SCL Tigers gegen HC Davos
Beendet
SCL Tigers
0:1
HC Davos
SCL Tigers
HC Davos
0:00:00:00:1n.V.
n.V.
  • Marc Wieser
    Wieser
    63.
Spielort
Ilfishalle
22:03
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Für heute Abend war es das. Ich verabschiede mich von Ihnen und wünsche einen schönen Abend, und bis zum nächsten Mal!
22:01
Langnau will sich im Derby revanchieren
Leichter wird es für die Tigers auf jeden Fall nicht: Am Freitag wartet das Gastspiel beim Meister SCB. Davos erhält eine weitere spielfreie Runde und muss erst am Samstag zu seinem sechsten Auswärtsspiel in Serie antraben, und zwar in Genf gegen Servette.
21:58
Geraten die Tigers in eine Krise?
Die Tigers erleiden damit die vierte Niederlage im fünften Spiel und geraten nach Verlustpunkten unter den Strich. In der "normalen" Tabelle halten sie dank vielen Spielen den fünften Rang, wobei Lugano und Bern noch überholen könnten. Davos hingegen überholt Ambri und ist nach Verlustpunkten gar schon Fünfter.
21:56
Davos zeigt am Ende mehr Willen
Abgesehen von den offensiven Stars Pesonen und Earl zeigt Langnau in der Schlussphase kaum noch Offensivbemühungen. Entsprechend kommen die Davoser besser ins Spiel und haben in der Schlussphase noch die eine oder andere Grosschance, wobei Palushaj in der 59. Minute die grösste Möglichkeit liegenlässt. Das wird in der Overtime belohnt, die Davoser entführen einen Extrapunkt aus der Ilfishalle.
63
21:55
Spielende
Damit geht eine wenig spektakuläre, aber intensive Partie auf Messers Schneide zu Ende. Der Sieg der Tigers scheint doch noch kein Wendepunkt zu sein.
63
21:53
Tor für HC Davos, 0:1 durch Marc Wieser
Marc Wieser wird zum einzigen Torschützen des Spiels und damit zum Matchwinner! Mit einem unglaublich präzisen Schuss vom Bullykreis erwischt er Punnenovs auf der Stockhandseite über der Schulter und erlöst damit die Davoser.
62
21:51
Davos hat eine Überzahlsituation, aber Punnenovs hält das Geschoss von Du Bois. Danach lancieren die Tigers einen Konter, und DiDomenico erhält praktisch einen Penalty! Aber der Kanadier scheitert an der Fanghand von Joren van Pottelberghe, der hier schon mal für den Shootout üben konnte.
61
21:50
Beginn der Overtime
Bei fünf Minuten drei gegen drei müssen die Teams sich nun wohl etwas öffnen. Wer wird zum Matchwinner?
60
21:48
Ende 3. Drittel
Es geht ohne Tore in die Verlängerung!
60
21:46
Kabinettstück von Diem! Der Langnauer dreht sich zwischen zwei Davosern durch und schiesst backhand, wobei vor dem Tor Schmutz gefährlich ablenkt. Van Pottelberghe bleibt jedoch Herr der Situation.
59
21:46
Davos lässt eine Schlussoffensive sondergleichen los! Guerra schiesst als Nächster aufs Tor, aber auch dieser Versuch wird gehalten.
58
21:43
Davos hat die Möglichkeit zum Sieg! Paschoud schiesst ab der blauen Linie, Palushaj lenkt ab und setzt gleich selbst nach. Aber beide Versuche bleiben bei Punnenovs hängen.
56
21:42
Robbie Earl bekommt einen tollen Diagonalpass von Glauser auf den Stock gespielt und schiesst gleich! Aber van Pottelberghe klärt mit der Stockhand.
55
21:41
Neukom bringt den Puck aufs Tor, aber die Sicht für van Pottelberghe ist sehr gut und die Davoser können klären.
54
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Baumgartner (HC Davos)
Benjamin Baumgartner gleicht die Strafenstatistik aus. Das könnten jetzt zwei entscheidende Minuten werden!
52
21:37
Es ergeben sich nun mehr Räume. Lardi schiesst auf Langnauer Seite knapp am Tor vorbei, auf der anderen Seite trifft Ambühl nur den Schoner von Ivars Punnenovs.
51
21:36
Auf der Gegenseite kommt der Puck von links gefährlich vors Tor und Baumgartner kommt zum Abschluss, aber verpasst die Scheibe!
50
21:33
Es bleibt beim Entscheid auf dem Eis: Kein Tor. Earls Nachsetzen beförderte die Scheibe zwischen die Stockhand und den Schoner von van Pottelberghe. Obwohl der Davoser Goalie dann von einem eigenen Mann über die Linie gedrückt wurde, war die Scheibe schon blockiert.
50
21:30
Video Review
Praktisch aus dem Nichts kommt die Scheibe vors Tor der Davoser, wo eigentlich gar kein Gegner steht. Aber dann braust Earl heran, es bildet sich eine Spielertraube - und dann jubeln die Langnauer einfach mal. Der Entscheid auf dem Eis ist: Kein Tor.
49
21:29
Punnenovs schaltet sich aktiv ein und klärt den Puck. Damit übersteht Langnau auch dieses Unterzahlspiel, und zwar ohne ernsthafte Chance des HCD.
48
21:28
Davos hat Probleme, sich im Drittel zu installieren. Langnau macht viel Druck und kann die Scheibe immer wieder befreien.
47
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrea Glauser (SCL Tigers)
Glauser und Leeger nehmen einen Davoser ins Sandwich, und es gibt zwei Minuten. Powerplay Davos!
46
21:25
Maxwell eilt auf und davon, aber sieht dann den mitgelaufenen Benjamin Neukom nicht! Stattdessen schiesst der Kanadier unter Druck selbst und scheitert an van Pottelberghe.
46
21:25
Rantakari schiesst aus der Distanz, der Puck wird noch etwas abgelenkt, aber einmal mehr ist beim Goalie Endstation. Im Nachfassen hält Punnenovs.
45
21:24
Der Finne bleibt gleich im Fokus. Du Bois und Pesonen liefern sich hinter dem Tor ein kleines Privatduell, während das Spiel sich in eine Ecke verlagert. Schliesslich kommt der Puck durch den Slot zu Pesonen, der aber den Pass nicht erreicht.
44
21:22
Pesonen versucht es aus der Halbdistanz, weil die Davoser den Raum um das Tor komplett dichtmachen. Aber die Scheibe findet den Weg bis zum Tor nicht.
43
21:19
Andrea Glauser lässt einen Hammer vom Stapel. Der Puck schiesst von der blauen Linie auf Joren van Pottelberghe zu, der kann den Puck aber gut parieren.
41
21:18
Davos startet motiviert. Jung bringt den Puck aus der Distanz aufs Tor und holt einen Rebound heraus, aber Punnenovs kann den Puck abdecken.
41
21:18
Beginn 3. Drittel
Das dritte Drittel hat begonnen! Gelingt nun ein Treffer?
20:59
Die Teams neutralisieren sich
Im zweiten Drittel lassen sich keine Unterschiede mehr ausmachen, die Partie ist ausgeglichen - wobei sie sich nicht auf dem höchsten Niveau bewegt. Beide Teams treten vorsichtig auf und arbeiten viel nach hinten, der erste Treffer lässt auf sich warten. Optisch hat Langnau etwas mehr Möglichkeiten, Davos jedoch die besseren.
40
20:59
Ende 2. Drittel
Auch die zweiten zwanzig Minuten bringen keine Tore!
39
20:54
Huguenin entwischt mit dem Puck, aber Guerra arbeitet gut nach hinten und zwingt den Langnauer zu einem etwas hastigen Abschluss. Van Pottelberghe kann diesen relativ locker zur Seite ablenken.
38
20:54
Langnau ist wieder komplett und startet sogleich einen Angriff. Pesonen legt den Puck backhand durch den Slot auf den gerade zurückgekehrten Schilt, der aber die Scheibe nicht trifft.
37
20:52
Wiesers Schussversuch geht daneben, weil der Davoser über die Scheibe schlägt. Aber der Puck landet auf dem Stock von Fabrice Herzog, der aus kurzer Distanz an Punnenovs scheitert.
36
20:52
Rantakari, doppelter Torschütze in Lausanne, legt quer auf Ambühl, der aber ein paar Zentimeter am Tor vorbeischiesst.
35
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Schilt (SCL Tigers)
Sebastian Schilt bringt im Getümmel vor dem Tor seinen Gegenspieler zu Fall. In Lausanne traf Davos viermal in Überzahl - und hier?
34
20:47
Davos lässt gleich drei Riesenchancen liegen! Erst spielt Corvi geschickt auf den Flügel zu Tedenby, der aber an Punnenovs scheitert. Aus der Ecke kommt die Scheibe dann noch einmal vors Tor, wo Palushaj völlig alleine abzieht und am Schoner des Langnauer Goalies hängenbleibt. Der dritte Versuch von Tedenby wird dann von Jules Sturny neben das Tor gelenkt. Das war mit Abstand die beste Chance des Spiels!
32
20:45
Leeger ist aufgerückt und will den Puck von der Grundlinie zurück in den Slot legen, aber da stehen drei Davoser im Weg. Die Tigers versuchen momentan, die Chancen mit der Brechstange zu erzwingen.
31
20:44
Pesonen dringt für einmal mit etwas Tempo in die Davoser Zone ein, aber der Schuss wird abgeblockt. Es kommt noch ein überraschender Nachschuss aufs Tor der Davoser, aber dieser ist relativ schwach und wird entsprechend gehalten.
30
20:41
Proteste des Publikums, nachdem ein Langnauer an der Bande liegen bleibt. Aber es war kein Foul, sagen die Schiedsrichter.
28
20:40
Corvi spielt in die Mitte, wo Sven Jung aufrückt und direkt abzieht! Aber der Stock von Pesonen ist dazwischen und lenkt den Puck weit übers Tor.
27
20:39
Langnau erweist sich bei fünf gegen fünf als gefährlicher als zuvor im Powerplay. Die Tigers schaffen einen Abschluss aus dem Slot, aber die Sicht ist zu gut für van Pottelberghe und der Puck landet beim Davoser.
26
20:36
Langnau braucht lange, um sich zu installieren, aber schliesslich läuft die Scheibe. Nach einem Pass quer durchs Drittel kann Earl abschliessen, der Puck wird aber pariert. Im Gegenzug geht Herzog auf und davon, scheitert aber an Punnenovs.
25
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Wieser (HC Davos)
Eine Behinderung beschert dem HCD die erste Strafe der Partie. Zuschulden kommen lässt sich diese Marc Wieser. Powerplay SCL Tigers!
23
20:31
Tedenby und Palushaj zeigen den vielleicht besten Davoser Angriff! Der Schwede legt quer auf Palushaj, der den Puck noch einmal durch den Slot auf Tedenby zurücklegt. Aber das Timing stimmt nicht genau, der Puck landet zwischen den Füssen des Schweden.
22
20:29
Eine Schrecksekunde für die Davoser zu Beginn! Van Pottelberghe holt den Puck hinter dem Tor und spielt ihn direkt auf den Stock von Benjamin Neukom. Aber der Langnauer schiesst den Puck über die Latte.
21
20:28
Beginn 2. Drittel
Das zweite Drittel beginnt! Gelingt in diesem Durchgang ein Tor?
20:12
Langnau dominiert, Davos scort beinahe
Beide Teams beginnen die Partie intensiv, aber fair. Der SC Langnau spielt in der Startphase besser und entwickelt viel Druck, aber weil Davos hinten gut steht und Joren van Pottelberghe einen soliden Auftritt zeigt, bleibt es beim 0:0. Die Davoser kommen mit der Zeit etwas besser ins Spiel und haben trotz weniger Spielanteile die zwei besten Chancen durch Wieser und Tedenby.
20
20:11
Ende 1. Drittel
Ein schnell gespieltes, flüssiges und intensives erstes Drittel geht ohne Tore zu Ende.
20
20:10
Tedenby wartet hinter Palushaj und kann den freiliegenden Puck vor dem Tor mitnehmen! Aber der Schwede trifft die Scheibe nicht richtig und Punnenovs wehrt den Versuch ab.
19
20:08
Herzog legt den Puck zurück auf Stoop am rechten Bullykreis, aber der Abschluss wird von Berger geblockt. Der HCD kommt langsam etwas besser ins Spiel.
18
20:04
Nach einer längeren Periode, in der beide Teams keine Chancen erarbeiten können, landet die Scheibe vor Ivars Punnenovs. Der kann den Schuss mit freier Sicht aber locker abdecken.
15
20:03
Nach einem Ablenker reagiert Diem gut und kann auf die Scheibe gehen, aber van Pottelberghe deckt den Puck gerade noch so ab.
14
20:02
Schmutz kann sich einmal mehr vors Tor kämpfen, aber bringt keinen wirklich gefährlichen Schuss zustande. Die Davoser schaffen es bislang sehr gut, ihren Goalie abzuschirmen.
12
19:59
Joren van Pottelberghe kann sich ein weiteres Mal auszeichnen. Pesonen verzögert seinen Schuss geschickt und kann den Goalie beinahe überwinden, aber er kann die Scheibe zwischen Arm und Körper einklemmen und den Schuss parieren.
11
19:58
Es geht weiter munter hin und her. Stoop schiesst aus der Distanz, aber einmal mehr ist der Goalie der deutliche Sieger.
10
19:57
Ein Steilpass in Richtung Harri Pesonen lässt den Finnen alleine vor Joren van Pottelberghe auftauchen! Aber der Goalie bleibt cool und pariert den Schuss mit dem Schoner.
9
19:55
Bislang hatte Davos so gut wie keine Chance, aber jetzt kommt der HCD gleich zu drei guten Abschlüssen! Lindgren findet Marc Wieser im Slot, der gleich zweimal aus mittlerer Distanz abschliessen kann. Der erste Schuss wird geblockt, der zweite landet neben dem Tor. Lindgren versucht dann, den Abpraller von der Bande mit einem Kunstschuss in der nahen Ecke zu versenken, aber trifft nur das Aussennetz.
8
19:54
Schmutz kontrolliert den Puck in der gegnerischen Zone, aber bringt ihn nicht aufs Tor. Schliesslich bringen die Langnauer die Scheibe zurück an die blaue Linie auf Yannick Blaser, der knapp am Pfosten vorbeischiesst.
7
19:53
Pesonen spielt einen Traumpass diagonal durchs Drittel in den hohen Slot! Aber dort gelingt es Berger im ersten Versuch nicht, den Puck zu kontrollieren; im zweiten Anlauf steht dann Enzo Corvi im Weg und blockt den Schuss.
6
19:50
Das Spiel wird nun etwas zerfahrener, weil die Davoser Abwehr sich langsam formiert. Die Partie ist auf beiden Seiten intensiv und umkämpft.
4
19:49
Die Tigers haben die nächste gute Chance! Earl schiesst knapp am nahen Pfosten vorbei, aber der Puck prallt zurück vors Tor zu Harri Pesonen. Aber der Finne bekommt die Scheibe zwischen die Füsse, der Puck kommt nicht aufs Tor.
3
19:48
Davos befindet sich zu Beginn dieser Partie unter Druck. Schon zum zweiten Mal muss der HCD den Puck in höchster Bedrängnis aus dem Drittel schiessen und ein Icing in Kauf nehmen.
2
19:46
Langnau kommt zu einem guten Abschluss von der rechten Seite und erzwingt einen Abpraller in den Slot. Aber da steht kein Tiger, die Davoser klären vor dem heraneilenden Rüegsegger.
1
19:45
Spielbeginn
Das Quartett gibt den Puck frei! Kann Davos erstmals in dieser Saison zweimal in Folge gewinnen?
19:38
Die Schiedsrichter
Didier Massy und Manuel Nikolic leiten die heutige Partie gemeinsam mit Balazs Kovacs und Dominik Schlegel.
19:36
Das Tigers-Lineup
Bei den Langnauern läuft Toms Andersons nach seinem ersten NL-Tor letzten Samstag erneut auf. Im Tor steht Punnenovs, und Heinz Ehlers setzt auf ein ausgewogenes Lineup mit zwei starken ersten Linien.
19:18
Davos mit einem Rückkehrer
19:15
Duell der Auswärtssieger
Am Samstag hatten beide Teams einen Erfolg zu feiern - wie es dazu kam, war aber deutlich unterschiedlich. Die Tigers gewannen in Rapperswil relativ knapp mit 1:2, die Davoser zerlegten mit dem Lausanne HC einen Mitfavoriten auf den Titel auswärts mit 1:7.
19:13
Tigers knüpfen nicht an letzte Saison an
Die Langnauer bestätigen bislang ihre überraschende Playoff-Qualifikation von letzter Saison nicht ganz. Die Tigers kommen in sieben Spielen auf zehn Punkte und liegen in der nach Punkte pro Spiel sortierten Tabelle direkt hinter dem HCD. In der tatsächlichen Tabelle sind die Emmentaler dank ihrer vienen Spiele jedoch Fünfter.
19:10
Davos mit durchschnittlichem Start
Der HC Davos hat mit am wenigsten Spiele, weshalb die Tabelle für die Bündner noch nicht besonders viel aussagt. Mit zwei Siegen aus vier Spielen fällt der Saisonstart durchzogen aus, aber immerhin besser als letztes Jahr. Zwar sind die Davoser nur 11., nach Verlustpunkten wäre der HCD aber auf Rang 7.
19:08
Herzlich Willkommen!
In Langnau versuchen die Tigers, das kürzliche Ende ihrer Durststrecke zu bestätigen. Gegen den HC Davos streben die Tigers den zweiten Sieg in Serie an.

Aktuelle Spiele

Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
19:45
HC Fribourg-Gottéron
FRI
Fribourg
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
19:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
15:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5023711351166:1244291
2EV ZugEV ZugZugZUG5023341352147:1242390
3HC DavosHC DavosHC DavosHCD5022541441159:1421789
4Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5024421541140:1162489
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE5019331663151:144778
6Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5020221952136:131575
7HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5017732120122:136-1473
8HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5019312313125:139-1469
9SC BernSC BernBernSCB5015611945131:142-1168
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5015232235120:136-1663
11SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL5015132164117:148-3163
12SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP5011522732129:161-3252
  • Champions Hockey League

Torjäger

Keine Daten vorhanden.