EHC Biel-Bienne gegen HC Ambri-Piotta
Beendet
EHC Biel-Bienne
2:3
HC Ambri-Piotta
Biel-Bienne
Ambri-Piotta
1:01:20:1
  • Peter Schneider
    Schneider
    20.
  • Dominic Zwerger
    Zwerger
    26.
  • Tommaso Goi
    Goi
    32.
  • Toni Rajala
    Rajala
    34.
  • Marco Müller
    Müller
    43.
Spielort
Tissot Arena
21:56
Damit verabschiede ich mich und wünsche allen einen schönen Abend.
21:55
Ausblick
Für die Seeländer geht es morgen in Lugano weiter, bevor es in die Nati-Pause geht. Ambri empfängt zu Hause die ZSC Lions.
21:52
Zusammenfassung
Der EHC Biel startet besser ins Spiel, lässt Ambri aber durch Unkonzentriertheiten immer wieder zu guten Möglichkeiten kommen. So entwickelt sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für Biel. Schneider sorgt kurz vor der ersten Pause zum 1:0. Ambri kann das Spiel im Mitteldrittel drehen, bevor Rajala im Powerplay den Ausgleich erzielt. Kurz nach Beginn des Schlussdrittels geht Ambri in Überzahl in Führung und hält diese bis zum Schluss. Die auch, weil Dominik Hrachovina eine starke Partie zeigt. Der Sieg der Leventiner ist aber keineswegs gestohlen. Biel machte über das ganze Spiel gesehen schlicht zu viele Fehler.
60
21:51
Spielende
Das ist zu umständlich, die Bieler suchen den Pass zu viel und vergeben die letzte Chance auf den Ausgleich! Ambri gwinnt in Biel mit 3:2!
60
21:50
Yannick Rathgeb zieht von der blauen Linie ab. Chris Egli wirft sich heroisch in die Scheibe und lenkt sie über das Plexiglas.
60
21:49
Timeout HC Ambri-Piotta
Dieser Einsatz hat Kraft gekostet. Luca Cereda gibt seinen Spielern eine Pause.
60
21:48
Die Leventiner können sich befreien, allerdings nur auf Kosten eines Icings. Noch 30 Sekunden sind auf der Uhr!
59
21:48
Jonas Hiller geht vom eis!
59
21:47
Timeout Biel
Antti Törmänen gibt den Bielern noch einmal die Taktik für die letzten Minuten mit.
59
21:46
Bryan Flynn steht plötzlich alleine vor Jonas Hiller. Er versucht die Täuschung, doch der Bieler Schlussmann geht zu Boden und pariert mit dem linken Beinschoner.
59
21:46
Noch etwas weniger als zwei Minuten sind zu spielen und Biel kommt kaum aus dem eigenen Drittel heraus.
58
21:45
Biel macht hinten auf, dadurch kommen Müller und D'Agostini zu Möglichkeiten. Doch Hiller gibt Biel die Chance noch einmal in Spiel zurück zu kommen.
57
21:44
Biel versucht immer wieder die Scheibe gefährlich in den Slot zu bringen. Da stehen aber die Ambri-Verteidiger gleich reihenweise.
56
21:41
Riesenchanace für Dario Rohrbach
Der Stürmer der Leventiner steht seitlich von Hiller frei mit der Scheibe. Der Schuss ist dann aber zu ungenau. Das wäre wohl die Entscheidung gewesen.
55
21:41
Biel macht jetzt Druck. Das vierte Bully in Folge in der Zone der Leventiner. Hält Hrachovina bis zum Ende dicht?
54
21:40
Rajala versucht es aus der Drehung. Hrachovina sieht den Schuss aber kommen und lässt die Scheibe locker im Fanghandschuh verschwinden.
54
21:39
Die Bieler starten langsam die Schlussoffensive. Pouliot versucht es mit einem Bauerntrick, Hrachovina ist zwar zur Stelle doch für die Bieler gibt es ein Bully in der offensiven Zone.
53
21:38
Yannick Rathgeb versucht es von der rechten Seite für einmal mit einem Handgelenkschuss. Dieser ist aber zu schwach um Hrachovina in Bedrängnis zu bringen.
52
21:36
Bei Biel fehlt momentan die Genauigkeit in den Pässen. Beispiel gefällig? Ulmer spielt die Scheibe unbedrängt aus der eigenen Zone hinter das gegnerische Tor. Das ist natürlich ein unerlaubter Befreieungsschlag.
50
21:34
Ambri sorgt immer wieder für Entlastung und sorgt dafür, dass die Bieler ebenfalls müde Beine bekommen. Von den Seeländern muss mehr kommen.
49
21:32
Die Bieler machen vor 6'339 Zuschauern Druck auf den Ausgleich. Die Schüsse aus allen möglichen Positionen finden aber (noch?) keinen Weg an Hrachonvina vorbei.
48
21:30
Riesenchance für Biel
Schon wieder kann Künzle alleine auf Hrachovina losziehen. Der Tscheche überlegt sich kurz aus seinem Kasten zu stürmen, entscheidet sich allerdings dagegen. Der Bieler Stürmer versucht es mit dem Schuss, verpasst aber den Kasten.
47
21:29
Toni Rajala läuft mit viel Tempo in den Slot, doch Jason Fuchs wagt den Pass nicht und versucht es dann selbst. Aus diesem spitzen Winkel ist Hrachovina aber nicht zu bezwingen.
46
21:28
Biel ist wieder komplett.
46
21:27
Beat Forster gewinnt die Scheibe und spielt einen grandiosen Pass in Unterzahl auf Mike Künzle, der alleine vor Hrachovina erscheint. Der Tscheche ist aber beim Abschluss mit der Fanghand zur Stelle und wendet den Shorthander ab.
45
21:27
Der EHC Biel kann sich ein erstes Mal befreien. Eine Minute des Boxplays ist bereits überstanden.
44
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Fuchs (EHC Biel-Bienne)
Die Seeländer wollen umgehend reagieren und beissen sich in der offensiven Zone fest. Sie verlieren aber die Scheibe und Fuchs hakt beim Gegenspieler ein. Die Bieler Fans sind mit diesem Entscheid unzufrieden.
43
21:23
Powerplay-Tor für HC Ambri-Piotta, 2:3! Marco Müller trifft
Das ist die Führung für den HC Ambri-Piotta! Neuenschwander spielt an der blauen Linie quer auf Marco Müller, der zieht direkt ab und erwischt Jonas Hiller zwischen den Beinen.
42
21:21
Die Leventiner setzen sich erneut gut in der Bieler Zone fest. Bryan Flynn kommt im Slot an den Puck und setzt vehement nach. Hiller kann die Scheibe aber unter sich begraben.
41
21:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Tschantré (EHC Biel-Bienne)
Mathieu Tschantré trifft seinen Gegenspieler mit dem Stock im Gesicht und muss auf die Strafbankt.
41
21:19
Beginn 3. Drittel
Weiter gehts!
21:05
21:01
Zusammenfassung
Der EHC Biel hatte zu Beginn des Mitteldrittels das Spiel fest in den eigenen Händen. Weil sie aber aus den Chancen keinen Profit schlagen konnten, kam Ambri wieder besser in die Partie. Dabei war die erste gute Möglichkeit sogleich hinter Hiller im Netz. Kurz darauf erhöhte Goi auf 2:1 und die Bieler mussten sich an der eigenen Nase nehmen. Weil Bryan Flynn danach eine dumme Strafe nimmt, kann Biel durch Rajala umgehend ausgeglichen. Somit ist vor dem letzten Abschnitt alles offen.
40
21:01
Ende 2. Drittel
Es geht ausgeglichen ins Schlussdrittel.
40
21:00
Big Save von Jonas Hiller
Dominic Zwerger kann sich im Slot durchsetzen und zieht sogleich ab. Sein Schuss passt haargenau ins linke Eck, doch die Fanghand von Jonas Hiller ist schneller. Wichtige Parade des Bieler Schlussmanns.
39
20:59
Riat kann die Scheibe gut erobern, der Pass von Schneider ist aber etwas zu weit, warum er nicht alleine auf Hrachovina losziehen kann.
38
20:57
Die Partie wird weiterhin hauptsächlich in den Ecken geführt. Kein Team hat den Vorteil auf seiner Seite.
37
20:54
Momentan versuchen beide Teams das Zepter zu übernehmen, was zu sehr vielen Zweikämpfen führt. Da sich keine Mannschaft klar durchsetzen kann, sind Chancen etwas Mangelware.
36
20:53
Müller mit einem Katastrophenpass aus der eigenen Zone genau auf den Stock Riat. Dieser will im Slot Peter Schneider bedienen, bringt aber den Pass nicht an den Mann.
