ERC Ingolstadt gegen Fischtown Pinguins
Beendet
ERC Ingolstadt
2:4
Fischtown Pinguins
Ingolstadt
Bremerhaven
0:11:21:1
  • Chris Rumble
    Rumble
    17.
  • Chad Nehring
    Nehring
    22.
  • Chad Nehring
    Nehring
    27.
  • Colton Jobke
    Jobke
    33.
  • Patrick Cannone
    Cannone
    41.
  • Maxime Fortunus
    Fortunus
    60.
Spielort
Saturn-Arena
Zuschauer
3.112
60
22:03
Fazit:
Bremerhaven bleibt auch in Ingolstadt auf Kurs und besiegt den ERC mit 4:2. Entscheidend war eine starke erste halbe Stunde der Gäste, die über ein Drittel hinweg dominierten, die Panther kaum in die Partie kommen liessen und sich eine 3:0-Führung erspielten. Danach übernahmen aber die Donaustädter das Geschehen, kamen noch im Mittelabschnitt auf die Anzeigetafel und hatten auch im Schlussdrittel die Nase vorn. Beim Stand von 3:2 wollte es den Hausherren vor dem Tor aber nicht mehr so recht gelingen und einige hochkarätige Chancen blieben ungenutzt. So kam es am Ende, wie es kommen musst. Bremerhaven versenkte den Empty-Net-Treffer sichert sich drei weitere Zähler und klettert in der Tabelle einen weiteren Platz nach oben.
60
21:56
Spielende
60
21:53
Tor für Fischtown Pinguins, 2:4 durch Maxime Fortunus
Stattdessen klingelt es auf der anderen Seite! Maxime Fortunus übernimmt den herrenlosen Puck und feuert ihn ins leere Netz. Damit ist die Kiste hier durch.
60
21:52
Das hätte der Ausgleich sein müssen! Brett Olson steht mutterseelenallein am rechten Pfosten und bekommt das Zuspiel. Der Ingolstädter lädt durch, trifft aber nur das Aussennetz.
59
21:51
Jetzt zieht der ERC alle register und holt Timo Pielmeier vom Eis.
58
21:50
Nach einem Zuspiel von Patrick Cannone versucht sich Sean Sullivan mit dem Direktschuss, zieht aber direkt auf Jaroslav Hübl. Die Arena steht.
56
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Kelleher (ERC Ingolstadt)
Ingolstadt nimmt sich selbst den Wind aus den Segeln. Kelleher knallt seinem Gegenspieler den Schläger vor den Latz und besagt den Nordlichtern nochmal zwei Minuten Verschnaufpause.
53
21:41
Auch nach dem Powerplay bleiben die Hausherren am Drücker und kommen durch Sean Sullivan zur nächsten Möglichkeit. Der Ingolstädter ist alleine durch, bekommt den Puck aber nicht platziert.
51
21:39
Im Powerplay kommen die Ingolstädter erneut kaum zur Geltung. Jerry D'Amigo probiert sich aus der Drehung, scheitert aber an Jaroslav Hübl.
49
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dustin Friesen (ERC Ingolstadt)
Halten des Stocks
49
21:34
Da wäre es auch schon fast passiert. Bremerhaven kommt mit einem flotten Konter in das Drittel der Hausherren und legt die Scheibe links raus. Hier ist schon wieder Chad Nehring aktiv, der den Puck aus halmrechter Position auf den Kasten schickt. Timo Pielmeier ist im letzten Moment dazwischen.
47
21:29
Bei all den Offensivbemühungen der Gäste, müssen die Panther aktuell auch ein Auge auf die schnellen Gegenangriffe der Gäste halten. Darin sind die Nordseestädter gerade in dieser Spielzeit nämlich besonders gut.
45
21:26
Schon wieder gibt es Pfiffe gegen die Zebras. Dieses Mal hatten die Schanzer schon einen Zwei-auf-Eins-Konter vor Augen, doch ein Schläger der Bremerhavener bringt die Bemühungen zum Erliegen.
43
21:23
Auf der anderen Seite schnuppert Bremerhaven am vierten Treffer! In aller aller letzter Sekunde bekommen die Hausherren das Spielgerät aber von der Linie gekratzt.
41
21:20
Tor für ERC Ingolstadt, 2:3 durch Patrick Cannone
Das ging fix! Die Teams sind kaum zurück, da schiebt Ville Koistinen das Hartgummi quer zu Patrick Cannone, der das Spielgerät mit voller Wucht ins Netz hämmert. Jetzt wird das Ganze nochmal spannend!
41
21:20
Es läuft das dritte Drittel.
41
21:18
Beginn 3. Drittel
40
21:03
Drittelfazit:
Bremerhaven wird seiner Formkurve im zweiten Durchgang gerecht und geht gleich mit einer 3:1-Führung in den Schlussabschnitt. Die Gäste überrumpelten die Schanzer schon nach wenigen Sekunden im Mittelabschnitt mit dem Treffer zum 2:0, der die Hausherren sichtlich aus dem Konzept brachte. Das nutzten die Nordlichter prompt aus und schoben in der 27. Minute sogar zum zwischenzeitlichen 3:0 ein. Erst danach konnte sich die Gastgeber wieder sammeln und warfen folglich alles in die Offensive. Zu mehr als einem Treffer hat der Sturmlauf aber bisher nicht gereicht. Mal sehen, was der Schlussabschnitt noch zu bieten hat.
40
20:59
Ende 2. Drittel
39
20:58
D'Amigo hat den Anschluss auf der Kelle! Nach einem Abpraller, hat der Ingolstädter am rechten Pfosten das freie Netz vor sich, bekommt die Scheibe aber nicht in die Maschen gedrückt. Kurz darauf sind die Gäste wieder komplett.
37
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Lavalée (Fischtown Pinguins)
Behinderung
37
20:54
Spielerisch läuft es aktuell trotzdem nur noch in eine Richtung. Simon Schütz legt die Scheibe von der Blauen auf Maury Edwards, der sich mit einem Schlagschuss probiert. Der satte Abschluss landet jedoch direkt bei Jaroslav Hübl.
35
20:52
Es wird plötzlich laut im Stadion. Carson McMillan wischt seinem Gegenüber das Arbeitsgerät durchs Gesicht, doch ein Pfiff bleibt aus. Das haben die Anhänger auf den Rängen selbstredend anders gesehen.
33
20:46
Tor für ERC Ingolstadt, 1:3 durch Colton Jobke
Da ist der Anschluss! Nach circa 50 Schussversuchen von Laurin Braun, ist es Colton Jobke, der den Rebound auf die Kelle bekommt und den Puck in die Maschen schmeisst.
30
20:45
Man muss den Hausherren zu Gute halten, dass sie hier zumindest bemüht sind, sich gegen die drohende Heimpleite zu stemmen. Benedikt Kohl pfeffert den Puck auf den Kasten, trifft aber die Scheibe nicht voll und vergibt.
28
20:41
Ingolstadt muss jetzt aktiv werden. Tyler Kelleher probiert es mit einem Bauerntrick, scheitert aber an Mike Hoeffel. Es entsteht ein schneller Konter der Nordlichter, der sein Ende ebenfalls beim Keeper findet.
27
20:37
Tor für Fischtown Pinguins, 0:3 durch Chad Nehring
Jetzt wird es langsam bitter für die Panther! Im Powerplay machen die Gäste einen tadellosen Job und bedienen Chad Nehring, der seinen zweiten Treffer in diesem Drittel markiert.
26
20:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maury Edwards (ERC Ingolstadt)
Hoher Stock
25
20:36
Nun mal wieder die Schanzer, die es über Joachim Ramoser probieren. Der Angreifer hat zwar eigentlich freie Bahn, schickt das Hartgummi aber trotzdem über die Kiste.
23
20:34
Bremerhaven ist schon wieder unterwegs. Miha Verlič hat freien Weg zum Tor, entscheidet sich aber zu überhastet und schickt den Schuss direkt zu Timo Pielmeier.
22
20:28
Tor für Fischtown Pinguins, 0:2 durch Chad Nehring
Der Treffer zählt! Im Getümmel vor Timo Pielmeier kam es kurz zu Verwirrungen, nachdem Chad Nehring das Spielgerät über die Linie gedrückt hatte. Die Refs sind sich aber sicher, dass da alles sauber war.
22
20:27
Ist das schon das 2:0? Die Refs fahren zum Videobeweis.
21
20:24
Hinein ins zweite Drittel.
21
20:24
Beginn 2. Drittel
20
20:12
Drittelfazit:
Die Zuschauer in der Saturn-Arena sahen ein munteres erstes Drittel, indem die Gäste nach 20 Minuten mit 1:0 vorne liegen. Insgesamt zeigten aber beide Seiten einen munteren ersten Spielabschnitt und suchten stets den schnellen Weg zum Netz. Bisher machten allerdings auch die Keeper einen guten Job und hielten ihre Kasten sauber. Alleine Chris Rumble bekam den Puck in der 17. Minute am Schlussmann vorbei und sorgte für die knappe Pausenführung. So darf es gerne weitergehen. Bis gleich!
20
20:07
Ende 1. Drittel
20
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sean Sullivan (ERC Ingolstadt)
....gibt Sullivan dem Übeltäter Saures und darf daraufhin gleich mit auf die Strafbank.
20
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Miha Verlič (Fischtown Pinguins)
Es gibt Strafen für beide Seiten. Während Verlič an seinem Gegner herumzerrt,....
19
20:06
Die Überzahl der Panther lässt bisher noch zu wünschen übrig. Mike Collins konnte einen guten Schuss abgeben, ansonsten war da nicht allzu viel.
17
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Quirk (Fischtown Pinguins)
Kaum ist der Puck zurück auf dem Eis, da wird das Spiel auch schon wieder unterbrochen. Quirk muss wegen eines Haltens vom Eis.
17
19:59
Tor für Fischtown Pinguins, 0:1 durch Chris Rumble
Bremerhaven mit der Führung! Es geht Schlag auf Schlag. Direkt nach dem guten Angriff der Hausherren geht es schon wieder in die andere Richtung. Chris Rumble schliesst ab und bringt die Gäste in Front.
16
19:58
Die Pinguins setzen inzwischen vermehrt auf Körperkontakt, bringen die Hausherren aber nicht aus dem Konzept. Ingolstadt fährt nämlich schon den nächsten Konter über Edwards. Aus knapp fünf Metern bekommt der Angreifer die Scheibe aber nicht am Schoner von Hübl vorbei.
14
19:55
Pielmeier hält die Null. Zunächst schmettert Brock Hooton die Scheibe in den Torraum und lässt sie zu Flipperkugel mutieren. Mike Hoeffel übernimmt, scheitert aber am Nationalkeeper.
11
19:52
Ingolstadt hat im Powerbreak nochmal Luft und Mut getankt und fährt einen flotten Angriff. Friesen und Olson setzen in der Offensive zum Doppelpass an, werden dabei aber geblockt. So rutscht der Puck zu Mike Collins, der den Rebound verwerten will, im letzten Moment aber gestoppt wird.
9
19:46
Bremerhaven schnuppert an der Führung! Kurz vor dem Ablauf der Überzahl setzt Justin Feser Mike Hoeffel ein, der auf Timo Pielmeier zu geht. Der Goalie bleibt aber Sieger und beendet die Unterzahl.
7
19:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maury Edwards (ERC Ingolstadt)
Das erste Überzhalspiel geht an die Gäste, weil Edwards sein Arbeitsgerät im Gesicht seines Gegenspielers wiederfindet.
5
19:39
Langsam kommen auch die Hausherren auf Betriebstemperatur und pirschen sich an den Kasten heran. Sean Sullivan schickt das Spielgerät flach in den Slot, wo Jerry D'Amigo den Abfälscher verpasst. Das war schon knapp.
3
19:36
Die Gäste haben die erste echte Gelegenheit dieser Partie. Nach einem Puckgewinn in der neutralen Zone, geht es fix in die Offensive. Im letzten Moment ist aber ein Ingolstädter Schläger dazwischen und bereinigt die Situation.
1
19:31
Auf geht's!
1
19:30
Spielbeginn
19:17
Gleichzeitig sprach der Trainer der Nordseestädter mit den genommenen Strafzeiten das aktuell grösste Problem des Teams an, dass sich alleine während der letzten drei Partien sechs Gegentreffer in Unterzahl einfing. "Ich weiss nicht genau, wo zwischendurch der Knackpunkt gelegen hat. Ob Düsseldorf so viel stärker geworden ist, oder ob uns die Strafen aus dem Konzept gebracht haben." Vor allem gegen die Adler lag hier der Krux im Spiel der Pinguins, die den Spitzenreiter überhaupt erst durch zwei Powerplay-Treffer im letzten Drittel in die Verlängerung kommen liessen.
19:14
Mit den Fishtown Pinguins kommt allerdings die Mannschaft der Stunde an die Donau, die aus den letzten fünf Ligaspielen nur ein einziges abgeben musste und währenddessen gleich gegen drei Top-Vier-Teams Punkte einsammelte. Allein gegen den Tabellenführer mussten sich die Nordlichter nach einem engen Kampf in der Overtime geschlagen geben. Am vergangenen Dienstag zeigte die Truppe aber prompt die richtige Antwort und setzte sich mit 4:3 gegen die Düsseldorfer EG durch. "Die Mannschaft hat sich super verkauft. Wir sind wirklich mit der Kompaktheit und der Gesamtleistung der Mannschaft sehr zufrieden", schwärmte Thomas Popiesch auf der Pressekonferenz nach dem Sieg über die Rheinländer.
19:11
Vielleicht kommt es da gerade recht, dass heute ausgerechnet die Pinguins in der Saturn-Arena gastieren, gegen die die Panther, nach zuvor fünf Heimniederlagen am Stück, in dieser Saison zum ersten Mal auf eigenem Eis gewinnen konnten. "Das sind keine glücklichen Tage derzeit. Aber wir müssen das Ruder rumreissen, denn morgen Abend ist ein Sechs-Punkte-Spiel gegen Bremerhaven", forderte der Coach seine Truppe vor der Partie.
19:06
Talfahrer gegen Senkrechtstarter – Während die Nordlichter weiter den Finger fest auf dem Aufwärtsknopf am Fahrstuhl gedrückt halten, läuft der Aufzug für die Schanzer nur noch in die Gegenrichtung. So holten die Panther aus den vergangenen sechs Ligaspielen nur mickrige zwei Punkte und rutschten in der Tabelle vom zweiten auf den sechsten Rang ab. "Nach etwa 12 oder 13 Spielen haben wir in der Liga mit den häufigsten Toren und den wenigsten Gegentoren geführt", erklärte Trainer Doug Shedden. "Und genau das klappt jetzt nicht mehr. Wir müssen wieder dahin kommen, wie wir zu Saisonbeginn gespielt haben."
19:02
Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga. Der ERC Ingolstadt will aus seiner Abwärtsspirale ausbrechen und gegen die Pinguins endlich wieder einen Dreier klarmachen. Ob das gegen die formstarken Nordlichter gelingt? Los geht's um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
16:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Beendet
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
16:30
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
17:00
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
19:00
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
19:30
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN523511843194:11777116
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231231042176:11858109
3Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5224221851149:1391086
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5223241841147:139886
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5223611921158:152686
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5218631474151:1361583
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221511933169:161881
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5221331951159:151881
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5220152402146:164-1874
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5218222721158:168-1065
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5212922621141:170-2961
12Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5215202555134:182-4859
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5215202843162:189-2756
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5210533112111:169-5849
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine320
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers280
3Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG230
4Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther220
Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters220
6Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim210
7Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters200
Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG200
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim200
12ERC IngolstadtJerry D'AmigoERC Ingolstadt190
Adler MannheimLean BergmannAdler Mannheim190
Eisbären BerlinJamie MacQueenEisbären Berlin190
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190