EV Zug gegen ZSC Lions
Beendet
EV Zug
5:4
ZSC Lions
Zug
ZSC Lions
3:21:10:11:0n.V.
n.V.
  • Dario Allenspach
    Allenspach
    5.
  • Dominik Schlumpf
    Schlumpf
    6.
  • Dario Simion
    Simion
    10.
  • Justin Azevedo
    Azevedo
    13.
  • Marcus Krüger
    Krüger
    14.
  • Sven Senteler
    Senteler
    30.
  • Marcus Krüger
    Krüger
    31.
  • Garrett Roe
    Roe
    51.
  • Carl Klingberg
    Klingberg
    64.
Spielort
BOSSARD Arena
Zuschauer
5.828
22:14
Verabschiedung
Hiermit verabschiede ich mich und bedanke mich herzlich für das Mitlesen. Ich wünsche noch einen schönen Abend und ein schönes Wochenende. Bis zum nächsten Mal!
22:13
Ausblick
Die Zuger bleiben also unbezwungen. Am Dienstag geht es für beide Mannschaften weiter. Der EV Zug empängt den Lausanne HC und die Zürcher sind in Rapperswil zu Gast. Können die Zuger ihre Siegesserie fortsetzen? Wir werden es am Dienstag sehen.
22:07
Fazit 3. Drittel und Verlängerung
Die Zürcher kommen schwungvoll aus der Kabine und drücken sofort auf den Ausgleich. Die Zuger können sich aber wehren, leisten sich aber immer wieder Fehler beim Spielaufbau. Nach einem Powerplay gelingt den Zürchern den Ausgleichstreffer. Hollenstein sieht dabei unglücklich aus, denn Roe trifft die Scheibe nicht richtig. Danach ist das Spiel ausgeglichen und es kommt zu wenigen Chancen. Die Verlängerung muss entscheiden. In den ersten Minuten ist es ein munteres hin und her, wie man das kennt mit diesem 3 gegen 3 Modus. Kurz vor dem entscheidenden Treffer, kommen die Zuger gefährlich vor Waeber. Leuenberger scheitert aber am Torhüter der Zürcher. Dann kommt aber der grosse Moment von Carl Klingberg. Er schnappt sich die Scheibe hinter dem eigenen Tor und fliegt förmlich über das Spielfeld. Er spielt Waeber aus und trifft per Backhand. Es ist die Entscheidung in diesem Torspektakel.
64
22:05
Spielende
Der EV Zug bezwingt die ZSC Lions in der Verlängerung.
64
22:03
Tor für EV Zug, 5:4 durch Carl Klingberg
Was für ein Treffer von CARL KLINGBERG. Er beginnt die Aktion hinter dem eigenen Tor und fährt durchs ganze Spielfeld. Zum Schluss spielt er noch Waeber aus und trifft per Backhand.
63
22:01
Gleich mehrere Chancen für Leuenberger und Herzog. Die Zürcher können sich aber gerade noch wehren.
62
22:01
Im Gegenzug spielen Klingberg und Senteler ein zwei gegen eins. Senteler scheitert an Waeber.
61
22:00
Die Zürcher übernehmen sofort das Spieldiktat und kommen durch Weber zum Abschluss.
61
21:59
Beginn der Overtime
Die Overtime läuft, wann fällt die Entscheidung?
60
21:56
Ende 3. Drittel
Es fällt keine Entscheidung und es geht also in die Verlängerung.
59
21:53
Senteler kommt zum Abschluss und wird gefällt. Er verlangt eine Strafe, der Arm des Schiedsrichters bleibt aber unten.
57
21:46
Es läuft die Schlussphase.
54
21:45
Es ist plötzlich ganz ruhig in der Halle. Die Lions können das Spiel kontrollieren.
53
21:42
Die Zuger scheinen von der Rolle, es schleichen sich immer wieder Fehler ein. Die Lions machen viel Druck auf die Scheibenführenden.
51
21:41
Tor für ZSC Lions, 4:4 durch Garrett Roe
Da läuft die Strafe ab und Azevedo spielt quer durch die Zone zu GARRETT ROE. Er schliesst per Slapshot direkt ab und trifft die Scheibe nicht richtig, bezwingt Hollenstein aber in der langen Ecke.
50
21:39
Die Box der Zuger wird immer kleiner und Kovar verschiebt sich. Es entseht Raum für Andrighetto, dieser sucht den Mitspieler, findet ihn aber nicht.
49
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anton Lander (EV Zug)
Der Topscorer muss für einen Stockschlag auf die Strafbank.
48
21:36
Pedretti verliert die Scheibe in der Zone der Zuger, Müller startet den Gegenangriff. Geering wechselt aber sehr clever und verhindert ein zwei gegen eins.
47
21:36
Der ZSC ist wieder vollzählig. Die zweite Strafe der Partie ist also abgelaufen.
