Schweden gegen Österreich
Beendet
Schweden
9:1
Österreich
Schweden
Österreich
5:02:02:1
  • Gabriel Landeskog
    Landeskog
    2.
  • Marcus Krüger
    Krüger
    3.
  • William Nylander
    Nylander
    6.
  • Adam Larsson
    Larsson
    8.
  • Adrian Kempe
    Kempe
    15.
  • Dennis Rasmussen
    Rasmussen
    30.
  • Elias Lindholm
    Lindholm
    34.
  • Oliver Ekman Larsson
    Ekman Larsson
    43.
  • Elias Pettersson
    Pettersson
    46.
  • Michael Raffl
    Raffl
    48.
Spielort
Ondrej Nepela Arena
60
18:37
Fazit:
Schweden gibt sich auch gegen Team Austria keine Blösse und zerlegt den Aussenseiter mit 9:1. Von Beginn an machte der Weltmeister den Klassenunterschied klar, ging in der zweiten Minute in Führung und schraubte seinen Vorsprung noch in den ersten zehn Minuten auf 4:0 hoch. Erst beim Stand von 5:0, liessen die Skandinavier dem überforderten Gegner etwas mehrt Luft, woraufhin sich die Österreicher im Mittelteil mehr Spielanteile sichern konnten. Die Treffer fielen aber zunächst weiterhin nur auf der einen Seite, was den Spielstand auf 7:0 hochschraubte. Im Schlussdrittel liessen die Schweden dann endgültig die Zügel locker und machten das Duell zu einer lässigen Trainingseinheit. Trotzdem legten Ekman Larsson und Pettersson nochmal nach und bauten die Führung auf 9:0 aus. Team Austria gab sich danach aber trotzdem noch nicht auf, nutzte die Möglichkeiten, die die Skandinavier ihm überliessen und erzielte in der 48. Minute tatsächlich noch einen Ehrentreffer durch Michael Raffl.
60
18:26
Spielende
60
18:26
30 Sekunden vor dem Ende bekommen Fabio Hofer und Thomas Raffl nochmal eine 2-auf-1-Chance. Ersterer trägt die Scheibe runter bis an den rechten Pfosten und sucht von hier den Querpass, der jedoch von der Verteidigung eingesackt wird.
59
18:25
Team Austria nimmt die Angebote der Tre Kronor in diesen letzten Minuten dankend an und entwickelt dieses einseitige Spiel hintenraus doch nochmal in einen spannenden Schlagabtausch, auch wenn das Ergebnis längst klar ist.
58
18:23
Raphael Herburger luchst Alexander Wennberg die Scheibe ab und will sofort einen Konter starten. Das Hartgummi bleibt bei dem Versuch aber kurz an der Bande hängen und schon sind wieder drei Verteidiger zwischen dem Angreifer und dem eigenen Tor.
57
18:22
Erik Gustafsson hat im rechten Anspielkreis den nötigen Freiraum und zieht den Abzug. Der Puck rauscht auf den langen Winkel zu, verfehlt das Ziel aber um wenige Zentimeter.
56
18:21
Beide Seiten wollen dem grossartigen Publikum in Bratislava nochmal eine ordentliche Show liefern. Wieder sind die Österreicher zu dritt vor dem Tor der Schweden und bringen Henrik Lundqvist in Bedrängnis. Am rechten Pfosten muss der Keeper den Schneeengel bemühen, um einen zweiten Gegentreffer zu verhindern.
55
18:18
Während die Fans beider Lager schon die erste Polonaise starten, drehen die Schweden auf dem Eis nochmal auf. Alexander Wennberg tanzt sich durch den Slot der Zentraleuropäer und lässt Peter Schneider stehen. Beim liegenden Bernhard Starkbaum ist kurz darauf aber Endstation.
54
18:16
Landeskog trifft den Pfosten! Während Elias Pettersson Bernhard Starkbaum die Sicht nimmt, legt sich der Angreifer den Puck im Rückraum zurecht und zieht ab. Der Schuss wird unterwegs nochmal von Hundertpfund abgefälscht, bleibt aber am langen, linken Alu hängen. Die Ecke wäre weit offen gewesen!
