Dynamo Dresden gegen Eintracht Braunschweig
Beendet
Dynamo Dresden
3:2
Eintracht Braunschweig
Dresden
Braunschweig
0:1
  • Onel Hernandez
    Hernandez
    10.
    Kopfball
  • Domi Kumbela
    Kumbela
    52.
    Rechtsschuss
  • Stefan Kutschke
    Kutschke
    69.
    Rechtsschuss
  • Stefan Kutschke
    Kutschke
    74.
    Linksschuss
  • Stefan Kutschke
    Kutschke
    81.
    Rechtsschuss
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Zuschauer
29.097
Schiedsrichter
Daniel Siebert
69.
2016-10-28T18:10:54Z
74.
2016-10-28T18:15:11Z
81.
2016-10-28T18:22:12Z
10.
2016-10-28T16:55:18Z
52.
2016-10-28T17:53:32Z
28.
2016-10-28T17:12:40Z
72.
2016-10-28T18:13:28Z
61.
2016-10-28T18:04:07Z
84.
2016-10-28T18:25:35Z
87.
2016-10-28T18:28:45Z
60.
2016-10-28T18:01:20Z
85.
2016-10-28T18:26:45Z
1.
2016-10-28T16:45:12Z
45.
2016-10-28T17:31:16Z
46.
2016-10-28T17:46:42Z
90.
2016-10-28T18:34:11Z
90
20:36
Fazit:
In einer spektakulären zweiten Halbzeit dreht Dynamo Dresden das Spiel und schlägt Eintracht Braunschweig am Ende mit 3:2. Nach dem zweiten BTSV-Treffer durch Kumbela schien die Partie eigentlich entschieden, denn die Hausherren wirkten müden und ideenlos. Die Gäste-Defensive zeigte sich derweil souverän, was sich mit dem Anschlusstreffer aber änderte. Dynamo witterte plötzlich Morgenluft und machte dann innerhalb von nur zwölf Minuten aus einem 0:2 ein 3:2. Alle drei Treffer besorgte Stefan Kutschke, der heute für Pascal Testroet neu in die Startelf gekommen war. Braunschweig warf in den letzten zehn Minuten dann natürlich alles nach vorne, mehr als Halbchancen sprangen dabei aber nicht heraus. So kassiert der Spitzenreiter eine extrem bittere zweite Saisonniederlage, hatten sie über knapp 70 Spielminuten doch nichts anbrennen lassen. Angesichts des Fünf-Punkte-Vorsprungs wird die Mannschaft von Torsten Lieberknecht die Pleite aber verkraften können. Dresden springt mit dem Dreier im Tableau zwei Plätze nach oben und ist nun Achter. Einen schönen Abend noch!
90
20:34
Spielende
90
20:34
Die Löwen schlagen den Ball nochmal lang nach vorne. Doch Marvin Schwäbe ist auf dem Posten und fängt die Kugel ab. Das war's wohl.
90
20:32
Zwei Minuten Nachspielzeit legt Schiedsrichter Siebert obendrauf.
87
20:31
Braunschweig wirft jetzt natürlich alles nach vorne, um die zweite Saisonniederlage noch zu verhindern. Die Dresdner Hintermannschaft hält aber dicht. Unterdessen hat Stefan Kutschke den Rasen unter tosendem Applaus verlassen. Ist er mit seinem Hattrick am Ende der Matchwinner?
87
20:28
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Erich Berko
87
20:28
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Stefan Kutschke
85
20:27
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Jan Hochscheidt
85
20:27
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Mirko Boland
84
20:27
Was für eine fulminante Schlussphase von der SGD! In gerade mal zwölf Minuten machen die Sachsen aus einem 0:2 ein 3:2 - von wegen müde nach dem Pokalspiel. Jetzt sind es plötzlich die Gäste, die was nach vorne machen müssen.
84
20:25
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jannik Müller
84
20:25
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Hauptmann
81
20:22
Tooor für Dynamo Dresden, 3:2 durch Stefan Kutschke
Dynamo dreht das Spiel! Ein lupenrein ausgespielter Konter lässt das DDV Stadion beben. Stefaniak nimmt wieder Tempo auf und legt im richtigen Moment links raus auf Testroet. Der Angreifer sieht in der Mitte den startenden Kutschke, legt quer und kann jubeln. Der Angreifer muss die Kugel nur noch zum Hattrick über die Linie drücken.
77
20:22
Was ist denn hier los? Plötzlich schnuppert Dynamo am Sieg gegen den Spitzenreiter! Stefaniak nimmt im Mittelfeld Fahrt auf, lässt mehrere Braunschweiger aussteigen und legt dann links raus auf Gogia. Der Georgier dribbelt ein paar Meter Richtung Tor und legt rechts rüber auf Testroet, der schliesslich frei vor Fejzić steht. Der Schuss ist dann aber zu unplatziert, sodass der BTSV-Keeper Schlimmeres verhindern kann.
74
20:15
Tooor für Dynamo Dresden, 2:2 durch Stefan Kutschke
Wahnsinn, der Ausgleich! Stefaniak zieht einen Eckstoss von der rechten Seite direkt aufs Tor. Fejzić versucht das Ding wegzufausten, lässt die Kugel aber nur unglücklich abklatschen. Vom Fuss von Modica springt der Ball zu Kutschke, der den Ball zwar nur halbherzig trifft, aber trotzdem rechts unten einschiebt.
72
20:13
Gelbe Karte für Patrick Schönfeld (Eintracht Braunschweig)
Der Sechser zieht in der eigenen Hälfte das taktische Foul und wird dafür zurecht verwarnt.
72
20:13
Den anschliessenden Freistoss schlägt Marvin Stefaniak hoch in den BTSV-Sechzehner. Hartmann ist mit dem Kopf dran, doch die Bogenlampe kann von den Gästen geklärt werden.
69
20:10
Tooor für Dynamo Dresden, 1:2 durch Stefan Kutschke
Dynamo verkürzt! Pascal Testroet behauptet die Kugel am gegnerischen Sechzehner und bringt Nils Teixeira ins Spiel, der auf der rechten Seite nachgerückt war. Der rechte Aussenverteidiger legt den Ball auf den freistehenden Kutschke, der sich die Gelegenheit nicht nehmen lässt und aus elf Metern rechts unten einschiebt.
65
20:10
Nur wenige Sekunden später fast die exakt gleiche Szene. Nik Omladič legt sich den Ball auf links, flankt hoch rein und findet diesmal den Kopf von Onel Hernandez. Der Deutsch-Kubaner kann die Kugel aber nicht richtig drücken und nickt deshalb klar über den Querbalken.
65
20:08
Das muss das 3:0 sein! Nik Omladič zieht von der rechten Seite nach innen und flankt die Kugel flach vor das Tor. In der Mitte verpassen zunächst Kumbela und Zuck, doch am zweiten Pfosten rauscht Hernandez heran und drückt die Pille aus kurzer Distanz aufs Tor. Allerdings reagiert Schwäbe grossartig und pariert mit einem klasse Reflex.
62
20:05
Auch Uwe Neuhaus reagiert das erste Mal und opfert nun einen defensiven Mittelfeldspieler. Pascal Testroet, der Unglücksrabe vom Pokalspiel, darf jetzt zeigen, dass er doch noch weiss, wo das Tor steht.
61
20:04
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Pascal Testroet
61
20:03
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Andreas Lambertz
60
20:02
Torsten Lieberknecht bringt einen frischen Mann und wechselt dabei positionsgetreu. Hendrick Zuck darf nun dabei helfen, das Ergebniss vielleicht noch deutlicher zu gestalten.
60
20:01
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Hendrick Zuck
60
20:01
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Salim Khelifi
58
20:00
Die Hausherren sind um eine schnelle Antwort bemüht, kommen weiterhin aber nicht in die entscheidenden Abschlusssituationen. Nach dem Pokalspiel am Dienstag wird es natürlich auch eine Kraftfrage, hier nochmal zurückschlagen zu können.
55
19:59
War das schon die Entscheidung? Es sieht ganz danach aus. Domi Kumbela hat nun übrigens in den letzten vier Spielen gegen Dresden jedes Mal getroffen. Ihm scheinen die Schwarz-Gelben zu liegen. In der laufenden Saison war es schon sein siebter Treffer.
52
19:53
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:2 durch Domi Kumbela
Sind die abgezockt! Mit einem ungenauen Pass von Fabian Müller verliert Dynamo im Vorwärtsgang den Ball. Schönfeld ist da, passt in den Lauf von Kumbela und kann dann zuschauen, wie der Kongolese das Leder eiskalt aus 16 Metern links unten einschiesst. Effektivität pur!
49
19:52
Auf der anderen Seite findet Nils Teixeira mit einer hohen Hereingabe vom rechten Flügel Stefan Kutschke auf Höhe des zweiten Pfostens. Dem Angreifer rutscht der Ball über die Stirn und dann links neben den Pfosten ins Toraus. Fejzić hebt beruhigend die Arme.
46
19:50
Ein Fehlpass von Hauptmann landet im Fuss von Kumbela und gibt den Gästen damit die Chance zum Kontern. Der Kongolese verzögert kurz, damit seine Teamkollegen nachrücken können und legt dann links raus auf Khelifi. Der junge Schweizer flankt die Kugel aber dann ins Nichts. Da war mehr drin!
46
19:47
Weiter geht's! Personell unverändert starten beide Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
19:46
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:38
Halbzeitfazit:
Ein effektiver Spitzenreiter aus Braunschweig geht mit einer 1:0-Führung in Dresden in die Kabine. Die Lieberknecht-Elf brauchte nur eine einzige echte Gelegenheit, um hier den bisher einzigen Treffer zur markieren. Nach zehn Minuten war es Onel Hernandez, der die Kugel nach einem Lattentreffer von Kumbela über die Linie drückte. Danach verwalteten die Löwe ihre Führung gegen offensiv bisher harmlose Dresdner. Die Hausherren hatten insgesamt zwar mehr Spielanteile, machten daraus aber viel zu wenig, da ihnen das passende Rezept gegen eine gut geordnete Gäste-Defensive fehlte. Zwischen der 20. und 30. Minute kam die SGD dann mal zu Abschlüssen, wirklich gefordert wurde Jasmin Fejzić dabei aber nicht. In der zweiten Halbzeit muss von den Sachsen definitiv mehr kommen, wenn sie den dritten Braunschweiger Sieg in Serie noch verhindern wollen.
45
19:31
Ende 1. Halbzeit
44
19:31
Wenige Augenblicke vor der Pause wirkt es nicht so, als hielte diese erste Halbzeit noch ein Highlight für uns parat. Intensive Zweikämpfe und Einwürfe sind nun vermehrt zu beobachten. Torchancen nach wie vor Mangelware.
42
19:28
Eine Dynamo-Flanke von der rechten Seite segelt quer durch den Gästestrafraum, findet aber keinen Abnehmer. Fabian Müller setzt schliesslich nach und bekommt die Kugel dabei aus kurzer Distanz voll ins Gesicht geschossen. Der Linksverteidiger schüttelt sich kurz und kann dann weitermachen.
39
19:27
Das Geschehen spielt sich inzwischen hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab. Viele kleine Fouls sorgen immer wieder für kurze Unterbrechungen. Lambertz wird nach einem Zweikampf zurückgepfiffen und kann die Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen.
37
19:23
Es ist noch kein hochklassiger Kick hier in der sächsischen Landeshauptstadt. Das liegt vor allem daran, dass die Hausherren bisher noch kein Rezept gegen die couragiert verteidigende BTSV-Defensive gefunden haben. Andreas Lambertz probiert es nun auf eigenen Faust und wagt den Schuss aus der zweiten Reihe. Der Ball kullert aber deutlich am Tor vorbei.
34
19:21
Torschütze Onel Hernandez darf sich im SGD-Strafraum ungestört um die eigene Achse drehen und den Ball vom linken Fünfereck dann hoch auf den zweiten Pfosten flanken. Dort ist aber kein Abnehmer zu sehen. Kumbela hatte am ersten Pfosten gelauert.
32
19:18
Jetzt tauchen die Gäste mal wieder im gegnerischen Sechzehner auf. Nik Omladič schlägt einen Standard von der rechten Seitenlinie lang auf den zweiten Pfosten. Dort legt ein Mannschaftskollege per Kopf quer, findet im Zentrum aber keinen Abnehmer.
30
19:16
Die Mannschaft von Torsten Lieberknecht wartet weiterhin ab und lässt Dresden das Spiel machen. Warum sollten sie auch mehr machen? Nach einer halben Stunde liegen die Löwen mit 1:0 in Front und haben defensiv bisher kaum etwas zugelassen.
28
19:12
Gelbe Karte für Mirko Boland (Eintracht Braunschweig)
Der Moll-Vertreter ist im Mittelfeld zu spät am Mann und kann Akaki Gogia nur noch mit einem Trikotzieher am Weiterlaufen hindern. Dafür wird der 29-Jährige als erster Akteur verwarnt.
25
19:12
Langsam aber sicher kann Dynamo hier für Torgefahr sorgen. Eine flache Hereingabe von der linken Seite landet bei Stefan Kutschke. Der aus Nürnberg ausgeliehene Angreifer nimmt die Kugel an, dreht sich um seinen Gegenspieler und versucht dann abzuschliessen. Gustav Valsvik stellt aber noch rechtzeitig das Bein dazwischen.
23
19:09
Die Dresdner bekommen in aussichtsreicher Position, etwa 22 Meter vor dem Tor einen Freistoss zugesprochen. Marvin Stefaniak stellt sich zurecht, bekommt den Ball dann aber nicht über die Mauer gehoben.
20
19:07
Erster gefährlicher Abschlus der Elbstädter! Niklas Hauptmann und Marvin Stefaniak spielen auf dem linken Flügel einen schönen Doppelpass und tanken sich so vor das gegnerische Tor. In halblinker Position zieht Hauptmann dann von der Sechzehnerkante ab. Der 20-Jährige trifft den Ball aber nicht richtig und muss deshalb zusehen, wie sein Schuss am rechten Pfosten vorbeihoppelt.
18
19:05
Patrick Schönfeld setzt seinen Körper im Zweikampf geschickt ein, bekommt das Leder dabei aber an den rechten Ellenbogen. Für Schiri Siebert ist das eine Verbreiterung der Körperfläche, sodass er die Situation unterbindet.
16
19:02
Dynamo hat auch nach dem Gegentreffer weiterhin mehr Ballbesitz, den aber fast ausschliesslich in den ungefährlichen Bereichen. Lange Schläge aus der Abwehr können vorne noch nicht festgemacht werden und sonst fehlen der SGD die Ideen. Die Löwen lassen sich auch nicht locken und verteidigen das bisher ganz souverän.
13
19:00
Sowohl Kumbela als auch Hernandez standen bei dem Treffer eben nicht im Abseits. Für die Dresdner Hintermannschaft ging es schlichtweg zu schnell, wobei so ein Ping-Pong-Treffer auch schwer zu verteidigen ist.
10
18:55
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Onel Hernandez
Mit der ersten Chance gehen die Gäste in Führung! Ein Schuss von Schönfeld aus 20 Metern wird zunächst so abgefälscht, dass Kumbela am Fünfmeterraum dazwischenspritzen und die Kugel aufs Tor lenken kann. Der Ball springt an die Latte und von dort zurück an den Fünfer, wo Hernandez am schnellsten schaltet und per Kopf links unten vollendet. Sein drittes Saisontor.
8
18:54
Nach einem Foul im rechten Halbfeld bringt Marvin Stefaniak den Freistoss in den Braunschweiger Strafraum. Er findet den Kopf von Kutschke, doch der Angreifer kann die Kugel nicht entscheidend drücken. Jasmin Fejzić pflückt den Versuch locker aus der Luft.
6
18:52
Florian Ballas schlägt das Leder aus der eigenen Hälfte einfach mal lang nach vorne auf Kutschke. Der Angreifer verliert zwar das Kopfballduell, die SGD kommt aber schnell wieder in Ballbesitz. Schliesslich ist das Spielgerät wieder am Fuss von Ballas und es geht von vorne los.
4
18:49
Die ersten Augenblicke des Spiels gestalten sich eher gemächlich. Dresden lässt die Kugel durch die eigenen Reihen laufen, kann gegen die zweitbeste Defensive der Liga aber noch nichts ausrichten.
2
18:48
Das DDV-Stadion ist inzwischen ganz gut gefüllt, lediglich im Gästeblock sind noch ein paar Reihen frei. Das wird sich in den nächsten Minuten aber sicherlich ändern, sodass auch der BTSV dann auf die volle Unterstützung seines Anhangs setzen kann. Die Dynamo-Fans haben bei der Vereinshymne eben schon gezeigt, wozu sie im Stande sind.
1
18:46
Endlich rollt der Ball! Die Hausherren haben angestossen und spielen klassisch in schwarz-gelb gegen ganz in blau auflaufende Löwen aus Braunschweig.
1
18:45
Spielbeginn
18:14
Um die Regeldurchsetzung kümmert sich heute Daniel Siebert aus Berlin. Der hauptberufliche Lehrer leitet sein 54. Zweitligaspiel und wird dabei an den Seitenlinien von Jan Seidel und Robert Wessel unterstützt. Als Vierter Offizieller ist Asmir Osmanagic im Einsatz.
18:10
Aufgrund der angespannten Verkehrslage im Umfeld des Dresdner Stadions werden es viele Zuschauer nicht pünktlich zum Anpfiff schaffen. Die Verantwortlichen haben sich deshalb darauf geeinigt, die Partie 15 Minuten später, sprich erst um 18:45 Uhr anzupfeifen.
18:04
"Das Team funktioniert, ich spüre einen grossen Willen innerhalb der Truppe. Entscheidend ist, dass wir uns nicht mit dem bisher Erreichten zufrieden geben", erklärte Lieberknecht auf der gestrigen PK die starken Leistungen des BTSV in den letzten Wochen und Monaten. Heute muss er seine Erfolgself jedoch gezwungenermassen verändern, denn ausgerechnet Quirin Moll fehlt im Spiel gegen seinen Ex-Klub aufgrund der fünften Gelben Karte. Routinier Mirko Boland nimmt dessen Platz im Mittelfeld ein. Dazu ist Christoffer Nyman aufgrund der im Spiel gegen Greuther Fürth erlittenen Platzwunde unter dem Auge noch nicht wieder einsatzfähig. Salim Khelifi kommt dafür neu rein.
17:58
Die Braunschweiger Löwen konnten sich die Pokalspiele entspannt von der heimischen Couch aus anschauen, denn sie waren bereits in der ersten Runde nach Verlängerung an den Würzburger Kickers gescheitert. Dementsprechend ausgeruht dürfte die Mannschaft von Torsten Lieberknecht heute auf die Jagd nach ihrem dritten Sieg in Folge gehen, um den Vorsprung auf Platz zwei möglicherweise weiter auszubauen. Auswärts blieben die Niedersachsen zuletzt in Heidenheim (1:1) und Stuttgart (0:2) allerdings zweimal ohne Dreier.
17:52
Ausgerechnet gegen den Spitzenreiter aus Braunschweig, der mit erst sieben Gegentoren die zweitbeste Defensive der Liga stellt, soll es für den Tabellenzehnten nun endlich wieder mit dem Toreschiessen klappen. Neuhaus verändert seine Startelf dafür auf drei Positionen. Fabian Müller rückt für Niklas Kreuzer in die Viererkette und Andreas "Lumpi" Lambertz ersetzt Aias Aosman, der heute wegen einer disziplinarischen Verfehlung gar nicht im Kader steht. Ausserdem bekommt der angesprochene Pascal Testroet nach dem unglücklichen Pokalspiel eine Denkpause und wird in der Spitze von Stefan Kutschke vertreten.
17:44
Vor allem Pascal "Paco" Testroet wurde am Dienstag im Pokal zur leidtragenden Figur, weil er reihenweise Torgelegenheiten ungenutzt liess. "Ich weiss auch nicht, manchmal geht der Ball einfach nicht rein. Ich hoffe, dass ich am Freitag die Chance bekomme, es besser zu machen", hatte der 26-jährige Angreifer nach nervenaufreibenden 90 Minuten um Worte gerungen. Als alleinigen Sündenbock wollte man ihn aber nicht dastehen lassen. "Wir gewinnen und verlieren als Mannschaft. Das Schöne am Fussball ist, dass wir alles wiedergutmachen können. Und das innerhalb von drei Tagen", so Niklas Kreuzer.
17:39
Bei den heutigen Gastgebern stimmen Leistungen und Ergebnisse momentan nicht überein. Sowohl beim torlosen Remis am vergangenen Wochenende in Heidenheim, als auch unter der Woche beim bitteren 0:1-Pokalaus gegen Arminia Bielefeld war Dynamo fast über die gesamte Spielzeit das bessere Team, konnte diese Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. "Ich glaube, dass wir in den letzten beiden Spielen zwei Punkte in der Meisterschaft und die nächste Pokalrunde haben liegen lassen, weil wir unsere Chancen nicht verwertet haben", haderte SGD-Coach Uwe Neuhaus im Vorfeld mit den letzten Resultaten.
17:30
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Auftakt des elften Spieltags in der zweiten Fussball-Bundesliga! Spitzenreiter Eintracht Braunschweig gastiert bei der SG Dynamo Dresden. Um 18:30 Uhr wird die Begegnung im DDV-Stadion angepfiffen.

Aktuelle Spiele

Beendet
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SGF
SpVgg Greuther Fürth
13:00
VfL Bochum
BOC
Bochum
VfL Bochum
Beendet
VfB Stuttgart
Stuttgart
VFB
VfB Stuttgart
13:30
Arminia Bielefeld
DSC
Bielefeld
Arminia Bielefeld
Beendet
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
BNS
Eintracht Braunschweig
13:30
Hannover 96
H96
Hannover
Hannover 96
Beendet
SV Sandhausen
Sandhausen
SVS
SV Sandhausen
13:30
TSV 1860 München
M60
1860
TSV 1860 München
Beendet
Würzburger Kickers
Würzburg
FWK
Würzburger Kickers
20:15
FC St. Pauli
STP
St. Pauli
FC St. Pauli

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34216763:372669
2Hannover 96Hannover 96HannoverH96341910551:321967
3Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS34199650:361466
41. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341861051:391260
5Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD3413111053:46750
61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH3412101243:39446
7FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP341291339:35445
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341291333:40-745
9VfL BochumVfL BochumBochumBOC3410141042:47-544
10SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3410121241:36542
11Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF953410121237:39-242
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341261646:52-642
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK3410111329:33-441
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE341091537:52-1539
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC348131350:54-437
16TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60341061837:47-1036
17Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK347131432:41-934
18Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC345101927:56-2925
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftMin.ToreQuote
1Dynamo DresdenStefan KutschkeDynamo Dresden8733
2Eintracht BraunschweigDomi KumbelaEintracht Braunschweig9011
Eintracht BraunschweigOnel HernandezEintracht Braunschweig9011