FC Zürich gegen FC Sion
Beendet
FC Zürich
1:0
FC Sion
FC Zürich
FC Sion
0:0
  • Stephen Odey
    Odey
    69.
    Kopfball
  • Xavier Kouassi
    Kouassi
    88.
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
8.904
Schiedsrichter
Fedayi San
69.
2019-04-28T15:33:49Z
78.
2019-04-28T15:37:34Z
89.
2019-04-28T15:50:15Z
0.
2019-04-28T14:23:44Z
24.
2019-04-28T14:26:48Z
88.
2019-04-28T15:46:23Z
89.
2019-04-28T15:49:56Z
6.
2019-04-28T14:10:36Z
69.
2019-04-28T15:33:41Z
81.
2019-04-28T15:43:23Z
74.
2019-04-28T15:36:08Z
81.
2019-04-28T15:42:37Z
1.
2019-04-28T14:01:32Z
45.
2019-04-28T14:49:09Z
46.
2019-04-28T15:03:39Z
90.
2019-04-28T15:52:24Z
90
17:57
Fazit:

Der FC Zürich kann doch noch gewinnen! Mit 1:0 schlagen die Stadtzüricher den FC Sion in einer umkämpften Partie und ziehen nach Punkten mit den Wallisern gleich. Noch wichtiger dürfte für Ludovig Magnins Team aber sein, dass der Vorsprung auf die Barrage auf vier Punkte angewachsen ist. Mann des Tages ist Stephen Odey, der junge Stürmer köpfte nach 69 Minuten das entscheidende Tor. Zuvor hatten beide Mannschaften das Spiel mit offenem Visier bestritten, Bastien Toma vergab kurz nach Wiederanpfiff eine gute Chance für Sion, Pajtim Kasami traf nach gut einer Stunde nur den Pfosten und Roberts Uldriķis scheiterte an Mirlind Kryeziu, der erst auf der Linie rettete und im Gegenzug Zürich fast in Führung brachte, aber per Kopf nur die Latte traf. Im zweiten Durchgang wurde den Zuschauern im Letzigrund also richtig Unterhaltung geboten. Mit der Gelb-Roten-Karte gegen Xavier Kouassi war der Deckel dann kurz vor Schluss drauf auf der Partie, in Unterzahl konnte Sion nicht mehr zurückkommen. Für beide Mannschaften ist im Saisonendspurt weiterhin alles drin - Europa ebenso wie die Barrage. Danke für das Interesse und einen schönen Abend!
90
17:52
Spielende
90
17:52
Fast die Entscheidung! Odey passt zu Kololli, der aber knapp links am Tor vorbeischiesst. Das sollte es gewesen sein.
90
17:51
Odey liegt am Boden und wird behandelt. Das nimmt alles Zeit von der Uhr.
90
17:51
Zwei Minuten Nachspielzeit gibt es obendrauf. Kann Sion noch den Ausgleich erzielen? Oder bringt Zürich in Überzahl den Sieg über die Zeit?
90
17:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
17:50
Im Zuge der Rudelbildung kassieren Mirlind Kryeziu und Birama N'Doye noch jeweils eine Gelbe Karte.
90
17:50
Gelbe Karte für Mirlind Kryeziu (FC Zürich)
90
17:49
Gelbe Karte für Birama N'Doye (FC Sion)
89
17:47
Es wird hitzig, nach dem Platzverweis kommt es zur Rudelbildung.
88
17:46
Gelb-Rote Karte für Xavier Kouassi (FC Sion)
Xavier Kouassi erweist den Sittener einen Bärendienst und sieht die Gelb-Rote Karte. Sion liegt nicht nur hinten, sondern ist jetzt auch noch in Unterzahl!
86
17:44
Nef schaltet sich offensiv ein und passt zu Odey. Der Torschütze wird von N'Doye hart abgeräumt, aber Schiedsrichter San zeigt sofort an, dass weitergespielt werden wird.
