EHC Biel-Bienne gegen SC Bern
Beendet
EHC Biel-Bienne
3:2 n.V.
SC Bern
Biel-Bienne
Bern
1:10:11:01:0
n.V.
  • Damien Brunner
    Brunner
    2.
  • Simon Moser
    Moser
    5.
  • Matthias Bieber
    Bieber
    39.
  • Damien Brunner
    Brunner
    58.
  • Toni Rajala
    Rajala
    64.
Spielort
Tissot Arena
Zuschauer
6.521
22:34
Besten Dank fürs Mitfiebern und bis zum nächsten Mal.
22:32
Fazit Overtime
Arcobello hatte früh die Möglichkeit zum Siegtreffer, scheiterte jedoch an Hiller. Auf der Gegenseite machte es Rajala besser und verwandelte ein herrliches Zuspiel von Pedretti zum Siegtreffer. Biel gewinnt somit eine überaus attraktive Partie und setzt das Team von Kari Jalonen nochmals etwas mehr unter Druck in dieser Serie.
64
22:31
Spielende
Die Partie ist beendet. Biel gewinnt auch das zweite Spiel in dieser Serie.
64
22:28
Tor für EHC Biel-Bienne, 3:2 durch Toni Rajala
Toni Rajala reiht sich auch noch in die Torschützenliste ein und sorgt dafür, dass der EHC Biel das erste Mal ein Heimspiel in den Playoffs gegen den SCB gewinnt. 
Pedretti spielt einen Pass von der rechten Seite an den linken Pfosten, wo Rajala den Siegtreffer erzielt.
63
22:26
Auf der Gegenseite lanciert Earl Mitspieler Salmela auf der rechten Seite, welcher an Genoni scheitert.
61
22:25
Arcobello kommt über die linke Seite in die Zone der Bieler und kurvt vor das Tor. Dei Bieler setzen ihn kaum unter Druck und können sich bei Torhüter Hiller bedanken, dass hier nicht bereits der Siegtreffer fiel.
61
22:24
Beginn der Overtime
Die Verlängerung beginnt. Der SCB spielt von rechts nach links.
22:07
Fazit 3. Drittel
Im Schlussdrittel stellte der SCB seine Spielphilosophie um und versuchte die Defensive in den Vordergrund zu stellen. Über weite Phasen ging dies gut, bis kurz vor Ende des Drittels die Bieler nochmals Anlauf holten und durch Brunner den Ausgleich erzielten.
60
22:06
Ende 3. Drittel
Die Partie geht in die Verlängerung! In wenigen Augenblicken geht es weiter.
60
22:05
Kärki auf Rajala, welcher den Puck aus kürzester Distanz nicht an Genoni vorbei bringt!
58
22:02
Tor für EHC Biel-Bienne, 2:2 durch Damien Brunner
Earl spielt den Pass von hinter dem Tor auf den Stock zu Brunner, welcher diesen an Genoni vorbei im Tor unterbringt. Die Berner schaffen es erneut nicht, eine Führung über die Zeit zu bringen.
57
21:59
Salmela nimmt zwei Gegenspieler aus und läuft in Richtung Tor. Vor Genoni legt er die Scheibe ab zu Kärki, welcher den Puck aber nicht am hervorragend reagierenden Torhüter vorbei bringt.
56
21:58
Ein Schuss von Krueger von der blauen Linie, kann Hiller parieren. Der SCB tut sich gut daran, sich nicht in der eigenen Zone einschliessen zu lassen.
55
21:57
Auf der Gegenseite bringt Burren den Puck vor das Tor von Hiller. Dort kann kein Mitspieler profitieren, die Berner bleiben aber in Scheibenbesitz.
54
21:55
Anstatt abzudrücken, nimmt Fey den Puck vor dem Tor noch auf seine Backhandseite und verstrauchelt die Scheibe so.
53
21:54
Maurer sucht den Treffer mit einem Schuss von der blauen Linie. Der Puck landet knapp neben dem linken Pfosten.
51
21:52
Forster ist an vorderster Stelle anzutreffen. Der Verteidiger legt ab auf die linke Seite zu Pedretti, welcher aber nur den Gegenspieler anschiesst mit seinem Abschluss.
50
21:51
Berger verliert die Scheibe an Diem, welcher den Gegenangriff lanciert. Die Berner sind aber sofort bei ihren Gegenspielern und setzten diese wieder unter Druck.
49
21:49
Kreis wird in der eigenen Zone früh unter Druck gesetzt und muss aufpassen, dass er die Scheibe nicht verliert. Biel hat Mühe in die Offensive zu kommen und die gezeigte Gefahr auch im Schlussdrittel auszustrahlen.
47
21:48
Zuschauerzahl
6'521 Zuschauer haben heute Abend in die Tissot Arena gefunden.
45
21:46
Durch die Umstellung der Berner, müssen nun auch die Bieler ihr Spiel anpassen. So kommt noch keine wirkliche Gefahr in den ersten Minuten dieses Drittels vor den Toren auf.
44
21:43
Der SCB ist weniger am Mitspielen zu Beginn dieses Drittels, als noch im Mitteldrittel. Die Risiken und die dementsprechenden Lücken will man im Schlussdrittel nicht mehr bieten.
42
21:41
Beide Mannschaften lassen sich im Spielaufbau lange Zeit. Man will die Strafminuten verrinnen lassen. Diese sind nun auch vorbei und die beiden Spieler sind wieder mit von der Partie.
41
21:40
Rüfenacht und Fuchs sitzen noch über eine Minute auf der Strafbank, nach ihrer Rangelei vor der Pause.
41
21:40
Beginn 3. Drittel
Los geht es mit dem Schlussdrittel. Der EHC Biel spielt nochmals von rechts nach links.
21:24
So ist die Ausgangslage für ein spannendes Schlussdrittel geschaffen. Beide Mannschaften zeigen ein enorm hohes Tempo und die Bereitschaft ans Limit zu gehen für einen Sieg. In wenigen Augenblicken kommen die Teams zurück aufs Eis und wir kommen in den Genuss des letzten Drittels dieser Partie.
21:22
Fazit 2. Drittel
Im Mitteldrittel entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch, indem der Führungstreffer auf beiden Seiten hätte fallen können. In der 39. Minute waren es dann aber die Berner, welche jubelten. Einen Schuss von Burren konnte Bieber noch ins Tor ablenken und auch allem Protest von Seiten der Bieler entgegen, wurde der Treffer gegeben.
40
21:22
Ende 2. Drittel
Das Mitteldrittel ist beendet. Die Gäste gehen mit einer knappen Führung in die zweite Pause des Spiels.
40
21:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Rüfenacht (SC Bern)
Die Rangelei hat zur Folge, dass beide Spieler für zwei Minuten in der Kühlbox verschwenden.
40
21:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Fuchs (EHC Biel-Bienne)
Fuchs und Rüfenacht geraten wenige Sekunden vor Ende des Drittels noch aneinander.
39
21:12
Tor für SC Bern, 1:2 durch Matthias Bieber
Nach zweimaliger Konsultation des Videos geben die Schiedsrichter den Führungstreffer der Berner. Bieber hatte einen Schuss von Burren noch abgelenkt und es stellte sich die Frage nach einem zu hohen Stock beim Torschützen. Dem war aber nicht so und so gehen die Gäste hier in Führung.
38
21:11
Das Spiel hat sich zu einem offenen Schlagabtausch entwickelt. Auf beiden Seiten werden Risiken eingegangen und so kommen beide Teams immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor.
36
21:08
Ebbett kommt gleich zwei Mal zum Abschluss auf der rechten Seite. Hiller kann aber beide Male parieren.
35
21:07
Genoni kann noch einen Abschluss von Fey pariere, bevor Burren zurück auf dem Eis ist.
34
21:07
Das Heimteam sucht die Lücke in der Defensive des SCB, kommt aber zu keinem gefährlichen Abschluss in dieser Phase des Spiels.
33
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yanik Burren (SC Bern)
Burren muss für einen zu harten Einsatz im Zweikampf in die Kühlbox. Chance für das Heimteam mit einem Spieler mehr in Führung zu gehen.
32
21:02
Die Bieler versuchen den Puck ins Tor zu tragen. Neuenschwander spielt am rechten Pfosten noch einen Pass zu Hügli, anstatt gleich selbst abzuziehen. Hügli kommt zwar an die Scheibe hat aber gleich zwei Gegenspieler neben sich, die ihm die Scheibe abnehmen.
30
21:00
Blum kommt über die linke Seite in die Zone der Bieler und sucht den Abschluss. Hiller hat aber keine Probleme diesen Abschluss zu parieren.
28
20:58
Fuchs tankt sich auf der rechten Seite durch und spielt den Pass zur Mitte vor das Tor von Hiller. Dort findet das Zuspiel aber keinen Abnehmer.
27
20:57
Krueger mit dem Fehlpass in der eignen Zone und Genoni muss sich gegen Rajala beweisen.
26
20:55
Künzle ist in der gegnerischen Zone auf sich alleine gestellt. Krueger kann dem Stürmer den Puck im 1 gegen 1 wegnehmen und lanciert den Gegenangriff.
24
20:52
Biel attackiert die Gäste nun früher und kann so mehr Druck aufbauen.Der SCB versucht in den ersten Minuten dieses Drittels auf die Umstellung zu reagieren. Dies aber bislang noch glücklos.
22
20:51
Brunner bekommt ein Zuspiel Backhand von Earl vor das Tor gespielt, bringt den Puck aber nicht an Hiller vorbei. Blum kann den Abpraller danach noch vor Fuchs aus der Gefahrenzone spielen.
21
20:49
Pedretti zieht hinter dem gegnerischen Tor durch und versucht es mit einem "Buebetrickli" am rechten Pfosten. Genoni ist zur Stelle und kann parieren.
21
20:48
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel läuft. Bern nun von rechts nach links und sogleich in Scheibenbesitz.
20:36
Wir dürfen gespannt sein, welches der Teams im zweiten Durchgang das Spielgeschehen an sich reissen kann. In wenigen Augenblicken geht es weiter in der Tissot Arena in Biel.
20:33
Fazit 1. Drittel
Die Partie hatte kaum begonnen, hatten die Gäste bereits eine erste dicke Chance. Scherwey ging vor dem Tor vergessen, brachte die Scheibe aber nicht an Hiller vorbei. Postwendend hatten die Bieler ihre erste gute Chance und nutzten diese zur Führung. 
Die Führung hielt nur bis ins erste Powerplay der Berner. Dort schoss Moser nach 13 Sekunden den Ausgleich. Das Tempo blieb danach hoch und auf beiden Seiten kam man zu weiteren guten Chancen vor dem gegnerischen Tor. Die Torhüter liessen sich aber kein weiteres Mal bezwingen und so gehen wir mit einem Unentschieden ins Mitteldrittel.
20
20:31
Ende 1. Drittel
Die erste Pause steht an. Auf beiden Seiten sind die Gemüter erhitzt. In der Pause können sich die Spieler nun wieder etwas sammeln.
20
20:29
Künzle wird in die Tiefe geschickt und kann alleine auf Genoni losziehen. Der Stürmer will den Torhüter umlaufen und gibt Krueger so Zeit, um in der Defensive auszuhelfen. So landet der Puck schlussendlich neben dem Tor.
19
20:29
Die Strafe ist vorüber. Der SCB nun wieder komplett für die letzten Minuten in diesem Drittel.
18
20:27
Schlägerei
Scherwey mit dem Check an Rajala hinter dem eigenen Tor. Dieser geht auf die Provokation ein und die beiden Streithähne müssen von den Schiedsrichtern getrennt werden. Eine Strafe hat die Situation aber keine zur Folge.
18
20:26
Die erste Minute des Powerplays bringt noch keine Gefahr auf das Tor von Genoni. Bern kann sich mehrmals aus der Umklammerung im eigenen Drittel befreien.
17
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Arcobello (SC Bern)
Nachdem der Berner, nach einem Bully, mit dem Stock im Gesicht des Gegenspielers herumfuchtelt, gibt es das erste Powerplay für das Heimteam.
16
20:21
Die Partie ist nun ausgeglichener als noch zu Beginn des Drittels. Beide Mannschaften zeigen ein phänomenales Tempo und zögern nicht den Abschluss zu suchen. Die Fans in der Tissot Arena dürften sich über dies freuen.
14
20:19
Ein Fehlzuspiel von Blum in Feldmitte landet bei Forster. Krueger kann im letzten Moment in der eigenen Zone eingreifen und den Patzer von Blum wieder gut machen.
13
20:18
Forster ist zurück auf dem Eis. Die Hausherren überstehen dieses Powerplay der Berner unbeschadet.
12
20:17
Der SCB macht mächtig Druck. Hiller bleibt bislang aber Herr der Lage. Auch beim Nachsetzen von Heim am linken Pfosten, kann der Torhüter rechtzeitig eingreifen.
11
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Beat Forster (EHC Biel-Bienne)
Für eine Behinderung am Gegner nimmt Forster auf der Strafbank Platz. Der SCB mit dem zweiten Powerplay an diesem Abend. Wir dürfen gespannt sein, ob es wie das erste Überzahlspiel endet.
10
20:14
Via Arcobello kommen die Berner ins gegnerische Drittel. Das Tempo und der Drang in der Offensive haben sich bei den Bernern klar verbessert im Vergleich zum Dienstag.
8
20:11
Earl mit dem Abschluss ins rechte Aussennetz. Das Heimteam ist bemüht die erneute Führung zu erzielen und wird lauthals von den Rängen unterstützt.
7
20:10
Rajala testet Genoni von der rechten Seite ein erstes Mal an diesem Abend. Welche Qualitäten der Stürmer der Seeländer hat, hat er letzten Dienstag gezeigt.
5
20:07
Powerplay-Tor für SC Bern, 1:1! Simon Moser trifft
Hiller pariert einen Schuss aus der Distanz. Die Bieler bringen die Scheibe aber nicht weg vom Tor und so wird schlussendlich Moser zentral vor dem Tor angespielt. Von dort hat er ein leichtes Spiel, die Scheibe zum Ausgleich ins Netz zu hauen.
5
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Fey (EHC Biel-Bienne)
Für ein Beinstellen muss Fey auf die Strafbank.  Erstes Powerplay für die Gäste.
4
20:06
Die Partie ist so richtig lanciert mit dem Treffer der Hausherren. Beide Teams halten das Tempo hoch.
2
20:02
Tor für EHC Biel-Bienne, 1:0 durch Damien Brunner
Auf der Gegenseite machen es die Bieler besser! Einen schnellen Angriff über die linke Seite endet in einem Pass links vor das Tor zu Fuchs, welcher den Puck nach rechts an den Pfosten weiterleitet. Dort steht Brunner und bugsiert den Puck über die Linie.
2
20:01
Erste dicke Möglichkeit für die Berner. Heim kommt in der gegnerischen Zone an den Puck und passt vor das Tor wo Scherwey vergessen ging. Dieser bringt die Scheibe aber nicht an Hiller vorbei.
1
20:00
Spielbeginn
Der Puck ist auf dem Eis. Biel spielt im ersten Drittel von rechts nach links.
19:48
Aufstellungen
Beim SCB kommt Boychuk zurück ins Team. Somit treten die Gäste mit vier ausländischen Stürmern am heutigen Abend an.
Der EHC Biel ändert nichts an der Formation. Es sind dieselben Spieler im Kader, wie im ersten Spiel.
18:59
Schiedsrichtergespann
Die heutige Partie wird von den Unparteiischen Micha Hebeisen und Anssi Salonen geleitet. Unterstützt werden diese von den Linienrichtern Balazs Kovacs und David Obwegeser.
18:56
Rückblick
Der EHC Biel ging am letzten Dienstag mit einem Doppelschlag innert 96 Sekunden im ersten Abschnitt in Führung. im zweiten Durchlauf setzten die Seeländer noch eine Schippe drauf und kamen zum 0:3. 
Jalonen sah sich danach zu einem Timeout gezwungen und redete seiner Mannschaft Mut zu. Die Berner fanden nochmals ins Spiel zurück und kamen bis auf einen Treffer an den Gegner ran. Dieser machte den Sack schlussendlich mit einem Treffer ins leere Tor zu.
18:51
Willkommen
Für den EHC Biel steht am heutigen Abend das erste Heimspiel in dieser Halbfinal-Serie an. Nach dem Sieg auswärts in Bern, will man nun vor heimischem Publikum den Start in die Serie perfekt machen.

Aktuelle Spiele

Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
20:00
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
20:00
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
20:00
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
20:00
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne