BSC Young Boys gegen FC Zürich
Beendet
BSC Young Boys
4:0
FC Zürich
Young Boys
FC Zürich
1:0
  • Christian Fassnacht
    Fassnacht
    45.
    Rechtsschuss
  • Michel Aebischer
    Aebischer
    64.
    Rechtsschuss
  • Michel Aebischer
    Aebischer
    69.
    Linksschuss
  • Meschack Elia
    Elia
    89.
    Rechtsschuss
Stadion
Stadion Wankdorf
Zuschauer
24.062
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet
45.
2021-09-11T19:20:35Z
64.
2021-09-11T20:00:18Z
69.
2021-09-11T20:05:45Z
89.
2021-09-11T20:24:35Z
34.
2021-09-11T19:07:28Z
43.
2021-09-11T19:15:22Z
78.
2021-09-11T20:15:12Z
46.
2021-09-11T19:42:19Z
68.
2021-09-11T20:05:10Z
76.
2021-09-11T20:13:09Z
76.
2021-09-11T20:13:37Z
85.
2021-09-11T20:22:30Z
62.
2021-09-11T19:58:45Z
62.
2021-09-11T19:59:23Z
70.
2021-09-11T20:09:24Z
70.
2021-09-11T20:09:58Z
78.
2021-09-11T20:15:19Z
1.
2021-09-11T18:31:51Z
45.
2021-09-11T19:24:24Z
46.
2021-09-11T19:41:26Z
90.
2021-09-11T20:29:32Z
90
22:38
Fazit:
Die Berner Young Boys bezwingen den bisher ungeschlagenen FC Zürich und holen damit einen wichtigen Dreier in der Meisterschaft, den die Mannschaft von David Wagner wirklich bitternötig hatte. Zwar stand es bereits zur Halbzeitpause 1:0 für die Berner, entschieden war da allerdings noch lange nichts. Insbesondere auch deshalb nicht, weil die Zürcher in den ersten 45 Minuten sehr gut mitspielten und den Bernern absolut auf Augenhöhe begegneten. Spätestens ab der 60. Minute drehten die Berner dann aber auf, liessen ihre individuelle Klasse mehrfach aufblitzen und liessen dann auch nicht mehr gross etwas anbrennen. Matchwinner ist sicherlich Michel Aebischer, der gleich zweimal selbst traf und zu guter Letzt noch den Assist für das Tor von Meschack Elia gab. Nun kann der Meister also mit einem sehr guten Gefühl in die nächste Partie gegen Manchester United gehen. Die Zürcher ihrerseits dürfen sich von dieser ersten Niederlage nicht irritieren lassen, sie stehen mit 13 Punkten vorübergehend noch auf dem ersten Platz. YB kann zwischenzeitlich einige Plätze gutmachen und ist nun mindestens bis morgen Abend Dritter. Einen schönen Abend
90
22:29
Spielende
90
22:27
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:24
Tooor für BSC Young Boys, 4:0 durch Meschack Elia
Einer der auffälligsten Berner am heutigen Abend belohnt sich nun gleich noch selbst mit einem Tor: Meschack Elia wird wunderbar von Aebischer in die Tiefe lanciert, wo er alleine auf Brecher zugehen kann, diesen gekonnt umspielt, um den Ball dann mit dem rechten Aussenrist in die Maschen zu schieben. Es ist die logische Folge der Berner Dominanz in dieser zweiten Halbzeit und speziell in diesen Schlussminuten.
88
22:24
Jetzt ist klar, dass es nicht nur mehr nach erster Saisonniederlage für den FCZ riecht, sondern dass sie mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit in wenigen Minuten Tatsache sein wird. Die Zürcher bringen nicht mehr den nötigen Effort auf den Platz, was sicherlich auch an den Bernern liegt, die das hier einfach sehr souverän runterspielen.
85
22:22
Einwechslung bei BSC Young Boys: Alexandre Jankewitz
85
22:22
Auswechslung bei BSC Young Boys: Christopher Martins
83
22:21
Jetzt braucht es auch noch einmal den Schlussmann der Berner, der gegen Wilfried Gnonto klären muss. David von Ballmoos ist zur Stelle. Vielbeschäftigt war er im zweiten Durchgang sicherlich nicht.
