1. FC Union Berlin gegen 1. FC Nürnberg
Beendet
1. FC Union Berlin
3:3
1. FC Nürnberg
Union Berlin
Nürnberg
1:1
  • Toni Leistner
    Leistner
    5.
    Eigentor
  • Bobby Wood
    Wood
    21.
    Rechtsschuss
  • Steven Skrzybski
    Skrzybski
    54.
    Rechtsschuss
  • Roberto Punčec
    Punčec
    58.
    Kopfball
  • Alessandro Schöpf
    Schöpf
    66.
    Rechtsschuss
  • Patrick Erras
    Erras
    75.
    Rechtsschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
21.552
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka
5.
2015-11-07T12:05:43Z
21.
2015-11-07T12:21:01Z
54.
2015-11-07T13:11:08Z
58.
2015-11-07T13:17:17Z
66.
2015-11-07T13:23:42Z
75.
2015-11-07T13:32:25Z
63.
2015-11-07T13:21:04Z
23.
2015-11-07T12:25:26Z
35.
2015-11-07T12:35:28Z
60.
2015-11-07T13:20:40Z
83.
2015-11-07T13:40:18Z
90.
2015-11-07T13:47:57Z
71.
2015-11-07T13:28:25Z
71.
2015-11-07T13:28:25Z
80.
2015-11-07T13:37:27Z
56.
2015-11-07T13:15:56Z
64.
2015-11-07T13:21:26Z
90.
2015-11-07T13:48:17Z
1.
2015-11-07T12:00:24Z
45.
2015-11-07T12:45:51Z
46.
2015-11-07T13:02:13Z
90.
2015-11-07T13:51:38Z
90
14:55
Fazit:
Ein spektakulärer Schlagabtausch zwischen Union Berlin und dem 1. FC Nürnberg endet 3:3-Unentschieden. Ein Resultat, das die vergangenen 90 Minuten perfekt zusammenfasst. In der Offensive überzeugten die Köpenicker ebenso wie die Gäste aus dem Frankenland, die Abwehrreihen erwischten hingegen einen gebrauchten Tag. Nach ausgeglichenem ersten Durchgang drehten die Unioner nach dem Seitenwechsel auf und sahen nach einem Doppelschlag von Skrzybski und Punčec bereits wie die sicheren Sieger aus. Der "Club" bewies jedoch grosse Moral und kämpfte sich zurück. Schöpf und Erras belohnten ein kurzes Powerplay der Franken, die sich diesen Punkt redlich verdient haben.
Auf beiden Seiten herrscht noch Unklarheit, wie dieses Torfestival einzuordnen ist. Union bestätigt zwar seine aufsteigende Form, gibt aber einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand und verharrt im Niemandsland der Tabelle. Auf der Gegenseite legt die Weiler-Elf eine tolle Aufholjagd hin, bleibt jedoch im sechsten Spiel in Folge sieglos. Damit verabschieden wir uns nun aus dem Stadion an der alten Försterei und bedanken uns für Euer Interesse. Schönen Samstag noch!
90
14:51
Spielende
90
14:51
Brečko hat sich eine Platzwunde zugezogen, deren Blutung nicht mehr ausreichend gestillt werden kann. Even Hovland muss aushelfen.
90
14:51
Vier Minuten gibt's extra. Jetzt geht's hier um alles!
90
14:48
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Even Hovland
90
14:48
Gelbe Karte für Georg Margreitter (1. FC Nürnberg)
Quaner tankt sich durchs Mittelfeld, was Margreitter zu einem taktischen Foul verleitet. Karte kassiert, Konter vermieden.
90
14:48
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mišo Brečko
87
14:46
Kläglich! Blitzschneller Konter der Lewandowski-Elf über Redondo, der links enteilt ist. Seine flache Hereingabe findet Brandy, der im Zentrum vollkommen frei ans Leder kommt. Die Nummer 9 bringt es allerdings fertig, aus bester Position nur eine Art Rückpass in die Arme von Kirschbaum zu fabrizieren. Das hätte der Lucky Punch sein müssen.
84
14:41
Doppelchance für Union! Das Momentum liegt wieder bei den "Eisernen". Erst nickt Kreilach einen Freistossflanke Zentimeter neben den Pfosten, kurz darauf kommt auch Brandy mit dem Schädel aus kurzer Distanz gefährlich zum Abschluss. Der Joker zielt etwas zu hoch, Kirschbaum muss nicht mehr eingreifen.
83
14:40
Gelbe Karte für Dave Bulthuis (1. FC Nürnberg)
Der Niederländer unterbindet einen Konter, indem er Quaner zu Boden ringt. Die Verwarnung folgt.
80
14:40
Klares Signal des Trainers, der einen neuen Stürmer bringt. Der schnelle Collin Quaner ersetzt Zejnullahu.
80
14:37
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Collin Quaner
80
14:37
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Eroll Zejnullahu
77
14:34
Was für ein Spektakel im zweiten Abschnitt! Erst spielen sich die Hausherren in einen kleinen Rausch, dann kommt der "Club" mit Wucht zurück und holt einen Zwei-Tore-Rückstand auf. Sehen wir hier am Ende noch einen Sieger?
75
14:32
Tooor für 1. FC Nürnberg, 3:3 durch Patrick Erras
Das Comeback ist perfekt! Blum zirkelt einen Freistoss aus 20 Metern mit viel Schnitt an den rechten Pfosten, doch der Abpraller landet genau vor den Füssen von Erras, der problemlos abstauben kann. Riesenjubel im Gästeblock!
69
14:31
Plötzlich hat der FCN hier Oberwasser und drängt auf den Ausgleich. Die Jungs von René Weiler beweisen tolle Moral. Noch bleiben 20 Minuten, um das 3:3 zu erzielen.
71
14:28
Lewandowski bringt zwei Neue in die Partie: Das erfolgreiche Sturmduo Wood und Skrzybski hat Feierabend, Sören Brandy und Kenny Redondo kommen rein.
71
14:28
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kenny Redondo
71
14:28
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Bobby Wood
71
14:28
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sören Brandy
71
14:28
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Steven Skrzybski
66
14:23
Tooor für 1. FC Nürnberg, 3:2 durch Alessandro Schöpf
Der "Club" ist zurück! Ein geniales Solo von Schöpf bringt den Gästen neue Hoffnung. Joker Möhwald erkämpft sich am Mittelkreis das Leder und setzt sofort den österreichischen Spielmacher in Szene, der drei Berlinern Knoten in die Beine dribbelt und schliesslich frei vor Haas auftaucht. Der Youngster bleibt cool und schlenzt den Ball ins rechte Eck.
64
14:21
Danny Blum heisst der nächste Hoffnungsträger der Franken. Für ihn weicht der schwache Füllkrug.
64
14:21
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Danny Blum
64
14:21
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Niclas Füllkrug
63
14:20
Gelbe Karte für Damir Kreilach (1. FC Union Berlin)
Taktisches Foul des Kroaten.
58
14:18
Tooor für 1. FC Union Berlin, 3:1 durch Roberto Punčec
Doppelschlag der "Eisernen"! Nach einem Eckball von rechts kommt Punčec sträflich frei mit dem Kopf an die Kugel und wuchtet sie unter gütiger Mithilfe des Querbalkens hinter die Linie. Kollektiver Tiefschlaf beim FCN. War's das für die Weiler-Elf?
60
14:18
Gelbe Karte für Hanno Behrens (1. FC Nürnberg)
Frustaktion des Mittelfeldmanns, der überhart in den Zweikampf geht und Zejnullahu umgrätscht.
56
14:16
René Weiler reagiert auf den Rückstand und nimmt den bereits verwarnten Leibold vom Platz. Kevin Möhwald soll für neue Impulse sorgen.
57
14:16
Zejnullahu verpasst die Vorentscheidung! Fast eine Kopie des Führungstreffers: Erneut sorgt ein Geschoss aus grosser Distanz für Probleme beim FCN-Keeper, der den Ball gerade noch rechtzeitig übers Tor lenken kann.
56
14:15
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Kevin Möhwald
56
14:15
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Leibold
54
14:13
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:1 durch Steven Skrzybski
Was für eine Bude! Aus dem Nichts gehen die Gastgeber in Führung. Wood erobert das Leder auf der linken Aussenbahn und zündet den Turbo. Der Amerikaner zieht ins Zentrum, bindet zwei Gegenspieler und passt dann clever nach links auf Skrzybski. Der Angreifer schaut kurz und feuert dann ansatzlos aufs lange Eck. Kirschbaum muss mitansehen, wie der Flatterball immer länger wird und sich unhaltbar ins Netz senkt.
52
14:10
An dieser Stelle ein dickes Lob an die mitgereisten Fans aus Nürnberg. Wieder einmal unterstützen mehrere tausend "Clubberer" ihre Jungs in der Ferne. Vorbildlich!
49
14:07
Verhaltener Wiederbeginn in Berlin. Beide Teams wollen noch nicht zu sehr ins Risiko gehen und warten ab, was der Gegner macht.
46
14:02
Keine personellen Wechsel zum Start des zweiten Durchgangs!
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:50
Halbzeitfazit:
Leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden nach dem ersten Durchgang zwischen Union Berlin und dem 1. FC Nürnberg. Die Gäste fanden besser in die Partie und gingen früh in Führung, als Leistner einen Ball unglücklich ins eigene Netz lenkte. Erst nach 20 Minuten fanden die Hauptstädter besser rein und erhöhten den Druck aufs gegnerische Tor. Ein Patzer von Kirschbaum eröffnete Wood die Chance zum Ausgleich, die der US-Amerikaner eiskalt nutzte. Die "Eisernen" blieben dran und taten mehr fürs Spiel, erzeugten aber zu selten Gefahr. Wer kann nach dem Seitenwechsel eine Schippe drauflegen? Es bleibt spannend!
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
44
13:44
Distanzhammer von Skrzybski! Doch noch ein Aufreger vor Ende des ersten Abschnitts: Kurz vor dem Sechzehner wird Steven Skrzybski nicht energisch genug angegangen, was der Angreifer sofort nutzt. Aus 16 Metern feuert der 22-Jährige auf den Kasten und zwingt Kirschbaum mit seinem Flatterball zu einer Glanzparade. Mit den Fingerspitzen lenkt der Schlussmann die Kugel über den Querbalken.
41
13:44
Gleich geht's in die Pause. Derzeit drängt keine Mannschaft auf den möglichen Führungstreffer. Ein Remis würde hier jedoch keiner Mannschaft wirklich helfen.
38
13:41
Trotz optischer Vorteile entwickeln die Berliner nur selten Durchschlagskraft. Der finale Pass findet nicht ins Ziel. Bulthuis und seine Nebenmänner in der FCN-Abwehr haben alles im Griff.
35
13:35
Gelbe Karte für Tim Leibold (1. FC Nürnberg)
Dunkelgelb für den Mittelfeldmann, der Parensen kompromisslos umsenst.
32
13:35
Erstmals nimmt sich die Partie eine kleine Auszeit. Zu häufig sollen lange Bälle für Gefahr sorgen, was hüben wie drüben nur selten von Erfolg gekrönt ist.
29
13:33
Eine knappe halbe Stunde ist absolviert. An der Alten Försterei hat sich ein munteres Match entwickelt, das von beiden Seiten offensiv geführt wird. Der Zwischenstand ist leistungsgerecht.
26
13:29
Mittlerweile gibt Union hier klar den Ton an. Immer öfter sorgen Unstimmigkeiten in der Defensive für Probleme bei den Franken. René Weiler versucht am Seitenrand alles, um seine Elf zurück in die gewohnte Ordnung zu bringen.
23
13:25
Gelbe Karte für Niclas Füllkrug (1. FC Nürnberg)
Ziemlich überflüssige Aktion des ehemaligen Bremers, der seinen Gegenspieler umcheckt. Klare Gelbe Karte!
21
13:23
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Bobby Wood
Ein dicker Patzer von Thorsten Kirschbaum bringt Union zurück in dieses Spiel! Fürstner legt einen Freistoss 30 Meter vor dem Kasten quer für Trimmel, der aus grosser Distanz abzieht. Sein flaches Geschoss wird noch leicht abgefälscht, müsste aber leichte Beute für Kirschbaum sein. Der Keeper lässt den Ball jedoch unglücklich in die Mitte prallen, was Bobby Wood zum Abstauben einlädt. Der US-Nationalspieler behält die Nerven und schiebt zum umjubelten Ausgleich ein.
17
13:20
Eigentlich haben die Hausherren hier alles unter Kontrolle, doch die Nadelstiche der Nürnberger haben es in sich. Wenn Burgstaller und Füllkrug den Turbo zünden, haben die Union-Verteidiger häufig das Nachsehen.
14
13:17
Die Fans der "Eisernen" geben Vollgas. Jeder spürt, dass die Mannschaft hier Unterstützung braucht, um das Ding nach dem frühen Schock noch zu drehen.
11
13:13
Sehr unterhaltsam, was die Teams hier bislang anbieten. Die Köpenicker agieren trotz des Rückstands sehr gefällig und machen Druck auf das Nürnberger Tor. Gefährlicher ist allerdings die Weiler-Elf, die zurecht führt.
8
13:11
Union antwortet mit wütenden Angriffen, rennt aber in einen Konter der Franken. Schöpf wird halbrechts im Strafraum freigespielt, knallt die Kugel aber deutlich über den Kasten.
5
13:08
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Toni Leistner (Eigentor)
Was für ein krummes Ding! Ein Zufallsprodukt bringt die Gäste früh in Führung. Leibold flankt aus dem Halbfeld flach in den Sechzehner, wo Behrens eher zufällig mit der Hacke ans Leder kommt. Der verdutzte Leistner fälscht den Ball unglücklich ab, der unhaltbar für Haas in die Maschen kullert. Eiskalte Dusche für die Berliner!
2
13:02
Gefährlicher Vorstoss von Burgstaller, der sich bis in die Box dribbelt, dort allerdings gerade noch rechtzeitig von Parensen gestört wird.
1
13:01
Der Ball rollt! Union startet ganz in rot, während Nürnberg in weissen Outfits aufläuft.
1
13:00
Spielbeginn
12:59
Während beim "Club" erneut die Elf des torlosen Remis gegen Karlsruhe aufläuft, ist Sascha Lewandowski zu einem Wechsel gezwungen. Für den gesperrten Kessel rückt heute Christopher Trimmel ins Team.
12:59
Referee Robert Kampka hat die Mannschaften aufs Feld geführt. Das Stadion ist erwartungsgemäss gut gefüllt - ein würdiger Rahmen für dieses Traditionsduell. Es kann losgehen!
12:41
Im Lager der Hausherren hofft man, den überraschenden 2:0-Auswärtserfolg bei den heimstarken Heidenheimern heute mit einem weiteren Dreier veredeln zu können. Zwei Monate nach Amtsantritt von Sascha Lewandowski hinken die Köpenicker noch immer den eigenen Ansprüchen hinterher. Vor der Saison hatten die Verantwortlichen selbstbewusst vom Aufstieg gesprochen, mussten dann jedoch einen fulminanten Fehlstart mitansehen, der Norbert Düwel schliesslich den Job kostete. Auch unter seinem Nachfolger ist noch keine Konstanz eingekehrt: Zehn Punkte aus acht Begegnungen stehen zu Buche, auf Siege folgten grundsätzlich schwache Leistungen. Ändert sich das heute?
12:40
„Die Situation hat sich seit letzter Woche nicht gross geändert. Es geht nach wie vor darum, bis zur Winterpause möglichst viele Punkte mitzunehmen“, meint Lewandowski. Ziemlich einleuchtend angesichts der kommenden Aufgaben. Bis zur Winterpause müssen die Berliner noch in Bochum, Freiburg und Düsseldorf ran. Ein knüppelhartes Programm, dass auf Kreilach und Co. wartet. Geht das heutige Match in die Hose, könnte ein trister Winter bevorstehen.
12:27
Union steht vor der heutigen Begegnung auf Rang 14. Der Gegner aus der Hauptstadt hänge „hinter den eigenen Erwartungen zurück, wie ja eigentlich viele Mannschaften in der 2. Liga“, analysierte Weiler im Vorfeld des Spiels treffend. Der „Club“ gehöre auch dazu. Trotz vier Remis und einer Niederlage aus den vergangenen fünf Ligapartien ist die Grundstimmung bei Weiler immer noch positiv, denn die Entwicklung des Teams schreitet seiner Ansicht nach voran. Zuletzt offenbarte das Team jedoch vor allem bei den zwei torlosen Unentschieden grosse Schwächen im Abschluss. „Wir arbeiten daran, treffsicherer zu werden“, berichtete Weiler.
12:23
Nach fünf Partien ohne Sieg streben die Gäste aus dem Frankenland in Berlin wieder einen Dreier an. „Es wird ein spannendes Spiel, dass wir hoffentlich gewinnen können“, gab Trainer René Weiler am Donnerstag zu Protokoll. „Mit zwei, drei Siegen steht man schnell an einem anderen Ort in der Tabelle.“ Aktuell dümpeln die Nürnberger freilich noch auf einem enttäuschenden elften Platz herum.
12:15
Hallo und herzlich willkommen aus dem Stadion an der Alten Försterei zum Duell zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem 1. FC Nürnberg! Zwei durchaus ambitionierte Zweitligisten kämpfen heute um Anschluss an die obere Tabellenhälfte. Wer behält die Oberhand? Wir berichten live vom Spielgeschehen und wünschen Euch viel Spass beim Mitfiebern!

Aktuelle Spiele

Beendet
SC Paderborn 07
Paderborn
SCP
SC Paderborn 07
13:30
1. FC Heidenheim 1846
HDH
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
Beendet
FC St. Pauli
St. Pauli
STP
FC St. Pauli
20:15
Fortuna Düsseldorf
F95
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Beendet
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
F95
Fortuna Düsseldorf
18:30
MSV Duisburg
MSV
Duisburg
MSV Duisburg
Beendet
VfL Bochum
Bochum
BOC
VfL Bochum
18:30
1. FC Union Berlin
FCU
Union Berlin
1. FC Union Berlin
Beendet
SV Sandhausen
Sandhausen
SVS
SV Sandhausen
18:30
Karlsruher SC
KSC
Karlsruhe
Karlsruher SC

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF34226675:393672
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34207754:322267
31. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN34198768:412765
4FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP341581145:39653
5VfL BochumVfL BochumBochumBOC341312956:401651
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU3413101156:50649
7Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC3412111135:37-247
8Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS3412101244:38646
9SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341371449:55-646
101. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341291349:47245
111. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH3411121142:40245
12Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC34818838:39-142
13SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS341271540:50-1040
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534981732:47-1535
15TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60348101632:46-1434
16MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV347111632:54-2232
17FSV FrankfurtFSV FrankfurtFSV Frankf.FSV34881833:59-2632
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP346101828:55-2728
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1VfL BochumSimon TeroddeVfL Bochum332540,76
2SC FreiburgNils PetersenSC Freiburg322160,66
31. FC Union BerlinBobby Wood1. FC Union Berlin311720,55
41. FC NürnbergNiclas Füllkrug1. FC Nürnberg301420,47
SC FreiburgVincenzo GrifoSC Freiburg311410,45
61. FC NürnbergGuido Burgstaller1. FC Nürnberg331300,39
7SpVgg Greuther FürthSebastian FreisSpVgg Greuther Fürth301200,4
Arminia BielefeldFabian KlosArminia Bielefeld321200,38
1. FC Union BerlinDamir Kreilach1. FC Union Berlin321200,38
10Fortuna DüsseldorfKerem DemirbayFortuna Düsseldorf251030,4
1. FC Heidenheim 1846Robert Leipertz1. FC Heidenheim 1846341000,29
RB LeipzigDavie SelkeRB Leipzig301000,33
13SV SandhausenAziz BouhaddouzSV Sandhausen28930,32
14SpVgg Greuther FürthVeton BerishaSpVgg Greuther Fürth33800,24
Karlsruher SCDimitrios DiamantakosKarlsruher SC24800,33