RB Leipzig gegen FSV Frankfurt
Beendet
RB Leipzig
3:1
FSV Frankfurt
RB Leipzig
FSV Frankf.
0:0
  • Marcel Sabitzer
    Sabitzer
    58.
    Rechtsschuss
  • Dominik Kaiser
    Kaiser
    61.
    Rechtsschuss
  • Marcel Sabitzer
    Sabitzer
    67.
    Rechtsschuss
  • Fanol Perdedaj
    Perdedaj
    68.
    Rechtsschuss
Stadion
Red Bull Arena
Zuschauer
19.119
Schiedsrichter
Martin Petersen
58.
2015-12-13T13:46:37Z
61.
2015-12-13T13:49:53Z
67.
2015-12-13T13:55:10Z
68.
2015-12-13T13:56:34Z
44.
2015-12-13T13:14:45Z
47.
2015-12-13T13:34:58Z
58.
2015-12-13T13:46:53Z
46.
2015-12-13T13:33:28Z
79.
2015-12-13T14:07:22Z
85.
2015-12-13T14:12:52Z
74.
2015-12-13T14:02:41Z
79.
2015-12-13T14:07:00Z
84.
2015-12-13T14:11:56Z
1.
2015-12-13T12:30:54Z
45.
2015-12-13T13:16:56Z
46.
2015-12-13T13:33:06Z
90.
2015-12-13T14:20:21Z
90
15:26
Fazit:
Feierabend! RB Leipzig gewinnt daheim mit 3:1 gegen den FSV Frankfurt. Das Ergebnis geht letztendlich auch in der Höhe in Ordnung. Nach einem torlosen ersten Durchgang durchbrachen die Sachsen in der 58. Minute etwas überraschend den dichten Abwehrriegel der Hessen. Nach dem Tor von Sabitzer klappte jedoch einfach alles bei den Hausherren, die herrlich aufspielten und innerhalb von zehn Minuten zwei Treffer nachlegten. Unmittelbar nach dem 3:0 nutzte Perdedaj aber eine Unachtsamkeit in der RB-Hintermannschaft aus und verkürzte den Rückstand auf nur noch zwei Tore. Die Frankfurter verstärkten dann zwar ihre Offensivbemühungen, kamen allerdings nicht mehr gefährlich vors gegnerische Tor. Die roten Bullen hätten in der Schlussphase gut und gerne auch den vierten oder fünften Treffer erzielen können, scheiterten jedoch an einem glänzend reagierenden André Weis. Leipzig macht also einen weiteren Schritt in Richtung Erstklassigkeit, während die Frankfurter auf Rang zwölf abrutschen.
90
15:20
Spielende
90
15:20
Kaiser und Bruno scheitern nacheinander an einem überragenden André Weis. Bruno stand bei seinem Versuch allerdings im Abseits.
90
15:18
Zwei Minuten lässt der Unparteiische nachspielen, aber der Drops ist bereits gelutscht. Die Hausherren lassen nichts mehr anbrennen.
89
15:17
Wieder nicht das Vierte! Diesmal trudelt ein Flachschuss aus dem Rückraum am Gehäuse von Weis vorbei.
88
15:16
Inzwischen hat RB Leipzig auch wieder Oberwasser und lässt derweil keine Zweifel am Heimsieg gegen die Truppe von Tomas Oral aufkommen.
86
15:14
Fast das 4:1! Die Frankfurter stochern nach einer flachen Hereingabe von Poulsen im Strafraum kurz vor dem eigenen Tor die Kugel hin und her. Letztendlich legt Park den Ball unglücklich auf den Kopf von Kaiser, der mit seinem Flugkopfball aus kurzer Distanz an Weis scheitert. Was für ein Reflex des Gäste-Keepers!
85
15:13
Auch Ralf Rangnick schöpft sein Wechselkontingent voll aus. Forsberg hat Feierabend, für ihn kommt mit Jung ein Ex-Frankfurter.
85
15:12
Einwechslung bei RB Leipzig: Anthony Jung
85
15:12
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
84
15:12
Letzter Wechsel bei den Gästen. Park kommt für den blass gebliebenen Pires.
84
15:11
Einwechslung bei FSV Frankfurt: In-hyeok Park
84
15:11
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Felipe Pires
82
15:10
Dann mal wieder RB! Forsberg lässt am linken Strafraumeck zwei Verteidiger stehen und passt in den Rückraum auf Bruno. Der Belgier hält aus knapp 15 Metern voll drauf und knallt die Kugel über den Querbalken.
80
15:08
Beide Trainer reagieren und bringen frische Kräfte für den Schlussspurt. Die Marschroute bei den Frankfurtern mit der Einwechslung des offensiven Barry ist eindeutig, während Rangnick den doppelten Torschützen vom Feld nimmt und durch die Hilfe von Khedira Ergebnissicherung betreibt.
79
15:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Rani Khedira
79
15:07
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
79
15:07
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Shawn Barry
79
15:06
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Alexander Huber
77
15:04
Seit dem Anschlusstreffer durch Perdedaj vor gut zehn Minuten konnten die Bornheimer allerdings nicht mehr gefährlich vors Tor von Coltorti kommen. Die Uhr tickt gnadenlos runter...
75
15:03
Dedič kommt für Epstein in die Partie. Tomas Oral richtet seine Mannschaft nun logischerweise offensiver aus. Dedič soll den Angriff der Gäste beleben.
74
15:02
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Zlatko Dedič
74
15:02
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Denis Epstein
74
15:02
Aber die Hausherren schalten nun einen Gang zurück und lassen die Hessen erstmal kommen. Mal sehen, was die Frankfurter daraus machen.
72
15:00
Dann hat Poulsen mal Platz auf der linken Seite, aber dann verspringt dem Stürmer der Ball und der Angriff ist dahin.
70
14:58
Nun entwickelt sich aus dem torlosen Kick in der ersten Hälfte noch ein packendes Spiel mit vielen Toren. Viel Zeit bleibt den Gästen jedoch nicht mehr, um noch Zählbares mitzunehmen.
68
14:56
Tooor für FSV Frankfurt, 3:1 durch Fanol Perdedaj
Von wegen! Die Leipziger passen hinten nicht auf und verlieren Schahin im Zentrum aus den Augen, der in zentraler Positon vor Coltorti auftaucht und aus kurzer Distanz am Keeper scheitert. Im Nachsetzen stochert Perdedaj die Kugel aber über die Linie und bringt die Frankfurter hier wieder ins Spiel!
67
14:55
Tooor für RB Leipzig, 3:0 durch Marcel Sabitzer
Deckel drauf! Wieder ist es Poulsen, der sich auf der rechten Seite durchsetzt. Der Däne spielt in den Rückraum auf Bruno, dessen Gewaltschuss von den Frankfurtern geklärt wird. Allerdings in die Beine von Sabitzer, der mit rechts in die Maschen donnert.
64
14:52
Und um die Frage nach der neuen Taktik der Bornheimer zu beantworten: Es kann nur Offensive heissen, sonst ist das Spiel verloren.
61
14:49
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Dominik Kaiser
Auf einmal klappt alles bei den Gastgebern. Poulsen tankt sich nach dem Doppelpass mit Sabitzer auf rechts durch und bringt das Leder dann ins Zentrum auf Kaiser. Der Kapitän der Sachsen setzt zum Kunstschuss an und befördert das Spielgerät aus der Drehung zum 2:0 in die Maschen. Toller Treffer!
61
14:49
Wie reagieren die Hessen nun? Auf die Verteidigung können sie sich nun natürlich nicht beschränken.
58
14:46
Gelbe Karte für André Weis (FSV Frankfurt)
Weis wähnte Sabitzer beim Gegentreffer im Abseits und beschwerte sich heftig beim Unparteiischen, der den Keeper mit der Gelben Karte verwarnt.
58
14:46
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Marcel Sabitzer
Wie aus dem Nichts zappelt der Ball im Netz! Die Frankfurter blocken einen Ball ab, der jedoch direkt auf dem Fuss von Kaiser runterkommt. Der Kapitän der Sachsen zieht direkt ab, findet mit seinem Schuss allerdings nur Sabitzer, der plötzlich frei vor Weis auftaucht. Der Stürmer kann sich die Ecke aussuchen und schiebt vorbei am chancenlosen Keeper zur Führung für RB ein!
57
14:45
Nun gibt es Freistoss für die Gastgeber aus halblinker Position. Halstenberg chippt das Spielgerät gefühlvoll in die Mitte, aber der FSV klärt.
55
14:44
Sabitzer dribbelt sich auf rechts fest, legt dann aber ab für Ilsanker, der aus dem Rückraum herangerauscht kommt. Der Mittelfeldmann schlenzt das Leder auf den Kasten von Weis, aber verfehlt das Gehäuse um mehrere Meter.
53
14:42
Poulsen geht nach einem Zuspiel im gegnerischen Strafraum zu Boden. Die Fans fordern natürlich den Strafstoss ein, aber da hatte sich der Leipziger Stürmer eher bei seinem Gegner eingehakt. Kein Pfiff des Schiedsrichters.
53
14:41
Der FSV bekommt einen Freistoss auf Höhe des Mittelkreises zugesprochen. Das Leder wird weit auf die linke Seite auf den Fuss von Pires geschlagen. Der Flügelspieler der Gäste wird jedoch von Halstenberg geschickt abgekocht und verliert den Zweikampf.
51
14:39
Aber es sieht nicht so aus, als würden die Frankfurter ihre Taktik im zweiten Durchgang ändern. Warum sollten sie auch? Die Sachsen haben sich bereits in der ersten Hälfte meist die Zähne an der Abwehr der Hessen ausgebissen.
49
14:37
In den ersten Minuten des zweiten Spielabschnitts kommt kaum Spielfluss auf. Sehr oft behaken sich die Akteure im Mittelfeld. Zudem gibt es viele Spielunterbrechungen, da immer mal wieder jemand angeschlagen auf dem Rasen liegen bleibt.
47
14:34
Gelbe Karte für Georg Teigl (RB Leipzig)
Teigl tritt Epstein an der rechten Seitenlinie um und wird mit der verdienten Gelben Karte verwarnt. Nach Karten führen die Hausherren bereits mit zwei zu null.
47
14:34
Rein in den zweiten Durchgang. Ralf Rangnick hat in der Pause sein Team etwas umgebaut: Selke bleibt in der Kabine und mach Platz für Bruno. Der 22-jährige Belgier ordnet sich hinter Poulsen und Sabitzer ein, der in den Sturm der roten Bullen rückt.
46
14:33
Einwechslung bei RB Leipzig: Massimo Bruno
46
14:33
Auswechslung bei RB Leipzig: Davie Selke
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:21
Halbzeitfazit:
Schluss im ersten Durchgang zwischen Leipzig und Frankfurt. 0:0 zur Halbzeit. Die roten Bullen drückten in der Anfangsphase mächtig aufs Tempo und wirbelten die Abwehr der Gäste mit überfallartigen Angriffen durcheinander. Die beste Chance hatte Poulsen in der 15. Minute, in der der Stürmer der Sachsen am Pfosten scheiterte. In der Folgezeit präsentierten sich die FSV-Verteidiger jedoch deutlich besser geordnet und wagten auch ein ums andere Mal den Weg nach vorne. Inzwischen ist es das erwartet schwere Spiel für die Hausherren, die in den letzten 25 Minuten der ersten Hälfte kein Mittel gegen die starke Defensive der Hessen fanden. Es bleibt spannend, bis gleich!
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Eine Minute gibt es obendrauf.
44
14:14
Gelbe Karte für Emil Forsberg (RB Leipzig)
Forsberg holt sich die erste Gelbe Karte in der Partie ab. Der Leipziger langt im Mittelfeld gegen Perdedaj hin und bringt den Sechser der Gäse zu Fall. Klare Sache.
43
14:13
Wieder Kaiser! Nach einer langen Ballstafette klären die Hessen vom Sechzehner aus direkt in die Beine des Leipziger Kapitäns. Der schlenzt den Ball aufs Tor, aber sein Versuch war viel zu hoch angesetzt.
41
14:12
Gute Freistossposition für die Hausherren. Zentral vor dem Tor, gut 17 Meter Entfernung. Kaiser nimmt sich der Aufgabe an, aber befördert den Ball in die Mauer. Der wuchtige Schuss trifft Epstein, der sichtlich angeknockt ist.
40
14:10
Bei Ballbesitz des Gegners bilden die Frankfurter eine Fünferkette und machen so die Aussenpositionen dicht. Das wird nicht einfach für RB Leipzig.
38
14:09
Es gibt Eckstoss für die Gastgeber, nachdem eine Hereingabe von Selke ins Toraus geklärt wurde. Kaiser chippt die Kugel von rechts in die Gefahrenzone, aber die FSV-Verteidiger bereinigen die Situation per Kopf.
36
14:07
Schöne Aktion von Halimi: Der Kreativkopf der Hessen dribbelt auf halbrechts zwei Verteidiger aus und setzt zum Fernschuss an. Knapp zwei Meter streicht der Ball am kurzen Pfosten vorbei.
35
14:06
Die Frankfurter werfen von der linken Seite weit in den Strafraum der Sachsen ein. Schahin gewinnt das Kopfballduell und legt das Spielgerät ab für Perdedaj, der bei seinem Dropkick aber über den Ball säbelt und Coltorti nicht in Bedrängnis bringt.
33
14:04
Da behaken sich gleich vier Mann auf der rechten FSV-Abwehrseite. Selke setzt seinen Körper dann aber doch etwas zu sehr ein und wird vom Unparteiischen zurückgepfiffen. Stürmerfoul.
31
14:03
Jetzt mal die Gäste: Perdedaj dringt von der linken Seite in den Strafraum ein und legt in den Rückraum ab für Konrad. Der Mittelfeldmann donnert den Ball in Richtung RB-Tor. Nukan schmeisst sich jedoch völlig schmerzlos in den Gewaltschuss des Frankfurters und blockt ab.
30
14:02
RB dreht wieder auf! Forsberg setzt sich auf halblinks gegen zwei Bornheimer durch und spielt dann herrlich in den Lauf von Poulsen. Der Stürmer setzt zum Sprint an und jagt der Kugel hinterher. Weis muss seinen Kasten verlassen und fängt das Leder gerade noch vor seinem Gegner ab.
29
14:00
Aber die Hessen stehen inzwischen besser in der Defensive. Die Verteidigung scheint geordneter und lässt weniger zu als noch zu Beginn der Begegnung.
27
13:58
Perdedaj geht zum wiederholten Male zu Boden. Diesmal wird der Ex-Berliner von Ilsanker gelegt. Freistoss für die Frankfurter, der allerdings nichts einbringt.
25
13:56
Schahin versucht's mal. An der Strafraumgrenze wird der FSV-Stürmer freigespielt und prüft Coltorti mit einem Flachschuss. Da war aber zu wenig Druck hinter. Kein Problem für den Keeper der roten Bullen.
25
13:56
In den letzten Minuten hat das Tempo in der Partie etwas abgenommen. Die Hessen können sich nun mehr aus der eigenen Hälfte befreien und verhindern derweil die überfallartigen Angriffe der Hausherren.
23
13:53
Tomas Oral ruft Halimi zu sich an die Seitenlinie und gibt seinem Mittelfeldmann einige Anweisungen. Ändern die Gäste jetzt ihre Offensivtaktik?
21
13:51
Kontergelegenheit für RB: Sabitzer verlagert das Spiel mit einem öffnenden Pass auf die rechte Seite, wo Teigl mitgelaufen war. Der Rechtsverteidiger marschiert noch ein paar Meter, schliesst dann aber aus gut 25 Metern viel zu überhastet ab und verzieht um ein deutliches Stück.
20
13:51
Beim Spiel nach vorne hakt es bei den Bornheimern aber noch etwas. Viele Zuspiele werden von den Gegnern vorausgeahnt, sodass die Hessen sich nicht in die Nähe des Leipziger Gehäuses kombinieren können.
17
13:48
Schahin behindert Coltorti beim Abschlag, sodass der RB-Keeper die Kugel auf den Boden fallen lässt. Die Sachsen fordern vehement die Gelbe Karte für den Frankfurter, der Unparteiische lässt den Gelben Karton aber erst einmal stecken.
15
13:46
Pfostentreffer! Poulsen fackelt nicht lange und donnert den Ball vom linken Strafraumeck auf den Kasten von Weis. Das Leder klatscht an den langen Pfosten und von da aus zurück ins Spielfeld. Die Leipziger Führung scheint nur noch eine Frage der Zeit.
13
13:44
Derweil wird Epstein an der Seitenlinie behandelt, nachdem ihn die Kugel mit voller Wucht an einer sehr ungünstigen Stelle traf.
12
13:43
Nun präsentiert sich das im Vorfeld erwartete Bild. Die Hausherren drücken und schnüren die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Der FSV probiert in erster Linie die Null hinten zu halten.
10
13:41
Es brennt lichterloh im Strafraum der Hessen! Sabitzer spielt gekonnt in den Lauf von Poulsen. Der RB-Stürmer setzt sich im Zweikampf durch, wird jedoch weit nach rechts abgedrängt. Seinen Schuss aus spitzem Winkel können die Bornheimer abwehren. Beim Nachschuss von Kaiser hält Ballas den Schlappen hin und blockt den Versuch des Sachsen.
8
13:39
RB übernimmt nun mehr und mehr die Kontrolle über das Geschehen auf dem Rasen. In diesem Moment bekommen die Sachsen die erste Ecke der Partie zugesprochen. Nukan schraubt sich in der Gefahrenzone hoch, aber köpft deutlich über das Gehäuse von Weis.
6
13:37
Und dann wird es zum ersten Mal laut in der Arena! Teigl bringt das Spielgerät in die Mitte, wo die FSV-Abwehr den Ball in den Lauf von Poulsen abfälscht. Der Stürmer wird jedoch entscheidend bedrängt und kann nicht in Richtung Tor ziehen.
4
13:35
Auf der Gegenseite steckt Sabitzer geschickt durch auf den gestarteten Selke. Der Leipziger Stürmer eilt der Kugel hinterher, aber die Frankfurter Verteidiger sind schneller und fangen das Leder ab.
3
13:34
Diesmal marschiert Pires über die rechte Seite. Der Flügelflitzer dringt in den Strafraum ein und will in die Mitte ablegen, wo sein Zuspiel jedoch von der RB-Abwehr geblockt wird.
2
13:33
Der FSV Frankfurt probiert in den ersten Momenten der Partie, das Mittelfeld mit langen Bällen zu überbrücken und dadurch gefährlich in die Spitze zu kommen. Bislang landen die Zuspiele jedoch meist beim Gegner.
1
13:31
Der Ball in der Red Bull-Arena rollt. Auf geht's!
1
13:30
Spielbeginn
13:29
Die Mannschaften betreten unter grossem Jubel der Fans auf den Rängen den Rasen. In wenigen Minuten geht's los!
13:23
Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Martin Petersen. Dem 30-Jährigen assistieren an den Seitenlinien Matthias Jöllenbeck und Justus Zorn.
13:17
„Der Sieg in München war brutal wichtig“, äusserte sich Torwart André Weis über den Dreier gegen die Münchner Löwen. Für das Spiel gegen RB hat sich der Keeper auch einiges vorgenommen: „Wir sind auswärts momentan sehr gut und wollen in Leipzig was mitnehmen.“ Na, das werden die Sachsen aber zu verhindern versuchen.
13:10
Voll im Soll ist hingegen der FSV Frankfurt. Nach der Hinrunde stehen die Hessen mit 22 Punkten auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Nach einer kleinen Durststrecke mit nur zwei Punkten aus vier Begegnungen fuhren die Bornheimer am vergangenen Spieltag gegen 1860 München einen wichtigen Dreier ein und vergrösserten die Distanz zum Tabellenkeller.
13:02
„Im Hinblick auf die Mission Bundesliga sind wir voll auf Kurs.“, erklärte auch Coach Ralf Rangnick nach dem turbulenten 4:2-Erfolg gegen den MSV Duisburg am vergangenen Wochenende. In den letzten fünf Spielminuten verwandelten die Leipziger ein 1:2 in ein 4:2 – nicht zuletzt durch das glückliche Händchen des Trainers, dessen Einwechslungen von Quaschner und Nukan für zwei Jokertore sorgten und die roten Bullen auf die Siegerstrasse führten.
12:52
In den ersten Begegnungen wurden die roten Bullen den hohen in sie gesteckten Erwartungen allerdings nicht gerecht. So belegte man noch am neunten Spieltag lediglich den sechsten Tabellenplatz und konnte bis zu diesem Zeitpunkt nur drei Siege einfahren. Daraufhin startete die Truppe von Trainer Ralf Rangnick jedoch eine beeindruckende Serie. Aus den acht ausstehenden Ligaspielen gingen die Sachsen siebenmal als Sieger vom Platz und kommen somit dem Sprung in die Erstklassigkeit nun immer näher.
12:45
Bei den wenigsten Teams ist wohl schon vor Saisonbeginn klar, wo die Reise in der kommenden Spielzeit hingehen soll und welches sportliche Ziel man verfolgt. Ganz anders bei den Leipzigern: für die Sachsen hat nur eines Priorität – der Aufstieg in die Erstklassigkeit.
12:37
Hallo und ein herzliches Willkommen zu diesem Sonntagnachmittag in der 2. Liga! Im Rahmen des 18. Spieltages empfangen die zweitplatzierten Leipziger den FSV Frankfurt. Macht RB einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg oder werden die Hessen heute zum Stolperstein für die roten Bullen? Die Antwort gibt es ab 14 Uhr!

Aktuelle Spiele

Beendet
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SGF
SpVgg Greuther Fürth
13:00
RB Leipzig
RBL
RB Leipzig
RB Leipzig
Beendet
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
BNS
Eintracht Braunschweig
13:30
1. FC Kaiserslautern
FCK
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
Beendet
MSV Duisburg
Duisburg
MSV
MSV Duisburg
13:30
VfL Bochum
BOC
Bochum
VfL Bochum
Beendet
SC Freiburg
Freiburg
SCF
SC Freiburg
13:30
TSV 1860 München
M60
1860
TSV 1860 München
Beendet
SC Paderborn 07
Paderborn
SCP
SC Paderborn 07
20:00
Fortuna Düsseldorf
F95
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF34226675:393672
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34207754:322267
31. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN34198768:412765
4FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP341581145:39653
5VfL BochumVfL BochumBochumBOC341312956:401651
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU3413101156:50649
7Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC3412111135:37-247
8Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS3412101244:38646
9SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341371449:55-646
101. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341291349:47245
111. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH3411121142:40245
12Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC34818838:39-142
13SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS341271540:50-1040
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534981732:47-1535
15TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60348101632:46-1434
16MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV347111632:54-2232
17FSV FrankfurtFSV FrankfurtFSV Frankf.FSV34881833:59-2632
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP346101828:55-2728
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg