EHC Biel-Bienne gegen Lausanne HC
Beendet
EHC Biel-Bienne
1:4
Lausanne HC
Biel-Bienne
Lausanne
1:10:10:2
  • Tim Bozon
    Bozon
    6.
  • Toni Rajala
    Rajala
    17.
  • Cory Emmerton
    Emmerton
    37.
  • Christoph Bertschy
    Bertschy
    59.
  • Joël Genazzi
    Genazzi
    60.
Spielort
Tissot Arena
21:53
Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche allen noch eine schöne Woche. Bleibt gesund.
21:50
Veränderungen in der Tabelle
Lausanne macht im Vergleich mit den Teams aus dem oberen Tabellendrittel wichtige Verlustpunkte gut, während der EHC Biel auf dem achten Rang sitzen bleibt.

Für den LHC geht es bereits am Donnerstag weiter. Dann treffen die Waadtländer zu Hause auf die SCL Tiger. Der EHC Biel muss am Freitag wieder ran, wenn er die ZSC Lions empfängt.
21:48
Zusammenfassung
Der EHC Biel machte in diesem ersten Drittel den besseren Eindruck, was auch das Schussverhältnis widerspiegelt. Da führen die Seeländer nämlich mit zwölf zu neun. Die meisten Schüsse gaben die Gäste in der doppelten Überzahl ab, die schlussendlich auch für die Führung sorgt. Danach sind aber die Bieler Spielbestimmend und konnten durch Toni Rajala den Ausgleich erzielen. Damit geht es mit einem Unentschieden in den zweiten Umgang. 
 
Der EHC Biel dominierte das Mitteldrittel praktisch nach belieben. 15 zu 7 hiess am Ende das Schussverhältnis, wobei die meisten Abschlüsse der Gäste in den letzten fünf Minuten abgegeben wurden. Die Seeländer scheiterten entweder an sich selbst oder an Tobias Stephan, der bislang eine sehr starke Partie zeigt. Nach dem Motto "wer die Tore nicht macht, bekommt sie", wurde die Mannschaft von Lars Leuenberger bestraft. Cory Emmerton sorgte kurz vor der Pause für die neuerliche Führung des LHC.
Im Schlussabschnitt werfen die Bieler alles in die Waagschale und lassen grosse Lücken zum Kontern offen. Das nutzen die Gäste immer wieder aus und können so die Scheibe weit vom eigenen Tor weghalten. Kommen die Seeländer doch einmal zum Abschluss, steht ein sackstarker Tobias Stephan zwischen den Pfosten. Schlussendlich wird es dann ganz bitter für das Team von Lars Leuenberger. In den letzten beiden Minuten gibt es noch zwei Gegentore, womit sich Lausanne mit 4:1 durchsetzen kann.
60
21:48
Spielende
Das Spiel ist aus, der Lausanne HC gewinnt dank Tobias Stephan und einer gnadenlosen Effizienz.
60
21:46
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 1:4! Joël Genazzi trifft
Jetzt wird es für die Seeländer ganz bitter! Joël Genazzi wird im Slot von Brian Gibbons bedient und muss nur noch einschieben. Damit nutzen die Gäste auch die zweite doppelte Überzahl des Abends aus.
60
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Hofer (EHC Biel-Bienne)
Jetzt muss auch noch Fabio Hofer für zwei Minuten auf die Strafbank. Er hat seinen Gegenspieler mit dem Stock im Gesicht getroffen.
59
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für (EHC Biel-Bienne)
Lars Leuenberger kann das nicht verstehen, reklamiert sehr lange. Zuerst kassiert er eine kleine Bankstrafe und dann wird er auf die Tribüne geschickt.
59
21:42
Empty Net Goal für Lausanne HC, 1:3! Christoph Bertschy trifft ins leere Tor
Christoph Bertschy entscheidet die Partie ohne das Tor zu treffen. Der Stürmer fährt alleine auf das Bieler Tor zu und wird von Marc-Antoine Pouliot gefoult. Weil van Pottelberghe nicht zwischen den Pfosten stand, resultiert daraus ein technisches Tor.
58
21:39
Noch etwas mehr als zwei Minuten sind auf der Uhr. Joren van Pottelberghe verlässt seinen Kasten. Die Bieler spielen nun mit sechs Feldspielern.
56
21:37
Big Save von Joren van Pottelberghe
Christoph Bertschy kontert über die rechte Seite und bedient Etienne Froidevaux in der Mitte. Der ehemalige Captain zieht direkt ab, dann kommt van Pottelberghe wie aus dem Nichts und kann mit dem rechten Beinschoner parieren.
54
21:34
Samuel Kreis und Janis Moser stellen Christoph Bertschy zur Rede, nachdem der Stürmer aufs Tor schoss, obwohl die Schiedsrichter bereits abgepfiffen haben. Die Refs belassen es bei Ermahnungen.
52
21:31
Marc-Antoine Pouliot kommt über die rechte Seite und in der Mitte kann sich Jason Fuchs freilaufen. Der Pass des Kanadiers kommt allerdings etwas zu weit nach vorne. So kann sich Fuchs nur noch strecken und den Stock hinhalten. Die Scheibe springt am Tor vorbei.
50
21:30
Der Lausanne HC ist wieder komplett. Die Zeit läuft dem EHC Biel langsam aber sicher davon.
49
21:28
Nach einer schönen Kombination legt Cunti am rechten Pfosten die Scheibe noch einmal in den Slot, wo Mike Künzle perfekt steht. Der Pass wird aber gerade noch abgefangen und so ist auch diese Chance dahin.
48
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Schneeberger (Lausanne HC)
Vielleicht klappt es ja im Powerplay für die Bieler. Noah Schneeberger nimmt auf der Strafbank Platz.
46
21:23
Biel versucht weiterhin viel Druck auszuüben, aber die Gäste agieren mittlerweile recht schlau. Sie konzentrieren sich aufs Verteidigen und wenn sich die Chance ergibt, dann sie kontern jeweils mit viel Tempo.
44
21:20
Luca Hischier kommt über die rechte Seite, zieht hinter den Kasten von Stephan und legt den Puck in den Slot. Dort bringen die Gäste gerade noch ein Stock dazwischen, sonst wäre ein Bieler frei zum Abschluss gekommen.
42
21:17
Der EHC Biel scheint möglichst schnell diesen Ausgleich erzielen zu wollen. Die Seeländer drücken mächtig aufs Gaspedal, was allerdings auch Lücken in der Defensive öffnet.
41
21:17
Beginn 3. Drittel
Weiter gehts!
21:08
Zusammenfassung 2. Drittel
Der EHC Biel dominierte das Mitteldrittel praktisch nach belieben. 15 zu 7 hiess am Ende das Schussverhältnis, wobei die meisten Abschlüsse der Gäste in den letzten fünf Minuten abgegeben wurden. Die Seeländer scheiterten entweder an sich selbst oder an Tobias Stephan, der bislang eine sehr starke Partie zeigt. Nach dem Motto "wer die Tore nicht macht, bekommt sie", wurde die Mannschaft von Lars Leuenberger bestraft. Cory Emmerton sorgte kurz vor der Pause für die neuerliche Führung des LHC.
20:59
40
20:59
Ende 2. Drittel
Das zweite Drittel ist um, Lausanne führt, obwohl der EHC Biel die Partie dominiert.
39
20:56
Toni Rajala will die Partie wieder ausgleichen und zieht von der blauen Linie ab. Brian Gibbons opfert sich für sein Team und wirft sich in den Schuss des Finnen. Klasse Aktion.
37
20:54
Tor für Lausanne HC, 1:2 durch Cory Emmerton
Die Gäste gehen trotz Überlegenheit der Seeländer in Führung! Christoph Bertschy kommt zentral vor dem Bieler Tor an den Puck und profitiert davon, wie Rathgeb einen Schritt zu viel macht. Bertschy lässt ihn aussteigen und bedient Cory Emmerton, der am rechten Pfosten nur noch einschieben muss.
35
20:51
Brian Gibbons entwischt auf der rechten Seite gleich noch einmal. Dieses Mal eilt aber Janis Moser zurück und kann den Lausanne-Import im letzten Moment noch am Abschluss hindern.
33
20:49
Riesenchance für den Lausanne HC
Und plötzlich sind die Gäste wieder da. Brian Gibbons übernimmt den Puck und kann alleine auf Joren van Pottelberghe ziehen. Der Kanadier wartet aber zu lange mit dem Abschluss und so kann der Schlussmann der Seeländer mit einem Poke Check parieren.
32
20:47
Der EHC Biel kann den Druck aufrecht erhalten. Die Waadtländer kommen kaum noch aus der eigenen Zone und wirken stehend K.O. Einzig Tobias Stephan kann den Führungstreffer der Seeländer noch verhindern.
30
20:47
Ronalds Kenins kehrt aufs Eis zurück. Das Überzahlspiel der Seeländer macht weiterhin einen guten Eindruck, es fehlt einfach ein wenig die Effizienz.
29
20:44
Lattenschuss EHC Biel
Tino Kessler macht sich im Slot breit und kann einen Schuss gefährlich ablenken. Stephan hat die Übersicht nicht mehr und kann sich bei der Querstange bedanken, dass der LHC nicht in Rückstand liegt.
28
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ronalds Ķēniņš (Lausanne HC)
Ronalds Kenins muss nach einem Beinstellen an Rajala auf der Strafbank Platz nehmen.
27
20:40
Yannick Rathgeb kommt in der offensiven Zone im rechten Bullykreis an den Puck und zieht sogleich ab. Der Schuss wäre sicherlich nicht schlecht gekommen, trifft aber den Verteidiger der Lausanner am Schienbein.
25
20:37
Riesenchance für den EHC Biel
Damien Brunner kommt von der Spielerbank aufs Eis und schleicht sich sogleich hinter die Abwehr des LHC. Prompt wird er angespielt und kann alleine auf Tobias Stephan losziehen. Brunner legt sich die Scheibe auf die Backhand und will Stephan zwischen den Beinschonern erwischen, doch der LHC-Goalie reagiert stark und bringt die Beine rechtzeitig zu.
23
20:36
Der EHC Biel kann die zweite Strafe nicht ausnutzen und Lukas Frick kehrt von der Kühlbox zurück.
22
20:33
Luca Cunti setzt sich auf der linken Seite durch und versucht es im nahen Lattenkreuz. Der Schuss des Centers ist sehr gut, aber trotzdem ist Stephan mit der rechten Schulter dran.
21
20:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lukas Frick (Lausanne HC)
Lukas Frick stellt Luca Hischier das Bein und muss für zwei Minuten auf die Strafbank.
21
20:31
Beginn 2. Drittel
Die Scheibe ist wieder im Spiel.
20:14
Zusammenfassung
Der EHC Biel machte in diesem ersten Drittel den besseren Eindruck, was auch das Schussverhältnis widerspiegelt. Da führen die Seeländer nämlich mit zwölf zu neun. Die meisten Schüsse gaben die Gäste in der doppelten Überzahl ab, die schlussendlich auch für die Führung sorgt. Danach sind aber die Bieler Spielbestimmend und konnten durch Toni Rajala den Ausgleich erzielen. Damit geht es mit einem Unentschieden in den zweiten Umgang.
20
20:13
Ende 1. Drittel
Samuel Kreis kehrt aufs Eis zurück und kurz darauf ertönt die Sirene. Die ersten 20 Minuten sind also um.
19
20:11
Die einfache Überzahl scheint für die Lausanner nicht zu funktionieren. Der EHC Biel kann die Scheibe gleich mehrfach aus der eigenen Zone spedieren.
18
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Kreis (EHC Biel-Bienne)
Samuel Kreis trifft seinen Gegenspieler mit dem Stock im Gesicht und muss für zwei Minuten in die Kühlbox.
17
20:08
Powerplay-Tor für EHC Biel-Bienne, 1:1! Toni Rajala trifft
Das ist der Ausgleich! Auch der EHC Biel trifft in Überzahl. Toni Rajala hat auf der rechten Seite etwas Platz, täuscht zuerst einen Slapshot an, macht dann noch einen Schritt und zieht dann mit einen satten Handgelenkschuss ab. Damit überrascht er Tobias Stephan und erwischt ihn in der nahen Ecke.
16
20:06
Konstatin Komarek zeigt ein Kabinettstückchen. Der Österreicher wird am rechten Pfosten angespielt und nimmt dann den Puck zwischen die Beine und versucht ihn so im Tor unterzubringen. Er erwischt die Scheibe aber nicht wie gewünscht.
16
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Aurélien Marti (Lausanne HC)
Aurélien Marti will den Puck aus der eigenen Zone klären, setzt ihn aber über das Plexiglas und wandert auf die Strafbank.
14
20:03
Gute Möglichkeit für Luca Hischier
Der Stürmer der Seeländer kommt auf der rechten Seite an die Scheibe und hat freie Bahn auf das Tor der Waadtländer. Er legt sich den Puck in den Slot und will ihn dann über den Beinschoner von Stephan lupfen. Das gelingt, doch der LHC-Goalie ist mit der Stockhand zur Stelle.
12
19:59
Bis aus die doppelte Überzahl sieht man vom Lausanne HC noch nicht wirklich viel. Biel hat eindeutig mehr vom Spiel, kann diese Überlegenheit allerdings noch nicht in Tor ummünzen.
10
19:56
Petteri Lindbohm scheint gegen seine ehemaligen Teamkameraden richtig motiviert zu sein. Der Finne lässt es erneut von der blauen Linie krachen. doch wieder wird der Schuss geblockt.
8
19:54
Fabio Hofer will schnell für den Ausgleich sorgen. Er fährt von hinter dem LHC-Tor über die verlängerte Torlinie und versucht es aus spitzem Winkel. Tobias Stephan lässt allerdings keine Lücke offen und schliesst die nahe Ecke geschickt.
6
19:52
Tor für Lausanne HC, 0:1 durch Tim Bozon
Das ist die Führung für die Gäste! Die Tür der Bieler Strafbank geht auf, als Christoph Bertschy noch einmal abzieht. Joren van Pottelberghe lässt den Schuss nach vorne abprallen und da steht Tim Bozon alleine vor dem Tor und kann den Nachschuss versenken.
5
19:51
Riesenchanche für den Lausanne HC
Charles Hudon macht die Box der Bieler immer weiter zu und spielt dann den perfekten Pass auf die linke Seite, wo Denis Malgin direkt abzieht. Joren van Pottelberghe kann sich nicht schnell genug verschieben, hat aber Glück, dass Denis Malgin den Kasten verfehlt.
4
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Toni Rajala (EHC Biel-Bienne)
Denis Malgin nimmt Anlauf und Toni Rajala leistet sich ein ganz dummes Foul. Das hat zur Folge, dass die Waadtländer nun für zwei Minuten mit zwei Spielern mehr agieren können.
4
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel-Bienne)
Marc-Antoine Pouliot stellt seinem Gegenspieler das Bein und der Arm des Schiedsrichters geht sogleich in die Höhe. Das Spiel ist allerdings noch nicht unterbrochen.
2
19:46
Der EHC Biel macht gleich Druck auf den Kasten von Tobias Stephan. Petteri Lindbohm zieht von der blauen Linie ab, bleibt aber an einem Verteidiger des LHC hängen.
1
19:45
Spielbeginn
Die Scheibe ist im Spiel. Die Partie wird von Daniel Stricker und Cedric Borga geleitet. Die beiden Headschiedsrichter werden von Marc-Henri Progin und Michael Stalder unterstützt.
19:40
Janis Moser empfiehlt sich für den Draft
19:39
Die Topscorer
Bei beiden Mannschaften darf ein Schweizer mit dem gelben Helm auflaufen. Beim EHC Biel ist es Luca Cunti, der momentan auf 28 Scorerpunkte kommt. Denis Malgin, der Topscorer des LHC, kommt auf einen Zähler weniger.
19:36
Die Aufstellung des Lausanne HC
Beim LHC war man sich bis gestern Abend nicht sicher, ob Floran Douay tatsächlich auflaufen kann. Der Stürmer ist im Line-Up, was heisst, dass er rechtzeitig wieder gesund wurde. Somit ist die Aufstellung der Waadtländer schnell erklärt, spielen sie doch genau gleich, wie am vergangenen Samstag im Léman-Derby.
19:32
Die Aufstellung des EHC Biel-Bienne
Im Vergleich zum letzten Spiel gegen den HC Fribourg-Gottéron kann Lars Leuenberger einen Wechsel in der Verteidigung vornehmen. Petteri Lindbohm ist wieder fit und kehrt ins Line-Up zurück. Das hat zur Folge, dass sich jedes Defensiv-Paar der Bieler verändert. Im Sturm bleibt aber alles beim Alten.
19:31
Die letzten Duelle
Die beiden Teams haben in dieser Saison dreimal gegeneinander gespielt. Dabei konnte sich stets das Heimteam durchsetzen. Zuletzt war dies am vergangenen Dienstag, als der EHC Biel 2:1 gewann. Ob auch dieses Mal die Heimmannschaft gewinnen wird?
19:13
Ausgangslage
Der EHC Biel liegt derzeit auf dem achten Platz und hat fünf Punkte Rückstand auf den HC Lugano, der an vierter Stelle klassiert ist. Dazwischen sind Lausanne und Genf, die allerdings einige Partien weniger absolviert haben. Für die Seeländer geht es also darum, den Rückstand auf die Luganesi zu verkürzen und der LHC möchte den nächsten Schritt in Richtung Playoff-Qualifikation machen.
19:13
Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem EHC Biel und dem Lausanne HC.

Aktuelle Spiele

Beendet
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
19:45
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
15:45
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Fribourg-Gottéron
FRI
Fribourg
HC Fribourg-Gottéron

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EV ZugEV ZugZugZUG402452333153:985592
2ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC4120411033142:1083476
3HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI4122201340132:123974
4HC DavosHC DavosHC DavosHCD4218311730148:145365
5Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU351633940113:793464
6HC LuganoHC LuganoLuganoHCL3916701420110:102864
7Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN3616421121125:962963
8EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE3914411541112:114-257
9HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB391021195282:115-3343
10SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP4311212531118:156-3843
11SC BernSC BernBernSCB34920201285:112-2734
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL41711275079:151-7230
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs

Torjäger

Keine Daten vorhanden.