EHC Biel-Bienne gegen HC Ambri-Piotta
Beendet
EHC Biel-Bienne
3:1
HC Ambri-Piotta
Biel-Bienne
Ambri-Piotta
1:12:00:0
  • Christian Pinana
    Pinana
    5.
  • Damien Brunner
    Brunner
    8.
  • Peter Schneider
    Schneider
    22.
  • Gilian Kohler
    Kohler
    27.
Spielort
Tissot Arena
22:07
Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche dir noch einen schönen Abend.
22:05
Ausblick
Ambri verpasst somit vorerst den Anschluss an die Playoffplätze. Am Freitag könne sie den nächsten Versuch gegen Gotteron unternehmen. Biel spielt am Freitag dann gegen Rappi.
60
22:01
Fazit
Das Spiel ist aus. Biel gewinnt sein erstes Ligaspiel gegen die Tessiner und revanchiert sich für die Niederlage am Samstag. Das Heimteam machte den Sieg in einer hart gespielten Partie mit einem starken Mitteldrittel klar, als es, nach einem 1:1 im ersten Drittel, auf 3:1 erhöhen konnte. Im Schlussdrittel spielten die Seeländer die Zeit abgeklärt runter, vom Gästeteam kam nicht mehr viel.
22:00
60
21:59
Spielende
60
21:58
D'Agostini hüpft die Scheibe am Stock vorbei. Sein Hintermann bügelt für ihn aus.
59
21:58
Die Biancoblu blasen zum letzten Angriff. Der Ausländerblock ist wieder auf dem Eis.
59
21:57
Fora hindert Schneider gerade noch am Empty-Netter.
58
21:56
Hiller blockiert einen Schlagschuss mit seinem Beinschoner. D'Agostini hatte die Möglichkeit und versuchte es mit einem Schlagschuss.
58
21:55
Conz ist aus dem Kasten. Die Leventiner versuchen es jetzt zu sechst.
58
21:53
Biel mit einem Icing. Gleichzeitig nimmt Cereda sein Timeout und ruft seine besten Offensivkräfte zu sich.
57
21:52
Die Biancoblu überstehen die Strafe und sind jetzt wieder zu fünft. Viel Zeit für zwei Tore bleibt aber nicht mehr.
56
21:51
Es ist bereits über die Hälfte der Strafe abgelaufen, Torschüsse sind bislang Fehlanzeige.
54
21:50
Biel kann somit weitere zwei Minuten in Überzahl agieren.
54
21:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anton Gustafsson (EHC Biel-Bienne)
54
21:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
54
21:48
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Robert Sabolič (HC Ambri-Piotta)
54
21:45
Übler Check von Sabolic an Kreis. Das war wohl ein Frustfoul. Er checkt Kreis von hinten in die Bande. Gustafsson stürzt sich sofort auf Sabolic um seinen Teamkollegen zu rächen. Danach gibt es eine kleinere Keilerei, als noch mehr Spieler mitmischen wollen.
52
21:42
Jetzt herrscht Gleichstand bei den Aluminiumtreffern. Rajala lässt es mit seinem Schuss scheppern, er trifft den Aussenpfosten.
51
21:40
Bei ausgeglichener Spieleranzahl finden die Gäste herzlich wenig Wege, gefährlich vor Hillers Tor zu kommen. Biel muss sich nicht sonderlich anstrengen, um Ambri-Piotta im Griff zu haben.
49
21:39
Mit dem Ablauf der Strafe gelingt Müller beinahe der Anschlusstreffer. Müller zieht ab und Hiller kann die Scheibe nicht richtig blockieren. Sie rutscht ihm zwischen den Schonern hindurch und kullert gefährlich nahe am Tor vorbei.
48
21:37
Das Powerplay sieht vielversprechend aus. Mehrere Schüsse kommen auf Hiller geflogen, doch der bleibt Herr der Lage und lässt keinen weiteren Treffer zu.
47
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Beat Forster (EHC Biel-Bienne)
Ein Crosscheck von Forster. Vielleicht bringt diese Strafe nochmal etwas Leben in die Bude.
46
21:33
Das Schlussdrittel plätschert momentan vor sich hin. Die beiden Mannschaften neutralisieren sich weitgehend.
44
21:32
Cunti legt zurück auf Rathgeb. Der schliesst sofort ab, das nächste Powerplaytor lässt aber weiterhin auf sich warten.
43
21:30
Rantakari, der Neuzugang aus Davos, macht sich bisher sehr gut. Er scheint sich mit seinen neuen Teamkameraden zu verstehen und kommt auch schon im Powerplay zum Einsatz. Sein Schuss wird allerdings von Conz geblockt, das Einstandstor bleibt vorerst aus.
43
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
Ambri-Piotta macht sich das Leben selber schwer. Müller muss für ein Halten raus.
41
21:26
Dotti will das Spiel schnell auslösen, stellt sich dabei ein wenig ungeschickt an und befördert das Spielgerät auf die eigene Spielerbank.
41
21:26
Beginn 3. Drittel
Ambri noch 31 Sekunden in Überzahl.
21:09
Fazit 2. Drittel
Dieses Mitteldrittel geht klar aufs Konto der Bieler. Mit einem Doppelschlag können sie, verdientermassen, mit einem 3:1 ins letzte Drittel gehen. Von den Gästen kommt in diesen 20 Minuten herzlich wenig. Sie werden in den ersten zehn Minuten überrannt, fangen sich danach zwar ein wenig, aber offensiv ist da nicht viel zu sehen. Erst in den letzten Sekunden setzt D'Agostini mit seinem Pfostenknaller ein Ausrufezeichen.
21:08
40
21:08
Ende 2. Drittel
40
21:07
D'Agostino trifft mit seinem One-Timer nur den linken Pfosten. Da hat nicht viel gefehlt, Hiller wäre bei diesem Kracher nie und nimmer dran gewesen.
40
21:06
Hiller blockiert die Scheibe ein erstes Mal in diesem Drittel. Beide Teams bringen so ihre nächsten Specialteams aufs Eis.
39
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Peter Schneider (EHC Biel-Bienne)
Schneider trifft mit seinem Stock Jelovac im Gesicht.
37
21:03
Fora kann einen Pass von Ngoy nicht parieren. Tschantre kann den Puck erobern und schiesst sogleich aufs Tor.
36
21:01
Conz lässt einen Schuss von Rajala abprallen und blockiert die Scheibe dann gleich. Das war wieder eine gute Chance der Seeländer, die da mit drei Mann auf das Tor der Biancoblu ziehen konnten.
35
21:00
Die Gäste scheinen sich mittlerweile zumindest defensiv wieder gefangen zu haben. Doch offensiv kommt weiterhin wenig bis nichts.
34
20:59
Die Strafe ist abgelaufen und die Leventiner blasen zum Gegenangriff. Der Pass von Hinterkirchner kommt dann nicht bei D'Agostini an.
33
20:58
D'Agostini kann erneut befreien.
32
20:57
Fora mit einer coolen Finte. So schüttelt er seine Gegner ab und kann befreien.
32
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tommaso Goi (HC Ambri-Piotta)
Wieder ist es Goi, diesmal muss er für ein Beinstellen auf die Strafbank.
31
20:54
Eine Aktion mit Seltenheitswert. Ambri kommt zu einem der wenigen Torschüssen in diesem Drittel. Dalpian wird schön in Szene gesetzt und packt einen Handgelenkschuss aus. Hiller lässt sich davon jedoch nicht beeindrucken.
29
20:53
Ambri ist nun in der gegnerischen Zone präsenter und macht es den Hausherren schwer, das Spiel auszulösen.
27
20:50
Tor für EHC Biel-Bienne, 3:1 durch Gilian Kohler
Premiere für Gilian Kohler. Der 19-jährige macht sein erstes NLA-Tor. Dabei kann er sich auch bei Kollege Nussbaumer bedanken. Dieser skatet in den hohen Slot und zeigt dann viel Übersicht. Kohler steht vergessen am Pfosten und muss nur noch einschieben.
27
20:48
Leichtes Spiel für Conz. Schneider kommt in guter Position zum Schuss, der Schuss fällt dann zu zentral aus.
26
20:46
Fuchs mit einem Superpass übers Spielfeld auf Rajala. Der will das Spielgerät auf Fuchs zurückspielen, der sich vors Tor geschlichen hat. Dieser Pass gelingt allerdings nicht.
24
20:45
Biel hat das Spiel jetzt fest in der Hand, die Gäste müssen momentan ziemlich unten durch.
22
20:41
Powerplay-Tor für EHC Biel-Bienne, 2:1! Peter Schneider trifft
Das zwölfte Spiel in Folge, in dem Biel in Überzahl trifft! Rathgeb spielt den Puck an der blauen Linie auf Schneider. Der schiesst sofort, Conz kann sich nicht schnell genug verschieben und kommt zu spät.
22
20:41
Luca Cunti (EHC Biel-Bienne) vergibt einen Penalty
Cunti versucht's Backhand. Conz lässt die Scheibe aber wortwörtlich verschwinden. Erst als er sein Trikot ausschüttelt, kommt sie wieder zum Vorschein.
22
20:39
Cunti darf zum Penalty antreten. Er kann von Plastino nur noch regelwidrig gestoppt werden.
21
20:38
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts, Biel kann das zweite Drittel in Überzahl beginnen.
20:21
Fazit 1. Drittel
Das war aber gehörig was los im Anfangsdrittel! Zwei Tore, eine rekordverdächtig lange Videokonsultation, ein Restausschluss, eine tragische Verletzung des ersten Torschützen und viel Kämpferherz beim Verteidigen einer fünf Minuten Unterzahl. Die beiden Teams spielen mit viel Emotionen und schenken sich nichts. Das macht Lust auf mehr!
20
20:20
Ende 1. Drittel
20
20:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tommaso Goi (HC Ambri-Piotta)
Kurz vor Drittelsende muss Goi für übertriebene Härte vom Eis.
19
20:18
Rathgeb mit einem Scheibenverlust im eigenen Drittel. Goi übernimmt den Puck, tut Rathgeb aber gleich  und verliert die Scheibe ebenfalls.
18
20:16
Biel kommt beinahe noch zum Tor in Unterzahl. Kurz vor Ablauf der Strafe können zwei Seeländer aufs Conz losziehen, der pariert aber akrobatisch.
17
20:15
Da kommt mal ein Schuss aufs Tor von Hiller. Flynn zieht direkt ab, sein Schuss wird jedoch zur Beute von Jonas Hiller.
16
20:13
Sataric blockierte in dieser Shift etwa fünf Schussversuche. Unglaublich mutig und wichtig dieser Einsatz für die Bieler.
15
20:12
Das Netz der Gäste zieht sich immer enger zu, momentan können sich die Bieler noch mutig in die Schüsse werfen und helfen Hiller so.
13
20:10
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Damien Riat (EHC Biel-Bienne)
Nicht nur für Pinana, sondern auch für Riat ist die Partie nach dieser Aktion vorbei.
13
20:08
Der Torschütze Pinana liegt auf dem Eis. Das sieht gar nicht gut aus. Riat rempelt Pinana in seinen Mitspieler, der dann unsaft aufs Eis fällt und jetzt von den Betreuern vom Eis geführt werden muss.
20:07
D'Agostini behauptet sich hinter dem Tor und will Flynn im Slot anspielen. Rathgeb passt auf und kann den Pass unterbinden.
11
20:05
Biel kombiniert sich toll durchs Drittel der Biancoblu. Die sind immer einen Schritt zu spät. Schlussendlich ist es aber nur viel Luft um nichts, Biel bringt kein Schuss zustande.
10
20:02
Ullström mit der nächsten Chance. Fora dribbelt toll durchs Heimdrittel, fehlt dann beim Gegenstoss aber hinten. Zum Glück - für Fora - schiesst Ullström neben das Tor.
20:01
Die Diskussionen sind noch nicht vorbei. Ambri-Coach Cereda nimmt sich die beiden Schiris noch zur Brust, beim Ausgleich bleibt's natürlich.
8
19:55
Tor für EHC Biel-Bienne, 1:1 durch Damien Brunner
Brunner trifft zum vermeintlichen Ausgleich. Doch es kommt zu einem längeren Videostudium. Mehrere Minuten verbringen die beiden Schiedsrichter in der Videokabine, man könnte meinen die beiden schauen da Netflix. Der Grund für die lange Konsultation: Künzle behindert Conz und bringt ihn so aus dem Konzept. Allerdings wurde Künzle von Ambri Verteidiger Dotti in Conz gestossen. Das sehen auch die beiden Refs so, das Tor zählt!
19:54
Hinterkircher verpasst nur ganz knapp. Kurios, während der Gästeangriff lief, gerieten zwei Spieler hinter Conz' Kasten aneinander, die Schiedsrichter liessen das Spiel laufen.