82
17:44
Wechsel auf beiden Seiten: Während es bei Sion mit Adryan anstelle von Anto Grgic offensiver wird, stärkt der FC Zürich seine Defensive. Marco Schönbächler verlässt unter dem Applaus der Zuschauer das Feld und macht Platz für Innenverteidiger Alain Nef.
82
17:43
Einwechslung bei FC Zürich -> Alain Nef
82
17:43
Auswechslung bei FC Zürich -> Marco Schönbächler
82
17:42
Einwechslung bei FC Sion -> Adryan
82
17:42
Auswechslung bei FC Sion -> Anto Grgic
82
17:40
Stand jetzt würde sich der FC Zürich auf den siebten Platz verbessern. Die Züricher würden nach Punkten zudem mit den Sittener gleichziehen. Beide Mannschaften hätten Stand jetzt mit 37 Zählern vier Punkte Vorsprung auf die Barrage und drei Punkte Rückstand auf Platz vier.
80
17:39
Jetzt aber: Kasami setzt den eben eingewechselten Djitté in Szene, der sofort abzieht, aber knapp am Pfosten vorbeischiesst. Gute Chance für Sion!
80
17:39
Das Gegentor scheint Sion geschockt zu haben. Die Walliser sind zwar bemüht, aber sie können im Gegensatz zum Spiel vor dem Gegentreffer keine Gefahr erzeugen.
78
17:37
Gelbe Karte für Antonio Marchesano (FC Zürich)
Antonio Marchesano räumt Ayoub Abdellaoui ab und sieht dafür die Gelbe Karte.
74
17:37
Murat Yakin reagiert auf den Rückstand: Für den defensiven Mittelfeldspieler Burim Kukeli, der eben beim Gegentor das entscheidende Kopfballduell verloren hat, ist nun der 19-jährige Stürmer Moussa Djitté mit von der Partie.
74
17:36
Einwechslung bei FC Sion -> Moussa Djitté
74
17:35
Auswechslung bei FC Sion -> Burim Kukeli
71
17:35
Beruhigt das Tor das Spiel ein wenig? In den letzten Minuten war es schon eine wilde Partie im Letzigrund.
69
17:33
Tooor für FC Zürich, 1:0 durch Stephen Odey
Der Bann ist gebrochen und es ist natürlich Stephen Odey, der Zürich in Führung schiesst! Eine Ecke von der rechten Seite tritt Antonio Marchesano in die Mitte. Der junge Nigerianer steigt hoch, springt höher als Burim Kukeli und versenkt den Ball per Kopfball in den Maschen. Zürich führt!
69
17:33
Erster Wechsel bei Zürich: Assan Ceesay hat für viel Tempo und Gefahr gesorgt, hatte aber nicht das nötige Glück im Spiel. Das soll jetzt Benjamin Kololli bringen, der sich im Angriff einsortiert.
69
17:33
Einwechslung bei FC Zürich -> Benjamin Kololli
69
17:33
Auswechslung bei FC Zürich -> Assan Ceesay
68
17:31
Es geht rauf und runter, beide Mannschaften spielen mit offenem Visier. Ein Tor liegt in der Luft, beide Mannschaften waren mit ihren Aluminium-Treffern auch schon ganz nah dran.
64
17:30
Powerplay vom FC Zürich! Eine Flanke von der linken Seite landet auf dem Kopf von Toma, der Ball geht knapp rechts vorbei.
62
17:29
Zürich bleibt am Drücker. Ceesay sucht Odey, der knapp links vorbeischiesst.
61
17:27
Kryeziu köpft an die Latte! Ceesays Schussversuch wird zur Ecke geblockt. Die tritt Marchesano von der rechten Seite und findet den Kopf von Kryeziu, der eben hinten noch gerettet hat und jetzt vorne fast die Führung für den FCZ erzielt. Allerdings scheitert er an der Latte. Den Abpraller schiesst Ceesay aus rund vier Metern aus spitzem Winkel drüber!
60
17:23
Marco Schönbächler kommt im Strafraum am Ball und zieht sofort ab. Aber der Schuss ist sehr unplatziert und kein Problem für Kevin Fickentscher, der sicher zupackt.
59
17:22
Kasami trifft nur den Pfosten! Sion ist ganz nah dran an der Führung! Ein Distanzschuss von Kasami wird abgefälscht, Brecher kann nur noch hinterherschauen, wie das Leder an den Pfosten klatscht. Während Zürich noch geschockt von dem Kracher scheint, setzt Sion nach. Lenjani schnappt sich die Kugel und zieht ab, Brecher ist auf dem Posten und faustet die Kugel nach vorne. Dort steht Uldriķis, der aus zwei Metern das Kunststück fertig bringt, das Leder nicht im Tor unterzubringen. Stattdessen schiesst er Kryeziu an. Wahnsinn!
58
17:20
Assan Ceesay treibt das Leder auf der linken Seite vor sich ran und passt dann in die Mitte zu Kharabadze, der aber keinen Platz hat und mit seinem Schussversuch hängenbleibt.
55
17:16
Beide Mannschaften belauern sich im Mittelfeld. Es ist eine umkämpfte, allerdings auch etwas zerfahrene Partie.
53
17:12
Marchesano bringt eine Ecke für den FCZ von der rechten Seite in die Mitte. Aus dem Rückraum kommt Bangura an den Ball und zieht ab, aber der Ball geht deutlich vorbei.
50
17:12
Zürich ist bemüht, wieder die Spielkontrolle zu bekommen. Von dem schwungvollen Auftakt der Walliser waren die Züricher etwas überrumpelt.
49
17:11
Ermir Lenjani hat auf der linken Seite viel Platz und flankt nach innen. Dort passt Yanick Brecher aber auf und kann sich die Kugel aus der Luft pflücken.
48
17:07
Murat Yakin scheint in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Sittener kommen hellwach aus der Pause und sind schon wieder in der Züricher Hälfte unterwegs. Rüegg kann aber gegen Kasami klären.
46
17:06
Bastien Toma schiesst ganz knapp vorbei! Was für ein Auftakt im Letzigrund! 45 Sekunden sind gespielt, als Ermir Lenjani die Kugel am Strafraum querlegt und Roberts Uldriķis findet. Der 19-Jährige legt sich die Kugel auf den rechten Fuss und schiesst ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Yanick Brecher wäre chancenlos gewesen.
46
17:04
Weiter geht's im Letzigrund, Antonio Marchesano hat für die Züricher angestossen. Wechsel gab es zur Pause noch nicht.
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:51
Halbzeitfazit

Torlos geht es zwischen dem FC Zürich und dem FC Sion in die Pause. Die Partie begann denkbar ungünstig für den FCZ, nachdem Joel Untersee schon nach sechs Minuten verletzt ausgewechselt werden musste. In einer ausgeglichenen Anfangsphase verbuchte Sion durch Ermir Lenjani die erste grosse Chance zur Führung. Der Schuss, der knapp vorbeiging, weckte die Züricher auf, die in der Folge mehr für das Spiel taten und kurz vor der Pause auf die Führung drängten. Die beste Chance liess Assan Ceesay nach Vorlage von Levan Kharabadze liegen. So ist weiterhin alles drin, hoffen wir auf Tore im zweiten Durchgang. Bis gleich!
45
16:49
Ende 1. Halbzeit
45
16:49
Der Ball läuft im Mittelfeld, beide Mannschaften haben sich mit dem torlosen Unentschieden zur Pause abgefunden.
45
16:48
Zwei Minuten gibt es noch obendrauf. Sion wird froh sein, wenn sie diese zwei Minuten überstehen.
45
16:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
16:45
Die nächste Chance für die Züricher: Ceesay bekommt die Kugel nach einer Flanke von Levan Kharabadze im Strafraum auf den linken Spann und zieht sofort ab. Allerdings schiesst er deutlich über die Latte. Da war viel mehr drin.
42
16:43
Drei Minuten sind es noch bis zur Pause, die Stadtzüricher haben Oberwasser. Kann sich der FCZ für sein Bemühen noch vor der Pause belohnen?
40
16:42
Es ist eine starke Leistung von Kouassi bisher. Jetzt geht der Ivoer, der zuletzt gesperrt war, bei einem Angriff von Ceesay dazwischen und kann klären. Der 29-Jährige ist ein stabilisierender Faktor für die Walliser.
39
16:40
Odey wird links im Strafraum angespielt, legt sich das Leder vom linken auf den rechten Fuss und will abziehen. Aber wieder ist Odeys Schatten Kouassi ganz dicht dran und kann den Schuss abblocken.
37
16:39
Aber Zürich bleibt dran und setzt sich am Sittener Strafraum fest. Der entscheidende Pass will aber nicht durchkommen bei den Zürichern.
35
16:39
Gewisse Parallelen zum Cup-Spiel gegen den FCB sind bei den Zürichern erkennbar: Der FCZ ist bemüht, gefährlich nach vorne zu spielen, am Willen liegt es auch heute nicht. Aber es will noch nicht so viel gelingen. Odey schlägt eine scharfe Flanke in den Strafraum, Kouassi klärt zur Ecke. Die bringt nichts ein.
33
16:37
Odey taucht ganz alleine vor Fickentscher auf. Das hat allerdings auch einen Grund, dass der junge Nigerianer so viel Platz hat: Er steht im Abseits.
32
16:36
Leichtsinnige Aktion von Bangura, der im Aufbauspiel das Leder gegen Uldrikis verliert. Der Sittener nimmt Tempo auf und läuft auf Brecher zu, aber mit vereinten Kräften kann Zürich zur Ecke klären. Die bringt Sion nichts ein.
32
16:32
Das Spiel ist sehr ausgeglichen, das zeigt auch ein Blick auf die Statistik: Sion hat 51 Prozent Ballbesitz, der FCZ 49. Insgesamt macht der FCZ etwas mehr für das Spiel, die besseren Chancen hatte aber Sion.
30
16:31
So ist es, Assan Ceesay hat an der Seitenlinie einmal kurz durchschnaufen können und kehrt nun auf den Rasen zurück.
29
16:30
Assan Ceesay sitzt auf dem Boden und muss behandelt werden. Es sieht aber so aus, als würde es weitergehen für den Stadtzüricher.
27
16:30
Jetzt ist Kasami wieder sportlich in Aktion, allerdings wird der 26-Jährige Weltenbummler, der von Liverpool über Palermo bis Piräus schon viele Vereine gesehen hat, nahe der linken Eckfahne von Domgjoni abgedrängt. Weil Kasami als letztes am Ball war, gibt es nur Abstoss.
24
16:26
Gelbe Karte für Pajtim Kasami (FC Sion)
Pajtim Kasami setzt gegen Andreas Maxsø zur Grätsche an, kommt aber viel zu spät und erwischt den Züricher mit der Sohle am Fuss. Über diese Gelbe Karte muss man nicht diskutieren.
22
16:26
Kasami ist der auffälligste Sittener in dieser Anfangsphase. Jetzt narrt der Sion-Spielmacher die Züricher Hintermannschaft mit einem Solo und zieht ab. Dabei rutscht ihm allerdings der Ball über den Spann und kullert weit am Tor vorbei.
20
16:24
Den anschliessenden Freistoss setzt Marchesano weit über das Tor von Fickentscher.
19
16:23
Gelbe Karte für Xavier Kouassi (FC Sion)
Das war ein bisschen sehr plump von Xavier Kouassi, der das Leder mit der Hand mitnimmt und dafür mit der Gelben Karte verwarnt wird.
17
16:23
Lenjani lässt die Führung der Sittener liegen! Zentimeter fehlen zum 1:0 für die Gäste. Lenjani luchst Kryeziu die Kugel ab und läuft auf das Tor von Brecher auf. Im letzten Moment kann Kryeziu selbst einen Fehler wieder gutmachen, indem er in den Schuss grätscht und ihn so entscheidend abfälscht. Die anschliessende Ecke bringt dem FC Sion nichts ein.
14
16:20
Was für eine Möglichkeit für den FC Sion! Kasami wird durch die Schnittstelle von Bangura und Kryezieu geschickt und taucht frei vor Brecher auf. Überlegt legt der Andelfinger, der in dieser Saison schon acht Tore erzielt hat, das Leder an Brecher, aber auch hauchzart am Pfosten vorbei. Ein Treffer hätte allerdings wohl nicht gezählt, da Kasami knapp im Offside stand.
12
16:18
Zürich bleibt dran! Assan Ceesay zündet auf der rechten Seite den Tempo und hängt Bruno Morgado ab. Die scharfe Hereingabe kann Xavier Kouassi in der Mitte abfangen, aber Assan Ceesay setzt nach und nimmt den Abpraller volley. Wieder ist ein Sittener dazwischen und kann zur Ecke klären. Die birgt keine Gefahr.
11
16:16
Antonio Marchesano entscheidet sich für die direkte Variante, zieht das Leder über die Mauer, aber der Schuss ist nicht sonderlich platziert. Kevin Fickentscher packt sicher zu und kann das Leder festhalten.
9
16:15
Trotz der frühen Verletzung lässt sich Zürich nicht aus dem Konzept bringen und nimmt das Spiel in die Hand. Bangura wird von Toma im Vorwärtsgang gestoppt, es gibt Freistoss für den FCZ, gute vier Meter halblinke Position vom Strafraum entfernt. Das könnte gefährlich werden.
6
16:11
Ein ganz bitterer Start für die Hausherren: Es geht bei Joel Untersee tatsächlich nicht weiter. Der Mittelfeldspieler humpelt vom Feld und wird durch Levan Kharabadze ersetzt.
6
16:10
Einwechslung bei FC Zürich -> Levan Kharabadze
6
16:10
Auswechslung bei FC Zürich -> Joel Untersee
6
16:10
Bei der Flanke scheint sich Joel Untersee weh getan zu haben. Er liegt am Boden und hält sich den Oberschenkel.
5
16:08
Auf der anderen Seite probieren es die Züricher zum ersten Mal: Joel Untersee ist auf der rechten Seite unterwegs, lässt Ermir Lenjani stehen und flankt in die Mitte. Dort lauert Stephen Odey, der an das Leder kommt und sofort mit links abzieht. Xavier Kouassi stellt sich in den Schuss und kann diesen abblocken.
3
16:05
Die Gäste beginnen druckvoller. Ein erster Freistoss von Anto Grgic landet in den Armen von Yanick Brecher.
1
16:02
Der Ball rollt im Letzigrund, die Gäste haben mit Roberts Uldriķis angestossen.
1
16:01
Spielbeginn
16:00
Geleitet wird die Partie von FIFA-Schiedsrichter Fedayi San. Der 36-Jährige hat in bisher 16 Spielen in dieser Saison zwei Platzverweise aussprechen müssen. Kurios: Weder Zürich noch Sion konnten in dieser Spielzeit unter den Augen von Fedayi San gewinnen. Zürich spielte unter der Leitung des Müllingener einmal unentschieden und verlor einmal, Sion verlor zweimal und holte zwei Remis. Unterstützung bekommt Fedayi San an den Seitenlinien von seinen Assistenten Stéphane De Almeida und Markus Räber.
15:55
Für Christian Zock beginnt Xavier Kouassi bei den Sittenern. Ausserdem tauscht Sions Trainer Murat Yakin im Vergleich zum 0:3 in der vergangenen Woche gegen den FC Basel ein weiteres Mal: Birama N'Doye beginnt für André.
15:53
Ganz gelegen dürfte den Zürichern kommen, dass auch der FC Sion zuletzt ins Straucheln geraten und aus den Europa-League-Plätzen gerutscht ist. Seit dem letzten Aufeinandertreffen beider Teams vor fünf Spielen, das der FC Sion im Stade de Tourbillon dank eines frühen Treffers von Anto Grgic mit 1:0 für sich entscheiden konnte, haben die Sittener nicht mehr gewonnen. Vergangene Woche setzte es ein 0:3 gegen den FC Basel. Dabei kassierte Christian Zock zudem die Rote Karte und fehlt heute gesperrt.
15:50
Im Vergleich zum Cupaus tauscht Ludovic Magnin dreimal in seiner Startelf. Yanick Brecher kehrt wie gewohnt ins Tor zurück. Vor ihm bekommt in der Dreierkette Mirlind Kryeziu den Vorzug vor Alain Nef. Im Mittelfeld darf zudem Antonio Marchesano anstelle von Levan Kharabadze ran.
15:45
„Wir wollen den Frust über das Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb in positive Energie umwandeln. Bereits gegen den FCB haben wir mutig nach vorne gespielt, hier müssen wir anknüpfen“, sagte Ludovic Magnin vor der Partie.
15:42
Beim bitteren Pokalaus gegen den FC Basel erzielte der Nigerianer in der vierten Minuten der Nachspielzeit noch den Ehrentreffer. Immerhin konnte Zürich – nicht nur durch des späten Treffers –Willen und Leidenschaft zeigen, auch wenn Ludovic Magnins Team dem FCB am Ende spielerisch nicht gewachsen war.
15:40
Um wieder auf die Siegerstrasse zu kommen, muss der FC Zürich vor allem offensiv wieder präsenter werden. Zuletzt ist den Zürichern die Torgefahr gänzlich abhandengekommen, nur ein Treffer aus den letzten fünf Ligaspielen spricht Bände. Im gesamten Jahr 2019 traf der FCZ lediglich zehn Mal. Immerhin konnte Stephen Odey zuletzt beim 0:3 gegen den FC Lugano wieder 90 Minuten mitwirken, nachdem der 21-Jährige zuletzt mit Adduktorenproblemen ausgefallen war.
15:34
Denn den im Klassement auf Platz acht abgestürzten Zürichern liegt Neuchâtel Xamas auf der Barrage im Nacken. Die Neuenburger haben sich gestern ein 1:1 gegen die Grasshopper erspielt, womit der Abstieg der zweiten Züricher Mannschaft kaum noch zu verhindern sein wird. Damit ist Xamas aber auch bis auf einen Punkt an den FCP herangerückt. Es könnte also tatsächlich sein, dass die Hoppers direkt ins Unterhaus abrutschen und der FC in die Barrage muss. Dort würde Stand jetzt mit dem FC Lausanne ein äusserst unangenehmer Gegner warten.
15:25
Fast schon gerät bei den jüngsten Negativschlagzeilen die tolle erste Saisonhälfte mit berauschenden Auftritten wie in der Europa-League beim 3:2-Sieg gegen Leverkusen oder in der Liga beim 5:2 in Luzern in Vergessenheit. Zwar ist die Europa-League-Qualifikation mit drei Punkten Rückstand weiterhin in Griffweite, doch der Blick dürfte bei den Zürichern aktuell nicht nach oben gehen.
15:15
Als wäre die Niederlage gegen den Erzrivalen nicht schon bitter genug, hat der FC Zürich auch noch seinen Trainer für die heutige Partie verloren. Ludovic Magnin ist vom von der Kontroll- und Disziplinarkommission des Schweizerischen Fussballverbandes gesperrt worden, weil er nach der Partie gegen Basel mutmasste, dass der Schiedsrichter betrogen habe. Insgesamt wurde Ludovic Magnin für drei Spiele gesperrt. Der FCZ hat Rekurs eingelegt, der aber für das Spiel heute ohne Bedeutung bleibt. Daher wird das Team gleich von Assistenztrainer René van Eck gecoacht.
15:09
Seit fünf Ligaspielen wartet der FC Zürich auf einen Sieg, in diesem Jahr konnte das Team von Trainer Ludovic Magnin überhaupt nur zwei Spiele gewinnen. Am Donnerstag folgte die nächste Enttäuschung: Der amtierende Pokalsieger schied im Cup-Halbfinale gegen den FC Basel mit 1:3 aus.
15:00
Hallo und herzlich willkommen zum 31 Spieltag in der Super League! Der FC Zürich unternimmt im Letzigrund einen neuen Anlauf, seinen Negativtrend zu stoppen. Allerdings steht dem FCZ eine schwere Aufgabe bevor. Der FC Sion ist zu Gast. Anstoss ist um 16 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
FC Lugano
FC Lugano
LUG
FC Lugano
16:00
FC Luzern
LUZ
FC Luzern
FC Luzern
Beendet
FC Thun
FC Thun
THU
FC Thun
16:00
Neuchâtel Xamax FCS
XAM
Neuchâtel
Neuchâtel Xamax FCS
Beendet
FC Sion
FC Sion
SIO
FC Sion
16:00
BSC Young Boys
YB
Young Boys
BSC Young Boys
Beendet
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
XAM
Neuchâtel Xamax FCS
19:00
FC Zürich
FCZ
FC Zürich
FC Zürich
Beendet
FC Thun
FC Thun
THU
FC Thun
19:00
FC Lugano
LUG
FC Lugano
FC Lugano

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1BSC Young BoysBSC Young BoysYoung BoysYB36294399:366391
2FC BaselFC BaselFC BaselBAS362011571:462571
3FC LuganoFC LuganoFC LuganoLUG3610161050:49146
4FC ThunFC ThunFC ThunTHU3612101457:58-146
5FC LuzernFC LuzernFC LuzernLUZ361441856:61-546
6FC St. GallenFC St. GallenSt. GallenSG361371649:58-946
7FC ZürichFC ZürichFC ZürichFCZ3611111443:52-944
8FC SionFC SionFC SionSIO361271750:55-543
9Neuchâtel Xamax FCSNeuchâtel Xamax FCSNeuchâtelXAM369101744:65-2137
10Grasshopper Club ZürichGrasshopper Club ZürichGrasshoppersGC365102132:71-3925
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1BSC Young BoysGuillaume HoarauBSC Young Boys282430,86
2BSC Young BoysJean Pierre NsaméBSC Young Boys311510,48
FC ThunDejan SorgićFC Thun331520,45
4FC BaselAlbian AjetiFC Basel321400,44
Neuchâtel Xamax FCSRaphaël NuzzoloNeuchâtel Xamax FCS351420,4
6FC LuganoCarlinhosFC Lugano311300,42
FC BaselRicky van WolfswinkelFC Basel321300,41
FC LuzernBlessing ElekeFC Luzern321320,41
9BSC Young BoysNicolas NgamaleuBSC Young Boys321200,38
FC ThunMarvin SpielmannFC Thun341220,35
11FC St. GallenVincent SierroFC St. Gallen351140,31
BSC Young BoysChristian FassnachtBSC Young Boys351100,31
13FC ZürichStephen OdeyFC Zürich321000,31
FC ZürichBenjamin KololliFC Zürich301040,33
15FC LuzernPascal SchürpfFC Luzern34920,26