34
20:51
Powerplay-Tor für EHC Biel-Bienne, 2:2! Toni Rajala trifft
Da ist der Ausgleich! Die Scheibe kommt in den Slot, wo sie von Fuchs abprallt und genau auf der Schaufel von Toni Rajala landet. Dieser zögert keinen Augenblick und versenkt sie im Netz.
33
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Flynn (HC Ambri-Piotta)
Biel bekommt sogleich die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Bryan Flynn muss wegen Hakens auf die Strafbank.
32
20:47
Tor für HC Ambri-Piotta, 1:2 durch Tommaso Goi
Die Leventiner drehen die Partie! Elias Bianchi fährt in die Bieler Zone und haut einfach mal drauf. Die Scheibe geht an einen Schlittschuh eines Bielers und von da genau auf die Schaufel von Tommaso Goi, dieser versenkt den Puck dann wunderbar in der linken Ecke.
30
20:45
Pouliot und Rajala haben nur noch einen Verteidiger vor sich. Der Finne täuscht den Schuss an und spielt die Scheibe dann quer. Diese springt vom Stock des Verteidigers hoch in die Luft zu Pouliot, dieser schlägt aber am Hartgummi vorbei.
29
20:43
Tobias Fohrler versucht sein Glück aus dem linken Bullykreis. Hiller sieht die Scheibe aber kommen und kann sie irgendwie zwischen sich und der Stockhand blockieren. Biel ist wieder komplett.
28
20:41
Lattenschuss HC Ambri-Piotta
Ambri lässt die Scheibe hervorragend zirkulieren, bis Marco Müller auf der rechten Seite genug Zeit für einen Direktschuss hat. Dieser wird noch leicht abgelenkt und knallt an die Querstange. Glück für die Bieler.
27
20:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Peter Schneider (EHC Biel-Bienne)
Nachdem ein Österreicher die Partie ausgeglichen hat, muss mit Peter Schneider ein anderer auf die Strafbank. Das Verdikt lautet Stockschlag.
26
20:38
Tor für HC Ambri-Piotta, 1:1 durch Dominic Zwerger
Das ist der Ausgleich! Dario Rohrbach kann sich in eine gute Schussposition bringen, scheitert aber an Hillers Beinschoner. Der Puck sollte eigentlich zur Seite gehen, kommt aber irgendwie vor das Tor, wo Zwerger den Nachschuss versenkt.
25
20:35
Peter Schneider wird auf der linken Seite geschickt und hat nur noch Ngoy vor sich. Der Österreicher spielt die Scheibe zwar am Verteidiger vorbei, wird danach aber sauber umgecheckt.
24
20:33
Gleich dreimal in Folge können Spieler von beiden Mannschaften die Scheibe nicht kontrollieren. Das Mitteldrittel ist momentan mehr "Pleiten, Pech und Pannen."
23
20:32
Die Leventiner sind wieder komplett, doch Toni Rajala versucht es mit einem seiner gefürchteten Schüsse. Dieses Mal ist der Winkel allerdings zu Spitz und Hrachovina pariert mit der Stockhand.
22
20:31
Biel kann die Scheibe zwar in der offensiven Zone halten, doch den Seeländern brechen bei den Abschlüssen gleich zwei Stöcke.
21
20:30
Anssi Salmela lässt es sogleich krachen und zieht von der blauen Linie ab. Hrachovina sieht den Knaller kommen und kann parieren.
21
20:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michaël Ngoy (HC Ambri-Piotta)
Michael Ngoy will die Scheibe Backhand befreien und lupft sie aus versehen über die Bande. Dafür muss er auf die Strafbank.
21
20:29
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts in Biel!
20:19
20:17
20:13
Zusammenfassung
Der EHC Biel hatte im Startdrittel die Vorteile auf seiner Seite. Das heisst allerdings nicht, dass der HC Ambri-Piotta nicht zu Chancen kam. Die Tessiner konnten sich einige Male gefährlich in der Bieler Zone festsetzen, kamen aber nicht am gewohnt sicheren Jonas Hiller vorbei. Biel ist vor allem was das Tempo anbelangt überlegen. So konnten die Seeländer immer wieder gute Möglichkeiten kreieren. 31 Sekunden vor Schluss klappte es dann mit dem Führungstreffer durch Peter Schneider.
20
20:13
Ende 1. Drittel
Die ersten 20 Minuten sind um. Der EHC Biel führt mit 1:0.
20
20:10
Tor für EHC Biel-Bienne, 1:0 durch Peter Schneider
Das ist die Führung für den EHC Biel! Auf Höhe des rechten Bullykreises behindern sich zwei Leventiner gegenseitig. Davon kann Tino Kessler profitieren. Er fährt zur verlängerten Torlinie und spielt die Scheibe in den Rücken der Abwehr. Da wartet Peter Schneider und verwertet den Pass mit einem starken Abschluss.
19
20:07
Mike Künzle wird auf der rechten Seite perfekt von Peter Schneider angespielt und zieht mit viel Zug an Dotti vorbei. Der Verteidiger wirft sich aber mit letzter Kraft in Richtung Scheibe und kann diese von Künzles Stock spitzeln. Klasse gemacht!
17
20:06
Die Druckphase der Leventiner war nur von kurzer Dauer. Mittlerweile ist mehrheitlich der EHC Biel in Scheibenbesitz, kann aber zu wenig Chancen daraus kreieren.
16
20:04
Plötzlich sieht es so aus, als könne Beat Forster von der Mittellinie aus alleine auf Hrachovina losziehen. Der Verteidiger hat aber nicht genügend Vorsprung auf seine Verfolger und muss darum abdrehen.
15
20:02
Makai Holdener zeigt sich auf Bieler Seite ein erstes Mal. Er versucht es mit einem verdeckten Schuss. Hrachovina kann aber die Übersicht behalten und pariert sicher mit der Stockhand.
13
20:01
Ambri spielt Powerplay bei fünf gegen fünf. Die Leventiner werden mit jeder Sekunde besser und können sich immer wieder vor dem Bieler Tor festbeissen.
12
20:00
Die Bieler verlieren die Scheibe in der offensiven Zone und können sich beim Captain bedanken, der hervorragend umschaltet und die Situation klären kann.
11
19:59
Mit dem Schluss der Strafe steht Peter Schneider plötzlich frei im Slot. Weil er sich durchtanken musste verspringt ihm die Scheibe und er kommt nicht zum Abschluss. Ambri ist wieder komplett.
10
19:57
Yannick Rathgeb kann zweimal an der blauen Linie die Scheibe nicht richtig kontrollieren, dadurch müssen die Bieler das Powerplay neu aufbauen und verlieren wichtige Zeit.
9
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
Marco Müller stellt seinem Gegenspieler das Bein und muss auf die Strafbank.
8
19:55
Grosschance für Ambri
Auf der Gegenseite wird es ebenfalls gefährlich. Chris Egli wird hervorragend angespielt und zieht alleine auf Hiller los. Er will den Bieler Schlussmann über der linken Schulter erwischen. Schiesst aber über das Tor.
7
19:54
Riesenchance für Biel
Isacco Dotti versucht es mit einem Schuss von der blauen Linie. In diesem Moment kommt Tschantré von der Strafbank zurück. Hiller lässt abprallen und der Bieler Captain wird sogleich lanciert. Vor dem Tor spielt Tschantré quer auf Rajala, der alleine vor Hrachovina am Tschechen scheitert.
6
19:53
Die Seeländer können sich zweimal befreien und die erste Minute im Boxplay ist überstanden.
5
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Tschantré (EHC Biel-Bienne)
Mathieu Tschantré leistet sich in der offensiven Zone eine Unsicherheit und muss dann bei seinem Gegenspieler einhaken. Das gibt zwei Strafminuten.
3
19:48
Beat Forster versucht sich von der rechten Seite mit einem Slapshot-Pass auf den zweiten Pfosten. Die Scheibe kommt jedoch etwas zu nah an Hrachovina, der mit dem linken Beinschoner parieren kann.
2
19:47
Vor allem Peter Schneider ist richtig heiss. Der Österreicher musste zuletzt dreimal zuschauen und brennt dementsprechend auf den Einsatz.
1
19:47
Biel startet sogleich mit viel Druck in die Partie und will so schnell wie möglich den ersten Treffer erzielen.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie läuft!
18:25
Die Schiedsrichter
Anssi Salonen und Marc Wiegand werden die heutige Partie leiten. Sie werden von den beiden Linesmen, Dario Fuchs und Eric Cattaneo unterstützt.
18:24
Aufstellung EHC Biel
In der Verteidigung belässt Antti Törmänen alles beim Alten. Aufgrund der Verletzungen im unteren Tweet, wurden in jeder Sturmlinie Veränderungen vorgenommen.
18:15
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Luca Cereda wurde aufgrund von Verletzungen zu einigen Wechseln gezwungen. Neben Johnny Kneubuehler, fällt auch Michael Fora verletzt aus. Dafür Spielt heute Abend Tobias Fohrler in der Verteidigung. Im Sturm bleiben die ersten beiden Linien zusammen, dahinter nahm Cereda einige Änderungen vor. So steht Incir nicht im Line-Up, dafür kehrt Dario Rohrbach zurück. Zudem ist Elia Mazzonlini 13. Stürmer.
18:08
Wir wünschen gute Besserung
18:08
Steinegger hat mit B-Lizenzen reagiert
18:04
Diese Bieler fehlen heute
17:57
Das Powerplay
Der EHC Biel hat sich im Powerplay enorm verbessert. In den ersten 30 Überzahlspielen gelang den Seeländern nämlich nur ein mickriger Treffer. Mittlerweile hatten die Bieler 62 Möglichkeiten mit einem Mann mehr zu spielen und stehen bei 14 Treffern. Insgesamt ergibt dies eine Quote von 22.58%. Die Leventiner sind in dieser Statistik nur minimal schlechter und können bei 20.34% aller Überzahlsituationen einen Treffer bejubeln.
17:53
Die Torhüter
Da gegen die ZSC Lions Elien Paupe zwischen den Pfosten stand, darf heute erwartet werden, dass der Kasten von Jonas Hiller gehütet wird. Der Ex-NHL-Goalie ist momentan der statistisch beste Torhüter der National League. In 13 Einsätzen kassierte Hiller 27 Treffer und weist eine Fangquote von 93.51% auf. Bei den Leventinern wird heute Abend Dominik Hrachovina im Tor stehen. Der Tscheche kommt also zu seinem siebten Einsatz in der National League. In den sechs Partien hat Hrachovina 17 Gegentore kassiert und weist dementsprechend eine schwache Fangquote von 88.36% auf.
17:50
Topscorer
Beim EHC Biel trägt weiterhin Toni Rajala den gelben Helm. Der Finne hat in 18 Partien zehn Tore erzielt und deren sechs vorbereitet. Bei den Biancoblu ist Matt D'Agostini der Mann mit den Flammen auf dem Trikot. Der Kanadier hat in 17 Spielen je sechs Tore und Assists auf dem Konto.
17:45
Direktbegegnungen
Im Frühjahr standen sich die beiden Teams noch in den Playoff-Viertelfinals gegenüber. Damals setzten sich die Seeländer mit 4:1 in der Serie durch. In der neuen Saison gab es das Duell ebenfalls schon. Der HC Ambri-Piotta konnte sich in der Valascia mit 3:1 durchsetzen. Fabio Hofer, Nick Plastino und Noele Trsiconi drehten einen 0:1-Rückstand im Schlussdrittel zu einem 3:1-Sieg. Mehr zu reden gab allerdings das Duell im Cup-Achtelfinal. Da lag Biel 10 Minuten vor Schluss mit 1:3 im Hintertreffen und gewann schlussendlich mit 4:3 dank vier Toren von Mike Künzle. Der Bieler wurde aber nach dem Spiel gesperrt, weil er Robert Sabolic mit dem Knie checkte. Die drei Sperren hat Künzle bereits abgesessen und wird dem heutigen Spiel zusätzliche Würze verpassen.
17:42
Ausgangslage
Der EHC Biel ist gut in die Saison gestartet und steht nach 18 Spielen auf dem hervorragenden zweiten Platz. Dies obwohl sich die Verletzungshexe im Seeland eingenistet hat und zum Teil fast die halbe Offensive ausfiel. Weniger gut läuft es dem HC Ambri-Piotta. Die Biancoblu müssen sich zur Zeit mit dem letzten Rang zufrieden geben. Das Positive ist allerdings, dass der Abstand zum Strich nur vier Punkte beträgt. Die Playoffs müssen also noch lange nicht abgeschrieben werden.
17:41
Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem HC Ambri-Piotta und dem EHC Biel.

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
19:45
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
FRI
HC Fribourg-Gottéron
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5023711351166:1244291
2EV ZugEV ZugZugZUG5023341352147:1242390
3HC DavosHC DavosHC DavosHCD5022541441159:1421789
4Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5024421541140:1162489
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE5019331663151:144778
6Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5020221952136:131575
7HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5017732120122:136-1473
8HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5019312313125:139-1469
9SC BernSC BernBernSCB5015611945131:142-1168
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5015232235120:136-1663
11SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL5015132164117:148-3163
12SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP5011522732129:161-3252
  • Champions Hockey League

Torjäger

Keine Daten vorhanden.