Lausanne HC gegen HC Davos
Beendet
Lausanne HC
5:3
HC Davos
Lausanne
HC Davos
2:01:12:2
  • Joël Genazzi
    Genazzi
    11.
  • Lukas Frick
    Frick
    19.
  • Robin Grossmann
    Grossmann
    28.
  • David Ullström
    Ullström
    38.
  • Cory Emmerton
    Emmerton
    50.
  • Yannick Frehner
    Frehner
    53.
  • Magnus Nygren
    Nygren
    58.
  • Charles Hudon
    Hudon
    59.
Spielort
Patinoire de Malley
22:03
Verabschiedung
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.
22:02
Ausblick
Davos hat eine längere Pause vor sich. In erst zehn Tagen steht die Partie gegen Rapperswil an. Für Lausanne geht die Meisterschaft am Donnerstag mit einem Auswärtsspiel in Langnau weiter.
22:00
Tabelle
Für Davos wird die Ausgangslage auf Platz acht liegend ungemütlicher. Der Gegner heute hat mit dem Sieg ein Polster auf sie herausgeholt und Biel führt aktuell in Bern. Lausanne schüttelt mit dem HCD immerhin einen direkten Konkurrenten ein wenig ab, verpasst aber wohl den Sprung auf den sechsten Rang.
21:58
Schlussfazit
Lange scheint es so, als wäre die Kaltblütigkeit der Lausanner im ersten Drittel der Knackpunkt in diesem Spiel gewesen. Nach der vermeintlichen Entscheidung durch Emmerton in der 51. Minute zeigen die Davoser aber Moral. Der LHC spielt den Vorsprung nicht souverän runter, die Gäste aus dem Landwassertal verkürzen bis zwei Minuten vor Schluss auf 4:3. Danach wird die Aufholjagd aber nicht belohnt, ein Empty-Netter entscheidet das Duell. Unter dem Strich geht der Sieg für das Heimteam aber schon in Ordnung, denn bis auf die Schlussphase war Lausanne schon einen Ticken besser.
21:57
60
21:56
Spielende
Das Spiel ist fertig. Lausanne gewinnt zu Hause mit 5:3 gegen den HC Davos.
60
21:55
Davos spielt übrigens wieder ohne Torhüter.
60
21:54
Matchstrafe gegen Magnus Nygren (HC Davos)
Bei Nygren entlädt sich der Frust. Wegen einer Unsportlichkeit ist die Partie für ihn beendet.
59
21:52
Empty Net Goal für Lausanne HC, 5:3! Charles Hudon trifft ins leere Tor
Krakauskas verfehlt das leere Tor. Jedoch steht Hudon bereit, der das Hartgummi doch noch ins Netz befördert.
59
21:51
Nygrens hämmert den Puck in Richtung Tor. Gibbons blockt das Geschoss.
58
21:50
Aeschlimann eilt aus dem Tor. Zu sechst suchen die Davoser den Ausgleich.
58
21:50
Time-out HC Davos
Wohlwend nimmt seine Auszeit.
58
21:49
Tor für HC Davos, 4:3 durch Magnus Nygren
Die Spannung ist zurück. Während Ambühl zuerst noch zweimal scheitert, kann Nygren reüssieren. Gegen den Lauf des Goalies versenkt der Verteidiger den Puck im Netz.
57
21:48
Jäger sucht und findet Bozon. Der verpasst aus guter Position das 5:2.
57
21:48
Barandun wartet hinter dem eigenen Tor. Seine Teamkollegen wechseln fliegend. Viel Zeit verbleibt den Bündnern nicht mehr.
56
21:47
Gibbons eilt nach vorne. Malgin verpasst das Zuspiel, aber Hudon nicht. Aus der Drehung prüft der Kanadier Aeschlimann.
56
21:46
Sund klärt als letzter Mann gegen Kenins. Lausanne ist bemüht, das Spiel zu kontrollieren, mit diesem Icing gelingt dies aber nicht.
