Frankreich gegen Dänemark
Beendet
Frankreich
25:23
Dänemark
Frankreich
Dänemark
14:10
Austragungsort
Yoyogi National Gymnasium
60
15:34
Fazit:
Die französischen Handballer gewinnen das Finale des Olympischen Turniers gegen die Auswahl Dänemarks mit 25:23 und holen nach 2008 und 2012 zum dritten Mal die Goldmedaille. Nach der 14:10-Pausenführung zogen die Bleus schnell auf sechs Treffer davon (33.). Die weiterhin unkonzentriert wirkenden Skandinavier blieben ihrem Widersacher nur dank einer starken Phase ihres Torhüters Landin auf den Fersen und verkürzten den Rückstand auf vier Tore (37.). Auch die Gille-Auswahl leistete sich spielerischen Tiefen, bewahrte aber zunächst ihre grundsätzliche Stabilität in der Deckung und hielt das Jacobsen-Team auf Abstand (42.). Den Dänen gelang es dann aber während einer Durststrecke der französischen Offensive, durch einen 5:1-Lauf den Anschluss herzustellen (49.). In einer spannenden Schlussphase litten die Bleus zwar unter Nervenflattern, brachten den knappen Vorsprung aber über die Ziellinie. Das nächste grosse Handballturnier ist die Europameisterschaft, die in der zweiten Januarhälfte in Ungarn und in der Slowakei ausgetragen werden soll. Einen schönen Samstag noch!
60
15:31
Spielende
60
15:31
Tor für Frankreich, 25:23 durch Ludovic Fabregas
Frankreich reisst die Goldmedaille an sich! Dänemark verpasst den entscheidenden Abschluss, schenkt den Ball einmal mehr her. Fabregas wirft ihn daraufhin aus der eigenen Hälfte in den leeren Kasten und jubelt in der Folge mit all seinen Teamkollegen.
60
15:30
Nach einem unsauberen Kreisanspiel Nikola Karabatićs hat Dänemark die Chance zum Ausgleich.
59
15:29
Tor für Dänemark, 24:23 durch Morten Olsen
Olsen lässt die Dänen hoffen! Der Ex-Hannoveraner rennt auf halbrechts mit Tempo an den Kreis und knallt den Ball in die kurze Ecke.
59
15:28
Gut 110 Sekunden vor dem Ende der 60 Minuten nimmt Nikolaj Jacobsen seine dritte Auszeit.
58
15:28
Hansens Wurf aus halblinken sieben Metern stoppt Gérard in der kurzen Ecke, doch Magnus Landin fängt den Abpraller.
57
15:26
Tor für Frankreich, 24:22 durch Hugo Descat
Descat zittert den Ball ins Netz! Der Linksaussen bekommt einen sehr guten Winkel, schliesst aber unpräzise auf die lange Ecke ab. Landin ist zwar dran, doch der Ball rutscht in die Maschen durch.
57
15:26
2 Minuten für Henrik Møllgaard (Dänemark)
Møllgaards unnötig langer Trikotzupfer gegen Nikola Karabatić zieht eine Zeitstrafe zur Unzeit nach sich.
57
15:25
Das Olympiafinale bleibt wohl bis in die letzten Augenblicke offen. Frankreich hat zwar das Momentum der Dänen ausgebremst, doch die Angst, den Sieg noch herzuschenken, scheint gross zu sein.
56
15:24
Tor für Dänemark, 23:22 durch Mathias Gidsel
Der weiterhin agile Gidsel stösst in eine halbrechte Lücke und netzt trotz spitzen Winkels.
56
15:24
Mem leistet sich aus dem mittigen Rückraum den nächsten Fehlwurf, trifft erneut nur die Aussenseite der linken Stange.
55
15:23
7-Meter verworfen von Mikkel Hansen (Dänemark)
Genty ballt die Faust! Der Gérard-Ersatz bleibt auf der Linie stehen und wehrt Hansens harte Ausführung auf die obere rechte Ecke mit der linken Hand ab.
55
15:22
2 Minuten für Nikola Karabatić (Frankreich)
Der ehemalige Welthandballer verursacht mit seinem Foul an Gidsel nicht nur einen Siebenmeter, sondern kassiert auch noch eine Zeitstrafe.
54
15:22
Dänemark im Glück! Erst findet Nikola Karabatić aus halblinken sechs Metern seinen Meister in Landin, dann fliegt Descats folgender Versuch gegen die Unterkante der Latte und die Innenseite des langen Pfostens.
53
15:21
Gérard gelingt gegen einen erzwungenen Rückraumwurf Hansens die nächste Parade.
53
15:20
Tor für Frankreich, 23:21 durch Nedim Remili
Trotz starken Gegnerkontakts am halbrechten Kreis wuchtet Remili den Ball in die kurze Ecke.
52
15:19
Gérard verhindert mit der Fussabwehr eines Sprungwurfs Gidsels den Ausgleich.
51
15:18
Nach Mems Tritt in den Kreis ist der Ball wieder bei der Jacobsen-Auswahl.
49
15:16
Nach einem 1:5-Lauf nutzt Guillaume Gille die T2-Karte.
49
15:15
Tor für Dänemark, 22:21 durch Mathias Gidsel
... und genau das schafft der wuselige Gidsel mit einem Wurf aus halbrechten sechs Metern.
49
15:15
Infolge Landins Parade gegen Remili kann Dänemark den Anschluss herstellen...
48
15:14
Tor für Dänemark, 22:20 durch Magnus Landin
Magnus Landin nimmt sich den ihm angebotenen Wurf vom linken Flügel und netzt sicher in die kurze Ecke.
48
15:13
2 Minuten für Dika Mem (Frankreich)
Mems absichtliches Fussspiel sorgt für eine doppelte Unterzahlphase der Franzosen.
47
15:13
Mem trifft aus dem zentralen Rückraum nur den linken Aussenpfosten.
47
15:12
Tor für Dänemark, 22:19 durch Mikkel Hansen
Hansen vollendet den fälligen Strafwurf per Aufsetzer in die rechte Ecke.
47
15:12
2 Minuten für Luc Abalo (Frankreich)
Abalo stolpert in die Füsse Magnus Landins und handelt sich eine Zeitstrafe ein - es ist erst die zweite dieser Partie.
46
15:11
Tor für Frankreich, 22:18 durch Hugo Descat
Linksaussen Descat hebt ab und legt den Ball gefühlvoll in der langen Ecke unter.
46
15:10
Tor für Dänemark, 21:18 durch Mikkel Hansen
Nur noch drei! Hansen kann einen Ballgewinn am eigenen Kreis mit einem erfolgreichen Tempogegenstoss krönen.
45
15:10
Tor für Dänemark, 21:17 durch Mikkel Hansen
Hasen lässt Dänemark hoffen! Nach einer weiteren Abwehr Landins ist der Topstar schnell vorne, tankt sich auf halblinks an den Kreis und überwindet Gérard mit einem präzisen Abschluss in das rechte Kreuzeck.
44
15:08
Der frische Routinier Olsen soll nun im dänischen Rückraum die Fäden ziehen.
43
15:07
Nikolaj Jacobsen macht von der T2-Karte Gebrauch.
43
15:06
Ein ungenauer Pass Mensah Larsens in Richtung Magnus Landin landet im Toraus.
42
15:05
Tor für Frankreich, 21:16 durch Nikola Karabatić
Der ehemalige Welthandballer stösst in eine halbhohe Lücke und überwindet Landin mit einem gefühvollen Heber.
40
15:03
Tor für Dänemark, 20:16 durch Mads Mensah Larsen
Der Flensburger besorgt einen der wenigen einfachen Rückraumtreffer der Dänen.
39
15:02
Tor für Frankreich, 20:15 durch Nedim Remili
39
15:01
Die Dänen sind weiterhin von entfernt von ihrem Optimum, bleiben Frankreich aber auf den Fersen.
38
15:01
Tor für Dänemark, 19:15 durch Henrik Toft Hansen
38
15:01
Tor für Frankreich, 19:14 durch Nedim Remili
37
15:00
Tor für Dänemark, 18:14 durch Magnus Landin
Der Kieler probiert's gleich noch einmal und bringt den Ball diesmal im rechten Winkel unter.
37
14:59
Magnus Landin hat auf dem linken Flügel einen guten Wurfwinkel, doch Gérard ist in der langen Ecke mit der linken Hand zur Stelle.
36
14:58
Tor für Dänemark, 18:13 durch Mikkel Hansen
... Hansen versenkt auch den vierten Strafwurf - aus dem Spiel heraus steht er erst bei zwei Toren.
36
14:58
Gidsel erzwingt gegen Fabregas einen Siebenmeter...
36
14:58
Tor für Frankreich, 18:12 durch Valentin Porte
34
14:56
Tor für Dänemark, 17:12 durch Mathias Gidsel
34
14:56
Nikola Karabatićs Sprungwurf aus mittigen neun Metern ist leichte Beute für Landin.
34
14:56
Gérard gelingt gegen Mensah Larsen die fünfte Parade.
33
14:55
Tor für Frankreich, 17:11 durch Luka Karabatić
33
14:55
Tor für Dänemark, 16:11 durch Mathias Gidsel
Gidsel kann Remilis Treffer nach schneller Mitte mit einer starken Einzelaktion kontern.
33
14:54
Tor für Frankreich, 16:10 durch Nedim Remili
32
14:54
Magnus Landin schenkt ein etwas unsauberes Anspiel Toft Hansens her.
31
14:53
Tor für Frankreich, 15:10 durch Valentin Porte
Porte hebt vom rechten Flügel ab und bringt den Ball per Aufsetzer in der langen Ecke unter.
31
14:51
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Yoyogi National Gymnasium! Beiden Nationalmannschaften sind die Strapazen der letzten Tage deutlich anzumerken; wirklich hochklassig kommt dieses Endspiel mit seinen vielen einfachen Fehlern nicht daher. Die Franzosen bringen sich in bessere Wurfpositionen als ihr Rivale und gehen daher mit einem klaren Vorteil in die zweiten 30 Minuten.
31
14:51
Beginn 2. Halbzeit
30
14:39
Halbzeitfazit:
Die französischen Handballer führen zur Pause des Endspiels des Olympischen Turniers mit 14:10 gegen die Auswahl Dänemarks. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit vielen erfolgreichen Abschlüssen taten sich die Angriffsreihen plötzlich sehr schwer; die Nordeuropäer verpassten mehrfach eine Zwei-Tore-Führung und liessen einen 3:0-Lauf der Bleus zu, der Trainer Jacobsen zu einer frühen Auszeit veranlasste (14.). Auch nach dem Ende der langen offensiven Durststrecke mussten sich die Dänen ihre Treffer härter erarbeiten als die Franzosen, die deutlich spielfreudiger und in weiten Teilen auch konzentrierter daherkamen. Die Bleus bauten ihren Vorsprung zunächst auf drei Tore aus (19.), fanden dann aber immer häufiger ihren Meister in Torhüter Landin. Wegen der vielen Unkonzentriertheiten beim Titelverteidiger blieben sie aber vorne. Bis gleich!
30
14:37
Ende 1. Halbzeit
30
14:37
Tor für Frankreich, 14:10 durch Kentin Mahé
... doch mit der Pausensirene stellt Mahé den Vier-Treffer-Abstand wieder her.
30
14:37
Tor für Dänemark, 13:10 durch Mikkel Hansen
Hansen überwindet von der Marke auch Genty...
30
14:36
Tor für Frankreich, 13:9 durch Dika Mem
29
14:35
Tor für Dänemark, 12:9 durch Henrik Toft Hansen
28
14:35
Tor für Frankreich, 12:8 durch Romain Lagarde
Und dann sind's vier! Lagarde überwindet Landin mit einem präzisen Sprungwurf aus dem linken Rückraum.
28
14:34
Mikkel Hansen trifft aus dem zentralen Rückraum nur den Querbalken.
27
14:33
Tor für Frankreich, 11:8 durch Kentin Mahé
Mahés Unterarmwurf bei drohendem Zeitspiel rauscht aus mittigen neun Metern in die untere rechte Ecke.
26
14:32
Tor für Frankreich, 10:8 durch Luc Abalo
25
14:31
7-Meter verworfen von Michaël Guigou (Frankreich)
... nach Descat scheitert auch Guigou von der Siebenmetermarke an Landin.
25
14:30
Luka Karabatić wird siebenmeterwürdig zu Fall gebracht...
23
14:28
2 Minuten für Nicolas Tournat (Frankreich)
Tournat kann mit seinem Stoss gegen Gidsel nicht dessen Anschlusstreffer verhindern. Zudem handelt er sich die erste Zeitstrafe der Partie ein.
23
14:28
Tor für Dänemark, 9:8 durch Mathias Gidsel
21
14:24
Guillaume Gille legt die T1-Karte auf den Zeitnehmertisch.
20
14:22
Luka Karabatić findet vom zentralen Kreis seinen Meister in Landin.
20
14:22
Tor für Dänemark, 9:7 durch Mikkel Hansen
19
14:21
Tor für Frankreich, 9:6 durch Michaël Guigou
Drei vor für Frankreich! Nch einem weiteren Ballverlust der Dänen bringt der erfahrene Guigou den Konter mit einem sicheren Wurf ins Netz zu Ende.
19
14:21
Tor für Frankreich, 8:6 durch Luka Karabatić
18
14:20
Tor für Dänemark, 7:6 durch Mikkel Hansen
... Hansen kann von der Marke erneut den Anschluss herstellen.
18
14:20
Gidsel holt einen Siebenmeter heraus...
17
14:19
Gelbe Karte für Luka Karabatić (Frankreich)
17
14:19
Tor für Frankreich, 7:5 durch Luc Abalo
17
14:18
Hansen findet einen Weg an den halblinken Kreis, bringt den Ball aber nicht an Gérard vorbei.
15
14:17
Tor für Dänemark, 6:5 durch Mathias Gidsel
Gisdel erzielt nach einem feinen Solo durch die Mitte das erste dänische Tor seit Minute sechs.
14
14:15
Nach einem 0:3-Lauf macht Nikolaj Jacobsen von seiner T1-Karte Gebrauch.
14
14:15
Tor für Frankreich, 6:4 durch Nedim Remili
Remili tankt sich auf halblinks an den Kreis durch und besorgt die erste Zwei-Tore-Führung der Partie.
14
14:15
Ein ungenaues Anspiel Gidsels landet im Seitenaus.
14
14:14
Tor für Frankreich, 5:4 durch Dika Mem
Mems Rückraumkracher aus mittigen neun Metern findet den Weg in die obere linke Ecke.
13
14:13
Nach einem schwachen Wurf Mikkel Hansens ist der Ball wieder bei der Gille-Auswahl.
11
14:12
Luka Karabatić wirft vom zentralen Kreis unbedrängt über den gegnerischen Kasten.
11
14:12
Die Dänen warten seit fast fünf Minuten auf einen Treffer.
10
14:10
Tor für Frankreich, 4:4 durch Ludovic Fabregas
10
14:10
Die Torhüter Landin und Gérard drehen in dieser Phase auf.
9
14:09
Auch Gérard nimmt Holm einen freien Wurf ab.
8
14:09
Mem bricht auf halbrechts an Kreis durch, bleibt mit seinem Wurf aber am herausstürmenden Landin hängen.
7
14:07
Svan hat am Ende eines Gegenstosses freie Bahn in Richtung Tor, wirft vom halbrechten Kreis aber an der langen Ecke vorbei.
6
14:07
Tor für Dänemark, 3:4 durch Magnus Saugstrup
Der künftige Magdeburger ist auch mit seinem zweiten Abschluss vom Kreis erfolgreich.
6
14:06
7-Meter verworfen von Hugo Descat (Frankreich)
Descat scheitert von der Siebenmetermarke an Landin, der mit dem hohen linken Arm pariert.
6
14:05
Schon die Anfangsphase dieses Endspiels ist von einer enormen Intensität geprägt; auch das Tempo ist sehr hoch.
5
14:04
Tor für Frankreich, 3:3 durch Hugo Descat
... Descat verlädt Landin und jagt den Ball in den linken Winkel.
4
14:04
Auch Frankreich bekommt nach Gidsels Foul an Luka Karabatić einen ersten Strafwurf zugesprochen...
4
14:03
Tor für Dänemark, 2:3 durch Magnus Saugstrup
3
14:03
Tor für Dänemark, 2:2 durch Mikkel Hansen
3
14:03
Tor für Frankreich, 2:1 durch Dika Mem
Infolge eines durch Gérard gefangenen Abschlusses der Dänen bringt Mem die Bleus mit der zweiten Welle erstmals in Führung.
2
14:01
Tor für Frankreich, 1:1 durch Nikola Karabatić
Am Ende einer schnellen Rückraumkombination bringt der Superstar die Franzosen aus halbrechten acht Metern auf die Anzeigetafel.
1
14:01
Tor für Dänemark, 0:1 durch Mikkel Hansen
... Hansen täuscht einmal an und wuchtet den Ball dann gegen Gérard in die obere rechte Ecke.
1
14:00
Der Berliner Holm erzwingt nach 30 Sekunden am halbrechten Kreis einen Siebenmeter...
1
14:00
Frankreich gegen Dänemark – das Handballendspiel der Männer ist eröffnet!
1
14:00
Spielbeginn
13:54
Nach der Vorstellung der Spieler ertönen die Nationalhymnen.
13:52
Vor wenigen Augenblicken hat die Einlaufzeremonie begonnen.
13:42
Als Schiedsrichter wurden die Nordmazedonier Slave Nikolov und Gjorgji Nachevski auf das Finale angesetzt. Das Gespann verfügt über viel Erfahrung, leitete das Endspiel der EM 2020 in Stockholm. IHF-Offizieller ist der Norweger Per Morten Sødal.
13:38
Die Auswahl Dänemarks kann heute die Goldmedaille der Olympischen Spiele 2016 verteidigen; vor fünf Jahren wurden die Franzosen mit 28:26 niedergerungen. Seitdem hat sie zwei Weltmeisterschaften gewonnen und hat gegenüber den anderen Topnationen vor allem Vorteile hinsichtlich der beeindruckenden Kadertiefe. Für einen dänischen Endspieltriumph sprechen die herausragend besetzte Torhüterposition sowie die hohe Variabilität im Rückraum.
13:33
Die französischen Handballer, die nach dem Ende der absoluten Dominanz im Welthandball seit 2017 auf einen grossen Titelgewinn warten, haben in der Gruppenphase nach Siegen gegen Argentinien, Brasilien, Deutschland und Spanien nur das bedeutungslose letzte Match gegen Norwegen verloren und wurden Erster. In der K.o.-Phase setzten sie sich gegen Bahrain (42:28) souverän und gegen Ägypten mit etwas mehr Kampf durch (27:23). Die Mannschaft von Trainer Guillaume Gille profitiert von ihrer Abgeklärtheit und ist dem heutigen Widersacher personell in den Bereichen Kreisläufer, Deckung und Flügel leicht überlegen.
13:27
Nachdem sich an diesem Handballfinaltag der Männer am späten Nachmittag Ortszeit die Auswahl Spaniens durch einen 33:31-Sieg gegen die Ägypter die Bronzemedaille gesichert hat, geht es nun zwischen den Schwergewichten Frankreich und Dänemark um Gold. Die Vertretungen von FFHB und DHF sind die beiden stärksten im 21. Jahrhundert; Platz eins bei Olympischen Spielen gingen bei in Peking, London und Rio de Janeiro entweder an Frankreich (2008 und 2012) oder an Dänemark (2016).
13:23
Hallo und herzlich willkommen zum Finale des Olympischen Handballturniers der Männer! Nach der Goldmedaille greifen die Nationalteams Frankreichs und Dänemarks. Der Anwurf der Wiederauflage des Endspiels soll um 14 Uhr unserer Zeit im Yoyogi National Gymnasium erfolgen.

Medaillenspiegel

#LandGoldSilberBronzeGesamt
1USAUSA394133113
2ChinaChina38321888
3JapanJapan27141758
4GroßbritannienGroßbritannien22212265
5Russian Olympic CommitteeRussian Olympic Committee20282371
6AustralienAustralien1772246
7NiederlandeNiederlande10121436
8FrankreichFrankreich10121133
24SchweizSchweiz34613