FC St. Gallen gegen FC Luzern
Beendet
FC St. Gallen
1:2
FC Luzern
St. Gallen
FC Luzern
0:1
  • Marvin Schulz
    Schulz
    35.
    Rechtsschuss
  • Marvin Schulz
    Schulz
    51.
    Rechtsschuss
  • Tranquillo Barnetta
    Barnetta
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
18.790
Schiedsrichter
Alessandro Dudic
90.
2019-04-20T18:48:26Z
35.
2019-04-20T17:34:50Z
51.
2019-04-20T18:08:12Z
11.
2019-04-20T17:11:51Z
82.
2019-04-20T18:39:22Z
61.
2019-04-20T18:17:42Z
90.
2019-04-20T18:51:13Z
46.
2019-04-20T18:02:34Z
66.
2019-04-20T18:23:11Z
79.
2019-04-20T18:36:59Z
59.
2019-04-20T18:16:43Z
83.
2019-04-20T18:40:13Z
90.
2019-04-20T18:50:54Z
1.
2019-04-20T17:00:29Z
45.
2019-04-20T17:46:48Z
46.
2019-04-20T18:02:11Z
90.
2019-04-20T18:53:06Z
90
20:58
Fazit:
Der FC St. Gallen verliert sein Jubiläumsspiel gegen den FC Luzern knapp mit 1:2. Das Heimteam startete engagiert in die Partie und war die bessere Mannschaft, doch dann kam auch Luzern besser ins Spiel. Nach einer Topchance von Hefti gingen die Gäste praktisch im Gegenzug in Führung. In der zweiten Halbzeit starteten die Ostschweizer wieder sehr aktiv, doch die Zentralschweizer nutzten den ersten Konter zum 0:2. Danach brauchten die St. Galler zu lange, um eine Reaktion zu zeigen. Erst in der Schlussphase drückten sie noch einmal richtig auf das Tor. Prompt fiel auch der Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es nicht mehr. So feiern die Luzerner bereits den 9. Sieg in Serie gegen diesen Gegner.
In der Tabelle können die Luzerner am FC St. Gallen vorbeiziehen und sich somit von den hinteren Rängen entfernen. Die Ostschweizer ihrerseits verpassen den Sprung auf Rang vier.
90
20:53
Spielende
90
20:52
Barnetta kommt noch einmal zu einem Freistoss aus zentraler Position rund 25 Meter vor dem Tor entfernt. Er schlenzt das Leder knapp am Tor vorbei.
90
20:51
Gelbe Karte für Olivier Custodio (FC Luzern)
Custodio wird wegen Spielverzögerung verwarnt.
90
20:50
Einwechslung bei FC Luzern -> Otar Kakabadze
90
20:50
Auswechslung bei FC Luzern -> Christian Schneuwly
90
20:50
Geht hier nun doch noch etwas für den FC St. Gallen?
90
20:48
Tooor für FC St. Gallen, 1:2 durch Tranquillo Barnetta
Der Anschlusstreffer für den FC St. Gallen! Bakayoko kommt auf der rechten Seite an den Ball und legt die Kugel quer auf Barnetta. Dieser schlenzt das Leder aus gut 20 Metern gefühlvoll in die linke Torecke. Vom Pfosten schlägt das Leder im Tor ein.
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
20:46
Ruiz geht auf der rechten Seite zur Grundlinie durch und schlägt eine Flanke ins Zentrum. Dort kommt Rapp tatsächlich zum Kopfball, aber auch da fehlt der Druck hinter dem Ball. Das Spielgerät fliegt klar und deutlich über den Querbalken.
87
20:43
Sierro versucht es von der rechten Seite aus rund 25 Metern. Aber er trifft den Ball nicht richtig und so segelt das Leder weit über den Kasten.
85
20:42
Kutesa spielt einen halbhohen Steilpass in den Strafraum. Jérémy Guillemenot kann gerade noch seinen Fuss hinhalten, aber das Leder fliegt deutlich über die Latte.
84
20:40
Auch Häberli wechselt ein weiteres Mal. Er bringt mit Custodio einen Mittelfeldspieler für einen Stürmer. Shkelqim Demhasaj hat Feierabend.
83
20:40
Einwechslung bei FC Luzern -> Olivier Custodio
83
20:40
Auswechslung bei FC Luzern -> Shkelqim Demhasaj
82
20:39
Gelbe Karte für Jordi Quintillà (FC St. Gallen)
Jordi Quintillà säbelt Ruben Vargas um und verhindert so einen Konter. Klare gelbe Karte!
81
20:37
Dritter und letzter Wechsel beim FC St. Gallen. Víctor Ruiz spielt neu für Majeed Ashimeru. Auch er ist sicher die offensivere Variante.
80
20:36
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Víctor Ruiz
80
20:36
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Majeed Ashimeru
78
20:35
Barnetta tritt einen Freistoss aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Aber auch in dieser Situation kommt ein Luzerner mit dem Kopf an den Ball und bereinigt die Situation.
76
20:34
Lazar Ćirković bleibt im Luzerner Strafraum liegen, nachdem er eine ungünstige Bewegung gemacht hat. Er lässt sich kurz am Bein verarzten, aber dann geht es weiter für ihn. Dies bringt ein paar Sekunden für die Luzerner.
74
20:32
Und gleich noch einmal die Hausherren. Barnetta spielt Guillemenot an, der zentral aus rund 10 Metern zum Abschluss kommt. Doch auch er trifft den Ball nicht richtig und so kann Zibung sicher parieren.
74
20:31
Nach einem weiteren St. Galler Eckball kommt Hefti am zweiten Pfosten an den Ball. Aber er hat Rücklage und bringt keinen Druck hinter den Ball.
72
20:29
Jérémy Guillemenot wird rechts im Strafraum angespielt und entscheidet sich selber zu schiessen. Doch sein Schuss ist harmlos und fliegt weit am entfernten Torpfosten vorbei.
71
20:28
Es wird noch einmal lauter im Kybunpark. Die St. Galler Fans versuchen ihr Team anzufeuern, nachdem es zwischenzeitlich sehr ruhig geworden ist.
68
20:25
Lattenkracher von Luzern! Ndenge kommt bei etwa 35 Metern an den Ball und sieht das Stojanović etwas weit vor dem Kasten steht. Sofort zieht er ab und der St. Galler Torhüter kann die Kugel gerade noch an die Latte lenken.
67
20:24
Peter Zeidler reagiert nun auch personell auf den zweiten Gegentreffer und bringt eine weitere Offensivkraft: Jérémy Guillemenot. Für ihn verlässt Milan Vilotić das Feld.
66
20:23
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Jérémy Guillemenot
66
20:23
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Milan Vilotić
65
20:22
Die Hausherren machen nun hinten auf. Dadurch finden die Luzern viel Platz vor. Demhasaj versucht einen langen Ball direkt auf den mitgelaufenen Schneuwly weiterzuleiten, doch dies misslingt.
64
20:21
Gleich wieder wird Vargas lanciert und dieses Mal kommt er auch an den Ball, aber die Fahne des Assistenten ist oben. Abseits!
62
20:19
Christian Schneuwly kommt im rechten Halbfeld an den Ball und spielt einen Steilpass in den Lauf von Ruben Vargas. Doch Dejan Stojanović eilt aus seinem Tor und begräbt das Rund unter sich.
60
20:17
Gelbe Karte für Christian Schwegler (FC Luzern)
Der Routinier kassiert den gelben Karton für ein taktisches Foul. Er hat Kutesa am Trikot zurückgerissen.
60
20:17
Nun hat auch Thomas Häberli seinen ersten Wechsel vorgenommen. Er bringt den wirbligen Vargas für Blessing Eleke, der heute ausnahmsweise auf dem Flügel zum Einsatz kam.
60
20:16
Einwechslung bei FC Luzern -> Ruben Vargas
60
20:16
Auswechslung bei FC Luzern -> Blessing Eleke
58
20:15
Schon wieder kommt ein langer und hoher Ball aus der Luzerner Defensive durch. Shkelqim Demhasaj kommt auf der linken Seite an das Leder und spielt das Leder flach zur Mitte. Dort hat Stojanović aber aufgepasst und krallt sich das Leder. Aber die Ostschweizer hinterlassen in der Defensive bei langen Bällen einen schlechten Eindruck.
55
20:13
Riesenchance für St. Gallen! Sierro läuft mit dem Ball am Fuss in den Strafraum und chippt das Leder dann ins Zentrum. Dort kommt Rapp zum Kopfball, aber der 1.92-Mann bringt das Leder nicht auf den Kasten.
52
20:11
Nun wird es ganz schwierig für die St. Galler. Aber so einfach darf man es dem Gegner auch nicht machen. Zum zweiten Mal reicht ein langer Ball, um zum Tor zu kommen.
51
20:08
Tooor für FC Luzern, 0:2 durch Marvin Schulz
Schulz doppelt mit seinem zweiten Treffer nach! Ein langer Ball aus der Defensive der Gäste verlängert Shkelqim Demhasaj in der Näher der Mittellinie per Kopf. Dann sprintet Schulz an der gesamten Verteidigung vorbei und kann alleine auf Stojanović losziehen. Vor dem Tor bewahrt der Deutsche zum zweiten Mal am heutigen Abend kühlen Kopf. Er lupft das Spielgerät gefühlvoll über den St. Galler Schlussmann hinweg ins Tor.
49
20:06
Ashimeru spielt von der Mittellinie einen feinen Heber in den Strafraum und in den Lauf von Barnetta, doch der Pass gerät etwas zu weit und landet im Toraus.
47
20:05
St. Gallen versucht sofort wieder Druck aufzubauen wie bereits zu Beginn der ersten Halbzeit. Doch die Flankenbälle finden bisher noch keinen Mitspieler.
46
20:03
Die zweite Halbzeit hat begonnen und Zeidler schickt mit Axel Bakayoko einen neuen Mann ins Rennen. Er ersetzt den beim Gegentreffer unglücklich agierenden Leonidas Stergiou.
46
20:02
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Axel Bakayoko
46
20:02
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Leonidas Stergiou
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:
Die St. Galler legten bei ihrem 140. Geburtstag los wie die Feuerwehr. Sie wollten sich ihren Zuschauern von der besten Seite präsentieren. So fanden die Gäste aus der Innerschweiz lange nicht ins Spiel und die Gastgeber waren klar besser. Doch ab der 20. Minute kamen die Gäste auf und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für Luzern. Doch just in dieser Phase kamen die Hausherren zu einer Riesenchance durch Hefti, der nur die Latte traf. Kurz darauf traf dann aber Marvin Schulz zur Führung für die Luzerner. Den Ostschweizern bleiben nun noch 45 Minuten, um ihr Jubiläum doch noch erfolgreich zu gestalten.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
45
19:46
Barnetta bringt bereits den sechsten Eckball der Ostschweizer zur Mitte, doch bereits beim ersten Pfosten klärt ein Luzerner. Luzern hatte übrigens noch gar keinen Eckball.
45
19:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:45
Schwegler wirft einen weiteren Einwurf in den St. Galler Strafraum, aber Stojanović ist auf dem Posten und faustet das Leder weg.
42
19:43
Ashimeru kommt gegen Schwegler zu spät in der Platzhälfte der Luzerner. Der Verteidiger der Gäste bleibt erneut kurz liegen, aber auch dieses Mal geht es weiter für den Routinier.
39
19:39
St. Gallen kommt über die rechte Seite. Hefti spielt einen Pass in den Lauf von Kutesa, der das Leder zur Mitte flankt. Doch seine Flanke ist zu hoch angesetzt und fliegt an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
36
19:37
Die Luzerner kamen in den letzten Minuten immer besser ins Spiel. Daher ist die Führung nicht gestohlen, aber natürlich ist das bitter so kurz nach der Riesenchance von Hefti in Rückstand zu geraten.
35
19:34
Tooor für FC Luzern, 0:1 durch Marvin Schulz
Nach einem Kopfball aus der Luzerner Platzhälfte schätzt Stergiou die Flugbahn des Balles völlig falsch ein. Die Kugel setzt vor ihm auf und springt über ihn. Schulz hat dies richtig gesehen, schnappt sich den Ball und schiesst das Leder flach an Stojanović vorbei ins Netz. So haben sich die St. Galler Partygäste das nicht vorgestellt.
33
19:33
Lattenschuss von St. Gallen! Nach einem Eckball steigt Rapp am höchsten und legt das Leder sauber auf Hefti ab. Dieser kann aus drei Metern abziehen und schafft es, das Leder an den Querbalken zu hämmern.
31
19:32
Eleke will einen Doppelpass mit Demhasaj spielen, aber der Pass von Demhasaj bleibt an der Verteidigung hängen. Da wäre etwas Platz vorhanden gewesen.
28
19:28
Luzern kommt nun immer besser in Fahrt. Die letzten Minuten dieser Partie gehören klar den Gästen. Das missfällt den Zuschauern natürlich.
26
19:27
Grosse Chance für den FC Luzern! Nach einem weiten Einwurf von Schwegler kommt im Sechzehner Christian Schneuwly aus rund zehn Metern zum Abschluss. Sein Geschoss trifft aber den eigenen Mitspieler Schulz, der zentral vor dem Tor steht. Das wäre sonst eine echte Prüfung für Dejan Stojanović geworden.
24
19:25
Im Gegenzug ist es der Routinier beim FC St. Gallen, Tranquillo Barnetta, der in den Abschluss geht. Sein Schuss von knapp vor der Strafraumgrenze wird noch leicht abgefälscht. Zibung taucht blitzschnell runter und sichert sich den Ball.
23
19:24
Auf der linken Seite geht Eleke zur Grundlinie durch und spielt das Leder dann quer durch den St. Galler Strafraum bis zu Schwegler, der bei rund 20 Metern abzieht. Sein Rechtsschuss geht knapp am Tor vorbei.
21
19:21
Kutesa marschiert mit dem Ball im Fuss in den Strafraum und passt das Leder dann gefühlvoll ins Zentrum, wo Ashimeru bereit steht. Aber knapp acht Meter vor dem Tor grätscht Schwegler in den Ball und klärt gerade noch vor dem Ostschweizer.
19
19:19
Nach einem engagierten Start der Hausherren ist die Partie nun doch etwas abgeflacht. Die ersten grossen Torchancen lassen noch auf sich warten.
16
19:17
Dann kommen auch die Gäste zu einem ersten Abschluss. Ndenge versucht es ebenfalls aus rund 20 Metern. Doch er trifft den Ball überhaupt nicht richtig und so kullert das Spielgerät zentral auf den Kasten von Stojanovic, der damit natürlich gar keine Probleme hat.
15
19:15
Jordi Quintillà spielt das Leder zu Barnetta, der einige Schritte macht und dann aus rund 20 Metern aus der Drehung abzieht. Sein Rechtsschuss geht aber weit am linken Torpfosten vorbei.
12
19:13
Nach kurzer Pflege kann Schwegler nach dem Einsteigen von Lüchinger wieder mittun.
11
19:11
Gelbe Karte für Nicolas Lüchinger (FC St. Gallen)
Schwegler und Lüchinger jagen in der Luzerner Platzhälfte dem Ball nach und Lüchinger grätscht dann unglücklich in den Luzerner. Dafür gibt es mit Recht die gelbe Karte.
11
19:11
Erneut kommt Hefti über die rechte Seite und flankt zur Mitte, doch dort verpasst der gross gewachsenen Simone Rapp und die Gäste können befreien.
9
19:10
Hefti schaltet sich energisch in die Offensive ein, lässt auf der rechten Seite zwei Verteidiger stehen und bleibt dann erst im Strafraum an Voca hängen.
8
19:08
Peter Zeidler peitscht seine Mannschaft nach vorne. Hier sind alle gewillt, den Fans etwas zu zeigen. Die Luzerner nehmen dabei bisher nur eine Nebenrolle ein.
6
19:07
Nach einen Fehler in der Luzerner Abwehr hat Rapp an der Strafraumgrenze plötzlich keinen Verteidiger mehr vor sich. Aber der Stürmer braucht zu viel Zeit, um den Ball zu kontrollieren. So können die Gäste doch noch klären.
4
19:04
Es sind dann auch auf dem Feld die Ostschweizer, die versuchen das Spiel an sich zu reissen. Gefährlich wurde es bisher allerdings noch nicht.
2
19:03
Das Jubiläum hat auch sehr viele Zuschauer angezogen. Im ausverkauften Stadion ertönen von Beginn an "Hopp St. Galle!"-Rufe.
1
19:01
Die St. Galler haben diese Partie in ihren speziellen Geburtstagshirts eröffnet. Sie spielen in grün-weiss gestreiften Trikots von links nach rechts.
1
19:00
Spielbeginn
18:58
Die Spielleitung in diesem Jubiläumsspiel übernimmt Alessandro Dudic. Der 30-jährige Schweizer gab erst in dieser Saison sein Debüt in der Super League und kommt heute zu seinen sechsten Einsatz in der obersten Spielklasse. An den Seitenlinien sind Alain Heiniger und Raffael Zeder im Einsatz. Als vierter Offizieller figuriert Lukas Fähndrich.
18:56
Wenig zu feiern hatten die St. Galler zuletzt in den Duellen mit dem FC Luzern. Die Leuchten gewannen die acht letzten Spiele zwischen den beiden Mannschaften. Zuletzt fegten sie die Ostschweizer am 10. März mit einem 3:0 aus der Swisssporarena.
18:52
Was für die Ostschweizer in dieser Saison am Ende herausspringt ist Zukunftsmusik. Doch heute feiert der Verein im Kybunpark anlässlich der Partie gegen Luzern sein 140-jähriges Bestehen. Damit ist der FC St. Gallen der älteste Fussballverein der Schweiz. Seit der Gründung konnten die St. Galler zweimal den Schweizer Meistertitel bejubeln, zuletzt vor 19 Jahren.
18:52
Trotz dem resultatmässigen Aufschwung war Peter Zeidler mit den Auftritten seiner Mannschaft noch nicht gänzlich zufrieden. Er hätte sich beispielsweise im letzten Spiel gegen Thun einen risikofreudigere und offensivere Spielweise gewünscht. Weiter hat sich der Trainer der Ostschweizer im Vorfeld der Partie über die Bedeutung des Spiels gegen Luzern geäussert: „Wir sind noch nicht in Topform, aber in den letzten 5 Wochen der Saison ist alles möglich. Übermorgen ist schon ein wegweisendes Spiel: Sind wir noch dabei? Haben wir noch eine Chance, in Europa mitzumachen, oder nicht?“
18:46
Beim Gastgeber zeigt die Tendenz eher in die andere Richtung. Nach einer schwächeren Phase mit drei Niederlagen in Serie blieben die Ostschweizer zuletzt drei Mal in Serie ungeschlagen und sammelten fünf Punkte. Wenn sie heute einen Dreier landen können, könnten sie den vierten Tabellenrang einnehmen.
18:41
Betrachtet man die Tendenz der letzten Spiele, muss man sich aus Luzerner Sicht tatsächlich eher nach hinten orientieren. Denn aus den letzten fünf Spielen resultierten mickrige zwei Punkte.
18:35
Beide Mannschaften gehören zum grossen und unglaublich nahe beieinander liegenden Mittelfeld der Tabelle. St. Gallen belegt mit aktuell 36 Punkten den 6. Rang. Die Zentralschweizer folgen zwei Punkte dahinter auf Rang acht. Das Team von Thomas Häberli muss gar noch aufpassen, nicht plötzlich in Abstiegsgefahr zu gelangen. Auf den Barrageplatz beträgt die Differenz nur fünf Punkte.
18:01
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Luzern. Diese Partie der 30. Runde der Raiffeisen Super League wird um 19 Uhr angepfiffen.

Aktuelle Spiele

Beendet
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
XAM
Neuchâtel Xamax FCS
19:00
Grasshopper Club Zürich
GC
Grasshoppers
Grasshopper Club Zürich
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
LUZ
FC Luzern
19:00
FC Thun
THU
FC Thun
FC Thun
Beendet
FC St. Gallen
St. Gallen
SG
FC St. Gallen
16:00
FC Basel
BAS
FC Basel
FC Basel
Beendet
BSC Young Boys
Young Boys
YB
BSC Young Boys
16:00
FC Lugano
LUG
FC Lugano
FC Lugano
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
FCZ
FC Zürich
16:00
FC Sion
SIO
FC Sion
FC Sion

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1BSC Young BoysBSC Young BoysYoung BoysYB34284294:326288
2FC BaselFC BaselFC BaselBAS341811565:442165
3FC LuganoFC LuganoFC LuganoLUG3410141046:45144
4FC ThunFC ThunFC ThunTHU3411101355:56-143
5FC LuzernFC LuzernFC LuzernLUZ341341753:57-443
6FC ZürichFC ZürichFC ZürichFCZ3411101342:48-643
7FC St. GallenFC St. GallenSt. GallenSG341261644:56-1242
8FC SionFC SionFC SionSIO341171647:54-740
9Neuchâtel Xamax FCSNeuchâtel Xamax FCSNeuchâtelXAM34991642:60-1836
10Grasshopper Club ZürichGrasshopper Club ZürichGrasshoppersGC34592029:65-3624
  • Champions League Quali.
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1BSC Young BoysGuillaume HoarauBSC Young Boys262330,88
2FC ThunDejan SorgićFC Thun311520,48
BSC Young BoysJean Pierre NsaméBSC Young Boys291510,52
4FC BaselAlbian AjetiFC Basel311400,45
Neuchâtel Xamax FCSRaphaël NuzzoloNeuchâtel Xamax FCS331420,42
6FC BaselRicky van WolfswinkelFC Basel311300,42
FC LuzernBlessing ElekeFC Luzern301320,43
FC LuganoCarlinhosFC Lugano311300,42
9FC ThunMarvin SpielmannFC Thun331220,36
10BSC Young BoysNicolas NgamaleuBSC Young Boys301000,33
FC St. GallenVincent SierroFC St. Gallen331030,3
FC ZürichStephen OdeyFC Zürich301000,33
BSC Young BoysChristian FassnachtBSC Young Boys331000,3
FC ZürichBenjamin KololliFC Zürich281040,36
15FC LuzernPascal SchürpfFC Luzern32920,28