47
21:34
Die Zuger können die Abwehr ausspielen und Lander kommt zum Abschluss. Der Handgelenkschuss des Toscorers fliegt aber hoch über das Tor von Waeber.
46
21:33
Der ZSC spielt ein sehr gutes Boxplay und die Zuger können ihr Überzahlspiel nicht installieren. Die Zürcher können befreien.
45
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Diem (ZSC Lions)
Krüger trifft Senteler mit dem Stock im Gesicht. Die Schiedsrichter wollen aber Diem gesehen haben und schicken ihn für hohen Stock in die Kühlbox.
44
21:31
Die Bossard Arena ist sehr gut gefüllt mit 5828 Zuschauerinnen und Zuschauern.
44
21:29
Der EVZ hat im Moment mehr vom Spiel, die Zürcher müssen hinterher laufen. Lassen aber trotzdem wenige Chancen zu.
43
21:27
Bachofner lässt Trutmann stehen und kommt alleine vors Tor. Waeber verschiebt sich aber rechtzeitig und kann die Chance zunichtemachen.
41
21:25
Herzog schliesst einfach mal ab und Anton Lander versucht vor dem Tor abzulenken, trifft die Scheibe aber nicht richtig. Waeber muss nur den Schoner hinhalten.
41
21:25
Beginn 3. Drittel
Das 3. Drittel läuft!
21:08
Fazit 2. Drittel
Die beiden Mannschaften gehen verhalten ins 2. Drittel. Beide Teams sind im Spielaufbau fehleranfällig und verlieren die Scheibe in der neutralen Zone. In der 30. Minute trifft Sven Senteler zum 4:2, mit einer schönen Aktion und mit gutem Auge. Denn vor dem Tor von Waeber ist viel Verkehr und der zürcher Torhüter hat keine Sicht auf den Schuss von Senteler. Die Lions reagieren aber sofort und kommen zum Anschlusstreffer durch Marcus Krüger. Danach geht das Spiel weiter, wie es zu Beginn des 2. Drittels war. Es kommt noch zu einer grossen Chance für Justin Sigrist, dieser hat Hollenstein bereits bezwungen, der Stürmer trifft aber nur das Aussennetz.
40
21:07
Ende 2. Drittel
Zug führt 4:3 zur 2. Pause.
40
21:05
Der Block Kovar-Müller-Simion harmoniert sehr gut und kommt immer wieder gefährlich vor Waeber. Der Torhüter hält bei einem Abschluss von Kovar den Fanghandschuh hin und kann die Scheibe festhalten.
40
21:04
Es läuft die letzte Minute im 2. Drittel. Sehen wir hier noch ein Treffer?
39
21:02
Denis Hollenstein fängt einen Pass ab und spielt zu Justin Sigrist. Dieser macht den Move, Luca Hollenstein liegt am Boden, der Stürmer trifft das leere Tor nicht!
38
21:00
Guter Handgelenkschuss von Jan Kovar, Simion verdeckt Waeber die Sicht. Der Torhüter lässt abprallen, der Zuger kommt aber nicht mehr zur Scheibe.
37
20:59
Beide Mannschaften versuchen immer wieder das Spiel schnell zu machen, machen dabei aber viele Fehler im Spielaufbau.
36
20:56
Patrick Geering geht in die offensive und kommt zum Abschluss. Er holt sich selbst die Scheibe in der Ecke und bringt sie nochmals vors Tor. Da steht aber keiner.
34
20:54
Suri und Leuenberger versuchen sich durch die Abwehr der Zürcher zu spielen, Suri verliert dann aber die Scheibe und Quenneville kann befreien.
33
20:53
Was für eine Partie in der Bossard Arena. Es ist bestimmt nicht das Spiel der Torhüter, uns freut es aber!
31
20:51
Tor für ZSC Lions, 4:3 durch Marcus Krüger
MARCUS KRÜGER wird lanciert und läuft alleine auf Luca Hollenstein. Er schiesst die Scheibe in den Winkel und lässt dem Torhüter keine Chance. Zweiter Treffer für den schwedischen Stürmer.
30
20:49
Das Spiel wird kurz unterbrochen, denn vor der zuger Spielerbank liegt Blut auf dem Eis. Djoos wird zuvor im Gesicht getroffen und will eine Strafe, die Schiedrichter lassen aber weiterspielen.
30
20:48
Tor für EV Zug, 4:2 durch Sven Senteler
SVEN SENTELER kommt in der Ecke zur Scheibe, fährt zur blauen Linie und zieht ab. Ludovic Waeber hat überhaupt keine Sicht und ist Chancenlos.
29
20:45
Der Meister spielt defensiv nicht mehr so diszipliniert, wie zu Beginn der Partie. Die Zürcher kommen immer wieder mit Leichtigkeit in die offensive Zone.
28
20:41
Justin Azevedo steht alleine vor dem Tor und trifft nur den Pfosten!
25
20:39
Es ist ein munteres hin und her. Beide Mannschaften kommen immer wieder zu Chancen, die Torhüter lassen sich im 2. Drittel bisher nicht bezwingen.
24
20:38
John Quenneville spielt sich durch und kommt zum Abschluss, die Scheibe geht an den Pfosten!
23
20:38
Pedretti versucht es alleine am rechten Flügel und trifft per Backhand das Aussennetz.
22
20:36
Die Zürcher bekunden Mühe mit dem Block um Carl Klingberg. Immer wieder können sie sich in der gegnerischen Zone festsetzen.
21
20:34
Der Start ins 2. Drittel ist eher verhalten. Eine Chance für den EV Zug, Waeber hat keine Mühe den Schuss abzuwehren.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter in der Bossard Arena.
20:16
Fazit 1. Drittel
Was für ein Start in diese Partie. Nach 6 Minuten führt der EVZ mit 2:0. Zuerst hat Dario Allenspach einen Pass von Carl Klingberg entscheidend abgelenkt, dann trifft Dominik Schlumpf von der blauen Linie. Der EV Zug spielt danach munter weiter und kommt immer gefährlich vors zürcher Tor. Simion erhöht in der 10. Minute auf 3:0. Der Tessiner steht alleine im Slot, was sinnblidlich für die 10 Minuten der zürcher Abwehr steht. Der ZSC kann sich aber fangen und wie! Innert einer Minute treffen Azevedo und Krüger zum 3:2. Für Justin Azevedo ist es der erste Treffer in der National League.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Das spektakuläre 1. Drittel ist zu Ende.
19
20:14
Gefährlicher Schuss von Anton Lander, Waeber kann gerade noch abwehren. Es läuft bereits die letzte Minute.
18
20:12
Die Zuger haben die Möglichkeit auf ein zwei gegen eins, Lander will einen Pass spielen, dieser wird aber von Noreau abgefangen.
17
20:11
Die Zürcher können ihr Powerplay nicht installieren, das liegt am aggressiven Forechecking der Zuger.
16
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Hansson (EV Zug)
Erste Strafe der Partie. Niklas Hansson muss wegen Behinderung für zwei Minuten raus.
16
20:09
Was für ein Spiel in der Bossard Arena! Die Zürcher zeigen eine starke Reaktion.
14
20:07
Tor für ZSC Lions, 3:2 durch Marcus Krüger
Dominik Diem spielt raus zum Flügel, Denis Hollenstein, und dann kommt die Scheibe vors Tor da steht MARCUS KRÜGER alleine und bezwingt Hollenstein.
13
20:04
Tor für ZSC Lions, 3:1 durch Justin Azevedo
Denis Malgin kommt in die gegnerische Zone und biegt nochmals ab. Legt zurück auf Christian Marti, welcher direkt abschliesst und vor dem Tor lenkt JUSTIN AZEVEDO ab. Es ist sein erster Treffer in der National League.
13
20:02
Jetzt haben die Zürcher Mühe ihr Spiel aufzubauen. Die Zuger spielen ein sehr aggressives Forechecking.
11
20:02
Stalder schliesst ab, Waeber lässt abprallen und dann stehen alle zürcher Feldspieler im eigenen Slot und bringen die Scheibe nicht weg.
11
20:01
Im Moment haben die Zürcher ihren eigenen Slot nicht im Griff. Immer wieder stehen die Zuger alleine vor Waeber.
10
20:00
Tor für EV Zug, 3:0 durch Dario Simion
Marco Müller tankt sich am rechten Flügel durch und spielt dann in den Slot. Da steht DARIO SIMION ganz alleine und trifft per Direktschuss ins hohe Eck.
9
19:58
Die zuger Abwehr leistet sich immer wieder Fehlpässe in der eigenen Zone. Der ZSC kann aber nicht davon profitieren.
7
19:56
Der EVZ spielt weiterhin sehr druckvoll. Die Zürcher kommen nur zu wenigen Chancen.
6
19:55
Gleich nach dem Bully kommt es zu einer Chance für Roe. Dieser steht plötzlich alleine vor Hollenstein, der Torhüter lässt sich aber nicht bezwingen.
6
19:53
Tor für EV Zug, 2:0 durch Dominik Schlumpf
Schon wieder ein Treffer für die Zuger! DOMINIK SCHLUMPF schliesst von der blauen Linie mit einem flachen Schuss ab. Die Sicht für Waeber ist verdeckt und hat somit keine Chance.
5
19:51
Tor für EV Zug, 1:0 durch Dario Allenspach
Carl Klingberg spielt vom linken Flügel die Scheibe vors Tor und da steht DARIO ALLENSPACH. Dieser kann entscheidend ablenken.
