HC Fribourg-Gottéron gegen SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
2:3
SC Rapperswil-Jona Lakers
Fribourg
Rapperswil
1:10:11:1
  • Timo Helbling
    Helbling
    8.
  • Lukas Lhotak
    Lhotak
    16.
  • Fabian Maier
    Maier
    30.
  • Andri Spiller
    Spiller
    42.
  • Lukas Lhotak
    Lhotak
    54.
Spielort
BCF Arena
Zuschauer
3.003
22:24
Auf Wiedersehen
Besten Dank fürs mitverfolgen und mitlesen der Partie. Ich verabschiede mich hiermit und wünsche einen erholsamen restlichen Abend und einen guten Sonntag.
22:22
Ausblick
In der nächsten Woche steigt sozusagen die Rückrunde der Platzierungsrunde, jedes Team wird nochmals gegeneinander antreten. Danach dürfen die Fribourger in die Ferien und für die Lakers beginnt die Playout-Serie gegen Davos.
22:12
Fazit
Das Heimteam unterstreicht zu Beginn des Schlussdrittels sogleich was sie zuvor bereits auf dem Eis angedeutet hatten, nämlich das sie diese Partie nur bedingt ernst nehmen. Sie kommen nämlich zu spät aus der Kabine zurück und erhalten für ihr verspätetes Erscheinen sogleich eine Strafe als Konsequenz. In Überzahl erzielen die Lakers daraufhin sogleich die 1:3 Führung. Danach hält sich die Attraktivität des Spiels in Grenzen, weiterhin wirken die Lakers aber etwas stärker. Erst in den letzten Fünf Minuten motivieren sich die Fribourger noch dazu zu versuchen den Rückstand aufzuholen. Dabei erzielen sie tatsächlich den Anschlusstreffer und kommen auch einem Ausgleich noch erstaunlich nahe. Dennoch gewinnen die Lakers über die gesamte Spieldauer gesehen absolut verdient.
60
22:10
Spielende
Die Lakers bringen den Vorsprung in Überzahl noch über die Zeit und gewinnen diese Spiel.
60
22:09
Bertrand verschiesst nochmals aus guter Position, im Gegenzug verfehlt Wellman das verlassene Tor.
59
22:07
Bertrand bringt die Scheibe tatsächlich nochmal auf den Kasten von den Lakers, Nyffeler wirkt hier für einmal nicht sehr stilsicher. Liegt hier doch noch der Ausgleich drin für das Heimteam?
59
22:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Laurent Meunier (HC Fribourg-Gottéron)
Meunier sperrt Berger weg und muss dafür auf die Strafbank. Damit sind die zuletzt vehementen Ausgleichsbemühungen wohl vorüber.
58
22:05
Jetzt haben die Fribourger doch noch eine Druckphase, Lhotak scheitert an Nyffeler.
56
22:03
Eine Reaktion lässt nicht lange auf sich warten, Wellman läuft in die Offensivzone und legt den Puck rüber zu Brem. Dieser sieht Kristo herbeieilen und lanciert diesen, doch Kristo verpasst die Scheibe hauchdünn.
54
22:01
Powerplay-Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:3! Lukas Lhotak trifft
Lhotak erzielt seinen Doppelpack doch noch. Gerade als die erste Strafe von den Lakers abgelaufen ist schliesst der Tscheche ab und überloppt Nyffeler via Stock von Berger.
53
21:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Gurtner (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Und nun dürfen die Rapperswiler bloss noch 3 Spieler einsetzen, weil sich auch Gurtner eine Strafe einhandelt. Wegen einem Stockschlag muss er auf die Strafbank.
52
21:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Die Lakers verschaffen sich einen unfairen Vorteil indem sie sechs Spieler aufs Eis schicken. Diese Taktik geht ist nicht vom Erfolg gekrönt, die Schiedsrichter schicken deshalb einen Spieler auf die Strafbank und die Lakers müssen ihr Personal auf dem Eis von 6 auf 4 Spieler reduzieren.
51
21:52
Mal wieder befinden wir uns in einer Leerlaufphase in der es über einige Minuten hinweg keine erwähnenswerte Szenen zu sehen gibt.
49
21:50
Nun befindet sich der Puck seit einigen Minuten im Drittel von Rapperswil. Können die Gastgeber doch noch reagieren?
48
21:49
Ausgerechnet die beiden Verteidiger Weisskopf und Schilt zeigen den besten Angriff von Fribourg seit langem. Temporeich kombinieren sie sich vors Tor, erneut ist Nyffeler zur Stelle und hält die Scheibe.
47
21:47
Samuel Walser prüft Nyffeler mit einem Slapshot. Der Torhüter der St. Galler hält in dieser Partie bisher sehr souverän.
46
21:45
Timo Helbling lässt sich behandeln, er hat sich die Finger bei einem Zweikampf an der Bande eingeklemmt und gibt dies seinem Betreuer mit schmerzverzehrtem Gesicht zu verstehen.
45
21:43
Auch nach dem Tor wirken die Rapperswiler deutlich stärker. Es scheint fraglich ob die Fribourger hier tatsächlich nochmal einen Gang höher schalten können.
42
21:38
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:3 durch Andri Spiller
Toll gespielt von den Lakers, die Schiebe zirkuliert durch die Offensivzone und wird an die blaue Linie zurückgespielt. Dort steht Andri Spiller und trifft mit einem satten Schuss ins Tor. Damit nutzten die Gäste die absolut dämliche Strafe des Heimteams zum 1:3 aus.
41
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Charles Bertrand (HC Fribourg-Gottéron)
Unglaublich, das Heimteam kommt zu spät aus der Kabine und wird dafür mit einer Strafe bestraft, Bertrand wird diese absitzen.
41
21:36
Beginn 3. Drittel
Weiter geht's mit dem Enddrittel.
21:17
Fazit zweites Drittel
Das zweite Drittel beginnt sehr ausgeglichen, beide Teams haben diverse Offensivaktionen wobei es kaum einmal wirklich gefährlich wird. Die Zweikämpfe werden nicht sehr verbissen und Checks gibt es kaum, offensichtlich will niemand eine Verletzung riskieren, dennoch wird eine 2+2 Minuten Strafe ausgesprochen. Gurtner trifft Slater eher zufällig mit dem Stock im Gesicht. In Unterzahl gehen die Lakers mit 1:2 in Führung, auch weil die Fribourger in Überzahl nur sehr schwerfällig zurückkommen. Allerdings spielen sie in Überzahl auch offensiv nicht konsequent und sind absolut harmlos. In der Schlussphase vom Mitteldrittel kommen beide Teams noch zu guten Chancen, denen meist individuelle Fehler oder starke Einzelaktionen vorausgehen.
40
21:15
Ende 2. Drittel
Wenige Sekunden vor Schluss verliert Helbling die Scheibe gegen Lothak und dieser zeiht los. Wenige Sekunden vor Schluss lupft er die Scheibe übers Tor.
40
21:14
Sprunger dribbelt sich mal wieder durch die Abwehrreihen von den Lakers, der anschliessende Handgelenkschuss landet in der Fanghand von Nyffeler.
39
21:12
Nyffeler wird von Mottet's Abschluss mit der Backhand gefordert, wie die meisten bisherigen Prüfungen an diesem Abend besteht Nyfeller auch diese absolut problemlos.
37
21:10
Obwohl Rapperswil-Jona derzeit deutlich überlegen ist, kommen auch sie eigentlich zu keinerlei erwähnenswerten Chancen.
36
21:09
Nachdem sie nun minutenlang hinten eingeschnürt wurden, zeigt Marchon einen guten Vorstoss und sorgt so für etwas Entlastung.
35
21:07
Bei Fünf gegen Fünf scheinen die Lakers nun schon fast in Überzahl zu sein, es ist erstaunlich wie unbeschwert sie sich die Scheibe im Angriffsdrittel zuspielen können.
33
21:06
Einmal trifft Lhotak nur den Pfosten und verpasst seinen zweiten Treffer dabei nur knapp. Ansonsten ist von Fribourg während dem kompletten Überzahlspiel überhaupt nichts gefährliches zu sehen.
30
21:02
Unterzahl-Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:2! Fabian Maier trifft
Die Fribourger unterstreichen ihre Schwäche im Überzahlspiel hier eindrücklich. Miller verliert die Scheibe im Aufbau, Lindemann fährt dann den Konter, wartet aber erstmal noch bis ein Mitspieler hinterherkommt. Als dies der Fall ist spielt Lindemann die Scheibe auf Maier, welcher via Bertrand die Führung erzielt. Das Backchecking von Fribourg war in dieser Szene mehr Schein als Sein.
30
21:01
Die Strafe ist eher untypisch fürs bisherige Spiel, eigentlich werden die Zweikämpfe nicht sehr verbissen geführt und Checks sind kaum zu sehen.
29
20:59
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Nico Gurtner (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Eher zufällig schlägt Nico Gurtner seinen Stock ins Gesicht von Slater. Dafür muss Gurtner 2+2 Minuten in die Kühlbox.
29
20:56
Slater bedient Lhotak, dieser scheitert dann an Nyffeler. Es ist erstaunlich wie Passiv die St. Galler aus Rapperswil hier verteidigen, absolut niemand greift Slater an.
27
20:54
Auch das Powerplay von den Lakers wirkt nicht einmal ansatzweise furchteinflössend, nicht eine Vernünftige Angriffsaktion bringt das Auswärtsteam während diesen zwei Minuten zustande.
25
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron)
Rossi wird auf die Strafbank geschickt, nach einer missglückten Angriffsaktion behilft er sich mit einem Stockschlag.
23
20:50
Nyffeler wird von Schmutz unter Druck gesetzt und schiesst diesen an. Zum Glück für den Torhüter springt die Scheibe so von Schmutz's Bein ab, dass dieser sie nichtmehr kontrollieren kann.
22
20:49
Cedric Hächler und Casey Wellman prüfen Waeber ebenfalls, wieder starten die Lakers druckvoller.
21
20:47
Der erste Schuss des Drittels wird dennoch von Rapperswil abgefeuert, Clark verzeichnet den (ungefährlichen) Abschluss.
21
20:46
Beginn 2. Drittel
Nicht sehr überraschend gewinnt Fribourg das Startbully.
20:37
Dieser Rapperswiler Ticker fasst das erste Drittel treffend zusammen.
20:29
Fazit erstes Drittel
Es ist durchaus ersichtlich das es in der Platzierungsrunde kaum noch um was geht, die BCF Arena ist verständlicherweise ungewöhnlich leer und das Engagement vom Heimteam lässt zu wünschen übrig. Die Lakers messen diesem Spiel wohl eine grössere Bedeutung zu, jedenfalls ist ihr Aufwand zu Beginn deutlich höher und sie sind bemüht dem Spiel den Stempel aufzudrücken.
 
Tatsächlich kontrollieren die Lakers das Spiel in der Startphase nahezu mühelos und durch die erste Linie um Brem und Wellman kommen sie auch immer wieder zu guten Chancen, wovon eine nach acht Minuten in der 1:0 Führung resultiert. In der Folge taut das Heimteam langsam auf und schaltet einen Gang höher, nach 16 Minuten erzielen die Fribourger den Ausgleich, danach haben sie noch vor der ersten Drittelpause Chancen auf 2:1 zu stellen.
20
20:28
Ende 1. Drittel
Dann ist das erste Drittel vorüber, zum Schluss nahm die Attraktivität der Partie deutlich zu.
19
20:27
guter Doppelpass von Sprunger und Miller, Nyffeler behält die Übersicht und macht die Ecke bei Sprunger zu.
18
20:25
Kristo wartet im Slot auf die Scheibe und wird dann tatsächlich von Brem angespielt, der Schuss wird gerade noch von einem herbeikommenden Verteidiger geblockt.
17
20:24
Schmuckli verschätzt sich bei einem steilen Pass von Fribourg, Nyffeler hat gut aufgepasst und klärt weit weg von seinem Tor.
16
20:22
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:1 durch Lukas Lhotak
Das fällige Bully wird von Andrew Miller gewonnen und Lukas Lothak kommt an die Scheibe. Der Tscheche zögert nicht und schiesst sofort, damit erwischt er Nyffeler zwischen den Beinen. Dem Torhüter war die Sicht durch die eigenen Verteidiger verdeckt.
16
20:21
Sprunger setzt sich gegen die Verteidiger durch und läuft erneut Richtung Tor des Gegners, Nyfeller fängt die Scheibe problemlos.
14
20:20
Kevin Clark zieht alleine los und scheitert erst gegen Waeber.
13
20:17
Sprunger bewegt sich mit der Scheibe aufs gegnerische Tor zu, bevor er zum Abschluss kommt spitzelt Lindemann die Scheibe jedoch schon wieder weg. Trotzdem sah diese Aktion wenigstens im Ansatz gefährlich aus.
11
20:14
Von Fribourg ist bisher noch absolut nichts zu sehen, der Aufwand hält sich bisher in Grenzen. Die Lakers wiederum scheinen diese Partie ernster zu nehmen und sind daher derzeit überlegen. Auch ihre Angriffsaktionen sind nicht wirklich zwingend.
10
20:12
Bisher sind Chancen in dieser Partie absolut Mangelware, einzig die erste Linie von den Lakers sorgt für etwas Betrieb in der Offensivzone.
8
20:10
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:1 durch Timo Helbling
Brem lanciert Wellman, dieser schüttelt seinen Gegenspieler scheinbar mühelos ab und gibt dann einen Backhandpass rüber auf Helbling. Abgebrüht befördert der Verteidiger die Scheibe ins Tor und schiesst die Lakers in Führung.
5
20:07
Lindemann hat nach einem kapitalen Fehlpass in der Hintermannschaft von Fribourg die Chance aufs 1:0, der Center verzieht jedoch knapp.
4
20:04
Erneut zeigt Fribourg ein ganz schwaches Überzahlspiel, die beste Chance hatte Wellman von den Lakers. Dieses Powerplay steht stellvertretend für die Powerplays von Fribourg in dieser Saison. Die Special Teams sind einer der Hauptgründe warum die Drachen die Playoffs verpassten.
3
20:03
Wellman kommt sogleich zur Konterchance, scheitert aber an Waeber.
1
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Timo Helbling (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Timo Helbling muss wegen Haltens bereits auf die Strafbank, unglücklicher Start für die Lakers.
1
20:00
Spielbeginn
Jetzt geht's los in der BCF Arena.
19:04
Das Line-Up
Bei den Lakers darf Melvin Nyfeller wieder ins Tor, nachdem zuletzt Noël Bader zwischen den Pfosten stand, ausserdem fehlt Dion Knelsen heute, er ist Überzählig.
 