80
22:17
Auch zehn Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit sieht es nicht danach aus, als würden die Zürcher noch einmal zurück in diese Partie finden. Im Gegenteil, viel eher sind es die Berner, die jetzt noch einmal richtig Gas geben. Es scheint als wollten sie die Führung noch weiter ausbauen.
78
22:15
Einwechslung bei FC Zürich: Blerim Džemaili
78
22:15
Auswechslung bei FC Zürich: Moritz Leitner
78
22:15
Gelbe Karte für Wilfried Gnonto (FC Zürich)
76
22:14
Doppelwechsel nun auch noch einmal bei den Bernern. Diese Wechsel nimmt David Wagner sicherlich auch im Hinblick auf den Dienstag vor, an dem für YB ja das grosse CL-Spiel gegen Manchester United ansteht.
76
22:13
Einwechslung bei BSC Young Boys: Miralem Sulejmani
76
22:13
Auswechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
76
22:13
Einwechslung bei BSC Young Boys: Wilfried Kanga
76
22:12
Auswechslung bei BSC Young Boys: Jordan Siebatcheu
73
22:11
Eine gute Viertelstunde ist noch zu gehen im Stadion Wankdorf und klar, theoretisch bleibt denn Zürchern noch genügend Zeit, um diesen 3:0-Rückstand aufzuholen, aber faktisch ist es so, dass YB die Partie nun im Griff hat und es enorm schwer wird für die Zürcher hier noch etwas zu holen.
70
22:09
Einwechslung bei FC Zürich: Rodrigo Pollero
70
22:09
Auswechslung bei FC Zürich: Assan Ceesay
70
22:09
Einwechslung bei FC Zürich: Fabian Rohner
70
22:09
Auswechslung bei FC Zürich: Akaki Gogia
69
22:05
Tooor für BSC Young Boys, 3:0 durch Michel Aebischer
Doppelschlag der Berner, Doppelschlag von Aebischer! Der Youngster der Berner erhöht auf 3:0 und hat dabei auch ein bisschen Glück, denn die Vorlage kam nicht etwa direkt von einem Mitspieler, sondern wurde unglücklich von einem Zürcher Verteidiger abgelenkt. Eigentlich wollte Ngamaleu die Kugel in die Tiefe auf Siebatcheu spielen, doch genau im richtigen Moment versperrte ihm ein Zürcher den Weg, von wo aus der Ball dann prompt in die Füsse von Aebischer rollte. Dieser lässt sich dann natürlich nicht zweimal bitten und bezwingt Brecher kaltschnäuzig mit dem linken Fuss. Vermutlich war das die Entscheidung.
68
22:05
Einwechslung bei BSC Young Boys: Vincent Sierro
68
22:04
Auswechslung bei BSC Young Boys: Christian Fassnacht
64
22:00
Tooor für BSC Young Boys, 2:0 durch Michel Aebischer
Michel Aebischer kann die Führung für seine Farben ausbauen! Dies nach einer tollen Flanke von Christian Fassnacht vom rechten Flügel, von wo dieser seinem Teamkollegen eine punktgenaue Vorlage spielt. Aebischer braucht in der Mitte dann praktisch nur noch seinen Fuss hinzuhalten und schon fliegt die Kugel in den Torhimmel. Brecher hat wiederum keine Abwehrchance.
62
21:59
Einwechslung bei FC Zürich: Wilfried Gnonto
62
21:59
Auswechslung bei FC Zürich: Fidan Aliti
62
21:58
Einwechslung bei FC Zürich: Bledian Krasniqi
62
21:58
Auswechslung bei FC Zürich: Ousmane Doumbia
61
21:57
Der Meister hat auch in der zweiten Halbzeit und nach gut einer Stunde deutlich mehr Ballbesitz. Aktuell liegt der Wert der Berner bei über 60%.
58
21:54
Der Sünder von vorhin fasst sich jetzt einfach mal ein Herz und zieht aus knapp 30 Metern direkt ab. Doch Camaras Schuss rollt dann doch klar am Tor der Zürcher vorbei. Aber immerhin, Szenenapplaus vom Coach gibt es trotzdem...