5
19:50
Erster Abschluss vom EVZ durch Klingberg. Waeber kann den Handgelenkschuss abwehren.
4
19:49
Gleich mit 2 Spielern störern die Zürcher den zuger Spielaufbau. Sie können die Scheibe hinter dem Tor erobern und kommen zu einem Schuss von der blauen Linie, dieser verfehlt das Tor aber deutlich.
2
19:48
Die Zürcher sind jetzt auch im Spiel angekommen und können sich bereits in der gegnerischen Zone festsetzen.
1
19:47
Cadonau verliert im eigenen Drittel die Scheibe, Roe übernimmt sie, bringt diese aber nicht unter Kontrolle.
1
19:46
Der EVZ versucht sogleich das Spieldiktat zu übernehmen.
1
19:45
Spielbeginn
Der Puck ist im Spiel!
19:18
Schiedsrichter
Die heutige Partie wird von Daniel Stricker und Alex Dipietro geleitet. Dominik Altmann und Thomas Wolf sind die Assistenten.
19:15
30 Minuten zu Spielbeginn
In 30 Minuten beginnt das Spiel in der Bossard Arena!
18:59
Aufstellung ZSC Lions
Dem ZSC fehlt neuerdings Simon Bodenmann, der sich eine Oberkörperverletzung zugezogen hat. Chris Baltisberger, Johann Morant und Willy Riedi fallen weiterhin verletzt aus. Die Zürcher werden heute nur mit 3 Verteidigungs-Blöcken spielen und mit 4 Stürmer-Blöcken. Im Tor steht Ludovic Waeber.
18:48
Aufstellung EV Zug
Beim EVZ fehlt noch immer der verletzte Samuel Kreis. Dan Tangnes schenkt heute Luca Hollenstein das Vertrauen, nachdem Leonardo Genoni die ersten beiden Spiele bestritten hat. Ausserdem fehlt Valentin Hofer als 13. Stürmer, ansonsten ist es die gleiche Aufstellung wie gestern in Bern.
18:42
Formstand ZSC Lions
Der ZSC konnte in den ersten zwei Spielen der Saison nur 4 Punkte erobern. Nach dem Heimsieg gegen Genf, haben sie gestern gegen Ambri in der Verlängerung verloren. Die Star-Truppe aus Zürich wusste bislang nicht restlos zu überzeugen. Sven Andrighetto konnte sich bisher nur einen Assist gutschreiben lassen, das gleiche gilt für den neuen Ausländer, Justin Azevedo. Es scheint so, als würde die mit Stars gespickte Mannschaft noch nicht wunschgemäss harmonieren. Das muss sie heute, wenn sie diesen EVZ schlagen will.
18:35
Formstand EV Zug
Die Zuger sind bereits gut in Fahrt. Sie konnten die ersten zwei Spiele gewinnen und auch in der Champions Hockey League, konnten sie zwei von vier Spielen Gewinnen. Gegen SønderjyskE Vojens aus Dänemärk erzielte der EV Zug 19 Tore in zwei Spielen. Der Rückkehrer aus Lugano, Reto Suri, hat gute Spiele gezeigt und hat im ersten Spiel gegen Davos bereits getroffen. Ein anderer der aufgefallen ist, ist der neue Ausländer, Anton Lander. Er ist Topscorer der National League, mit 2 Treffern und 2 Asisst.
18:30
Ausgangslage
Beide Teams bestreiten die Champions Hockey League und sind seit mitte August im Ernstkampf-Modus. Beide Teams sind auch mit einem Sieg in die Saison gestartet, der EVZ zu Hause gegen den HC Davos und der ZSC mit einem Heimsieg gegen Genf. Gestern gingen die Zuger in Bern als Sieger vom Eis, die Zürcher hingegen, mussten sich in der Verlängerung gegen Ambri geschlagen geben.
18:26
Begrüssung
Guten Abend und herzlich willkommen zur 3. Runde der National League, heute mit dem Spiel EV Zug gegen die ZSC Lions. Das Spiel in der Bossard Arena beginnt um 19:45 Uhr. Hier bist du live dabei!

Aktuelle Spiele

Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
HC Ajoie
AJO
Ajoie
HC Ajoie
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
HC Fribourg-Gottéron
FRI
Fribourg
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
19:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI15110022047:301735
2EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE1692140051:371433
3HC DavosHC DavosHC DavosHCD1490041049:381128
4EV ZugEV ZugZugZUG1353122040:32825
5ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC1470052041:34723
6SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP1470060138:38022
7HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB1461060140:37321
8HC LuganoHC LuganoLuganoHCL1551180039:41-219
9SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL1651090150:55-518
10Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU1351070032:35-317
11SC BernSC BernBernSCB1450071138:36217
12Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN1420282035:53-1812
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO14210100126:60-349
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs