EV Zug gegen EHC Biel-Bienne
Beendet
EV Zug
3:2 n.V.
EHC Biel-Bienne
Zug
Biel-Bienne
0:01:01:21:0
n.V.
  • Yannick Zehnder
    Zehnder
    27.
  • Carl Klingberg
    Klingberg
    49.
  • Mathieu Tschantré
    Tschantré
    54.
  • Fabian Lüthi
    Lüthi
    57.
  • Robin Grossmann
    Grossmann
    63.
Spielort
BOSSARD Arena
63
22:09
Fazit:
Zug sichert sich in der Verlängerung zwei Punkte gegen Biel, darf sich aber ärgern, dass man eine späte 2:0-Führung nicht über die Ziellinie gebracht hat. Mit viel Glück und noch mehr Spucke nutzte Biel spät die letzte Chance und verdient sich so einen Punkt, ein Sieg wäre dann aber für die Seeländer wohl des Guten ein wenig zuviel gewesen. Zug baut seine imposante Siegesserie damit aus, auch wenn es heute für den Dreier nicht gereicht hat. Wir verabschieden und von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
63
22:07
Spielende
63
22:07
Tor für EV Zug, 3:2 durch Robin Grossmann
Und die lässt sich Zug nicht nehmen! David McIntyre bedient den Torschützen an der blauen Linie und de ballert den Puck in die Maschen.
31
22:06
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel)
Dumme Aktion von Pouliot! Erst handelt er sich eine Strafe ein und meckert danach auch noch rum. Nun hat der Gastgeber die grosse Chance auf den zweiten Punkt.
61
22:06
Die erste Chance gehört dem EZV, doch Viktor Stålberg vergibt.
61
21:56
Beginn Verlängerung
60
21:56
Drittelfazit:
Nach dem 2:0 der Zuger und wenig Akzenten der Gäste war die Messe in diesem Spiel eigentlich schon gelesen. Aber mit einem späten Doppelschlag stellte Biel den Verlauf auf den Kopf und hat nun die Chance auf zwei Punkte!
60
21:56
Ende 3. Drittel
60
21:55
Zug ist nun verärgert und drückt auf die erneute Führung, aber den Zentralschweizern geht die Zeit aus und wir in die Verlängerung.
57
21:53
Tor für EHC Biel, 2:2 durch Fabian Lüthi
Wahnsinn! Zug kann sich kaum mehr befreien und das 2:2 ist die logische Folge. Der Gastgeber verspielt in den Schlussminuten den sicher geglaubten Sieg. Kann Biel jetzt sogar komplett vorbeiziehen?
56
21:48
Jetzt dürften das doch noch einmal ganz knifflige Minuten für den EVZ werden, der nach diesem Treffer auch ein wenig nach der Fassung ringt.
54
21:47
Tor für EHC Biel, 2:1 durch Mathieu Tschantré
Vorhin griff Hiller daneben, nun schiesst der ansonsten heute so stabile Stephan auch einen Bock! Der Goalie lässt einen Abschluss prallen und Tschantré geht zum Anschluss nach.
53
21:42
Zwar kann der Gastgeber das Powerplay nicht nutzen, aber es vergehen so immerhin zwei wichtige Minuten bis zum Sieg.
51
21:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Lüthi (EHC Biel)
50
21:38
Timothy Kast stellt fas tauf 3:0, doch Hiller bekommt die Beine noch zusammen.
49
21:36
Tor für EV Zug, 2:0 durch Carl Klingberg
Und dann macht der EVZ den Sack wohl zu! Garrett Roe findet den Torschützen im Slot und aus kurzer Distanz lässt der sich das dann nicht mehr nehmen.
45
21:34
Bislang plätschert der Durchgang ein wenig vor sich hin, was Biel alles andere als gefallen kann. Doch so richtig kommt man nicht durch. Robbie Earl tankt sich nun mal durch, aber Stephan ist auf dem Posten.
42
21:29
Carl Klingberg ist übrigens nach seiner VErletzung vorhin längst zurück und wird hier schön angespielt, aber rennt ein wenig zu ungestüm in Jonas Hiller.
41
21:26
Die Partie läuft wieder.
41
21:26
Beginn 3. Drittel
40
21:12
Drittelfazit:
Es blieb auch im zweiten Abschnitt eine extrem umkämpfte und von den Defensivreihen dominierte Geschichte, in der letztlich ein kapitaler Bock von Goalie Hiller den Unterschied ausmachte. Auf der Gegenseite zeigte Tobias Stephan dagegen, wie ein stabiler Rückhalt aussieht und hielt, was es zu halten gibt. Darüberhinaus hatte Zug vor allem nach der Führung auch noch Optionen auf einen weiteren Treffer, doch die Vorentscheidung blieb aus. So hat Biel noch alle Optionen auf Punkte. Bis gleich!
40
21:09
Ende 2. Drittel
40
21:09
Ähnlich wie vorhin muss Earl kurz vor der Drittelpause auf die Strafbank. Ebenfalls analog zum ersten Durchgang kann das Zug erst einmal nicht nutzen und es geht in die Kabine.
39
21:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robbie Earl (EHC Biel)
37
21:05
Die nächste Grosschance hat aber der EVZ! Per Doppelpass kombinieren sich Reto Suri und Raphael Diaz vor den Bieler Kasten. Den ersten Schuss kann Hiller parieren und dann fischt die Abwehr den Nachschuss auch noch ab. Da brannte es lichterloh, aber die Seeländer überstehen es.
34
21:03
Immerhin kommen die Gäste dann ein wenig auf. Aber einmal mehr ist Tobias Stephan auf der Höhe des Geschehens und blockt einen guten Abschluss weg.
32
20:55
Harold Kreis nimmt seine Auszeit, weil Biel aktuell nicht mehr zurück in die Partie findet. Glück in dieser Phase, dass es nur 1:0 steht.
30
20:54
Biel wirkt geschockt und muss den nächsten Rückschlag schlucken! Carl Klingberg holt den Penalty raus, doch scheitert am Pfosten.
30
20:48
Das ist natürlich ärgerlich, zumal Biel die Bemühungen der Zuger eigentlich im Kern im Griff hatte.
27
20:47
Tor für EV Zug, 1:0 durch Yannick Zehnder
So führt dann auch ein Riesenbock zum ersten Tor! Jonas Hiller rutscht ein eigentlich einfacher Schuss durch und die Hausherren können ihr Glück kaum fassen!
25
20:41
Überhaupt dominieren bislang die Defensivreihen. Hüben wie drüben kann man sich kaum mal festsetzen.
22
20:40
Analog zum ersten Abschnitt sind es zunächst die Gäste, die das Geschehen an sich reissen. Noch kommt es aber nicht zu klaren Chancen.
21
20:40
Es geht weiter!
21
20:40
Beginn 2. Drittel
20
20:22
Drittelfazit:
Ohne Treffer geht es in die erste Pause in Zug. Der Gastgeber kam wegen einiger Zeitstrafen erst spät in die Partie, war fortan aber die etwas bessere Mannschaft. Die Seeländer enttäuschten vor allem mit ihren Powerplays, und den Abschlüssen stand im Zweifel dann auch immer Stephan im Weg. So warten wir hier noch auf den ersten Treffer uns sagen bis gleich!
20
20:20
Ende 1. Drittel
20
20:20
So kommt es in der Folge dann auch zu handfesten Auseinandersetzungen. Zunächst geht es vier gegen vier weiter, dann gesellt sich auch noch Earl auf der Strafbank wegen Beinstellens mit dazu. Nutzen kann das Zug aber nicht und so gehen wir in die Pause.
18
20:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robbie Earl (EHC Biel)
18
20:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robin Grossmann (EV Zug)
18
20:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Schmutz (EHC Biel)
17
20:18
Carl Klingberg muss nach einem Zusammenstoss verletzt in die Kabine. Nicht nur in dieser Szene hätten die Zuschauer gerne eine Strafe gegen Biel gesehen. Es wird etwas hitziger.
15
20:10
So hat der EVZ aktuell durchaus Oberwasser, aber auch Biel bleibt nach vorne willig. So richtig fordern kann man Stephan in dieser Phase jedoch nicht.
13
20:07
Und genau in jenen versuchen sich die Hausherren nun zu spielen und kommen zu guten Chancen über Haberstich und Martschini.
12
20:02
Auch diese Unterzahl übersteht Zug, doch dank dieser Strafen ist der eigenen Rhythmus erst einmal weg.
10
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carl Klingberg (EV Zug)
Tja und so muss man sich wohl auf Seiten der Hausherren wenig Sorgen machen, dass es nun erneut auf die Strafbank geht? Wir werden sehen!
9
20:00
Das war dann auch die beste Chance des Powerplays. Wie so oft zeigt sich das Zuger Spezialteam stark.
8
20:00
Robbie Earl wird im Powerplay nicht recht attackiert und geht daher einfach mal alleine durch. Zu einem gefährlichen Abschluss reicht es dann jedoch nicht.
7
19:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johann Morant (EV Zug)
In der Folge geht es flott hin und her, nun müssen die Zuger aber eine Unterzahl überstehen.
1
19:55
Biel kommt gleich mal mit einer guten Chance in die Partie! Dominik Diem geht allein auf Tobias Stephan, doch der Goalie ist ebenfalls schnell warm und pariert.
1
19:54
Auf gehts!
1
19:53
Spielbeginn
19:14
Die Seeländer bringen auch in dieser Saison eine schlagkräftige Truppe aufs Eis, die wie im letzten Jahr die Playoffs erreichen will. Aktuell hat man sich auf Rang sieben eingereiht, steht also voll im Soll. Heute spielt man aber gegen eine amtliche Serie des Gegners an, Zug hat acht der letzten neun Spiele gewonnen. Ob der Gastgeber diesen starken Lauf heute fortführt oder von Biel ausgebremst wird, werden die kommenden 60 Minuten Eiszeit dann zeigen! Viel Spass dabei!
19:13
Für Zug lief es in den letzten Wochen nahezu perfekt. Der Tabellenführung in der Meisterschaft folgte unter der Woche auch ein Sieg in der internationalen Champions Hockey League. Aber mit dem Erfolg kommen neue Verbindlichkeiten hinzu, denn nun gilt es, den Platz an der Sonne zu verteidigen! Mit Biel reist dahingehend ein durchaus unangenehmer Gegner zu den Zentralschweizern, der in den letzten Jahren in der Arena oft etwas mitnehmen konnte. Ohnehin stottert der Motor der Hausherren gerade vor den eigenen Fans. In der Heimrangliste logiert man nur auf Rang sechs.
19:13
Hallo und herzlich willkommen zum Schweizer Eishockey am Freitag. Ab 19:45 gastiert EHC Biel beim EVZ!

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
19:45
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
EHC Kloten
Kloten
KLO
EHC Kloten
19:45
EV Zug
ZUG
Zug
EV Zug
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
20:20
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1SC BernSC BernBernSCB5027711014167:11255102
2EV ZugEV ZugZugZUG5023371511153:1223191
3EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE5024231434150:1242689
4HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5026031911159:1302986
5HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5020141843133:139-677
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5019421924144:1331175
7HC DavosHC DavosHC DavosHCD5021122024134:156-2275
8Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5016351943132:153-2171
9SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL5017422322120:134-1467
10Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5015132173149:169-2063
11HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5014412632136:168-3257
12EHC KlotenEHC KlotenKlotenKLO509152717120:157-3747
  • Playoffs
  • Playouts