53
18:14
Michael Raffl hat gleich die nächste Chance! Mit einem 2-auf-1 gehen die Österreicher auf den Kasten zu. Während Fabio Hofer am rechten Pfosten auf den Querpass lauert, macht es der Angreifer lieber alleine und pfeffert die Scheibe am rechten Pfosten vorbei.
51
18:12
Doch auch die Tre Kronor will keine Weiterren Gegentore zulassen, macht schon vor dem Slot dicht und nimmt dem Schlussmann die Arbeit ab. Hier ist plötzlich tatsächlich nochmal Fahrt drin!
50
18:11
Schweden will die Zehn und macht nochmal Druck nach vorne. Angefeuert vom eigenen Treffer hält Team Austria aber gut dagegen, sperrt den Torrum zu und baut einen Konter auf.
49
18:10
Das nennt man Charakter! Ungeachtet des überdeutlichen Spielstandes, feiern die Österreichischen Anhänger Team und Treffer, als wäre es der Ausgleich in letzter Sekunde. Chapeau!
48
18:07
Tor für Österreich, 9:1 durch Michael Raffl
Da ist der Ehrentreffer! Auf der rechten Seite nimmt Fabio Hofer Geschwindigkeit auf, lässt zwei Gegenspieler stehen und zieht auf den rechten Pfosten zu. Kurz vor dem Kasten schickt der Stürmer den Puck quer und bedient Michael Raffl, der das Zuspiel verarbeitet, das Hartgummi auf die Rückhand legt und es anschliessend in den rechten Winkel hebelt.
48
18:07
Die Scheibe will einfach nicht ins Netz! Mit einem langen Schlag schickt Team Austria Peter Schneider ins Break. Der Angreifer hat das komplette Drittel für sich alleine, bekommt den Puck im rechten Eck aber nicht im Tor untergebracht.
46
18:02
Tor für Schweden, 9:0 durch Elias Pettersson
Wer hat noch nicht, wer will nochmal? Hinter dem eigenen Gehäuse verliert Patrick Peter die Scheibe an Gabriel Landeskog, der den Puck sofort in den Torraum schickt. Hier steht Elias Lindholm schon zum Einschuss bereit, entscheidet sich dann aber lieber für den Querpass auf Elias Pettersson, der das Hartgummi nur noch ins leere Netz werfen muss.
45
18:02
In einem 3-auf-1 stürmen die Zentraleuropäer auf den Kasten zu. Am rechten Alu kann sich Fabio Hofer durchsetzen, verpasst das Zuspiel aber hauchzart. Im zweiten Anlauf will der Angreifer das Spielgerät wieder scharf machen, kommt aber nicht an seinem Gegenspieler vorbei.
43
17:58
Tor für Schweden, 8:0 durch Oliver Ekman Larsson
Team Austria lädt Schwedens Kapitän ein! In einem Knäul in der linken Rundung, können sich die Verteidiger nicht behaupten. Das Spielgerät rutscht irgendwie aus dem Getümmel und trudelt quer durch den Slot, wo Oliver Ekman Larsson alleine vor dem Kasten auftaucht und den Puck in den rechten Knick nagelt. Den hätte er wohl auch mit verbundenen Augen gemacht.
43
17:57
Starkbaum lehnt sich noch mal auf! Im Powerplay haben die Schweden gleich drei Chancen, doch weder Elias Lindholm, noch Loui Eriksson bekommt das Spielgerät aus dem Torraum am Schlussmann vorbei.
42
17:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Herburger (Österreich)
Raphael Herburger bleibt im Zweikampf mit dem Schläger an Alexander Wennberg hängen und gibt dem Gegenspieler zum Dank noch einen Check in den Rücken mit.
41
17:55
Hinein in den dritten Durchgang. Schaffen die Österreicher vielleicht noch den Ehrentreffer oder bleibt es eine rein schwedische Veranstaltung?
41
17:54
Beginn 3. Drittel
40
17:43
Drittelfazit:
Die Tre Kronor hat im Mittelteil zwar schon die Bremsen angeworfen, das Ergebnis aber trotzdem nochmal ein wenig nach oben geschraubt - Es steht 7:0. Nach dem katastrophalen Beginn konnten im Mittelteil aber auch die Österreicher ein paar gute Szenen verbuchen und kamen dem Tor von Henrik Lundqvist das ein oder andere Mal gefährlich nahe. Die beste Möglichkeit hatte Benjamin Baumgartner, der in der 27. Minute alleine vor dem Gehäuse stand, sich den Abschluss aber selbst offensichtlich nicht zutraute und den anschliessenden Querpass zum Gegner schickte. Schweden tat sich derweil weniger schwer vor dem Kasten, machte in der 30. Minute das halbe Dutzend voll und erhöhte vier Minuten später sogar auf 7:0.
40
17:39
Ende 2. Drittel
40
17:39
Schon wieder lassen die Schweden, die mit drei Mann im Torraum des Gegners auftauchen, eine Megachance liegen und verpassen das letzte Zuspiel, dass am Ende beim eigenen Keeper landet.
39
17:38
Clemens Unterweger holt den Laser raus und feuert einen Knaller auf den Kasten der Schweden. Dem Versuch fehlen aber einige Zentimeter und das Hartgummi segelt knapp über das Gehäuse von Henrik Lundqvist.
38
17:37
Schweden wird verschwenderisch! Mit dem Ablauf der Unterzahl ergibt sich ein 3-auf-1 für die Skandinavier, die sich nicht entscheiden können, wer am Ende den Abschluss nimm. Bernhard Starkbaum reagiert schneller und beendet die Szene mit einem beherzten Griff nach der Scheibe.
37
17:35
Team Austria hat sich in sein Powerplay eingefunden und sucht Thomas Raffl im Slot. Die Refs haben aber wieder genau hingeschaut und beenden den Angriff wegen "Torraum-Abseits".
36
17:34
Wer ist hier eigentlich in Überzahl? Die Skandinavier spielen den Puck hinten raus und plötzlich sieht sich Dominic Zwerger alleine gegen zwei Gegenspieler.
35
17:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Ekman Larsson (Schweden)
Hinter dem Tor der Schweden rauscht Peter Schneider in Oliver Ekman Larsson hinein, der daraufhin nach hinten ausholt und seinem Kontrahenten den Schläger ins Gesicht hämmert.
34
17:27
Tor für Schweden, 7:0 durch Elias Lindholm
Bar-Down! Österreich bekommt die Schiebe nicht aus der eigenen Zone geklärt und sieht sich sofort wieder unter Beschuss. Elias Pettersson sichert das Spielgerät für sein Team und legt sofort nach rechts raus. Hier übernimmt Gabriel Landeskog, schaut sich den Gegner aus und spielt einen Zuckerpass, der am linken Pfosten bei Elias Lindholm landet. In einer Bewegung geht der Angreifer auf das rechte Knie runter und schleudert die Scheibe, über die Schulter des Keepers hinweg und gegen die Unterlatte, von wo das Hartgummi schliesslich in die Maschen saust.
33
17:27
Nach einer gefühlten Ewigkeit, in der die Schweden das Hartgummi durch das Drittel des Gegners haben kreisen lassen, kann Raphael Wolf den Puck sichern und klären.
32
17:24
Alexander Wennberg! Die Tre Kronor ist wieder voll im Geschäft und erarbeitet sich die nächste Möglichkeit. Aus der rechten Rundung kommend, schiebt sich Wennberg durch den Torraum und sucht den Weg in die lange, linke Ecke. Bernhard Starkbaum bringt aber den Schläger dazwischen. Powerbreak!
31
17:22
Trotz der Überzahl kommen die Österreicher jetzt gar nicht mehr zurecht und sehen sich gleich dem nächsten Konter ausgesetzt. Dem Alleingang von Oskar Lindblom stehen dann aber drei Verteidiger gegenüber und Raphael Herburger spitzelt dem Angreifer die Scheibe vom Schläger.
30
17:20
Tor für Schweden, 6:0 durch Dennis Rasmussen
Short! Handed! Schweden lässt sich von der Unterzahl nicht beirren und bringt den Puck in den Torraum. Hier lauert Dennis Rasmussen am rechten Alu, wischt beim One-Timer aber zunächst über die Kelle. Weil Bernhard Starkbaum aber schon geschlagen ist, trudelt der Puck auf das leere Netz zu und wird von Rasmussen dann doch noch entscheidend über die Linie gearbeitet.
30
17:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mario Kempe (Schweden)
Team Austria ist in diesem Mittelteil deutlich agiler und schafft es jetzt auch, Pässe im eigenen Drittel abzufangen. So kommt Mario Kempe einen Schritt zu spät und holt seinen Gegenspieler von den Kufen.
29
17:18
Österreich nähert sich an! Clemens Unterweger packt im rechten Rückraum ein Pfund aus und zimmert die Scheibe gen Netz. Henrik Lundqvist sieht das Geschoss spät kommen, bekommt aber rechtzeitig den Beinschoner dazwischen.
28
17:16
Schweden hat den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden und tut jetzt wieder mehr für den eigenen Angriff. William Nylander sucht nach einer Lücke in der Verteidigung, bekommt den Puck aber nicht in den Torraum geworfen.
27
17:15
Das kann ja nicht wahr sein! Am rechten Pfosten bekommt Baumgartner das Hartgummi von Raffl aufgelegt und muss nur noch abziehen. Der junge Angreifer traut sich aber nicht, sondern sucht nochmal den Querpass, der dann bei einem Verteidiger landet.
26
17:13
Da war die Möglichkeit! Durch einen Fehlpass der Schweden, ergibt sich Raffl die Möglichkeit das Spiel schnell zu machen. Mit einem langen Schlag will der Angreifer Schneider schicken, doch das Zuspiel wird zu steil und endet bei Henrik Lundqvist.
25
17:12
Doch auch wenn es in der Offensive weiter hakt, die Verteidigung hat Team Austria inzwischen deutlich besser im Griff. Allerdings machen die Skandinavier inzwischen auch deutlich weniger Druck, als noch im ersten Durchgang.
24
17:10
Das war's dann auch schon. Möglichkeiten wären da gewesen, doch am Ende endet das Powerplay ohne einen echten Abschluss der Österreicher.
23
17:09
So richtig in Schwung kommt die Überzahl unserer Nachbarn allerdings nicht. Zwar können Raphael Herburger und Peter Schneider den Puck auf der linken Seite festmachen, zum Abschluss hat aber irgendwie niemand die Traute, sodass sich Schweden rechtzeitig formieren kann.
22
17:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Klingberg (Schweden)
Der Anfang sieht zumindest gut aus für Team Austria! Mit deutlich erhöhtem Selbstvertrauen halten die Österreicher Puck und Gegner in der Hälfte der Schweden und provozieren prompt eine Überzahl.
21
17:05
Alls einsteigen! Die schwedische Achterbahn nimmt wieder Fahrt auf. Ob Österreich sich diesmal festhalten kann?
21
17:05
Beginn 2. Drittel
20
16:58
Drittelfazit:
Österreich bekommt hier die Hucke voll und liegt schon nach 20 Minuten mit 0:5 hinten. Ihren Anfang fand diese Demontage gleich in der zweiten Minute, in der ausgerechnet der neue Mann, Gabriel Landeskog, der erst heute morgen zum Team dazugestossen ist, für die Führung sorgte. Doch kaum war der Torjubel abgeklungen, da landete der Puck schon wieder im Netz. So verliefen die ersten zehn Minuten mit regelmässigen Treffern der Schweden im Zwei-Minutentakt. Beim Stand von 4:0 stellte sich dann eine Sättigung bei der Tre Kronor ein, die es fortan etwas ruhiger angingen liess, nach einer Viertelstunde aber trotzdem noch eine Bude nachlegte. Österreich musste sich derweil mit der Zuschauerrolle begnügen. Gestern Abend hat Russland 10:0 gegen Italien gewonnen, bei fortlaufendem Trend könnten die Schweden dieses Ergebnis heute überbieten.
20
16:50
Ende 1. Drittel
20
16:50
Mit dem Start der letzten Minuten im ersten Drittel lässt es der Weltmeister deutlich lockerer angehen. Dennis Rasmussen bekommt die Scheibe an der blauen Linie und sieht seine Kollegen wechseln. Anstatt auf den Kasten zuzufahren, entscheidet sich der Angreifer für einen flachen Schuss, den Österreichs Goalie aber locker parieren kann.
19
16:48
Im 5-auf-5 ändert sich am Ablauf wenig: Wieder nistet sich Blau-Gelb vorne ein und schickt die Scheibe zum Netz. Am rechten Pfosten will Oskar Lindblom das halbe Dutzend vollmachen, doch Bernhard Starkbaum kann sich dazwischen werfen.
18
16:46
Der Drang zum Netz ist dann aber doch nicht ausgeprägt genug, sodass die Scheibe schliesslich bei Bernhard Starkbaum landet und auch dieses Powerplay ohne einen Treffer endet.
17
16:45
Das hat schon etwas von Katz und Maus, was die Tre Kronor da im Powerplay aufzieht. Ohne grosse Not schieben sich die Schweden das Hartgummi in der Offensive hin und her, ohne das ein Österreicher auch nur eine Chance hat, den Schläger dazwischen zu bekommen.
16
16:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Peter (Österreich)
Das Team von Roger Bader kann sich weiterhin kaum gegen diese aufgedrehte Schwedische Truppe währen und leistet sich den nächsten Bock. Patrick Peter hakt vor dem eigenen Tor an seinem Gegner herum und zieht die vierte Strafe gegen Österreich in diesem Drittel.
15
16:40
Tor für Schweden, 5:0 durch Adrian Kempe
Schweden braucht keine Überzahl! Auch im 4-auf-4 macht die Tre Kronor alles richtig, übernimmt die Scheibe im Mitteleis und schwärmt sofort nach vorne aus. Anton Lander hat das Auge für Adrian Kempe und schickt den Stürmer nach rechts raus. Im Bullykreis nimmt Kempe Mass und schickt einen Wrist-Shot genau in den kurzen Winkel. Für Bernhard Starkbaum gab's da mal wieder nichts zu halten.
14
16:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patric Hörnqvist (Schweden)
Glück für Österreich! Nur wenige Sekunden nach Herburger, muss auch Hörnqvist für ein "Haken" auf die Strafbank, sodass es auf dem Eis im 4-auf-4 weiter geht.
14
16:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Herburger (Österreich)
Doch kaum ist das eine Powerplay vorbei, da startete auch schon das nächste. Diesmal muss Raphael Herburger, der ebenfalls mit einem "Stockschlag aufgefallen ist, in die Box.
14
16:38
Das Überzahlspiel des Weltmeisters lässt aber weiter zu wünschen übrig. Trotz der numerischen Überzahl kommen die Skandinavier nicht richtig vor den Kasten und können dementsprechend keine Chancen kreieren.
12
16:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominic Zwerger (Österreich)
Erneut mach Elias Pettersson dem Gegner Probleme. Diesmal muss es Dominic Zwerger ausbaden und nach einem "Stockschlag" auf die Strafbank.
12
16:36
Lukas Haudum hat die zweite gute Chance für den Aussenseiter. Nach starker Vorarbeit von Patrick Peter, der sich die rechte Seite entlangkämpft, fehlen dem Angreifer nur wenige Zentimeter zum Tip-In.
11
16:35
Etwas mehr als zehn Minuten sind gespielt und das erste Powerbreak läuft. Was soll man sagen? Im letzten Jahr trennten sich diese beiden Teams mit einem 7:0 für Schweden. Kommen wir heute damit aus?
10
16:34
Starkbaum mit zwei Riesensafes! Zunächst fliegt der Puck aus dem Rückraum auf den Kasten und landet am linken Beinschoner des Schlussmanns. Der Rebound rutscht an den linken Pfosten, wo sich Anton Lander versucht, doch wieder ist Österreichs Keeper zur Stelle.
9
16:32
Da ist der erste Schuss der Österreicher! Manuel Ganahl kann aus der Zentrale abziehen, scheitert aber am schnellen Pad von Henrik Lundqvist. Applaus von den Reihen gibt es trotzdem.
8
16:29
Tor für Schweden, 4:0 durch Adam Larsson
Schweden zeigt keine Gnade! Auf der linken Seite schnappt sich William Nylander das Hartgummi, vernascht Benjamin Baumgartner und hat dann freie Bahn am linken Anspielkreis. Mit dem Rücken zum Tor, sucht der Angreifer der Toronto Maple Leafs nach einer Anspielstation und wird am rechten Pfostenfündig. Hier lauert Adam Larsson und braucht das perfekte Zuspiel des Kollegen nur noch in die Maschen lenken.
7
16:28
Uff! Das Spiel ist noch keine zehn Minuten alt und trotzdem sind die Fronten hier schon geklärt: Während Henrik Lundqvist noch nicht einen Schuss parieren musste, durfte Bernhard Starkbaum schon dreimal hinter sich greifen.
6
16:25
Tor für Schweden, 3:0 durch William Nylander
Und wieder geht die Lampe an! Das Powerplay ist gerade vorüber, da sichert Alexander Wennberg das Spielgerät hinter dem Tor, nimmt kurz den Blick hoch und spielt dann einen scharfen Pass in den Torraum. Hier können gleich drei Österreicher nicht verhindern, dass William Nylander zum One-Timer ausholt und seinen neunten Punkt in diesem Turnier eintütet.
5
16:23
In Überzahl belagern die Schweden das Tor des Gegners, doch bisher können sich die Verteidiger immer rechtzeitig dazwischen schmeissen. Loui Eriksson hat die grösste Chance im Torraum, bekommt die Scheibe aber nicht am Tormann vorbei.
4
16:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Raffl (Österreich)
Es wird nicht besser für unsere Nachbarn! Während die Skandinavier weiter Gas geben, können sich die Österreicher nur noch mit Gewalt wehren. Thomas Raffl reisst Elias Pettersson zu Boden und zieht die erste Strafe in diesem Spiel.
3
16:19
Tor für Schweden, 2:0 durch Marcus Krüger
Wie geht das denn hier los? Kaum eine Minute nach dem 1:0, startet die Tre Kronor einen Angriff mit vier Spielern auf einmal. Oskar Lindblom übernimmt die Initiative, hält aus dem Rückraum drauf und trifft den bemitleidenswerten Keeper der Österreicher genau auf die Maske. Der Remond hüpft zurück in den Torraum und landet genau auf der Kelle von Marcus Krüger, der locker einschieben kann.
2
16:17
Tor für Schweden, 1:0 durch Gabriel Landeskog
Willkommen zur Weltmeisterschaft, Gabriel Landeskog! Der Angreifer der Colorado Avalanche ist gerade zwei Minuten Teil dieser Schwedischen Nationalmannschaft, da kommt es in der rechten Rundung zu einem Zweikampf, den der Schwede für sich entscheidet. Die Scheibe rutscht zurück an die blaue Linie, von wo Elias Pettersson die Situation scharf macht und den Puck in den Slot wirft. Hier ist wieder Landeskog zur Stelle und schiebt das Ding an Bernhard Starkbaum vorbei.
1
16:16
Und los geht's! Referee Brett Iverson hat das Spiel freigegeben und Schweden schnappt sich das erste Anspiel.
1
16:15
Spielbeginn
16:07
Die besonders wichtigen Spiele für die Österreicher, für die es bei dieser Weltmeisterschaft ohnehin eher um den Klassenerhalt, denn um eine Medaille gehen muss, stehen aber noch an, wenn es gegen die Teams aus Norwegen und Italien geht. Bei den Duellen mit Lettland, Russland und der Schweiz sei man von vornherein Aussenseiter gewesen, erklärte Bader. Gegen den Doppelweltmeister aus Schweden wird sich an diesem Trend vorerst wohl aber auch nichts ändern.
16:05
Auch wenn die Vorrausetzungen mit Null Punkten und einem Torverhältnis vom 2:14 inzwischen schon denkbar schlecht sind, den Kopf will die Mannschaft von Roger Bader deswegen noch nicht hängen lassen, versicherte Benjamin Baumgartner: "Natürlich hofft man auf mehr - dass man den Grossen ein Bein stellen kann. Aber die Realität ist eine andere. Bei einer A-WM, wo es mehr Niederlagen als Siege gibt, sind das aber Dinge, mit denen wir umgehen müssen."
16:01
Zudem haben sich die Nordeuropäer nochmal tatkräftige Unterstützung besorgt und den letzten freien Kaderplatz mit Gabriel Landeskog besetzt. Der Angreifer, der in der NHL zusammen mit DEB-Goalie Philipp Grubauer bei der Colorado Avalanche spielt, bildete in der abgelaufenen Hauptrunde, zusammen mit Nathan MacKinnon und Mikko Rantanen, die produktivste Reihe der Liga (insgesamt 261 Punkte) und war mit 75 Punkten massgeblich am Erreich der Playoffs beteiligt. Solche Hochkaräter sucht man im Team des ÖEHV derweil vergebens, was vor allem daran liegt, dass sich seit Michael Grabner und Andreas Nödl (2006) kein NHL-Club mehr die Rechte an einem österreichischen Talent gesichert hat.
15:56
Seitdem haben die Jungs von Erfolgscoach Rikard Grönborg, der in Zukunft die ZSC Lions aus Zürich trainieren wird, aber nichts mehr anbrennen lassen. Sowohl gegen den Aussenseiter aus Italien (8:0), als auch im Duell mit dem skandinavischen Nachbarn aus Norwegen (9:1) zeigte die Starbesetzte Truppe ihre Offensivpower und zerlegte die Konkurrenz nach allen Regeln der Kunst. "Ich denke, wir wachsen da langsam rein", meinte Goalie Henrik Lundqvist. "Wir werden Schritt für Schritt besser und das muss das Ziel sein, wenn du in ein Turnier startest. Du kannst nicht schon im ersten Spiel perfekt sein."
15:49
"Die Topnationen sind in der Lage, immer wieder sehr gute Mannschaften zu stellen. Es ist erstaunlich, welche Breite an erstklassigen Spielern sie haben", erklärte Österreichs Coach Roger Bader vor dem Spiel und machte damit auch gleich die Ausgangslage klar: Mit inzwischen 20 NHL-Spielern und gleich elf Weltmeistern aus den vergangenen beiden Jahren, zählt die Tre Kronor auch in diesem Jahr zu den absoluten Top-Favoriten auf den Titel. Das die Schweden nach drei gespielten Partien trotzdem (nur) auf Rang drei der Gruppe B stehen, liegt an einer 2:5-Niederlage gegen Tschechien gleich zum Auftakt.
15:46
Hallo und herzlich willkommen zur IIHF-Weltmeisterschaft 2019! Im vierten Anlauf will Weltmeister Schweden den dritten Sieg, um im Rennen um die Spitzenpositionen der Gruppe B, weiter an den enteilten Russen und Schweizern dranzubleiben. Das Duell mit der Auswahl aus Österreich beginnt um 16:15 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Tschechien
Tschechien
CZE
Tschechien
20:15
Deutschland
GER
Deutschland
Deutschland
Beendet
Russland
Russland
RUS
Russland
15:15
Finnland
FIN
Finnland
Finnland
Beendet
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
19:15
Tschechien
CZE
Tschechien
Tschechien
Beendet
Russland
Russland
RUS
Russland
15:45
Tschechien
CZE
Tschechien
Tschechien
Beendet
Finnland
Finnland
FIN
Finnland
20:15
Kanada
CAN
Kanada
Kanada

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1KanadaKanadaKanadaCAN760010036:112518
2FinnlandFinnlandFinnlandFIN750011022:111116
3DeutschlandDeutschlandDeutschlandGER750020018:18015
4USAUSAUSAUSA741020027:151214
5SlowakeiSlowakeiSlowakeiSVK730130028:19911
6DänemarkDänemarkDänemarkDEN710140118:23-56
7GrossbritannienGroßbritannienGroßbritannienGBR70106009:41-322
8FrankreichFrankreichFrankreichFRA700051114:34-202
  • Viertelfinale
  • Abstieg in Division I A
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1RusslandRusslandRusslandRUS770000036:72921
2TschechienTschechienTschechienCZE760010039:142518
3SchwedenSchwedenSchwedenSWE750020041:212015
4SchweizSchweizSchweizSUI740030027:141312
5LettlandLettlandLettlandLAT730040021:2019
6NorwegenNorwegenNorwegenNOR720050019:33-146
7ItalienItalienItalienITA70016005:48-432
8ÖsterreichÖsterreichÖsterreichAUT70006019:40-311
  • Viertelfinale
  • Abstieg in Division I A

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1KanadaMark StoneKanada80
2RusslandEvgeniy DadonovRussland70
SchwedenPatric HörnqvistSchweden70
TschechienMichael FrolíkTschechien70
USAAlexander DeBrincatUSA70
KanadaAnthony ManthaKanada70
7TschechienDominik KubalíkTschechien60
FinnlandKaapo KakkoFinnland60
9SchwedenWilliam NylanderSchweden50
SlowakeiMatúš SukelSlowakei50
DeutschlandLeon DraisaitlDeutschland50
RusslandNikita KucherovRussland50
TschechienJan KovářTschechien50
14KanadaKyle TurrisKanada40
RusslandNikita GusevRussland40