Genève-Servette HC gegen HC Fribourg-Gottéron
Beendet
Genève-Servette HC
3:1
HC Fribourg-Gottéron
Genève
Fribourg
1:00:12:0
  • Deniss Smirnovs
    Smirnovs
    4.
  • Killian Mottet
    Mottet
    37.
  • Henrik Tömmernes
    Tömmernes
    52.
  • Joël Vermin
    Vermin
    60.
Spielort
Les Vernets
22:24
Verabschiedung
Auch heute haben wieder alles Heimmannschaften ihre Spiele gewonnen. Mal sehen, ob es so weitergeht. Bis zur nächsten Playoff-Runde, auf Wiedersehen!
22:23
22:11
Ausblick
Es geht rasch weiter in den Playoffs. Schon am Samstag kommt es zum nächsten Duell zwischen den Grenats und den Drachen, allerdings kommen die Fribourger dann zu einem Heimspiel.
22:08
Fazit drittes Drittel
Das dritte Drittel startet verhalten. Beide Teams wollen unnötiges Risiko vermeiden und beschränken sich so eher auf die Defensive. Dann wird Fribourg stärker: In der 47. Minute verpasst Julien Sprunger das Tor und trifft nur den Pfosten. Dies rächt sich einige Minuten später. Henrik Tömmernes schiesst die Genfer etwas entgegen dem Spielverlauf zur Führung. Die Drachen können nicht mehr reagieren und kassieren 15 Sekunden vor Schluss das dritte Gegentor in den leeren Kasten. Ein insgesamt ausgeglichenes Spiel fällt zugunsten der Genfer aus. Damit verpasst Fribourg das Break und Servette gleich in der Serie zum 1:1 aus.
60
22:07
Spielende
Das Spiel ist aus! Servette-Genève gleicht die Serie aus!
60
22:06
Empty Net Goal für Genf-Servette, 3:1! Joël Vermin trifft ins leere Tor
DiDomenico verliert die Scheibe in der neutralen Zone. Die Kraft reicht dann nicht mehr, um die Genfer aufzuhalten. Winnik nimmt die Scheibe mit, passt dann auf Vermin, der alleine vor dem Tor steht und trifft!
60
22:04
Die sechs Freiburger setzen sich im gegnerischen Drittel fest. Kommt es noch zu einer guten Chance?
59
22:03
Christian Dubé nimmt 93 Sekunden vor dem Ende sein Time-Out.
58
22:00
Berra hat das Tor verlassen, ein weiterer Feldspieler kommt auf's Feld.
57
22:00
Gunderson mit einem weiteren Abschluss für die Drachen. Allerdings klärt Descloux, ohne, dass es gefährlich wird.
57
21:58
Bereits läuft die 57. Minute. Wann geht Berra vom Eis?
55
21:57
Die Genfer machen nach dem Tor vieles richtig und schaffen es, die Uhr ohne viel Gefahr herunterlaufen zu lassen. Noch bleiben aber fast fünf Minuten auf der Uhr!
54
21:55
Herren spitzt die Scheibe wenige Meter vor dem Tor zu DiDomenico durch, der alleine am linken Pfosten an Descloux scheitert!
53
21:54
Das Tor kommt etwas entgegen dem Spielverlauf. Die Gäste müssen nun reagieren und ihr Offensivspiel noch effektiver durchziehen!
52
21:52
Tor für Genf-Servette, 2:1 durch Henrik Tömmernes
Querpass auf Tömmernes, der links an der blauen Linie steht. Dieser zieht einfach mal ab und trifft ins Netz, ohne, dass der Schuss noch abgelenkt wird. Rod steht allerdings vor dem Kasten und nimmt Berra womöglich entscheidend noch die Sicht!
52
21:50
Die beiden Teams scheinen sich bewusst zu sein, dass hier jede unnötige Strafe spielentscheidend sein könnte und halten sich dementsprechend zurück.
50
21:49
Mittlerweile knüpfen die Drachen wieder an das gute Spiel im Mitteldrittel an und kommen zu einigen gefährlichen Szenen.
49
21:48
Dann kommt Herren zum Handgelenkschuss aus kurzer Distanz. Descloux ist unterwegs in die falsche Seite, doch wehrt gerade noch mit der Fanghand ab!
48
21:47
Was war das für eine Möglichkeit für das langjährige Duo Bykov und Sprunger! Der Pfosten verhindert schlimmeres für Servette.
47
21:44
Pfostenschuss Fribourg! Rod spielt nur ungenau auf Tömmernes, daraus ergibt sich der Scheibenverlust. Bykov stürmt über links ins Drittel und sucht dann den Mitspieler am rechten Pfosten. Sprunger scheitert nur knapp und trifft dabei noch das Aluminium!
46
21:43
Kein Team kann sich bisher im letzten Drittel Vorteile erarbeiten. Beide Teams wollen keine Fehler begehen und beschränken sich vorerst auf die Defensive.
45
21:42
Omark mit dem Schuss auf Berra, der mit dem Schoner abwehrt. Von hinten kommt Karrer angelaufen und kann den Nachschuss mitnehmen. Wieder wehrt der Freiburger Schlussmann ab!
44
21:40
Die Gangart wird wieder etwas härter, erneut sind einige Schubsereien und Keilereien zu beobachten.
43
21:38
Herren zieht von rechts ab, Marchon wartet im Slot und nimmt den Nachschuss. Descloux wehrt zwei Mal erfolgreich ab und hält dann die Scheibe fest.
42
21:36
Joel Vermin mit einem ersten Abschluss im Drittel der Gäste. Aus dem Handgelenk zieht er ab, doch die Scheibe wird noch abgelenkt und landet über dem Tor.
41
21:36
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft. Kann Fribourg an das starke Mitteldrittel anknüpfen?
21:22
21:21
Fazit zweites Drittel
Im zweiten Drittel werden die Gäste langsam besser, doch auch die Grenats kommen zu Chancen. Die beiden Torhüter Reto Berra und Gauthier Descloux können Gegentreffer über eine lange Zeit verhindern, doch die Freiburger erhöhen mit jeder Minute den Druck und der Ausgleich zeichnet sich immer weiter ab. In der 37. Minute ist das Tor dann Tatsache: Mottet bezwingt den Genfer Schlussmann nach einer Scheibeneroberung in der gegnerischen Zone. Der Ausgleich kommt zu diesem Zeitpunkt definitiv verdient.
40
21:20
Ende 2. Drittel
Spielerisch haben die Freiburger das Geschehen gekehrt, numerisch haben sie es ausgeglichen. 1:1 zur zweiten Pause.
39
21:17
Mottet hat an Selbstvertrauen gewonnen und versucht es aus der zweiten Reihe mit einem Hammerschuss. Descloux pariert und blockiert die Scheibe.
38
21:16
Es hat schon länger nach Tor für den HCFG gerochen, nun ist der Treffer Tatsache. Mottet und Desharnais haben sich dieses Tor gut erarbeitet!
37
21:14
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:1 durch Killian Mottet
Tömmernes verliert die Scheibe hinter dem eigenen Tor. Mottet und Desharnais stören erfolgreich und erobern sich die Scheibe. Mottet schiesst wenige Zentimeter vor dem Tor Mass und trifft unter die Latte!
37
21:13
Sutter kommt vor dem Genfer Tor zu einer Chance, verzögert geschickt, wird dann aber gerade noch am Abschluss gehindert! Dann kommt auch Marchon noch zu einem Abschluss, Descloux hält dicht!
36
21:11
Gunderson zieht ins gegnerische Drittel und legt dann auf Sprunger ab. Dieser wird aber überrascht und kann den Puck nicht kontrollieren.
35
21:10
Der Druck der Freiburger wird immer grösser. Es fehlt nicht mehr viel bis zum Ausgleich..
34
21:08
Abschluss Sutter, dann belagern die Spieler Descloux im Tor, weil die Scheibe noch nicht ganz blockiert wurde. Nach heftigem Nachstochern wird die Scheibe irgendwo unter Descloux doch noch begraben.
33
21:07
Guter Pass auf Stalberg in die Tiefe, dieser hat das Auge für Mottet am rechten Pfosten. Weil Mottet die Scheibe aber nicht unter Kontrolle bringt, kommt es auch nicht zum Torabschluss. Das wäre eine tolle Möglichkeit geworden!
32
21:06
Gottéron kommt Stück für Stück besser ins Spiel, doch auch die Genfer lassen Torchancen aus. Der nächste Treffer könnte auf beiden Seiten fallen.
31
21:05
Im Gegenzug kommen auch die Freiburger zu einer guten Chance. Descloux wehrt mit dem Schoner ab.
30
21:03
Winnik mit einem letzten Abschluss. Berra kann abwehren, Fehr kann die Scheibe aus der Luft direkt abnehmen, scheitert aber ebenfalls an Berra! Die Scheibe liegt im Anschluss weiterhin frei, doch kein Genfer kann profitieren.
29
21:02
LeCoultre kommt von der Strafbank zurück. Damit kann Genf noch für 40 Sekunden in Überzahl agieren.
28
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
Torhüterbehinderung lautet das offizielle Verdikt von Desharnais.
28
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DiDomenico (HC Fribourg-Gottéron)
Auch DiDomenico wird rausgschickt!
28
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roger Karrer (Genf-Servette)
Übertriebene Härte von Karrer..
28
20:59
Eine nächste Chance für Fribourg. Im Anschluss daran gibt es weitere Keilereien hinter dem Tor der Genfer! Karrer und Desharnais werden auf die Strafbank geschickt.
28
20:58
Mottet kommt völlig frei zu einem Abschluss. Die Position ist optimal, doch auch die Sicht für Descloux ist deshalb ausgezeichnet. Der Schlussmann hält die Schiebe fest!
27
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Le Coultre (Genf-Servette)
Die Freiburger drehen etwas auf und kommen mit Bykov und Sprunger zu einigen Torabschlüssen. Bei einem Vorstoss durch Desharnais wird er von der Schaufel von LeCoultre im Gesicht getroffen. Strafe gegen Servette!
26
20:55
Gunderson mit einem Schuss aus dem Hinterhalt. Die Scheibe fliegt über's Tor.
25
20:53
Dann nach einem Fehlzuspiel der Genfer in der Vorwärtsbewegung wird es doch einmal gefährlich. Dave Sutter kann aber nicht profitieren. Er lässt einen Genfer aus, kann aber dann den gewollten Querpass nicht spielen, weil ein Stock dazwischen ist.
25
20:51
Die Spieler des Heimteams stehen weiterhin nah am Mann und lassen den Freiburgern kaum Freiräume.
23
20:50
Das war gar nicht's. Ein exzellentes Boxplay der Genfer lässt kaum einen Torschuss der Drachen zu. Fehr ist zurück.
22
20:49
Mottet's Querpass wird in der Zone der Genfer abgefangen, die Servettiens befreien und holen einige Sekunden heraus.
21
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
Nun darf auch Fribourg in Überzahl antreten. Nach einer Attacke gegen Dave Sutter abseits des Spielgeschehens muss Fehr auf die Bank.
21
20:45
Wie schon im ersten Abschnitt markiert Noah Rod Präsenz und gelangt nach wenigen Sekunden in ein Hangemenge mit Samuel Walser. Dieses Mal werden aber keine Strafen ausgesprochen.
21
20:44
Beginn 2. Drittel
Die Genfer sind auf Kurs! Die Drachen müssen hier eine Schippe drauflegen, wenn es etwas mit dem Break werden soll. Das Spiel läuft wieder!
20:30
20:27
Fazit erstes Drittel
Das Spiel startet hektisch. Hart geführte Zweikämpfe führen schon bald zu den ersten Strafen. Das erste Powerplay der Genfer wird dann sogleich ausgenutzt. Smirnovs spielt in der 4. Minute die Scheibe vor’s Tor, Gunderson lenkt sie unglücklich ins eigene Tor.  Die Führung geht aber definitiv in Ordnung. Servette ist das klar gefährlichere Team, bringt mehr Speed mit und zwingt Reto Berra immer wieder zum Eingreifen. Gottéron ist im ersten Drittel hauptsächlich mit der Defensive beschäftigt. 1:0 nach 20 Minuten.
20
20:27
Ende 1. Drittel
Die Sirene ertönt. Die Genfer führen verdient mit 1:0.
19
20:26
Gottéron übersteht das Unterzahlspiel und ist wieder komplett.
18
20:24
Kontermöglichkeit der Freiburger. Plötzlich stehen zwei Freiburger gegen nur einen Genfer. Der Querpass kommt vor dem Tor aber nicht an, weil Tömmernes mit seinem Stock dazwischen kommt!
17
20:24
Bei einem ersten Abschluss verschiebt Reto Berra das Tor. Es gibt Bully in der Freiburger Zone.
17
20:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Abplanalp (HC Fribourg-Gottéron)
Abplanalp wird wegen eines Haltens an der Bande auf die Strafbank geschickt. Nutzen die Genfer auch dieses Powerplay aus?
16
20:21
Währenddem das Spiel in der Anfangsphase immer wieder unterbrochen wurde, sind mittlerweile kaum Unterbrüche auszumachen. Es ist ein flüssiges Spiel derweil.
15
20:20
Die Gäste schaffen es kaum einmal ein geordnetes Spiel aufzubauen. Immer wieder wird die Scheibe schon früh wieder durch einen Genfer erobert.
14
20:19
Smons probiert sein Glück als nächstes. Der Schuss von der blauen Linie wird neben das Tor gelenkt.
13
20:18
Plötzlich kommt Montandon vor dem gegnerischen Tor alleine an die Scheibe. Weil er aber mit dem Rücken zum Tor steht, hat er Mühe die Scheibe auf's Tor zu bringen. Die Freiburger greifen rechtzeitig ein.
12
20:17
Die Führung nach zwölf Minuten geht so in Ordnung. Fribourg hat zwar mittlerweile ins Spiel gefunden, doch die Genfer sind weitaus gefährlicher zurzeit.
11
20:15
Guebey nimmt etwas Fahrt auf und zieht von der rechten Seite aus dem Lauf ab. Berra hat freie Sicht und wehrt mit dem Schoner ab.
10
20:14
Die Genfer haben sich wieder im Drittel der Freiburger festgesetzt und drücken nach dieser Grosschance auf das 2:0!
9
20:13
Rod kommt nach einem Schuss zum Rebound. Auch der Nachschuss wird nur abgewehrt, aber nicht festgehalten. Via Maske und Fanghand von Berra prallt die Scheibe in den Slot zurück, sodass diese für längere Zeit vor dem Tor der Drachen frei liegt. Es entsteht eine grosse Hektik, doch kein Genfer kann die Scheibe verwerten!
8
20:11
Gunderson kommt von der blauen Linie zu einem Abschluss für die Drachen. Vor dem Tor stehen aber zu viele Spieler, sodass der Schuss nicht auf's Tor kommt.
7
20:11
Berthon prüft Berra mit einem Schuss aus dem Lauf. Der Torhüter kann ohne Probleme zur Seite abwehren.
6
20:09
Die Freiburger haben Mühe ins Spiel zu finden. Man merkt, dass Servette von Beginn an das Spiel kontrollieren will.
5
20:08
Ein grosses Ausrufezeichen der Genfer, die die erste Überzahlsituation gleich ausnutzen. Die Genfer führen nach vier Minuten!
4
20:06
Tor für Genf-Servette, 1:0 durch Deniss Smirnovs
Der Puck wird hinter dem Tor zu Smirnovs gespielt. Dieser bringt die Scheibe mit einem harten Pass in den Slot. Dort steht Noah Rod, doch am Ende ist es Gunderson, der die Scheibe ins eigene Tor lenkt!
3
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jérémie Kamerzin (HC Fribourg-Gottéron)
Kamerzin wird wegen eines hohen Stocks auf die Bank geschickt. Das erste Überzahlspiel in diesem Spiel!
3
20:04
Die Spieler sind zurück auf dem Eis, doch dann wird schon die nächste Strafe angezeigt.
2
20:03
Ein erstes schönes Zuspiel zu Eric Fehr. Dieser kann den Puck in der Tiefe aber nicht erreichen, sodass diese potentielle Möglichkeit im Sande verläuft.
1
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DiDomenico (HC Fribourg-Gottéron)
1
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Rod (Genf-Servette)
Es geht bereits ordentlich zur Sache nach nur 32 Sekunden! An der Bande kommt es zum Handgemenge zwischen DiDomenico und Rod. Beide werden auf die Strafbank geschickt!
1
20:00
Spielbeginn
Das Bully fällt zugunsten des HCFG aus!
19:56
Die Spieler laufen ein! Die Gäste aus Fribourg heute in Weiss. Die Hausherren in den gewohnten Bordeauxroten Shirts. Das Publikum fehlt natürlich, besonders in der Playoff-Zeit. Gleich geht's los!
19:38
Schiedsrichter
Mark Lemelin und Ken Mollard leiten das heutige Duell. Sie werden unterstützt durch Dominik Altmann und Thomas Wolf.
19:28
Fribourg hat am Dienstag vorgelegt und seine Chancen erhöht erstmals überhaupt eine Play-off-Serie gegen die Servettiens zu gewinnen. Dank einer enormen Disziplin und einer soliden Defensive gelang ihnen vorgestern den Sieg. Servette muss vor allem in der Offensive noch zulegen und an Kreativität gewinnen, wenn man in der Serie ausgleichen will. Vielleicht kann der zurückkehrende Noah Rod weiterhelfen? Wir freuen uns auf einen spektakulären Playoff-Fight in Genf!
19:25
Line-up HC Fribourg-Gottéron
Bei den Drachen sind exakt dieselben Spieler aufgestellt, wie vorgestern.
19:22
Line-up Servette-Genève HC
Im Vergleich zum ersten Playoff-Spiel kehrt heute Noah Rod nach langer Verletzungspause zurück. Dafür ist Damien Riat nicht dabei.
19:15
Rückblick
Im ersten Spiel zwischen Fribourg und Servette in den Playoffs gestaltete sich das Geschehen lange ausgeglichen. Fribourg war bis dahin nicht zwingend das bessere Team, ging aber mit dem Treffer durch Yannick Herren in der 19. Minute in Führung. Nach diesem Treffer muss sich die Mannschaft von Patrick Emond den Vorwurf gefallen lassen, nicht mehr genügend für das Spiel gemacht zu haben, denn die Drachen bestimmten von da an das Spielgeschehen bis zum Ende des zweiten Drittels. Folgerichtig kam das 2:0 in der 35. Minute durch  Dave Sutter. Erst im letzten Drittel drehten die Genfer noch einmal auf und es folgte eine packende Schlussphase. Das Anschlusstor zum 2:1 kam aber zu spät. Beide Mannschaften dürfen sich auf zwei starke Männer zwischen den Pfosten verlassen. Sowohl Reto Berra, als auch Gauthier Descloux zeigten starke Paraden und waren führende Spieler in den jeweiligen Teams. Es dürfte auch heute wieder ein umkämpftes Spiel werden!
19:15
Ausgangslage
Bisher kam es in den Playoffs noch zu keinem Auswärtssieg, also zu keinem Break. Ändert sich das heute, kann Fribourg das Break schaffen und in der Serie mit 2:0 in Führung gehen? Fribourg konnte an seine starke Qualifikation in der ersten Playoff-Runde anknüpfen und schlug Servette im Heimspiel knapp mit 2:1. Arnaud Montandon vermieste Reto Berra in der 60. Minute seinen ersten Shutout und machte das Spiel noch einmal spannend. Der Sieg der Drachen war aber verdient, und somit sind die Genfer am heutigen Abend gefordert. Im ersten Heimspiel in diesen Playoffs wollen sie die Serie ausgleichen!
19:12
Herzlich Willkommen
Die zweite Runde in den Playoffs! Herzlich Willkommen zum Duell zwischen dem Servette HC und dem HC Fribourg-Gottéron! Ab 20.00 läuft die Uhr im Stadion Stadion Les Vernets. Im Vorfeld gibt es interessante Informationen zur Begegnung und zu den Line-ups!

Aktuelle Spiele

Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
20:00
EV Zug
ZUG
Zug
EV Zug
Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
20:00
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Beendet
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
20:00
EV Zug
ZUG
Zug
EV Zug
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
20:00
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions

Torjäger

Keine Daten vorhanden.