HC Davos gegen SC Bern
Beendet
HC Davos
2:5
SC Bern
HC Davos
Bern
1:10:21:2
  • Calle Andersson
    Andersson
    12.
  • Enzo Corvi
    Corvi
    20.
  • Kyen Sopa
    Sopa
    26.
  • Cory Conacher
    Conacher
    39.
  • Valentin Nussbaumer
    Nussbaumer
    46.
  • Cory Conacher
    Conacher
    48.
  • Dustin Jeffrey
    Jeffrey
    59.
Spielort
Vaillant Arena
22:13
Auf bald!
Das war es von uns. Wir hoffen, du hattest viel Spass beim Mitlesen und würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. Ich wünsche dir noch einen guten Abend und gute Gesundheit.
22:11
Ausblick
Durch die drei Punkte verringern die Mutzen den Abstand auf die Lakers auf vier Punkte.
Bereits morgen geht es für den SCB in Lugano weiter. Davos greift erst am Freitag wieder ins Geschehen ein, wenn es gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers geht.
22:11
22:01
Fazit
Die Hausherren geben in der Startphase den Ton an, doch die Berner sind mit schnellen Gegenstössen ihrerseits gefährlich. Einen solchen können sie nach einer überstandenen doppelter Überzahl in der 12. Minute mit dem Torerfolg krönen. CALLE ANDERSSON ist der Torschütze. Der HCD bleibt auch danach die spielbestimmende Mannschaft. Dem Treffer kamen Palushaj und Du Bois am nächsten, die innert kürzester Zeit nur das Gestänge trafen. Kurz vor Schluss können die Bündner ein zweites Mal in doppelter Überzahl agieren. ENZO CORVI nutzt diese zum verdienten Ausgleich in der 20. Minute.
Der Rekordmeister sorgt auch zu Beginn des Mitteldrittels für die Musik. Jubeln können allerdings die Berner. Nach einem Puckverlust der Davoser macht KYEN SOPA sein erstes NL-Tor zum 1:2 in der 26. Minute. Mit diesem Tor kippt das Momentum auf Berner Seite. Doch der HCD rappelt sich wieder auf und kommt erneut zu einigen guten Szenen vor Philip Wüthrich und zwei weiteren Aluminiumtreffern. In der 39. Minute sorgen die äusserst effizienten Berner aber durch CORY CONACHER zum dritten Mal für das Aufheulen der Torsirene.
Im Schlussdrittel bringt VALENTIN NUSSBAUMER in der 46. Minute die Hoffnung für den HCD mit einem Shorthander wieder zurück. Doch diese Hoffnung währt nicht lange. Denn in der 48. Minute kann CORY CONACHER den alten Vorsprung wiederherstellen. Diesem Vorsprung läuft der HC Davos trotz einiger guten Chancen bis zum Schluss hinterher. In der 60. Minute macht DUSTIN JEFFREY mit seinem Emtpy Netter den Deckel definitiv drauf.
60
22:00
Spielende
Der SC Bern nimmt drei wichtige Punkte mit aus dem Landwassertal.
60
21:59
Empty Net Goal für SC Bern, 2:5! Dustin Jeffrey trifft ins leere Tor
Mit seinem Empty Netter macht Topscorer Jeffrey dann alles klar.
59
21:58
Timeout HC Davos
Christian Wohlwend nimmt vor Strafenbeginn noch sein Timeout.
59
21:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Neuenschwander (SC Bern)
Neuneschwander sieht nach einem Beinstellen gegen Nussbaumer das Ende der Partie von der Strafbank aus.
59
21:56
Sandro Aeschlimann macht einem sechsten Feldspieler Platz.
58
21:55
Bern verlegt sich jetzt vor allem aufs Befreien. Das grosse Schlusshurra der Bündner lässt aber noch etwas auf sich warten.
56
21:54
Nach einem Angriff der Gäste aus der Bundeshauptstadt kann Davos über Egli und Wieser kontern. Letzterer vertändelt die Scheibe allerdings zuerst und spielt dann einen zu ungenauen Rückpass, Chance vertan.
55
21:52
Heieiei, das Heimteam wird in diesem Spiel wirklich vom Pech verfolgt. Jetzt klatscht Magnus Nygrens Schuss an die Latte. Wenn ich richtig gezählt habe, ist dies mittlerweile der sechste Treffer ans Gehäuse.
54
21:50
Dustin Jeffrey spielt Cory Conacher mit einem Kurzpass im Slot an. Der Kanadier hat seinen Hattrick auf dem Stock, bringt den Ablenker jedoch nicht an Sandro Aeschlimann vorbei. Du Bois hat im letzten Moment noch entscheidend eingegriffen.
53
21:49
Die Partie dümpelt ein wenig vor sich hin. Den Mutzen kann's egal sein, doch die Uhr tickt gnadenlos gegen die Steinböcke.
52
21:48
Die Strafe gegen den SCB ist abgelaufen. Das Heimteam konnte in dieser Überzahl nur wenige Argumente für einen Anschlusstreffer sammeln.
51
21:46
Ullströms Pass in den Slot wird noch von Colin Gerber abgefangen. Ein starker Auftritt des Berner Verteidigers, der defensiv gar nichts anbrennen lässt bisher.
50
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alain Berger (SC Bern)
Davos hat in Überzahl die Chance, nochmals ranzukommen. Es ist schon Bergers dritte Strafe.
50
21:44
Aaron Palushaj scheitert erneut frei vor Wüthrich. Der junge Berner Keeper bringt seinen Fanghandschuh noch an den Schussversuch.
48
21:42
Aaron Palushaj lässt die nächste Davoser Chance liegen. Nygrens kluger Bandenpass wird zur perfekten Vorlage für den Stürmer. Palushaj versucht die Scheibe an Wüthrich vorbei zu mogeln, doch der Schlussmann partiert die Scheibe kurz vor dem Torlinienübertritt.
48
21:40
Tor für SC Bern, 2:4 durch Cory Conacher
Conacher stellt mit seinem zweiten Tor an diesem Abend den Vorsprung wieder her. Der Kanadier wird von Untersander angespielt und bezwingt Sandro Aeschlimann auf der Fanghandseite. Wie bereits beim ersten Tor Conachers nahm Jeffrey dem Davoser Schlussmann wieder die Sicht.
46
21:38
Unterzahl-Tor für HC Davos, 2:3! Valentin Nussbaumer trifft
Der HC Davos kommt schon zum zehnten Shorthander in dieser Saison. Samuel Guerra hält von der blauen Linie drauf und Valentin Nussbaumer lenkt die Scheibe im Slot noch entscheidend ab.
45
21:36
Es ist das beste Powerplay der Gäste bisher Zuerst ist es Untersander. Kurz darauf kann Inti Pestoni direkt abziehen. Der trifft die Scheibe aber nicht richtig, Glück für Aeschlimann.
44
21:36
Ullström und Egli können sich in Unterzahl Richtung Wüthrich aufmachen, zum Torschuss kommt es jedoch nicht.
44
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Davyd Barandun (HC Davos)
Tristan Scherwey wird von Barandun in die Bande bugsiert.
42
21:31
Den Mutzen gelingt es, sich im gegnerischen Drittel zu installieren. Über Pestoni kommt die Scheibe zu Ramon Untersander, welcher sich den ersten Schussversuch im Schlussdrittel notieren lassen kann.
41
21:31
Corvi kann sogleich ein erstes Mal für seine Farben klären.
41
21:30
Beginn 3. Drittel
Sven Jung sitzt noch 1:49 Minuten auf der Strafbank.
21:18
21:14
Fazit 2. Drittel
Der Rekordmeister sorgt auch zu Beginn des Mitteldrittels für die Musik. Jubeln können allerdings die Berner. Nach einem Puckverlust der Davoser macht Kyen Sopa sein erstes NL-Tor zum 1:2 in der 26. Minute. Mit diesem Tor kippt das Momentum auf Berner Seite. Doch der HCD rappelt sich wieder auf und kommt erneut zu einigen guten Szenen vor Philip Wüthrich und zwei weiteren Aluminiumtreffern. In der 39. Minute sorgen die äusserst effizienten Berner durch Cory Conacher aber zum dritten Mal für das Aufheulen der Torsirene.
40
21:13
Ende 2. Drittel
40
21:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
Inti Pestoni kann alleine auf Aeschlimann losziehen, wird dann aber von Jung noch regelwidrig von den Beinen geholt.
39
21:09
Tor für SC Bern, 1:3 durch Cory Conacher
63 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels geht der SCB mit zwei Toren in Führung. Conacher kommt über die linke Seite und zieht dann in die Mitte. Jeffrey beschäftigt im Slot Turunen und Aeschlimann. Der Goalie des HCD sieht den Schuss nicht kommen und muss ein drittes Mal hinter sich greifen.
38
21:08
Der SC Bern übersteht auch diese Strafe mit etwas Glück. Gegen Ablauf der Strafe kam das Heimteam nochmals zu einigen vielversprechenden Möglichkeiten.
38
21:07
Turunen kann ein Zuspiel nicht kontrollieren, doch Benjamin Baumgartner kann den Puck übernehmen und knallt das Ding aus spitzem Winkel gegen den Aussenpfosten, es ist bereits der vierte Aluminiumtreffer der Davoser.
37
21:05
Bereits eine Minute der Strafe ist abgelaufen, ohne dass der Rekordmeister ernsthaft für Gefahr sorgen kann. Nach 80 Sekunden ist es dann Wieser, der die Scheibe mit dem Rücken zum Tor im Slot annehmen kann. Statt selbst abzuschliessen, will er rüber legen, Colin Gerber legt sich allerdings in die Passlinie.
36
21:03
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Alain Berger (SC Bern)
Alain Berger stellt mit seiner Schulter den Kontakt zu Guerras Kopf her und muss dafür folgerichtig für längere Zeit auf die Strafbank. Der Berner scheint die Strafe überhaupt nicht einzusehen, hat aber jetzt genug Zeit, seine Position nochmals zu überdenken.
34
21:01
Die Hausherren überstehen auch diese Strafe unbeschadet.
34
20:59
Nach einem nonchalanten Puckverlust von Calle Andersson kann Valentin Nussbaumer alleine vor Philip Wüthrich auftauchen. Der ehemalige Bieler legt sich die Scheibe auf die Backhand, bleibt mit seinem Schuss aber am Fanghandschuh des Berner Schlussmannes hängen.
33
20:57
Das Powerplay der Gäste funktioniert nun etwas besser, ohne aber wirklich Gefahr auszustrahlen. Sven Jung klärt schlussendlich einen Schuss und sorgt für ein Bully im eigenen Drittel. Es sind schon wieder 60 Sekunden der Strafe abgelaufen.
32
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Baumgartner (HC Davos)
Baumgartner muss nach einem Foul an Conacher auf die Strafbank.
31
20:54
Aaron Palushaj wagt sich in den Abschluss. Wüthrich muss prallen lassen, doch Beat Gerber räumt dann auf. Kurz darauf kommt Palushaj erneut zur Schussgelegenheit aus spitzem Winkel und trifft zum zweiten Mal an diesem Abend bloss den Pfosten.
30
20:54
Der HCD ist wieder komplett.
30
20:53
Nach 90 Sekunden können sich die Berner im gegnerischen Drittel einrichten. Nach einer feinen Passstafette ist es Andre Heim, der mit seinem Schussversuch aus dem Slot an Sandro Aeschlimann scheitert.
29
20:51
Die dezimierten Bündner gewinnen gleich zwei wichtige Bullys und können so bereits eine Minute von der Uhr nehmen.
28
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
Sven Jung muss für ein Halten in die Kühlbox. Der Rekordmeister muss nun aufpassen, dass das Spiel nicht komplett kippt.
28
20:49
Der Cupsieger scheint das Momentum auf seine Seite gezogen zu haben und kommt in den letzten Minuten zu mehr Torabschlüssen. Zuerst ist es Miro Zryd, der aus aussichtsreicher Position scheitert, kurz darauf versucht sich Beat Gerber.
27
20:47
Es wär übrigens der erstes Treffer Kyen Sopas in seinem 14. Einsatz in der National League. Die Berner treten weiterhin wahnsinnig effizient auf und bestrafen so die Bündner ein zweites Mal an diesem Abend.
26
20:46
Tor für SC Bern, 1:2 durch Kyen Sopa
Die Gastgeber leisten sich einen leichtfertigen Puckverlust in der eigenen Zone. Kyen Sopa ist der Profiteur und kann backhand im Slot abschliessen. Der Puck springt an die hintere Querstange und dann wieder aus dem Tor. Die Schiedsrichter lassen die Partie zuerst weiterlaufen, geben den Treffer nach einem Videostudium aber doch noch.
25
20:41
Der Meister kann wieder mal einen Konter fahren. Statt den Pass in die Mitte zu suchen, versucht es Jesper Olofsson von der rechten Seite aus selbst. Dabei kommt nicht sonderlich viel Gefahr auf.
24
20:39
Die Gelb-Blauen gewinnen das Bully und sorgen so weiter für Gefahr von dem Kasten der Gäste. Thiry gewährt Baumgartner im Slot zu viel Platz. Zum Glück für den Mutzen scheint der Davoser vom schnellen Zuspiel selbst überrascht worden zu sein.
23
20:36
Wohlwends Jungs können sich erneut in der gegnerischen Zone einnisten. Die aufsässigen Berner Verteidiger sorgen aber dafür, dass die Bündner nur selten in den Abschluss gehen können. Am Ende ist es Enzo Corvi, der abzieht und in Wüthrich seinen Meister findet.
22
20:36
Beat Gerber ist wieder zurück auf dem Eis.
21
20:35
Der HCD hat sich mittlerweile im Berner Drittel festgesetzt. Enzo Corvi ist der Dreh- und Angelpunkt dieser Überzahl. Der Bündner erspäht auf der anderen Seite David Ullström. Dessen Schuss kann Philipp Wüthrich mit der Maske abwehren.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Der SC Bern muss noch 63 weitere Sekunden in Unterzahl überstehen.
20:22
20:17
Fazit 1. Drittel
Die Hausherren geben in der Startphase den Ton an, doch die Berner sind mit schnellen Gegenstössen ihrerseits gefährlich. Einen solchen können sie nach einer überstandenen doppelter Überzahl in der 12. Minute mit dem Torerfolg krönen. Calle Andersson ist der Torschütze. Der HCD bleibt auch danach die spielbestimmende Mannschaft. Dem Treffer kamen Palushaj und Du Bois am nächsten, die innert kürzester Zeit nur das Gestänge trafen. Kurz vor Schluss können die Bündner ein zweites Mal in doppelter Überzahl agieren. Corvi nutzt diese zum verdienten Ausgleich in der 20. Minute.
20
20:17
Ende 1. Drittel
Kurz danach geht es in die erste Pause.
20
20:15
Powerplay-Tor für HC Davos, 1:1! Enzo Corvi trifft
Enzo Corvi trifft in doppelter Überzahl und sorgt so für den verdienten Ausgleich. Der Bünder Topscorer schleicht sich an den linken Pfosten und braucht nach dem Pass von David Ullström nur noch einzuschieben. Philip Wüthrich kommt knapp zu spät.
20
20:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Beat Gerber (SC Bern)
Marc Wieser kann sich im Slot die Scheibe beinahe auf die Schaufel legen, Beat Gerber ist gezwungen, mit einem Schubser von hinten zu intervenieren.
19
20:13
Den Bundeshauptstädtern gelingt es ein erstes Mal, die Scheibe aus dem eigenen Drittel zu spedieren.
18
20:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyen Sopa (SC Bern)
Sopa bringt Ullström zu Fall.
18
20:10
Nun spielt die Musik wieder auf der anderen Seite. Die Bündner kommen gleich zweimal innert kürzester Zeit zum Aluminiumtreffer. Zuerst haut Aaron Palushaj das Ding aus dem Slot gegen den Pfosten, kurz später nagelt Du Bois die Scheibe an die Latte.
17
20:08
Nach einer Chance von Valentin Nussbaumer können die Mutzen einen weiteren Gegenstoss fahren. Inti Pestoni schliesst diesen mit einem Handgelenksschuss aus zentraler Position ab. Sandro Aeschlimann lässt seinen Fanghandschuh aufblitzen.
16
20:07
Jetzt sind die Gastgeber wieder im Vorwärtsgang. Doch Benjamin Baumgartner kommt mit seinem Passversuch nicht bis zu David Ullström durch.
15
20:06
Die Berner setzen zum Gegenstoss mit Jeffrey an. Andersson läuft wieder mit, doch Enzo Corvi kann dessen Pass ins Zentrum noch abfangen.
14
20:05
Wie fällt die Reaktion der Bündner aus? Sie halten die Scheibe zwar in den eigenen Reihen, der letzte Pass gelingt allerdings noch nicht.
12
20:03
Tor für SC Bern, 0:1 durch Calle Andersson
Mit dem ersten Angriff nach den überstandenen Strafen geht der SC Bern in Führung. Dustin Jeffrey kann im Slot auftauchen und spielt den Puck nochmals zurück, statt selbst abzuziehen. Dort kommt Andresson angestürmt und haut das Ding am erstaunten Aeschlimann vorbei ins Netz.
12
20:02
Jung gelingt der Zoneneintritt. Dann spielt der Verteidger Turunen auf der linken Seite an. Dieser denkt sich "ab durch die Mitte" und tankt sich gleich an mehreren Bernern vorbei, bevor er gegen den letzten Mann doch noch die Scheibe verliert.
11
20:00
Kurz vor Ablauf der ersten Strafe wird es brenzlig im Berner Torraum. Doch Enzo Corvi wählt das berühmte Pässchen zu viel, statt selbst aufs Tor zu halten. Wieser kann das Zuspiel nicht kontrollieren.
10
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yanik Burren (SC Bern)
Corvi setzt zum Solo an und wird von Burren zu Fall gebracht. Davos darf 35 Sekunden in doppelter Überzahl agieren.
10
19:58
Corvi passt die Scheibe auf Nygren und der leitet weiter auf Ullström. Der Schwede zieht direkt ab, doch Marc Wieser leitet den Schuss am Tor vorbei.
9
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alain Berger (SC Bern)
Alain Berger handelt mit einem Beinstellen seinem Team die erste Unterzahl ein.
8
19:55
Beide Mannschaften haben gerade Probleme mit dem Eintritt in die gegnerische Zone. Schlussendlich gelingt es den Gästen immerhin halbwegs. Thiry versucht Aeschlimann vergeblich mit einem Schuss von der blauen Linie zu überraschen.
7
19:54
Tristan Scherwey kann über die rechte Seite aufs Tor ziehen und verpasst den Torerfolg gegen Aeschlimann nur knapp. Der Berner wurde noch rechtzeitig von Chris Egli beim Abschluss gestört.
7
19:52
Julian Parée mit Jahrgang 2003 bestreitet soeben seinen ersten Einsatz in der National League.
5
19:51
Der HCD übersteht die Strafe und kommt sogleich zu einer zwei gegen eins Situation. Turunen und der von der Strafbank gekommene Palushaj stürmen in Richtung Wüthrich. Turunen legt auf Palushaj rüber, doch Philip Wüthrich verschiebt genug schnell für den Abschluss des Amis.
4
19:50
Dem SCB bleiben noch 38 Sekunden im Powerplay. Viel kam dabei noch nicht rum. Guerra kämpft soeben die Scheibe ein weiteres Mal aus der eigenen Zone und zwingt Bern so zu einem Neuaufbau.
3
19:48
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Félicien du Bois (HC Davos)
Du Bois trifft bei einem Check Kyen Sopa am Kopf und muss dafür für längere Zeit auf die Strafbank. Eine böse Absicht darf man dem Davoser dabei sicher nicht unterstellen, der Grössenunterschied zwischen den beiden Akteuren hat bei der Aktion ebenfalls seinen Anteil beigetragen.
2
19:46
Die Gäste aus der Bundeshauptstadt verlieren in der eigenen Zone das Spielgerät. Ullström schnappt sich den Puck und setzt zum Buebentrickli an, was aber keine Gefahr mit sich bringt.
1
19:45
Nach nur acht Sekunden wird es ein erstes Mal gefährlich vor Wüthrich. Die Heimmannschaft stürmt nach gewonnenem Bully sofort nach vorne. Der SCB Schlussmann ist aber vor Turunen an Palushajs Pass.
1
19:45
Spielbeginn
19:40
Schiedsrichter
Michael Tscherrig und Marc Wiegand sind die beiden Headschiedsrichter in Davos. Als Linesmen stehen Eric Cattaneo und Stany Gnemmi im Einsatz.
19:33
19:27
Für Unterhaltung ist gesorgt!
Wenn die Bündner auf dem Eis stehen, ist für Unterhaltung gesorgt. 3,52 Tore erzielen die Jungs von Christian Wohlwend im Schnitt, nur der EVZ schiesst noch mehr Tore. Die SCB-Profis jubeln nur 2,54 Mal pro Partie, bloss Ambri und die Tigers sind offensiv noch harmloser. Allerdings könnten die Berner heute ihre Statistik aufpolieren, denn die Bündner kassieren beinahe so viele Tore wie sie selber schiessen, 3,45 Gegentore pro Partie um genau zu sein. Nur die Abwehr der Lakers und der Tigers ist noch löchriger, die Mutzen stehen mit 3,29 Gegentreffern noch knapp vor dem Rekordmeister.
19:26
Direktbegegnungen
Bis anhin trafen die beiden Equipen in dieser Spielzeit viermal aufeinander, dreimal in der Meisterschaft und einmal im Cup. Während der HCD zwei Meisterschaftspartien für sich entscheiden konnte, gewann der SCB ein Ligaspiel und ein weiteres im Cup. Zuletzt standen sich die beiden Mannschaften am 14. und 15. Februar gegenüber. Der SCB gewann das erste Kräftemessen mit 5:1, ehe sich die Davoser 24 Stunden später mit einem 1:2 revanchierten.
19:25
Aufstellung SC Bern
19:07
Aufstellung HC Davos
19:07
Formstand SC Bern
Auch die Mutzen scheinen gerade rechtzeitig nochmals in Fahrt zu kommen. In ihren letzten fünf Ligapartien konnten die Bundeshauptstädter dreimal als Sieger vom Eis, nur die beiden Duelle gegen den Ligadominator aus Zug gingen verloren. Dazu kommt der doch etwas überraschende Gewinn des Cups. Im Finale bezwang der SCB relativ problemlos die ZSC Lions mit 1:5.
19:03
Formstand HC Davos
Die Bündner scheinen zur Schlussoffensive anzusetzen, um doch noch die direkte Playoffqualifikation klarzumachen. Aus den letzten fünf Partien gab es vier Siege. Nur gegen den Leader aus Zug musste der Rekordmeister mit 2:7 unten durch. Seither scheint sich der HCD nach Siegen gegen die SCL Tigers und Fribourg-Gottéron wieder gefangen zu haben. Entscheidender Akteur der Gelb-Blauen beim letzten Sieg gegen die Saanestädter war der ehemalige Bieler David Ullström mit drei Treffern.
18:57
Ausgangslage
Die Davoser liegen mit 65 Punkten aus 42 Partien auf dem fünften Rang, punktegleich mit dem Lausanne HC und jeweils einen Punkt vor dem Genève-Servette HC und dem HC Lugano. Der SC Bern hat nach 35 Auftritten 36 Punkte und liegt an zweitletzter Position, sieben Punkte hinter Ambri und Rappi, die beide die letzten beiden Plätze für die Pre-Playoffs belegen, aber schon deutlich mehr Spiele absolviert haben als die Mutzen.
18:57
18:49
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zum Spiel HC Davos gegen SC Bern. Anpfiff im Eisstadion Davos ist um 19:45.
18:49

Aktuelle Spiele

Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Fribourg-Gottéron
FRI
Fribourg
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
19:45
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EV ZugEV ZugZugZUG523352633197:128691192.29
2HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5224811720160:13723921.77
3HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5126221740159:1518901.76
4Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5123431542159:12534891.75
5ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5224421633170:14327901.73
6Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5022521722167:12938841.68
7EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE4820511651149:13712781.62
8HC DavosHC DavosHC DavosHCD5120322231174:177-3741.45
9SC BernSC BernBernSCB4815212523129:156-27561.17
10SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP5015212732141:180-39561.12
11HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5112212862107:158-51500.98
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL528113660107:198-91340.65
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs

Torjäger

Keine Daten vorhanden.