Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg
Beendet
Adler Mannheim
3:2
Grizzlys Wolfsburg
Mannheim
Wolfsburg
2:20:01:0
  • Matthias Plachta
    Plachta
    1.
  • Garrett Festerling
    Festerling
    12.
  • Tommi Huhtala
    Huhtala
    19.
  • Anthony Rech
    Rech
    20.
  • Nico Krämmer
    Krämmer
    58.
Spielort
SAP-Arena
Zuschauer
11.514
60
21:13
Fazit:
Die Adler Mannheim setzen ihre Siegesserie fort und gewinnen ihr fünftes Spiel in Folge! Gegen die zuletzt unter die Räder gekommenen Grizzlys wurde es jedoch spannender als erwartet. Vor allem nach dem Blitzstart der Adler war ein solch enges Match eigentlich nicht absehbar. Doch eine Strafzeit und ein Tor vom ehemaligen Mannheimer Garrett Festerling brachten die Grizzlys wieder in die Partie. Die Adler hatten insgesamt mehr Spielanteile, Wolfsburg agierte aber äusserst effektiv. So blieb es bis zum Ende offen, erst Nico Krämmer sorgte zwei Minuten vor Schluss für die Entscheidung.
60
21:09
Spielende
60
21:08
Wolfsburg setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Doch 45 Sekunden vor Ende lässt der Abschluss noch auf sich warten.
59
21:06
Die Gäste nehmen eine Auszeit und Torwart Chet Pickard verlässt das Eis.
59
21:05
Die Schlussphase läuft. Dominik Bittner probiert es aus der zweiten Reihe, doch Dennis Endras ist zur Stelle.
58
21:03
Tor für Adler Mannheim, 3:2 durch Nico Krämmer
Zwei Minuten vor Ende gehen die Hausherren in Führung! Borna Rendulić schiebt den Puck von links auf den am langen Eck lauernden Nico Krämmer, der Chet Pickard mit seiner Direktabnahme keine Chance lässt!
57
21:01
Da ist die Chance für den amtierenden Meister! Andrew Desjardins legt in der Zentrale für Matthias Plachta ab, der aus dem Handgelenk heraus Chet Pickard zur nächsten Parade zwingt.
56
21:00
Die Adler hinterlassen nun wieder den etwas engagierteren Eindruck. Wolfsburg lauert auf Konter.
54
20:58
David Wolf kommt zum Abschluss, doch Chet Pickard hat aufgepasst. Gegen Fischtown gelang dem 30-Jährigen noch einen Viererpack.
53
20:56
Zum ersten Mal kommt es zu einem Gerangel. Die Unparteiischen verzichten allerdings auf Strafen.
52
20:55
Ansonsten passiert im Powerplay nicht mehr viel. Im Anschluss kann Wolfsburg sogar kontern, lässt sich das Spielgerät jedoch abnehmen.
51
20:53
Borna Rendulić zieht aus halbrechter Position und kurzer Distanz ab. Der Puck rollt quer neben der Torlinie entlang zur Seite.
50
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Pfohl (Grizzlys Wolfsburg)
Vielleicht passiert jetzt mal was? Fabio Pfohl muss wegen Beinstellens runter.
47
20:48
Der Puck rollt auf beiden Seiten flüssig, doch es fehlen weiterhin die klaren Gelegenheiten.
45
20:47
Bislang kann sich keines der Teams entscheidende Vorteile erspielen. Es ist weiterhin alles offen.
43
20:44
Die Adler verbuchen die erste Chance im dritten Drittel. Der junge Pierre Preto schiebt den Puck aus der Drehung nur knapp links vorbei.
42
20:42
Allerdings geht es nur schleppend nach vorne, die Torchancen bleiben noch aus.
41
20:41
Mit Powerplay für die Grizzlys geht es weiter!
41
20:41
Beginn 3. Drittel
40
20:24
Drittelfazit:
Ein im Vergleich zum ersten Drittel deutlich ruhigerer Abschnitt endet torlos. Vor allem in den ersten zehn Minuten passierte kaum etwas, in der zweiten Hälfte hatten zumindest die Adler eine starke Phase. Im dritten Drittel nimmt die Partie sicher wieder an Fahrt auf!
40
20:22
Ende 2. Drittel
40
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chad Billins (Adler Mannheim)
7,2 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels muss Chad Billins wegen Beinstellens auf die Strafbank.
39
20:20
Nach Ablauf des Powerplays finden die Grizzlys in die Partie zurück und tauchen ebenfalls vor dem gegnerischen Gehäuse auf.
38
20:18
Die Adler schnüren Wolfsburg am eigenen Kasten ein, kommen aber zu keinem weiteren nennenswerten Abschluss.
37
20:17
Tim Stützle probiert es von halblinks, doch Chet Pickard macht das kurze Eck zu.
36
20:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathis Olimb (Grizzlys Wolfsburg)
Kurios: Mathis Olimb jagt den Puck über das Plexiglas und muss wegen Spielverzögerung vom Eis.
34
20:13
Und auch David Wolf kommt zum Abschluss, scheitert mit seinem strammen Versuch aus wenigen Metern aber am Keeper!
34
20:12
Die Hausherren werden stärker. Denis Reul setzt das Spielgerät mit der Rückhand nur knapp vorbei.
33
20:11
Nun tauchen auch die Adler wieder vor dem gegnerischen Kasten auf. Eher glücklich landet der Puck bei Tim Stützle, der am rechten Pfosten aber an Chet Pickard hängenbleibt.
31
20:09
Aus dem Nichts haben die Gäste eine Riesenchance! Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte landet bei Alexander Johansson, der auf einmal frei auf den Kasten von Dennis Endras zuläuft. Doch der Keeper der Mannheimer behält die Oberhand!
30
20:06
Die Grizzlys leisten sich ein Icing, gewinnen aber den Bully in ihrer Hälfte.
28
20:04
Es passiert weiterhin nicht viel. Torchancen sind derzeit Mangelware.
26
20:00
Im Vergleich zum spektakulären ersten Drittel ist die Luft momentan etwas raus.
25
19:59
Thomas Larkin versucht es von der rechten Mittellinie, stellt Chet Pickard aber nicht vor Probleme.
23
19:56
Gerade ist die Partie häufig unterbrochen. Ein Bully folgt dem nächsten.
22
19:53
Nein. Es sind gar die Grizzlys, die den besseren Start hinlegen. Nick Jones verbucht den ersten aussichtsreichen Abschluss.
21
19:52
Es geht weiter! Legen die Adler wieder einen Blitzstart hin?
21
19:52
Beginn 2. Drittel
20
19:37
Drittelfazit:
Ein aufregendes erstes Drittel geht zu Ende. Die Adler erwischten einen tollen Start und gingen schon nach dreizehn Sekunden durch Matthias Plachta in Führung. Die Zeichen standen auf Schützenfest, doch die Grizzlys fanden auch aufgrund einer Strafzeit gegen David Wolf in die Partie und erzielten nach zwölf Minuten durch den ehemaligen Adler Garrett Festerling den Ausgleich. Fortan agierte Mannheim wieder etwas dominanter, doch Wolfsburg agierte eiskalt und glich die erneute Führung durch Tommi Huhtala umgehend und in Unterzahl mit einem Treffer von Anthony Rech aus.
20
19:33
Ende 1. Drittel
20
19:33
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:2 durch Anthony Rech
Wahnsinn, die Grizzlys gleichen umgehend aus! Aus dem linken Rückraum hält Anthony Rech einfach mal drauf. Tim Stützle fälscht den strammen Schuss wohl noch leicht ab, der Puck landet im linken Eck!
19
19:30
Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Tommi Huhtala
Kaum ist Bittner vom Eis, gehen die Adler wieder in Führung! Matthias Plachta bringt den Puck von halbrechts zum am rechten Pfosten mit dem Rücken zum Kasten postierten Tommi Huhtala, der mit der Rückhand in das lange Eck einnetzt!
19
19:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Bittner (Grizzlys Wolfsburg)
Der gebürtige Oberbayer hält Denis Reul und sorgt dafür, dass die Adler die Schlussphase des ersten Drittels in Überzahl bestreiten dürfen.
18
19:27
Derzeit sind die Adler wieder die leicht bessere Mannschaft, das Spiel gestaltet sich aber offen.
16
19:25
Nun können die Wolfsburger mal kontern. Garrett Festerling setzt den Puck aus halblinker Position an die Oberkante der Latte!
16
19:24
Sinnbildlich ist eine Icing-Entscheidung gegen die Mannschaft von Pat Cortina.
15
19:23
Momentan schaffen es die Grizzlys nicht, ihre starke Phase aufrechtzuerhalten. Sie haben derzeit zwar deutlich mehr Puckbesitz als in den Anfangsminuten, suchen aber nicht mehr so konsequent den Weg nach vorne.
13
19:19
Die Adler sind um eine sofortige Antwort bemüht. Mark Katic versucht es aus der zweiten Reihe.
12
19:17
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:1 durch Garrett Festerling
Garrett Festerling trifft gegen seinen Ex-Verein! Nach einer schönen Kombination schiebt Spencer Machacek den Puck auf den zweiten Pfosten zum früheren Mannheimer, der nur noch den Schläger hinhalten muss!
11
19:17
Der routinierte US-Amerikaner macht sich sofort auf den Weg in die Kabine. Gute Besserung an dieser Stelle!
11
19:16
Das Powerplay der Grizzlys ist beendet. Nun ist die Partie komplett unterbrochen, da Jeff Likens nach einem unglücklichen Zusammenprall auf dem Eis liegen bleibt.
10
19:16
Von rechts bringt Spencer Machacek den Puck zum am zweiten Pfosten lauernden Brent Aubin, der sich aber etwas zu viel Zeit lässt und an Dennis Endras hängenbleibt!
9
19:14
Garrett Festerling taucht recht frei vor dem Adler-Kasten auf, jagt das Spielgerät aber drüber.
9
19:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Jetzt muss auch noch David Wolf wegen Beinstellens vom Eis. Die Chance für die Gäste, endgültig in die Partie zu finden.
8
19:11
Das Team von Pavel Gross sollte versuchen, das Tempo hoch zu halten und die Grizzlys nicht an das Spiel finden zu lassen. Wolfsburg agiert zwar weiter zwei Gänge langsamer, kommt aber immer öfter in die gegnerische Hälfte.
7
19:09
Mannheim nimmt nun ein wenig das Tempo aus der Partie, hält den Puck aber weiterhin in den eigenen Reihen.
5
19:07
Doch nun wieder die Adler. Aus dem rechten Halbfeld bringt Cody Lampl den Puck nah vor den Kasten, Ben Smith kommt allerdings nicht zum Abschluss.
4
19:06
Immerhin schaffen es die Wolfsburger nun mal in die gegnerische Hälfte. Ein Versuch aus der Distanz von Wade Bergmann bleibt aber harmlos.
2
19:04
David Wolf und Tommi Huhtala verbuchen weitere Chancen. Die Adler legen los wie die Feuerwehr, die Grizzlys wirken wohl auch aufgrund der hohen Pleite am Donnerstag stark verunsichert.
1
19:02
Tor für Adler Mannheim, 1:0 durch Matthias Plachta
Das geht schnell! Nach gerade einmal 13 Sekunden landet der Puck über mehrere Stationen bei Matthias Plachta, der vor Chet Pickard die Nerven behält!
1
19:01
Spielbeginn
18:58
Für Garrett Festerling ist die heutige eine besondere Begegnung. Der erfahrene Angreifer lief nämlich in den vergangenen drei Spielzeiten für die Adler auf, wurde in Mannheim Meister und wechselte dann zu den Grizzlys.
18:46
Auch die Bilanz der ersten beiden Direktduelle spricht für die Adler. Das Team von Pavel Gross setzte sich in Mannheim mit 5:2 gegen die Grizzlys durch und landete in Wolfsburg einen 3:1-Auswärtssieg.
18:43
In Wolfsburg dürfte die Gefühlslage nach der 1:7-Heimpleite gegen den ERC Ingolstadt am Freitag eine komplett andere sein. Die Grizzlys befinden sich zwar weiterhin auf einem zur ersten Playoffrunde berechtigenden Rang. Der Vorsprung auf die Thomas Sabo Ice Tigers beträgt derzeit allerdings nur drei Punkte, und die Nürnberger haben noch ein Spiel in der Hinterhand.
18:38
Die Adler feierten am Donnerstag nicht nur ihren vierten Sieg in Folge, sie schossen eigentlich formstarke Fischtown Pinguins sogar mit 7:2 vom Eis. Durch die Siegesserie konnte das Team von Pavel Gross an den Straubing Tigers vorbei auf den zweiten Platz ziehen und den Rückstand auf Spitzenreiter RB München auf neun Zähler verkürzen.
18:22
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Abschlusspartie des 37. Spieltags: Die Adler Mannheim und die Grizzlys Wolfsburg treten ihren Spielen am Donnerstag bzw. Freitag mit völlig unterschiedlichen Gefühlswelten an. Um 19 Uhr geht es los!

Aktuelle Spiele

Beendet
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
19:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
19:30
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Beendet
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
19:30
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
19:30
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
19:30
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231411132174:12846108
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN5228241242180:13248102
3Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5226441431175:1363998
4Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5225521532169:1442594
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5220551732131:1161585
6Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221421645157:148984
7ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5219641922164:161381
8Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5222332121152:158-681
9Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5219342321147:150-374
10Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5220112253142:152-1072
11Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5216402372124:153-2965
12Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5214102944134:170-3652
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5212323032116:163-4751
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5211303233119:173-5445
  • Champions Hockey League

Torjäger

Keine Daten vorhanden.