Wie bereits während den beiden ersten Runden in der Platzierungsrunde erhält Ludovic Waeber erneut den Vorzug gegenüber dem bisherigen Stammkeeper Reto Berra. Dieser fehlt diesmal sogar auf der Spielerbank, Ersatzgoalie ist heute der 22 jährige Joel Aebi. Dieser ist mit dem Partnerteam HC Ajoie aus den Playoffs in der Swiss League ausgeschieden. Marc Abplanalp und Bykov sind ausserdem verletzt.
19:00
Nun warten wir gespannt darauf ob Fribourg ihren Fans erneut ein Torspektaktel bietet und wie sich die Lakers gegen die favorisierten Fribourger präsentieren werden.
 
Die Partie in der BCF-Arena startet um 20:00 Uhr und wird von den Schiedsrichtern Didier Massy und Ken Mollard geleitet. Unterstützt wird dieses Duo durch die Linienrichter Yannick Rebetez und Eric Cattaneo.
18:56
Immerhin konnten die Anhänger von den Lakers den Titel der Elite feiern, die ein Jahr nach den Profis ebenfalls aufsteigen will.
 
Auch die Profis waren in diesem Jahr gar nicht so weit von einem Titel entfernt wie man denken könnte, im Cup kamen sie als Titelverteidiger bis ins Finale wo ihnen Zug allerdings keine Chance liess.
18:44
Die Gäste
Für die Lakers verlief die erste Saison nach dem Wiederaufstieg bisher äusserst enttäuschend, sie waren schon relativ bald die Rote Laterne in der National League und wurden diesen unrühmlichen Platz bis zum Ende der Regular Season nichtmehr los. Mit einer Ausbeute von nur 32 Punkten nach 50 Spielen ist dies auch nicht wirklich verwunderlich. Weil sie dadurch sogar rechnerisch bereits einen zu grossen Rückstand auf Davos haben, steht bereits fest, dass sie in der Davos in den Playout-Serie den Heimvorteil haben wird. Daran ändert auch der Lakers-Sieg im Direktduell zu Beginn der Platzierungsrunde nichts.
 
In der zweiten Runde verloren sie zuletzt mit 2:3 gegen die ZSC Lions. Trotzdem kann gesagt werden, dass sich die Lakers in der Platzierungsrunde bisher bereits leicht verbessert zeigen im Vergleich zur Regular Season. Für sie geht es heute also darum diesen Eindruck zu bestätigen um schlussendlich in einer möglichst guten Form und mit genügend Selbstvertrauen in die Playout-Serie gegen Davos zu gehen.
18:36
Das Heimteam
Fribourg trennte ein einziger Punkt von den Playoffs und so müssen sie nun unverhofft in der Platzierungsrunde antreten. Die Bedeutung von dieser Platzierungsrunde hält sich aus ihrer Sicht allerdings sehr in Grenzen, den ihr Klassenerhalt ist aufgrund des grossen Vorsprungs auf Davos und den heutigen Gegner aus Rapperswil bereits gesichert.
 
Es geht einzig noch darum ob Fribourg die Saison auf Platz 9 oder 10 beenden. Weil die Drachen zum Auftakt der Platzierungsrunde im Penaltyschiessen gegen ZSC verloren, liegen sie derzeit einen Punkt hinter den Zürchern. Mit einem 7:3 Sieg gegen Davos zeigten sie am vergangenen Donnerstag eine starke Reaktion.
18:11
Herzlich Willkommen zur Partie zwischen dem HC Fribourg-Gottéron und den Rapperswil-Jona Lakers, die in der dritten Runde der Platzierungsrunde aufeinandertreffen.

Aktuelle Spiele

Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
20:00
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
20:00
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
20:00
EV Zug
ZUG
Zug
EV Zug
Beendet
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
20:00
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI6400101146:138887
2ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC6201300141:152-1182
3HC DavosHC DavosHC DavosHCD6100500135:185-5054
4SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP6400200108:179-7144