55
21:52
Grober Schnitzer jetzt von YBs eingewechseltem Camara, der die Kugel unbedrängt in die Füsse von Akaki Gogia spielt. Von dort aus wandert das Spielgerät dann zu Ceesay, der den Ball dann zum Glück für Camara nur ans Aussennetz schiesst.
52
21:49
Aussichtsreiche Freistossmöglichkeit jetzt für den FC Zürich. Marchesano hat sich die Kugel auf rund 19 Metern etwas seitlich versetzt gesetzt. Sein Schuss fliegt dann sehr schön über die Berner Mauer und trifft sogar das Gehäuse. Allerdings fliegt der Ball nur an den Aussenpfosten und spickt dann gegen die Seite weg.
49
21:45
Erster Eckball für die Berner nach knapp drei Minuten. Heikel wird es danach allemal, doch am Schluss landet die Kugel im Toraus und es gibt Abstoss bei Brecher.
46
21:43
Es war zu erwarten und ist leider jetzt auch eingetroffen: Cédric Zesiger wird nicht mehr auf den Platz zurückkehren. Der Innenverteidiger wird eins-zu-eins von Mohamed Camara ersetzt.
46
21:42
Einwechslung bei BSC Young Boys: Mohamed Camara
46
21:42
Auswechslung bei BSC Young Boys: Cédric Zesiger
46
21:41
Weiter geht's in Bern!
46
21:41
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:28
Halbzeitfazit:
Die Berner Young Boys führen in diesem Klassiker gegen den FCZ mit 1:0 zur Pause. Die Führung geht in Anbetracht der Schlussminuten des ersten Durchgangs sicherlich in Ordnung, denn das waren die Minuten, in denen der Meister noch einmal richtig Druck auf das Tor von Yanick Brecher machte und dann prompt auch noch durch Christian Fassnacht in Führung ging. Insgesamt war es aber bislang eine sehr ausgeglichene Partie, der auch der aktuelle Leader seinen Stempel aufdrücken konnte. Nach wie vor ist alles offen und wir können uns auf eine spannende zweite Halbzeit freuen!
45
21:24
Ende 1. Halbzeit
45
21:20
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Christian Fassnacht
Christian Fassnacht bringt die Berner in der Nachspielzeit der ersten Hälfte doch noch in Führung. Es ist ein tolles Tor der Berner, das seinen Ursprung in einem guten Seitenwechsel von Ngamaleu auf Hefti hatte, der die Kugel dann direkt und halbhoch in die Box spielte, wo Christopher Martins irgendwie sein Kopfballduell gegen zwei Zürcher gewinnen konnte und so die Kugel auf Fassnacht bugsierte, der dann einfach noch mit dem rechten Fuss draufzimmmern musste. Der Ball flog indes so wuchtig auf das Tor, dass Brecher kaum eine Abwehrchance hatte.
45
21:20
Grosschance noch einmal für YB vor der Halbzeitpause. Dieses Mal ist es Nicolas Ngamaleu, der sich im Kopfballduell gegen Boranijašević durchsetzt und die Kugel dann wirklich nur Zentimeter neben das Gehäuse platziert. In Sachen Topchance haben die Berner nun eindeutig die Nase vorne.
45
21:18
Satte sechs Minuten lässt Jaccottet nachspielen. Dies unter anderem auch deshalb, weil zu Beginn des Spiel Feuerwerkskörper auf dem Spielfeld gelandet sind, von wo diese zuerst noch entfernt werden mussten.
45
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
43
21:15
Gelbe Karte für Nicolas Ngamaleu (BSC Young Boys)
40
21:12
Aber auch die Young Boys haben einen enorm schnellen Mann in ihren Reihen: Wieder ist es Meschack Elia, der den Turbo zündet und in den Strafraum der Zürcher flitzt, wo er die Kugel mit dem linken Fuss auf die rechte Angriffsseite auf Fassnacht lupft. Dieser will direkt abziehen, trifft den Ball dann aber nicht optimal, so dass es direkt Abstoss für die Zürcher gibt.
37
21:10
Aufseiten der Zürcher ist es immer wieder der schnelle Assan Ceesay, der sich mit einem rasanten Lauf in die Tiefe in Szene setzen kann. Dort fehlt ihm allerdings noch die nötige Durchschlagskraft, denn immer wieder bleibt er an der Berner Innenverteidigung hängen.
34
21:07
Gelbe Karte für Sandro Lauper (BSC Young Boys)
34
21:07
Spannend zu beobachten, dass sich rund zehn Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit des ersten Durchgangs die Spielanteile wiederum etwas verändern. Aktuell sind es erneut die Berner, die etwas mehr in der gegnerischen Platzhälfte auftauchen.
31
21:03
Der FCZ bringt jetzt etwas Ruhe ins Spiel, hat auch ein wenig Platz, um das Spiel von hinten und flach aufzuziehen. Die Berner haben sich etwas zurückgezogen, lauern jedoch nur auf den Ballgewinn und damit auf einen möglichen Konter.
29
21:02
Jetzt kommt YB zu seiner bisher besten Chance in diesem Spiel. Meschack Elia war es, der sich auf der linken Angriffsseite im Strafraum der Zürcher wunderbar durchsetzen konnte und dann aus nächster Nähe zum Tor abschliesst. Der YB-Offensivmann scheitert aber am glänzend reagierenden Brecher im Tor der Zürcher, der den wuchtigen Abschluss noch mit den Füssen abwehren kann.
28
21:00
Knapp zwei Drittel der ersten Halbzeit sind vorbei und nach wie vor lässt sich festhalten, dass es ein sehr ausgeglichenes, aber dennoch attraktives Spiel ist. Es geht hin und her und beide Teams müssen hellwach sein.
25
20:56
Jetzt sind es auch immer wieder mal die Berner, die vor dem Tor der Zürcher auftauchen und die vor allem schnelle Angriffe aufziehen. Das Tempo des Meisters in der Vorwärtsbewegung ist wirklich beindruckend...
22
20:54
Nach kurzer Pflegepause kehrt Zesiger zurück auf das Spielfeld. Ein erster Wechsel aufseiten der Berner ist also nicht von Nöten.
20
20:53
Kleiner Schockmoment für YB und seinen Innenverteidiger Zesiger: Er bleibt nach einem Eckball der Berner verletzt liegen und muss dann gepflegt werden. Noch ist nicht klar, ob der Defensivmann weiterspielen kann.
17
20:49
Trotz einem klaren Chancenplus für die Gäste sind es aktuell die Berner, die etwas mehr Ballbesitz haben. David Wagners Mannschaft hat die Kugel aktuell zu rund 60 Prozent.
14
20:46
Nächste Parade vom YB-Schlussmann nach einem guten Abschluss von Antonio Marchesano. Die Zürcher sind richtig frech in dieser Startviertelstunde und es ist klar ersichtlich, dass der Leader nur so vor Selbstvertrauen strotzt.
11
20:44
Nach guten elf Minuten ist es der FCZ, der aktuell mehr von der Partie hat. Immer wieder tauchen die Zürcher gefährlich vor dem Tor der Berner auf, müssen aber nach Ballverlust enorm aufpassen, dass sie nicht in einen schnellen Konter der Gastgeber laufen.
8
20:40
Jetzt muss sich YBs Kapitän und Torhüter von Ballmoos doch bereits ein erstes Mal auszeichnen. Marc Hornschuh war es, der nach einem guten Eckball von Guerrero von der linken Seite sehr zentral zu einem Kopfball kam. Sein Abschluss war dann aber zu unplatziert, so dass von Ballmoos sich zwar strecken musste, dabei aber keine ersthaften Probleme bekundete.
6
20:38
Viel passiert ist auch nach sechs Minuten noch nicht. Das Spiel läuft, aber beide Mannschaften stehen kompakt und so kam es bislang noch zu keiner wirklich nennenswerten Aktion.
3
20:35
In den ersten drei Spielminuten wurde noch kaum Fussball gespielt. Das Spiel musste unterbrochen und der Platz von Feuerwerkskörpern befreit werden. Jetzt ist aber alles bereit und es kann endlich los- bzw. weitergehen.
1
20:32
Der Ball rollt in Bern! YB beginnt wie üblich zu Hause in Gelb-Schwarz, Zürich in Blau-Weiss.
1
20:31
Spielbeginn
20:27
In wenigen Minuten geht es los in Bern! Gepfiffen wird der Klassiker von Adrien Jaccottet. Ihm assistieren Jan Köbeli und Pascal Hirzel an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist David Huwiler und als VAR fungiert heute Alain Bieri.
20:22
Nun also zum unzufriedenstellenden Start der Berner in die Meisterschaft: Nach fünf gespielten Partien steht das Team von David Wagner aktuell auf dem achten Rang. Das ist sicherlich nicht der Anspruch der mittlerweile erfolgsverwöhnten Berner. Deshalb ist es für YB heute Abend umso wichtiger, gegen den aufstrebenden Leader ein Zeichen zu setzen.
20:14
Während die Zürcher national so erfolgreich unterwegs sind wie lange nicht mehr, kann man bei YB nicht ganz zufrieden sein, was den bisherigen Verlauf der Meisterschaft betrifft. Davon aber gleich. Zuerst soll noch einmal erwähnt sein, dass sich die Berner (1) für die UEFA-Champions-League-Gruppenphase qualifizieren konnten und (2), dass die Young Boys in den vergangenen Wochen auch zu den guten Leistungen des Schweizer Nationalteams beigetragen haben. Stolze fünf Berner waren im Aufgebot für das Spiel gegen den Europameister Italien (0:0) und davon sogar drei aktiv im Einsatz: Christian Fassnacht, Michel Aebischer und Ulisses Garcia durften spielen. Zesiger und Lauper blieben beide auf der Bank.
20:10
Auch wenn es noch sehr, sehr früh ist: Bei diesen Zahlen darf man aus Sicht des FCZ auch schon ein bisschen träumen. Den letzten Meistertitel holten die Zürcher im Jahr 2009, damals lag der FCZ sechs Punkte vor YB. Und auch den allersten (von bislang 12) Titel hatte der FCZ 1902 gegen YB und den FC Bern errungen. Wenn das mal kein gutes Omen ist...
20:07
So gut wie der FC Zürich ist noch nie eine Mannschaft in die Super League (seit 2003) gestartet. 13 Punkte aus fünf Spielen, das ist Liga-Bestwert. Und nicht nur das, auch Zürichs Coach, André Breitenreiter, ist aktuell auf Rekordkurs. Er weist nämlich die beste Bilanz eines ausländischen Trainers bei seinem Debüt in der Schweiz auf. Die frage bliebt nur: Können die beiden Serien heute Abend in Bern verlängert werden?
20:02
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Spiel des sechsten Spieltages der Super League! Heute Abend stehen sich um 20:30 Uhr der BSC Young Boys und der FC Zürich im Stadion Wankdorf in Bern gegenüber.

Aktuelle Spiele

Beendet
FC Zürich
FC Zürich
FCZ
FC Zürich
20:30
Servette Genève
SFC
Servette
Servette Genève
Beendet
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
LS
FC Lausanne-Sport
18:00
BSC Young Boys
YB
Young Boys
BSC Young Boys
Beendet
FC St. Gallen
St. Gallen
SG
FC St. Gallen
20:30
FC Basel
BAS
FC Basel
FC Basel
Beendet
FC Lugano
FC Lugano
LUG
FC Lugano
20:30
Grasshopper Club Zürich
GCZ
Grasshoppers
Grasshopper Club Zürich
Beendet
FC Sion
FC Sion
SIO
FC Sion
20:30
FC Luzern
LUZ
FC Luzern
FC Luzern

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC BaselFC BaselFC BaselBAS1064024:81622
2FC ZürichFC ZürichFC ZürichFCZ1062223:17620
3BSC Young BoysBSC Young BoysYoung BoysYB953124:81618
4FC LuganoFC LuganoFC LuganoLUG942313:11214
5Grasshopper Club ZürichGrasshopper Club ZürichGrasshoppersGCZ1034316:14213
6Servette GenèveServette GenèveServetteSFC1033417:22-512
7FC St. GallenFC St. GallenSt. GallenSG1023515:24-99
8FC SionFC SionFC SionSIO1023512:23-119
9FC Lausanne-SportFC Lausanne-SportFC LausanneLS1014512:22-107
10FC LuzernFC LuzernFC LuzernLUZ1006414:21-76
  • Champions League Quali.
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg