1. FC Union Berlin gegen Hannover 96
Beendet
1. FC Union Berlin
2:1
Hannover 96
Union Berlin
Hannover
0:0
  • Collin Quaner
    Quaner
    75.
    Linksschuss
  • Philipp Hosiner
    Hosiner
    79.
    Rechtsschuss
  • Felix Klaus
    Klaus
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
22.012
Schiedsrichter
Robert Hartmann
75.
2016-10-16T13:03:33Z
79.
2016-10-16T13:08:55Z
90.
2016-10-16T13:25:29Z
10.
2016-10-16T11:43:07Z
27.
2016-10-16T11:57:14Z
44.
2016-10-16T12:14:40Z
89.
2016-10-16T13:17:28Z
12.
2016-10-16T11:44:58Z
17.
2016-10-16T11:50:56Z
90.
2016-10-16T13:27:55Z
60.
2016-10-16T12:48:59Z
73.
2016-10-16T13:01:18Z
90.
2016-10-16T13:18:23Z
75.
2016-10-16T13:06:43Z
78.
2016-10-16T13:08:09Z
89.
2016-10-16T13:19:36Z
1.
2016-10-16T11:30:20Z
45.
2016-10-16T12:18:34Z
46.
2016-10-16T12:32:57Z
90.
2016-10-16T13:28:45Z
90
15:32
Fazit:
Ein Blick auf die Anzeigetafel nach 98 Minuten Zweitligakampf zwischen Union Berlin und Hannover 96: 2:1 für die Hausherren! Und dieses Endergebnis ist auch durchaus verdient. In einem sehr umkämpften Spiel hatten die Köpenicker insgesamt die besseren Möglichkeiten und vor allem einen eiskalten Collin Quaner, der nach seiner Einwechselung mit einem Tor und einer Vorlage zum Man of the Match avancierte. 96 tat sich vor allem spielerisch schwer gegen die heim- und kampfstarken Eisernen und konnte gerade zum Schluss nicht mehr richtig nachlegen. Der Anschlusstreffer in der 96. Minute kam für die Niedersachsen dann zu spät. Die lange Nachspielzeit ergab sich durch eine Spielunterbrechung rund um die 55. Minute, weil einige Hannoveraner Fans mit Pyro-Technik zündelten. Die Aktion wird für die Gäste am grünen Tisch noch ein bitteres Nachspiel haben.
90
15:28
Spielende
90
15:27
Gelbe Karte für Felix Klaus (Hannover 96)
Kurz vor Schluss holt sich der Torschütze wegen einer kleinen Rangelei noch den gelben Karton ab.
90
15:27
Noch sind zwei Minuten zu spielen!
90
15:25
Tooor für Hannover 96, 2:1 durch Felix Klaus
Geht da doch noch was für 96? Klaus bekommt den ball von Sobiech in den Lauf gespielt, setzt sich gegen Lenz durch und trifft aus spitzem Winkel aus etwa acht Metern Distanz durch die Beine von Busk ins kurze Eck.
90
15:25
Albornoz schiesst erneut aus der Distanz. Sein versuch aus 18 Metern halblinker Position trifft aber nur den rechten Aussenpfosten! Noch sind gut fünf Minuten zu spielen!
90
15:20
Es gibt acht Minuten Nachspielzeit. Grund dafür ist die lange Pyro-Unterbrechung.
90
15:19
Der sehr engagierte Hosiner wird ausgewechselt, für ihn kommt der deutlich defensivere Daube in die Partie.
90
15:18
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Dennis Daube
90
15:18
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Philipp Hosiner
89
15:17
Gelbe Karte für Stephan Fürstner (1. FC Union Berlin)
Fürstner legt Albornoz an der Mittellinie und sieht die erste Gelbe Karte der zweiten Halbzeit.
89
15:17
Jetzt kommt Prib! Für den ehemaigen Fürther muss Bakalorz runter.
89
15:17
Einwechslung bei Hannover 96: Edgar Prib
89
15:17
Auswechslung bei Hannover 96: Marvin Bakalorz
88
15:16
Bei Hannover deutet sich ein offensiver Wechsel an: Edgar Prib steht bereit.
85
15:16
Statt Hannovers Schlussoffensive sehen wir den nächsten Angriff der Eisernen: Hosiner wird lang geschickt und versucht aus 30 Metern halbrechter Position Quaner zu finden. Seinen flach und hart gespielten Pass Richtung Fünfmeterraum verpasst sein Sturmpartner aber knapp mit einer Grätsche.
82
15:13
Jetzt wird es natürlich ganz schwer für Hannover, wenn sie hier noch mindestens einen Punkt mitnehmen wollen. Fällt Daniel Stendel und seinen Männern noch etwas ein, wie sie das Union-Bollwerk knacken können? Noch acht Minuten plus eine üppige Nachspielzeit wegen der Spielunterbrechung bleiben.
79
15:08
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:0 durch Philipp Hosiner
Dieser Quaner ist einfach unglaublich! Der eingewechselte Top-Stürmer tankt sich über die linke Seite durch, schüttelt zwei Gegenspieler ab wie lästige Fliegen, zieht in den Strafraum und legt am Fünfmeterraum quer. Am langen Pfosten wartet sein Sturmpartner Hosiner, der das Leder nur noch ins leere Tor schieben muss.
78
15:08
Für Iver Fossum steht in den letzten Minuten Salif Sané auf dem Feld.
78
15:08
Einwechslung bei Hannover 96: Salif Sané
78
15:07
Auswechslung bei Hannover 96: Iver Fossum
75
15:07
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Collin Quaner
Wahnsinn! 117 Sekunden dauert es, bis Quaner trifft! Trimmel dribbelt von der rechten Seite in den Strafraum. Von mehreren Gegenspielern wird er behakt, doch 96 bekommt den Ball nicht weg. Im allgemeinen Getümmel geht Quaner dazwischen und hämmert das Leder aus zehn Metern halbrechter Position trocken mit links in die rechte untere Ecke.
75
15:07
Stendel wechselt zum ersten Mal: Für Karaman kommt der junge Bähre in die Partie.
75
15:06
Einwechslung bei Hannover 96: Mike-Steven Bähre
75
15:06
Auswechslung bei Hannover 96: Kenan Karaman
73
15:02
Jens Keller wechselt zum zweiten Mal. Für den bemühten Kenny Redondo kommt der Top-Torjäger der 2. Bndesliga Collin Quaner, der sich nach seiner Verletzung wieder fit gemeldet hat.
73
15:01
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Collin Quaner
73
15:01
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kenny Redondo
70
14:58
Hannover 96 erzielte zwölf seiner insgesamt 16 Treffer in der 2. Halbzeit und sogar elf Tore in der letzten halben Stunde – beides Ligatopwert. Das klingt doch verheissungsvoll für die Schlussphase.
67
14:57
Weiter geht's auf der anderen Seite: Albornoz schlägt eine Ecke von der rechten Seite in den Sechzehner. Am Elfmeterpunkt steigt Sobiech hoch und köpft aufs Tor, Busk kommt gerade noch so mit den Fingerspitzen an den Ball und pariert.
64
14:55
Auch der darauffolgende Eckstoss von Kroos wird richtig gefährlich: Die hohe Hereingabe des Kapitäns findet Leistner im Zentrum, der nur knapp rechst vorbeiköpft.
63
14:53
Jetzt geht es auf und ab! Zunächst spielen sich Sobiech und Klaus schön durch über die rechte Seite. Von der rechten Strafraumkante schlägt Klaus die Kugel dann flach und scharf vorher, am langen Pfosten verpasst Fossum nur um eine Haaresbreite. Im direkten Gegenzug kommt Redondo im 96-Strafraum aus etwa sieben Metern halbinker Position zum Schuss, Tschauner kann gerade noch so klären. So macht Fussball Spass!
60
14:50
Unions Linksverteidiger Parensen hat sich in einem Pressschlag mit Bakalorz verletzt. Nach kurzer Behandlungsause zeigt er an: Es geht nicht mehr. Für ihn kommt Lenz zu seinem Zweitliga-Debüt.
60
14:48
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Lenz
60
14:48
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Michael Parensen
58
14:48
Der Ball rollt wieder, der Rauch löst sich langsam auf. Die Aktion der 96-Fans wird aber wohl ein Nachspiel für Hannover haben.
55
14:47
Das Spiel ist derweil unterbrochen: Anhänger von Hannover 96 haben Böller gezündet und Pyrotechnik abgebrannt. Dicke graue Rauchschwaden ziehen über das Spielfeld, sodass man nicht mehr von Tor zu Tor schauen kann. Schiedsrichter Robert Hartmann hat jetzt genug und unterbricht das Spiel, wahrscheinlich bis sich der Rauch aufgelöst hat.
53
14:44
Bakalorz hat die Chance auf die Gästeführung! Von der linken Grundlinie wird ihm die Kugel flach in den Fuss gespielt und plötzlich hat er aus etwa 15 Metern freie Bahn. Der Mittelfeldspieler schlenzt das Leder überlegt aufs rechte untere Eck, aber ein Union-Verteidiger bekommt im letzten Moment noch den Fuss dazwischen. Da fehlte ein wenig die Überzeugung bei Bakalorz.
51
14:39
...und der ist gar nicht mal ungefährlich! Die schöne Flanke des Ex-Bremers findet Kreilach, der am Elfmeterpunkt am höchsten steigt und die Kugel per Kopf etwa einen Meter rechts neben den Kasten setzt.
50
14:38
Eckball für Union Berlin von der linken Seite durch Kroos...
49
14:37
Glück für Union! Schmidebach bekommt das Leder rechts im Strafraum und schlägt die Kugel mit Wucht halbhoch als Hereingabe vor den Kasten. In der Mitte verpassen aber sowohl Sobiech als auch Fossum haarscharf und der Ball geht auf der anderen Seite ins Aus.
47
14:35
Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen. Bislang gibt es auch noch keinen Grund etwas zu verändern.
46
14:33
Der Ball rollt wieder! Was passiert in Halbzeit zwei? Wir sind gespannt!
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:19
Halbzeitfazit:
In einem packenden Zweitligafight steht es zur Halbzeit zwischen Union Berlin und Hannover 96 noch 0:0. Die Begegnung ist von allen 22 Spielern heftig umkämpft, sodass Schiedsrichter Robert Hartmann bereits fünfmal Gelb zeigen musste, was allerdings auch nicht unwesentlich an seiner sehr strengen Linie liegen mag. Beide Mannschaften gehen früh drauf und stören den Gegner, sodass keine schönen Kombinationen, wohl aber ein intensives Spiel mit einigen Tormöglichkeiten zustande kommt. Die besten Gelegenheiten hatten dabei die Eisernen durch Roberto Punčec und Steven Skrzybski, sodass eine Führung der Berlinern nicht unverdient wäre.
45
14:18
Ende 1. Halbzeit
45
14:18
Oliver Sorg versucht es mal aus der Distanz: Eine Kopfballabwehr nimmt der Defensivspezialist aus 25 Metern volley und hämmert das Leder nur wenige Zentimeter über die Querlatte.
44
14:14
Gelbe Karte für Michael Parensen (1. FC Union Berlin)
An der Mittellinie tritt der Union-Verteidiger Felix Klaus in die Hacken und sieht zurecht Gelb.
41
14:13
Felix Kroos flankt die Kugel in bester Toni-Kroos-Manier aus dem linken Halbfeld punktgenau üer 30 Meter in den Fuss von Steven Skrzybski an der rechten Strafraumkante. Der Union-Stürmer haut sofort halbhoch und mit Schmackes drauf, Philipp Tschauner ist aber gerade noch zur Stelle und pariert.
39
14:11
Wieder eine weite Flanke der Niedersachen in den Strafraum, wieder versucht Sobiech die Kugel zu bekommen. Im Laufduell mit Parensen geht der Stürmer zu Boden und fordert Elfmeter. Schiedsrichter Hartmann geht aber gar nicht auf die Beschwerden ein und liegt damit völlig richtig. Da war kein Foul zu sehen.
36
14:09
Nach einer weiten 96-Flanke aus dem rechten Halbfeld steigt Artur Sobiech am Fünfmeterraum zum Kopfball hoch. Jakob Busk hat aber aufgepasst und tut das, was von einem guten Keeper erwartet wird: Er faustet das Leder weit raus aus der Gefahrenzone und rasselt dabei alles weg, was ihm im Weg stand, unter anderem Sobiech. Der Pole schüttelt sich einmal und dann geht's weiter!
33
14:04
Nach langem Mal wieder eine Chance: Damir Kreilach treibt den Ball durch die Gästehälfte nach vorne und legt kurz vor der Strafraumgrenze raus nach rechst auf Felix Kroos. Der Union-Kapitän flankt direkt auf den langen Pfosten, wo Parensen heranrauscht, aber nur noch mit den Haarspitzen an das Leder kommt und somit keine Gefahr für das Tor von 96 entsteht.
30
14:02
Beide Teams pressen extrem früh und engagiert, sodass kein richtiges Aufbauspiel zustande kommen kann. Lange Bälle sind dann zumeist das Rezept.
27
13:57
Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
Wegen eines harten Einsteigens an der Mittelinie sieht der rechte Verteidiger den Gelben Karton. Wenn das so weitergeht, stehen nach 90 Minuten nicht mehr alle 22 Spieler auf dem Platz.
25
13:55
Erst zweimal standen sich die beiden Klubs gegenüber, das letzte Aufeinandertreffen ist sogar schon beinahe 15 Jahre her: Am 20.12.2001 gewannen 3:2 zuhause gegen die Eisernen. Unions Trainer Jens Keller spielte hingegen bereits fünfmal gegen Hannover 96 - die Heimspiele gewann er alle! Allerdings haben ihm die Hannoveraner auch schon einmal seinen Job gekostet: Nach einer 1:2-Niederlage gegen 96 wurde er als Trainer vom VfB Stuttgart entlassen.
23
13:55
Das Spiel ist wahnsinnig intensiv! Union und Hannover begegnen sich bislang absolut auf Augenhöhe, es werden unglaublich viele Zweikämpfe geführt und wer den Ball hat treibt ihn in der Regel mit Volldampf nach vorne. Einzig die Tore fehlen noch in diesem Spiel.
20
13:53
Ein Eckstoss von Felix Kroos fliegt über alle Berliner Köpfe hinweg, sodass am Ende der Norweger Stefan Strandberg per Kopf klären kann.
17
13:50
Gelbe Karte für Kenan Karaman (Hannover 96)
Schiedsrichter Robert Hartmann bleibt seiner strengen Linie treu: Auch Kenan Karaman sieht schon früh im Spiel Gelb, nachdem er Christopher Trimmel am Trikot gezogen hat.
16
13:50
Auch die Niedersachsen haben Chancen: Karaman flankt von der linken Seite und Artur Sobiech kämpft sich im Zentrum frei. Sien Kopfballversuch misslingt allerdings ein wenig, und Felix Klaus, der die Kugel noch vor der Grundlinie erläuft, stand im Abseits.
14
13:47
Latte! Roberto Punčec köpft aus gut elf Metern eine scharf getretene Ecke von Felix Kroos mit voller Wucht an die Oberkante der Latte. Glück für Hannover!
12
13:44
Gelbe Karte für Waldemar Anton (Hannover 96)
1:1 in der Karten-Statistik: Anton fpult Fürstner im Mittelkreis von hinten und sieht Gelb.
10
13:43
Gelbe Karte für Damir Kreilach (1. FC Union Berlin)
Kreilach holt sich die erste Gelbe Karte der Partie und das absolut unnötig: Auf Höhe der Mittellinie stösst er im Kopfballduell seinen Ellbogen ins Gesicht.
9
13:42
Felix Klaus kommt wieder über die rechte Seite, dribbelt in den Sechzehner hinein und versucht das Leder von der Grundlinie in die Mitte zu flanken. Dort passt aber Roberto Punčec gut auf und verhindert, dass Artur Sobiech einköpfen kann.
8
13:41
Aber statt einer Hereingabe entscheidet sich Albornoz dafür, den Ball kurz zu spielen und somit kommt keine gefährliche Situation zustande.
7
13:40
Nach einem Handspiel von Stephan Fürstner gibt es Freistoss für 96 an der linken Aussenbahn, etwa 30 Meter vom Tor der Berliner entfernt.
4
13:36
Generell beginnt das Spiel unglaublich stimmungsvoll. Beide Teams spielen zackig nach vorne und schenken sich in den Zweikämpfen nichts. Die Zuschauer geben auf den Rängen ebenfalls alles. Das wird ein gutes Fussballspiel!
1
13:34
Was für ein Auftakt?! Hannover kommt sofort über die rechte Seite. Von dort flankt Felix Klaus in den Strafraum, wo sich Iver Fossum und Felix Kroos ein Laufduell liefert. Fossum kommt ins straucheln und reisst Kroos um, von dessen Knie die Kugel im eigenen Tor landet. Nach kurzen Schrecksekunden ist aber klar: Das Eigentor zählt nicht, Referee Robert Hartmann entschied korrekterweise auf Stürmerfoul. Und das ales nach gut 30 Sekunden...
1
13:30
Und jetzt geht's los! Schiedsrichter Robert Hartmann aus Wangen im Allgäu pfeift an und der Ball rollt zwischen dem 1. FC Union Berlin und Hannover 96!
1
13:30
Spielbeginn
13:26
Die Mannschaften betreten den Rasen der Alten Försterei, die Tribünen sind voll und die Stimmung – wie immer – atemberaubend! Das Thermometer in Berlin misst heute rund 10 Grad, es ist grau, bewölkt und ungemütlich. Was braucht es denn mehr für einen packenden Zweitligafight? In wenigen Minuten ist Anpfiff!
13:20
Absolutes Vertrauen haben sie in Köpenick auch in die eigenen Fans: "Die Kulisse zu Hause ist wirklich sehr beeindruckend. Ich erinnere mich noch, wie ich mit Fürth hier in der Alten Försterei gespielt habe. Als Auswärtsteam erlebst du die Atmosphäre phasenweise als sehr einschnürend. Genau diesen Trumpf müssen wir jetzt auch gegen Hannover ausspielen", sagt Mittelfeldmotor Stephan Fürstner und Verteidiger Toni Leistner merkt mit einem Augenzwinkern an: "Der Gegner kommt mit dem Bratwurstgeruch auf dem Platz nicht klar." Dieser wehe dem Gegner auf dem Platz heftig entgegen. Na dann…
13:16
Daniel Stendel glaubt, dass sie Spielweise der Hausherren seinen Hannoveranern entgegenkommt. "Ich habe die Hoffnung, dass wir gegen solche Teams besser aussehen können. Die wollen selbst etwas fürs Spiel tun und werden sich nicht nur hinten reinstellen", so Stendel, der von seinem Team „die Gier nach Erfolg“ fordert. Unions Trainer Jens Keller freut sich ebenfalls auf die Begegnung mit dem Tabellenzweiten: "Wenn wir zu Hause eine Top-Leistung abrufen, dann können wir auch Hannover schlagen. Unsere Mannschaft hat eine tolle Einstellung, wir haben absolutes Vertrauen in die Jungs!"
13:10
Martin Harnik muss wegen anhaltender Wadenprobleme erneut passen und auch Niclas Füllkrug fällt mit einer Syndesmoseband-Verletzung wohl länger aus. Erstmals gehört auch Elias Huth zum Profikader der Niedersachsen. Der Nachwuchsstürmer verwandelte im Testspiel gegen Holstein Kiel nach seiner Einwechselung einen Elfmeter und darf sich mit seinen 19 Jahren über seine erste Nominierung freuen.
13:04
Bei 96 hat Topstar Salif Sané seine Rotsperre abgesessen - und sitzt heute zunächst einmal nur auf der Bank. Das Problem des Rückkehrers ist der Erfolg der Niedersachsen in seiner Abwesenheit.Die Innenverteidigung mit Waldemar Anton und Neuzugang Stefan Strandberg funktioniert und ist zuletzt gleich dreimal in Folge ohne Gegentor geblieben. "Es freut mich, dass wir diese Stabilität gefunden haben. Wir haben mehr Verlässlichkeit in unserem Spiel, gerade gegen den Ball, bekommen.", sagte 96-Coach Daniel Stendel. Es gibt also keinen Anlass etwas in der Viererkette zu verändern – ebenso wenig wie im defensiven Mittelfeld, Sanés zweiter Position. Dort spielen heute erneut Manuel Schmiedebach und Marvin Bakalorz, die ihren Job in den letzten Partien ebenfalls richtig gut gemacht haben.
13:03
Union Berlins Top-Torjäger Collin Quaner kehrt nach seiner Verletzung zurück in den Kader, Fabian Schönheim hingegen fällt mit einer Adduktorenverletzung aus. Ausserdem muss Trainer Jens Keller auf Kristian Pedersen, der nach einer Gelb-Roten Karte gesperrt ist, verzichten. Michael Parensen spielt für den Dänen auf der linken Abwehrseite. Für Raffael Korte kommt ein Einsatz heute nach langer Verletzungspause noch zu früh.
12:52
"In erster Linie geht es nicht darum, möglichst schön zu spielen, sondern darum, konsequent zu sein und in den entschiedenen Momenten die Tore zu machen und die Punkte zu holen", ist sich Bakalorz sicher. Die Niedersachsen müssen es ja wissen, schliesslich sind sie die Auswärtsexperten der Liga. Hannover hat in dieser Saison noch kein Pflichtspiel auf fremden Plätzen verloren (drei Siege, zwei Remis). Motivation gibt es auch heute genug: Präsident Martin Kind hat unter der Woche erneut den direkten Wiederaufstieg als Ziel ausgegeben. "Wir haben eine teure Mannschaft und gehen hier viele wirtschaftliche Risiken bewusst ein, um das Ziel Wiederaufstieg zu erreichen! Hannover, die Stadt, die Menschen, die Fans und 96 gehören einfach in die erste Liga - es gibt für mich keine Alternative."
12:45
Seit über einem Jahr bzw. 13 Spielen sind die Eisernen zuhause unbesiegt – Vereinsrekord! Mit einem Heimsieg heute könnte Union sogar bis auf die Aufstiegsplätze klettern. Letztmals verlor man im Oktober 2015 in heimischen Gefilden gegen den SC Paderborn mit 0:2, damals noch unter der Leitung von Stefan Effenberg. Ebenfalls mit dabei: Marvin Bakalorz, der heute für Hannover 96 im defensiven Mittelfeld auflaufen wird. Hat er möglichweise den Durchblick, wie man diese Berliner Festung knacken kann?
12:37
Der Tabellensechste gegen den Tabellenzweiten – das klingt schon nach echtem Topspiel am neunten Spieltag der 2. Bundesliga! Vor allem deshalb, weil beide Teams zuletzt auch top drauf waren: Hannover 96 verbuchte am vergangenen Spieltag durch das 2:0 gegen den FC St. Pauli den dritten Sieg in Serie, Union musste beim 0:2 in Nürnberg zwar einen kleinen Dämpfer hinnehmen, zuvor gewannen die Berliner jedoch sogar vier Spiele am Stück. Vor allem im heimischen Stadion an der Alten Försterei sind die Hauptstädter schwer zu schlagen.
12:36
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zum neunten Spieltag der 2. Bundesliga! Union Berlin empfängt heute Hannover 96 an der Alten Försterei zum Spitzenspiel. Los geht es um 13:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

Beendet
Arminia Bielefeld
Bielefeld
DSC
Arminia Bielefeld
18:30
SV Sandhausen
SVS
Sandhausen
SV Sandhausen
Beendet
TSV 1860 München
1860
M60
TSV 1860 München
18:30
Erzgebirge Aue
AUE
Aue
Erzgebirge Aue
Beendet
Dynamo Dresden
Dresden
SGD
Dynamo Dresden
18:45
Eintracht Braunschweig
BNS
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
Beendet
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
1. FC Union Berlin
13:00
Fortuna Düsseldorf
F95
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Beendet
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SGF
SpVgg Greuther Fürth
13:00
1. FC Kaiserslautern
FCK
K'lautern
1. FC Kaiserslautern

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34216763:372669
2Hannover 96Hannover 96HannoverH96341910551:321967
3Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS34199650:361466
41. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341861051:391260
5Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD3413111053:46750
61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH3412101243:39446
7FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP341291339:35445
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341291333:40-745
9VfL BochumVfL BochumBochumBOC3410141042:47-544
10SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3410121241:36542
11Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF953410121237:39-242
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341261646:52-642
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK3410111329:33-441
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE341091537:52-1539
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC348131350:54-437
16TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60341061837:47-1036
17Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK347131432:41-934
18Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC345101927:56-2925
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftMin.ToreQuote
11. FC Union BerlinPhilipp Hosiner1. FC Union Berlin9011
Hannover 96Felix KlausHannover 969011
1. FC Union BerlinCollin Quaner1. FC Union Berlin1811