55
21:45
In gut fünf Minuten ist Schluss. Davos steht nun offensiver. Man hat nach diesem Spiel zehn Tage Pause, also kann man heute Abend alles reinwerfen.
54
21:43
Stephan rückt wieder in den Fokus. Gegen Frehner bleibt der Keeper dieses Mal Sieger.
54
21:43
Barberio dreht noch mal ab. Lausanne hat nun viel Zeit im Spielaufbau.
53
21:42
Krakauskas rusht auf der rechten Seite nach vorne, allerdings fehlen ihm die Abspielmöglichkeiten.
53
21:41
Tor für HC Davos, 4:2 durch Yannick Frehner
Ist die Messe doch noch nicht gelesen? Baumgartner schiesst und Frehner arbeitet vor dem Tor. Zweimal schubst er Heldner weg, schliesslich liegt der Puck frei und der Davoser spediert diese ins Netz.
52
21:39
Baumgartner wird unter Druck gesetzt. Die Waadtländer jagen dem Davoser den Puck ab, aber mit diesem wissen sie dann nur wenig anzufangen.
51
21:38
Die beiden Streithähne haben ihre Strafe abgesessen.
50
21:37
Der HCD will gleich eine Antwort geben. Wieser sieht seinen Schuss aber vom gegnerischen Goalie blockiert.
50
21:36
Tor für Lausanne HC, 4:1 durch Cory Emmerton
Frick schiesst. Emmerton verwirrt Aeschlimann und lenkt noch ab. Irgendwie flutscht der Puck unter dem Schoner Aeschlimanns durch. Da sieht der Goalie nicht gut aus.
49
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Gibbons (Lausanne HC)
und Gibbons. Damit geht es während zwei Minuten mit je vier Akteuren weiter.
49
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Egli (HC Davos)
Die logische Konsequenz ist eine Strafe für Egli...
49
21:33
Da haben sich zwei gefunden. Egli und Gibbons liefern sich eine kleine Prügelei.
49
21:32
Bald ist die Hälfte im Schlussdrittel vorbei. Noch immer fehlen den Davosern zwei Torerfolge zum Ausgleich. Bis der HCD zur bedingungslose Schlussoffensive ansetzen muss, bleibt noch etwas Zeit.
48
21:32
Lausanne powert weiter. Grossmann findet mit seinem Zuspiel aber keinen Abnehmer.
47
21:31
Der HCD ist wieder komplett.
47
21:31
Barberio rutscht den Puck an der blauen Linie durch. Das Missgeschick bleibt ohne weitere Folgen.
46
21:30
Genazzi legt zur Seite auf Malgin. Dieser schiesst direkt und in höchster Not klärt Aeschlimann. Corvi sorgt danach für Entlastung. Der lange Defensivshift des HCD ist vorbei.
46
21:30
Immer wieder wird Genazzi angespielt. Der nächste Schuss des Verteidigers wird geblockt.
46
21:30
Emmerton und Genazzi scheitern im Powerplay. Der Verteidiger sucht sein Heil aus grosser Distanz.
45
21:29
Somit bietet sich Lausanne im Powerplay die Chance zu einer Art Vorentscheidung.
45
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Ullström (HC Davos)
Ullström gehört nicht zu den 120 Schwingern der Schweiz, die ihrem Sport wieder nachgehen dürfen. Deshalb wandert der Davoser auf die Strafbank.
45
21:27
Davos löst sich aus der Umklammerung, produziert dabei aber ein Icing.
44
21:26
Die Davoser betreiben ein heisses Spiel. Hudon geht in das eher schwache Zuspiel auf Kienzle. Der LHC kann sich für kurze Zeit im Angriff festsetzen.
44
21:25
Aus grosser Distanz versucht Kenins sein Glück. Der Puck fliegt deutlich über das Gehäuse.
44
21:25
Ein Anstürmen in den ersten Minuten vom HCD ist nicht sichtbar. Lausanne hält stark dagegen.
43
21:24
Frick und Heldner luchsen den Gegner die Scheibe ab. Das bietet den Akteuren die Zeit für einen fliegenden Wechsel.
42
21:24
Malgin schlägt einen Haken und trifft bei seinem Abschluss nur Tony Sund.
42
21:23
Barberio zieht ab. Malgin versucht noch abzulenken, aber der Topscorer verfehlt die Scheibe knapp.
41
21:22
Ambühl behält den Puck in der Zone. Sund schiesst von der blauen Linie und Turunen lenkt ab. Im Nachfassen kann Stephan die Scheibe blockieren.
41
21:21
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft. Kann Davos noch reagieren?
21:09
21:04
Drittelsfazit
Davos' Offensive verkündet im Mitteldrittel ihre Existenz. Mit neuem Elan kehren die Bündner aus der Pause zurück. Der Schwung wird durch eine Strafe von Sund jäh gebremst. Lausanne tritt im Powerplay und der Phase danach dominant auf. Die Folge ist das 3:0, mit Grossmann trifft bereits der dritte Verteidiger für den LHC. Lange scheint in den zweiten zwanzig Minuten auf beiden Seiten dann nicht mehr viel zu gehen. Erst kurz vor der nächsten Sirene bringen sich die Waadtländer selbst in Bedrängnis. Dank zweier Strafen des LHC kann der HCD in doppelter Überzahl den Rückstand verkürzen. Nun ist die Spannung für das Schlussdrittel zurück.
40
21:03
Ende 2. Drittel
Das Mitteldrittel ist vorbei. Nach vierzig Minuten steht es 3:1 in der Vaudoise Arena.
40
21:01
Hudon triebt den Puck nach vorne. Das Zuspiel findet Malgin nicht. Dafür kommt das Spielgerät zu Marti. Der schiesst am Ziel vorbei.
39
21:01
Barberio ist zurück. Beide Mannschaften sind damit wieder zu fünft.
39
21:00
Mit nur einem Mann mehr fällt es dem HCD sichtlich schwerer, die Powerplayformation aufzuziehen.
38
20:59
Noch gut eine Minute lang dürfen die Davoser in einfacher Überzahl agieren.
38
20:59
Powerplay-Tor für HC Davos, 3:1! David Ullström trifft
Nun fällt der Treffer. Ullström steht blank und schiesst Stephan zwischen den Beinen durch. Aus dieser Distanz kann der Goalie nichts machen.
38
20:58
Corvi verspringt die Scheibe. Er dreht ab und zieht eine Kurve. Im richtigen Moment spielt er rüber zu Nygren. Der schiesst direkt, Stephan hält.
38
20:57
Ambühl eilt nach vorne und verliert prompt erneut die Scheibe. So verstreicht die erste Hälfte der doppelten Überzahl.
37
20:57
Lausanne gewinnt das wichtige Bully und befreit ein erstes Mal.
37
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Barberio (Lausanne HC)
Barberio stellt dem Gegner das Bein. Nun können die Davoser für 65 Sekunden in doppelter Überzahl agieren. Wollen die Gäste noch etwas erreichen, müsste nun schon der Anschlusstreffer fallen.
37
20:55
Ambühl tritt in Erscheinung. Stephan lässt aber nach dem Abschluss des Kontrahenten keinen Abpraller zu.
36
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ken Jäger (Lausanne HC)
Die Wiederholung zeigt es eindeutig. Er spielt mit dem gebrochenen Stock weiter. Für dieses Vergehen muss Jäger auf die Strafbank.
36
20:54
Ken Jägers Stock bricht ungünstig. Aber irgendwie können die Lausanner dennoch befreien.
36
20:53
Nun dringt wieder einmal ein Schuss des HCD bis zu Stephan durch. Baranduns Versuch stellt den Keeper jedoch nicht vor Probleme.
35
20:53
Sven Jung bleibt mit seinem Schuss hängen. Lausanne verteidigt seinen Goalie bis anhin stark.
35
20:52
Antonietti versucht sich mit einem Zwei-Linien-Pass. Kienzle antizipiert stark und unterbindet das Zuspiel.
34
20:51
Lausanne versucht ein wenig diese Partie einzuschläfern. Im Hintergrund des Spielstands ist das absolut nachvollziehbar.
34
20:50
Sobald die Lausanner schnell spielen, wird es gefährlich vor Aeschlimann. Heldner spielt toll zurück auf Malgin. Der scheitert mit seinem Handgelenkschuss am Stock des Goalies.
33
20:49
Stephan zeigt einen starken Reflex. Topscorer Corvi hat diesen mit einem satten Schuss provoziert.
33
20:48
Die Partie ist gerade etwas zerfahren. Einige Aktionen spielen sich in der neutralen Zone ab. Emmerton geht zu früh nach vorne, das Verdikt lautet Offside.
32
20:48
Antonietti ist zurück auf dem Eis. Das Unterzahlspiel für Lausanne ist beendet.
31
20:47
Malgin wird beim Konter gesucht. Jedoch wird der Puck abgefangen. Davos läuft die Zeit in Überzahl vorbei.
31
20:47
Nach gut einer Minute kann sich der LHC ein erstes Mal lösen. Froidevaux schiesst vorbei.
31
20:47
Immer wieder suchen die Bündner Nygren. Sein nächster Schuss wird geblockt.
30
20:47
Nygren fasst sich ein Herz. Er hämmert den Puck am Tor vorbei.
30
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Antonietti (Lausanne HC)
Antonietti muss wegen eines Haltens vom Eis.
30
20:45
Das Spielmaterial beim LHC bricht heute etwas leicht. Erneut geht ein Stock kaputt.
29
20:43
Für Davos ist diese Strafe von Sund zur Unzeit gekommen. Davor ist man stark ins Mitteldrittel gestartet, doch mit dem Powerplay ist dieses Spiel wieder gekippt. Nun ist die Hypothek für den HCD schon etwas hoch.
28
20:42
Tor für Lausanne HC, 3:0 durch Robin Grossmann
Lausanne kann den Schwung vom Powerplay mitnehmen. Grossmann schiesst aus der Distanz. Bertschy möchte noch irgendwie ablenken, doch der verfehlt den flachen Schuss. Dennoch schlägt das Hartgummi unten rechts ein.
27
20:42
Der nächste Schuss fliegt auf Aeschlimann. Heldner lässt es von der blauen Linie aus krachen, doch der Keeper kann mithilfe seiner Verteidiger klären.
27
20:41
Die Bündner sind wieder komplett. Sund darf wieder mittun.
27
20:41
Lausanne drückt gleich weiter. Gibbons spielt in den Slot. Dort wird das Spielgerät auf den Kasten abgelenkt, mit dem Bein kann Aeschlimann die Scheibe wegwischen.
26
20:40
Froidevaux legt zu Frick. Der provoziert zumindest einen Abpraller bei Aeschlimann. Bozon kann den Goalie aus spitzem Winkel aber nicht überwinden.
26
20:39
Hudon versucht einen Puck aus der Luft zu nehmen. Dafür nimmt er den Stock zu hoch und das Spiel wird unterbrochen.
25
20:39
Mit Gewalt prügelt Nygren den Puck aus der Zone.
25
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tony Sund (HC Davos)
Erneut trifft der Neuzugang in Erscheinung. Dieses Mal aber negativ, Sund muss zwei Minuten vom Eis.
25
20:37
Der KHL-Neuzugang Sund scheitert mit dem Distanzschuss an Stephan.
24
20:36
Ullström und Wieser lancieren den nächsten Angriff der Bündner. Dieser wird aber schnell unterbunden. Dennoch die Marschrichtung der Gäste stimmt im Mitteldrittel.
24
20:35
Genazzi fängt den Puck ab und passt sofort zu Froidevaux. Der will losstürmen, wird aber seinerseits umgehend gebremst.
23
20:34
Wieder zieht Frehner ab, dieses Mal mittels Backhand. Stephan wehrt zur Seite ab. Wegen eines hohen Stocks wird das Spiel daraufhin unterbrochen. Damit kann sich auch Marti neues Material greifen.
23
20:32
Frehner schliesst satt ab. Marti ist hinter dem Tor hingefallen, da sein Stock gebrochen ist.
22
20:32
Sund passt scharf vor das gegnerische Tor. Dort wird der Puck weggeblockt. Davos beginnt aber aufsässig in das Mitteldrittel.
21
20:31
Ullström versucht Stephan in der nahen Ecke zu erwischen. Schnell kommt er dafür von hinter dem Tor hervor. Doch der Goalie ist auf der Hut.
21
20:30
Beginn 2. Drittel
Die zweiten zwanzig Minuten laufen. Die Davoser gewinnen das Bully am Mittelpunkt.
20:14
Drittelsfazit
Für beide Mannschaften ist dies eine eminent wichtige Partie. Dies merkt man in der Startphase den Teams an. Funktionierende Defensivreihen haben in den ersten Minuten Priorität. Lausanne findet den Tritt besser und scheitert mehrfach erst beim Zuspiel am letzten Verteidiger. Infolgedessen werden im Startdrittel kaum Grosschancen herausgespielt, es gibt nur deren zwei und beide kann die Heimmannschaft auch gleich in einen Torerfolg ummünzen. Damit kann der LHC dank eines effizienten Auftritts mit einem 2:0 Polster in die Kabine zurückkehren.
20:13
20
20:13
Ende 1. Drittel
Nun ist das Startdrittel vorbei. Lausanne führt mit 2:0.
20
20:11
Egli nimmt für den HCD einen Anlauf. Bei Barberio ist allerdings Endstation für diesen Angriff.
19
20:10
Tor für Lausanne HC, 2:0 durch Lukas Frick
Frick lauft stark mit nach vorne. Krakauskas wird von Douay auf der rechten Seite in die Tiefe geschickt. Der junge Mann hebt den Kopf und sieht den mitgelaufenen Frick. Der Verteidiger verwertet den Querpass mit einem satten Schuss im Tor.
19
20:09
Die letzten zwei Minuten brechen im Startdrittel an. Die Führung ist mittlerweile nicht unverdient.
18
20:09
Barandun kehrt auf das Eis zurück. Wir haben wieder Vollbestand auf der Eisfläche.
18
20:08
Kienzle verliert an Emmerton die Scheibe. Malgin spielt quer auf Hudon. Der schiesst direkt, aber zu mittig. So stellt der Versuch für den Davoser Schlussmann kein Problem dar.
17
20:08
Barberio schiesst von der blauen Linie. Kenins lenkt ab. Für Aeschlimann wird es ungemütlich, doch das Spielgerät geht links am Tor vorbei.
17
20:07
Nun lässt Lausanne die Scheibe kreisen. Schliesslich scheitert Froidevaux an Aeschlimann der gerade noch schnell genug verschieben kann.
16
20:07
Barberio zielt über das Tor. Sven Jung befreit daraufhin.
16
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Davyd Barandun (HC Davos)
Barandun muss für eine Behinderung auf die Strafbank.
16
20:06
Malgin legt auf Gibbons ab. Dieser bleibt aber hängen.
15
20:05
Auf der Gegenseite schiesst Nussbaumer am Tor vorbei. Erst drei Abschlüsse des HCD haben den Weg auf den Kasten des LHC gefunden.
15
20:05
Barberio spielt die Scheibe tief in die Zone. Antonietti kann die Scheibe dann nicht erobern.
14
20:04
Justin Krüger schiesst gleich doppelt. Beide Male ist Aeschlimann Herr der Lage.
14
20:04
Immer wieder passt ein letzter Mann entscheidend auf. Nun hat Nygren eine Lausanner Überzahlsituation unterbunden.
13
20:03
Bertschy geht kurz vergessen. Er sucht in der Mitte Emmerton, aber Turunen riecht den Braten und fängt ab.
13
20:03
Heldner sieht sich einem aggressiven Fore-Checking ausgesetzt. Gleich zwei Davoser stürmen auf ihn zu. Dennoch kriegt der Verteidiger die Szene gelöst.
12
20:01
Die Partie ist bis anhin eigentlich sehr ausgeglichen. Lausanne zeigt sich aber sehr konsequent und verwertet die einzige gute Tormöglichkeit in diesem Spiel. Bis anhin agieren die beiden Defensivreihen sehr konsequent.
11
20:01
Douay hat gleich die Chance nachzulegen. Auf dem Hosenboden sitzend pariert Aeschlimann.
11
19:59
Tor für Lausanne HC, 1:0 durch Joël Genazzi
Nun klingelt es zum ersten Mal. Bertschy mit dem Vorstoss, er wird noch abgedrängt. Emmerton reagiert schnell, stibitzt hinter dem Tor das Hartgummi und passt in den Slot. Dort steht Genazzi, der den Puck humorlos in den Maschen versenkt.
10
19:58
Da stürmen die Waadtländer gleich zu viert nach vorne. Heraus schaut nur ein lahmer Schuss.
9
19:57
Sogleich kann er mit Douay einen Konter fahren. Jäger entschliesst sich selbst zu schiessen und verpasst das weite Eck.
9
19:57
Jäger ist zurück auf dem Eis.
8
19:56
Erneut schiesst Nygren. Die Scheibe wird geblockt. Nach langer Zeit in der Defensive kann Emmerton die Scheibe befreien. Endlich können die Lausanner frisches Personal bringen.
7
19:56
Nygren lässt es von der blauen Linie aus krachen. Stephan pariert reflexstark.
7
19:56
Turunen wird im Slot angespielt. Er wird allerdings bedrängt und kann deshalb nicht abschliessen.
7
19:55
Die Formation des HCD steht.
7
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ken Jäger (Lausanne HC)
Corvi tanzt Jäger aus. Dieser lässt den Stock stehen und der Davoser Topscorer fällt.
6
19:54
Der HCD ist wieder komplett.
6
19:53
Die Gäste können in den letzten Sekunden die Lausanner weit weg vom eigenen Tor halten.
5
19:53
Gibbons wird nach einer guten Kombination im Slot angespielt. Der kann die Scheibe nicht wie gewünscht verarbeiten und verpasst deshalb das Tor.
5
19:52
Der HCD kann sich ein erstes Mal befreien. Jedoch kommen die Waadtländer sofort wieder in die Offensive.
4
19:52
Genazzi nimmt einen Puck direkt. Der Keeper hält den Direktversuch.
4
19:51
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
Nach einem Check am Topscorer der Lausanner. Muss Jung auf die Strafbank.
4
19:50
Bertschy nimmt in der gegnerischen Zone Egli die Scheibe ab. Die Bündner arbeiten aber stark nach hinten und verheddern die Romands in einen Bandenkampf. So kommt es nur zum Schluss von der blauen Linie aus. Heldner sieht seinen Versuch im Fanghandschuh Aeschlimanns verschwinden.
3
19:49
Der LHC gewinnt das Bully. Grossmann zieht sofort ab, erneut bleibt der Davoser Goalie Sieger.
3
19:48
Ken Jäger bleibt standhaft und trägt die Scheibe ins gegnerische Drittel. Diese Kann Bozon behaupten. Über um Wege gerät der Puck zu Douay. Der sorgt für den ersten Abschluss der Partie. Aeschlimann hält sicher.
2
19:47
In den ersten Aktionen bleiben die Verteidiger Sieger. Ullström nimmt Malgin den Puck ab.
1
19:46
Die Hausherren gewinnen zwar das Bully, aber erneut wird das Hartgummi ungenau weitergepasst. Abermals pfeifen die Referees einen unerlaubten Befreiungsschlag ab.
1
19:45
Das Zuspiel in Richtung von Bertschy gerät zu steil. Die Schiedsrichter pfeifen ein Icing ab.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie in der Vaudoise Arena läuft. Der LHC gewinnt das erste Bully.
19:42
Gleich geht es los
Die Spieler betreten allmählich das Eis in wenigen Augenblicken beginnt die Partie.
18:58
Line-up Lausanne HC
Bei Lausanne fehlt heute Cody Almond und Noah Schneeberger. Dafür rücken Arnold und Antonietti ins Line-up. Im Tor startet wie bei der Niederlage gegen Fribourg Tobias Stephen.
18:57
Line-up Lausanne HC
18:53
Line-up HC Davos
Christian Wohlwend muss im Vergleich zum Sieg gegen Rapperswil einige Veränderungen vornehmen. Im Tor steht heute Aeschlimann, Mayer fehlt verletzt, als Ersatz an der Bande fungiert Haller. In der Verteidigung debütiert Sund und auch Jung und Hänggi stehen neu auf dem Matchblatt. Dafür fehlt Stoop aus familiären Gründen und Du Bois ist ebenfalls angeschlagen. Im Angriff rücken Ritzmann und Canova in die Aufstellung und Palushaj muss dafür Platz machen.
17:58
Line-up HC Davos
17:57
Schiedsrichter
Geleitet wird diese Partie am Strich von Mark Lemelin und Ken Mollard. Assistiert wird das Duo von Dominik Schlegel und Nathy Burgy.
17:56
Favoritenrolle
Bei den Buchmachern wird ein ganz knappes Spiel vorausgesagt. Lausanne ist dabei leichter Favorit, doch nicht nur in der Tabelle liegen die beiden Mannschaften nah beieinander. Während Davos die leicht bessere Form aufweist, punktet der LHC mit dem punktuell stärkeren Kader und dem Heimrecht. Für Spannung dürfte damit gesorgt sein.
17:54
Direktbegegnungen
Es ist erst das dritte Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften in dieser Spielzeit. Beide Teams konnten bisher ihr Heimspiel knapp für sich entscheiden.
17:52
HC Davos
Ebenfalls Zähler benötigt der heutige Gegner und Tabellennachbar aus dem Landwassertal. Aufgrund des starken Rushes von Biel sind die Playoffchancen für den HCD gesunken. Man muss in den letzten acht Partien noch mindestens vier Punkte aufholen, dafür sollte heute eine Grundlage geschaffen werden.
17:29
Lausanne HC
Den Waadtländern geht zuletzt ein wenig die Luft aus. Die Formkurve von Lausanne zeigt in einem ungünstigen Moment gegen unten. Nach drei Niederlagen in Serie ist man unter den Strich gerutscht, da man noch einige Spiele weniger als die direkten Konkurrenten absolviert hat, ist die Situation noch in Ordnung. Dennoch ist man wieder auf Punkte angewiesen.
17:29
Spielbeginn 19:45
17:28
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen dem Lausanne HC und dem HC Davos.

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
19:45
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EV ZugEV ZugZugZUG523352633197:128691192.29
2HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5224811720160:13723921.77
3HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5126221740159:1518901.76
4Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5123431542159:12534891.75
5ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5224421633170:14327901.73
6Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5022521722167:12938841.68
7EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE4820511651149:13712781.62
8HC DavosHC DavosHC DavosHCD5120322231174:177-3741.45
9SC BernSC BernBernSCB4815212523129:156-27561.17
10SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP5015212732141:180-39561.12
11HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5112212862107:158-51500.98
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL528113660107:198-91340.65
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs

Torjäger

Keine Daten vorhanden.