7
19:54
Das Spiel hat mittlerweile an Fahrt gewonnen, ein munteres Hin und Her. Biel versucht zu reagieren und Rajala prüft Conz.
5
19:51
Tor für HC Ambri-Piotta, 0:1 durch Christian Pinana
Das ist jetzt überraschend. Pinana bringt Ambri aus dem Nichts in Führung. Er schiesst aus der Distanz und erwischt Hiller mit dem vermeintlich harmlosen Schüsschen in der nahen Ecke. Dieser Treffer geht auf Hillers Kappe!
4
19:49
Topchance des Neuzugangs. Rantakari wird in der Ambri Ecke überhaupt nicht angegangen und kann seelenruhig auf Conz losziehen. Der schläft nicht und blockt denSchuss dann.
3
19:48
Erste Tolle Chance für Biel. Nach einer schönen Kombination zieht Rathgeb ab. Conz kriegt die Scheibe nicht richtig zu fassen, aber sein Verteidiger kann den Puck in der Luft wegschlagen.
2
19:47
Viel ist in den ersten zwei Minuten noch nicht passiert in der Tissot Arena. Die beiden Teams beschränken sich noch aufs Abtasten.
1
19:47
Spielbeginn
19:42
Schiedsrichter
Geleitet wird das Spiel von Micha Hebeisen und Ken Mollard. Sie werden dabei von den Linesmen Balazs Kovacs und Stany Gnemmi unterstützt.
19:34
Duell der löcherigen Hintermannschaften
Bewahrheitet sich die Statistik, dann dürfen wir auch heute – wie bereits vor drei Tagen – einige Tore bestaunen dürfen. Denn das Verteidigen gehört bei beiden Equipen nicht zur Kernkompetenz. Biel hat mit 113 Gegentore die zweitschlechteste Verteidigung der Liga. Nur wenig besser sieht es bei den Gästen aus, da stehen 109 Gegentore zu Buche.
19:34
Rantakari vor seinem Debüt
19:30
Hofer nach Schuss gegen den Knöchel für mehrere Wochen out
19:30
So spielt das Heimteam
19:28
Ambri wieder mit Topscorere D'Agostini
Der Topscorer fehlte den Biancoblu für die letzten beiden Spiele. Jetzt ist er wieder genesen und zurück.
19:27
Die Aufstellung der Gäste
19:27
19:26
Direktbegegnungen
Heute kommt es zur fünften Affiche in dieser Saison zwischen den beiden Teams. Alle drei Liga-Spiele konnte Ambri für sich entscheiden, der einzige Sieg Biels entstand im Cup. Das letzte Duell ist gerade mal drei Tage her, Ambri gewann in der Valascia 5:4 nach Verlängerung. Die Tessiner zeigten etwas mehr Leidenschaft und konnten das Duell so ganz knapp für sich entscheiden. Den Seeländern bietet sich heute die Chance auf direkte Revanche.
19:25
Wer schafft den turn-around?
Fünf Plätze trennen die beiden heutigen Kontrahenten, trotzdem befinden sie sich in einer ähnlichen Situation. Sowohl Biel, wie auch Ambri sind eher schlecht als recht ins neue Jahr gestartet. Biel gewann nur zwei der letzten zehn Spiele. Nach dem gelungenen Spenglercup Abendteuer hapert es aber auch bei Ambri. Immerhin, nach fünf Niederlagen in Serie konnten die Leventiner zwei der letzten drei Spiele gewinnen.
1
19:14
Spielbeginn
19:13
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen an diesem Dienstagabend zum Spiel EHC Biel gegen HC Ambri-Piotta.

Aktuelle Spiele

Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
19:45
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
FRI
HC Fribourg-Gottéron
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5023711351166:1244291
2EV ZugEV ZugZugZUG5023341352147:1242390
3HC DavosHC DavosHC DavosHCD5022541441159:1421789
4Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5024421541140:1162489
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE5019331663151:144778
6Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5020221952136:131575
7HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5017732120122:136-1473
8HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5019312313125:139-1469
9SC BernSC BernBernSCB5015611945131:142-1168
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5015232235120:136-1663
11SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL5015132164117:148-3163
12SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP5011522732129:161-3252
  • Champions Hockey League

Torjäger

Keine Daten vorhanden.