HC Davos gegen SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
HC Davos
3:1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Davos
Rapperswil
1:01:01:1
  • Perttu Lindgren
    Lindgren
    12.
  • Marc Wieser
    Wieser
    22.
  • Nico Dünner
    Dünner
    41.
  • Yannick Frehner
    Frehner
    58.
Spielort
Vaillant Arena
Zuschauer
5.019
22:06
Danke für eure Aufmerksamkeit
Vorerst war es das aber vom ersten National-League-Spieltag im Jahr 2020. Ich hoffe ihr wurdet gut unterhalten. An dieser Stelle verabschiede ich mich von euch. Herzlichen Dank fürs Mitlesen und es wäre erfreulich, wenn ihr auch morgen wieder dabei wärt. Bis dahin einen schönen Abend und gute Nacht.
22:03
So geht es weiter
Den Teams bleibt nicht viel Zeit, um durchzuschnaufen. Bereits morgen stehen sowohl der HCD als auch die SCRJ Lakers wieder im Einsatz. Der SC Bern wird nach Rapperswil reisen - eine weitere schwierige Aufgabe für das Team von Jeff Tomlinson. Der HC Davos gastiert morgen bei den SCL Tigers.
22:01
Totomat
In den anderen Partien bezwang der SC Bern den EHC Biel mit 3:2, Zug siegte mit demselben Resultat in Fribourg und Lausanne fertigte den HC Ambri-Piotta mit 5:1 ab. In der Tabelle macht der HCD damit einen Rang gut und liegt neu an dritter Position. Der Rückstand der Lakers auf die Playoff-Plätze ist auf elf Zähler angewachsen. 
21:56
Fazit zum dritten Drittel
Den zusätzlichen Raum gleich nach dem Wiederbeginn während einer 4-gegen-4-Phase nutzten die Gäste für den Anschlusstreffer aus. Weil die Davoser in der Offensive zahlreiche Chancen liegen liessen, blieb es bis fast ganz zum Schluss spannend. Ausgerechnet in Unterzahl konnten die Bündner die Partie dann entscheiden. So geht auch das vierte Kräftemessen der beiden Teams in dieser Saison an den HC Davos. Dies entspricht über die gesamte Spielzeit vollkommen den Spielanteilen.
60
21:54
Spielende
Der HC Davos startet mit einem Sieg ins neue Jahr. Sie bezwingen die SCRJ Lakers mit 3:1.
60
21:53
Es kommt nochmals zu einem Bully vor Aeschlimann.
60
21:53
37.5 Sekunden vor dem Ende der Partie gibt es im Mitteldrittel ein Bully.
60
21:52
Die Davoser begnügen sich damit die Scheibe einfach aus der Zone zu spielen.
60
21:52
Die letzte Spielminute läuft bereits.
58
21:52
Die Lakers versuchen nun ohne Torhüter irgendwie die zwei Tore zu erzwingen.
58
21:51
Timeout SC Rapperswil-Jona Lakers
Jeff Tomlinson nimm noch ein Timeout um seine Spieler auf die letzten 100 Sekunden einzuschwören.
58
21:50
Und nun ist der HCD auch wieder komplett.
58
21:48
Unterzahl-Tor für HC Davos, 3:1! Yannick Frehner trifft
Und das ist wohl die Entscheidung! Einmal mehr kommen die Davoser in Unterzahl zu einer Torchance. Frehner nutzt diese aus. Der Stürmer hätte zwar noch auf einen mitgelaufenen Teamkollegen ablegen können, doch er übernimmt die Verantwortung selbst und lässt Nyffeler keine Abwehrchance.
57
21:48
Nun gelingt es den Bündner sogar einige Pässe zu spielen. Die Hälfte des Powerplays ist damit schon wieder rum.
57
21:47
Die Davoser können sich doch sogleich ein erstes Mal befreien.
56
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Guerra (HC Davos)
Das ist nu die Chance auf den Ausgleich. Samuel Guerra muss nach einem Stockschlag auf die Strafbank.
56
21:46
Einmal mehr ist es jedoch Nyffeler der gefragt ist, diesmal behält er gegen Kessler die Ruhe.
55
21:43
Auch im Schlussdrittel hat der HCD bislang die Oberhand, zumindest wenn man dafür die Schussstatistik herbeizieht. Doch weiterhin laufen sie bei jedem Angriff der Gäste Gefahr, die Führung doch noch herzugeben.
55
21:42
360 Sekunden bleiben noch zu spielen, gelingt den SCRJ Lakers hier noch der Ausgleich?
54
21:42
Auf der Gegenseite wagt sich Dufner in den Abschluss, doch auch dieser ist nicht von Erfolg gekrönt.
53
21:41
Randegger kann einen Abschluss von Marc Aeschlimann verhindern.
53
21:39
Auch das zweite Überzahlspiel in diesem Drittel der Bündner endet ohne Torerfolg.
52
21:39
Wenn man den Bündner heute etwas Vorwerfen will, ist es definitiv mangelnde Effizienz.
51
21:38
Corvi kommt zum Abschluss, doch auch er ist nicht erfolgreich.
51
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Schlagenhauf (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Schlagenhauf konnte Meyer nur zurückhalten, die Davoser können einmal mehr in Überzahl agieren.
51
21:37
Es ist eine Strafe gegen den SCRJ angezeigt.
50
21:35
Ein Gegenstoss der Gäste wird zu unpräzis zu Ende gespielt und so sind erneut die Bündner in Scheibenbesitz.
49
21:34
Der HCD hat in den letzten Minuten wieder etwas mehr von der Partie. Tedenby vergibt die nächste Chance oder besser gesagt auch er scheitert an Nyffeler.
48
21:33
Nun unterläuft den Lakers in der Verteidigung ein grober Schnitzer. Baumgartner kriegt den Stock dazwischen und steht alleine vor Nyffeler. Der Österreicher zielt jedoch über das Tor.
47
21:32
Die Gäste checken auch viel energischer vor.
46
21:31
Die Lakers wirken durch den Anschlusstreffer beflügelt. Die Hausherren versuchen genau dort weiterzumachen, wo sie vor der Pause aufgehört haben. Sie spielen die Gegner konzentriert aus.
45
21:30
Zuschauerzahl
5'019 Zuschauer und Zuschauerinne sorgen heute Abend für eine schöne Kulisse. Die Stimmung im Eisstadion kann sich hören lassen.
45
21:29
Die Strafe verstreicht aber ohne Gegentreffer. Die Lakers sind wieder komplett.
44
21:27
Palushaj und Corvi beschäftigen praktisch alleine die ganzen Gegenspieler. Am Ende kann Nyffeler die Scheibe blockieren.
43
21:26
Die Bündner drücken auf den erneuten zwei-Tore-Vorsprung.
43
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Rowe (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Der Captain der Gäste handelt sich für einen Haken abseits des effektiven Geschehens eine Strafe ein.
42
21:24
Und plötzlich ist der Ausgang dieser Partie wieder komplett offen, der HCD wird von diesem Gegentreffer überrascht. Wie können sie darauf reagieren?
41
21:22
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:1 durch Nico Dünner
So haben sich die Gäste den Auftakt in die letzten 20 Minuten sicher vorgestellt. Randegger kommt zum Abschluss, vor dem Davoser Tor gibt es derweil viel Verkehr. Dünner reagiert am schnellsten und kann den Abpraller bei Aeschlimann zum Anschlusstreffer verwerten.
41
21:21
Lattenschuss SC Rapperswil-Jona Lakers
Es klimpert hinter Aeschlimann, Wellman schiesst den Puck an die Latte.
41
21:21
Beginn 3. Drittel
Der Schlussabschnitt startet mit einem 4-gegen-4.
21:17
Die Teams kehren aufs Eis zurück.
21:11
Totomat
Auch in den anderen Stadien läuft derzeit die zweite Pause. Bern führt gegen Biel genau wie Davos mit 2:0. 2:2 unentschieden steht es zwischen Fribourg und Zug. Der Lausanne HC liegt gegen Ambri-Piotta mit 4:1 in Führung.
21:05
Fazit zum zweiten Drittel
Die Überzahlsituation zu Beginn des zweiten Abschnittes nutzten die Davoser aus, um auf 2:0 zu erhöhen. Danach wurde die Partie ausgeglichener, auch wenn dies aufgrund mehrere Strafen gegen den HCD verursacht wurde. Auf beiden Seiten brauchte es die Torhüter, die sich heute definitiv auszeichnen können. Der HC Davos verteidigt den Vorsprung jedoch souverän, sie müssen sich gar den Vorwurf gefallen lassen, hier nicht noch deutlicher in Front zu liegen.
40
21:03
Ende 2. Drittel
Das war's jedoch vom zweiten Drittel. Der HCD entscheidet auch den Mittelabschnitt mit 1:0 für sich. Das ergibt in der Gesamtaddition ein 2:0.
40
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nando Eggenberger (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Es kommt aber zu gar keinem wirklichen Powerplay, denn kurz nach dem Bully fängt sich Eggenberger für einen Haken ebenfalls eine Strafe ein. Damit agieren die Teams nun mit je vier Feldspielern.
40
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Guerra (HC Davos)
Samuel Guerra holt sich 47 Sekunden vor der zweiten Pause einer Strafe ab. Für ein Stossen in den Rücken eines Gegenspielers muss er zwei Minuten auf die Strafbank.
38
20:58
Nach einem Offside ist die Partie unterbrochen.
37
20:57
Nun ist das Team von Wohlwend wieder in gewohnter Besetzung auf dem Eis, zuvor konnte Aeschlimann sein können bei einem Wellman-Abschluss unter Beweis stellen. Wenig fehlte zum Anschlusstreffer.
36
20:56
Erneut kommen die Davoser in Unterzahl zu einem gefährlichen Gegenstoss. Das Überzahlspiel der Lakers lässt zu wünschen übrig.
35
20:56
Die Lakers setzen sich zwar im Angriffsdrittel fest, doch die Davoser stellen die Schusswege gut zu.
34
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Davos)
Doch es gibt gleich die nächste Strafe gegen das Heimteam. Zu viele Spieler standen auf dem Eis.
34
20:54
Beide Teams sind wieder komplett. Der HCD hatte in der Unterzahl mehr Torchancen als ihre Gegner.
33
20:53
Und nochmals sind es die Bündner die in Unterzahl kontern, Meyer scheitert aber ebenso.
33
20:53
Dann wird es ganz gefährlich. Herzog kann alleine auf Nyffeler losziehen, doch wie schon gegen Wieser vor wenigen Minuten behält der Schlussmann einen kühlen Kopf.
33
20:52
Die Lakers sorgen für viel Gefahr vor Sandro Aeschlimann. Mit vereinten Kräften räumen sie den Gegner vor dem Tor weg und die Scheibe taucht unter dem Schoner des Torhüters wieder auf.
32
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Davyd Barandun (HC Davos)
Nun bietet sich den Rapperswiler die Chance, das Spiel wieder offener zu gestalten. Der siebte Verteidiger der Davoser muss nach einem Check auf dem offenen Eis auf die Strafbank.
31
20:49
Das müsste das 3:0 sein. Mit einem Traumpass aus der eigenen Verteidigung heraus wird Marc Wieser lanciert und zieht alleine auf Nyffeler los. Der SCRJ-Goalie hält zwei Mal im Duell die Oberhand.
31
20:48
Mittlerweile ist die Hälfte der regulären Spielzeit absolviert. Der HC Davos führt souverän mit 2:0. Die Lakers halten zumindest im zweiten Drittel besser dagegen, doch bislang sind sie zu wenig gefährlich.
30
20:48
Das gleiche Bild präsentiert sich wenig später auf der Gegenseite.
29
20:46
Die Blau-Gelben können sich für einmal wieder festsetzen im gegnerischen Drittel. Doch am Ende mangelt es an der Präzision in den Zuspielen.
28
20:45
Baumgartner tanzt sich durch die gesamte gegnerische Mannschaft durch. Doch am Ende scheitert er an Nyffeler.
27
20:44
Die Lakers kommen immer wieder in die gegnerische Zone, doch das Zusammenspiel funktioniert noch nicht wie gewünscht. Zu oft sind die Stürmer auf sich allein gestellt.
27
20:42
Die Davoser lassen die Scheibe schnell laufen und kommen einmal mehr zum Abschluss. Nyffeler ist aber zur Stelle.
26
20:40
Das Spiel ging in den letzten Minuten munter hin und her. Die Lakers sind deutlich besser in der Partie als noch im ersten Abschnitt.
25
20:39
Aeschlimann hat sichtlich Mühe mit einem Abschluss von Eggenberger. Das Spielgerät prallte zuerst unkontrolliert vom Schoner des Goalies ab.
23
20:38
Der Start ins zweite Drittel ist den Gästen somit missglückt. Der Fehler liegt jedoch noch im ersten Abschnitt, als Ness eine unnötige Strafe für einen bandencheck abholte.
22
20:36
Tor für HC Davos, 2:0 durch Marc Wieser
Das Powerplay ist erfolgreich. Die Davoser kommen in Person von Herzog an der blauen Linie zum Abschluss. Wieser vor dem Tor lenkt diesen noch ab und so kann ihn Nyffeler nur blocken. Dann ist erneut Wieser am Puck und praktisch unbedrängt befördert er das Spielgerät ins Tor.
22
20:35
Die Lakers konnten befreien und sogar wechseln.
21
20:34
Schnell setzen sich die Hausherren im Angriffsdrittel fest. Ein Nygren-Abschluss verschwindet im Fanghandschuh von Nyffeler.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Der HC Davos startet in Überzahl ins zweite Drittel.
20:26
Die Lakers kehren als erstes Team zurück aufs Eis, in Kürze geht es weiter.
20:25
Totomat
Noch keine Team ist es gelungen im ersten Drittel zwei Tore zu erzielen. Der SC Bern gegen Biel und Fribourg gegen Zug liegen ebenfalls 1:0 in Front. 1:1 steht es zwischen dem Lausanne HC und dem HC Ambri-Piotta.
20:18
Fazit zum ersten Drittel
Es war keinerlei Müdigkeit im Spiel der Davoser zu sehen. Von Beginn an drückten sie auf die Führung, natürlich auch begünstigt durch die frühe 2'-Strafe gegen Eggenberger. Es dauerte jedoch eine ganze weile, bis dann Perttu Lindgren den stark haltenden Nyffeler doch noch bezwingen konnte. Die Gäste konnten nur vereinzelt Akzente setzen. Die Führung für das Heimteam geht definitiv in Ordnung, 12:6 Torschüsse verbuchten sie in diesen ersten zwanzig Minuten.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Es bleiben jedoch nur noch zwei Sekunden zu spielen. Der HCD wird also mit einem knappen Vorsprung und in Überzahl ins zweite Drittel starten.
20
20:15
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Martin Ness (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Kurz vor der ersten Pause kommt es zu einer unschönen Szene. Ness stösst Baumgartner Kopfvoran in die Bande, dafür gibt es eine 2'+10'-Strafe.
20
20:13
Schmuckli kann für die Gäste wieder einmal einen Abschluss verbuchen - ungefährlich.
19
20:13
Nur noch 84 Sekunden sind in diesem ersten Drittel zu spielen.
19
20:12
Du Bois macht einen Haken und hat dann freien Raum vor sich, sein Abschluss wird an die Maske von Nyffeler abgelenkt.
18
20:11
Besonders im schnellen Umschaltspiel laufen die Lakers hinterher. Nochmals wurde es gefährlich weil die Davoser in Überzahl angerollt kamen.
17
20:11
Es ist Baumgartner der als nächster HCD-Stürmer Nyffeler prüfen kann.
16
20:09
Der Davoser Egli bleibt im Speilaufbau hängen, die Teamkollegen stellen den Weg zum Tor aber umgehend zu.
15
20:07
Immerhin die erste Reihe der Gäste mit Wellman und Kristo kann jeweils für ein wenig Gefahr sorgen. Doch wirklich zwingend wurden sie bislang noch nicht.
15
20:06
Diesmal versucht sich Lindgren als Passgeber, sein Zuspiel zur Mitte war jedoch zu ungenau.
13
20:05
Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass sich diese Führung abgezeichnet hat. Der HCD belohnt sich für den starken Start. Besonders der finnische Torschütze konnte schon mehrmals gefährlich in Aktion treten.
12
20:03
Tor für HC Davos, 1:0 durch Perttu Lindgren
Und das ist das erste Tor. Die Davoser kontern ihre Gegenspieler aus. Wieser legt von rechts nach links auf Baumgartner. Dieser findet wiederum Perttu Lindgren zentral vor dem Kasten. Eine solche Chance lässt sich der Topscorer nicht nehmen, er bringt die Scheibe rechts im Tor unter.
11
20:01
Etwas mehr als die Hälfte des ersten Drittels ist absolviert. Die Hausherren haben den deutlich besseren Start erwischt. Das zeigt auch die Statistik, bislang resultieren 8:3 Torschüsse für die Davoser.
10
20:00
Nun sind es wieder die Davoser, die den Ton angeben. Marc Aeschlimann kam freistehend vor dem Tor zum Abschluss, agierte jedoch zu überhastet.
9
19:58
Die Lakers können sich ein erstes Mal wirklich in der Bünder Zone festsetzen und sie prüfen sogar Aeschlimann.
8
19:56
Davos kann sich mit seiner aufsässigen Art weiterhin in der gegnerischen Zone festsetzen. Diesmal scheitert Egli an Nyffelers Fanghand.
7
19:55
Nyffeler sorgt für den nächsten Unterbruch. Seine Vordermänner sind gehörig unter Druck.
6
19:54
Die erste Linie des SCRJ versucht sich im Angriff, doch die Bündner erobern die Scheibe und kontern. Erneut ist es Lindgren, der den Führungstreffer nur hauch dünn verpasst.
5
19:53
Nach einem Icing kommt es zum nächsten Bully vor dem Lakers-Tor.
5
19:53
Es ist schon wieder Nyffeler, der gefragt ist. Der Rapperswiler Schlussmann blockiert den Puck.
5
19:52
Die Gäste sind wieder komplett, mit viel Glück haben sie diese Unterzahlphase ohne Gegentor überstanden.
4
19:52
Zum ersten Mal können sich die Lakers von dieser Druckphase befreien.
4
19:51
Die Strafe läuft noch immer dieses mal zwingt zuerst Tedenby dann Lindgren den Torhüter zu einer Parade.
3
19:50
Pfostenschuss HC Davos
Lindgren fakelt nicht lange und schliesst ab, Nyffeler wäre geschlagen gewesen, doch die Torumrandung rettet die Gäste.
3
19:49
Und es wird auch sogleich gefährlich. Corvi kommt zum Abschluss, weil die Bündner vehement nachsetzen, kommt es vor dem SCRJ-Tor zu einer kleinen Rudelbildung. Es wird jedoch keine weitere Strafe ausgesprochen.
3
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nando Eggenberger (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Für ein Beinstellen muss Eggenberger zwei Minuten auf die Strafbank. Der HCD rüstet sich für das erste Powerplay.
2
19:47
Die erste Strafe gegen die Lakers wird angezeigt.
2
19:46
Kienzle lenkt die Scheibe mit dem Schlittschuh gefährlich in Richtung des eigenen Tores ab, es ist aber nichts passiert.
1
19:46
Es ist Aeschlimann, der die Scheibe ein erstes Mal fangen muss und so für den ersten Unterbruch sorgt.
1
19:45
Spielbeginn
Nun ist aber genug gesprochen, die Partie geht los.
19:41
Spezielle Szene vor es im Eisstadion los geht. HCD-Trainer Wohlwend wandte sich per Mikrofon an die Fans und entschuldigte sich. Dafür erntete er viel Beifall von den Rängen.
19:40
In knapp fünf Minuten geht es los...
19:31
Eine der fünf Partien von heute Donnerstag wurde bereits ausgetragen. Die SCL Tigers sicherten sich in der Verlängerung den 3:2-Auswärtssieg gegen die ZSC Lions. 
 
Zeitgleich mit der Partie in Davos trifft der SC Bern auf den EHC Biel, Fribourg-Gottéron empfängt den EV Zug und der Lausanne HC misst sich mit dem HC Ambri-Piotta.
19:30
Unparteiischen
Geleitet wird die Begegnung von Joris Müller und Thomas Urban. Die beiden Schiedsrichter werden unterstützt durch Marcel-Henri Progin und Dominik Schlegel.
19:28
Favoritenrolle
Es gibt eigentlich nur sehr wenig was heute für die Gäste vom Zürichsee spricht. Die Tabelle und die bisherigen Aufeinandertreffen sehen den HCD im Vorteil. Dieselbe Meinung vertreten auch die Buchmacher. Einzig die volleren Energiereserven könnten den Lakers heute helfen und der Fakt, dass eine gewisse Verunsicherung bei den Davoser da sein könnte.
19:25
Letzte Direktbegegnungen
Die heutige Partie steht im Zeichen der Cup-Revanche. Mitte Dezember besiegten die Davoser im Halbfinale des Swiss Ice Hockey Cups den heutigen Gegner gleich mit 4:1. Auch in den zwei Meisterschaftsspielen zwischen den beiden Teams ging der HCD jeweils als Sieger vom Eis. Alle drei Partien wurden in Rapperswil ausgetragen, immerhin einmal rettete sich das Heimteam in die Overtime.
19:20
Aufstellung SC Rapperswil-Jona Lakers
Der Abwesendenliste der St.Galler ist anzumerken, dass sie in den letzten eineinhalb Wochen keine Partie austrugen. Nur gerade Sandro Forrer und Kay Schweri fehlen verletzt. Schwerwiegender ist wohl die Sperre, die Roman Cervenka heute absitzen muss. 
 
Für zwei Stürmer der Lakers wird es ein besonderes Spiel. Casey Wellman und Daniel Kristo spielten vor wenigen Tagen noch im Dress des HCD. Die beiden Amerikaner verstärkten die Davoser Spengler-Cup-Auswahl. 
19:04
Aufstellung HC Davos
Christian Wohlwend hatte heute weniger Spielraum, was die Aufstellung angeht. Denn Luca Hischier und Lukas Stoop fehlen beide krank­heits­be­dingt, hinzu kommen die verletzten Dino Wieser, Claude-Curdin Paschoud und Thierrey Bader. Im Tor steht heute Sandro Aeschlimann. Auf einen 13. Stürmer wurde verzichtet. 
 
Aus einem sehr erfreulichen Grund nicht anwesend ist Captain Andres Ambühl. Die Nummer 10 des HCD ist heute Vater geworden. Er wird als Captain durch Felicien Du Bois vertreten. 
18:57
SC Rapperswil-Jona Lakers
Das Schlusslicht der National League hat heute die Reise ins Landwassertal angetreten. Allzuweit war der Weg ja nicht, es ist ja das Duell der beiden Teams aus der Ostschweiz. Die Meisterschaftspause kam für die Lakers zum richtigen Zeitpunkt. Nach fünf Niederlagen in Serie, kam diese Verschnaufpause nicht ungelegen. In der Meisterschaft drohen sie jedoch allmählich, den Kontakt zu den anderen Teams zu verlieren. Doch noch liegen sie "nur" acht Zähler hinter den Playoff-Rängen.
18:52
HC Davos
Das Heimteam hat strenge Tage hinter sich. Traditionell fand in der Altjahreswoche der Spengler Cup statt. Das Heimturnier zwischen Weihnachten und Neujahr wurde für die Davoser aber zur grossen Enttäuschung. Gleich alle drei Partien gingen verloren. Nun bietet sich in der National League die Chance, mit den Fans auf Versöhnungskurs zu gehen. Zuletzt lief es den Bündner ja gut, gegen Lugano und Ambri gingen sie vor der Festtagspause als Sieger vom Eis. In der Tabelle stehen sie derzeit an vierter Stelle.
18:42
National League - 33. Runde
Die National League ist im neuen Jahr angekommen, am heutigen Berchtoldstag stehen fünf Partien auf dem Programm. Vorweg wünsche ich euch aber noch ein frohes neues Jahr und gleichzeitig herzlich willkommen zum Live-Ticker der Begegnung zwischen dem HC Davos und dem SC Rapperswil-Jona Lakers. Los geht's um 19:45 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
15:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
15:45
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
19:45
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5023711351166:1244291
2EV ZugEV ZugZugZUG5023341352147:1242390
3HC DavosHC DavosHC DavosHCD5022541441159:1421789
4Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5024421541140:1162489
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE5019331663151:144778
6Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5020221952136:131575
7HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5017732120122:136-1473
8HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5019312313125:139-1469
9SC BernSC BernBernSCB5015611945131:142-1168
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5015232235120:136-1663
11SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL5015132164117:148-3163
12SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP5011522732129:161-3252
  • Champions Hockey League

Torjäger

Keine Daten vorhanden.