Krefeld Pinguine gegen Augsburger Panther
Beendet
Krefeld Pinguine
3:2
Augsburger Panther
Krefeld
Augsburg
2:11:00:1
  • Vinny Saponari
    Saponari
    4.
  • Chad Costello
    Costello
    11.
  • Daniel Schmölz
    Schmölz
    17.
  • Martin Schymainski
    Schymainski
    25.
  • David Stieler
    Stieler
    42.
Spielort
Yayla-Arena
Zuschauer
4.313
60
18:48
Fazit
Die Krefeld Pinguine schlagen die Augsburger Panther völlig verdient mit 3:2. Krefeld fand besser in die Begegnung und ging früh mit 2:0 in Front, liess aber weitere gute Möglichkeiten liegen. Dies bestrafte Schmölz mit dem Anschlusstreffer im Powerplay für bis dahin harmlose Augsburger. Im Mitteldrittel blieben die Pinguine die bessere Mannschaft und erhöhten durch Schymainski auf 3:1. Die bayerischen Schwaben sassen dagegen zu oft auf der Strafbank und konnten sich nahezu keine Möglichkeiten erarbeiten. Zu Beginn des Schlussabschnitts machten die Panther die Partie durch den zweiten Überzahltreffer in Person von Stieler wieder spannend. Augsburg drängte nun auf den Ausgleich, konnte gegen die gut stehende Defensive der Hausherren aber keine der wenigen Chancen verwerten. So blieb es beim verdienten Erfolg für vor allem in Gleichzahl deutlich überlegene Krefelder. Die Pinguine bauen durch den Erfolg ihren Vorsprung auf Platz elf auf vier Zähler aus. Die Panther werden dagegen von den im Parallelspiel siegreichen Münchenern überholt und liegen nun nur noch auf Rang vier.
60
18:46
Spielende
59
18:44
Noch gut eine Minute ist zu gehen. Augsburg bringt im sechs gegen fünf noch nichts gefährlich auf das Tor.
58
18:42
Krefeld wirkt über Konter aktuell gefährlicher. Doch über zwei Minuten vor dem Ende nimmt Stewart nun bereits seinen Goalie raus und agiert mit zusätzlichem Feldspieler.
57
18:40
Die Überzahl spielt Krefeld nicht konsequent aus. Keller verlebt ein eher ruhiges Unterzahlspiel.
55
18:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Holzmann (Augsburger Panther)
Die Augsburger bremsen sich schon wieder selbst bei der Aufholjagd. Holzmann muss wegen eines Stockschlags in die Kühlbox. Krefeld hat nun in Überzahl die Chance dieses Spiel vorzuentscheiden.
53
18:35
Costello kommt von der Strafbank zurück und lässt gleich eine ordentliche Prüfung für Keller los. Doch der Schlussmann hält sicher.
51
18:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Drew LeBlanc (Augsburger Panther)
Die Powerplay-Chance ist schnell dahin. LeBlanc streckt Trettenes mit einem unerlaubten Bandencheck nieder.
51
18:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chad Costello (Krefeld Pinguine)
Costello begeht in der neutralen Zone einen Stockschlag gegen Tölzer. Damit bekommt Augsburg die Chance auf das dritte Überzahltor an diesem Tag.
50
18:29
Die Panther agieren oftmals noch zu unpräzise. Das entscheidende Zuspiel findet meist nicht den eigenen Mann.
46
18:22
Berglund legt vor dem Tor quer auf Costello, doch der kommt um Haaresbreite nicht mehr heran.
45
18:19
Die Panther versuchen direkt den Ausgleich nachzulegen. Derzeit investieren die bayerischen Schwaben mehr in die Offensive.
42
18:15
Tor für Augsburger Panther, 3:2 durch David Stieler
Da ist der schnelle Anschluss. Stieler spielt an der blauen Linie einen Querpass auf Gill und zieht dann zum Tor. Den Schlagschuss von Gill kann Pätzold zunächst parieren, doch Stieler steht parat und vollendet mit der Rückhand unter die Latte.
41
18:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Torsten Ankert (Krefeld Pinguine)
Bereits nach 20 Sekunden muss Ankert wegen Haltens runter.
41
18:13
Der Puck ist wieder im Spiel! Kann Augsburg das Comeback im Schlussdrittel schaffen?
41
18:12
Beginn 3. Drittel
40
17:55
Drittelfazit
Die Krefeld Pinguine gehen mit einem 3:1-Vorsprung gegen die Augsburger Panther in die letzte Pause. Augsburg kam gut aus der Kabine, wurde aber erneut früh von Schymainski kalt erwischt. Davon liessen sich die Panther etwas aus dem Konzept bringen und sammelten zahlreiche Strafzeiten. In dieser Phase war Krefeld dem 4:1 sehr nahe, scheiterte aber gleich mehrfach am gut aufgelegten Keller. Die Gäste müssen sich vor allem in der Offensive im Schlussabschnitt gehörig steigern, wenn sie gegen bislang sehr überzeugende Pinguine noch etwas Zählbares mitnehmen wollen.
40
17:54
Ende 2. Drittel
39
17:54
Augsburg bemüht sich vor der Schlusssirene in diesem Abschnitt zumindest noch den Anschluss zu erzwingen. Wirklich Gefahr entsteht für Pätzold aber noch nicht.
37
17:49
Detsch stochert gegen Pätzold nach. Noonan ist sofort zur Stelle und drängt den Angreifer vom Goalie weg.
34
17:45
Latte Augsburg! Kurz nachdem die Panther wieder komplett sind, haut Stieler die Scheibe aus spitzem Winkel an den Querbalken.
34
17:43
Krefeld spielt die Überzahl geschickt aus und kommt gleich zu mehreren Grosschancen. Doch das Visier ist im Powerplay nicht exakt genug eingestellt, sodass kein Puck im Kasten einschlägt.
32
17:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Payerl (Augsburger Panther)
Payerl ermöglicht mit einem Stockschlag das nächste Powerplay der Gastgeber.
30
17:39
Pietta legt beim zwei-auf-eins-Konter quer auf Costello. Doch der Topscorer der Pinguine hakt mit der Kelle am Puck vorbei. Da war mehr drin!
28
17:35
Die Überzahl haben die Gäste gut überstanden. Krefeld konnte kaum grosse Möglichkeiten kreieren.
26
17:31
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Matt Fraser (Augsburger Panther)
Fraser streckt Ankert mit einem Bandencheck nieder. Der Nationalspieler bleibt zunächst liegen, kann aber wohl weitermachen. Fraser muss sich fast den Rest des zweiten Drittels von aussen ansehen.
25
17:27
Tor für Krefeld Pinguine, 3:1 durch Martin Schymainski
Gerade als die Gäste stärker werden, legen die Pinguine nach. Bettauer erobert mit einem guten Forecheck die Scheibe und legt direkt quer auf Schymainski. Der Angreifer zieht aus der Drehung sofort ab und knallt das Hartgummi genau in den rechten Torwinkel. Keller ist völlig machtlos.
21
17:22
Die Partie läuft wieder! Lamb prüft nach wenigen Sekunden Pätzold. Doch der fährt die Fanghand aus und pariert.
21
17:21
Beginn 2. Drittel
20
17:04
Drittelfazit
Die Krefeld Pinguine gehen gegen die Augsburger Panther mit einer absolut verdienten 2:1-Führung in die erste Drittelpause. Krefeld erwischte den besseren Start und ging früh durch Saponari im Powerplay in Führung. Die Pinguine machten weiter Druck und bauten die Führung nach mehreren vergebenen Chancen in Person von Costello aus. Augsburg agierte im ersten Abschnitt viel zu harmlos und kam nur in Überzahl zu Möglichkeiten. Eine davon nutzte Schmölz zum etwas schmeichelhaften Anschlusstreffer.
20
17:04
Ende 1. Drittel
19
17:03
Im fünf gegen fünf ist Krefeld klar überlegen. Augsburg kam bislang lediglich in Überzahl zu Chancen.
17
16:59
Tor für Augsburger Panther, 2:1 durch Daniel Schmölz
Auch die Gäste können es im Powerplay! LeBlanc zieht mit Tempo hinter das Tor, während sich Schmölz im Slot schön löst. Der 26-Jährige bekommt den Puck vom Kanadier schliesslich massgerecht serviert. So hat er keine Mühe unter die Latte zu vollstrecken. Pätzold ist chancenlos.
17
16:58
Lamb an den Pfosten! Von der blauen Linie zimmert der kanadische Verteidiger die Scheibe an die linke Torstange.
16
16:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samson Mahbod (Krefeld Pinguine)
Mahbod muss wegen eines Bandenchecks gegen McNeill auf die Strafbank. Erstes Powerplay für die Panther!
16
16:54
Augsburg zeigt sich jetzt einmal in der Offensive. Dimitri Pätzold packt sicher zu.
14
16:52
Berglund fälscht einen Schuss von der blauen Linie gefährlich ab. Keller pariert mit der Schulter.
14
16:50
Krefeld ist klar die gefährlichere Mannschaft. Erst scheitert Bruggisser an Keller, ehe der Goalie auch gegen Saponari Sieger bleibt.
11
16:47
Tor für Krefeld Pinguine, 2:0 durch Chad Costello
Die Krefelder legen nach! Nach Bullygewinn im eigenen Drittel geht es blitzschnell nach vorne. Berglund legt auf Bruggisser zurück, der Costello am langen Eck bedient. Der Amerikaner hält aus spitzem Winkel die Kelle hin und vollendet gekonnt zum 2:0.
9
16:45
Hanson hält aus der Drehung drauf. McNeill kann aber den Block setzen. Direkt im Anschluss probiert es Berglund aus vollem Lauf und zielt links vorbei.
8
16:43
Die Pinguine agieren in der Anfangsphase sehr stark. Mahbod bietet sich die nächste Schusschance. Diesmal segelt die Scheibe knapp drüber.
6
16:40
Lefebvre zieht von der blauen Linie ab. Saponari steht vor dem Kasten und nimmt Keller die Sicht. Dennoch pariert dieser im Nachfassen sicher.
4
16:36
Tor für Krefeld Pinguine, 1:0 durch Vincent Saponari
Die Pinguine treffen nach drei Heimspielen mal wieder im Powerplay. Hinter dem Tor hat Costello viel Zeit und spielt den perfekten Pass knapp vor den Torraum. Dort lauert Saponari, der aus der Nahdistanz keine Mühe hat, dass Hartgummi in den rechten Winkel zu löffeln.
4
16:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Ullmann (Augsburger Panther)
Ullmann setzt vor dem eigenen Tor einen Cross-Check und muss dafür als Erster in der Kühlbox Platz nehmen.
4
16:34
McNeill zieht von der blauen Linie ab, doch Hanson blockt den strammen Versuch.
2
16:33
Krefeld startet offensiv. Der erste Abschluss von Bruggisser ist aber kein Problem für Markus Keller im Augsburger Kasten.
1
16:31
Das erste Bully steigt! Die Bühne ist bereitet für ein tolles Spiel am zweiten Weihnachtsfeiertag.
1
16:31
Spielbeginn
16:24
Die Panther präsentierten sich in den letzten Wochen in guter Verfassung. Die Mannschaft von Mike Stewart gewann im Dezember fünf von acht Partien. Am letzten Sonntag gab es ein souveränes 6:3 gegen den ERC Ingolstadt. Allerdings ist die Form auf fremdem Terrain nicht ganz so berauschend. Während zu Hause neun Siege in Serie zu Buche stehen, gingen vier der letzten fünf Begegnungen in fremder Halle verloren. Diese Bilanz wollen die bayerischen Schwaben heute unbedingt aufbessern.
16:17
Die Formkurve der Pinguine zeigt in den letzten Wochen klar nach unten. Die Krefelder verloren die letzten sechs Begegnungen und sammelten dabei lediglich einen Zähler. Am vergangenen Sonntag gab es ein 0:3 bei den Kölner Haien. Damit geht die Truppe von Brandon Reid heute gegen Augsburg als klarer Aussenseiter aufs Eis. Gegen die Panther ging der zweimalige deutsche Meister in dieser Spielzeit bereits zweimal als Verlierer vom Eis. Lediglich der gesamte direkte Vergleich macht Mut. Von 58 Duellen entschieden die Pinguine 33 für sich. Augsburg verliess lediglich 25-mal als Sieger das Eis.
16:07
Für die Krefeld Pinguine zählt derzeit jeder Punkt. Das Team von Coach Brandon Reid rangiert mit 36 Punkten auf Platz zehn. Damit wären sie gerade noch für die Pre-Playoffs qualifiziert. Auf den Neuntplatzierten beträgt der Rückstand bereits zehn Punkte, nach hinten hat der zweimalige deutsche Meister lediglich ein Polster von zwei Zählern. Auf der Gegenseite wartet mit den Augsburger Panthern die Überraschungsmannschaft der Saison. Mit 60 Punkten liegen die bayerischen Schwaben derzeit auf Rang drei. Auf Platz sieben sind es für das Team von Mike Stewart bereits zehn Zähler Vorsprung.
16:00
Hallo und herzlich willkommen zur DEL am zweiten Weihnachtsfeiertag! Am 32. Spieltag treffen die Krefeld Pinguine im heimischen Königspalast auf die Augsburger Panther. Der Kampf um die drei Punkte startet um 16.30 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
14:00
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Beendet
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
14:00
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
16:30
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
16:30
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
17:00
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN523511843194:11777116
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231231042176:11858109
3Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5224221851149:1391086
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5223241841147:139886
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5223611921158:152686
6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5218631474151:1361583
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221511933169:161881
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5221331951159:151881
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5220152402146:164-1874
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5218222721158:168-1065
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5212922621141:170-2961
12Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5215202555134:182-4859
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5215202843162:189-2756
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5210533112111:169-5849
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

Keine Daten vorhanden.