Espanyol Barcelona gegen FC Luzern
Beendet
Espanyol Barcelona
3:0
FC Luzern
Espanyol
FC Luzern
3:0
  • Lei Wu
    Wu
    3.
    Kopfball
  • Campuzano
    Campuzano
    27.
    Linksschuss
  • Campuzano
    Campuzano
    38.
    Linksschuss
Stadion
RCDE Stadium
Zuschauer
13.214
Schiedsrichter
Jorge de Sousa
3.
2019-08-15T19:07:05Z
27.
2019-08-15T19:30:59Z
38.
2019-08-15T19:41:54Z
33.
2019-08-15T19:37:09Z
52.
2019-08-15T20:16:17Z
56.
2019-08-15T20:20:09Z
56.
2019-08-15T20:20:48Z
62.
2019-08-15T20:26:03Z
65.
2019-08-15T20:29:03Z
74.
2019-08-15T20:38:55Z
1.
2019-08-15T19:04:05Z
45.
2019-08-15T19:50:45Z
46.
2019-08-15T20:08:21Z
90.
2019-08-15T20:54:38Z
90
23:01
Spielfazit:
Der Gegner war dann doch zwei Nummern zu gross. Der FC Luzern verliert auch das Rückspiel der Europa League-Qualifikation gegen Espanyol Barcelona mit 3:0. Zusammen mit dem Ergebnis von vor einer Woche steht damit eine klare 6:0-Klatsche für die Schweizer da. Heute waren sie noch chancen- und harmloser als in der eigenen Arena und scheiden zurecht aus. Espanyol startete sehr gut und erzielte schnell das erste Tor durch Wu Lei (3.). Besonders in der ersten Hälfte fand Luzern keine Entlastung und musste zusehen, wie die Spanier sich immer wieder nach vorne kombinierten und durch den Doppelpack von Campuzano (27.,38.) davonzogen. Luzern kann und muss sich nun voll und ganz auf die nationalen Wettbewerbe konzentrieren, die am Wochenende mit dem Pokalspiel in Kreuzlingen weitergehen. Espanyol Barcelona zieht in die EL-Playoffs ein und trifft dort auf Zorya Lugansk aus der Ukraine.
90
22:54
Spielende
90
22:54
Eine Minute gibt es noch, dann ist es vorbei in Barcelona.
90
22:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
86
22:50
Espanyols Durchschlagskraft der ersten Hälfte ist inzwischen auch weg. Nico Ribaudo schiesst neben das Tor der Luzerner.
82
22:47
Wieder Margiotta! Innerhalb des Strafraums schiesst er zentral auf den Kasten und findet wieder nur Diego López.
80
22:45
Vollkommen untergetaucht ist bisher Francesco Margiotta im Luzerner Sturm. Nun zeigt er sich aber und schiesst. Diego López ist auf dem Posten und lenkt zur Ecke.
76
22:43
Ndenge findet den soeben eingewechselten Demhasaj in der Spitze. Der Kosovare verliert den Ball und kann ihn sich nur mit einem Foul wiederholen.
74
22:38
Einwechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
74
22:38
Auswechslung bei FC Luzern: Christian Schwegler
72
22:38
Pipa gelingt auf der rechten Seite der Durchbruch und er flankt. Am zweiten Pfosten versucht sich Nico Ribaudo gegen Schwegler zu behaupten, zieht aber den Kürzeren in der Luft.
69
22:34
Der frische Sidler setzt einen Akzent: Er verschafft sich Raum und setzt einen Schuss ab. Er fliegt in Richtung des rechten Pfostens, wird aber von Diego López pariert. Der Espanyol-Keeper hat bisher wenig zu tun gehabt.
67
22:31
Auch Luzern hat jetzt Wechsel durchgeführt und für die anstehende Schlussphase Schürpf und Sidler gebracht. Können sie dafür sorgen, dass das Ergebnis etwas freundlicher für die Schweizer aussieht?
65
22:29
Einwechslung bei FC Luzern: Silvan Sidler
65
22:28
Auswechslung bei FC Luzern: Ibrahima Ndiaye
62
22:26
Einwechslung bei FC Luzern: Pascal Schürpf
62
22:25
Auswechslung bei FC Luzern: Blessing Eleke
61
22:25
Auch in der zweiten Hälfte ist Espanyol die bestimmende Mannschaft. Sie nicht zwar nicht so druckvoll in der Offensive, dennoch findet Luzern keine Entlastung.
58
22:22
Zügig bringt Espanyol die nächsten beiden neuen Spieler: Nico Ribaudo und Puado bekommen eine gute halbe Stunde.
56
22:20
Einwechslung bei Espanyol Barcelona: Puado
56
22:20
Auswechslung bei Espanyol Barcelona: Granero
56
22:20
Einwechslung bei Espanyol Barcelona: Nico Ribaudo
56
22:19
Auswechslung bei Espanyol Barcelona: Campuzano
54
22:19
Nicht zum ersten Mal ist Müller der Sieger gegen Wu Lei: Der Chinese scheitert im Eins-gegen-Eins gegen den deutschen Keeper.
53
22:17
Gallego wechselt zum ersten Mal und bringt den 19-jährigen Pol Lozano in die Partie. Es ist seine Pflichtspiel-Premiere.
52
22:16
Einwechslung bei Espanyol Barcelona: Pol Lozano
52
22:16
Auswechslung bei Espanyol Barcelona: Sergi Darder
49
22:15
Mehrere Spanier setzen Ndenge unter Druck und zwingen ihn zum Ballverlust. Der Gegenangriff von Espanyol wird dann aber relativ zügig von Luzern unterbunden.
48
22:13
Ndiaye verschafft sich mit einem Trick Platz und schlägt eine Flanke. Anstatt bei einem Mitspieler, landet der Ball aber direkt im Toraus.
46
22:08
Es geht weiter!
46
22:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:53
Halbzeitfazit:
Luzern ist vollkommen überfordert gegen Espanyol Barcelona und liegt zur Pause mit 3:0 hinten. So stand es im Hinspiel erst nach den vollen 90 Minuten. Die Schweizer wurden kein einziges Mal wirklich gefährlich und sind meist mit dem Verteidigen beschäftigt, was aber auch nicht sonderlich gut gelingt. Barcelona dagegen spielt sein Spiel und hat die Führung verdient.
45
21:50
Ende 1. Halbzeit
45
21:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
41
21:47
Ohne Marius Müller im Tor hätte Luzern schon mehr Gegentore kassiert. Erneut ist der Deutsche zwischen den Pfosten zur Stelle und pariert gegen Wu.
38
21:41
Tooor für Espanyol Barcelona, 3:0 durch Campuzano
Luzerns fällt schon in der ersten Hälfte auseinander. Die Spanier können ruhig und unangegriffen durchs Mittelfeld kommen. Auf der linken Seite tut sich dann ein grosser Raum auf, in den der Pass kommt. Campuzano nimmt den Ball auf, geht zum Tor und schiebt unten rechts ein.
36
21:39
Lei Wu wird in einem Konter in Szene gesetzt und kommt im Sechzehner zum Abschluss. Der Schuss des Chinesen geht aber nicht aufs Tor, sondern drüber.
33
21:37
Gelbe Karte für Remo Arnold (FC Luzern)
Nach über einer halben Stunde gibt es die erste Karte. Arnold hält Vargas am Trikot.
30
21:35
Blessing Eleke hat sich verletzt und muss behandelt werden. Für ihn geht es aber erstmal weiter.
27
21:30
Tooor für Espanyol Barcelona, 2:0 durch Campuzano
Barcelona erhöht! Vargas hat auf der linken Seite Platz und passt von der Aussenlinie flach in die Sturmspitze. Dort startet Campuzano in den Ball, nimmt ihn mit und schliesst dann aufs lange Eck ab. Der Schuss ist nicht hart, trudelt aber platziert an Müller vorbei unten rechts ins Tor.
24
21:30
Dann doch einmal die Schweizer im Angriff: Neuzugang Ibrahima Ndiaye startet in eine Flanke, kommt aber nicht ganz ran. Ein kleines Lebenszeichen von Luzern.
22
21:29
Beim nächsten Standard herrscht wieder Chaos im Luzerner Strafraum. Schliesslich ist es Lazar Ćirković, dern den Ball rausprügelt.
20
21:26
Auf der anderen Seiten erhält Espanyol eine Ecke. Sergi Darder bring sie hinein und findet in der Mitte Espinosa. Er steigt hoch in die Luft und platziert den Kopfball in Richtung Tor. Müller pariert und lenkt zu einer weiteren Ecke.
18
21:23
Arnold setzt einen strammen Schuss ab, der aber nicht zum Tor durchkommt. Einer seiner Mitspieler steht im Weg und hält den Ball so auf.
13
21:20
Granero versucht Vargas mit einem langen Pass in die Tiefe zu schicken, was auch fast klappt. Allerdings gerät das Zuspiel ein Stück zu weit und der Argentinier kommt nicht mehr hinterher.
12
21:18
Starke Parade! Pipa schiesst im Fünfer drauf - eigentlich gute Aussichten auf ein Tor. Auf der Linie reagiert Müller aber gut und ist zur Stelle.
10
21:17
Die Katalanen kontrollieren das Spiel und lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Luzern kommt nicht hinterher und wirkt unkonzentriert.
6
21:12
Nach nur wenigen Minuten zeigt Espanyol wieder seine Effektivität und erzielt mit dem ersten Angriff das Tor. Luzern ist mit dem anfänglichen Druck der Spanier überfordert.
3
21:07
Tooor für Espanyol Barcelona, 1:0 durch Lei Wu
Und schon liegen die Spanier vorne! Vargas flankt den Ball von der linken Seite in den Sechzehner. Dort löst sich der Chinese Wu am ersten Pfosten von den Verteidigern und köpft aus kurzer Distanz in die Maschen.
1
21:04
Der Ball rollt! Mit ein paar Minuten Verspätung ist der Anstoss erfolgt.
1
21:04
Spielbeginn
20:58
In wenigen Minuten geht es los. Als Schiedsrichter ist der Portugiese Jorge de Sousa mit von der Partie. Der 43-Jährige hat über 200 Spiele in der Liga NOS geleitet, wobei er über 1000 Gelbe Karten verteilte.
20:49
Luzern braucht heute im Rückspiel im "besten" Fall ein 4:0, um doch noch in die Playoffs zu kommen. "Im Fussball weiss man nie. Alles ist möglich", sagte Coach Thomas Häberli vor der Partie und fügte hinzu: "Wir werden alles daran setzen, Barcelona das Leben so schwer wie möglich zu machen." Sein Gegenüber Gallego möchte nicht, dass sich seine Spieler ob des Vorsprungs ausruhen: "Es passt nicht in meinen Kopf, dass sich meine Mannschaft entspann. Trotz dem guten Resultat aus dem Hinspiel müssen wir hart arbeiten, um wieder zu gewinnen."
20:38
Gestern tat sich etwas Grosses im Kader der Spanier: Stürmer Borja Iglesias hat den Verein verlassen und sich einem direkten Ligakonkurrenten angeschlossen. Für 28 Millionen Euro wechselte der 26 Jahre alte Stürmer zu Betis Sevilla. So einen wie Iglesias könnte Luzern auch gebrauchen. Die Schweizer haben in ihren sieben Pflichtspielen der Saison nur vier Tore geschossen. Die Hälfte kam von Christian Schneuwly, der seinen Vertrag in Luzern aber auflöste und nach Lausanne ging.
20:27
Die spanische Liga startet erst an diesem Wochenende in die Saison 19/20. Espanyol ist dadurch noch nicht so richtig im Rhythmus drin wie manch anderer Verein. Luzern zum Beispiel hat schon vier Ligaspiele absolviert, steht aber nach nur einem Sieg als Achter der Super League da. Die letzten beiden Partien gegen Genf und gegen Thun gingen verloren.
20:22
Ein kurzer Rückblick auf das Hinspiel in der vergangenen Woche: Beim Match in der Luzerner swissporarena hatten die Gastgeber zu Beginn gute Anteile, liessen dann aber nach und kamen kaum noch zu Chancen. Die Spanier agierten souverän und abgeklärt vor dem Tor: Ferreyra erzielte nach einer guten halben Stunde die Führung und brach damit das Spiel des FCL. Nach dem Seitenwechsel war Espanyol klar überlegen und kam durch Vilà und Vargas zu weiteren Treffern. Am Ende stand es 0:3 und Barcelona hatte schon mindestens ein Bein in den Playoffs.
20:14
Es geht um das Ticket für die Playoffs als den letzten Zwischenschritt auf dem Weg in die Gruppenphase. Beide Teams sind in der zweiten Qualirunde eingestiegen und haben damit schon einen Konkurrenten ausgeschaltet. Barcelona kam gegen Stjarnan aus Island weiter, Luzern gegen Klaksvik von den Faröer-Inseln.
20:07
Guten Abend und willkommen zur Europa League! Im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde empfängt Espanyol Barcelona den FC Luzern. Los geht's um 21 Uhr im RCDE Stadium.

Aktuelle Spiele

Beendet
Celtic FC
Celtic
CFC
Celtic FC
20:45
AIK Solna
AIK
AIK Solna
AIK Solna
Beendet
Slovan Bratislava
Sl. Bratislava
SLO
Slovan Bratislava
21:00
PAOK Saloniki
SAL
PAOK
PAOK Saloniki
Beendet
Torino FC
Torino FC
TOR
Torino FC
21:00
Wolverhampton Wanderers
WOL
Wolverhampton
Wolverhampton Wanderers
Beendet
Espanyol Barcelona
Espanyol
ESP
Espanyol Barcelona
21:00
Zorya Lugansk
LUG
Zorya Lugansk
Zorya Lugansk
Beendet
Partizan
Partizan
BEO
Partizan
21:00
Molde FK
MOL
Molde FK
Molde FK

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Rangers FCAlfredo MorelosRangers FC8811
2FK AstanaMarin TomasovFK Astana6701,17
3Espanyol BarcelonaFacundo FerreyraEspanyol Barcelona5601,2
Torino FCAndrea BelottiTorino FC6631
Aberdeen FCSam CosgroveAberdeen FC6621
Wolverhampton WanderersRaúl JiménezWolverhampton Wanderers6601
7Apollon LimassolEmilio ZelayaApollon Limassol7530,71
Malmö FFMarkus RosenbergMalmö FF6500,83
FK SūduvaMihret TopčagićFK Sūduva6500,83
F91 DudelangeDanel SinaniF91 Dudelange6520,83
AEK LarnacaIvan TričkovskiAEK Larnaca6510,83
12FK AstanaRúnar SigurjónssonFK Astana6420,67
Malmö FFRasmus BengtssonMalmö FF6400,67
Steaua BucureştiFlorin TănaseSteaua Bucureşti8410,5
PFC Ludogorets RazgradJakub ŚwierczokPFC Ludogorets Razgrad6400,67
="/de/leben.html" >Leben