten hatten, geriet kurz vor Schluss doch nochmal gehörig ins Wanken, weil die Hauptstädter in der Schlussoffensive bis auf 3:2 rankamen. Den Schlusspunkt setzten dann aber wieder die Gastgeber, die mit einem Empty-Net-Treffer für den Endstand sorgten.
60
16:33
Spielende
60
16:30
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 4:2 durch Sebastian Furchner
Da ist die Entscheidung! Berlin drückt vorne auf den Ausgleich, doch Christoph Höhenleitner bringt die Kelle dazwischen und der Puck hoppelt in die Hälfte der Berliner. Sebastian Furchner reagiert am schnellsten jagt der Scheibe hinterher und schiebt sie ins leere Tor.
59
16:29
Ganz knappes Ding!
Während Kevin Poulin schon auf dem Weg zur Bank ist, schickt Wolfsburg das Hartgummi hinten raus und scheitert am rechten Pfosten!
58
16:26
Tor für Eisbären Berlin, 3:2 durch André Rankel
Es wird nochmal spannend! Ganz kurz vor dem Ablauf der Überzahl schmettert Micki DuPont die Scheibe in den Torraum, wo der Puck zur Flippekugel wird und schliesslich im rechten Knick einschlägt. André Rankel war wohl als Letzter dran.
56
16:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaspers (Grizzlys Wolfsburg)
Homerun Jaspers! Der Wolfsburger nimmt das Hartgummi aus der Luft und ballert es auf die Zuschauerränge. Die Schiris geben dafür zwei Minuten wegen "Spielverzögerung".
56
16:22
Der Treffer hat den Hauptstädtern nochmal die zweite Luft verschafft. Micki DuPont versucht das Spielgerät schnell zu machen, wird aber abgefälscht und der Puck landet im Fangnetz.
54
16:18
Tor für Eisbären Berlin, 3:1 durch Sean Backman
Berlin verkürzt! Sean Backman bekommt die Scheibe im Slot von Louis-Marc Aubry aufgelegt, scheitert im ersten Versuch noch an David Leggio und bringt den Puck im Nachstochern doch noch über die Linie. Die Refs gucken sich das Ganze nochmal an und winken den Treffer dann durch.
50
16:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cedric Schiemenz (Eisbären Berlin)
Bei den Berlinern gehrt heute nicht viel zusammen. Jetzt sind auch noch zu viele Leute auf dem Eis. Schiemenz muss die Bankstrafe ausbaden.
47
16:03
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:0 durch Daniel Sparre
Daniel Sparre sorgt für klare Verhältnisse! Mit einem 2-auf-1 bringen die Wolfsburger das Spielgerät in die Offensive und nisten sich vor dem Berliner Tor ein. Im Slot bekommt der Angreifer die Scheibe aufgelegt und chippt sie mit der Rückhand ins Netz.
45
16:03
Und plötzlich sind auch die Grizzyls da. Nick Latta schickt Alexander Karachun und der macht fast alles richtig. Der Puck prallt aber am Pfosten ab!
43
16:00
Die Eisbären kommen gut aus der Kabine und sorgen sofort für Gefahr. Erst hat Micki DuPont die Chance per Schlagschuss, wird aber im Torraum abgeblockt. Kurz darauf stiehlt Marcel Noebels David Leggio den Puck von der Kelle und serviert für Sean Backman, der am zurückgeeilten Schlussmann scheitert.
41
15:55
Weiter im Text!
41
15:55
Beginn 3. Drittel
40
15:42
Drittelfazit:
Wolfsburg will die Rote Laterne los werden und führt nach 40 Minuten mit 2:0 gegen die Eisbären Berlin. Mit einem vergebenen Powerplay in den Mittelabschnitt gestartet, blieben die Grizzyls im 5-auf-5 dran und fanden in der 25. Minute die Offensive. Daniel Sparre beendete die Vorherrschaft der Keeper und brachte die Hausherren in Führung. In der Folge versuchte Berlin das Ergebnis zügig wieder gleich zu stellen, kam aber an den Grizzlys nicht vorbei, die in der 30. Minute auf 2:0 erhöhten. Kurz vor der Sirene kamen dann nochmal die Eisbären zu einer Grosschance, konnte diese aber nicht verwerten.
40
15:38
Ende 2. Drittel
40
15:38
Da sind sie! Jonas Müller schickt einen langen Pass aus der eigenen Hälfte, übertölpelt die Wolfsburger Hintermannschaft und schickt Sean Backman auf die Reise. Im Eins-gegen-Eins kommt der Angreifer aber nicht an David Leggio vorbei.
39
15:33
Wo sind die Eisbären? Trotz 2:0-Rückstand bekommt der Rekordmeister hier zurzeit wenig aufs Eis. Stattdessen ist schon wieder das Schlusslicht da und kommt über Cole Cassels. Der Wolfsburger sucht aber vergeblich nach einer Anspielstation in der Zentrale.
37
15:30
Auch nicht schlecht! Baldadler Björn Krupp versucht die Scheibe aus der eigenen Hälfte zu werfen und schleudert das Ding prompt ans Hallendach. Die Zuschauer haben ihren Spass daran.
35
15:27
Das Powerplay der Eisbären geht völlig in die Hose, denn die einzigen Chancen verbuchen die Grizzlys. Cassels und Jaspers bekommen den Puck aber nicht über die Linie.
33
15:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Armin Wurm (Grizzlys Wolfsburg)
Übertriebene Härte
32
15:22
Die Eisbären suchen nach der Antwort und erhöhen den Druck. Jonas Müller schmeisst den Puck aufs Netz und reibt sich anschliessend im Torraum auf. Mehr als Trashtalk gibt es aber nicht.
30
15:14
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:0 durch Cole Cassels
Mit einem mustergültigen Angriff erhöhen die Hausherren auf 2:0! Petr Pohl schickt das Hartgummi flach in den Torraum der Gäste, wo Cole Cassels perfekt den Schläger reinholt und die Scheibe über die Linie schiebt.
29
15:12
Die Eisbären kommen in Überzahl schnell in die Formation und sorgen gleich für Aufregung. Brendan Ranford schickt das Spielgerät scharf in den Torraum, wo Sean Backman abfälscht, den Puck aber hauchzart neben den Kasten schickt.
27
15:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Armin Wurm (Grizzlys Wolfsburg)
Haken
25
15:03
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:0 durch Daniel Sparre
Wolfsburg bricht den Bann! Jeremy Dehner zieht den Puck von der linken Seite auf den Kasten und prüft Kevin Poulin, der den Puck auf die gegenüberliegende Seite abwehrt. Hier steht Daniel Sparre bereit und pfeffert den Puck über die Schulter des Keepers hinweg und in die Maschen.
23
15:00
Das unterbrochene Powerplay der Niedersachsen sorgt auch im Mittelabschnitt nicht für Gefahr und endet ohne nennenswerte Torchance. Dafür machen im 5-auf-5 wieder die Berliner Druck und kommen durch Micki DuPont zum Abschluss. David Leggio bleibt aber unbezwingbar.
21
14:57
In Wolfsburg läuft das zweite Drittel.
21
14:56
Beginn 2. Drittel
20
14:48
Drittelfazit:
In Wolfsburg geben die Torhüter den Ton an und beenden den ersten Durchgang mit 0:0. Chancen waren allerdings auf beiden Seiten da, denn sowohl die Grizzlys, als auch die Eisbären zeigten offensiv gute Bemühungen und erspielten sich die ein oder andere gefährlicher Gelegenheit. Die beste hatte Spencer Machacek, der in der neunten Minute schon das leere Netz vor sich sah, allerdings von einem Wahnsinnsreflex von Kevin Poulin überrascht wurde und die Möglichkeit vergab. Auch wenn es hier schon einiges zusehen gab, Luft nach oben ist immer. Bis gleich!
20
14:39
Ende 1. Drittel
20
14:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Noebels (Eisbären Berlin)
Haken
17
14:32
Colin Smith sorgt für den nächsten Torabschluss der Gäste. Erst lässt der Berliner Spencer Machacek alt aussehen, findet dann aber in David Leggio seinen Meister. Wie gesagt: Torhüterspiel!
15
14:28
Die Torleute bestimmen hier bisher den Spielverlauf. Während eben noch Poulin mit einem Mega-Safe glänzte, kann sich nun auch David Leggio nochmal auszeichnen und schnappt sich einen Hammer von Jonas Müller.
12
14:24
Kurz darauf legen dann die Hauptstädter mit ihrer vierten Reihe nach. Busch, Hessler und Schiemenz sorgen für einige Torabschlüsse, doch die Grizzlys bekommen stets einen Schläger dazwischen.
9
14:20
Die ersten beiden Strafzeiten vergehen jedoch ungenutzt. Dafür luchst Spencer Machacek den Gästen im 5-gegen-5 die Scheibe ab und steht plötzlich alleine vor dem Gehäuse. Das Netz ist eigentlich schon frei, doch Kevin Poulin kommt in letzter Kraft angesprungen und schnappt mit dem Handschuh zu.
7
14:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Sparre (Grizzlys Wolfsburg)
Das Powerplay der Hausherren hält aber nur 50 Sekunden, denn Daniel Sparre geht Berlins Keeper an und bekommt zwei Minuten für einen Stockschlag.
7
14:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Ranford (Eisbären Berlin)
Halten
5
14:11
Wolfsburg braucht hingegen fast fünf Minuten bis zur ersten Chancen, wird dann aber durch Wade Bergmann gefährlich. Doch auch Kevin Poulin lässt sich nicht überrumpeln und fischt den ersten Schuss ab.
2
14:04
Der erste Torabschluss kommt von den Eisbären. Brendan Ranford probiert es mit einem Schuss aus halbrechter Position, stellt David Leggio aber nicht vor Probleme.
1
14:03
Das Spiel beginnt!
1
14:02
Spielbeginn
13:48
Hinzu kommt, dass sich mit James Sheppard bereits der achte Stammspieler in das Latzarett der Hauptstädter eingetragen hat. "Das geht für uns im Moment ein bisschen an die Substanz", sagte Eisbären-Coach Stéphane Richer nach dem Gastspiel in Mannheim. Schon hier wurde deutlich, was der Trainer anschliessend aussprach, denn seiner Truppe ging nach 30 engen Minuten schon nach der Hälfte des Spiels sichtlich die Puste aus.
13:46
In der Hauptstadt ist die Stimmung indes ebenfalls getrübt, denn nach der deutlichen 6:2-Niederlage beim Tabellenführer, müssen die Berliner langsam auch einen Blick nach unten werfen, weil den letztjährigen Finalteilnehmer auf Platz nein nur noch ein Platz vom Versäumen der Endrunde trennt.
13:43
Auch sein Trainer versuchte im Anschluss an die herbe Pleite noch die wenigen positiven Aspekte herauszuarbeiten: "Im zweiten Drittel sind wir gut gestartet und haben gut zusammengearbeitet." Schlussendlich musste aber auch der Coach einsehen, dass die gezeigte Leistung nicht ausgereicht hat: "Im richtigen Moment musst du aber ein Tor schiessen und das war der richtige Moment. Das hat heute leider nicht geklappt."
13:41
In Wolfsburg ist der Tiefpunkt erreicht. Nach der 0:5-Klatsche gegen die Nürnberg Ice Tigers im heimischem Rund sind die Grizzlys neuer Tabellenletzter und mit nur 35 Punkten auf dem Konto 28 Zähler schwächer als in der vergangenen Spielzeit. "Wir hatten im zweiten Drittel zehn gute Minuten und ein paar Chancen, da hätten man das Spiel drehen können. Die restlichen 50 Minuten waren aber nichts", setzte Christoph Höhenleitner einen Punkt unter das enttäuschende Match.
13:38
Schönen guten Tag und herzlich willkommen zur Deutschen Eishockey Liga. Nach dem Spitzenreiter aus Mannheim, treffen die Eisbären in Wolfsburg auf das Tabellenschlusslicht. Das Spiel beginnt um 14:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
19:30
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
1. Drittel
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
19:30
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
19:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
1. Drittel
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
19:30
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Beendet
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
19:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN523511843194:11777116
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231231042176:11858109
3Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5224221851149:1391086
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5223241841147:139886
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5223611921158:152686
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5218631474151:1361583
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221511933169:161881
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5221331951159:151881
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5220152402146:164-1874
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5218222721158:168-1065
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5212922621141:170-2961
12Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5215202555134:182-4859
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5215202843162:189-2756
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5210533112111:169-5849
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

Keine Daten vorhanden.