Grasshopper Club Zürich gegen FC Thun
Beendet
Grasshopper Club Zürich
1:1
FC Thun
Grasshoppers
FC Thun
0:0
  • Marvin Spielmann
    Spielmann
    90.
    Rechtsschuss
  • Marco Djuricin
    Djuricin
    90.
    Elfmeter
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
4.300
Schiedsrichter
Fedayi San
90.
2019-04-20T18:56:30Z
90.
2019-04-20T18:54:15Z
72.
2019-04-20T18:32:24Z
39.
2019-04-20T17:42:44Z
70.
2019-04-20T18:32:08Z
82.
2019-04-20T18:42:22Z
90.
2019-04-20T18:51:35Z
52.
2019-04-20T18:11:38Z
68.
2019-04-20T18:31:33Z
79.
2019-04-20T18:38:51Z
1.
2019-04-20T17:03:02Z
45.
2019-04-20T17:49:44Z
46.
2019-04-20T18:04:44Z
90.
2019-04-20T18:56:38Z
90
21:08
Fazit:
Ein spannendes Match zwischen GC und Thun endet mit einem 1:1-Unentschieden, das keinem der Teams weiterhilft. Die Hoppers waren über weite Strecken spielbestimmend, brachten das Runde aber einfach nicht im Eckigen unter. Der heute sehr auffällige Caiuby traf in der 37. Minute mit einem Kopfball-Aufsetzer den Pfosten und scheiterte in der 56. Minute freistehend an Guillaume Faivre. Auch Marco Djuricin und Julian N'Goy hatten im Abschluss kein Glück. In der Schlussphase drückten die Zürcher noch einmal auf den entscheidenden Treffer, doch der fiel plötzlich auf der anderen Seite: Bis dahin erschreckend harmlose Thuner gingen nach Ablauf der offiziellen Nachspielzeit durch Marvin Spielmann in Führung und wähnten sich bereits als Sieger. Doch nun überschlugen sich die Ereignisse und GC bekam nach Foul am eingewechselten Aimery Pinga Maria noch einen Elfmeter zugesprochen - Marco Djuricin verwandelte zum 1:1-Endstand. Die Zürcher bleiben 2019 weiter ohne Dreier, während sich die Thuner Sieglos-Serie mittlerweile über acht Partien erstreckt.
90
20:56
Spielende
90
20:56
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 1:1 durch Marco Djuricin
In der sechsten Minute der Nachspielzeit macht Marco Djuricin doch noch seinen Treffer! Der Angreifer drischt die Kugel recht mittig in die Maschen, Guillaume Faivre war aber schon auf dem Weg in das aus seiner Sicht rechte Eck.
90
20:56
Fedayi San hat noch nicht genug von dem Spiel und lässt den wütenden Hoppers-Angriff laufen. Der eingewechselte Aimery Pinga Maria wird im Sechzehner von Chris Kablan zu Fall gebracht, es gibt Penalty für GC!
90
20:54
Tooor für FC Thun, 0:1 durch Marvin Spielmann
Unglaublich! Die offizielle Nachspielzeit ist bereits abgelaufen, da bringt Sven Joss von der rechten Seite eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Marvin Spielmann kommt aus zehn Metern zum Abschluss und drischt die Kugel volley in das linke Eck!
90
20:54
Die Hereingabe bringt nichts ein. Guillaume Faivre darf sich die Kugel zum Abstoss hinlegen und lässt sich dabei viel Zeit. Das war es dann wohl!
90
20:53
Mersim Asllani wird von Basil Stillhart unsanft zu Fall gebracht, es gibt noch einmal Freistoss für die Hausherren!
90
20:52
Den Wechsel hatte Uli Forte nicht vorgesehen. Doch Caiuby muss mit Krämpfen vom Platz, ihn ersetzt in den Schlussminuten Gjelbrim Taipi.
90
20:51
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Gjelbrim Taipi
90
20:51
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Caiuby
90
20:50
Fedayi San lässt vier Minuten nachspielen. Passiert hier noch was?
90
20:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
87
20:49
Plötzlich kann Thun kontern und läuft in Überzahl auf den gegnerischen Kasten zu! Moreno Costanzo agiert jedoch zu eigensinnig und bleibt mit seinem Schussversuch aus 20 Metern am Abwehrbein von Zesiger hängen.
86
20:48
Yoric Ravet darf zu einem Freistoss von der linken Aussenbahn antreten. Die Hereingabe landet beim aufgerückten Cédric Zesiger, doch der wirkt überrascht und verstolpert den Ball.
85
20:46
Fünf Minuten plus Nachspielzeit stehen noch auf der Uhr. GC drückt auf den entscheidenden Treffer, doch Grosschancen stehen momentan nicht zu Buche.
83
20:44
Auch Uli Forte nimmt einen weiteren Wechsel vor. Angreifer Aimery Pinga Maria betritt für Nedim Bajrami das Feld.
82
20:42
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Aimery Pinga Maria
82
20:42
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Nedim Bajrami
81
20:40
Marco Djuricin hat heute einfach kein Glück! Der frühere Herthaner wird an der Strafraumkante flach angespielt, schiebt die Kugel aus zentraler Position aber zu harmlos in die Arme von Guillaume Faivre.
80
20:39
Zehn Minuten vor Schluss schöpft Marc Schneider sein Wechselkontingent aus. Kapitän Roy Gelmi soll für mehr Stabilität im Mittelfeld sorgen.
79
20:38
Einwechslung bei FC Thun -> Roy Gelmi
79
20:38
Auswechslung bei FC Thun -> Kenan Fatkić
78
20:38
Die Hereingaben segeln von einer Seite auf die andere über den Thuner Strafraum hinweg. Am Ende kommt Caiuby zum Abschluss, doch auch der Brasilianer steht knapp in unerlaubter Position.
75
20:35
Nun ist Marco Djuricin frei durch und schiebt die Kugel lässig in das rechte Eck. Die Fahne ist zwar längst oben, doch die Hoppers geben mittlerweile wieder klar den Ton an!
74
20:34
GC drückt auf den entscheidenden Treffer. Caiuby kommt am rechten Pfosten zum Kopfball, drückt das Leder aber über den Querbalken.
72
20:33
Nedim Bajrami fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz. Wieder muss Guillaume Faivre eingreifen und fischt die Kugel aus dem Eck!
71
20:32
Gelbe Karte für Djibril Diani (Grasshopper Club Zürich)
70
20:32
Beide Trainer nehmen weitere personelle Veränderungen vor. Cabral auf der einen und Moreno Costanzo auf der anderen Seite sollen in der Schlussphase für den Lucky Punch sorgen.
70
20:32
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Euclides da Silva
70
20:31
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich -> Julien N'Goy
69
20:31
Einwechslung bei FC Thun -> Moreno Costanzo
69
20:31
Auswechslung bei FC Thun -> Kevin Bigler
68
20:30
Die Hoppers haben in dieser Saison grosse Mühe mit dem Toreschiessen. Um ein Haar erleichtert ihnen Chris Kablan die Aufgabe, der Thun-Verteidiger schiebt die Kugel nach Hereingabe von Yoric Ravet nur knapp am eigenen Kasten vorbei!
66
20:28
GC wird wieder stärker. Julien N'Goy dribbelt Sven Joss aus und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss, Guillaume Faivre hält das kurze Eck aber dicht.
65
20:25
Yoric Ravet darf sich die Kugel nach einem Vorstoss von Caiuby an der rechten Eckfahne bereitlegen, doch der Standard bringt keinen Ertrag.
63
20:24
Rund eine halbe Stunde vor Ende gestaltet sich die Partie völlig offen. In beide Richtungen scheint alles möglich, bei der aktuellen Tabellenkonstellation brauchen beide Teams eigentlich die drei Punkte.
61
20:21
GC setzt zu einem erneuten Gegenangriff an. Marco Djuricin zieht von rechts in die Mitte und setzt das Leder haarscharf am langen Pfosten vorbei!
60
20:20
Marvin Spielmann dreht nun auf und geht an der rechten Strafraumkante an zwei Mann vorbei. Seine Hereingabe wird jedoch abgefälscht und landet im Aus.
58
20:19
Die Zürcher lauern mittlerweile aus der Defensive heraus auf Konter. Thun hat in den letzten Minuten die Initiative übernommen.
56
20:17
Auf einmal ist Caiuby frei durch und zieht aus halbrechter Position ab. Der Schuss ist aber zu unplatziert, Guillaume Faivre reagiert blitzschnell und lenkt den Versuch aus zehn Metern zur Seite!
54
20:14
Thun nimmt seit dem Pausentee an Fahrt auf. Eine Hereingabe von der linken Seite versucht Mersim Asllani auf der Torauslinie zu klären. Er schiesst jedoch den lauernden Kevin Bigler an und die Kugel prallt in die Kronjuwelen von Heinz Lindner. Glück für GC, dass der Keeper mit vollem Körpereinsatz den Einschuss verhindert!
52
20:12
Marc Schneider nimmt die erste personelle Veränderung vor. Dominik Schwizer macht Platz für den Liechtensteiner Internationalen Dennis Salanović.
52
20:11
Einwechslung bei FC Thun -> Dennis Salanović
52
20:11
Auswechslung bei FC Thun -> Dominik Schwizer
50
20:10
Der bislang völlig unauffällige Marvin Spielmann kommt immerhin mal zu einer Flanke für den FCT. Die Hereingabe vom rechten Flügel landet aber direkt im Toraus.
47
20:07
Doch GC legt sofort wieder den Vorwärtsgang ein. Yoric Ravet bringt von der rechten Seite eine weite Flanke vor den Kasten, Miguel Rodrigues geht auf Nummer sicher und verlängert per Kopfball ins Seitenaus.
46
20:05
Es geht weiter, Nicolas Hunziker führt für die Gäste den Anstoss aus!
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:54
Halbzeitfazit:
Auch ein letzter Eckball für GC bringt nichts ein, zwischen dem Schlusslicht und Thun geht es torlos in die Kabinen. Die Zürcher legten einen engagierten Auftritt hin und erspielten sich zahlreiche klare Gelegenheiten. Die grösste Chance hatte Caiuby, der in der 37. Minute mit einem Kopfball-Aufsetzer den langen Pfosten traf. Den ebenfalls formschwachen Thunern ist das mangelnde Selbstvertrauen deutlich mehr anzusehen, die Berner Oberländer bekommen in der Offensive bis auf einige Weitschüsse noch gar nichts zu Stande. Mal sehen, was im zweiten Durchgang passiert!
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
19:47
Kurz vor der Pause werden die Berner Oberländer noch einmal stärker. Dominik Schwizer kommt aus halblinker Position zum Abschluss, drischt die Kugel aber weit am Kasten vorbei.
41
19:44
So wird das nichts! Nicolas Hunziker versucht es mal aus der zweiten Reihe, verzieht aber völlig und schiebt die Kugel harmlos an der rechten Stange vorbei.
39
19:42
Gelbe Karte für Chris Kablan (FC Thun)
Der Aussenverteidiger sieht für ein grobes Foul an Marco Djuricin den gelben Karton.
37
19:41
Kaum wagen sich die Gäste mal geschlossen in den Angriff, leitet ein schlampiger Ballverlust einen vielversprechenden Konter der Hausherren ein. Julian N'Goy prescht durch die Mitte und legt links raus zu Yoric Ravet, der mit seiner Flanke Richtung langes Eck wiederum Caiuby findet. Der Brasilianer köpft das Leder per Aufsetzer an den linken Pfosten!
35
19:37
Der in seinen ersten Spielen für GC eher unauffällige Caiuby arbeitet nach hinten und zwingt seinen Gegenspieler zum Ballverlust. Beim Brasilianer ist eine Steigerung zu erkennen.
34
19:36
Nach einer guten halben Stunde kommt vom FC Thun weiterhin erschreckend wenig. Marc Schneider ist mit dem Auftritt seiner Mannschaft alles andere als zufrieden.
32
19:34
Marco Djuricin taucht nun auf dem rechten Flügel auf und spielt quer. Ein Verteidiger geht dazwischen, es gibt erneut Ecke für die Hausherren!
30
19:32
GC bleibt im Angriff. Von der linken Aussenbahn legt der omnipräsente Djuricin zurück zu Petar Pusic, der aus dem Rückraum abzieht. Sein Schuss wird von Basil Stillhart gefährlich abgefälscht und bringt immerhin den zweiten Eckball für das Schlusslicht ein!
28
19:31
Mersim Asllani wird auf der linken Seite angespielt und flankt, der lauernde Caiuby bekommt aber nicht genug Druck hinter den Kopfball.
26
19:30
Nach der bislang besten Chance für die Gäste ist GC wieder um Spielkontrolle bemüht und baut behutsam den nächsten Angriff auf.
23
19:28
Jetzt kommen die Thuner mal wieder zu einem ihrer bislang seltenen Vorstösse. Kevin Bigler zieht aus mittlerer Distanz stramm ab und zwingt Heinz Lindner zu seiner ersten Parade, es gibt den zweiten Eckball für die Berner Oberländer!
20
19:25
Guillaume Faivre pflückt das Leder aus der Luft. Der Thuner Ballbesitz währt jedoch nicht lange, sofort kommt Yoric Ravet aus der dritten Reihe zum Abschluss und prüft den Keeper.
18
19:24
Julien N'Goy läuft heute nicht neben Marco Djuricin, sondern hinter dem Stossstürmer auf. Trotzdem harmonieren beide prächtig: Der Belgier setzt den ehemaligen Herthaner in Szene, der an der Torauslinie gegen Nicola Sutter den ersten Eckball für GC herausholt.
16
19:21
Den Zürchern kann man in der ersten Viertelstunde nicht viel vorwerfen. Oft schaffen sie es bis in den Sechzehner, der frühe Treffer bleibt ihnen aber verwehrt.
14
19:19
GC bleibt im Vorwärtsgang. Yoric Ravet holt einen gefährlichen Freistoss heraus, den Guillaume Faivre nur per Faustabwehr klären kann!
13
19:19
Nun kommt auch der heute neben Caiuby als Stürmer auflaufende Marco Djuricin zum Abschluss, bleibt aber wie zuvor Ravet am Gegenspieler hängen.
11
19:17
Nedim Bajrami kombiniert sich im Zusammenspiel mit Marco Djuricin in den Thuner Strafraum, allerdings geht die Fahne des Assistenten hoch.
10
19:11
Die Begegnung beginnt vielversprechend mit Torannäherungen auf beiden Seiten. Die ganz grosse Gefahr bleibt aber noch aus, soeben wird ein Schussversuch von Yoric Ravet abgeblockt.
7
19:09
Die Berner Oberländer finden langsam in die Partie. Dominik Schwizer darf sich das Leder auf der rechten Seite zum Eckball hinlegen.
5
19:07
Thun setzt über die linke Seite zum ersten Angriff an. Basil Stillhart lässt sich den Ball aber abnehmen.
3
19:06
Die Zürcher erwischen den besseren Start. Petar Pusic bringt die Kugel in den Sechzehner zu Caiuby, der von seinem Manndecker leicht geschubst wird. Für einen Elfmeter reicht es aber nicht.
1
19:03
Bei strahlendem Sonnenschein geht es los! GC befindet sich zuerst in Ballbesitz.
1
19:03
Spielbeginn
18:55
Der Schiedsrichter der heutigen Partie heisst Fedayi San und kommt aus dem Aargau. Ihm assistieren Slađan Josipović und Carmine Sangiovanni.
18:42
Von den bisherigen drei Direktvergleichen in dieser Saison gingen die ersten beiden an den FC Thun, im letzten Duell Ende Februar trennten sich beide Mannschaften Remis. Basil Stillhart brachte den FCT nach einer knappen Viertelstunde in Führung, doch Dejan Sorgić verschoss schon mit dem nächsten Angriff einen Elfmeter und Albian Ajeti erzielte in der 19. Minute den 1:1-Endstand.
18:37
Nach zuletzt sieben Spielen ohne Dreier ist für den FC Thun der dritte Platz in Gefahr geraten. Lugano, Sion und St. Gallen befinden sich bereits in direkter Reichweite, sogar der Barragerang ist neun Spieltage vor Schluss nur noch zehn Punkte entfernt.
18:32
Dabei hatte der junge Trainer schon vor der Partie mit personellen Problemen zu kämpfen. Der Negativlauf der Berner Oberländer in der Rückrunde ist eng mit den Langzeitverletzungen von Dennis Hediger und Matteo Tosetti im Februar verbunden.
18:26
Thuns Übungsleiter Marc Schneider verändert seine Mannschaft im Vergleich zur Nullnummer gegen St. Gallen auf vier Positionen: Rechtsverteidiger Stefan Glarner und Stossstürmer Dejan Sorgić fehlen verletzt und werden positionsgetreu durch Sven Joss und Nicolas Hunziker ersetzt. Ausserdem rücken Miguel Rodrigues und Kenan Fatkić für Roy Gelmi und den gesperrten Gregory Karlen in die erste Elf.
18:20
Im Vergleich zur Nullnummer am Rheinknie nimmt Uli Forte zwei personelle Veränderungen vor: Die beiden Offensiven Julien N'Goy und Marco Djuricin rücken für Verteidiger Nathan und den verletzten Robin Kamber in die Startelf, der Neu-Coach richtet seine Mannschaft also deutlich angriffslustiger aus und stellt von defensiver Fünferkette auf ein 4-4-2 um.
18:16
Dass sich die Mannschaft von Uli Forte am vergangenen Wochenende in Basel ein Unentschieden ermauerte, half vor allem YB: Die Berner krönten sich vom Sofa aus zum Meister, während sich der Rückstand auf den Barrageplatz für GC auf sieben Punkte vergrösserte.
18:14
GC wartet im Jahr 2019 noch immer auf den ersten Dreier. Zuletzt spielte der Schweizer Rekordmeister immerhin viermal in Folge Remis, doch da Xamax zuletzt in Luzern gewann, ist der Barrageplatz in noch weitere Ferne gerückt.
18:04
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Super League am Ostersamstag! Schlusslicht GC empfängt im ersten von "sieben Cup-Finals" (Zitat Uli Forte) den kriselnden FC Thun. Anstoss ist um 19 Uhr!

Aktuelle Spiele

Beendet
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
XAM
Neuchâtel Xamax FCS
19:00
Grasshopper Club Zürich
GC
Grasshoppers
Grasshopper Club Zürich
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
LUZ
FC Luzern
19:00
FC Thun
THU
FC Thun
FC Thun
Beendet
FC St. Gallen
St. Gallen
SG
FC St. Gallen
16:00
FC Basel
BAS
FC Basel
FC Basel
Beendet
BSC Young Boys
Young Boys
YB
BSC Young Boys
16:00
FC Lugano
LUG
FC Lugano
FC Lugano
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
FCZ
FC Zürich
16:00
FC Sion
SIO
FC Sion
FC Sion

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1BSC Young BoysBSC Young BoysYoung BoysYB36294399:366391
2FC BaselFC BaselFC BaselBAS362011571:462571
3FC LuganoFC LuganoFC LuganoLUG3610161050:49146
4FC ThunFC ThunFC ThunTHU3612101457:58-146
5FC LuzernFC LuzernFC LuzernLUZ361441856:61-546
6FC St. GallenFC St. GallenSt. GallenSG361371649:58-946
7FC ZürichFC ZürichFC ZürichFCZ3611111443:52-944
8FC SionFC SionFC SionSIO361271750:55-543
9Neuchâtel Xamax FCSNeuchâtel Xamax FCSNeuchâtelXAM369101744:65-2137
10Grasshopper Club ZürichGrasshopper Club ZürichGrasshoppersGC365102132:71-3925
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1BSC Young BoysGuillaume HoarauBSC Young Boys282430,86
2BSC Young BoysJean Pierre NsaméBSC Young Boys311510,48
FC ThunDejan SorgićFC Thun331520,45
4Neuchâtel Xamax FCSRaphaël NuzzoloNeuchâtel Xamax FCS351420,4
FC BaselAlbian AjetiFC Basel321400,44
6FC LuganoCarlinhosFC Lugano311300,42
FC BaselRicky van WolfswinkelFC Basel321300,41
FC LuzernBlessing ElekeFC Luzern321320,41
9BSC Young BoysNicolas NgamaleuBSC Young Boys321200,38
FC ThunMarvin SpielmannFC Thun341220,35
11FC St. GallenVincent SierroFC St. Gallen351140,31
BSC Young BoysChristian FassnachtBSC Young Boys351100,31
13FC ZürichStephen OdeyFC Zürich321000,31
FC ZürichBenjamin KololliFC Zürich301040,33
15FC LuzernPascal SchürpfFC Luzern34920,26