FC Basel gegen FC Sion
Beendet
FC Basel
6:1
FC Sion
FC Basel
FC Sion
5:0
  • Pajtim Kasami
    Kasami
    4.
    Kopfball
  • Sergio López
    Sergio López
    15.
    Rechtsschuss
  • Eray Cömert
    Cömert
    21.
    Rechtsschuss
  • Sebastiano Esposito
    Esposito
    42.
    Rechtsschuss
  • Arthur Cabral
    Arthur Cabral
    44.
    Kopfball
  • Edon Zhegrova
    Zhegrova
    55.
    Rechtsschuss
  • Filip Stojilković
    Stojilković
    89.
    Elfmeter
Stadion
St. Jakob-Park
Zuschauer
15.112
Schiedsrichter
Fedayi San
4.
2021-08-01T14:35:31Z
15.
2021-08-01T14:47:20Z
21.
2021-08-01T14:53:29Z
42.
2021-08-01T15:13:31Z
44.
2021-08-01T15:16:08Z
55.
2021-08-01T15:42:55Z
89.
2021-08-01T16:16:10Z
36.
2021-08-01T15:08:36Z
24.
2021-08-01T14:56:21Z
35.
2021-08-01T15:07:59Z
61.
2021-08-01T15:49:23Z
61.
2021-08-01T15:50:02Z
73.
2021-08-01T16:00:25Z
73.
2021-08-01T16:00:52Z
86.
2021-08-01T16:12:56Z
46.
2021-08-01T15:33:12Z
46.
2021-08-01T15:33:45Z
46.
2021-08-01T15:34:12Z
46.
2021-08-01T15:34:38Z
62.
2021-08-01T15:50:26Z
1.
2021-08-01T14:31:56Z
45.
2021-08-01T15:17:49Z
46.
2021-08-01T15:32:41Z
90.
2021-08-01T16:21:28Z
90
18:27
Fazit:
Der FC Basel schlägt den FC Sion deutlich mit 6:1! Die Basler fahren einen ungefährdeten Kantersieg ein, nachdem sie mit bereits fünf Treffer in der ersten Halbzeit das Spiel entschieden hatten. Die Gäste aus dem Wallis müssen schleunigst an ihrem Abwehrverhalten arbeiten und vor allem gegnerische Standards besser verteidigen - dreimal klingelte es nach einer Standardsituation! In Hälfte Zwei war dann nicht mehr allzu viel los, der FCB hat nach dem 6:0 durch Zhegrova ein, zwei Gänge zurückgefahren und die komfortable Führung sicher ins Ziel gebracht. Einen kleinen Wehrmutstropfen mussten die Bebbi allerdings noch hinnehmen, da Stojilković den Baslern den ersten Gegentreffer in einem Pflichtspiel zugefügt hatte. Sion-Coach Walker muss einiges überdenken und seine Mannschaft nach diesem kapitalen Fehlstart in die Saison wieder aufrichten. Für Basel läuft es hingegen prächtig, schliesslich führen sie die Super League nach diesem Schützenfest mit sechs Punkten an. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Sonntagabend!
90
18:21
Spielende
90
18:21
Uldriķis! Der lettische Stürmer hat die Chance noch mehr Ergebniskosmetik zu betreiben, setzt den Kopfball aber völlig frei aus zehn Metern weit links neben das Tor!
90
18:19
Stojilković erzielt in der ersten Minute der Nachspielzeit das zweite Tor für die Sittener auf Zuspiel von Marquinhos, allerdings stand der Stürmer zum Zeitpunkt des Passes im Abseits.
90
18:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
18:16
Tooor für FC Sion, 6:1 durch Filip Stojilković
Der Gefoulte schiesst selbst und vollstreckt aus elf Metern halbhoch in die linke Ecke, wo Lindner zwar auch hin unterwegs ist, die Hand aber nicht mehr an den Ball bekommt. Da ist er doch, der Ehrentreffer!
88
18:15
Penalty für Sion! Filip Stojilković macht ein Zuspiel im Strafraum fest, legt sich die Kugel an Fabian Frei vorbei und wird von diesem leicht am Trikot gezupft. Der Stürmer spürt den Kontakt und lässt sich dankbar fallen - Penalty.
87
18:15
Auch Jordi Quintillà, der Neuzugang aus St. Gallen, hat nach einem überzeugende Auftritt im Zentrum Schluss.
87
18:13
Auswechslung bei FC Basel: Jordi Quintillà
84
18:13
Fast der Ehrentreffer! Marquinhos Cipriano gewinnt auf der linken Seite zwei Pressschläge und ist plötzlich frei am linken Strafraumeck. Er passt den Ball flach und scharf an den zweiten Pfosten, wo Pelmard die Murmel beinahe ins eigene Netz bugsiert. Lindner ist aber hellwach und entschärft die Situation.
86
18:12
Einwechslung bei FC Basel: Matías Palacios
83
18:11
Die Schlussphase ist längst angebrochen und die Partie hat natürlich aufgrund des deutlichen Ergebnisses längst an Fahrt verloren. Die Sittener machen keine Anstalten, selbst noch ein Tor zu erzielen und der FCB tut aktuell nicht arg viel mehr wie nötig.
80
18:09
Esposito wird von Kasami wunderbar per Steilpass geschickt und behält anschliessend vor dem herauseilenden Fickentscher die Ruhe und chippt den Ball über den Keeper hinweg in die Maschen. Allerdings befand sich der Stürmer beim Zuspiel von Kasami hauchzart im Abseits - kein Tor.
79
18:07
Millar könnte sich fast auch noch als Torschütze eintragen, streift aber eine Zhegrova-Flanke am zweiten Pfosten per Flugkopfball nur mit der Stirn, weshalb die Kugel links am Tor vorbei zischt!
78
18:06
Ivan Martić und Sebastiano Esposito grätschen an der Mittellinie beide in Richtung des freien Balles, wobei der Sittener nicht das Objekt der Begierde sondern den Gegner trifft, der mit Schmerzen liegen bleibt. Der Walliser hat Glück, dass er ohne Verwarnung davonkommt.
75
18:03
Was macht eigentlich der FC Sion? Nach vorne kommt immer noch überhaupt nichts, weil die Sittener sich darauf fokussieren, nicht auch noch Treffer Nummer Sieben einzustecken. Die Partie plätschert deshalb ein wenig vor sich hin.
73
18:01
Der Wechsel hatte sich bereits angekündigt, jetzt ist er auch vollzogen. Neben Lang kommt aber auch Frei, der López in der Innenverteidigung ersetzt.
73
18:00
Einwechslung bei FC Basel: Fabian Frei
73
18:00
Auswechslung bei FC Basel: Sergio López
73
18:00
Einwechslung bei FC Basel: Michael Lang
73
18:00
Auswechslung bei FC Basel: Raoul Petretta
71
17:59
Das Spiel wird mit Ballbesitz Sion fortgesetzt, für Petrette geht es offenbar nicht weiter, der Wechsel wird schon vorbereitet. Lang wird wahrscheinlich eingewechselt.
69
17:57
Cavaré steht inzwischen wieder und kann offenbar weitermachen, bei Petretta sieht es schlechter aus. Der Aussenverteidiger wird von den Betreuern erstmal zur Bank gebracht, um zu schauen, ob es für ihn noch weitergeht.
68
17:56
Dimitri Cavaré und Raoul Petretta rauschen nach einem Fickentscher-Abstoss auf Höhe der Mittellinie im Luftduell mit den Köpfen zusammen. Beide müssen behandelt werden, die Partie ist erstmal unterbrochen.
67
17:55
Jetzt haben die Basler wieder eine Ecke von der rechten Seite. Zhegrova schlägt diese scharf halbhoch an den ersten Pfosten, wo Marquinhos richtig steht und per Kopf klären kann.
65
17:53
Ein ungewohntes Gefühl für die Sittener - sie haben einen Corner! Dieser wird nach Grgics Hereingabe aber beinahe wieder zum Boomerang, weil die Bebbi über die rechte Seite von Zhegrova kontern. Dieser bricht das Dribbling aber ab und gibt die Kugel zurück zum neuen Spielaufbau.
63
17:51
Basel wechselt nun auch: Stocker und Cabral haben nach ihrem Gala-Auftritt Schluss und werden mit stehenden Ovationen vom Feld geleitet. Males und Millar dürfen ab jetzt in der Offensive wirbeln. Bei Sion hat auch Pechvogel Dié nach seinem Katastrophenpass Schluss.
62
17:50
Einwechslung bei FC Sion: Ivan Martić
62
17:50
Auswechslung bei FC Sion: Serey Dié
61
17:50
Einwechslung bei FC Basel: Liam Millar
61
17:49
Auswechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
61
17:49
Einwechslung bei FC Basel: Darian Males
61
17:49
Auswechslung bei FC Basel: Arthur Cabral
60
17:48
Cömert! Die Standards der Hausherren sind heute eigentlich immer gefährlich und so auch diese von links getretene Ecke sieben Meter vor das Tor, wo Cömert wieder frei köpfen darf und Fickentscher zu einer Glanztat zwingt. Der Keeper faustet die Kugel zur Seite weg!
59
17:47
Wie gewohnt, greifen die Gastgeber vorzugsweise über die linke Seite an, wo Petretta Stocker mit einem Flugball auf die Reise in Richtung Eckfahne schickt. Die Hereingabe des Kapitäns kann von Lacroix ebenso noch vor Cabral entschärft werden!
57
17:46
Ausgerechnet Dié lässt sich zu so einem schlimmen Fehlpass hinreissen. Schliesslich war er einer, der immerhin die Zweikämpfe gegen die Basler angenommen hatte.
55
17:42
Tooor für FC Basel, 6:0 durch Edon Zhegrova
Zehn Minuten hat es gebraucht, bis die Kugel wieder im Netz des FC Sion liegt! Serey Dié ist in der Basler Hälfte vergeblich auf der Suche nach einer Anspielstation und entscheidet sich dann zu einem Rückpass in Richtung seiner Innenverteidiger. Dieser wird aber zur Einladung für Arthur Cabral, der den nächsten Konter der Bebbi einleitet und Edon Zhegrova halbrechts steil an den Strafraum schickt. Der Flügelspieler bleibt cool, zieht nach innen, verzögert und verlädt Keeper Fickentscher mit einem Flachschuss aus 15 Metern ins kurze Eck!
52
17:41
Nachdem sich Stocker die Kugel halblinks in der Hälfte der Walliser den Ball erobert, zieht er ins Zentrum und hat das Auge für den freien Zhegrova am rechten Strafraumeck. Der Flügelflitzer schlägt einen Haken, legt sich die Murmel auf links und zieht aus 14 Metern ab. Fickentscher bekommt aber endlich mal etwas zu greifen und fängt diesen dankbaren Schlenzer in die linke Ecke fest.
51
17:39
Der FCB findet nach wie vor Gefallen am Offensivspiel und schnürt die Gäste, wie schon in der ersten Hälfte, hinten ein. Bisher vereiteln die Sittener immerhin klare Torchancen der Hausherren.
49
17:37
Serey Dié darf in der zweiten Hälfte als Kapitän noch mitwirken und setzt ein erstes Schüsschen in Richtung des Basler Kasten ab. Der Versuch aus 35 Metern fliegt aber zwei Meter rechts neben das Gehäuse.
47
17:35
Es geht weiter! Sion-Coach Walker blieb nichts anderes übrig, als nach dem miserablen Auftritt seines Teams zu handeln, und viermal zu wechseln! Araz, Grgic, Uldriķis und N'Doye sind frisch in der Partie!
46
17:34
Einwechslung bei FC Sion: Anto Grgic
46
17:34
Auswechslung bei FC Sion: Matteo Tosetti
46
17:34
Einwechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
46
17:33
Auswechslung bei FC Sion: Guillaume Hoarau
46
17:33
Einwechslung bei FC Sion: Musa Araz
46
17:33
Auswechslung bei FC Sion: Itaitinga
46
17:33
Einwechslung bei FC Sion: Birama N'Doye
46
17:32
Auswechslung bei FC Sion: Luca Zuffi
46
17:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:22
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der FC Basel mit sage und schreibe 5:0 gegen den FC Sion! Die Sittener werden hier nach allen Regeln der Kunst vorgeführt und müssen sich in der zweiten Hälfte um Schadensbegrenzung bemühen! Der FCB kam mit Dampf in die Partie und ging früh durch Kasami in Führung, der per Kopf einnickte. Zehn Minuten später hatten die Gäste dann eigentlich die Kopfballchance zum 1:1, es klingelte dann aber nach einem Konter durch López auf der Gegenseite. Zwei weitere Standards brachten zwei weitere Tore durch Cömert und Cabral, den schönsten Treffer der ersten Hälfte erzielte aber Esposito mit seinem Aussenristschlenzer! Sion steht total neben sich und muss sich in der Halbzeitpause zusammenraffen, wenn es hier heute nicht eine Rekordniederlage geben soll! Bis gleich!
45
17:17
Ende 1. Halbzeit
44
17:16
Tooor für FC Basel, 5:0 durch Arthur Cabral
Sion geht hier komplett Baden! Fickentscher wehrt einen Esposito-Abschluss zur nächsten Ecke ab, die von Zhegrova hoch sieben Meter zentral vor das Tor getreten wird, wo Cabral heranrauscht und wuchtig per Kopf einnetzt! Wo führt das heute Nachmittag noch hin?
42
17:13
Tooor für FC Basel, 4:0 durch Sebastiano Esposito
Was für eine feine Klinge von Esposito! Der nächste Basler Angriff läuft natürlich wieder über den allgegenwärtigen Stocker, der Cabral zentral vor dem Strafraum anspielt. Dieser behält die Übersicht und legt nach rechts in die Box zu Esposito, der den Ball annimmt und aus zehn Metern traumhaft mit dem rechten Aussenrist in die linke Ecke vollsteckt - ein herrlicher Treffer!
39
17:11
Das könnte noch ein extrem bitterer Nachmittag für die Gäste werden, die hier wirklich schauen müssen, dass sie nicht komplett unter die Räder kommen. Sie haben Glück, dass die Basler scheinbar Mitgefühl hegen und einige Hochkaräter liegen lassen.
38
17:10
Das muss das 4:0 sein! Nach einem Sion-Ballverlust in der eigenen Hälfte schaltet Basel wieder schnell um: Esposito und Cabral laufen auf den verbliebenen Lacroix zu, Esposito legt quer zu Cabral, der aus zehn Metern das leere Tor verfehlt und die Kugel im Fallen über den Querbalken setzt!
36
17:08
Kurz darauf ist der Innenverteidiger wieder in eine heikle Situation verwickelt, denn er spielt einen Rückpass zu Goalie Fickentscher, der viel zu kurz gerät. Cabral kommt zwar an den Ball, wird dann aber von Fickentscher gestellt.
36
17:08
Gelbe Karte für Sergio López (FC Basel)
35
17:07
Gelbe Karte für Léo Lacroix (FC Sion)
Lacroix fürchtete, dass der nächste Basler-Konter wieder im Netz der Sittener landet und unterbindet diesen per taktischem Foul frühzeitig noch in der Hälfte der Bebbi.
33
17:06
Stocker hat richtig Gefallen gefunden an den Freiheiten, die ihm zur Verfügung stehen und auch seine Standards sind nach wie vor sehr gefährlich! Eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld landet über Umwege bei Esposito links sieben Meter vor dem Tor, wo der Neuzugang Mass nimmt und per Linksschuss den Körper von Lacroix trifft, der vor der Linie steht und das 0:4 verhindert!
31
17:04
Edon Zhegrova darf einen hohen Ball im Strafraum festmachen und wird dann von mehreren Sion-Spieler umkreist. Der Stürmer kommt im Gewusel zu Fall, ein Penalty bekommt er dafür aber zurecht nicht.
29
17:01
Sion-Coach Walker versucht am Rande der Coachingzone Einfluss zu nehmen auf seine Jungs, die jede Form der Unterstützung benötigen können. So hatte sich der Ex-Basler seine Rückkehr ins Joggeli gewiss nicht vorgestellt.
27
17:00
Sergio López muss sich wie im falschen Film vorkommen, denn wieder lassen die Gäste den Aussenverteidiger durch das Mittelfeld spazieren. Schliesslich bedient er Cabral, der am Strafraum direkt zu Stocker nach links weiterleitet, dann aber per Flachschuss an Lacroix hängen bleibt.
26
16:58
An ein Comeback der Gäste ist Stand jetzt noch nicht zu denken. Zu behäbig und passiv ist der Auftritt bis hierhin. Immerhin scheinen die Basler gnädig zu sein und zunächst das Offensivfeuerwerk teilweise einzustellen.
25
16:57
Wie die Walliser bislang verteidigen, ist eines Super League-Teams nicht würdig. Klar, die Basler haben offensiv auch ihre Qualitäten, allerdings sind die Sittener vor allem bei den gegnerischen Standards überhaupt nicht auf der Höhe.
24
16:55
Gelbe Karte für Serey Dié (FC Sion)
Kapitän Serey Dié spürt wohl, dass sein Team einen kleinen Wachmacher braucht und holt sich, nachdem er Stocker an der Mittellinie auf den Fuss tritt, eine gelbe Karte ab.
22
16:53
Tooor für FC Basel, 3:0 durch Eray Cömert
Jetzt wird es langsam deutlich! Der folgende Eckball wird von der rechten Seite hoch und weit am zweiten Pfosten vorbei geschlagen, wo Esposito freisteht und die Kugel per Kopf wieder heiss macht und zwei Meter vor das Tor gibt. Dort steht Innenverteidiger Cömert wie eine Stürmer frei und drückt die Murmel mit dem rechten Fuss über die Linie!
20
16:53
Wieder kontern die Basler! Erneut geben die Gäste die Kugel in der Offensive zu leicht her und prompt sind sie wieder im eigenen Strafraum gefordert. Zwischenzeitlich laufen die Bebbi mit einer Überzahl von vier gegen zwei auf den Strafraum der Sittener zu, die Glück haben, dass Stocker auf Zuspiel von Sergio López an Keeper Fickentscher scheitert!
19
16:51
Vor allem Valentin Stocker macht auf Basler Seite bisher ein überragendes Spiel. Fast jeder Angriff läuft über die Seite des laufstarken Kapitäns, der von seinen Gegenspieler nicht gestellt werden kann.
17
16:50
Die nächste bittere Pille für die Sittener, die mit etwas Glück sogar den Ausgleich hätten erzielen können. Wie fahrlässig die Gäste dann aber den Konter der Basler verteidigen, ist nicht sehr reif.
15
16:47
Tooor für FC Basel, 2:0 durch Sergio López
Sind diese Basler eiskalt! Sion hat nach einer Ecke durch einen Kopfball von Itaitinga die Grosschance auf den Ausgleich, doch dann rollt nach der Lindner-Parade plötzlich der überfallartige Konter der Bebbi! Zhegrova wird von López über rechts in den Strafraum geschickt, wo sich der Stürmer gegen zwei Mann durchsetzt und vor der Grundlinie herrlich querlegt an den zweiten Pfosten, wo wieder López bereitsteht und aus zwei Metern ins leere Tor einschiebt!
13
16:46
Die Gäste können die hoch hereingetragene Ecke der Basler nicht ausreichend klären, wodurch Stocker links im Sechzehner nochmals abziehen darf. Der Flachschuss des Aussenspieler springt an die Hand von Lacroix, die allerdings angelegt war - kein Strafstoss.
12
16:44
Wieder ein feiner Spielzug der Hausherren über die linke Seite, wo Stocker extrem viel Raum hat und an die linke Strafraumecke zieht. Dort legt er scharf quer in den Strafraum, wo Lacroix vor Cabral zur Ecke klärt!
11
16:43
Wieder heisst es, Freistoss Basel, dieses Mal aus 30 Metern halbrechter Position, wo sich Quintilla, der Neuzugang aus St. Gallen, ein Herz nimmt und den Ball frech und scharf knapp über die Mauer zieht. Die Kugel springt vor dem Gehäuse nochmal auf, springt aber knapp rechts am Pfosten vorbei.
9
16:41
Die Bebbi haben in der Anfangsphase die Kontrolle über das Spielgeschehen. Der FC Sion ist noch nicht im Joggeli angekommen und muss zwingend schnell in die Zweikämpfe finden, um die Partie lange offen zu gestalten.
7
16:39
Wieder kommt ein Sion-Akteur zu spät. Diesmal ist es Serey Dié, der im Zentrum in den ballführenden Kasami hineinrauscht. Der Basler kommt zu Fall und bekommt den Standard.
5
16:37
Wie reagieren die Sittener auf diese frühe kalte Dusche? Die Gäste kommen überhaupt nicht in die Zweikämpfe, was letzten Endes auch beim Treffer durch Kasami zu sehen war.
4
16:35
Tooor für FC Basel, 1:0 durch Pajtim Kasami
Der Freistoss bringt die frühe Führung! Kapitän Stocker hebt die Kugel gefühlvoll mit rechts sechs Meter vor das Tor an den zweiten Pfosten, wo sich Kasami im Luftduell mit Ruiz durchsetzt und per Kopf den Ball rechtsoben in die Maschen drückt - 1:0 für Basel!
3
16:35
Petretta treibt das Leder auf der linken Seite und bedient Esposito am linken Strafraumeck per Steckpass. Der flinke Neuzugang wird von Lacroix hart angegangen und kommt nach dem rüden Einsatz zu Fall - Freistoss.
1
16:33
Cömert leistet sich vor dem eigenen Strafraum die erste kleine Unachtsamkeit und spielt einen Pass direkt in die Füsse von Itaitinga, der für die Sittener auf der linken Seite einen Einwurf herausholt. Das ging für den Basler Innenverteidiger noch glimpflich aus.
1
16:32
Schiedsrichter Fedayi San pfeift die Partie an! Die Sittener sind ganz in weiss gekleidet, die Gastgeber aus Basel tragen die rot-blauen Heimtrikots. Die ehemaligen Akteure des FC Basel auf Sioner Seite wurden von den Rot-Blauen herzlich in Empfang genommen. Luca Zuffi bekam sogar vor dem Anpfiff noch eine offizielle Verabschiedung und wurde von den Fans gefeiert. Jetzt rollt aber der Ball, los geht's!
1
16:31
Spielbeginn
16:27
Ein besonderes Auge dürfte die Abwehr des FC Sion auf Sebastiano Esposito richten. Die Leihgabe von Inter Mailand knipste im ersten Spiel gegen Zürich direkt und machte auch sonst ein starkes Spiel. Neben dem 19-Jährigen Offensivtalent kam auch Darian Males von den Nerazzurri aus Italien. Der Flügelspieler steht aber im Gegensatz zur letzten Woche heute nicht im Joggeli zu Basel von Beginn an auf dem Rasen.
16:06
Diese Begegnung bringt gleich aufgrund mehrerer Geschichten eine gewisse Brisanz mit sich. So standen sich die Teams auch in der letzten Spielrunde der vergangenen Saison gegenüber. Für Sion ging es zu diesem Zeitpunkt noch um das blanke Überleben in der Schweizer Super League und das Erreichen des Barrageplatzes. Die Walliser überrannten die Basler, die bereits sicher auf Rang Zwei waren, mit 4:0 und sicherten sich über den Barrageplatz noch den Verbleib in der Liga. Ausserdem haben gleich drei Sion-Akteure eine intensive Basler Vergangenheit. Trainer Marco Walker war in den 90er-Jahren vier Jahre lang als Innenverteidiger für die Bebbi aktiv und später sieben Jahre als Co-Trainer tätig. Zudem wechselte Luca Zuffi nach sieben Spielzeiten beim FCB in diesem Sommer ins Wallis und trifft, wie Kevin Bua, heute auf seine ehemaligen Teamkollegen.
15:53
Marco Walker, Übungsleiter des FC Sion, baut auf fünf Neuzugänge in seiner Elf für die heutige Partie gegen die starken Basler. Marquinhos Cipriano, Luca Zuffi, Filip Stojilković, Kevin Bua und Stürmer Itaitinga stehen von Beginn an auf dem Rasen und sollen versuchen, die Auftaktniederlage gegen Servette vergessen zu machen. Auf insgesamt haben die Walliser Veränderungen vorgenommen. Neben den genannten Transfers rutschen Routinier Serey Dié und Innenverteidiger Jean Ruiz in die Startformation gegen die Bebbi.
15:44
Beim FC Basel läuft es zu Beginn dieser Saison bisher richtig gut. In der Quali für die UEFA Conference League sicherten sich die Rot-Blauen den Einzug in die 3. Runde, nachdem Partizani Tirana aus Albanien zweimal geschlagen wurde. Auch der Liga-Auftakt glückte, da die Grashoppers aus Zürich mit 2:0 besiegt werden konnten. Aufgrund der Doppelbelastung durch die Quali-Spiele nimmt Coach Rahmen heute gleich vier Wechsel im Vergleich zum Sieg über Zürich vor. Mit Quintilla und López bekommen zwei Neuzugänge eine Chance von Anfang an, ausserdem rutschen Innenverteidiger Cömert und Stürmer Zhegrova in die Startelf. Males, Xhaka, Frei und der Ex-Gladbacher Lang nehmen erstmal auf der Bank Platz.
15:35
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Basel und dem FC Sion in der zweiten Runde der Schweizer Super League! Anpfiff ist um 16:30!

Aktuelle Spiele

Beendet
FC Sion
FC Sion
SIO
FC Sion
18:00
BSC Young Boys
YB
Young Boys
BSC Young Boys
Beendet
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
GCZ
Grasshopper Club Zürich
20:30
FC Lausanne-Sport
LS
FC Lausanne
FC Lausanne-Sport
Beendet
FC Lugano
FC Lugano
LUG
FC Lugano
14:15
FC St. Gallen
SG
St. Gallen
FC St. Gallen
Beendet
FC Basel
FC Basel
BAS
FC Basel
16:30
Servette Genève
SFC
Servette
Servette Genève
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
LUZ
FC Luzern
16:30
FC Zürich
FCZ
FC Zürich
FC Zürich

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC BaselFC BaselFC BaselBAS1174026:81825
2BSC Young BoysBSC Young BoysYoung BoysYB1063127:101721
3FC ZürichFC ZürichFC ZürichFCZ1163226:20621
4Grasshopper Club ZürichGrasshopper Club ZürichGrasshoppersGCZ1135319:17214
5FC LuganoFC LuganoFC LuganoLUG1042413:13014
6Servette GenèveServette GenèveServetteSFC1133518:24-612
7FC SionFC SionFC SionSIO1133514:24-1012
8FC LuzernFC LuzernFC LuzernLUZ1116416:21-59
9FC St. GallenFC St. GallenSt. GallenSG1123615:26-119
10FC Lausanne-SportFC Lausanne-SportFC LausanneLS1114614:25-117
  • Champions League Quali.
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg